TeamViewer-"Hack": Es gibt Belege für eine ganz einfache Erklärung

Noch immer ist nicht endgültig geklärt, wie es kürzlich zum Sicherheits-Vorfall bei diversen Nutzern von TeamViewer kam. User vermuteten einen Hack, der Anbieter dementiert - und nun hat das Security-Unternehmen Trend Micro eine plausible Erklärung ... mehr... Internet, Fernsteuerung, TeamViewer Bildquelle: Teamviewer Internet, Fernsteuerung, TeamViewer Internet, Fernsteuerung, TeamViewer Teamviewer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin nicht ganz sicher, aber: selbst wenn es sich zuerst mal / hauptsächlich an ital. sprachige Leute richtete, wäre da wohl dennoch die Frage zu stellen, ob die derweil und zusammen damit verbreitete 6er Version des TV nicht universal bzw. multilang. war.
Womit nämlich einer Weiterverbreitung, auch in andere Sprachräume, wohl wenig im Weg stand ?
Und ich würde auch mal die Frage stellen wollen, inwieweit man womöglich erst nach der Installation merkte, das der Name der install.exe gefaked war bzw. das sie womöglich hinterlistiger weise als 11er Version benannt war..
 
@DerTigga: Wenn ich das richtig verstehe, ist die alte Version vor langer langer Zeit in Umlauf gebracht, aber jetzt erst benutzt worden. Sozusagen sind die Leute die damals drauf reingefallen sind, jetzt erst zu Opfern geworden. Und nur Italiener sicherlich, weil die Email oder mit was auch immer das kam italienisch war.
 
@xerex.exe: Ich lese die News so, das es sich um eine mehr oder weniger kürzlich passierten Versand handelt. Das es aber sozusagen einfach diese olle 6er Version sein musste, weil das, was von den Hackern erreicht werden wollte, mit neueren Versionen des TV gut möglich nicht(mehr) machbar war.. Weil in den neueren was anders ist, besser abgesichert ist, über andere Übertragungsprotokolle läuft...what ever.
Daher auch meine Vermutung einer fake-benannten Install.exe, die da verteilt / angehängt war / wurde. Jemand, der im guten Glauben denkt, das sei die aktuelle 11er Version, der installiert das eben evt. doch. Und merkt erst beim starten, das es in Wahrheit die 6er ist. Dann könnte aber eben schon alles zu spät sein bzw. der Trojaner sein (Daten ins Internet Übertragungs)Werk schon vollendet haben..
Man könnte nun noch drüber fachsimpeln, das diese 6er Version ja ziemlich veraltet ist, weniger Funktionen hat als die aktuelle 11er. Weshalb die install.exe der 6er Version eigentlich merklich / erkennbar kleiner, als eine von der 10er oder 11er Version sein müsste. Aber da die Häcker schließlich einen Trojaner und einen Keylogger mit eingebaut haben, dürfte die daraus entstehende Datei "genügend" groß gewesen sein, das das von so manchem als 'echte' 11er eingestuft wurde..
 
Schlecht verständlicher Artikel meiner Meinung nach.
Sind nur Nutzer mit einer alten TeamViewer Version betroffen?
Oder hat dieser Virus der bei dieser Spam Mail mitgekommen ist eine neue Version angegriffen und gegen eine alte ausgetauscht?
 
@Pro059: Der englischsprachige Trend Micro Text spricht (relativ weit unten) davon, das es da einen unüblichen Installationspfad gab / gibt.
Möglicherweise eine Vorgabe in / per der (sowohl den Trojaner wie auch die 6er Version installierenden) batch.exe.
Daher dürfte die ganze Geschichte auch eher nicht an eine bestimmte, beim User schon vorhandene TV Version gekoppelt sein, sondern weit eher eine Zweitinstallation darstellen.
 
Sehr verworrender und unklarer Artikel.
Bitte neu Strukturieren.
 
Aber Hauptsache, Winfuture spricht weiterhin von einem Hack.. Bravo ;)
 
@GlockMane: Naja, der Hack befindet sich hierbei in Anführungszeichen, was im allgemeinen Sinne ja auch soviel wie Zweifel bedeuten kann. Und da die Sache ja nicht ENDGÜLTIG geklärt ist, gibt es auch keine Beweise dafür das es KEIN Hack war :-)
 
@Raivenstar: Naja, es spricht aktuell nichts für einen Hack und dafür alles dagegen und nur weil man sie in Anführungszeichen setzt, wird aus einer falschen Behauptung keine Richtige ;)
 
Ich habe nur gemerkt, das Teamviewer nicht mehr funktioniert hat, also ich konnte bei keinem meiner Kunden eine Wartung vornehmen....
 
Ein verzweifelter Versuch das Vertrauen der Kunden wieder zurück zu gewinnen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen