Nokia rechnet mit neuem Boom bei TV-Kabel-Internet und kauft zu

Der finnische Netzwerkausrüster Nokia rechnet offenbar damit, dass die TV-Kabelnetze für die Versorgung von Nutzern mit Internet-Anbindungen noch einmal einen Schub bekommen werden. Um davon profitieren zu können, übernimmt man jetzt einen ... mehr... Internet, Computer, Netzwerk, Kabel Bildquelle: ChrisDag / Flickr Internet, Computer, Netzwerk, Kabel Internet, Computer, Netzwerk, Kabel ChrisDag / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit welchem Geld kaufen sie die ganzen Firmen auf?
 
@yves_: Naja ich schätze mal die Kaufsumme wird sich wie bei Withings nur im Mio Bereich befinden. Nokia hat durch den Mobile Sparte und Here Verkauf momentan genug Geld um sich besser aufzustellen. Man hat sogar einen 1 Mrd. schwere mn Fond aufgelegt um Startups zu fördern. NGP heißt dieser.
 
Die Frechheit an Kabel ist die Grundgebühr. Klar, ohne TV fällt die nicht an, was ich mir auch zu nutze mache und so tatsächlich nur 30€ monatlich für TV und Telefon zahle - aber als Mieter ist die oft in den Nebenkosten schon mit drin. Und wenn man TV schauen will, ist man fast gezwungen, das zusätzlich zu buchen, da Satellitenschüsseln ja als Mieter oft keine Option sind und DVB-T kaum Sender und kein HD bietet und der Empfang auch recht begrenzt ist. Die Grundgebühr müsste stark gesenkt oder ganz abgeschafft werden, bzw. deutlicher ausgewiesen werden. Es ist mir ein Rätsel, warum ich erst dann Kabelgebühren von 20€ monatlich zahlen muss, wenn ich darüber TV empfangen will - Internet und Telefon gehen wie gesagt ja ohne die Gebühr. Das Kabel funktioniert also, es liegt bis in meine Wohnung - und TV kostet 20€ Grundgebühr extra plus das was das TV-Paket nochmal kostet? (Plus GEZ?) TV via Kabel ist Geldverbrennung.
 
@eN-t: Nichts ist umsonst, außer der Tod, und der kostet das Leben.
 
@chillah: Nichts ist umsonst. Selbst der Tod kostet das Leben. So ist das richtig.
 
@eN-t: Das Telefon und Internet ohne Kabelgebühr gehen soll, ist mir neu.
 
@tamm: Ist aber so. Ich zahle keine Kabelgebühren und die sind auch nicht in meinen Mietnebenkosten. Habe das ausdrücklich bei Unitymedia erfragt und ja, Kabelgebühren von (damals) 18€ monatlich fallen nur dann an, wenn ich TV-Empfang nutze. Genau deshalb haben die mir die Kabel-TV-Empfang gekappt, nachdem er per Default erstmal aktiv war. Internet und Telefon geht weiterhin ohne Probleme.
 
@eN-t: GEZ zahlst du seit der Umstellung auf Haushaltspauschale auch wenn du kein TV (in irgendeiner Form) hast, sondern nur einen Internetanschluss.
Ist somit nicht sachgerecht es nur als Kosten des TV-Empfangs zu werten.
 
Es ist echt unglaublich wie die Kabelanbieter den Telefonanbietern davon ziehen. Demnächst 400 Mbit/s bei Kabel Deutschland. Klingt wirklich verlockend, zumal es nicht mehr kostet als DSL.
Leider sind die Kabelanbieter vor Ort jeweils Monopolisten und der Saftladen Unitymedia kommt mir nicht mehr ins Haus! Der mieseste und widerwärtigste Kundenservice aller Zeiten. Und ich habe mich auch schon über andere Anbieter geärgert. Aber Unitymedia hat das ganze auf einem Niveau betrieben, dass man das in einer Comedy-Sendung hätte zeigen können, so unglaublich war das.
Wieso müssen eigentlich die Telefonnetze für jeden Anbieter (gegen Gebühr) geöffnet sein, aber warum ist im Kabel kein Wettbewerb gewünscht?
 
@AhnungslosER: weil der Kabelmarkt nach dem Wegfall der Post in Gebiete aufgeteilt wurde. Region 1,2,3,4,7,9 Kabel Deutschland, Region 5 Unity Media, und Region 8 Kabel BW. Parallel gibt es in einigen Regionen noch Regionale Anbieter wie Primacom oder Tele Columbus. Hier kommt es dann auf den Hausbesitzer an mit welchem Betreiber er einen Vertrag hat.
 
@HArL.E.kin: Wer hat Region 6?
 
@nokiaexperte: gute Frage. Ich glaube auch Unity
 
Das Bild vom SAS Controller passt echt super dazu!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check