Apple: macOS 'Sierra' mit neuem Namen, Anti-Cortana, Tabs überall & mehr

Apple hat soeben, mehr als anderthalb Jahrzehnte nach der Markteinführung von OS X, die Umbenennung seines Desktop-Betriebssystems in "macOS" bekanntgegeben. Gleichzeitig gab man den neuen Release "Sierra" an und stellte eine Reihe von Neuerungen ... mehr... Apple, Siri, Macos, Sierra, Apple Mac OS X, Apple macOS Bildquelle: Apple Apple, Siri, Macos, Sierra, Apple Mac OS X, Apple macOS Apple, Siri, Macos, Sierra, Apple Mac OS X, Apple macOS Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn soll das hinter dem Ofen vor locken? Wie wollen die denn jemals auf einen nennenswerten Marktanteil kommen mit den ewigen marginalen Veränderungen. Habe mal mehrere Stunden mit dem OS gekämpft, und kann nur sagen Nein Danke.
 
@mulatte: um es kürzer auszudrücken: Du hast keine Ahnung.

Richtig hast du auch nicht, drückt die windows taste....funktioniert nicht, drecks os...
 
@Fanel: Alleine ein Touchpad mit mehreren druckstufen die aber mießerabelst definiert sind und so immer in stufe 2 kommt ohne das zu wollen.

Das MacOSX ein furchtbares UX chaos ist muss ich erst Garnicht erwähnen.
Alles in allem ist OSX noch nicht mal auf höhe von OS9, und da soll es Windows konkurrenz machen? Nope
 
@Alexmitter:
[ ]Alexmitter hat ein Force Touch Trackpad über längere Zeit genutzt
[x]Alexmitter hat ein Force Touch Trackpad noch nie über längere Zeit genutzt/Alexmitter erfindet Geschichten, um Konkurrenz zu seiner Lieblingsfirma schlecht zu reden

Edit: Lasset die Minusse regnen!
 
@mulatte: Es soll niemanden hinter dem Ofen vorlocken. Dafür ist es auch nicht gedacht. Apple verdient hauptsächlich mit iPhone und iPad, die anderen Produkte sind dafür da den eigenen Kundenkreis zufrieden zustellen. Den Apple hat einen richtig großen Vorteil, alle Geräte sind miteinander Verbunden und es funktioniert out of the Box. Ich sehe ohne Verzögerung die Bilder die ich mit dem iPhone gemacht hab auf meinen AppleTV oder ich kann am Macbook ran gehen wenn mich jemand anruft und das iPhone gerade im Rucksack ist. Klar bekommt man die Funktionalität auch mit Linux/Android oder Windows/Windows Mobile hin, aber es läuft halt einfach nicht out of the Box und so gut wie bei Apple.

@ger_brian: Es ist eine Windows Fan Seite die über Apple Software schreibt. Was erwartest du?
 
@ger_brian: Netter Versuch, wie gesagt, ich habe absolut nichts gegen Druckstufen und mag die Idee, das sie so lausig definiert sind ist die schande hier.
Man muss sie Fühlen können, da fehlt das Feedback.
 
@Alexmitter: Dann solltest du eventuell auf Grund einer motorischen Störung einen Arzt aufsuchen ;) Bei Millionen anderer User klappt das seltsamerweise ganz wunderbar.
 
@starchildx: Wie oft noch: Winfuture ist keine Windows Fan Seite mehr. Die Überschrift "Die ganze Welt der IT" sagt doch schon direkt, dass es ein allgemeiner Newsblog ist.
 
@Alexmitter: Schon mal mit den Forcetouch Pad versucht? Also wenn man da den unterschied nicht fühlt......
 
@ger_brian: Hab ich gesagt man kann sich nicht daran gewöhnen? Es ist einfach nicht Intuitiv, bei Apple, und das muss man ihnen zu gute halten ist eigentlich alles sehr Intuitiv, und das hier ist genau das gegenteil.
Also muss ich mich jetzt wohl bei Apple umgewöhnen ;)
 
@Alexmitter: Halt, moment. Von nicht intuitiv hast du absolut gar nichts gesagt. Du hast gesagt, es ist so mies umgesetzt, dass es laufend Falscheingaben hervorruft. Das ist etwas gänzlich anderes als nicht intuitiv!
 
@ger_brian: Apple = Intuitiv, Klare Fühlbare Druckstufen Selbstverständlich
Neues Apple = LOLOLOLOL
 
@Alexmitter: Ich hab keine Ahnung, was du da vor dich hin blubberst. Aber lassen wirs gut sein, mit dir zu diskutieren hat sich auf winfuture schon oft für viele Teilnehmer als sinnlos erwiesen. Wie Schach mit einer Taube zu spielen ;)
 
@ger_brian: Ok, gewohnte Apple Qualität und ein Meisterwerk der UX Kunst.
Nur schade, das Apple das ich Kennenlernen durfte hast du wohl verpasst.
Und ja, es ist Sinnlos mit dir, Schwächen existieren nicht wenn du dir das nur fest genug wünscht mein kleiner ;)
 
@Alexmitter: Und wie immer, der gewohnte Alexmitter Überheblichkeitskomplex. Andere mit "mein kleiner" ansprechen, um Ihre Argumente unsachlich zu unterlaufen und die eigene "Allwissenheit" groß Kundtun ohne eigene Argumente einzubringen bzw. sich in der eigenen Argumentationskette in diesem Thread bereits zu widersprechen. Aber lassen wirs gut sein: Microsoft ist die beste Firma und Windows das beste Betriebssystem, nur damit du zufrieden bist.
 
@ger_brian: Ich lerne von der AfD ;)
Ne, sowas kommt wenn die Diskussion so albern ist das ich nicht mal mehr mich ernst-nehme.

Und wie du darauf kommst das ich so geil auf MS bin, das frag ich mich auch, schließlich bin ich ja auch Mac und Linux Nutzer, dann währe ich doch unwürdig oder?
Nein, ich nehme das was mir Passt wo es gerade passt, und so als Pro Tip, ich kann mit Kritik umgehen, selbst wenn meine Druckstufen wohl ungenau sind.
 
@Alexmitter: lies bitte mal deine ganzen Beiträge zu dem Thema Windows Mobile da weißt du warum er so denkt warum du andere ins lächerliche ziehen musst weißt nur du.

Davon abgesehen Bin ich mit iOS und OS X bisher sehr zufrieden und kann deine Punkte bezüglich 3D Touch nicht nachvollziehen. Allerdings habe ich das nicht am Mac selbst.
 
@Balu2004: Ich lese meine beiträge doch immer ;)

Aber sicher, wer es sich ganz dolle wünscht wird auch mit DOS glücklich, alles eine frage des willens.
 
@Alexmitter: Du und @mulatte seid nur neidisch !
 
@ShansonL: Neidisch? Ich bin schon ewig auch Apple User, ich kenn diese welt und immer noch, selbst Mac OS 9 ist besser als X
Ziemlich viel ist besser als X
 
@Alexmitter: mein Mac läuft, läuft und läuft und das schon seit 2011. bin absolut zufrieden. Back To Windows, never!
 
@ShansonL: Mein Mac läuft seit 1998 aber niemals mit OSX.
Never update to X!

Aber mal ernsthaft, ich kann OSX nicht ernst nehmen, es ist einfach ein Spielzeug für bedürfnislose mit Unnötig Viel Geld. Ich würde niemals auch nur ein OS, egal welches und wenn es DOS ist gegen OSX eintauschen.

und ps. währe es nicht korrekt "Never back to Windows!"?
 
@Alexmitter: du redest fürchterlichen Quatsch.
 
@d0351t: Macht er immer.
 
@d0351t: Argumente bitte
 
@Alexmitter: Er hat genausoviel Argumentiert wie du, oder zählt seit neuste, "Spielzeug für bedürfnislose mit Unnötig Viel Geld" als stichhaltiges Argument?
 
@Alexmitter: Extra wegen dir hat Apple jetzt das "X" im Namen entfernt. Jetzt kannst auch du updaten.
 
@alh6666: Ein BSD ist es trotzdem noch, ob das X da ist oder nicht
 
@ger_brian: Ist es doch, leider finde ich keine anderen worte dafür.
Ich kann's nicht als OS ernst nehmen.
Ich kann's nicht als Unix ernst nehmen.
Bitte wie soll ich es denn noch versuchen ernst zu nehmen?
 
@Alexmitter: Mal mit Argumenten Versuchen, wo das genaue Problem ist wäre ein Anfang. Du nimmst ja auch keinen ernst, der NT kategorisch ablehnt.
 
@ger_brian: Was bitte lehne ich Kategorisch ab? Das einzige währe OSX wobei ich OS9.2.2 ja mag, also lehne ich nicht mal MacOS kategorisch ab.
 
@Alexmitter: Du lehnst OS X kategorisch ab. Du würdest auch niemanden ernst nehmen, der sagt, Windows und alles auf NT basierende ist total scheiße (weil ist so), aber DOS war super geil und total überlegen.
 
@ger_brian: Erstmal:
NT gegen DOS ist in keinster weise mit 9 gegen X vergleichbar.
Und, schon die Tatsache das ich Unixoiden liebe sagt eigentlich etwas anderes aus.
Aber komm, das verstehst doch sogar du, ich mag Unix, und ich hab nichts gegen Mac OS an sich, ich mag nur OSX nicht. Sogar Darwin mag ich, auch wenn er der wohl zurückgebliebenste Unixoide seiner art ist.
Es geht nur um OSX
 
@Alexmitter: Gleichzeitig wetterst du aber gegen jeden, der Windows 10 nicht mag. Obwohl er eventuell andere Windows-Versionen wie 7 gerne nutzt ;)
 
@ger_brian: Ok, das ist nun was anderes.
Die Eigenschaften die mich an OSX Stören sind eher weniger damit vergleichbar.
OSX ist keine Sinnvolle Weiterentwicklung, es ist eine Weiterentwicklung aber nicht das was Apple verdient hätte.
Dagegen ist es mir Egal was er jetzt nutzt auf dem PC, ob es ein Linux ist( da würde ich Xubuntu empfehlen) oder Windows 10 auf der Windows Seite empfehlen, einfach weil ich jeden Tag mit Win7 arbeiten muss und jeden Tag den Schmerz fühlen muss wie rückständig und Instabil es ist.
Alleine das Window Management ist um Jahre veraltet, der Kernel beherrscht nicht einmal die Trennung von Kernel Prozess und Grafiktreiber, es ist einfach Schmerz das zu verwenden.
Ist mir vollkommen egal was er verwendet, aber er sollte überlegen Moderne Software zu verwenden.
 
@Alexmitter: Jap, moderne Software. OS 9 ist im Vergleich zu OS X keine moderne Software mehr. Aber wie immer gilt: Lassen wir das, wir werden uns nicht einig.
 
@ger_brian: Nein, du hast recht, es ist keine Moderne Software mehr.
Es währe aber heute noch eine sehr Moderne Software, vorausgesetzt sie hätten es weiterentwickelt.
Die beiden Themen haben ja nichts miteinander zutun.
 
@Alexmitter: Genau mit solchen aussagen zeigt du, genauso wie muatte, das er tatsächlich die sachen nie genutzt hast.
 
@Fanel: Du, ich hab schon eine interessante Auswahl an Klassichen und Modernen Macs über kürzer und Länger benutzt, mein iMac G3 ist mir da aber immer noch der liebste, auch wenn ich ihn derzeit nur als Fußablage verwende
 
@Alexmitter: Kannst du auch genauer ausführen weshalb das so ist? Sehe jetzt nicht warum ein iMac G3 > iMac Retina ist. O.o
 
@Darkspy: Bitte was? Ich habe schon viele Macs in Verwendung gehabt, und der G3 ist mir bis heute der Liebste. Jetzt meine aussage verstanden?
 
@Alexmitter: du bist zu sehr mit microsoft verbunden als das du offen für andere konzepte bist.
dir sagt die ms ui zu. das ist ok. aber auf andersartige bedienkonzepte scheinst du dich nicht vorbehaltlos einlassen zu wollen. nonopenmindedgewohnheitstier.
apple und ms haben für sich vorteile und auch nachteile.
 
@hangk: Whos? Ich liebe XFCE, Ich liebe Mac OS 9, warum darf ich nicht OSX hassen, und das nur weil es einfach Abfall ist?
 
@Alexmitter: bei deiner wortwahl frage ich mich worüber du schreibst und um was es hier geht?!
 
@hangk: Ich würde gerne das Wort mit Sch verwenden, nun ehrlich, ich bin kein Freund von OSX, ich mag es nicht, es ist Konzeptionell schlecht umgesetzt, und ist bis heute nicht auf dem Level auf dem man OS9 aufgegeben hat.
 
@Alexmitter: Ja ich hab echt nichts gegen Apple, ich find halt nur iOS, Mac OS, iPhone, iPad, iPod, Apple Watch, Apple Music, iCloud, Siri, Swift, Apple Maps und iTunes kacke, ich versteh echt nicht warum mir das alle vorwerfen, der Pöbel ist einfach nur zu blöd zu erkennen wie toll Zune und Windows Phone sind!!
So ich such mal eben den Registry Hack der den automatischen Neustart deaktiviert, nachdem ich 50 verschiedene Menüs durchsucht habe, in denen die Einstellung zu finden sein könnte, gleich 3 konzeptionelle Meisterleistungen von Microsoft, wo man sich fragt, wieso die wohl nie jemand übernommen hat.
 
@theBlizz: Was? iOS ist OK,
das IPhone ist seit der 3. Version gut,
Mac OS istr genial, nur nicht ab Version 10,
ipad-Ipod siehe iphone,
Apple Watch-Apple Music-iCloud kann ich nix zu sagen,
Swift Naaaja, das muss man mit Zwang mögen,
Apple Maps kann ich nichts zu sagen, auf Rollbahnen parke ich aber ungerne.
iTunes hab ich gerne verwendet auf meinem Mac

Zune als Media Player Software hab ich auch sehr genossen, keine Ahnung
ob du die Software jeh verwendet hast.
Windows Phone, och bei weitem nicht Perfekt, für mich aber ausreichend und die vorteile überwiegen mir bei weitem.

Das interessante ist, das du denkst es gäbe Automatische Neustarts, ja die gibt es wenn man es so nennen will, ohne vorherige Bestätigung durch dich läuft aber erstmal nichts. Dann wähle doch Option 2, dann fragt dich das System wanns du es denn gerne hättest.

Aber ich merke es schon, am liebsten startest du deinen PC nie neu, und genau wegen "schlauen verantwortungsvolle menschen" wie dir ist eine "nie" Option nicht mehr vorhanden. Wer damit nicht umgehen kann, den nimmt mans halt weg.

