Lovoo will Betrugsvorwürfe aufklären, Chef-Trio wieder auf freiem Fuß

Die Geschäftsführer der in die Schlagzeilen geratenen Dating-App Lovoo haben der Staatsanwaltschaft Dresden ihre volle Kooperation zugesichert und wollen so schnell wie möglich die Betrugsvorwürfe, sie würden sich durch den Einsatz von massiven ... mehr... Dating, Online-Dating, Lovoo Bildquelle: Lovoo Dating, Online-Dating, Lovoo Dating, Online-Dating, Lovoo Lovoo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einerseits traurig, dass Lovoo Fakes einschleust um Kohle zu machen. Andererseits muss man schon ziemlich doof sein, dass man auf diese Fakes reinfällt. Mühe hat sich Lovoo jedenfalls nicht gemacht. Die haben auf die Naivität und Dummheit der User gesetzt und offensichtlich erfolg gehabt.
 
@snaky2k8: Jap fallen einem sofort auf. Auch mein Mitleid an die Leute, die sich gerne verarschen lassen.
 
@BasedGod: Wieviele Menschen hast du denn aktiv davor gewarnt ?
Oder lief es nicht viel eher so, wie es so viele Menschen tun, das du dich nämlich gepflegt zurückgelehnt hast und dir gedacht hast: " ..och wieso soll ich mich anstrengen oder unnötig stark "auffalllen" ? "Die" werdens schon von alleine merken, das da ganz stark was nicht koscher ist.. ?! "
Unterlassung ist nämlich auch ne Form von Verarschen.
 
@DerTigga: Was laberst du da für einen Mist? Wen soll ich warnen? Die anderen Typen? Die werden einem nicht mal angezeigt, wenn man nur nach Frauen sucht, geschweige denn, dass man nicht mal anschreiben kann, wenn es keinen Match gibt.
Peinlicher Kommentar, von einem wie immer unwissenden. Hauptsache mal dumm daher gelabert. Applaus.

Du hast dich wohl verarschen lassen und bist nun etwas traurig. Anders ist das nicht zu erklären, was du hier ablässt.
 
@BasedGod: Das, was du da von mir als von dir praktiziertes mitdenken angesehen haben möchtest, ist einfach nur peinliches drauflos vermuten.
Denn ich habe, hatte und werde nichts mit solcher oder ähnlich gelagerter Software zu tun haben. Aber wenn das für dich bzw. angesichts von dem, wie du dich bisher dazu geäußert hast, sicher völlig unnachvollziehbar ist.
Die einzige Örtlichkeit, wo du dir ein warnen vorstellen könntest, ist also rein innerhalb dieser Software. Nein nein, das ist nicht kleinkariert von dir gedacht, nienicht !

Das du dich an anderer Stelle oder womöglich sogar offline nicht als Nutzer von sowas outen magst, eben weil du vor massenweise darin zu findenden Fakes warnst, ist echt charakterstark.
Dir weitere Chancen für "wegschießen" nicht versauen zu wollen bzw. sie nicht zu riskieren, dürfte wohl weit eher der Grund sein, wieso du dich, im Punkt: warnen, rein auf diese Software beschränken möchtest ?
In Summe hast du so reagiert wie erwartet.
Eben wie jemand, dem man ein heißgeliebtes "Spielzeug" madig gemacht hat bzw. der entrüstet lospoltert, wie unfein das ist, wenn man massiv zuviel kritisch Hinterfragen können von ihm erwartet ... *lach
 
@DerTigga: Du kennst mich nicht, nur meine Kommentare hier. Da kannst du natürlich reininterpretieren was du willst, aber ich weiß das ich ein richtiger Mann bin, ob dir das passt oder nicht, spielt da keine Rolle.

Ich weiß einfach nicht was dein Problem gerade ist? Weil ab und zu bei Tinder und eben auch Lovoo eine abfällt für mich? Nicht jeder muss dafür zu Professionellen, du solltest von dir also nicht auf andere schließen. :D

Würde es auch nicht als abhängig bezeichnen, wenn ich die Apps 1-2 mal am Tag auf mache, um jemand zurück zu schreiben. Ich mein nur weil du täglich 1-2 mal Taschentücher brauchst, bist du ja auch noch nicht lange Taschentücher abhängig oder?

Du wirkst ganz schön verbittert und traurig. Können ja mal FB Profile austauschen, ohne das es hier wer mitbekommt. Dann können wir ja mal vergleichen wer mehr Mann ist. Ich lache nun schon. Mitleids + für dich.

/edit
Hab es glaub doch gerade Verstanden. Du hast die ganze Zeit mit Fakes gechattet und dir dicke Hoffnungen gemacht, nachdem du 10000 Euro bei Lovoo hast liegen lassen. Nun fühlst du dich angegriffen, weil ich Mitleid mit dir habe.
daher weht also der Wind. Das hättest du aber auch einfach sagen können.
 
@BasedGod: Schnapp dir mal schnell ein Telefon und mach nen sehr kurzfristigen Termin beim Optiker deines Vertrauens..ist ja kaum zu fassen, wie verquer und von schief nach schräg du "mitliest". Da sieht man mal, wie wehrlos du dagegen bist, wenn dich gewisse Triebe mit sich mit reißen. Im konkreten Fall eben deine Wut bzw. dein intensiver Wunsch, mir, egal wie, ob nun links rum oder rechts rum, aber Hauptsache: einen rein gewürgt zu kriegen.
Wozu ich wohl den 2ten Satz in meinem re 1 geschrieben habe ?!
Aufgrund der Machart deines Edits sicherheitshalber noch: Dasselbe bzw. dieselbe Aussage, wie in jenem erwähnten Satz, gilt auch bei / für FB.
Deine Aussage, das es doch nur so sein kann, das ich massenweise Taschentücher verbrauche, nur weil ich mich gegen die Nutzung solcher / gewisser Software ausspreche, sagt so einiges über dich aus...
Was genau benutzt du nochmal zum "denken" ??
 
@DerTigga: Das du mit fast 50 keine Triebe mehr hast, ist nicht mein Problem! :D
Ich habe null Wut und habe alles sachlich dargelegt und mich gefragt was du von mir willst?

Du hattest hingegen leichte Anzeichen von Wut und Hass, was man an solchen dingen wie "*lach" erkennt. Das machen heutzutage oft die 14 Jährigen Mädchen, mit Kuss oder Zwinker Smileys, wenn sie sich nicht zugeben wollen, dass sie richtig Mad sind.

Nun lass doch mal vergleichen wer mehr Mann ist, wenn du es so nötig hast. ^^

Ich benutze mein großes Hirn zum nachdenken, mein großes Gemächt, ist für andere Dinge zuständig. Du nicht? Warum fragt man sowas?
 
@BasedGod: Es geht, wie grade in meinem Beitrag geschrieben, um im Griff haben seiner eigenen Triebe. Was dir nachlesbar massiv schwer fällt..
 
@DerTigga: Ich versteh dich einfach so schlecht, du schreibst alles kreuz und quer es ist ein richtiges wirrwarr. Selbst jetzt bin ich mir noch nicht ganz sicher, deswegen frag ich noch mal nach.

Im Griff haben? Ich hab mich nicht im Griff? Weil ich täglich eine App benutze, in der Hoffnung einen wegstecken zu können, was pro Monat im Normalfall mindestens einmal klappt?
Inwiefern ist das "sich nicht im Griff haben.

Viel mehr hast du dich mit deinem wirrwarr gerade, doch nicht im Griff.
 
@snaky2k8: Am Anfang ist es sicherlich sinnvoll, Fakeprofile zu machen. Sonst ist es schwer erstmal neue User zu aquirieren. Aber Lovoo hatte ja mit der Zeit genug User. Mich hats gewundert, dass immernoch so viele Fakeprofile auf der Seite waren, obwohl sie ja schon vor über nem halben Jahr deshalb negative Presse erhielten...
 
@gettin: Als ob die Presse solche Leute abschreckt wenn es um viel Geld geht. Und ich bin da anderer Meinung als du; ich finde nicht das Fakeprofile am anfang sein sollen/sinnvoll sind. Man kann auch anders User gewinnen. Mit Fakeprofilen regestirerst du dich und zahlst für etwas, was eig. nicht existiert. Ist so als ob du für eine Waschmaschine 800€ überweist die du dann als Foto per mail bekommst. Ich behaupte mal das selbst der dümmste user irgentwann merkt, dass 80% seiner kontakte doch nur Fake waren. Und die schlauen auch, deswegen gehts an die Öffentlichkeit und joa. Razzia undso. Es ist und bleibt Betrug! und ist kein Marketinginstrument in meinen Augen.
 
@snaky2k8: Lovoo funktioniert ja so das die Fakeprofile Nachrichten an andere Benutzer verschicken. Der Benutzer sieht dann nicht von wem die Nachricht ist, kann also auch nicht erkennen das das Profil Fake ist. Zum Freischalten der Nachricht muss man dann Geld bezahlen oder Credits haben, oder wie das da heißt. Man sieht also oft erst das es sich um ein Fakeprofil handelt wenn man schon gezahlt hat. Ich glaub nichtmal das das größtenteils klassische Fakes sind, das macht eher den Anschein als würden das tatsächliche Frauen sein die von Lovoo dafür bezahlt werden User zu animieren credits zu kaufen und zurückzuschreiben. Und vermutlich wird sich Lovoo auch so von dem Fake Vorwurf distanzieren können.
 
Also man merkt schon deutlich, dass dort die Polizei am Start war. Bis letzte Woche hatte ich noch täglich 5-6 Matches von Weibern, immer aus dem kleinen Dorf. Also insgesamt, müssten da schon 50-70 Topmodels wohnen :D

Joa und seit dem die Razzia war ist das deutlich zurück gegangen.
 
@saimn: Siehe mein Kommentar unten, ich finde es ist noch schlimmer geworden. Komisch :(
 
@saimn: HAHAHAHA, genau das hatte ich auch und auchg Match Votes von denen die nicht für mich gevotet haben. Ich hatte mit einer guten Freundin auch ein Match und hab sie mal drauf angesprochen, sie meinte denn das sie nicht für mich gestimmt hatte. Warum sollte sie auch, wenn sie was mit mir machen will würde sie mich ja auch so fragen können.
Ich fand das bei Lovoo schon immer sehr merkwürdig...
 
Was gibt es denn da aufzuklären? Selbst jetzt sind die Fakes da noch aktiv und ehrlich gesagt, kommt es mir so vor, als wären es so viele wie nie.
Wahrscheinlich die Masche nochmal richtig durchziehen, bevor es komplett dicht gemacht wird.
 
he he...Lovvo eben...keiner macht es, aber trotzdem ist / war jeder irgendwie mal angemeldet :)
Nun ja...hier mal 2 Beispiele, die eigentlich für jeden offensichtlich sein sollten... http://bit.ly/1VZOOBF & http://bit.ly/1XpZGdc .... und dazu sich einfach mal in die Lage einer Frau versetzen, die so aussieht....hat man es da wirklich nötig solche Bilder von sich ins Netz zu stellen, um somit jemand kennenzulernen?
 
@legalxpuser: Sowas toppt Kim Kardashian doch vor dem Frühstück... und die will niemanden kennenlernen.
Sorry, es gibt einfach Frauen die sammeln Aufmerksamkeit von Kerlen wie andere Leute Facebook-likes. Die interessiert der Typ nicht, Hauptsache sie wissen da sabbert einer mehr.
 
@Stamfy: Frauen leiden nunmal leicht und dann sehr unter der Angst, sie könnten unattraktiv und unbegehrenswert sein ;-) Es soll auch Frauen geben, die sich über die Menge an abgezocktem bzw. erdrängeltem Sex definieren, wieviel Frau sie sind. Die nur geliefert kriegen wollen, es mit dem Zurückgeben aber so garnicht haben..
Bei Männern ist das in der Regel etwas verschoben, die habens eher mit der Angst als unzuverlässig bzw. als nicht belastbare Stütze angesehen zu werden.
 
@Stamfy: naja mag sein...aber in dem Fall werden es wohl doch eher professionelle Fakes sein...
 
Ich finde es gut, dass die Beschuldigten jetzt wieder frei sind und einerseits noch die restlichen Spuren verwischen können und andererseits ihr Geld ins Ausland schaffen können. Ich mein, man kann ja diesen armen Kriminellen nicht ins Handwerk fuschen, am Ende müssten die sonst von Hartz IV leben und nicht vom dem abgezockten Geld ihrer Kunden. Kuscheljustiz forever!
 
@Karmageddon: Nun ja, nach der Razzia sollten relevante Spuren sich ja bereits in der Hand der Ermittler befinden. Spuren, die die Beschuldigten jetzt noch verwischen könnten, müssten den Ermitterln bisher durch die Lappen gegangen sein - ob es solche gibt? und falls ja, hätten die Ermittler sie dann noch gefunden, wären die Beschuldigten in Haft geblieben?

Auch Geld ins Ausland schaffen während eines laufenden Ermittlungsverfahrens dürfte nicht so kinderleicht möglich sein, wenn jemand auf Kaution frei ist gibt es bestimmt irgendwelche Auflagen.

Und unser Rechtssystem ist nun mal so aufgebaut, dass man versucht die Beschuldigten vor einer etwaigen Verurteilung nicht unnötig einzusperren etc. Kann man zu kuschelig finden, aber hätte man lieber ein Rechtssystem, in dem "ach, einfach erst mal wegsperren, Beweise finden wir schon noch"-Mentalität herrscht?
 
@FenFire: Unser Rechtssystem sieht aber auch die "Verdunklungsgefahr" als U-Haftgrund und der könnte hier m.E. durchausgegeben sein.
 
@Karmageddon: Bei der Freilassung auf Kaution ist das ja eines der Kriterien, die berücksichtigt werden. Nachdem eine solche erfolgte, sah man wohl keine (hinreichende) Verdunkelungsgefahr. Und die beteiligten Strafverfolgungsbehörden haben sicher genaueren Einblick in den Sachverhalt als wir Winfuture-Leser hier ;)
 
Eigentlich ist das mit Lovoo ziemlich interessant.

Ein Produkt täuscht falsche Tatsachen vor, damit es besser verkauft wird.

Lovoo: Fake Profile damit mehr Leute Premiumangebot kaufen

VW- weniger Spritverbrauch und umweltfreundlicher damit Leute die Autos kaufen

Aber warum wurde beim VW Konzern niemand festgenommen obwohl auch vorsätzlich getäuscht wurde und das über Jahre?
 
@vantage90: Und bei VW geht es nicht "nur" um Geld und gebrochene Herzen, sondern um Tausende vorzeitige Todesfälle wegen der vergifteten Atemluft.
 
Ein einfacher Test um Fakes auszufiltern: Wenn man nur gegen Geld den Kontakt aufnehmen kann - Taugt die Plattform nix. Wenn Kontakt besteht, die Plattform wechseln. (Telefon oder ein netter Kaffee in einer öffentlichen Bar). Wird dies durch das Portal verhindert, taugt die Plattform nichts! Lehnt der Kontakt eine Kommunikation außerhalb der Plattform ab, taugt die Plattform nix, da es ein Fake ist.
 
Das Geschäft der Lovoo GmbH erfüllt nach meiner Auffassung, den Tatbestand des StGB § 263 und ist als Straftat zu werten, zB. Urteil des Landgerichts Kiel von 2009, im SMS-Chat-Prozess gegen die Firma MintNet GmbH in Flensburg. Das Lovoo Modell hat sich von Anfang an so finanziert.

Die Firma Lovoo GmbH betreibt im Internet das Flirt- und Chatportal "Lovoo.com", mit Anbindung eines SMS-Chat-Dienstes.
Es existieren auf dem Portal scheinbar glaubwürdig angelegte Profile (sogenannte Fakes) von Frauen und Männern die auf dem Portal präsentiert werden.

Bei Angabe einer Handynummer in die Registry der Webseite "Lovoo.com", wird der Kunde von einer Chat-Administration, die alle SMS-Chat-Eingänge anzeigt, von Moderatoren der Firma Lovoo GmbH angeschrieben. Der Betrag von x,xx Euro, wird einmalig dem Kunden über SMS eingeblendet, in folgenden SMS-Nachrichten nicht mehr, um anfallende Kosten zu verschleiern. ( steht ja bei diesen Arschlöchern in der AGB ) Insofern dient der x,xx Betrag als Grundgebühr zu weiteren Teilnahme.

Nach Eintragung der Handynummer wird der Kunde bereits wenige Minuten nach der Anmeldung über SMS animiert und von Mitarbeitern ( Promoter ) der Firma Lovoo GmbH über SMS angeschrieben.
Phantasievoll werden den Kunden intime Fragen, teilweise pornografischer Natur, über die Chat-Administration gestellt, um eine Antwort zu entlocken bzw. einen SMS-Dialog aufzubauen und somit zur Zahlung zu bewegen.

Es ist durchaus wahrscheinlich, dass durch dieses betrügerische Geschäftsmodell enorme Einnahmen erzielt werden, durch Menschen die ernsthaft auf Partnersuche sind. Eine absolute Schande kommt hinzu, dass ein Gericht in diesem Fall Millionen Euro zur Kaution entgegennimmt, von Geldern die über Betrug abgezockt wurden. Womöglich hat Deutschland das nötig!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte