YouTube-Film-Analysen: Junger Cineast auf bis zu 150.000 $ verklagt

Wir schreiben immer wieder über diverse Auseinandersetzungen zum Thema Urheberrecht. Oft sind die Fälle eindeutig, etwa weil jemand geschütztes Material missbraucht. Das kann man zwar auch diskutieren, rechtlich ist die Sache aber meist klar. ... mehr... Film, A Clockwork Orange, Uhrwerk Orange, Stanley Kubrick Bildquelle: Polaris Productions/Hawk Films Film, A Clockwork Orange, Uhrwerk Orange, Stanley Kubrick Film, A Clockwork Orange, Uhrwerk Orange, Stanley Kubrick Polaris Productions/Hawk Films

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Uhrwerk Orange :)
 
Wendy Carlos? Von der habe ich noch den Soundtrack "TRON" auf Schallplatte von 1982 :-) - Die Dame scheint mir nun etwas unsympatischer - Zumindest Ihre Rechteparasiten.
 
Nun ja, auch wenn ich die Arbeit solcher Filmfreunde überaus schätze, und mir viele Videos auf Youtube anschaue wo es um Filme- und Hintergrundwissen geht....es ist nun mal wie es ist...weder die Bilder noch der Sound gehören dem Kerl.

Aber es wäre mir auch lieber wenn die "Schund-Video" Betreiber verklagt werden würden, welche irgendwelchen belanglosen Mist zusammenschnippeln (z.b die Top 10 Fight-Scenes, oder halbgare Analysen oder Videos ohne Pfiff etc) und mit grossen Titel Clickbait betreiben. Ich kann mir nicht vorstellen dass da die Rechte abgeklärt sind.

Schade trifft es hier jemanden der es mit Leib- und Seele macht...aber damit bekommt man eben auch nicht automatisch die Rechte an den Inhalten. Und wenn da jemand gierig wird oder sich angepisst fühlt, gibt es eben eine Klage.
 
@barnetta: "weder die Bilder noch der Sound gehören dem Kerl." - Das nicht, aber es gibt sowa wie Fairuse oder wie hier in .DE das Zitatrecht.
 
@ThreeM: Ok, das wusste ich nicht einmal dass dies so umfangreich ist, habe mich da kurz reingelesen. Fairuse gilt nicht wenn man die Musik eines Werks zur Untermalung des eigenen Videos benutzt. Ich kann jetzt in den USA auch keine Back to the Future Analyse machen, und das komplette Video mit dem Soundtrack unterlegen, denn das wäre schon missbräuchlich. Und um so etwas geht es hier.

Auch beim Zitatrecht gilt, dass der Umfang des Zitates angemessen sein muss. In wiefern sich der Youtuber nun zu sehr am Musikstück aus dem Film bedient hat kann ich nicht beurteilen, aber die Rechtslage ist leider auch sehr schwammig......

Dennoch, man handelt hier mit Material das einem nicht gehört, und da sollte man immer extrem vorsichtig sein. Man weis doch dass die Industrie da immer wieder Leute sucht um ein Exempel zu statuieren, und gierige Anwälte oder frustrierte Manager gerne ein wenig die Eier zeigen möchten.
 
Das ist Amerika,alles nur Abzocke und TTIP ist das selbe, ihr werdet sehn!
 
@Robert175: aber in deutschland gibt es keine diktatur, ttip, gez (bezahlen man nutzt oder nicht), willkürliche zensur im unterhaltungsbereich, keine untersuchung oder kritik bzgl holocaust oder zyklon b, whistleblowing verbot und und und) nein in deutschland ist alles demokratisch :-)
 
@maymunabdi: 1. Wir sind eine Republik. Ja Demokratisch. Verstehe dein Politisches System in dem du lebst.

2. GEZ - Ich find es kacke, es kostet Geld. Es ist aber eine gemeinschaftliche Zahlung für etwas woran alle partizipieren können. Und wenn ich mir die TV Landschaft mal so genau betrachte, die Formate sind besser als das was die Privaten bieten.

3. Willkürliche Zensur: Das würd ich mal begründet wissen. Willkürlich ist hier nix, Zensur gibt es hier nicht, schon gar nicht Willkürlich. Woher kommt diese Aussage? Hast du da Beispiele?

3. " keine untersuchung oder kritik bzgl holocaust oder zyklon b" - Was du damit meinst, erschließt sich mir ebenfalls nicht. Der Holocaust ist Historische Tatsache, in Schulen ist die NS Zeit ein großer Themenbereich, die Dokusender Senden gefühlt Täglich Dokumentationen über die Zeit. Also was Meinst du hier genau?

4. Whistleblower: Daran arbeitet die Regierung - zu langsam, ja keine Frage, aber es wird irgendwann kommen. Mehrere Entwürfe wurden ja schon vorgelegt. Die Gründe der bisherigen ablehnung kannst du den entsprechenden Pressestellen entnehmen.
 
@ThreeM: "die Formate sind besser als das was die Privaten bieten."

Das wird auch nicht wahr, wenn man es immer wieder behauptet. Der aller größte Schund im deutschen Fernsehen stammt zu großen Teilen auch von den ÖR. Allen voran Frontal21 ...

Wenn man die Sache mal genau betrachtet, zeigen weder Private noch ÖR signifikant besseres Programm.
 
@crmsnrzl: Genau, Spiegel TV, Bauer sucht Frau, Frauentausch und so weiter sind Qualitaetsfernsehen im vergeich zu Fornaten/Sender wie zdfneo oder einsplus....

Klar gibts da auch Schund, das ist der Quote geschuldet weil viele Affen sowas erwarten.

Der Ueberwiegende Teil ist aber Informativ oder Inhal5lich Interessant.
 
@ThreeM: Na dann schauen wir doch gleich mal, was heute (ok ist schon gestern) so überwiegend auf dem Ersten läuft: Frühstücksfernehen, Soaps, (Zoo-)Doku-Soaps, Krimis, Spielfilme
Und ZDF? Frühstücksfernsehen, Soaps, Krimis, Spielfilme, Fußball
Das unterscheidet sich jetzt inwiefern von RTL?
Ok, ja, die Doku-Soaps dort wirken zwar wie ein Zoo, aber die Protagonisten schimpfen sich Mensch.

Klar, bei den ÖR ist das der Quote geschuldet. Ganz im Gegensatz zu RTL natürlich, denn die Privaten sind ja nicht auf Quoten angewiesen, oder doch?

Aber gut schauen wir mal zum Qualitätssender zdf_neo, was lief denn da so vergangenen Abend: Soap, Soap, Spielfilm, Krimi, Krimi, Krimi, Actionserie, Actionserie, Krimi, Krimi, Krimi
Sicher nur Zufall. Schauen wir mal morgen. Ab 14 Uhr-irgendwas bis um 6 Uhr morgens durchgängig Krimis und Spielfilme.

Was der überwiegende Teil ist, hätten wir damit wohl geklärt. Nix gegen die Krimis und Spielfilme, ich habe auch zu Kenntnis genommen, das einige gute Dokus und Doku-Reihen dort laufen, aber das ist nix, was auf den Privaten zu kurz käme. Wenn es dir speziell um Letzteres geht, dann probier's mal mit N24, n-tv, VOX, Pro7Maxx, ServusTV, dcpt.tv.

Das einzige, was es auf den ÖR gibt, was ich in der Form auf den Privaten nicht finde, sind Zoo-Doku-Soaps (über 20 Stück, das ist schlimmer als CSI, NCIS und Law & Order zusammen) und politisches Kabarett/ Satiremagazine.
Letzteres kommt aber nicht mal auf 30 Minuten pro Tag wenn man alle Sender zusammenrechnen würde. (btw ich liebe Extra 3 und Neo Magazin Royale)

Jetzt liegt dir bestimmt sowas wie "aber das Dschungelcamp..." auf den Lippen, aber das kontert der ZDF mit "Auf der Flucht - Das Experiment". Klingt vielleicht besser, war aber noch peinlicher und unterirdischer.

Und nur um zdf_neo ins rechte Licht zu rücken, das ist der Sender, der in seiner Doku-Soap "Die Promi-Pauker" Gülcan Kamps zur Lehrerin einer Gesamtschule gemacht hat. Qualität halt.

Also nein, das signifikant bessere Programm kann ich irgendwie nicht entdecken.
Was nun "überwiegend informativ oder inhaltlich interessant" angeht, so ist das zwar recht subjektiv, aber entweder trifft es auf ÖR und Private zu oder auf keinen von beiden.
 
@maymunabdi: Stimmt, da wir nur unmündige Bürger sind, übernehem unsere Abgeordneten das Denken für uns. Wie sagte immer mein Meister: Überlass den Pferden das Denken, die haben den größeren Kopf.
 
Und ich dachte den Soundtrack von Clockwork Orange hat der gute alte Ludwig van gemacht.
 
Wenn er urheberrechtlich geschützte Musik verwendet um Einnahmen zu generieren... . Ja, die böse Content-Mafia, welche die Rechte anderer vertritt. Wieso findet keiner bedenklich, dass die Arbeit von Wendy Carlos von Lewis Bond aktiv gestohlen wird und der "Dieb" erst durch eine Anklage darin eingeschränkt werden kann? Offenbar war ihm dieser Umstand ja vollens bewusst ... er wurde immerhin davor darauf recht deutlich hingewiesen.
 
@erso: weil es unverhältnismäßig hohe forderungen sind! wenn denn wenigstens nur die einnahmen aus dem video plus eine angemessene gebühr wäre, würde man ja ok sagen
 
@maymunabdi:

Wenn jemand das Video sperren lässt und eine Urheberrechtsverletzung geltend macht, sollte man gerade in der USA hellhörig werden und nicht einfach weiter machen, sondern möglichst schnell mit der Gegenseite Kontakt aufnehmen. Und welche Gebühr angemessen ist oder nicht, ist immer noch dem Besitzer überlassen, der andere muss einfach halt schlicht auf die Nutzung verzichten, wenn ihm der Preis nicht passt. Ich kann auch nicht sagen ich will gerne Porsche fahren und bin aber nicht bereit den Preis zu bezahlen und klaue mir dann einfach so eine Karre.
 
@JTRch: Er ist gegen die Sperrung vorgegangen und konnte erwirken, dass es wieder freigeschaltet wird. Wieso sollte er also sich dann doch spontan dagegen entscheiden? Bist du jemand, der sich bei Androhung von möglichen Konsequenzen gleich unterm Bett versteckt, oder interessierst du dich für deine Rechte und bist auch bereit sie durchzusetzen, wenn jemand dich ungerechtfertigt beschränken möchte?
 
Nach dem letzten Absatz bleibt festzustellen, selber schuld.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube