Wichtige HoloLens & Surface Hub-Mitarbeiter verlassen Microsoft

Auch in der IT-Branche ist es ganz normal, dass Mitarbeiter von anderen Firmen abgeworben werden. Jetzt haben wichtige Mitglieder der Entwicklungsteams rund um die Produkte HoloLens und Surface Hub Microsoft verlassen, um bei einem Start-up "die ... mehr... Windows Holographic, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense, Holographic, HoloLense Bildquelle: Microsoft Windows Holographic, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense, Holographic, HoloLense Windows Holographic, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense, Holographic, HoloLense Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso hören die jetzt mitten auf dem Weg auf? Das wäre ne Chance für MS. Wird nicht lange dauern, dann dümpelt das Projekt vor sich hin... :-S
 
@wingrill9: Ich bezweile dass es nun mit HoloLens und dem Surface Hub den Bach runter gehen wird, nur weil diese Mitarbeiter Microsoft verlassen haben. Außerdem denke ich nicht, dass sie eine direkte Konkurrenz zur HoloLens anbieten werden bzw dürfen, da in der Regel es dutzende Klauseln in diesen Arbeitsverträgen gibt.
 
@laiki: Natürlich ist das Projekt damit nicht tot. Keiner ist unersetzbar. Aber man kann sich dennoch fragen, wieso die Mitarbeiter mitten im Projekt ihren Arbeitgeber wechseln. Wären sie mit allem zufrieden gewesen, hätten sie diesen Schritt vermutlich nicht getan.
 
@regulator: Es ist ja auch nicht das erste Mal das Leute bei MS hinschmeissen. Die Stimmung soll wohl auch nicht so super prall sein.
 
@laiki: Diese Klauseln sind zeitlich begrenzt und alleine schon durch ihre Präsenz für den ehemaligen Arbeitgeber sehr teurer, da sie grundsätzlich schadensersatzpflichtig oder eben nichtig sind.
 
Ich vermute mal das sie sich nicht so entfalten konnten, wie sie eigentlich wollen und versuchen es jetzt wieder auf eigenem Wege. Nur eine Vermutung.
 
@LeonGTR: Oder sie bringen etwas interessantes um sich wieder von MS aufkaufen zu lassen. So kann man auch gut Geld verdienen.
 
@laiki: Oder das Klima ist Dank kündigungswelle so angespannt das man gleich auf Risiko geht anstatt darauf zu warten abgesägt zu werden
 
@0711: Das wird es sein. Herr Nadella wird sicher auch bald kündigen, rein provisorisch.
 
@crmsnrzl: tja es gab nun 3(?) größere kündigungswellen in relativ kurzer abfolge und das letztlich nicht nur auf neuen/doppelten Positionen aufgrund von aquisitionen sondern auch "alte" stellen, dass da fähige leute in den "randsparten" wie hololens bei einer sich bietenden Gelegenheit abspringen halte ich zumindest für nachvollziehbar
 
@laiki: Das denke ich auch, oder von einem anderen grossen Fisch. Viele Technologie Start-Ups schreiben sich doch von Anfang an" buy-me" auf die Stirn. Im Hinterkopf schon die fetten Dollars. Innovationen werden heutzutage von dritten erbracht, welche dann bei Erfolg von einem der Grossen einverleibt werden.
 
@LeonGTR: Das dürfte nur der Tropfen gewesen sein, der Fass zum Überlaufen
brachte.Meine Vermutung geht da etwas weiter. Nämlich dass da bei Microsoft
firmenintern der Widerstand gegen Nadellas falsches Konzept wächst.

Nadella entlässt nun seine Kritiker(die letzte Entlassungwelle, auch in Bereichen die
mit Nokia nichts zu tun hatte, aber durchaus auch erfolgreiche Leute/Bereiche umfasste),
macht sie mundtot (z.B. Gabe Aul)...oder sie haben die Nase voll von Nadellas Murks
und gehen aus freien Stücken(Leute aus dem Hololens-Team)

Das ändert aber nichts daran, dass Nadellas falsche Konzept am Markt scheitern
wird. Auch wenn er seine firmeninternen Gegner/Kritiker abserviert.

In diese Richtung deute ich eher, was sich da in letzter Zeit abgespielt hat.
 
@Selawi: Was war denn falsch an Nadellas Hololens-Konzept?
 
@crmsnrzl: Hier sind doch alle Experten. Schließt euch zusammen und gründet ein Unternehmen. Entwickelt, produziert, ihr wisst wie es zu funktionieren hat. Schon bald sind so dumme Firmen wie MS Geschichte, da ihr mit euren Ideen, umsetzungen den Markt neu und erfolgreich einen werdet.
 
@darius_: Einen: Erobern.
 
@crmsnrzl: Nadela ist noch lange nicht lange genug für Holo dabei!

Vermutlich will man aus Fehlern "anderer" lernen...
RIM (BlackBerry), Nokia und viele andere habens vorgemacht von einem Global-Player in die versenke zu verschwinden...

Microsoft gehört mit zu den erfolgreichsten Unternehmen der Welt... die einzigen geschäftsbereiche an denen man bisher gekratzt hat, waren sowieso "non-profit"...
Sich darauf auszuruhen, dass Windows die nächsten 10 Jahre an der Spitze bleibt ist NAIV...
Also muss eine neue Strategie her und das ist NATÜRLICH ein Glücksspiel... niemand kann hervorsehen wer wirklich in 5-6 Jahren den Markt leitet, welche Geräte WIRKLICH Zählen (ist es das Smartphone das alles kann?, ist es die Cloud und man "Streamt" nur noch?, Brauchen wir mehr gesten und lebensechte Steuerungen?, oder wird der Notebook und der PC erstmal bleiben wie er ist...).

Microsoft ist bekannt dafür Konzepte zu entwickeln lange bevor sie am Markt sind... so hatte man schon lange vor Apple n Smartphone, was "iPod" ähnliches und auch das Tablet...
=> Microsoft ist aber ebenso bekannt dafür NICHT den richtigen Zeitpunkt für die Veröffentlichung zu finden (viel zu früh oder viel zu spät)... sogar das Surface hat ein paar Jahre gelitten...
Die Aufgabe vom Nutella ist hier jetzt das richtige Feingefühl und die richtige GEWALT zu haben den Konzern in die richtige Richtung zu lenken...
und so BLÖD es auch klingen mag, in einem Konzern Zählt aus Wirtschaftlicher Sicht nicht die einzelne Person sondern die Firma...
 
@Selawi: und weil nadellas konzept so flopt geht es ms derzeit so gut wie nie? Ahhh ja;)
 
@Razor2049: bitte was? Microsofts YoY Profit ist zuletzt massiv gefallen.
 
@Razor2049: ach dann deutet man wohl derartige Artikel falsch?
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/quartalszahlen-umsatzeinbussen-bei-microsoft-14040378.html
http://www.dailysabah.com/deutsch/welt/2016/04/22/microsoft-quartalszahlen-deutlich-weniger-gewinn
 
@0711: jepp deutet man, schau auf den aktien kurs, daran wird ms gemesen und an nix anderem. Und ich hab selbst aktien gott sei dank von ms, und danke an nadella das er endlich mal den haufen umkrempelt
 
@Selawi: und Sie mein lieber Herr Kritiker lesen Nachrichten sehr ungenau... lesen Sie doch mal die Gewinne von Microsoft der letzten Jahre. Oder ihr schönes Beispiel mit Gabe Aul, sagen Sie mir doch bitte rasch welchen Posten er nun in welcher Firma besetzt?
 
@yves_: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/155721/umfrage/entwicklung-des-nettogewinns-der-microsoft-corporation-seit-dem-geschaeftsjahr-2002/
 
@0711: Na ja... wäre nicht die Abschreibung auf Nokia mit fast 8 Mrd. gewesen plus die anderen Restrukturierungskosten, dann wäre 2015 nicht so ein Ausreißer nach unten.
 
@Knarzi81: auch der Umsatz war geringer, wenn man nicht nur vom gewinn reden will
 
@0711: Das steht außer Frage, aber rechnet man wirklich mal alle Restrukturierungskosten raus, also Abschreibungen und sonstige Kosten, wie Personalabfindungen, dann ist da eben beim Gewinn so gut wie kein Rückgang. Rein vom wirtschaften her, waren sie unterm Strich nicht schlecht. Natürlich wiegt der Umsatzrückgang insgesamt schwerer, allerdings sollte und muss man dem ganzen noch einiges an Zeit geben. So ein Umbau ist eben nicht von heute auf morgen abgeschlossen. Und während einige Ideen von Ballmer durchaus jetzt langsam Früchte tragen, brauchen andere eben noch einiges an Arbeit und Investitionen. Und wahrscheinlich war es tatsächlich ein Fehler Nokia zu kaufen. Vielleicht hätte man hier doch lieber von Anfang an auch auf Surface Phones mit einzigartigen Features und wirklich Highend Optik bringen sollen. Aber ich hege noch eine kleine Hoffnung, dass sie sich nun doch irgendwie besinnen und etwas bringen, was tatsächlich Sinn macht und was einen Mehrwehrt den anderen gegenüber bietet. Und am Ende: Es kann nicht immer nur Aufwärts gehen, zwischendurch ist auch ein Abwärtstrend einfach mal was stinknormales. Das heißt aber eben noch lange nicht, das eine Strategie gescheitert ist. Kann sie auch nicht, denn bevor sie scheitern kann, muss sie erstmal greifen und das tut sie sicher nicht in einem Jahr.
 
@Knarzi81:Smartphones, man war auf einem guten weg in vielen wichtigen Märkten über die 10% hürde zu kommen, man hatte zwar ein langsames aber stetiges Wachstum...jetzt hat man zumindest in dem Bereich nominell nichts mehr, ich sehe hier als einzige Ursache auch tatsächlich die von nadella geänderte Strategie in diesem Segment (nein nicht dass man die dienste auch auf anderen Plattformen anbietet, sondern die Entscheidungen z.B. die modellpalette zusammenzustreichen, geräte verspätet in markt zu bringen, updates zurückzuhalten, unfertiges zu liefern) - für den Moment sehe ich die Strategie zumindest in dem Segment gescheitert...oder was heißt gescheitert, die Strategie grenzt diesen Bereich entweder aus oder ist gescheitert.

Über ein jahr mit derartig katastrophalen Auswirkungen würde ich sagen, dem hat man genug zeit gegeben.
 
@yves_: Die Gewinne von Microsoft sind zuletzt massiv eingebrochen. Vielleicht sollten Sie sich zuerst mit der aktuellen Bilanz des Konzerns befassen?
 
@ger_brian: Die Gewinne sind im Rahmen der Umstrukturierung eingebrochen. Ist bei dir jetzt ein einziges Quartal gleich der Untergang eines Unternehmens?
 
@Knarzi81: Es ist egal weshalb der Gewinn eingebrochen ist. Ich habe auch nirgends irgendeinen Untergang prophezeit. Oder steht das irgendwo? Ich sagte lediglich, das die aktuellen Quartalszahlen kein Zeichen extremer Stärke sind., wie es "yves_" mit seinem Post suggeriert.
 
@ger_brian: Wenn man eine Bilanz auf Gewinne reduziert, dann mag das sein.
 
@Knarzi81: Kleiner Tipp: Sowohl Umsatz als auch Gewinn sind gesunken ;) Auch du solltest den Quartalsbericht vielleicht mal wirklich lesen anstatt nur auf einzelne Bullet Points meiner Posts zu antworten. Ich weiß nicht, welche relevanten Daten du noch zählst, aber Umsatz und Gewinn sind sehr wichtige Kennzahlen ;)
 
@Knarzi81: letztlich hat nadella alle Bereiche die "liefen" weiter erfolgreich fortgeführt, Bereiche die strauchelten oder nicht stabil waren hat er dagegen deutlich stärker Richtung boden "ausgerichtet"

ich bin mir nicht sicher ob man da nadella ein gutes Zeugnis ausstellen kann
 
@0711: Siehe meine Antwort oben an dich.
 
@ger_brian: Also dann bin ich wohl anders informiert als ihr.. soweit ich dies gelesen habe hat Nokia bzw. die Windows Phones für Ordentlich einbussen gesorgt. Aber:
Die Umsätze von Microsoft sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2% gestiegen. Die Plattform Azure legt um 120 Prozent zu, Office 365 um 63 Prozent. Die Cloud-Services für Unternehmenskunden haben insgesamt um sieben Prozent zugelegt. Außerdem ist es erwähnenswert, dass die Abonnentenzahlen von Xbox Live um 26 Prozent angestiegen sind. Für mich auch nicht aussagekräftig das letze Quartal eines Jahres mit dem Frühlingsquartal zu vergleichen. In der Winter bzw. Weihnachtszeit wird mehr gekauft, daher muss man mit dem gleichen Vorjahreszeitraum vergleichen.

Das mit Gabe Aul ist dennoch falsch^^ :-)
 
@yves_: Das ist alles schön und gut. Es gibt sicherlich Unternehmensbereiche die gut wachsen. Unterm Strich gibt es aber sowohl Einbußen im Gewinn als auch im Umsatz (sprich es ist nicht nur die Abschreibung von Nokia). Fakt ist, die letzten Bilanzen waren nicht so optimal, dass sie alle Kritiken wegwischen.

Achja, hier wird immer YoY (Year over Year verglichen), sprich das aktuelle Quartal gegen das gleiche Quartal im letzten Fiskaljahr. Direkt aufeinanderfolgende Quartale vergleicht niemand.

EDIT: Das mit Aul ist natürlich Schwachsinn, darauf bin ich gar nicht eingangen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.