Mozilla: Nutzer sollen helfen, Marke und Logos neu zu entwerfen

Die Mozilla Foundation, die in erster Linie für den Browser Firefox bekannt ist, will sich ein neues Aussehen spendieren. Helfen sollen dabei auch die Nutzer, denn man will auch bei der Entstehung der neuen Optik auf den Open-Source-Gedanken setzen ... mehr... Logo, Mozilla, Foundation Bildquelle: Mozilla Foundation Logo, Mozilla, Foundation Logo, Mozilla, Foundation Mozilla Foundation

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke, der Zug dürfte schon längst abgefahren sein. Zusätzlich ist er unterwegs noch entgleist und abgebrannt.

Etwas sehr spät. Bin zwar schon seit Ewigkeiten, Chrome User, aber bis letztes Jahr haben noch einige Freunde, Firefox genutzt. Bis sie von neuen Dingen erschlagen wurden, die sie nicht wollten.
Die haben alle gewechselt, auch wenn mit murren und knurren.
Glaube kaum, dass man die nun mit so einer Aktion wieder gewinnen kann.
 
@BasedGod: Ich glaube ja nicht, dass du die Messlatte für einen abgefahrenen Zug bist. Zum Anderen ist Mozilla mehr als nur Firefox.
 
@psylence: Hab ich das gesagt? Das war meine Einschätzung und sonst gar nichts...
Ja was denn noch? Thunderbird? :D Wurde der nicht eingestellt?

Wie gesagt, ich nutze Firefox schon ewig nicht mehr, aber viele Freunde haben ihn benutzt.
Die hätten niemals freiwillig gewechselt, wenn man es sich letztes Jahr nicht so verscherzt hätte und im nachhinein noch auf sie "gespuckt" hätten.
Also sag mir doch bitte, wie wollen sie diese verprellten Leute zurück bekommen. Mit Bargeld Geschenken? Was anderes fällt mit nicht ein.
 
@BasedGod: "Die hätten niemals freiwillig gewechselt, wenn man es sich letztes Jahr nicht so verscherzt hätte und im nachhinein noch auf sie "gespuckt" hätten. "

Geht es nicht etwas genauer? Was hat denn Mozilla getan, dass es nicht mehr ertragbar war, den Firefox zu nutzen? Bei mir ist er nach wie vor mein Standardbrowser und kann mich nicht an irgendwelche Sabberduschen erinnern.
 
@Kunbert: Design Änderungen waren eigentlich, zumindest in meinem Bekanntenkreis, immer das größte Problem, bzw warum die Leute gewechselt haben. Da kam je nach Person immer noch was anderes dazu.

"friss es oder lass es" Nach dem Motto hat Mozilla gehandelt.

So ist das eben wenn Unternehmen, mit aller Gewalt etwas ändern und durchsetzen müssen und du brauchst das auch nicht runter reden. Wenn man online schaut, gibt es mehr als genug Leute, die alleine nur wegen dem einen Grund oben gewechselt sind.
Wenn es alternativen gibt, selbst von gehassten Firmen, wechseln die Leute eben.

Ich war früher mit Firefox eigentlich recht zufrieden, bin aber wie oben geschrieben schon viel länger weg. Deswegen kann ich nicht viel genauer drauf eingehen, weil ich mich damit nicht mehr beschäftige. Habe es eben nur von Freunden und Bekannten so mitbekommen.
 
@BasedGod: naja, bisschen lahm und etwas "überfordert" bei vielen Tabs ist der Firefox im Vergleich zu Chrome, aber ansonsten schlägt hinsichtlich Datenschutz und Privatsphäre Firefox die richtige Richtung ein. Auch wird Firefox mit Rust grundlegend neu entwickelt, um performanter zu werden. Sehe also nicht, dass da etwas entgleist sei, Aufholbedarf ja, aber der wird ja geleistet. Auch in der Add-on Entwicklung übernehmen sie mit WebExtensions die Architektur von Chrome, was wohl bald eine 1-zu-1 Portierung der Add-ons von/zu beiden Systemen ermöglichen wird. Einzig den integrierten VPN-Dienst von Opera fände ich auch bei Firefox nett :-) Und Thunderbird wird nicht eingestellt, sondern wegen der Firefox-Neueentwicklung davon entgekoppelt.
 
@Zeussi: Überfordert ist gut. Bei welchem anderen Browser kann man denn überhaupt noch halbwegs problemlos mit mehreren hundert Tabs arbeiten? Das ist so ziemlich das einzige Argument das für Firefox spricht und das verdanken sie ausnahmslos den Addos die sie nun einstampfen wollen.
 
gut das mozilla sonst keine Probleme hat.
 
Ich habe schon mit allen Windows Browsern gearbeitet, übrig geblieben ist nur einer und der ist nun mein Main Browser. An the winner is.... Vivaldi ;-)
 
Ja richtig....Vivaldi ist auch mein Favorit !!! Superding !!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!