Samsung schwört Smartphone-Massenware ab, setzt auf Profit

Beim noch immer weltgrößten Smartphone-Hersteller Samsung will man in Zukunft der bisherigen Strategie abschwören, möglichst viele Geräte zu verkaufen. Stattdessen sollen Gewinne in den Mittelpunkt rücken, schließlich gilt es, die allgemein ... mehr... Smartphone, Samsung, Samsung Galaxy, J.K. Shin Bildquelle: Samsung Smartphone, Samsung, Samsung Galaxy, J.K. Shin Smartphone, Samsung, Samsung Galaxy, J.K. Shin Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die wie vielte News bzgl. Reduktion der Anzahl von Smartphones ist das jetzt? Gefühlt vergrößert das Portfolio von Samsung immer wieder. A-Serie, C-Serie, J-Serie, S-Serie, Note Serie. Dann innerhalb der Serien diverse Modelle und Submodelle. Ich weiß nicht, ob die entsprechenden Mitarbeiter, die das immer wieder in Interviews oder Berichten sagen sollen, noch ernst bleiben können, denn diese Aussage wurde schon so oft gebracht...
 
@bmngoc: Die Entwicklungszyklen laufen normalerweise aber auch ein paar Jahre bis zur Marktreife
 
@-adrian-: Das mag stimmen, jedoch sind die Aussagen schon zu Zeiten des S3 gekommen. Und das sind schon 4 Jahre. Dennoch schmeißt Samsung mehr als genug Modelle und Serien auf den Markt. Dass sie Jahr um Jahr immr wieder sagen, dass das Portfolio geschmälert werden soll, kann gerne Aktionen mit Sich bringen.
 
@-adrian-: Mal abgesehen, dass, wie in [o1][re:1][re:1] geschrieben, bereits zahlreiche Entwicklungszyklen abgelaufen sind, seit Samsung angefangen hat ständig zu behaupten, sie wollten das Smartphone-Sortiment verkleinern, kann man die Entwicklung von Geräten auch abbrechen, wenn es einem ernst ist, das Angebot zu verkleinern.

Frag' mal Satya Nadella. Der kennt sich aus mit Produkten plattmachen...
 
@bmngoc: Ich geb dir Recht, dass hat Samsung schon mehrmals angekündigt und dann gab es noch mehr Smartphones verschiedener Serien!
 
@Romed: Du meinst, dass es dann vom s6 zb eine Mini und eine Active Version gibt? Das ist auch richtig so und wird auch weiterhin so sein.
 
@BasedGod: Dazu noch diverse Modelle wie J1,3,5,7. Oder A3,5,7,8,9. Oh warte hätten wir noch C5,7. S7/7Edge/7 Active und bestimmt auch bald 7 mini. Dann hätten wir noch das recht aktuelle Note 5, aber bald abgelöst von Gerüchteweise zwei Note 6 und eventuell ein Note 6 lite. Das Jahr ist auch erst halb vorüber. Einige Monate haben wir noch.
 
@bmngoc: die A und J Dinger, können alle auf den Müll, da stimme ich dir zu. Galaxy und Note Reihe, muss bleiben wie sie ist, sonst verlieren sie nur Kunden. Das wird auch so sein, da braucht sich keiner "falsche Hoffnungen" machen.
 
@BasedGod: Sage auch nicht, dass diese nicht bleiben sollte. Jedoch dass durch A, C und J sehr viele Überschneidungen vorhanden sind und durchaus einiges eingespart werde kann. Und das nicht nur beim bestehenden Portfolio. Samsung hätte schon in den letzten Jahren einiges einsparen können, indem sie Modelle, die sich fast gar nicht unterschieden haben, gänzlich erst gar nicht entwickeln sollen. Dadurch hätte man die Ressourcen anderweitig verwenden können.
 
@bmngoc: Naja, 500 Abstufungen anzubieten ist nu auch nicht gleichzusetzen mit Massenware. Nur wenn diese 500 Abstufungen auch alle zu hauf in den Läden stehen. Wenn ich dich z.B. online aus den 500 Möglichkeiten konfigurieren lasse was du brauchst, dann geht das eher in richtung Einzelstück als in richtung Massenware. Kommt eben drauf an wie man das aufzieht.
 
Nicht zu vergessen, dass sie ja kürzlich auch noch gesagt haben, sie wollen jetzt ihre Tizen-Smartphones (noch) mehr pushen.
 
@Karmageddon: Oh stimmt. Die have ich total vergessen
 
@bmngoc: quatsch doch nicht rum. du weißt genau das es kein note 5 in EU gab. also zähl doch nicht jedes gerät auf von dem du hier mal gelesen hast weil mehr als die hälfte kommt nie auf den deutschen markt. und genau so ist es mit allen modellen. die sind irgendwo im einsatz aber außer in südkorea wohl sonst nirgends alle zusammen vertreten. oder kommst du bei mediamarkt nicht mehr klar weil da mehr als ein 4" ein 5" und ein 6" gerät liegen die alle schön silber sind ?
 
Wurde diese Strategie nicht schon vor ein paar Jahren angekündigt ?
 
@laiki: Du weißt ja nicht, ob sie tatsächlich durchgezogen wurde. Das Alphabet hat ja schließlich 26 Buchstaben. ;-)
 
Nach jahrelange Überflutung durch minderwertige Geräte und Software, versucht Samsung die Notbremse zu ziehen, bevor man alle Marktanteile und Macht verliert. Die haben gemerkt das die mit den Chinesen nicht preislich konkurieren können. Die blanke Panik macht sich bei der Führungsriege breit. Es ist wie bei jedem BigPlayer. Irgendwann kommt der Absturz und ein anderer nimmt seinen Platz ein. Bei Samsung ist es bald soweit. Mal sehen wie lange die noch die Führerschaft halten können, oder da enden wo Nokia,Blackberry, Motorola sind..
 
@WM10istDreck: Das trifft aber eher auf Apple zu und nicht Samsung
 
@WM10istDreck: Die Leute werden anscheinend nie kapieren, dass Samsung nicht vergleichbar ist mit Nokia, Blackberry oder HTC beziehungsweise umgekehrt.
Während bei diesen Firmen das (einbrechende) Smartphone-Geschäft die Hauptsparte ist/war, ist es bei Samsung nur ein Teilbereich von vielen. Da gibt es tausend Möglichkeiten zur Querfinanzierung. Nix pleite vonSamsung...
 
Und täglich grüßt das Murmeltier. Ab morgen dann die Produktoffensive, mit 20 neuen Geräten... ich wette, ich finde diese News in fast jedem der letzten Jahre.
 
ich wette nächsten Montag kommt ne news das Samsung ein Neues gerät vorstellt.
 
so wenig Modelle wie bei Apple muss es nicht sein, aber 10 Modelle reichen sicherlich für alle Märkte und Bedürfnisse.
 
Weniger (Ramsch-) Modelle und längerfristiger Produkt-Support (Updates v. Android) würde Samsung gut stehen.
 
Einfach weiter am S7 orientieren. Mit dem hat Samsung sehr vieles richtig gemacht.
Die Active Version mit 4000mah Akku darf diesmal gerne nach Europa kommen :)
 
Da kein vernünftiges OS angeboten wird, werden sie wohl weiterhin ohne mich Gewinn machen müssen.
 
@Chris Sedlmair: Klar, sie müsste nur auf Windows Phone wechseln, dann sprudelt die Knete nur so ;)
 
Interesant, dass hier nicht erwähnt wird, dass sich Samsung von Android lösen will und sein Tizen bereits wieder aus der Schublade geholt hat.
Samsung will sein eigenes Ökosystem a la Apple aufbauenund unabhängig von Google werden.
 
Der Markt ist gesättigt.. die Technologie stagniert. Hab noch immer ein S5 weil S6 und 7 für mich Downgrades sind wegen dem fehlenden Akku Tausch Möglichkeit. Gleichzeitig drängen die chinesischen Anbieter mit Billig Geräten auf den Markt die nicht unbedingt viel schlechter sind. Ich ( Android Fan ) bezeichne Android selber als Ramsch Betriebssystem. Man kommt auch mit 50 euro an ein Android Gerät dran weil es " nichts besonderes " ist. Bei iOS und Apple sieht das komplett anderes aus. Ich mag zwar Android mehr aber iOS ist nunmal nicht billig zu bekommen. Wenns Iphone für 200 Euro neu geben würde würden die Verkaufszahlen der großen Modelle auch einbrechen. Wie Samsung höhere Preise durchsetzten will ist mir schleierhaft. Paar dumme werden immer kaufen... die Frage ist obs reicht für Samsung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!