PlayStation VR: Sony nennt Startdatum und stellt viele Games vor

Virtual Reality ist derzeit eines der Trendthemen schlechthin, auch wenn das ganz große Interesse schon wieder etwas abflaut. Das liegt wohl an einigen Startschwierigkeiten von Oculus Rift und HTC Vive sowie dem Umstand, dass die High-End-Headsets ... mehr... Playstation, Virtual Reality, PlayStation VR, PSVR Bildquelle: Sony Playstation, Virtual Reality, PlayStation VR, PSVR Playstation, Virtual Reality, PlayStation VR, PSVR Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja ... das problem war das der markt irgendwie nur von diesen vr headsets für handys überschwemmt wurde und viele nun denken "klasse so ein schund". und wie soll das dann aussehen auf dem headset. die ps4 hat doch so schon probleme i halte in hiher auflösung ihne fps probleme zu bringen genau wie die xbox. warul sollten sonst schon neue raus kommen. also ich wöre ein fan von würde aber eher den rechner nachrüsten als ne konsole zu kaufen wo die spiele doopelt so teuer sind.
 
@Tea-Shirt: man darf vr nicht mit tv vergleichen. klar wird es nicht high end. aber der vr effekt nicht nicht zu unterschätzen, da machen auch sachen spass die am bildschirm langweilen.
 
@Tea-Shirt: Schund würde ich manche nicht nennen diese Karton Brillen zum selber bauen sind auf jeden Fall mist taugen aber zum ausprobieren.
Die teuren aus Plastik sind da weitaus besser vor allem auch Passgenauer.
Sind ja auch nicht Teuer man bekommt schon annehmbares für 20 Euro ansonsten mit genug geschickt lässt sich da selber was Bauen.
Überlege nach meinem versuch mit einer Karton Brille selber mir eine etwas bessere anzuschaffen weniger für VR mehr um Filme zu schauen.
Mittels App lassen sich Filme nämlich wunderbar so ausgeben das man glaubt im Kino zu sitzen.
Aber so hast recht die masse wird glauben was ein Müll liegt aber an den wenigen und obendrauf schlechten VR Apps die angeboten werden.
 
Na ja, diese Renderfilmchen sagen mal gar nichts. Bin echt gespannt, befürchte aber, dass die Optik unter VR stark leiden wird. Mehr als PS3 Optik ist da wohl nicht drin
 
@EffEll: Wenn überhaupt. Denn VR braucht ja extrem viel Leistung.

Da finde ich den Schritt von MS besser: Lieber dafür eine neue Konsole veröffentlichen.

Und für mich wird VR Wohl nie das Killerfeature sein.
Wenn man mit einem 75 Zoll 4K TV Zockt dann will man nichts anderes mehr ausser vielleicht 85 Zoll oder mehr ^^

Hatte im Europapark eine VR Achterbahnfahrt. Das ist wirklich Geil. So zu Gamen finde ich wiederum nur halb so Geil. Denn es macht nur Sinn wenn man sich auch wirklich bewegt. Und ich bezweifle das dies viele tun werden. Und nur um Links- und Rechts zu schauen...Naja. Mal schauen.
 
@Edelasos: "Da finde ich den Schritt von MS besser" Das macht Sony auch. Es kommt eine PS4 neo. Diese hat lt. ersten Angaben doppelt soviel Leistung. Ergo für jedes Auge die PS4 Leistung von heute. Sehr viel werden die Details also nicht leiden. Etwas aber mit sicherheit schon. Ich finde das aber ok denn für dieses "Erlgebnis" lohnt sich das. Aber klar; wenn man 75 Zoll 4k und vllt noch Oled zuhause hat könnte einen das auch schon so sehr befriedigen das man die Pixel in der Brile nicht vorzieht trotz des 3d gefühls ;). Ich denke aber die wird von den VR's die erfolgreichste nach Verkaufszahlen ausgenommen der hinter her geschmissenen Samsung VR.
 
@Driv3r: Ja aber die PS VR wird ja auch auf der jetzigen PS laufen und da bestimmt in naja...durchschnittlicher Qualität?!

Jaaa das Sie die erfolgreichste wird kann gut sein, ist ja auch mit abstand die günstigste...
 
@Edelasos: Nicht nur das wird auch durch die Konsole eher Verbreitung finden durch den bei Eltern gefürchteten Nerv Faktor Kind.
Alle anderen werden auch verkauft werden aber ein Kunde ist erstmal so gestrickt das er bei der Sony Version direkt eine Möglichkeit sieht es zu benutzen.
Die anderen werden eher bei PC Gamern oder Technisch Versierten bzw. Interessierten Kunden Ankommen.
Selbiges wird sobald es Erscheint bei der Microsoft geförderten Brille sein Kunde sieht X-Box und denkt ah dafür kann man das also benutzen.
 
@Edelasos: Also für mich steigt der Spaßfaktor nicht mit der Displaydiagonale des Monitors an. Eher im Gegenteil. Auf großen Diagonalen wird es einfach nervig und unübersichtlich. Egoshooter gerade online gehen damit auch nicht. Kann das echt nicht nachvollziehen und natürlich macht VR auch Sinn ohne wirklich zu laufen. Die Atmosphäre ist eine ganz andere.
 
@Edelasos: Nicht Falsch nur glaube ich das die wenigsten solche TV Geräte haben oder Stellen könnten.

Wenn man die VR Brille auch als reines Ausgabe Medium benutzen kann erzielt man damit einen Kino Effekt der Deutlich mehr Diagonale hat, natürlich nur sofern man die gut hin bekommt und zumindest mal HD Qualität erreicht wird.
Dass könnte den Markt zumindest mal erschüttern weil man braucht ja dann nur noch den Receiver, Player oder Konsole und kann den TV weglassen.

Da braucht es dann auch keine Leistung da ja nur das was sonst am TV landet durch die Brille geschickt wird.
Das einzige was aber leicht durch ein Firmware Update nachgereicht werden kann ist das Quasi 2 Bilder an stelle von 1 Bild da sein müssen, was aber die Brille auch selber durch Signal Splitten schaffen sollte.
Am Smartphone geht das durch App wird das Bild 2 mal auf dem Display ausgegeben und durch die Brille dann ein großes Vorgespielt/Vorgetäuscht.
 
@EffEll: mich würde mal interessieren ob das alles nur 2d Spiele in VR sind oder auch in 3d.. Weil in 2d wäre das ja kein problem. In 3d kann ich mir das nicht in der Grafik vorstellen.. Auf dem galaxy gear vr sind viele Sachen auch nur 2d oder in 3d in mieser Auflösung..
 
@Farbrausch: Nun ja, es fallen halt immer die doppelte Menge an Berechnungen an, da jeder Frame unabhängig für jedes Auge einzeln berechnet wird. Die Grafik wird auf jeden Fall wesentlich schlechter als normal, daher hätten mich echte ingame Szenen interessiert. Diese gerenderten Trailer sagen ja mal gar nichts
 
@EffEll: nicht ganz. Bei echtem 3d ok, da ja 960×1080 pro Auge berechnet werden.. Aber bei 2d vr wird nur einmal fullhd berechnet und die kopfbewegung wie mit dem rechten stick quasi simuliert wird. Aber leider gibt es kaum Info darüber. Auf den messen wo die Leute spielen konnten hat man ja nur 2d auf einem TV sehen können. Und die echten 3d Titel waren grafisch extrem abgespeckt.
 
@Farbrausch: Ja, ich beziehe mich nur auf 3D Titel, dafür ist VR ja auch gedacht. Edit: Ist der Bildausschnitt tatsächlich 1:1? Ich hätte gedacht, bei VR könne man einen vollen 16:9 Bildausschnitt genießen. Der Bildschirm muss sich die Informationen ja nicht teilen. Bei Polarisations 3D ist es technisch so, aber hier hat doch jedes Auge seinen eigenen Bildschirm, ähnlich der Shutter-Technik. Ist doch kein Smartphone, wo der Bildschirm geteilt werden muss
 
@EffEll: Naja so wie ich das sehe ist das wie bei einem Smartphone, da ja die 1920 geteilt werden in der Hälfte aber die 1080 logischerweise bleiben.. Naja mal abwarten.
 
@Farbrausch:
Hab mal nachgeschaut. Also die Rift löst mit 1080x1200 auf. Dadurch, das für beide Augen das gleiche Bild nur aus einer leicht versetzten Perspektive erhalten, ist der Bildausschnitt tatsächlich nahezu quadratisch und ziemlich beschränkt.
 
Nicht vergessen darf man, dass nur das PlayStation VR-Headset 399 Dollar kostet... klar ist weniger als die Oculus oder die Vivre, aber dennoch muss man sich die PlayStation Neo ebenfalls kaufen, welche wie ich vermute teurer wird als die PS4.0
 
@yves_:" muss man sich die PlayStation Neo .. kaufen.." Im Text: "Das liegt daran, dass viele bereits eine PlayStation 4 zu Hause stehen haben". Ich denke nicht das man das muss. Wer auf Details verzichtet kann auch die "alte" nehmen. Kompatibel wird sie jedenfalls sein zu der Brille.
 
@Driv3r: Ist es denn klar, ob alle angekündigten AAA VR Titel auch auf der normalen PS4 laufen werden?
 
@Edelasos: Lt dem was ich gelesen hab ja. Bzw ich hab gelesen das die PS4 und PS4 neo 100% kompatibel sein müssen. Die Entwickler dürfen nichts exklusiv entwickeln. Lediglich ein "neo modus" dazu nehmen was dann die Grafik aufwertet. Das denk ich wird dort dann auch so sein. Ansonsten widerspricht Sony da sein eigenes Konzept. Auch wenns hierbei um VR geht. Aber selbst ein Handy schafft VR. Wenn man will geht das schon nur halt eben mit massiven Qualitätseinbußen. Aber das wissen wir erst wenn es soweit ist. Bin auf die ersten Tests gepannt.
 
@Edelasos: Ja müssen da Sony es so will die Hersteller müssen beide Konsolen Unterstützen.
Ob das Sinn macht wird sich Zeigen ich gehe davon aus das in 2 Jahren Spätestens die Unterstützung weg ist weil die Qualität leidet und die Kunden Weinen.
 
Letztendlich hat SONY im Gesamtpaket das beste VR Erlebnis momentan zu bieten. Klar kommen Sie nicht an die Qualität einer Vive ran, allerdings haben Sie dafür genug Content zu einem annehmbaren Preis. Ich traue Ihnen mit dieser Vorgehensweise viel zu.
 
@Purple1991: Das kannst du anhand dieser Renderfilmchen sagen?
 
Das Spielerlebnis bei Eurotruck Simulator würde damit bestimmt ansteigen.
 
Irgendwie kann ich mir das nicht Vorstellen das es wirklich Funktioniert.
Hab mal so eine Cardboard VR Brille aus Neugierde probiert das Problem was ich da sehe ist einfach das wohl sehr viele das gar nicht Vertragen werden.
Mir ging es genauso wie manchen Leuten auf einem Schiff dort nennt man es Seekrank hier möchte ich es einfach VR-Krank bezeichnen.
Ob und wieweit die Brille dann an der Konsole oder PC ähnliches bewirkt weiß ich nicht.
Das blöde ist einfach das dem Auge Bewegungen gezeigt werden aus der Ich Perspektive aber das Innenohr meldet gegenteiliges oder nicht dazu passendes und schon wird vielen schlecht.
Wenn die Brille nur als ein Monitor Fungiert OK ist es eine sinnvolle Überlegung die anzuschaffen sofern auch normale Bilder dort ausgegeben werden können ohne das man VR Effekte hat.
Aber so kann ich mir Absolut nicht Vorstellen das es ein erfolg werden wird zurzeit halte ich VR für ein weiteres 3D ein paar Jahre wird es Hip sein aber dann in die Bedeutungslosigkeit verschwinden.
Meiner Ansicht nach ist es eine nette Sache die aber eigentlich nichts im Wohnzimmer verloren hat, ich könnte mir mit dem richtigen Ansatz eine Rückkehr der Arcade Hallen vorstellen.
Mit der Richtigen Aufmachung wäre es dort besser aufgehoben wie am Konsumermarkt.
So eine Plattform in die ein Laufband eingebaut ist wo man sich bloß in ein Geschirr hängt bringt bestimmt ein Deutlich besseres VR Erlebnis wie zuhause wo auch noch der Kabel als Stolper falle dabei ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!