Neuer schnellster Supercomputer der Welt mit 10,6 Mio. Rechenkernen

China hat seine Position an der Spitze der leistungsfähigsten Supercomputer der Welt auch in diesem Jahr festigen können. Mit dem Sunway TaihuLight wurde dort ein neuer Hochleistungsrechner gebaut, der jetzt sich mit einer gegenüber dem bisherigen ... mehr... Supercomputer, Hpc, Sunway, Sunway TaihuLight Bildquelle: Jack Dongarra Supercomputer, Hpc, Sunway, Sunway TaihuLight Supercomputer, Hpc, Sunway, Sunway TaihuLight Jack Dongarra

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die wichtigste Frage ist und bleibt doch: Kann man darauf Crysis spielen?

ja ja, ich weiß...
 
@Darksim: Damit kann man Avatar in 24K 3D HFR in 1 Sekunde rendern ;)
 
@Mowolf: Niemals
 
@Darksim: Sicher nicht flüssig...
 
@Darksim: Nein! Denn Spiele aus dem kapitalistischen westlichen Ausland, noch dazu mit dekadentem Inhalt, können und werden NICHT darauf gespielt! ;-)
 
"Sunway TaihuLight erreicht in Linpack 93 PetaFLOP also 93.000 Milliarden Berechnungen pro Sekunde."

Entweder kann ich nicht rechnen oder ich habe einen Denkfehler. Aber 93.000 Milliarden Berechnungen pro Sekunde sind bei mir nur 93 TeraFLOPs, nicht 93 PetaFLOPs.
 
@Der Lord:
Hast schon recht. Ein Petaflop bedeutet eine Billiarde (= 1.000.000.000.000.000 = 10 hoch 15!) Rechenoperationen pro Sekunde!

Schon extrem! Vor allem Hut ab vor der Programmierleistung der darauf laufenden Anwendungen!
 
@AlexKeller: Und ich dachte schon, ich hätte in Wirklichkeit eine Petabyte-Platte in meinem Rechner. ;)

Aber Du hast Recht: Hut ab vor der Leistung sowohl bei der Programmierung der Anwendungen als auch bei der Entwicklung des Rechners selbst.
 
@AlexKeller: Naja, die PetaFlops sind ja nur die theoretische Anzahl an Operationen, die auf diesem Cluster möglich sind. Also Rechenleistung eines Kerns mal 10,6 Millionen. Da ist noch keine Software involviert.

Wie die Software, diese Leistung dann am Ende nutzt, ist eine völlig andere Frage.
Da spielen sehr viele Faktoren eine Rolle, erstmal wichtig, was will damit gemacht werden?

Wenn Daten analysiert werden sollen, spielt die Rechenleistung sogar eher eine untergeordnete Rolle, da wäre die Bandbreite der Datenübertragung und die Kapazität wichtiger. (genug RAM, bzw schneller SSD Speicher, oder optimierte Software für HDD Speicher)

Ich tippe allerdings eher auf reine Simulationen, ohne besonders großen Dateninput. Da sollte auch die Lastverteilung keine so große Schwierigkeit sein. Ganz grob gesagt, könnte jeder Kern einen Teil des Modells simulieren.

Aber wie gesagt, die PetaFlops sagen noch nichts über die Software und die damit verbundene Programmierleistung aus.
 
@Draco2007: Danke für die Erklärung!
 
@AlexKeller: "Ein Petaflop bedeutet eine Billiarde (= 1.000.000.000.000.000 = 10 hoch 15!) Rechenoperationen pro Sekunde!"

Das ist falsch. Der Begriff Petaflop existiert gar nicht. Richtig ist PetaFLOPS.
 
Was sind Metawatt?
 
@Tobi174: Sollten wohl Megawatt werden. Hab das mal berichtigt.
 
@Urne: Siehe O2 - wenn Du das auch richtigstellen könntest...
 
@Der Lord: Oki, wird gemacht.
Edit: Hmm, Wiki sagt auch Peta? https://en.wikipedia.org/wiki/Sunway_TaihuLight
 
@Urne: Ein Giga sind 1 Milliarde, ein Tera 1.000 Milliarden, ein Peta 1.000.000 Milliarden.

Entweder sind es also nur 93 TeraFLOP oder es sind 93.000.000 Milliarden.

Wenn Wiki auch von Peta spricht, dürfte es dann wohl Letzteres sein.
 
@Der Lord: Na ich hab den Thread hier jetzt markiert. Kann der Redakteur nochmal schauen was da richtig ist. :)
 
@Urne: ist gefixt! (rausgenommen ;))
 
@Urne: Danke für die Korrektur. Schau dir mal diesen Satz an: "Sunway TaihuLight erreicht in Linpack 93 PetaFLOP also 93.000 Milliarden Berechnungen pro Sekunde. Die theoretische Maximalleistung beträgt 125,4 PetaFLOPs." Anscheinend hat der Schreiber keinerlei Ahnung, von was er da schreibt. Erklär ihm doch mal, dass es FLOPS sind und nicht FLOP. Also, dass das S noch ein Teil des Akronyms ist und kein Plural.
 
@Tobi174: herrje, du hast natürlich recht. auch korrigiert, asche auf mein haupt, man sollte mehr zeit investieren, um sich zu informieren! DANKE!
 
Wettervorhersagen... Wettervorhersagen.. 238Mio Euro fuer Wettervorhersagen..Kriegt man damit ein Funding vom Staat oder wieso behauptet das jeder?
 
@-adrian-: Berechnungen für das Wetter im nuklearen Winter ;)
 
@-adrian-: Wahrscheinlich sind eher Klimamodelle gemeint. Das wäre dann tatsächlich 'ne andere Hausnummer, als der übliche Wetterfrosch.
 
@-adrian-: Was sind schon 238 Millionen, im Vergleich zu den Militärausgaben einiger Länder?

Und wenn die gewonnen Erkenntnisse am Ende noch als Frühwarnsystem für Wetterkatastrophen genutzt werden können, ist es meiner Meinung nach jeden Cent wert.
Zumindest deutlich mehr als ein moderner Kampfjet, der auch noch deutlich mehr kosten kann.

Da gehts doch nicht drum, die Genauigkeit der morgigen Temperatur auf 0.1 Grad zu steigern ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.