Aber ich verstehe schon, ich bin wohl einfach zu Dumm für OSX, genauso wie ich wohl zu Dumm für RTL bin, und du bist hoch intelligent mein freund.
 
@Alexmitter: Ähhh - OS9 war nicht mal Multitaskingfähig und konnte noch viel weniger als OS X. Ist eine Anwendung eingefroren hats das ganze System mit runtergerissen. Schliesse mal unter OS9 eine Festplatte grösser 2 GB. Ähnliches beim RAM.
OS X ist dem OS9 in allen Belangen haushoch überlegen.
Ich denke mal du kennst weder OS9 noch OS X. Für OS 9 bist wahrscheinlich zu jung um das je ernsthaft genutzt zu haben.
 
@LastFrontier: Joa, OS9 hatte viele schwächen, trotzdem kein Grund es gegen diesen Witz zu tauschen. Sinnvoll weiterentwickeln ist die Devise.
Aber ich hab die große 10gb platte in meinem Mac, das ist kein problem.
 
Viele Dinge, die Apple heute präsentierte, kamen mir von Microsofts Ankündigungen her sehr vertraut vor. Das Traurige ist ja, dass diese Funktionen bei Apple grundsätzlich von Anfang an funktionieren, während Microsoft einige davon noch nicht einmal in der Preview hat.
 
@frilalo: MacOS nutzen im Schnitt viel weniger als Windows. Natürlich bekommst Du da numerisch auch viel mehr Nörgler zu hören. Ich hab ewig ein Macbook und sehr oft funktionieren die angekündigten Features am Anfang auch nicht 100%. Und mein Windows läuft auf dem Mac stabiler als auf dem Surface vom Kollegen.
 
@frilalo: Oh, da hat einer nicht mitbekommen, wie lange Apple schon an iOS 9 herumfrickelt, damit es irgendwie auf den paar Geräten läuft, die es unterstützt. Auch beim aktuellen OS X war hübsches Gefrickel zu beobachten, um sowas wie WLAN ans Laufen zu bekommen.
 
@TiKu: Interessant auch, wie oft Google schon Patches für ihre Android-Version geliefert hat, obwohl diese nur auf Nexus 5, 6, 5X, 6P, 9 und Pixel C läuft ;)
 
@ger_brian: Ach und die tausenden Android-Devices von hunderten anderen Herstellern laufen dann ganz von selbst? Ich möchte nicht wissen wie oft Apple nachfrickeln müsste, wenn iOS ähnlich viel Hardware unterstützen würde wie Android oder Windows.
 
@TiKu: Die tausend Android Devices werden von Google nicht mit Software beliefert. Die Hersteller haben ihre eigene Patch-Infrastruktur, deren Struktur und Inhalt meist nicht mit den AOSP Patches übereinstimmt.
 
@ger_brian: Dennoch muss Android drauf ausgelegt sein, eine solche Hardwarevielfalt zu unterstützen. Außerdem ist bei sovielen Gerätevarianten die Wahrscheinlichkeit viel höher, dass eine Codeänderung von Google irgendwo zu Problemen führt.
 
@TiKu: Und aus welcher sachlichen Quelle weißt du, dass iOS vom Aufbau her anders ist? Glaubst du, Apple macht sich die OS Anpassung jedes Jahr extra schwer und legt iOS absichtlich darauf aus, sich möglichst schlecht auf neue Hardware anpassen zu lassen?
 
@ger_brian: Versuch doch mal, OS X auf einem Nicht-Apple-Gerät zum Laufen zu bringen. Je mehr sich die Hardware von der eines Apple-Kastens unterscheidet, desto schlechter läuft OS X. Bei Windows gibts für sowas generische Treiber bzw. liefert Windows extrem viele Treiber von Haus aus mit.
Wenn ich mir das jährliche iOS-Gefrickel anschaue, ja, dann scheint Apple tatsächlich keinen Wert darauf zu legen, aktualisierte Hardware (neu ist da ja auch selten etwas) ohne größere Umbauten unterstützen zu können.
 
@TiKu: Es geht aber gerade nicht um OS X. Des weiteren läuft OS X auf nicht-apple hardware in etwa genauso gut wie Android auf nicht Google Hardware ohne Anpassungen, nämlich gar nicht. Weder OS X, noch Android oder iOS haben generische Treiber. Das hat aber mit deinem ursprünglichen Punkt wenig zu tun. Alle großen OS-Hersteller veröffentlichen regelmäßige Updates, und die haben weder mit Gefrickel noch sonstwas zu tun. Bei Projekten dieser Größe ist ein jährlicher Release ohne Fehler schlicht nicht möglich. Seltsam ist aber, das du das ausschließlich bei Apple kritisierst, während du es bei anderen schweigend hinnimmst. Aber naja, seltsam ist es bei dir eigentlich auch nicht.
 
@ger_brian: Du hattest nach OS X gefragt, dein Edit kam, nachdem ich meinen Kommentar bereits angefangen hatte zu schreiben.
Es macht übrigens einen Unterschied, ob nach einem Update das Gerät gebrickt ist, elementare Funktionen wie WLAN nicht mehr gehen, oder es eher Schönheitskorrekturen sind. Apple musste bei iOS 9 ja sogar den Rollout stoppen, weil es ausgerechnet auf einem neuen Gerät so gar nicht wollte.
 
@TiKu: Ja, es gab Probleme beim iPad, das leugnet auch keiner. Der Rollout wurde gestoppt, eine neue Version veröffentlicht und alle User mit Problemen konnten das iPad problemlos tauschen. Fehler passieren, wie man damit umgeht ist die Frage. Software Probleme gibt es auch bei Android genug, für die Google Monate oder länger braucht um sie zu fixen (memory leak bei lollipop, mobile radio active drain bei android 6 etc.). Aber da kritisiere ich sie nicht: Es ist nunmal bei den schnellen Releases und der Komplexität kaum anders möglich.
 
@TiKu: Das ist was viele nicht sehen. Wenn man bedenkt wie viele unterschiedliche Kombinationen PCs möglich sind.
Motherboards, NICs, Sound/TV/Grafik-Karten und was es sonst noch so alles an Hardware gibt...

Ja da ist Windows schon ein Wunder. Und so was wie abstürze kenne ich seit Jahren nicht mehr. Versteh also nicht was manche treiben wenn sie von instabil reden.
 
@ger_brian: Google ist da mitunter weniger das Problem brauchen mitunter zu lange ja aber die Hersteller liefern es seltenst weiter.
 
@TiKu: Das mag sogar sein, ich verfolge die Bugfixes nicht mehr. ABER. Schlussendlich ist es egal, wie es wirklich ist. Es geht darum, wie man etwas aufnimmt. Und die breite Meinung ist halt immer noch die, dass Apple alles perfektioniert, auch wenn das längst widerlegt wurde.
 
Also ich mag Cortana, aber irgendwie finde ich, dass Apple Siri sinnvoller auf dem Desktop implementiert hat als Microsoft Cortana. Ob das dann in der Realität auch so funktioniert, bleibt abzuwarten.
 
@FuzzyLogic: Ich mag mit meinem Computer nicht quasseln. Die einfache Suche nach Inhalten oder Dateien hat mir vollends gereicht. Zumal sich eigentlich Office 365 in Windows verhält, wie ein Fremdkörper. Ich warte noch immer auf eine Kachel zu Outlook, die Mail-Eingänge und Termine anzeigt. Das wäre sinnvoll, aber weit gefehlt. Auch der Windows Kalender ist deutlich näher am System, als der Outlook-Kalender es derzeit ist. Eigentlich müsste mit Installation von Office die normale Kontakte, Kalender und Mail entfernt werden und dafür dann Office nahtlos ins System integriert werden. Aber damit muss man halt leben oder zu noch schlechterer Integration wechseln.
 
@SunnyMarx: Absolut!!! Kann es auch nicht nachvollziehen, warum Office so schlecht integriert ist!
 
@House-MD: Hat jemand mal die O365 Schul- bzw. Arbeitskontenintergration von Cortana ausprobieren können? Geht die gut? Wahrscheinlich wird die ja irgendwann mal auch für 0815 O365 Konten freigegeben.
 
Ios ist das Schlimmste an Apple.. Keiner meiner Freunde die mal ein Iphone hatten haben noch eines.. Sind alle auf Android oder W.Mobile umgestiegen.
 
@gucki51: Das ist rein subjektiv. In meinem Bekanntenkreis kenne ich niemanden der ein Android-Gerät hat.
 
@LastFrontier: Stimmt, ist subjektiv. Aber du hast niemanden im Bekanntenkreis der ein Android Gerät hat?
 
@Regloh: Ist tatsächlich so. Sicher sehe ich auch Leute mit Androidgeräten - aber eben keine Bekannten. Android ist in meinem Umfeld eher die Ausnahme.
 
@gucki51: In meiner Abteilung haben alle ein Lumia. Muss Marktführer sein... ;-) Moment, der Chef hat ein iPhone...
 
Na toll, alle älteren Baureihen der Macs von 2007, 2008 und 2009 werden durch "MacOS Sierra" erstmalig jetzt schon ausgeschlossen. Das alleine wird schon für einige Unzufriedenheit sorgen, soviel ist klar. Nur MacBooks (ohne Pro!) und iMacs, die den Status "Late 2009" inne haben, werden noch unterstützt. Alle anderen gehen leer aus.
Manche würden jetzt sagen, dass für so alte Geräte wohl auch kein Support mehr sein muss. Das mag richtig sein, aber ich bin schon einigermaßen verstimmt, dass mein MacBookPro (Mitte 2009) jetzt bei "El Capitan" bleiben muss. Naja, so ist es eben.
Ein Neues werde ich mir mit Sicherheit nicht kaufen. Dafür ist die zurzeit angebotene Hardware zu "schlecht", um einen dermaßen absurd hohen Preis zu rechtfertigen.

Original-Meldung:

To run Sierra, you'll need:

MacBook (late 2009 and later)
iMac (late 2009 and later)
MacBook Air (2010 and later)
MacBook Pro (2010 and later)
Mac Mini (2010 and later)
Mac Pro (2010 and later)
 
@Aloysius: Nach 7 Jahren kann man auch ein Macbook Pro mal austauschen. Das ist viel länger als 99% der Windows Plastikbooks verwendet werden können. Ich geb dir Recht bei den Preisen, aber was ist so schlecht an der aktuellen Hardware? Außerdem kommt mit Sicherheit noch ein neues MBP dieses Jahr.
 
@alh6666: Naja die Hardware ist schon etwas "in die Jahre gekommen". Und der Preis sinkt dennoch kein bisschen.
Die allergrößte Scheisse bei den sündhaft teueren Macs ist der NICHT wechselbare Akku.

Ca. 1000 Ladezyklen dann ist Schluss. Und bei krasser Benutzung sind die tausend relativ schnell erreicht.
Es gibt zwar Ersatzakkus, aber die sind -wer hätte es gedacht?- ebenfalls exorbitant teuer. Und ein Selbstwechsel ist auch nicht vorgesehen, möglich ist es jedoch zum Teil. Bei den neuen "verklebten" Modellen weiß ich's allerdings nicht, ob es noch so einfach möglich ist.
 
@Aloysius: Direkt bei Apple kostet ein Akkutausch 149,- für das MBP und 229,- € für das MBP mit Retina. https://support.apple.com/de-de/mac-notebooks/repair/service/pricing Wer den Akku selbst einbauen kann findet im Netz einige Anleitungen, die original Akkus gibts z.B. hier: https://www.cdx.de/store/APPLE-ERSATZTEILE/MACBOOK-BATTERIEN/2
 
@Aloysius: mein 2007er MacBook ist schon seit allem was nach 10.7 kam nur noch ein "altes Eisen" ...
 
Irgendwie, haut mich nichts vom Hocker. Siri werde ich nicht nutzen, macht in einem Großraumbüro auch gar keinen Sinn wenn jeder durch die Gegend brüllt. Fotos ... ist mir immer noch kein Ersatz für Lightroom, damit werde ich es weiterhin meiden obwohl es potential hat, Bild in Bild ist ganz nett, Apple Pay ... in Germany no way, überall Tabs ... wow -.- ... und das wars? Ich hätte mir gewünscht das man endlich mal das UI glatt zieht. Die Bar oben ist weiß, die Anwendungsfenster grau - hä? Mehr Performance bei 4K/5K - sobald man die Apps nicht in geringer Auflösung startet hat man derbe laggs z.B. beim Scrollen von texten.

Naja, mal abwarten auf das finale Release ... aber einen Bedarf zum updaten sehe ich aktuell nicht.
 
@Rumpelzahn: Ich kenn mich nicht mit Siri aus... aber niemand braucht nen Assistenten um mit ihm Laut sprechen zu müssen...

=> ich weiß auch nicht warum das "Anti-Cortana" sein soll, wenn es einfach nur die Antwort ist!?

ich denke beide Systeme haben seine vorteile, ich war anfangs auch erst skeptisch. Aber ich wette mit dir, die wenigsten haben ihren Kalender offen und auf das richtige Datum geklickt, ehe ich in die Cortanazeile geschrieben hab: "Erinner mich morgen um 18 Uhr an Rumpelzahn anrufen"
> ich weiß, Cortana ist ein Sprachassistent, aber diese aussage ist leider "beschränkt", es ist viel mehr als das es ist eine "zusätzliche" Hilfe / Assistentin / Sekretärin (auch wenn es dahin noch etwas dauern wird).

=> Soweit ich weiß, kann Siri schon Flüge suchen / buchen... warum nicht? <- eine Suchmaschine mit etwas mehr "Intelligenz" <- personalisierbar und vor allem immer bereit "dir zu Dienen"
 
@Rumpelzahn: Ich denke das man bei einem seit Jahren kostenlosen OS Update nicht meckern kann.
 
@alh6666: ich meckere auf nicht über das kostenlose update, ich meckere über den Funktionsumfang der mehr wird ohne das Bestandsfunktionen repariert werden.
 
Bei "Sierra" denke ich immer zuerst an eine Sternenbasis aus Star Trek.
 
Hm, muss das vertrauenswürdige Gerät wie das iPhone entsperrt sein oder darf das wiederum gesperrt sein, um den Mac zu entsperren?
Wenn jemand beides mitgehen lässt, kommt er ansonsten ziemlich einfach an den Inhalt des Macs und das wär nicht so pralle.
 
Klingt fast wie die Features die man von Windows 10 kennt.
Los last die unsere Datenschutz Federfechter mit Aluhut frei.
Ich wette mit jedem einzelnen Apple Fanboy wenn jemand es wirklich Prüft und auch wirklich etwas finden will haben wir eigentlich das selbe wie mit Windows 10, und könnten die Diskussionen 1 zu 1 übertragen nur die Namen müsste man ändern.
Nur müsste sich dazu irgendeiner für Apple richtig Interessieren was aber nicht der Fall ist sonnst wäre der Marktanteil viel höher trotz der Preise.
Aber das Bild ist gut mit dem IMac als Zahlungsmittel beim Starbucks.
Das wird Apple auch keine neuen Kunden bescheren eher vorhandene vertreiben zum Erzfeind Windows.

Also das was Mac Os oder OSx nun alles können soll kann Windows doch schon länger und ein paar Sachen mehr.
Wo unterscheidet es sich denn Siri ist gleich zu Cortana machen beide das selbe, und nutzen glaube ich die selbe Suchmaschine.
Auto Unlock kann bzw. wird Windows 10 mit dem ersten richtigen Update bekommen im Sommer.
Automatisch in die Cloud speichern kann man seit glaube ich XP musste nur Installiert sein seit Windows 8 direkt dabei.
Apple Pay naja also sind wir ehrlich braucht niemand wirklich wozu gibt es PayPal was wirklich immer Akzeptiert wird.
Ja das Bild in Bild ist bestimmt nett kann Windows aber seit XP nennt sich Miniaturansicht.
Die UI war schon immer Geschmackssache und meinen traf Apple damit noch nie viel zu verspielt andere nennen das Funktional ich nenne einen Krampf.
Action Center bekommt Apple jetzt auch also das nenne ich mal eine Neuerung.
Die allerdings seit langem geforderte Implementierung einer Touch Unterstützung fehlt noch immer, wäre das einzige was Kunden von Windows weglocken könnte selbst Linux beherrscht es wobei bei Windows seit XP die Nutzung vorgesehen war.
 
@Freddy2712: Witzig ist, dass Apple mit Auto Unlock um die Ecke kommt, nachdem es für Windows angekündigt wurde. Copycat eben.
 
@TiKu: hm, nur ist das auto login bei windows über die kamera (und stimme?) und bei apple mit einem device. also nicht reines copy cat.
 
Nach jeder Apple Keynote fühlt sich die Windows Fanboygroup angegriffen und muss zwanghaft Windows verteidigen. Wenn ihr Windows vorzieht dann habt Spass damit. Wenn jemand Apple vorzieht dann lasst sie halt. Ich habe beide Systeme und arbeite mit beiden gern.
 
@alh6666: Verwechsel nicht belustigt mit angegriffen es ist schon traurig welch mist sich gerade bei Mapple Fans als Innovation und Feature Verkaufen lässt.
Ich habe einfach mitleid mit Leuten die sich freiwillig mit MacOs und IOs abgeben selten so schlechte Software gesehen
Aber Apple weiß ja was die Nutzer brauchen und benötigen deshalb hört man seit Jahren schon nicht auf die Nutzer.
Wie war das doch gleich bei der nächsten Pleite ist Mapple Pleite weil dieses mal ist kein Steve Mops da der denn Laden durch Revolutionäre Ideen und Innovationen aus der Scheiße zieht.
 
@Freddy2712: für eine normale Konversation wäre es ja mal wünschenswert. wenn man die Namen auch richtig schreibt, hebt die Qualität deines Kommentars auf eine ganz andere Stufe und würde es nicht nur als Sinnlosen "FLAME" dastehen lassen.
Ich habe kein Problem damit in macOS und iOS Fehler zu erkennen, aber was genau soll an macOS und iOS eine schlechte Software sein? Bitte erläutere deine Kritik doch auch, so das man versuchen kann das zu verstehen was Du da von Dir gibst ...
 
@Rumpelzahn: Volle Zustimmung!
 
@Rumpelzahn: Sei es IOs oder MacOS beides ist ein Krampf in der Bedienung mit zahllosen Unzulänglichkeiten.

Gerade IOs sowie Mac OS bringen Bloatware ohne Ende mit da kann selbst Samsung noch was lernen.

Ein Löschen oder Verstecken von Sinnloser Software ist bei Vorinstallierten nicht möglich, nur ein Verschieben in einen Ordner damit es erstmal zumindest gesammelt aus dem Weg ist.

Beide Systeme sind dermaßen unaufgeräumt wobei das MacOs da definitiv besser ist wie IOs liegt aber an der Desktop Ausrichtung.
Intuitiv ist beides in keiner Weise.

Optisch sieht beides aus wie ein Gemälde von Picaso niemand weiß was es darstellen soll einfach.

Dafür das Apple Systeme angeblich die Hardware besser ausnutzen wird gerade IOs mit jedem Update Deutlich Spürbar Träger.

Die Speicherverwaltung ist na sagen wir mal kein Kommentar.

Am Desktop fehlt die Möglichkeit wie bei Windows mittels einer Snap Funktion Schiebt man Fenster direkt an den linken oder rechten Seitenrand, schnappt das Fenster dort in halber Breite an

Manche halten es für einen Sicherheitsaspekt mich ich halten den Store für eine Idee die ihre Berechtigung hat aber echte Anwender schicht zu sehr Einschrenkt.
Ich ziehe die volle Kontrolle vor was aber bei Apple weder unter OSx noch unter IOs geht.
Und das wird durch den Store speziell auf IOs unmöglich gemacht.

Diese angebliche Optimierung auf nur eine Hardware Kombination Funktioniert in der Praxis aufgrund nicht vorhandener Optimierungen so gar nicht.

Abstürze sind eigentlich auch bei Apple nahe der Tagesordnung.

Interoperabilität mit anderen Systemen nur sehr schwer zu realisieren bis unmöglich.

Von den Hardware Unzulänglichkeiten abgesehen ist es so das was die Apple Systeme für mich zu einem der schlechtesten Software Machwerke macht.

NTFS ist immer ein heikler Punkt aber sollte dennoch nicht zu einem Russischen Roulette mutieren.
Kommt immer sehr schlecht wenn man eine Festplatte oder einen Flash Speicher damit killt.
Nur weil immer noch kein anständiger Support existiert.

Hardware ist bei Apple auch ein tolles Thema die Geräte fühlen sich einfach billig an und sehen nebenbei auch noch so aus, es wirkt einfach generell wie ein Spielzeug bzw. Dummy.
Ist ja auch völlig ok damit fügt sich die Hardware in die Optik der Software ein und wirkt schlicht gesagt billig.
 
@Freddy2712: >> Gerade IOs sowie Mac OS bringen Bloatware ohne Ende mit da kann selbst Samsung noch was lernen.

welche? mit iOS 10 kannst Du vorinstallierte Apps nun selber löschen.

>> Ein Löschen oder Verstecken von Sinnloser Software ist bei Vorinstallierten nicht möglich, nur ein Verschieben in einen Ordner damit es erstmal zumindest gesammelt aus dem Weg ist.

siehe iOS 10.

>> Beide Systeme sind dermaßen unaufgeräumt wobei das MacOs da definitiv besser ist wie IOs liegt aber an der Desktop Ausrichtung. Intuitiv ist beides in keiner Weise.

warum nicht?

>> Dafür das Apple Systeme angeblich die Hardware besser ausnutzen wird gerade IOs mit jedem Update Deutlich Spürbar Träger.

Wenn man über die Jahre hinweg immer nur Updatet, ja. Zwischen durch mal neu installieren und man hat ein frisches und schnelles System. Wurde aber mehrfach nun darüber berichtet.

>> Am Desktop fehlt die Möglichkeit wie bei Windows mittels einer Snap Funktion Schiebt man Fenster direkt an den linken oder rechten Seitenrand, schnappt das Fenster dort in halber Breite an

Existiert seit OS X 10.11

>> Manche halten es für einen Sicherheitsaspekt mich ich halten den Store für eine Idee die ihre Berechtigung hat aber echte Anwender schicht zu sehr Einschrenkt. Ich ziehe die volle Kontrolle vor was aber bei Apple weder unter OSx noch unter IOs geht. Und das wird durch den Store speziell auf IOs unmöglich gemacht.

Ich verstehe nicht wodrauf Du hinaus willst.

>> Diese angebliche Optimierung auf nur eine Hardware Kombination Funktioniert in der Praxis aufgrund nicht vorhandener Optimierungen so gar nicht.

Du wiederholst dich leider.

>> Abstürze sind eigentlich auch bei Apple nahe der Tagesordnung.

Kann ich nicht bestätigen.

>> Interoperabilität mit anderen Systemen nur sehr schwer zu realisieren bis unmöglich.

Beispiel?

>> Von den Hardware Unzulänglichkeiten abgesehen ist es so das was die Apple Systeme für mich zu einem der schlechtesten Software Machwerke macht.

Again, Du wiederholst dich ...

>> NTFS ist immer ein heikler Punkt aber sollte dennoch nicht zu einem Russischen Roulette mutieren. Kommt immer sehr schlecht wenn man eine Festplatte oder einen Flash Speicher damit killt. Nur weil immer noch kein anständiger Support existiert.

Dann meide NTFS?

>> Hardware ist bei Apple auch ein tolles Thema die Geräte fühlen sich einfach billig an und sehen nebenbei auch noch so aus, es wirkt einfach generell wie ein Spielzeug bzw. Dummy.

Sehr merkwürdig das jeder Anwender genau das Gegenteil behauptet.

>> Ist ja auch völlig ok damit fügt sich die Hardware in die Optik der Software ein und wirkt schlicht gesagt billig.
Again and again ... Du wiederholst Dich.
 
@Freddy2712: Immer wieder belustigend welchen Hass manche Leute auf Apple haben. Naja, eher traurig...wie kann man eine Firma hassen und immer wieder die User beleidigen?
 
@Freddy2712: Und Bill Gates brauchen sie dieses mal auch nicht fragen, ob er mit ein paar Millionen aushilft! :-D
 
irgendwie kommen mir die Innovationen wie etwas vor, was es lange auf anderen Betriebssystemen gab - u.a. auf iOS, aber auch unter Windows und Linux. so richtig was neues, so einen Hammer wie Exposé seiner Zeit, bringt macOS nicht wirklich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles