Krypto-Keys lassen sich auch per Mikrofon vom Rechner entwenden

Sicherheitsforscher finden immer wieder ziemlich ungewöhnliche Wege, die Security-Systeme eines Rechners erfolgreich anzugreifen. In einem aktuellen Beispiel gelang es, starke Kryptographie unter Einsatz von teils recht simplen Mikrofonen zu knacken. mehr... Verschlüsselung, Fraunhofer, Verschlüsselungs Software, Fraunhofer Institut Bildquelle: Fraunhofer Verschlüsselung, Fraunhofer, Verschlüsselungs Software, Fraunhofer Institut Verschlüsselung, Fraunhofer, Verschlüsselungs Software, Fraunhofer Institut Fraunhofer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Stark! Finde so etwas immer wieder faszinierend.
 
Faszinierend.
 
Zu Risiken und Nebenwirkungen eines Silent-PC fragen Sie Ihren IT-Sicherheitsberater.
 
Da gab es doch vor 2 Jahren oder so schon mal was ähnliches wo die das via Smartphone Sensor neben der Tastatur gemacht haben, oder irre ich mich?
 
@Sam Fisher: Nicht ganz, damals wurde ein Keylogger gebaut, der anhand des klangs der Tasten die Tastenaufzeichnungen mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit erkannt hat.
 
@Ludacris: ah, du hast recht. Danke für die Richtigstellung!
 
Ein alter Hut. Bereits vor Jahren konnte anhand von "abhören" einer CPU komplette Datenströme und Codes (Keys) aufgenommen und rekonstruiert werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen