OnePlus 3 wird erstmals ohne das ungeliebte Invite-System verkauft

Die Smartphones des chinesischen Startups OnePlus, die der Hersteller selbstbewusst "Flaggschiff-Killer" nennt (jedenfalls die beiden Topmodelle), hatten bisher stets einen recht großen Nachteil, nämlich die begrenzte Verfügbarkeit. mehr... Smartphone, OnePlus, OnePlus 3 Bildquelle: @evleaks Smartphone, OnePlus, OnePlus 3 Smartphone, OnePlus, OnePlus 3 @evleaks

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da Microsoft ja schon verlauten ließ eine W10M Rom dafür basteln zu wollen, würd ich mich noch mehr freuen direkt ab Werk W10M wählen zu können
 
@Glowbewohner: Wenn MS zu basteln anfängt, läßt man es besser mal bleiben. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass wenn sie die Lumias einstellen, noch groß was für andere Hersteller machen.
Die haben ja all die Jahre noch nicht mal einen gescheiten Appstore hinbekommen.
 
@M4dr1cks: Besser wenn Microsoft an ihrem Betriebssystem rumbastelt als OnePlus (siehe OxygenOS) :D
 
@patpat: Nö. außerdem kann man Googledienste problemlos nachinstallieren.
MS soll sich besser aufs Surface,Windows for Desktopund Office konzentrieren.
WP ist verschwendete Energie.
 
@M4dr1cks: Deswegen gibts kein Windows Phone mehr. Nur Windows 10, einmal für X86 und einmal als M für ARM.
 
@Bautz: Auch die Unterstützung für ARM halte ich für Verschwendung von Recourcen.
 
@M4dr1cks: X86 ist auf kleinen Geräten ja aktuell leider nicht Performant genug.
 
@M4dr1cks: Der Appstore funktioniert für mich problemlos. Man muss ihn nichtmal starten um nach einer App zu suchen. Emfehlungen Co. habe ich noch keinem Appstore benutzt.
 
@Bautz: Schaut man nach IOS oder Android in die Stores, findet man brauchbare Apps.
Ganz im Gegenteil zum Store von MS.
Ich habe es wirklich probiert, passende Pendanten zu meinen Apps aus dem Playstore zu finden und wurde leider nicht fündig. Lediglich eine Podcastapp fand ich, welche ich auch unterstützte, indem ich die Bezahlversion noch unter Windows 8 Pro kaufte, aber leider war es das dann.
Ich habe dem Store von MS wirklich eine Chance geben wollen. Meine Überlegung war, dass ich beruflich ein Device mit WP für die Arbeit hole und privat bei Android bleibe. So hätte ich meinen ganzen arbeitsorganisatiorischen Kram über eine Platform abgewickelt, aber leider ist dies mit WP nicht möglich, weil es nicht vergleichbare Apps gibt.
 
Jetzt haben sie ncoh zwei Nachteile: Es ist VIEL zu groß, und es gibt noch kein Windows ROM.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!