Gerücht: Xbox One-Spiele demnächst auch für Windows Desktop

Schon in einer Woche wird Microsoft die neusten Pläne für die Spielekonsole Xbox und das daran hängende Subsystem bei der E3 öffentlich verraten. Derweil muss man sich mit Gerüchten begnügen. mehr... Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Bildquelle: Entertainment Software Association Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Entertainment Software Association

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Toll! Sie sollten's auch auf Steam bringen. Hab nur durch Zufall erfahren, dass Forza und Gears überhaupt für Windows verfügbar sind.
 
@Lofi007: Wenn dann bitte auf GOG
 
Microsoft hat anscheinend endlich bemerkt, wie wichtig (und vor allem nützlich) die PC Spieler für die Verbreitung von Windows 10 und generell des Desktop PCs sind. Wow. Nachdem sie jahrelang, ach was sag ich, fast jahrzehntelang die PC Spieler ignoriert haben, kommt nun ein Umdenken. Wozu man, falls das so wie beschrieben eintritt, dann noch eine XBox braucht, weiß ich nicht. Aber das Ding ist ja schon lange obsolet. Nun hat es auch MS gemerkt.
 
@Skidrow: Die Xbox (und auch die PlayStation) ist und bleibt noch immer eine attraktive Konsole für Leute, denen das Zocken wichtiger ist, als sich einzureden dass ein paar Pixel mehr auch gleichzeitig mehr Spielspaß bedeuten. Damit sind Konsolen eine günstige Möglichkeit seinem Hobby nachzugehen. Aber ich verstehe, dass viele Leute lieber versuchen alles kaputt zu reden, anstatt mal einfach die positiven Seiten wahrzunehmen. So ist das heute, im Internet und unserer Gesellschaft allgemein... aber das ist eine andere Diskussion.
 
@LotuSan: Ich will den Konsolen Ihre Existenzberechtigung gar nicht absprechen, aber es geht schon um mehr als ein paar Pixel. Vor allem die 30 fps auf den Konsolen ist für mich ein No-Go.
 
@DeepBlue: Für das Auge reichen sogar 24 fps um ein flüssiges Bild zu sehen. Ich bezweifle daher, dass du einen Unterschied zwischen 24, 30, 60 oder mehr fps erkennen kannst.
 
@LastFrontier: http://www.30vs60fps.com/ wenn du mir danach immernoch erzählst das du keinen Unterschied siehst dann solltest du mal zum Augenarzt.
 
@LastFrontier: Ab 24 ist es eine als flüssig wahrgenommene Bewegung, alles darunter erkennt man als ruckelnde Einzelbilder, was stört. Man sieht aber ganz easy den Unterschied zwischen 24, 30, 60 und sogar 120 bis 144 fps, entsprechenden Monitor vorausgesetzt. Zeig mir ein YouTube-Videos und ich kann dir, ohne es zu checken, nach wenigen Sekunden sagen ob es 60fps ist oder nicht... das fällt sofort auf.
 
@LastFrontier: LOL - dann Spiel mal GTA5 mit Half Vsync (30FPS) und ohne Vsync... wenn du dann kein Unterschied merkst, dann weiss ich es auch nicht...
und GTA5 ist jetzt nur ein Beispiel...
 
@fire201: Und was ändert das am Gameplay? Denn darum geht es, nicht um Grafik.

Kann ich auch sagen Pong und PacMan waren scheiße weil sie Pixlig waren.

60fps ist nice to have kein no go
 
@Feii: hat nix mit aussehen zu tun - aber mit flüssigem spielen....
 
Flüssig ist es nun mal ab 30fps. Darum bleibt die Aussage 60fps ist nice to have und kein muss um den spaß am Spiel zu fördern.
 
@eN-t: also selbst 24 wie es leider die meisten Kinofilme sind, seh ich teilweise noch extrem ruckelnd, v.a. bei landschaftsüberflügen und ähnlichem, nicht immer so pauschalisieren ^^
 
@DeepBlue: Die meisten Konsolenspiele sind in 60FPS. Also zumindest da wo es wichtig ist: Shooter (Halo, CoD, BF), Rennspiele (Forza, Formel 1, DiRT), Sportspiele (FIFA, NBA & co)
 
@LotuSan: +++++1

Als PC- und XBox-Spieler kann ich diese Plattformfundamentalisten nicht verstehen. Konsolen und PCs haben Geräteklassenspezifische Eigenschaften, die oftmals ihr jeweiliger Vor- und Nachteil gleichzeitig sind. Es kommt darauf an, wie man diese für sich selbst gewichtet. Freiheit und Sicherheit sind konvertible Währungen. Die Konsolen kosten etwas mehr als eine ordentliche Graka... dafür sind die Spiele (AAA-Titel zum Vollpreis, keine Sales) auf Konsolen 10 Euronen teurer. Auf dem PC kann ich Mods installieren, hab Zugriff auf ein riesiges Spieleangebot,.. usw... Auf der Konsole muß ich mich nicht um Treiber kümmer, die Spiele laufen immer in der garantierten Qualität, Cheater sind selten.. etc. pp... Alles hat seine Vor- und Nachteile und oft sind sie in den selben Eigenschaften begründet.
 
@Chris Sedlmair: 10 Euro teurer? Man kann in Keyshops etc. AAA-Title zu Release teilweise für 30 Euro kaufen.
 
@DeepBlue: die dann womöglich gesperrt werden, weil ukrainische Keys oder so.... btw digitale xbox one games kann man auch als key in shops kaufen. oft auch billiger. Ich rede aber von rein offiziellen Vertriebskanälen von Microsoft, Sony, Valve, etc... Denn nur die kann man seriös vergleichen.
 
@Chris Sedlmair: Kaufe meine Keys so seit 2004. Nie Probleme gehabt.
 
@Chris Sedlmair: Es gibt doch tatsächlich auch Keys die nicht aus dem Ostblock kommen. Wenn man keine Ahnung hat ey. Auweia.
 
@picasso22: *womöglich".... Wenn man nicht lesen kann, ey. Auweia.
 
@Chris Sedlmair: Kann ich nur zurück geben. Meine Aussage bezieht sich auf die Herkunft die du ja im Ostblock vermutest.
 
@picasso22: Das war ein Random-Land für alle nationalen/regionalen Märkte in denen Spiele auf Grund der geringeren Einkommen billiger Verkauft werden. Neben seriösen Keyhändlern, gibt es nicht wenige Scharlatane, die dort Keys kaufen und sie hier verkaufen. Und gelegentlich sperrt Steam solche Keys. Ich behaupte nicht, daß das alle so machen. Aber ein Risiko existiert für Schnäppchenjäger, die nicht genau darauf achten, bei wem sie den Key kaufen.
 
@LotuSan: "aber ich verstehe, dass viele Leute lieber versuchen alles kaputt zu reden, anstatt mal einfach die positiven Seiten wahrzunehmen."
Dann müsstest du ja wissen wie viele positive Seiten PCs haben.
"ein paar Pixel mehr" Oh, anscheinend nicht.
 
@kadda67: Einzelne Wörter aus dem Kontext zu reißen und für die eigene Argumentation zu verdrehen, ist auch ganz groß. Es ging mir darum zu unterstreichen, dass die meisten Leute, die PC-Spieler als "Master Race" bezeichnen, die gleichen Argumente gebrauchen, wie PS4-Spieler, die ihr System als "besser" gegenüber der Xbox One darstellen und da geht es meist um 1080p, 4K, 60fps, also die visuelle Darstellung der Spiele. Klar hat auch der PC seine vorzüge, es geht halt immer um den persönlichen Geschmack. Genauso wie beim Vergleich Konsole und PC: die einen mögen Tastatur und Maus, die anderen Controller. Die einen mögen es gemütlich auf der Couch, den anderen ist es wurst. Die einen gebrn für High-End Hardware gerne viel Geld aus, die anderen wollen möglichst günstig aktuelle AAA-Games zocken. Es geht um persönliche Präferenzen und darum, nicht seine eigene Meinung über die der anderen zu stellen und zu glauben, man weiß alles "objetiv" besser.
 
@LotuSan: Ich weiß ganz genau wovon ich rede und du hast mit deinem Kommentar nur noch weiter bewiesen, dass du absolut keine Ahnung hast und dazu noch ein lächerlicher Xbox Fanboy bist. Es geht hier nicht um PS4 gegen Xbox One mein Freund. Das Spiel PC gegen Konsole ist schon lange entschieden. "die einen mögen Tastatur und Maus, die anderen Controller. Die einen mögen es gemütlich auf der Couch, den anderen ist es wurst. Die einen gebrn für High-End Hardware gerne viel Geld aus, die anderen wollen möglichst günstig aktuelle AAA-Games zocken"
Der Pc kann alles was eine Konsole kann und noch mehr. Tastatur, Maus, Controller, Couch, günstig oder High End mit mindestens gleicher Qualität kann alles der PC auch. Meinungen spielen keine Rolle, wenn man alles mit Zahlen belegen kann. Jede Meinung dagegen basiert nur auf subjektiven Gelaber und Falschinformation.
 
@kadda67: wat? Ich finde die Argumentation von LotuSan wesentlich schluessiger als deine Polemik.
 
@ThreeM: Schlüssige Argumentation? Ich sehe nur ironische Gänsefüsschen ohne jeglicher Basis zur Realität und pure Falschinformation. Wer klare Worte nicht versteht dem ist nicht mehr zu helfen.
 
@kadda67: Klare Worte schon, Polemik eben nicht. Andere Wissen abzusprechen nur weil man seine Argumentation nicht folgen kann oder anderer Meinung ist, ist keine Diskussionskultur. Du versuchst deine Meinung durchzudrücken OHNE zu begreifen das PC und Konsole unterschiedliche Zielgruppen hat. Das ein PC Mehrleistung hat, geschenkt, aber darum geht es weder in der News noch in dem Kommentar von LotuSan. Konsole ist: Konsole an, Speil rein, los gehts. PC ist: Steam an, runterladen, GPU Treiber aktuell halten, Betriebssystem Pflegen, sich mit Sicherheit auseinander setzen und vieles mehr.

Klar kann der PC mehr, klar hat der mehr Leistung. Darum geht es aber nicht.
 
@ThreeM: Immer wieder die selben veralteten Argumente. Vor 10 Jahren hättest du damit noch Recht gehabt aber heute sieht das so aus auf Konsolen: Konsole an, 1 Stunde System update, Spiel rein 1 Stunde Spiel auf lahmer Festplattte installieren, Spiel lädt Update herunter, dauert auch wieder. Spiel starten 10 Minuten Ladezeiten über sich ergehen lassen. Falls du es immernoch nicht verstanden hast: Es geht hier nicht um Meinungen. Das ist weder eine Glaubensfrage noch Wert darüber zu diskutieren. Konsolen muss man nicht schlecht reden. Sie sind aus technischer Sicht in allen Belangen einem PC unterlegen. Alles andere zu behaupten ist faktisch falsch und kommt dem Wahnsinn eines Verschwörungstheoretikers nahe. Das einzige Argument für Konsolen ist, dass sie bequemer in der Handhabung sind. Das wars aber auch.
 
@kadda67: Das "einzige" Argument welches du anführst ist genau der entscheidende.

"Sie sind aus technischer Sicht in allen Belangen einem PC unterlegen. Alles andere zu behaupten ist faktisch falsch" hat auch nie jemand behauptet. Weder ich noch LotusSAN.

"Konsole an, 1 Stunde System update, Spiel rein 1 Stunde Spiel auf lahmer Festplattte installieren, Spiel lädt Update herunter, dauert auch wieder. Spiel starten 10 Minuten Ladezeiten über sich ergehen lassen"

Ich hab beides, Konsolen (diverse) und PC. Deine Darstellung entspricht eher einer "gefühlten Zeitangabe". Eine Stunde Systemupdate? Bei JEDEM Spiel? Jedes Spiel bekommt Day One Patches?

"Falls du es immernoch nicht verstanden hast: Es geht hier nicht um Meinungen" Doch dir geht es um deine Meinung. Belege hast du für keine deiner Aussagen angegeben. Sondern du haust hier mit einer grenzwertigen Sprache um dich und nimmst jede Argumentation als Angriff auf deine Logik.

Beispiel: "Die einen mögen es gemütlich auf der Couch, den anderen ist es wurst. Die einen gebrn für High-End Hardware gerne viel Geld aus, die anderen wollen möglichst günstig aktuelle AAA-Games zocken. "

Daraus machst du "Der Pc kann alles was eine Konsole kann und noch mehr. "

Ja kann er auch (das hat nie jemand abgestritten), es ist da aber einfach nicht gewünscht. Ich brauch im Wohnzimmer keine Officetaugliche Maschine stehen haben. Ich brauch keinen PC der entsprechend Platz und Strom verbraucht.

Du entnimmst einen Teilaspekt nämlich Controller/Vorliebe und drehst daraus "der PC kann das auch alles und mehr und besser" ohne die anderen Vorteile einer Konsole in deren Einsatzumfeld aufzunehmen. Und das ganze nennt du dann nicht "Meinung" sondern "fakten und zahlen" und alle anderen haben "keine Ahung" und sind "lächerliche Xbox Fanboys".

... großes Kino mein Freund, ganz großes Kino.
 
@ThreeM:
Meine Sprache zu kritisieren ist nobel, bringt dir in der Argumentation aber nichts.
"Bei JEDEM Spiel?" Ich habe nur den Worst-Case dargestellst so wie du bei deinem Vergleich auch.

"Ich brauch keinen PC der entsprechend Platz und Strom verbraucht."
Es gibt genug kleine und stromsparende Pcs, die man sich in den Wohzimmer stellen kann oder man streamt seinen PC Inhalt auf eine kleine Streambox, die ausserdem weniger Strom und Platz verbraucht als jede Konsole. Da du unter einem Stein zu leben scheinst, gebe ich dir diesmal einen Beleg: http://store.steampowered.com/app/353380/?l=german
Kleine PC Gehäuse: (zugegeben meistens größer als Konsolen): http://tinyurl.com/jb9s93k

"Ja kann er auch (das hat nie jemand abgestritten), es ist da aber einfach nicht gewünscht."

Das ist es was den Vergleich von LotuSan erst schwachsinnig macht. Es ist nicht gewünscht? Wie bitte? Du wünschst dir das ein PC nicht mit einer Konsole im Wohnzimmer konkurrieren darf? Gibst du gerade zu, dass du nur unter Wunschdenken argumentierst?

"ohne die anderen Vorteile einer Konsole in deren Einsatzumfeld aufzunehmen."

Da bin ich aber gespannt welche Vorteile das wären. (Spoiler: für jeden Vorteil den du nennst, nenne ich zehn weitere für den PC)
 
@kadda67: Meins war kein Worst Case sondern täglich Brot am PC. Zumindest wenn man hinterher nicht um Hilfe schreien will weil das System infiziert ist. Das ist nicht Worst Case, das ist die Regel.

Stell dir vor, ich habe sogar ein Steam Link ;) Dennoch verbraucht der PC mehr Strom, ist lauter, ich brauch Lankabel (über Wlan machts kein Spaß) muss also ggf. Strippen ziehen. Dafür hast du dann Qualitätseinbußen in der Grafik.

Ja es gibt kleine PC Cases...die dann soviel abwärme Produzieren das sie im vergleich zur Konsole laut sind.

Die Vorteile hab ich dir bereits genannt, diese ignoriert du ja bzw willst diese nicht Gelten lassen. Kann man machen, ist aber nicht meine Art eine Diskussion zu führen.

Aber hier:
- Keine Systemkenntnisse erforderlich wie auf dem PC
- kleiner als der PC (Ja auch mit miniPC Cases und ner Ati Fury)
- Leise
- Weniger Stromverbauch
- Einheitliche Plattform für Entwickler
- Kein Ärger mit Treibern (Game Ready)
- RL Multiplayer (bezügl Spieleangebot und Umsetzung)

In Ansätzen habe ich dir auch gesagt wieso ich oder andere keinen PC im Wohnzimmer brauche/möchte. Das du das versuchst ins Lächerliche zu ziehen weil es eben deinem Usecase nicht entspricht ist ganz allein deine Sache, stell Sie aber nicht als Gesetz dar indem du behauptest deine Punkte wären Fakten (die du nach wie vor nicht Belegen kannst).

Um es mal mit einem tollen Autobeispielen zu versuchen: ein Smart ist wie ein Porsche ein Auto das fährt. Das eine ist schnell, teuer und extravagant. Das Andere fährt, ist in der Stadt prima und findet überall Parklücken. Beides sind Autos, beide Fahren, beide haben unterschiedliche Zielgruppen die unterschiedliche Bedürfnisse haben.

Sagst du nun auch: "Nur Porsches sind Autos!"?

"Meine Sprache zu kritisieren ist nobel, bringt dir in der Argumentation aber nichts." Nö, aber es war ein nett gemeinter Hinweis für dich, das deine Außenwirkung dazu führt das man dich wenig ernst nehmen kann.
 
@ThreeM: Beleg, dafür dass eine günstiger Gaming PC besser ist als jede Konsole: https://www.youtube.com/watch?v=JxUPJdcChzE

Tolles Autobeispiel. Du hast vergessen, dass man für den Smart jedes Jahr extra Gebühren zahlen muss, wenn du den Boardcomputer benutzen willst. Außerdem fährt der Smart nur auf bestimmten Straßen und dann auch nur maximal mit 60km/h, wenn überhaupt. Zusätzlich musst du deinen Smart wegschmeissen und einen neuen holen, wenn ein Teil kaputt geht. Unter all diesen Beschneidungen eine ziemlich nutzloses Auto, es sei denn man fährt ab und zu zum Bäcker. Zur Arbeit kann man damit nicht fahren, denn ein Smart ist nicht dafür da, um produktiv zu sein. Für ein bisschen mehr Geld bekommt man ein Auto, dass auf fast allen Straßen fährt mit der Wahl zwischen 30 und 60km/h und außerdem kommen alle technischen Spielereien kostenlos dazu.
 
@kadda67: Du verstehst es nicht oder? Dein Youtube Video tut nix zur Sache, niemand bestreitet das der PC Leistungstechnisch besser ist. Hab ich nie und werde das auch nicht tun.

Ich warte noch auf die 70 Pro PC Argumente die im Kontext der News von belang sind. Ich glaub da kann ich noch ne weile warten oder?

Der Autovergleich war Bewusst gewählt von mir und du hast genau das bestätigt was ich von dir gedacht habe. Echt Amüsant :D
 
@ThreeM:
Die einzigen Vorteile, die auch welche sind:
- Keine Systemkenntnisse erforderlich wie auf dem PC
- Einheitliche Plattform für Entwickler
- RL Multiplayer (bezügl Spieleangebot und Umsetzung)

- kleiner als der PC (Ja auch mit miniPC Cases und ner Ati Fury) Stimmt nicht. Außerdem gibt es Ati seit Jahren nicht mehr. Gibt auch kleinere PCs -> https://www.dan-cases.com/dana4_de.php

- Leise <- Pcs können genauso leise und sogar leiser sein.

- Weniger Stromverbauch <- Die Konsolenhardware basiert auf Notebookhardware von 2012. Heutige Notebooks leisten mehr bei weniger Stromverbrauch.

- Kein Ärger mit Treibern (Game Ready) <- Mach dir nichts vor Konsolen haben auch ihre Probleme, die man im Gegensatz zum PC überhaupt nicht erst angehen kann. Wenn ein Spiel schlecht läuft dann ist das so und der Nutzer kann nichts dagegen tun.

Vorteile von PCs:
- die größte Spielbibliothek überhaupt
- günstigere Spiele
- Emulatoren
- Mods
- Xbox Controller, Ps4 Controller, Tastatur + Maus, du hast die Wahl
- Gsync, Freesync
- Abwärtskompatibilität
- Reparaturmöglichkeiten (Garantie pro Hardwareteil)
- bessere Bildqualität
- schnellere Ladezeiten
- kostenlose Internetfunktionen
- höhere Wertigkeit
- 30FPS, 60FPS oder mehr du hast die Wahl
- Grafikeinstellungen
- echtes Multitasking
- alternative Streamingmöglichkeiten
- alternative Voicechatmöglichkeiten
- benutze jedes Betriebssystem, das du willst.
- frei wählbare Displayauflösungen
- freie Wahl der Upgrades
- freier Softwaremarkt
- kostenlose Entwicklungsumgebung

Ganze 70 werden es nicht werden, aber im Gegensatz zu dir, muss ich sie nicht aus dem Arsch ziehen.
 
@ThreeM: Das beste an dieser Unterhaltung ist, dass er mein Argument "Es geht um persönliche Präferenzen und nicht darum, jemandem mit Gewalt seine Meinung aufzudrücken" komplett ignoriert und versucht uns darüber aufzuklären, dass er Recht hat und wenn wir das nicht sehen, sind wir lächerliche Fanboys..
Da kommt die Ironie mit dem Dampfhammer und er sieht sie nicht. :D
 
@kadda67: Nochmal, wenn du mit mir Diskutieren möchtest gewöhne dir mal einen Ton an der ein bisschen Respekt erzeugt. Aktuell redest du wie ein Teenager den man das Smatphone entrissen und Hausarrest bekommen hat. Aber gut, deine Sache wie du dich darstellst.

Deine Vorteile des PCs sind ja ok, aber du ignorierst weiterhin das es Speiler gibt die das alles nicht haben wollen.

Aber um mal drauf einzugehen, zumindest auf die, meiner Meinung nach, feherlahften Punkte:

-Lautstärke: Ja ein PC kann leise sein. Mit entsprechenden Mehraufwand und Kosten. Nicht das was Konsolennutzer haben wollen.

- Mods: Optionales Feature, meist verbunden mit Stabilitätsproblemen, "kümmern" lesen von Dokus, Trail&Error - Wollen Konsolenzocker nicht. Spiel rein, läuft, Inhalt ist vorgegeben, passt.

- Emulation: Nettes Feature, allerdings eine Fremdanwendungen. Rechtlich zumindest Grauzone. Kein Argument für Konsoleros.

- Tastatur + Maus...aufm Sofa... Ergonomie aus der Hölle...Wollen Konsolenzocker nicht. Das zeigen auch Versuche solche Devices für Konsolen anzubieten. Dreamcast ist hier mal als Beispiel zu nennen, oder auch Sony.

- Reparaturoptionen: Hast du bei der Konsole innerhalb der Garantiezeit auch. Danach ebenfalls auf eigene Kosten. Der Reparaturaufwand/Kosten halten sich bei einer Konsole in Grenzen. Bei einem Defekt am Board kostet dich das inkl neuem CDrom LW 150-170Eur. Für den Preis bekommst du am PC keine Konkurenzfähige GPU (Leistungstechnisch ok, Leistungsaufnahme + Lautstärke, nein)

- GSync, FreeSync: Klar man kann alles mit Geld erschlagen und sich einen GSync fähigen TV kaufen...oh moment, GSync/Freesync für TVs gibts ja garnicht, verdammt!

- Abwärtskompatibilität : HAHAHA Spiel mal Ein Windows 95 Game unter Windows 10.... geht irgendwie, sorgt für Timming Probleme, händischer Konfiguration, oder neukauf bei GOG mit angepasster Engine. Das ist alles nix was man an der Konsole im Wohnzimmer haben will. Abwertskompatibilität hast du dort zwar auch als gewünschtes Feature, nur dort bekommst du ein Fertigprodukt das funktioniert.

- bessere Bildqualität - Ja, auf Konsole entsprechend der Leistung angemessen, kein Punkt für Konsoleros zu wechseln.

- kostenlose Internetfunktionen: Also ich weiß ja nicht, aber nen Browser für Kostenlose Internetnutzung ist doch vorhanden? Oder meinst du zum Zocken? Komisch ich kenne so sachen wie WoW die Monatlich Geld kosten, Free2Play wird gehasst weil es als Abzocke verstanden wird. Zusätzlich bist du gezwungen, je nach Spiel und Publisher, deren Software auf deinen Rechner zu spielen. UPlay, Steam, Origin..... dazu Kopierschutzsysteme als Systemtreiber..... Das will der Konsolennutzer nicht und bekommt das auch nicht.

- höhere Wertigkeit - Bullshit, man bekommt das was man bezahlt. Ein 1500Eur Rechner ist natürlich Hochwertiger als eine 350Eur Konsole.. Danke Captain Obvious, wäre ich nie drauf gekommen. Jedenfalls ist das kein Argument.

- Grafikeinstellunge: Ok du verstehst es wirklich nicht und bestätigst indirekt meine Argumentation ohne das zu checken. Der Konsolenspieler WILL NICHT tausend Grafikeinstellungen ausprobieren. Er will Spielen.

- echtes Multitasking: Wozu sollte ich das bei einer Konsole nötig haben? Ich Spiele da ein Spiel zu zeit und nicht 5 parallel. Für Gamer ein irrelevantes "Feature". Ganz nebenbei ist die Aussage auch falsch, Multitasking ist möglich, sogar die Wii U kann das. Aber wollen wir dich mal nicht mit Fakten überfluten.

- alternative Streamingmöglichkeiten: Komisch, die Xbox One kann z.b. zu Twitch streamen. Dazu wird die Twitch app im über MULTITASKING gestartet und angedockt.

- alternative Voicechatmöglichkeiten: Brauch ich an der Konsole nicht, ich habe eine Funktionierende Infrastruktur des Anbieters. Der Nutzer will nicht TS, Mumble, Skype, Ventrillo, whatever durchprobieren. Er will ein funktionierendes
Konzept. So wie ein Appleuser ein einfaches Gerät haben will.

- benutze jedes Betriebssystem, das du willst: Irrelevant für Konsolenspieler...sie wollen Spielen. Dazu ist das Ding da. Kein Pro Argument im Kontext der News oder Kommentar von LotuSan.

- frei wählbare Displayauflösungen: Das ding steht im Wohnzimmer. TV issn FullHD. Was willst du da mit anpassbaren Auflösungen?

- freie Wahl der Upgrades: Du hast doch vorhin selbst mein Argument der "Einheitlichen Plattform" als Vorteil erkannt. Nun ist es wieder ein Nachteil? passt halt besser in deine Meinung oder?

- freier Softwaremarkt: Da hab ich als Kunde und Konsolennutzer genau was für einen Vorteil? Ich will hier Fifa und Call Of Duty...bekomm ich auch, läuft. Ich hab Indiegames für schmales Geld. Also was genau meinst du mit dem Punkt? Oder meint du den Gebrauchtmarkt? Komisch, ich kann meine Konsolen Datenträger ganz normal Verkaufen, du deine Steamdownloads auch? Retail Datenträger gibt es zwar, aber was ist da drauf? Der Steamclient + Key.

- kostenlose Entwicklungsumgebung: Stimmt, juckt den Konsolennutzer aber überhaupt nicht, er kann nicht entwicklen, will nicht entwicklen und will nur eins: Spielen.

Wie war das jetzt mit den Argumenten aus dem "Arsch" ziehen? Frag mich grad wer von uns beiden eher die Neigung dazu hat. Aber bespaße mich ruhig weiter, vielleicht kommt ja noch was valides worüber man dann ernsthaft einen Diskurs führen kann.

BTW: https://www.youtube.com/watch?v=wrkRliHHjFk

Vielleicht erkennst du dich ja wieder ^^

Zu deiner Info, ich hab einen Recht potenten Rechner der Leistungsstark ist (http://valid.x86.fr/4zr8ed). Ich kenne deine Vorteile, ich kenne die Nachteile, ich hab zusätzlich trotzdem alle Konsolen (bis auf Sony). Und meckere trotzdem nicht rum das der PC ja so viel besser ist ^^

Steamlink hab ich nebenbei auch ;)
 
@LotuSan: Schade, dass deine persönlichen Präferenzen auf falschen Informationen grundlegen. Wenn du scheisse essen willst, kannst du das gerne machen aber beschwer dich nicht wenn dich deswegen jemand versucht aufzuklären.
 
@kadda67: Die klügsten Menschen, mit den durchdachtesten Argumenten sind immer die, die am Ende persönlich werden! ;)
 
@LotuSan: Ich war schon von meinem ersten Kommentar an persönlich undzwar bewusst. Menschen, die sich in ihrer Ignoranz welzen sind aber die klügsten oder?
 
@kadda67: So meine Antworten zu deinen "Vorteilen" ist freigegeben. Viel Spaß beim Lesen. Bin gespannt wie du das wieder verdrehen willst.
 
@ThreeM: Um deinen sinnlosen Kommentar zusammenzufassen: Der Konsolenspieler ist wissentlich dumm.
 
@kadda67: Und du bezeichnest andere als Ignorant? Oh mann ^^

Der Konsolenspieler will für so wenig Geld wie nötig soviel Spaß wie möglich. Oder Anders: Wieso mehr Geld ausgeben für eine Plattform die zwar mehr kann, aber ich nur zocken will? Schade das du das nicht verstehen kannst. Ist ja auch bezeichnend das du auf meinen Kommentar nicht eingehen kannst diesen als Sinnlos ansiehst und stattdessen andere als Dumm bezeichnest, weil dir die Argumente ausgehen.

Aber ich hab von Anfang an gemerkt das eine ernsthafte Diskussion mit dir nicht machbar ist. Schade.
 
@ThreeM: Falls du dich nicht erinnern kannst. Das youtube video was ich verlinkt habe, hatte einen PC der so günstig wie eine Konsole ist und zusätzlich alle Vorteile eines PCs hat. Wenn man vor der Wahl zwischen diesem PC und einer Konsole ist, dann ist nur die Bequemlichkeit der Grund für die Konsole. Sonst nichts. Wenn man aus einem anderen Grund die Konsole wählt, dann ist man wahrlich dumm.
 
@kadda67: "Wenn man vor der Wahl zwischen diesem PC und einer Konsole ist, dann ist nur die Bequemlichkeit der Grund für die Konsole" ENDLICH verstehst du es! Genau darum geht es dem Spieler. Bequem und einfach Zocken. Gut das du das nun auch verstanden und bestätigen kannst.

Zum Video: Es disqualifizeirt sich bereits durch das Übertakten. Gratis mehr Leistung rauszuholen ist Cheating und verkürzt die Lebensdauer der PCs. Von der benötigten Erfahrung beim OC mal ganz abgesehen. Ebenfalls wird doch in DEINEM Video gesagt: Wir versuchten den PS4 Look hinzubekommen, was nicht immer möglich ist.

Weiterhin fehlen angaben zur Lautstärke, grade beim OC. Ignorierst du, obwohl das mehrfach als Grund für Konsole im Wohnzimmer angegeben wurde. Es wird im Video nichtmal thematisiert. Ebenfalls ignorierst du die Leistungsaufnahme. Bei MGS musste sogar ne andere CPU verbaut werden. Weiterhin muss für bestimmte Games wohl irgendwelche Hacks verwendet werden damit diese überhaupt starten. RIESENVORTEIL! Nicht...

Ach und wo du auch noch falsch liegst: Die Größe des Beispielrechners ist um ein Vielfaches größer als ne PS4 oder Xbone ;) Geschweige denn das die Optik hübsch ist fürs Wohnzimmer. Ich bin da eigentlich extra nicht aufs Video eingegangen weils halt Quatsch ist, aber wenn du dich nochmal drauf berufst, bitte.

Wo ist das ein Vergleich auf Augenhöhe? Immer in Kontext der Bedürfnisse des Spielers der Konsolen kauft? Nirgends.
 
@ThreeM: ENDLICH? "Das einzige Argument für Konsolen ist, dass sie bequemer in der Handhabung sind." Zitat von mir ganz oben in den Kommentaren. Lesen sollte man können.
 
@kadda67: Es ist das Schlüsselargument, neben den anderen. Ich kann lesen. Vielleicht hättest du den Eurogamer Artikel zu dem Video gelesen und die vielen kleinen Fallstricke und Unzulänglichkeiten gesehen. Z.B.

"already there are issues with texture quality in a couple of games - the amount of VRAM on the GPU will probably become much more important this year"

Von der Größe und Lautstärke des Rechners ganz zu schweigen.

Beide erfüllen das selbe, für unterschiedliche Zielgruppen und Einsatzgebiete. Schade ich dachte du hättest das nun verstanden. Ist scheinbar nicht so, und ich weiß so langsam nicht mehr wie offensichtlicher und einfacher ich das noch darstellen kann.
 
@kadda67: Jetz hör mal zu... Ich habe den ganzen Strang jetzt gelesen... ist ja wirklich nicht auszuhalten. Ich habe einen Gaming-PC mit FX-8320, R9 Nano und 24 GB RAM in einem schicken Fractal Design Node 605. Also ich stecke als Geringverdiener vergleichbar viel in meinen PC. Und ich habe euch PC-Masterrace-Typen sowas von gefressen. Ich möchte nicht, daß ihr euch zu Vertretern aller PC-Gamer und des PCs als Gaming-Plattform aufschwingt. Ihr sprecht nicht in meinem Namen. Wegen euch und den XBox- und PS4-Fanboys machen so viele Gaming-Communities keinen Spaß mehr. Spielt eure Games und laßt den Anderen ihren Spaß. Wenn Dir der Spaß, den Du mit Deinen Games auf Deiner Plattform hast nicht ausreicht und Du deshalb in Foren Plattform-Kriege führen mußt, machst Du offensichtlich etwas falsch. Vielleicht hast Du auch das falsche System, weshalb Du so unzufrieden bist. Neben meinem PC steht die XBox One. Ich mag beide Systeme und weiß die Vorteile von Konsolen und PC zu schätzen. Was ich nicht mag sind Leute, die meinen ihre Präferenz sei allgemeinverbindlich für alle. Wenn Du am liebsten auf dem PC zockst, dann ist das toll und ich wünsche Dir viel Spaß mit deinem PC, aber hör auf Leuten, die aus nachvollziehbaren Gründen eine andere Entscheidung treffen ihren Spaß zu vermiesen. Echt... als Gamer hat man wirkliche Probleme mit der Abzockmentalität der Spieleindustrie auf allen 3 Plattformen (Lächerliche Single-Player-Modi, teure DLCs, die man gleich hätte ins Spiel einbauen können, In-Game-Käufe, usw.). Wäre sinnvoller, dagegen anzugehen, statt gegen andere Spieler. Das gleiche habe ich heute schon XBox-Fanboys auf Youtube erzählt. Plattform-Krieger sind lächerlich und vergiften alles.
 
@LotuSan: Ich rede gar nichts kaputt. Ich sehe nur seit Jahren, dass die allermeisten Xbox Spiele auch für den PC erscheinen, meistens mit einem mittelklasse Rechner doppelt so viele FPS und höhere Auflösung. Und teurer sind die Spiele auch. Und bei der Xbox werden Funktionen nach und nach nachgeliefert, die es bei PCs schon seit 15 Jahren gibt.

Tut mir leid, wenn in meinen Augen so eine Konsole obsolet ist. Und dass MS das kaum anders sieht, zeigt diese News. Wäre die Xbox DER Renner und hätte irgendwelche Alleinstellungsmerkmale, würde MS wohl anders reagieren.
 
@Skidrow: Microsoft geht es darum, Spieler an ihr Ökosystem (Windows 10) zu binden, die Hardware ist dabei nur nebensache. Wenn alle Spiele auf Xbox One, nächstes Jahr auf Xbox Scorpio und auf PC laufen hat der Konsument die Wahl, wieviel Geld er in die Hardware stecken will, er bekommt alle aktuellen Games. Und Microsoft verdient in jeder Preisklasse mit. Funktioniert bei Smartphones (Android) doch auch super.
 
@LotuSan: sicher dass Microsoft bei pc spielen im gleichen Maße mitverdient? Wenn die xbox gut laufen würde und vor allem, wenn ms an die Konsole glauben würde, würden sie sagen: " du willst unsere geilen Games zocken? Dann kauf dir gefälligst die Xbox!" Einen PC hatte früher sowieso jeder zu Hause, da musste sich Microsoft nicht bemühen. Das sieht aber schon seit einiger Zeit anders aus. Wer kauft denn überhaupt noch teure Hardware außer die Zocker? Das war früher auch anders. Mit den ersten beiden Xbox wollte Microsoft die Zocker zu den Konsolen ziehen, weil sie da mehr Kohle machen. Aber das Blatt hat sich gewendet, vor allem durch die erstarkte PS4. Das was du beschreibst ist in meinen Augen keine Strategie seitens Microsoft sondern eine pc-Rettungsaktion. Eine Strategie habe ich bei Microsoft sowieso noch nie gesehen.
 
@Skidrow: Die Strategie ist "Eine Plattform" fuer alles. Das die Xbox damit die verlaengerung des PCs ins Wohnzimmer darstellt, dafuer braucht man kaum Phantasie. Das Xbox und PC "verschmelzen" um Synergien zu erzeugen ebenfalls. Verstehe da nicht so ganz wo die Strategie nicht ersichtlich ist.
 
@Skidrow: Ihr vergesst alle, dass auch SONY vergleichbares plant und die Streaming Apps sind keine Fable weit weg in einer fremden Galaxie, sondern hier und jetzt, sogar auch in Deutschland Gegenwart. Die Betatest laufen in Deutschland und zum Playstation spielen braucht man kein Playstation Device. Ich weiß das wollen die Sony Ponys nicht hören und ignorieren diesen Fakt aber Playstation ist kein Device sondern in Zukunft ein Service wie Xbox auch. Übrigens plant auch Nintendo für sein NX eine Erweiterung seines Service über sein eigenes Ökosystem "Konsolen" hinaus. Das kann man unschwer bei den eingereichten Patentamt Bildern und Konzepten sehen, demnach ist die NX nicht eine Konsole sondern besteht aus mindestens 3 Komponenten die zusammen spielen / arbeiten. Microsoft wirft nur das in die Waagschale was sie haben, den PC, SONY was sie haben, Smart TVs, Smartphones und Tablets.
 
@LotuSan: "Und Microsoft verdient in jeder Preisklasse mit."

Das stimmt so nicht.
Auf der Xbox One verdient Microsoft an jedem verkauften Spiel aufgrund von Lizenzgebühren mit. Beim PC nicht. Außer Microsoft würde es schaffen, dass alle Hersteller die eigenen Spiele in deren Windows 10 Store verkaufen würden.
Das ist aber nicht der Fall und könnte sich nur ändern, wenn Microsoft Win10 zu einem komplett geschlossenen System umbauen würde.

Microsoft verdient natürlich am Betriebssystem am PC, aber bei der Xbox One verdienen Sie Geld an der Hardware und den Spielen (Lizenzgebühren sei dank, wie gesagt).

Deshalb ist deine Aussage auch nicht richtig.
 
@s2g: Natürlich hast Du Recht, dass Microsoft nur an Verkäufen über den Win10 Store mitverdient. Meine Aussage wird sich "langfristig" aber als richtig herausstellen, weil Microsoft das Ganze natürlich pushen wird. Wenn die Hersteller ihre Games mit Cross-Buy-Funktion anbieten wollen ist eine Veröffentlichung als UWP im Store Voraussetzung, aber Microsoft wird das sicher attraktiv gestalten, zB mit Software, die bei der Umsetzung hilft. Vorteil für Entwickler: einmal ein Spiel entwickeln und mit minimalem Aufwand für mehrere Systeme anbieten, um den größtmöglichen Kundenkreis anzusprechen. Wenn Kunden anfangen im Store zu kaufen, bindet Microsoft sie langfristig an das Ökosystem. Jeder, der schonmal deüber nachgedacht hat, von seinem iPhone zu Android oder anders herum zu wechseln, wird sicher wissen, wie schwer es ist, alle Apps hinter sich zu lassen und sie neu anzuschaffen. Natürlich sind viele schon an Steam gebunden, aber das geht auch nicht weg. Microsoft hat da sicher einen genauen Fahrplan, den sie in Angriff nehmen, aber allein die Exklusivspiele verleiten doch schon zum Kauf. Die gibt es dann nicht auf Steam (siehe Quantum Break). Na klar, der Kunde muss da mitspielen und das Ganze kann auch scheitern, aber ich traue Microsoft genug Verständnis zu, um das auch für Spieler attraktiv zu gestalten. Vielleicht auch doch eine Migration der Steam-Bibliothek.. CD Projekt Red hat so etwas doch auch gerade mit GOG eingeführt. Die Zeit wird es zeigen.
 
Jemand der 1000€ in einen PC steckt, kauft sich nicht noch ne Xbox One zum spaß. Ich habe nie verstanden, warum MS das nicht früher gemacht hat, immerhin verdienen die Ihr Geld mit den Spielen, nicht mit der Konsole.
 
@2ichy: Doch... ich. Und ich freue mich über mehr Cross-Buy und Cross-Play zwischen PC und XBox
 
@2ichy: Die verdienen ihr Geld mit Lizenzen und vor allem dem Marktplatz. Wenn sich aber am Markt nichts tut, müssen sie sich einen anderen suchen. Die geben nicht freiwillig die jährliche Gebühr von 60 Euro für XBox Live auf.
 
@Lofi007: für die man 4 Games im Monat bekommt, die auf der One spielbar sind. Ist jetzt nicht wirklich teuer.
 
@Chris Sedlmair: Aber ich möchte online spielen und nicht 4 Spiele im Monat haben.
 
@moeppel: Kannst Du dann auch
 
@2ichy: Und ich frage mich noch immer wieso ein Hersteller wie Microsoft in euren Augen dazu verpflichtet ist euch auch nur ein Spiel auf Windows bereit zu stellen? Woher kommt der Irrglaube das Microsoft euch das schuldet? Windows und XBOX sind, bzw waren, zwei ganz unterschiedliche Sparten die nichts gemeinsam hatten außer den Mutterkonzern Ms. Ich erwarte ja von Samsung auch nicht das mein Handy Raketen verschießt nur weil sie nebenher noch in der Rüstungsindustrie arbeiten oder das mein LG Handy Staubsaugen kann oder mir als Mikrowelle dient.
 
@lurchie: Hier sagt niemand was, das MS es uns schuldet. Es wurde nur ausgesagt, das es schwer zu verstehen ist; das MS sich so damit Zeit lässt. Zeit ist Geld. XBOX verkauft sich langsam. Meistens verdient man nichts beim Verkauf der Konsolen. Sondern das Geld kommt über die verkauften Spiele rein und da macht es Sinn, wenn man nicht nur XBOX , sondern auch PC abdeckt.
Es ist zwar nett, das MS das nun endlich hinbekommt aber mir wären PS4 Spiele auf PC viel lieber :/
 
@Mentiri: ich lese immer nur die armen PC Leute werden von Ms nicht berücksichtigt. Alle Spiele würden nur für die Konsole kommen, Ms hätte sie vergessen usw. In meinen Augen sehen hier schon viele eine Schuld bei Ms und das sie in Zugzwang wären da sie den armen PC ja nicht vernachlässigen sollen und das Lager von Ms damit splitten würde wenn die Spiele nur auf einem System kommen. Jetzt macht es Ms anders, aber natürlich mit eigener Infrastruktur in Win10 und mit dem Xbox Brandt, aber das ist auch wieder falsch weil die Spiele zu uvp Preisen gekauft werden müssen im Windows Store und nicht über Steam vertrieben werden wo ich den Key fürn Appel und Ei kaufen kann in Shops. Wie man es also macht ist es für den PC Gamer falsch. Ich würde die einfach links liegen lassen wenn sie alles kritisieren was man für sie macht.
 
@lurchie: Das sind die gleichen Leute die MS verteufeln weil MS nicht das OS nach ihren ganz persönlichen Vorlieben gestaltet. Dass es noch andere OS-Benutzerguppen gibt, ignorieren sie und heulen herum wenn der Start Button nicht an der gewünschten Stelle platziert ist. Sie bitchen slappen darauf hin jenes Unternehmen das Geld und Arbeitskraft damit verbraten damit die verbauten PC Komponente noch einigermaßen funktionieren, nachdem Asus und Ko. das dicke Geld eingestrichen haben aber kein Bock haben die nötigen Treiber bereitzustellen. Du kaufst dir ein Motherboard für 300€? Asus stellt den Treiber Support nach 1,5 Jahren ein, Microsoft rettet dein Board mit Treibern, Grund genug das Unternehmen zu haten, bitchen und im Internet zu slappen.
 
das ganze ist gar nicht so verkehrt. in der aktuellen insider build von windows werden mir im store teils sogar die xbox spiele gezeigt, die ich gekauft habe. richtig als könnte man sie dann dort für pc downloaden, wobei aktuell nur zur xbox app geleitet wird. dort die spieleseite
 
solange sichergestellt ist, dass alle nicht cheaten können sehr gerne. Spiel lieber auf der XBox, aber gelegentlich hätte ich auch schon am PC gespielt. Finde dieses Feature klasse :)
 
2017 könnte ein gutes Jahr für die XBox werden, wenn die Pläne/Gerüchte so umgesetzt werden:
- XBox-Spiele gleichermaßen auf PC und Konsole spielen
- neue Konsole, die leistungsmäßig vor der PS4k liegt
- VR-Unterstützung durch die Rift
(Ich habe derzeit eine Playstation, trotzdem freut es mich, das Microsoft Sony immer schön auf Trab hält)
 
Universal App Store Releases kann Microsoft gerne für sich behalten ;)

Quantum Broke war der Vorreiter und ich will nicht wissen, was da noch folgt.
 
@moeppel: so schlecht war der port auch nicht selbet mit einer 970 lief es bei mir flüssig. ich würde es feiern wen wir alle xbox exlklusiv spiele auf dem pc bestaunen dürfen.
 
Dann komm ich in Zukunft ja womöglich doch wieder an ein aktuelles Madden NFL Spiel am PC, das wär schon was! :)
 
Wäre tolles Gerücht. Wird im Windows Store neben den Handygames nur keiner finden!
 
@LivingLegend: Warum? Weil keiner den Unterschied zwischen Candy Crush Saga und Halo Master Chief Edition kennt?
 
Also wenn die Qualität passt, sehe ich da kein Problem.

Ich weiß vieles wurde gesagt.. technisch ist die XBO einem PC in allen Belangen unterlegen. Sie hat aber zwei Pro-Punkte: sie ist immer noch einfacher zu bedienen als ein vollwertiger PC und vieles (Services + Hardware) ist miteinander integriert.

Letzteres ist aber auch einer der Kontra-Punkte. Daneben gibt es noch den Punkt DRM (Hardware-DRM) - wobei man auch den ggf. als positiv auslegen kann (Multiplayer) - sowie den Umstand, dass man überwiegend von Microsoft abhängig ist und bleibt (ergo bestimmt Microsoft über längere Zeit den Preis) - daraus ergibt sich auch der üblicherweise höhere Preis für Konsolenvarianten von Spielen.

Die Vorteile eines PCs kennen wir eh: bessere Grafik und Performance durch leistungsfähigere Hardware, punktuelle Reparatur, OPTIONALE Vielseitigkeit des Geräts, gleiche oder ähnliche Größe, Freiheit was DRM angeht + größere Auswahl. Die Nachteile sind vor allem: kein integriertes Ökosystem (was aber auch ein Vorteil ist), manchmal ist die Vielseitigkeit nicht optional.

Früher(TM) hatten Konsolen andere zusätzliche Vorteile wie "schnell einschalten und zocken" - diesen Vorteil hat nunmehr dank Internetpflicht und sonstigen Eskapaden der Spieleentwickler, Publisher und Konsolenhersteller keine der Plattformen durchgehend (für PC gibt es meist Software-DRM, für Konsole Hardware-DRM). Außerdem ist es leider nicht mehr so: Cartridge einlegen, einschalten, zocken - aber so ist es eben.

Insofern hat auch eine Konsole ihre Daseinsberechtigung - ich habe auch eine PS3, eine PSP, eine PSVita und eine Xbox (die Uralte) sowie diverse noch ältere Konsolen. Für mich lohnt sich eine Konsole nicht, denn ich sehe den Unterschied zwischen 30 und 60FPS und Full-HD vs 4k (allerdings nur aus nächster Nähe (ca. 60cm)). Ergo hat mich das Angebot der XBO-Spiele noch nie interessiert. Da ich aber Windows 10 verwende (es ist schnell und dank Tools nicht so auskunftsfreudig wie üblich sowie stabil), würde ich mich über eine Möglichkeit das ein oder andere Spiel darauf zu spielen was ursprünglich für Konsole gemacht wurde, nicht schlecht. Dass viele Spiele minderwertige Konsolenports sind, ist mir bewusst (z.B. Dead or Alive 5 Last Round - per-se gutes Spiel aber eher mäßige Umsetzung; dank günstigem Preis aber attraktiv und daher in meiner Steam-Bibliothek). Es macht mir aber nichts, denn ich kaufe und spiele nur Spiele, die meine Kriterien erfüllen (gute Grafik und möglichst gutes Spielkonzept + Gameplay). Solange mir ein Spiel gefällt ist es mir auch egal was andere darüber denken :).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles