AMD Radeon RX-Grafikkarten sollen 1080p-Gaming für wenig Geld bieten

AMD hatte bereits auf der Computex 2016 mit einer überraschend günstigen VR-fähigen Grafikeinheit auf sich aufmerksam gemacht und legt jetzt mit der Vorstellung der weiteren neuen Modelle der AMD Radeon RX-Serie nach. ... mehr... Amd, Radeon, AMD Radeon RX 470, AMD Radeon RX 460, AMD Radeon RX Bildquelle: AMD Amd, Radeon, AMD Radeon RX 470, AMD Radeon RX 460, AMD Radeon RX Amd, Radeon, AMD Radeon RX 470, AMD Radeon RX 460, AMD Radeon RX AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin schon sehr auf die 490er Serie gespannt, die aktuellen Nvidia Preise sind ja einfach witzlos.
 
@L_M_A_O: Ich auch. Ja zumual selbst 2 RX480 im Crossfireverbund immernoch günstiger sind als die NvidiaKarte. Aber das wird sich spätesens dann ändern denk ich. Sie haben jetzt nur den Monat Vorsprung voll ausgenutzt und das Geld aus den Taschen gesaugt bei denen die nicht warten können. Aber jeder wie er mag. Ich warte auf erste Benches und dann schlage ich zu. 480 dürfte reichen.
 
@Driv3r: Ich hätte gerne mehr Leistung, deshalb werde ich wohl auf die 490 ohne X wechseln. Aktuell habe ich eine GTX 970, da muss der Sprung einfach größer sein, damit es sich wirklich lohnt.
 
@L_M_A_O: Ich werde wohl auf die 480X oder die 490 warten. Meine HD7850 muss doch langsam mal in Rente.
Aber warum eine 970 mit einer anderen mittelklasse-Karte ersetzen? Der Leistungssprung dürfte sich doch eher in grenzen halten und das geld nicht wert sein. 490X hätte ich jetzt verstanden, oder halt dann die nächste Generation.
 
@Bautz: Es ist keine Mittelklasse Karte, die 490 basiert auf Vega und nicht Polaris und ist genauso High-End wie die 490X, mehr als 360€ gebe ich auch nicht für eine Grafikkarte aus. Bei NV ist eine x70er ja auch High-End.

Das ich von einer 970er wechsle hat den Grund, das ich noch einen Verkaufspreis haben will, der noch ganz okay ist und ich auf eine Zukunftsfähigere Karte setzen möchte.
 
@L_M_A_O: Mittelklasse ist für mich Preisrange 200 - 400€.

Die 970 (wenn sie letztes Jahr deine Anforderungen erfüllt hat) sollte das auch noch ein zwei jahre tun, dann kannst du eine 490 für weniger geld abgreifen, oder dann halt eine 590. So ist jedenfalls meine Strategie.
 
@Bautz: Bei mir ist der Preisbereich für Mittelklasse bis 300€, aber es spielt auch die Technik rein. Die GTX 1070 und 1080 haben ja auch nur Mittelklasse-Chips.

"Die 970 (wenn sie letztes Jahr deine Anforderungen erfüllt hat) sollte das auch noch ein zwei jahre tun, dann kannst du eine 490 für weniger geld abgreifen"
Ich kaufe aber grundsätzlich eine Grafikkarte bei erscheinen, damit der Wiederverkauf sich später lohnt. Habe ich bei der GTX 670 und bei der GTX 970 bisher so gehandhabt. Nur ist mir jetzt die GTX 1070 zu teuer. Länger als zwei Jahre nutze ich eigentlich nie eine Grafikkarte.

Zu der Leistung/Anforderung, mehr ist immer besser, auch eine GTX 1080 könnte ich locker Auslasten, nur ist für mich schon ein gewisses P/L-Verhältnis wichtig.
 
@L_M_A_O: Ich kaufe meist Auslaufmodelle, da man die dann meist nachgeworfen bekommt ;-)
Wie viel kriegt man für ne gebrauchte 970? 100€?

Mehr als 350€ habe ich auch noch nie ausgegeben.
 
@Bautz: Noch bis zu 200€ für ein gutes Modell.
 
@Driv3r: Sogar mit neuem Motherboard sind beide Karten günstiger. xD
 
@blume666: und was hast Du von 2 wenn Du sie nicht vernümpftig angesteuert bekommst? i7 kann 16 Lanes PCIe ansteuern. 4 gehen für die Festplatte druff. Da wird es mit einer schon eng
 
@deischatten: Tja, dann sag mir mal eine Anwendung die den Load von PCIe2 vollkommen auslastet. Wir sind mittlerweile bei PCIe3(?). Den PCIe2 Bus bekommst du vielleicht ausgelastet, wenn du CUDA/OpenCL-Anwendungen mit speziell für die Karte angepasten Kerneln verwendest. Kein PC-Spiel lastet den Load so aus, dass die CPU auf die Karte warten muss. Umso mehr die CPU jetzt an die Karten über den Nativen Befehlssatz abgeben kann, desto weniger wird blockierend gearbeitet. Natürlich muss die Anwendung das unterstützen. Aber initialisierend wird eh alles in den VRAm geschoben und nur noch mit der GPU API gearbeitet.
 
