Neues von iOS bis MacBook: Apple lädt zur Keynote am 13. Juni

Apple hat an Medienvertreter die Einladung zur diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC 2016 verschickt. Der Konzern wird Neuigkeiten zu iOS und OS X zu verkünden haben, aber auch die nächste Mac-Generation könnte bei der Keynote eine Rolle spielen. mehr... Apple, Wwdc, WWDC 2016 Bildquelle: Apple Apple, Wwdc, WWDC 2016 Apple, Wwdc, WWDC 2016 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mac OS X ist doch seit 10.8 Mountain Lion selbst erst in OS X umbenannt worden, und das war nicht 2001, sondern 2013. 2001 wurde Mac OS auch nicht in Mac OS X umbenannt, sondern es wurde mit Mac OS X ein völlig neues Betriebssystem veröffentlicht.
 
@Der_da: es soll ja auch nicht - wie im Artikel - Mac OS, sondern macOS heißen und damit zu iOS, tvOS und watchOS passen.
 
@SteffenB: Artikel voller Fehler.
 
Wird auf jedenfall Interessant werden, und hoffentlich nicht wieder Streamabbrüche usw.
 
@Sir @ndy: denke ich auch bei allem, was softwareseitig bisher bekannt ist - neue Musik App, verbesserte Foto App, Home App, stark aufgebohrtes Siri, verbessertes Proactive...Und natürlich interessieren mich auch die neuen MacBooks und vielleicht ein Statement zur Apple TV als "Heimzentrale".
 
Ich warte auf ne Neuauflage der Apple Watch
 
@zivilist: Wenn man sich die Zahlen anschaut dürfte eine Watch 2 auch nicht mehr Abnehmer finden sind wir Ehrlich die Watch ist ein Flop da dürfte eine neue Version auch nicht viel ändern.
Wenn ich mich so umsehe meistens sieht man zu 99% Android Basierte Uhren oder Fitness Bänder aber eine Apple Watch eigentlich nie.
 
@Freddy2712: Ich habe (bis auf "in der Glotze") noch nicht eine einzige Smartwatch im echten Leben gesehen. Mag aber daran liegen, dass ich in der Provinz wohne. Bin nächsten Mittwoch in Berlin, ich versuch mal, drauf zu achten, ob die dort ortsansässigen Hipster entsprechend ausgerüstet sind. ^^
 
@DON666: Ganz vereinzelt habe ich mal Smartwatches (verschiedener Hersteller) im Real Life gesehen. Die Dinger scheinen insgesamt ein Flop zu sein, nicht nur bei Apple. Angeblich hat Apple bei den Dingern zwar ein Quasi-Monopol, aber so genau weiß das keiner, da die Zahlen geheim gehalten werden, was man wohl als Hinweis darauf deuten kann, dass sie eher ernüchternd sind (auch die geringe Begeisterung unter den Entwicklern spricht dafür).
Wenn man das mal in den Elektronikmärkten etwas beobachtet, dann schauen sich die Leute Smartwatches generell relativ selten an, aber wenn, dann äußerst selten die hässlichen Apple-Teile. Wenn sich die Apple-Dinger gut verkaufen, dann also wohl fast nur an bestehende Apple-Kunden, die den Kram im Apple-Store kaufen. Neukunden scheint Apple damit nicht grad locken zu können.
 
@TiKu: Deswegen trommeln die wohl auch grad mal wieder in der TV-Werbung (sogar Alice Cooper gibt sich dafür her)...
 
@TiKu: Sind echt sehr wenige die so etwas haben vielleicht wirklich viele die es wollen aber sagen nicht für diesen Preis.
Muss auch gestehen bei genauem überlegen Fitness-bänder habe ich schon Dutzende gesehen, aber Smartwatches genau eine zumindest hatte es Ähnlichkeit mit der Samsung Uhr.
Das Apple Teil sieht auch wirklich übel aus wie ein Verkleinertes IPhone mit einem Fetten Rädchen an der Seite.
Hab mir die mal im Saturn näher angeschaut aber wenn ich ehrlich bin wozu sollte ich das brauchen irgendwie erschließt sich der Sinn nicht da hat man von den Fitness-bändern mehr zu Normalen Preisen.
Die paar die es so gibt gerade von Apple stammen sind meist als Beigabe bei Handy Verträgen da gab es gerade am Anfang das ein oder andere Angebot.
Zumal das Apple Ding ja wohl ein gewaltiges Akku Problem hat mit Glück schafft man es so eben über den Tag, und wer den Puls Sensor nutzen will darf nicht Tätowiert sein sonst spinnt der weil der wohl mit einem Licht Sensor oder so Arbeitet.
Zumal sich da gerade Apple selber die Kunden einschränkt Google selber wollte eine App in den Apple Store bringen die als Schnittstelle Fungiert hätte um eine Android Watch mit IPhones zu benutzen.
Apple könnte unter den Android oder Windows Nutzern vielleicht Kunden finden würde man die Watch etwas aus dem Geschlossenen Kreis lösen.
Solange diese Teile nicht ohne ein Smartphone in Reichweite auskommen dürfte sich da nichts bewegen.
Bei Pearl gibt es eine Interressante Alternative eine ich nenne es mal Smart Watch mit Telefon Funktion die Solo Arbeitet aber die gibt es auch schon seit vor dem Smartphone Hype.
Ich halte diese ganzen Smart watches zurzeit noch für Totgeburten und so Wirklich zu Tun am Markt scheint sich auch nichts.
 
@Freddy2712: komisch ich kenne mindestens 6 leute mit einer apple watch und 3 weitere mkt einem billig fittness band
 
@Razor2049: ist halt immer eine Frage des Umfeldes: Ich kenne ebenfalls mehrere (Senioren) mit Fitnessarmbändern und 3 Leute mit Apple-Watch, davon 2 Frauen - und mich selbst natürlich auch noch.
 
@Freddy2712: Die Apple Watch hat mit Sicherheit kein Akku-Problem. Ich besitze eine (seit 9 Monaten) und die versprochene 18 Std. Nutzungszeit von Apple werden bei weitem übertroffen. Ich mache täglich Sport mit der Uhr und packe problemlos zwei Tage Laufzeit. Wenn ich die Uhr in der Nacht ausschalte, werden es sogar knappe drei Tage. Ich rede dabei vom 38mm Modell! Das 42mm Modell hält noch mal etwa 10-15 % länger durch. Die Uhr tut ihren Dienst völlig problemlos und Bugfrei. Das was sie kann, kann sie sehr gut und in teilen sogar besser als die Konkurrenz aus dem Android Wear Lager (Pulssensor z.B. viel genauer).
 
@Darksim: ich auch, teils sogar 3 tage wenn ich sie mal vergesse. Normal kommt sie aber abends aufs dock. Wüsste auch nicht wo das problem ist, ob ich die uhr auf den tisch oder ins dock lege ist sowas von wurst
 
@DON666: Erhoffe dir da mal nicht zuviel ich glaube fast das selbst die sagen braucht man nicht.
Aber das es da sogar eigene Werbung für gibt wuste ich gar nicht zumindest habe ich die noch nicht gesehen,
Ich hoffe das Alice Cooper sich diesen Auftritt gut Bezahlen lassen hat und nicht nur eine Gratis Uhr dafür bekommen hat ^^.
 
@Freddy2712: Wie viele Stück Apple bisher verkauft hat weiß keiner so genau. Aber es dürften mehr als 10 Mio. sein. Ich würde das nicht als Flop sehen. Vor allem weil es erst die 1. Gen ist und der Akku nur einen Tag lang hält. Ich denke viele würden sich eine kaufen wenn der Akku zumindest 2-3 Tage halten würde. Jedenfalls hat sie den Smart Watch Markt von null auf dominiert.
 
@alh6666: Der Akku hält sogar problemlos zwei Tage durch. ;)
 
Ich bin mal gespannt welches Konzept am Ende das erfolgreichere sein wird. Microsoft mit seinem Windows 10 für alle Geräte oder Apple mit macOS, iOS, watchOS und tvOS, jedes für die spezifische Geräteklasse optimiert. Beide haben ihre vor- und Nachteile. Ich bin zwar Windows-Nutzer, sehe aber bei Apple den besseren Weg, da keine Kompromisse eingegangen werden müssen, was z.B. Bedienung angeht. Die UWP Apps lassen sich zwar über Maus ganz gut steuern, aber es fühlt sich irgendwie unnatürlich an.
 
@FuzzyLogic: mehr als ein Konzept wird "Windows 10 für alle Geräte" nicht mehr werden.
 
bitte neue imacs!

ansonsten, wird ne geile keynote denke ich
 
@Razor2049: Du meinst wohl Apple-PC's........
 
@M4dr1cks: Falls du darauf anspielen willst, dass in den Apple PCs inzwischen Intel's x68 verbaut wird: Der All-in-One-PC von Apple hat nach wie vor den Produktnamen "iMac" :P
 
@RebelSoldier: Sag ich doch. Es ist ein PC von Apple (Apple-PC)
 
mein Wunsch an diese Veranstaltung: alle Apple eigenen Anwendungen sind in der neuen sprache Swift 3.0 geschrieben. Das alleine wäre schon eine Leistung!
 
kostet den ganzen early-adopter-freaks wieder einiges an geld... und es gibt nur wieder wasser mit brot die nächsten monate, aber hauptsache die neuste hardware die sie eh nicht ausreizen steht zu hause
 
@TeamST: hui ein kenner
 
@TeamST: wie gut das Apple auch public Betas verteilt und man nicht an den Developer Account für die Beta Versionen gebunden ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich