Bericht: LG-Smartphone lässt sich aus 7 Zentimeter Abstand laden

Der koreanische Elektronikkonzern LG hat angeblich die Entwicklung eines Smartphones mit Unterstützung für die Energieversorgung per Magnetresonanz-Technologie abgeschlossen. Das Gerät soll anders als bisher übliche Wireless-Charging-Ansätze auch mit ... mehr... Dell, Wireless Charging, Rezence Bildquelle: Rezence Dell, Wireless Charging, Rezence Dell, Wireless Charging, Rezence Rezence

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mir ist es eigentlich egal, wie lange mein Smartphone zum laden benötigt. Ich lade es eigentlich immer über Nacht, wüsste nicht dass ich mal nicht über den Tag gekommen bin. Notfalls nehme ich einen Ersatzakku mit. Von Quickcharge halte ich nichts. Die Akkus vieler Smartphones sind fest verbaut und es ist zu erwarten, dass die starke Belastung des Akkus beim Laden die Lebenszeit deutlich verkürzt.
 
@FuzzyLogic: Beim G5 ist der Akku nicht fest verbaut.
 
Juhu, starke Magnetfelder in der Wohnung. Wer will das nicht!
 
@MaxM: hab für nur 340? nen stylischen aluhut... Interesse? Außerdem bietet ich Armbänder an, welche ein negatives Magnetfeld aussenden, die das entstehende Magnetfeld neutralisieren.
 
@xerex.exe: ich könnte noch einen Bergkristal anbieten, der hilft nicht nur gegen Magnetfelder und Handystrahlen sondern auch gegen Wasseradern :-)
 
sehe jetzt wenig Vorteile gegenüber Qi, welches ich nun schon seit einigen Jahren Zuhause als auch im Auto einsetze.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links