"energieeffizientes HD-Gaming" bei 1080p?

Kann vieles bedeuten...man kann auch ein Spiel in 1080p spielen, wenn man die Details auf Minimum stellt.
 
@saimn: "Letztlich soll die RX 480 Spiele mit hohen Einstellungen in 1440p-Auflösung unterstützen"
 
@NightStorm1000: Ja die 480. Aber in der News geht es doch um die 470 & 460 oder verstehe ich die News falsch?
 
Wo Nvidia die Preise für seine Karten jetzt kräftig anhebt, ist das wohl DIE Chance, endlich zu Nvidia anteilstechnisch aufzuschließen!
 
@TomW: Keine Ahnung was du meinst, aber nVidia hat keine Preise angehoben. Die alte Generation (GTX970/980) sind im Schnitt um 50€ günstiger zu haben, seit die 1070/1080 auf dem Markt sind. Und die Preise der Pascal-Karten liegen entsprechend ihrer Leistung oberhalb. nVidias Preisgefüge ist damit logisch und durchgängig. Das ist etwas das AMD noch lernen muss, wenn ich mich an die Einführung der 380X erinnere, denn die war 100€ zu teuer im Vergleich zur Konkurrenz aus beiden Häusern.
 
@Mitsch79: Was ich meine? Dass die GTX x70-Reihe beispielsweise seit der GTX 470 einen Einstiegspreis zwischen 350 und 400€ hatte. Und jetzt kosten selbst die günstigsten Custom-Modelle mindestens 480€.

Die X80-Modelle haben immer 450 bis 550€ gekostet, und die GTX 1080 plötzlich 700€?

Warum? Die K unst besteht darin, die Modelle in der selben Preisklasse zu halten und dort im Rahmen des Budgets zu verbessern. Aus der GTX 1070 ist eigentlich die 1080 geworden, und aus der 1080 theoretisch eine 1090, rein vom Preis her.

De Facto hat Nvidia mit der Aktion gerade die gesamte extrem populäre Mittelklasse AMD überlassen.
 
@TomW: Sehe ich anders. AMD hat den GTX970 und 980 im Moment nicht wirklich viel entgegenzusetzen und keine Karten in dem Segment, die in dem Sinne konkurrenzfähig wären, dass sie für den gleichen Preis etwas mehr Leistung böten. AMDs neue RX480 liegt auf dem Niveau einer GTX 970, die haben aber die meisten nunmal schon. Ergo gibt es da keinen Markt bzw. keinen der wirklich relevant wäre. Den Markt hat nVidia bereits abgedeckt und genau das wissen die Leute bei nVidia. Die 1070 und 1080 werden langfristig in den Bereich der 970 und 980 fallen, sobald die wiederum auslaufen. Was im nächsten Jahr passieren sollte. Aber bis dahin deckt nVidia mit den am Markt verfügbaren Karten das komplette Spektrum ab.
 
Sehe im Moment keine Alternative zu NV wenn es um High End geht !
 
@Berserker: Du hast aber schon verstanden, dass es sich bei den oben genannten Karten um Einsteigermodelle handelt?!
 
@Berserker: Dementsprechend zahlt man bei NV aber auch Enthusiasten Preise^^ Die 1060 und die 1050 dürften für die meisten Spieler interessant sein, da wird AMD aber wohl in dem Gebiet die besseren Produkte liefern.
 
@L_M_A_O: Naja der Durchschnittsspieler ist laut diversen Studien mitlerweile in der Enddreißiger Region angesiedelt. Deswegen sind Spieler heutzutage auch finanzkräftiger als noch vor 15 Jahren. Ich kaufe mir zwar auch immer den Preisleistungssieger, aber letzten Endes kommts mir jetzt nicht auf 100 oder 200 Euro an, wenn das Gesamtpaket stimmt.
Momentan siehts bei mir eher nach ner 1070 im nächsten Rechner aus. Die scheint wirklich zu überzeugen.
 
"energieeffizientes HD-Gaming" => Ja, das stimmt wirklich, vor allem, wenn man bedenkt, dass ZWEI RX480 im Verbund 300Watt verbrauchen, und EINE NVIDIA 1080 genausoschnell ist, aber nur 150Watt benötigt. Ist wirklich klasse, das muss ich schon sagen.
Was mich aber nun wirkich total flash, ist das Gerücht, dass die neue PS4K bzw. PS4NEO einen verlangsamten RX480-Chip erhalten soll. Na, dann werden wir ja nächstes Jahr einen richtigen Geschwindigkeitsflash bekommen. So ca. 4 Terraflops.
 
@Aloysius: Naja den Verbund muss man erstmal nutzen können, und SLI und Crossfire sind je nach Spiel eben ok bis solala und bugged. Desweiteren ist die 1080er so oder so wahrschlich nen Stück teurer, und die 150 Watt Mehrleistung werden wohl nie bis selten erreicht, deswegen würde ich nicht behaupten, das man durch Energie die Mehrkosten der 1080er wieder reinholt. Aber ich bin gespannt, ich würde gerne AMD einsetzen, da ich damit seltsamerweise nie Probleme hatte und es einfach Konkurrenz zu NVIDIA geben muss, aber momentan machen ses einem schwer.
 
@Aloysius: Aha. Und wo ist die RX480 die Antwort auf die 1080er von Nvidia? Die kommt erst noch. Du vergleichst also Äpfel mit Birnen.

Aber schnell, kauf dir deine 600 Euro Grafikkarte damit du ein paar FPS mehr hast die dein Auge aber eh nicht wahrnimmt.
 
@Aloysius: Problem ist eher das Du die Karten garnicht vernümptig an den PCIe Bus angebunden bekommst. Der aktuelle I7 6700k hat 16 Lanes. 4 gehen für eine M2 drauf dann hast Du eine Graka mit 8 und eine mit 4 angebunden. Wird der SLI Verbund sehr gut laufen :)
 
Also ka, es geht mir doch weniger um die Auflösung als um die Details. Irgendwie berichtet davon keiner. Um alle aktuellen Games auf 1080p UND MAX Details spielen zu können, brauchts schon eine gtx 970, und selbst die macht kein Antialiasing jenseits der 4x mit, je nach Spiel. Was kann die Karte also nun, FUll HD bei low Details in flüssig, das kann mittlerweile auch ne Intel.
 
@LivingLegend: Geht natürlich nur eine GTX970 mindestens, AMD hat wie immer nichts dergleichen zu bieten. Wenn die AMD-Karten 240p schaffen kann man sich freuen, aber auch das schaffen die Karten nur mit 1000 Watt auch im Idle und 150°C.
 
@W!npast: Nichts was in puncto Preis/Leistung mit nVidia mithalten könnte. Korrekt. Die GTX970 ist auf dem Niveau eine 390X unterwegs, eher drüber. Ist aber 50€ - 100€ günstiger.
 
Ich nutze nur Nvidia, aktuell eine Titan X. AMD kommt mir nicht ins Haus!
 
@regulator: Und bei mir kommt Nvidia nicht ins Haus. Und nun?
 
@Unglaublich: ich hab gar kein Haus. Aber eine 980 ti. Und nun?
 
@Unglaublich: Und warum? Was spricht denn gegen Nvidia?
 
@Unglaublich: Warum bekomme ich keine Antwort und nur negative Bewertungen? Unehrlich und feige!
 
@regulator: Von wegen "unehrlich und feige". Warum sollte ich dir eine Antwort geben, die dich scheinbar sowieso nicht interessiert? Ich habe nicht angefangen mit dem Trollen.
 
@Unglaublich: Doch, es interessiert mich. Mir fallen keine negativen Aspekte bei Grafikkarten von Nvidia ein (außer vielleicht dem Preis, aber der spielt nur eine untergeordnete Rolle).
 
@Unglaublich: Ich warte auf die Argumente.
 
Ich warte derweil bis der Selling Point von AMD endlich mal was anderes ist als "wir sind billig".

Früher gab es das schon mal, ich kann mich erinnern.
 
Danke AMD. Endlich hat mal jemand begriffen, daß es nicht immer FPS im dreistelligen Bereich auf einer aberwitzig hohen Auflösung sein müssen, für die man am Ende vielleicht auch noch ein eigenes Kraftwerk benötigt. Solche Lösungen waren nie praktikabel und taugen bestenfalls zum "Längenvergleich".
 
@starship: So Karten gabs schon immer.
 
@LivingLegend: Das schon, aber es fehlte mir zum Beispiel der Anreiz, meine 6870 zu ersetzen. Durch was denn auch...

Wenn ich mal den Energhiebedarf als primäres Kriterium heranziehe, bekomme ich bei etwa gleichem Verbrauch auch nur eine R7 in mit so ziemlich identischer Leistung bei ungefähr dem gleichen Preis wie seinerzeit meine 6670. Das ist indiskutabel.

Ich bekomme bisher weder etwas, das bei etwa gleichem Verbrauch deutlich mehr Leistung bietet, noch etwas mit gleicher Leistung bei deutlich geringerem Verbrauch als meine jetzige Karte, DAS ist bis heute mein Problem. Also gab es schlicht keinen Grund für eine neue Karte, denn die Leistung meiner jetzigen genügt mir für meine Zwecke absolut. Das hätte ich oben vielleicht etwas besser ausführen sollen.

Könnte ich das Leistungsniveau halten und dabei den Engergiebedarf deutlich senken, würde ich sehr wahrscheinlich mal wieder Geld ausgeben. Das gilt für die CPU übrigens genauso.
 
mit was wären sie denn mit nvidia vergleichbar?
 
ich würde mich freuen wenn AMD, eine dual GPU Radeon RX 460/470/480 bringt! DAS WÄRE GEIL FÜR KP 50? mehr, das dann in XFire, puh alter verwalter!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte