Anhaltende Treiber-Fehler, Samsung empfiehlt Verzicht auf Windows 10

Samsung Rechner, die nicht bereits mit Windows 10 ausgeliefert werden auf das neue Betriebssystem aktualisieren? Das ist auch fast ein Jahr nach dem Launch von Windows 10 keine gute Idee, wenn man auf die Diskussionen im Internet zu auftauchenden ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Preis, Technical Preview, Upgrade Offer Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Preis, Technical Preview, Upgrade Offer Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Preis, Technical Preview, Upgrade Offer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
immer mehr gründe keine Samsung Geräte mehr zu kaufen... Erst die Sache mit der Werbung auf deren Fernseher nun das...
Wenn die so weiter machen dürfen sie ihre Produkte alle selbst kaufen. *schrugs*
 
@Eagle02: Ein Grund mehr, nicht auf Samsung zu setzen. Außer bei Waschmaschinen und Containerschiffen (beide wirklich gut).
 
@Bautz: Containerschiffe von Samsung . Nie gehört
 
@eltonno: Kauft man ja auch eher selten bei Aldi oder Mediamarkt ;-)

http://www.popularmechanics.com/technology/infrastructure/a14375/this-quarter-mile-cargo-ship-is-the-largest-ever/
 
@Bautz: ok alles klar
 
@Bautz: Darf in keinem Haushalt fehlen :P
 
@Bautz: Danke. Gleich mal eins ordern. ^^
 
@kkp2321: Klar, falls der 40-Tonner oder der Tupolev-Frachter mal nicht reicht.
 
@Bautz: Meinst du nicht die Antonov?=)
 
@Crider1990: Ich dachte das riesen-viechs wäre ne Tupolev?
 
@eltonno: Samsung baut sogar Autos und hat in Korea Kleidungsgeschäfte.

Siehe YouTube "How big is samsung"
 
@Bautz: :D Wo kann ich denn dein Containerschiff mal begutachten, überlege mir auch eins zu holen... ;)
 
@Knarzi81: Aktuell habe ich wenig bedarf an Containerschiffen. Aber geh mal Hamburger oder Bremerhaven, da schippern bestimmt welche rum. Die haben nen recht hohen Marktanteil und laut nem bekannten der bei ner Reederei arbeitet sind die echt gut was Wartungsaufwand und -kosten angeht.
 
@Bautz: Nicht mal die taugen wirklich was. Samsung wäre das allerletzte was ich mir ins Huas holen würde.
 
@LastFrontier: Die meiner Freundin ist 10 Jahre alt und wäscht einwandfrei. Meine 8 Jahre alte Siemens (davon 6 Jahre Single-Haushalt) hat da deutlichere Gebrauchsmacken.
 
@Bautz: Noname ist nicht immer gleich Schrott. 2001 bin ich mit meiner Frau umgezogen und wir haben von der Vormieterin die Waschmaschine übernommen, weil die in die Ecke im Bad wunderbar rein passte.

Das Teil (Candy) ist zu der Zeit fast 16 Jahre alt gewesen und lief einwandfrei!

Wir hatte sie dann bis zu unserem nächsten Umzug 2012, d.h. die hatte dann 27 Jahre auf dem Buckel. Hätten nicht alle Anrufer auf meine Anzeige bei der Frage nach dem Alter gleich wieder aufgelegt, würde die wohl heute noch irgendwo laufen. So haben wir sie entsorgen müssen. Ich hätte die noch ewig behalten, aber meine Frau wollte eine die schneller schleudert und etwas besser ausschaut - sie hatte nach so vielen Jahren doch etliche Gebrauchsspuren.
Reparaturen? Fehlanzeige! Außer regelmäßiger Entkalkung und Flusensieb reinigen haben wir nie etwas daran machen müssen.
 
@PsydeliS: Meine Spühlmaschine ist Candy, die tut auch einwandfrei. Ne Miele hat sicherlich ein paar praktische Zusatzfunktionen, die man aber selten braucht und den doppelten Preis nicht gerechtfertigt hätten.

Leider gibts von denen keine Einbaugeräte, so dass jetzt die Entscheidung zwischen Miele und Constructa ansteht.
 
@Bautz: Kein Hate Kommentar: Und du kannst sagen das die Containerschiffe gut sind, weil du sie fährst / wartest?
 
@pr!nz3nroll3: Ich nicht, aber ein Freund von mir arbeitet bei einer Reederei als Chef der Wartung, der sagt immer "so scheiße wie die Handys sind, so gut sind die Schiffe".
 
@Eagle02: Ich bin mit meiner SSD von Samsung nicht zufrieden. Von denen kauf ich nichts mehr
 
@M4dr1cks: warum genau? meine m2 ssd evo rennt einfsch super
 
@cs1005: Ich eine 840-Series vonSamsung und eine von Sandisk. Die SSD von Samsung ist schlechter als die von Sandisk.
Die SSD von Samung ist von der Performance her einfach nur Dreck.
Mir shiceegal, ob hier irgendwelche Fanboys minus klicken.
 
@M4dr1cks: Du hast aber das Firmwareupdate installiert? Ansonsten schwächeln die 840-Serie enorm nach einer gewissen Zeit.

Ansonsten sehe ich da keine großartigen Unterschiede zw. Samsung 840 Evo 256GB und der SanDisk SSD XPS 480G. Andere SSDs habe ich da gerade nicht zum vergleichen da.
 
@DK2000: Ich habe meine 500er EVO 840 jetzt ca. 1Jahr. Ich habe bisher keine Probleme damit gehabt. Läuft alles wie am ersten Tag.
 
@miranda: Beziehe mich da auf das Problem:

http://winfuture.de/news,85596.html

Nach dem letzten Firmwareupdate scheint es nicht mehr aufzutreten. Jedenfalls merke ich im normalen Alltagsbetrieb nichts davon.
 
@DK2000: Danke mal für deinen Ratschlag. Neue FW sollte normal drauf sein, aber zur Sicherheit schau ich später lieber noch mal nach.
 
@DK2000: Nach dem Firmwareupdate mit dem offiziellen Tool von Samsung war meine Evo im Arsch. Bin jetzt auf bei allen Geräten auf Crucial, die funzen, sind flott und können auch firmwareupdates ohne hoppps zu gehen.
 
@Chris Sedlmair: Ui. Das hatte ich zum Glück nicht. Alle Evos laufen noch bei mir einwandfrei. ABer das ist ja wirklich mist, wenn das Fimrwareupdate die SSD himmelt.
 
@DK2000: passiert ja auch nur selten. Aber für mich waren das damals 180 Euronen in den Wind geschossen, obwohl ich mich Schritt für Schritt an die Vorgaben von Samsung hielt. Ich hätte damit leben können, wenn die Installation hopps gegangen wäre. Aber doch nicht die komplette Platte. O.O
Im alten Laptop, dan jetzt meine Partnerin hat, lief Crucial top (sogar durch eine Bitcoin Miner Infektion verlor sie nur einen Prozentpunkt Gesundheit). In unserem mini-PC lief auch ne Crucial. Dann haben auch der große Gaming-PC mit der Samsung und mein jetziges Noti ein Crucial bekommen. Bin auf allen Geräten zufrieden mit der Performance. Kürzlich habe ich mich auch an FW-Updates getraut und die gehen einwandfrei.
 
@Eagle02: Der Fehler ist Win10, das steht doch in dem Artikel.
 
@mulatte:
Und welchen Artikel hast du da gelesen?

Samsung hatte jetzt eineinhalb Jahre Zeit seine Geräte auf Win10 vorzubereiten und die haben es immer noch nicht hingekriegt.
Einfach nur peinlich!
Da sind SOGAR deren Android-Updates schneller!
Und das will wirklich was heißen!
 
@Eagle02: Wichtig wäre es zu wissen um welche Geräte es sich handelt. Schließlich redet Samsung von den Treiberpaketen auf ihrer Website.

Warum liest man eigentlich nichts auf Winfuture über die neue Update-Praktik von MS? http://goo.gl/shDxfp

Das würde bspw. Samsung-Nutzer ja richtig gegen den Strich gehen.
 
@blume666: Passiert dir nur, wenn du die Preview bestellt hattest
 
@Eagle02: Das löst das Problem mit Samsung. Der Verzicht auf Windows 10 löst dagegen noch Probleme mit einer ganzen Reihe anderer Hersteller.
 
@Niccolo Machiavelli: Jo nur das ich auf Samsung und die ganze Reihe anderer Hersteller verzichten kann.
Auf W10 will ich aber nicht verzichten. Das ist der unterschied.
Zumal es ja kein grundlegendes Problem von Windows 10 ist da es ja genug Hersteller gibt die es gebacken bekommen.
 
@Eagle02: für "erfahrene" Samsung Nutzer ist diese Meldung doch nichts Neues :P
 
Ihre Monitore machen Probleme mit einem Anderen OS? Ich glaube Samsung hat zuviel geraucht.
 
@Alexmitter: Ich könnte mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen, wie ein Monitor mit vernünftig implementierter Firmware OS-spezifische Probleme machen sollte, wenn ich es nicht selbst schon erlebt hätte. Dabei meint man immer, die Welt könne so einfach sein. Ein Monitor hat eigentlich nicht viele Aufgaben. Er muss standardisierte Eingabesignale interpretieren und sich ansonsten ein paar hundert Byte (EDID) merken und die korrekt übermitteln. Aber selbst das kann man falsch implementieren.
 
@dpazra: Nun genau das meine ich ja, wobei man sagen muss, Software ist nicht Samsungs stärke
 
@Alexmitter: Ich stimme dir ja auch zu. Und Software ist nicht Samsungs Stärke, das mag sein. Ehrlich gesagt wäre es keine Darstellung von Stärke im Softwarebereich, wenn man seine Firmware standardkonform macht, das sollte eine Grundvoraussetzung sein. Aber realistisch gesehen, haben wir eine Marktlage in der die Maßgabe anscheinend lautet: "Muss laufen, wenn die bei Veröffentlichung aktuelle Windowsversion von unserer OEM-Partition installiert wird und nach uns die Sintflut."
 
@dpazra:
Das geht sehr leicht, seit Windows Vista. Leute mit alten CRTs konnten davon damals ein Lied singen. Plötzlich ging ihr alter Monitor nicht mehr richtig weil wieder irgend ein Dreck mit DRM implementiert wurde von Seiten MS. Da musste man dann einen Pin am Kabel rausbrechen, damit es wieder ging. Unfassbar.
Es ist ja bekannt, dass der Treibersupport von MS diesmal richtig mies ist. Mich wundert es dann nicht, dass mancher Hersteller Probleme bekommt. Hab schon sehr viel Hardware gesehen die Probleme hatte.
 
@Freudian: Hardwaretreiber sind Sache der Hardwarehersteller
 
@rallef: lass sein, er ist ms-Hater, alle sind lieb und gut, nur MS ist der böse. dein einfacher Satz, der das Problem zu 100% auf den Punkt bringt, wird nie durch seine Firewall kommen, weil nicht negativ gegen MS genug.
 
@rallef:
MS muss aber auch an die liefern, und wenn die da Mist gebaut haben, klappts auch nicht mit dem Treiber. Davon kann Intel ein Lied singen, und das wüsstest du selbst wenn du informiert wärst.
Da gibts z.Z. sogar ein aktuelles Beispiel, was schon seit Jahren ein Problem ist und jetzt wieder Gehör findet, da nun Desktop-CPUs rauskommen mit noch mehr als 8 Cores.
 
@Freudian: Microsoft stellt Universal Treiber zur Verfügung und keine Geräte Spezifischen der Universale soll Rudimentäre Funktionen ermöglichen bis der Hersteller Treiber Installiert wurde.
War schon immer so das die MS Treiber nur dafür da sind das Gerät zumindest Funktionsfähig zu machen.
In diesem Fall bekommt es Samsung einfach nicht geregelt weil die lieber Neue Geräte Verkaufen wollen.
Ich finde es aber immer erheiternd wie vieles als Dreck und Müll bezeichnet wird ohne das man weiß wozu das Implementiert wurde.
Nur weil jemand selbst diese Funktion nicht benötigt Heist es nicht das andere diese nicht benötigen wobei ich Wetten würde das jeder die DRM Komponente benötigt.
Diese sorgt auch dafür das z.B. Amazon Prime genutzt werden kann.
Nur was DRM jetzt mit Monitoren für Probleme haben soll erschließt sich mir nicht.
(Bitte vernünftige glaubhafte Quellen weil über Google habe ich jetzt nichts dazu gefunden)
 
@Freddy2712:
Davon rede ich nichtmal. Sondern über den Unterbau.
Zuerst lesen, dann kannste hibbelig werden weil jemand wieder deinen heiligen Gral kritisiert hat.
 
@Freudian: Kritik sollte fundiert und belegbar sein. Dieser konkrete Fall hörte irgendwo zwischen Vermutung und uninformiertem bashing auf.
 
@Freddy2712: DRM benötigt höchstens die Content-Mafia, die User könnten ganz gut darauf verzichten.
 
@Link: Das stimmt aber da es nun einmal Existiert nehme ich eine DRM Komponente in Kauf bevor ich versuchen muss eventuelle Plug Ins aus teilweise Dubiosen Quellen zu Installieren.
 
@Freudian: Wenn du der Meinung bist aber es ist halt so normalerweise kann Samsung froh sein das nur für diese Aussagen keine Klage eingereicht wird.
Und bevor wieder was kommt das ist schon nah an Geschäftsschädigendem Verhalten was Samsung da macht der Normal Kunde so wie du kennt nämlich denn Unterschied nicht.
Ist wie mit dem Smartphone wenn ich jetzt 100 Fragen würde was die benutzen am Computer, Tablet und oder Smartphone kommt zu 90 % nicht das Betriebssystem sondern der Hersteller außer am PC da heist es meistens Windows.
Aber das bei Windows Basiertem die Hardware Hersteller zu 99% die Fehlerquelle sind kommt kaum jemanden in den Sinn sieht man ja bei dir.
Wenn Microsoft jeden einzelnen Treiber schreiben würde für jede Komponente müsste selbst die Home Version Deutlich mehr als die 119 Euro kosten.
Bei Samsung ist dieses nur die Fortsetzung der Android Politik auf Windows die sehen eine Unterstützung nicht ein weil es kein Gewinn bedeutet.
Viele Treiber Probleme sind schlicht Hersteller Fehler man kann jetzt Microsoft schlecht verantwortlich machen für Dinge die andere nicht hinbekommen.
Auch das Nvidia Treiber Problem kurz nach Release von Windows 10 war einfach ein Fehler seitens Nvidia weil die Mist gebaut hatten.
Nur wer wurde wieder verantwortlich gemacht Microsoft.
Wäre genauso bei Smartphones wenn der Akku hochgeht wenn man dann Google dafür verantwortlich machen würde.
 
@Freudian: Du meinst Pin 12 rausbrechen weil Vista und 7 darauf bestehen nur die Auflösung und Refresh-Rate von EDID des Monitors zu nutzen? Ist kein DRM. Wenn nicht das, worauf beziehst du dich?
 
@Freudian: Quatsch! Wieder mal keine Ahnung vom Thema über das Du redest. Sorry, versuch doch mal nur über Themen zu reden, von denen Du wenigstens grundlegendes Wissen hast. So ist das nur Getrolle und dazu noch sehr dümmliches, da jedem sofort auffällt, dass Du einfach die Materie nicht einmal in Ansätzen verstanden hast.
 
@Freudian: Soweit habe ich keine Treiberproblme, weder auf Laptop, noch auf Desktop. Was aber noch lange nicht aussagt, dass es bei anderen so sein kann.
Das einzige, was zu beanstanden wäre, ist dass die Tonausgabe meiner Creative nicht richtig angezeigt wird. Funktionieren tut sie trotz alledem einwandfrei.
(=
 
@Alexmitter: Meine Vermutung ist eher die dass die "Redakteure" die diese "Support-Aussage" für voll nehmen zuviel geraucht haben.
 
@Garbage Collector: Meinst in Südkorea ist gerade 1. April? :D
 
Windows Treiber sind nicht wirklich ein Thema für mich, trotzdem kann ich nicht anders als über diese Nachricht zu stolpern. Wir sprechen hier über einen der größten Konzerne der Welt, wie kann man sich so eine Blöße geben? Der PC-Markt muss echt am Ende sein, wenn das eigene Image bzgl. dieser Produktgruppe so leichtfertigt verspielt wird.
 
@dpazra: Samsung ist im pc markt trotz seiner größe eben kein großer und dazu kommt das "Software" noch nie so samsungs Sache war...und Upgrades auch nicht so
 
@0711: Damit ich einer Firma bescheinige, dass Software und Upgrades "ihre Sache" sind, erwarte ich jahrelang schlanke, fehlerarme Treiber für sehr viele Plattformen, nützliche (aber optionale) Zusatzsoftware, die bei der Arbeit nicht dazwischenfunkt und sich GUI-technisch nicht wie ein Fremdkörper im jeweiligen System anfühlt, und zügige Updates, möglichst nur Tage, nicht Wochen, nachdem Handlungsbedarf bekannt wird.

Eine große Firma, die nicht einmal funktionale Treiber für die größten Plattformen bereitstellt, kann ich nicht als "Firma, deren Sache halt nicht die Software ist" hinnehmen, das ist für mich eine Firma von der ich keine Hardware kaufen kann.
 
@dpazra: bleibt dabei, Software ist nicht samsungs stärke, noch nie gewesen und vermutlich wird's das auch nie. Welche Konsequenzen ein jeder daraus zieht muss jeder für sich entscheiden
 
@0711: Wenn ich mir die aktuellen SUHD TVs von Samsung ansehe, können die auch keine Hardware, da lösen sich massenweise die billig verklebten Rückseiten der Geräte. Kosten ja nur >2000€. Hauptsache alle kaufen den Mist aus Korea wie die Fliegen.
 
@dpazra: Das frage ich mich auch. Hatten ja über 1 Jahr Zeit. Windows 10 gibt es ja nicht erst seit dem offiziellen Release. Und das wirklich schlimme ist ja, dass selbst die Hardwarehersteller, allen voran Intel und AMD, es verpeilt haben, Treiber bereitzustellen. Scheitert bei einigen Geräten wirklich nur an 32bit bzw. 64bit Support. Das die Intel Core Plattform der 2. Generation nicht unbedingt mehr unterstützt wird, ok, aber ein Intel Core der 5. Generation? Das ist mehr als peinlich.
 
@DK2000: Naja, aber Hauptsache, man hat die teuerste CPU reingeballert und etwas später verballert, weil die HW nicht mehr unterstützt wird. Das ist der Mehrpreis für eine IntelCPU allemal wert.......
 
@DK2000: Mit AMD hatte ich weder bei GraKas noch CPU Probleme. Probleme machten bei meinen Upgrades und in meinem Umfeld nur Intel und Nvidia... Das betrifft das Upgrade. Seit 16.3.x macht Catalyst auf allen unseren Geräten nur Probleme.
 
Besonders dass das GWX-Tool jetzt aggressiver geworden ist. Einfach auf das "X" klicken heißt bei der neuen Version, dass man Windows 10 haben möchte.

Link zum Artikel: http://heise.de/-3221849
 
@basti2k: Kommt aber nur, wenn man Win10 reserviert hat... Aus diesen Kontext ist das nicht schlimm. Das ist aktuell nur billige Panik mache von den Seiten.
 
@L_M_A_O:
Diese Relativierungen werden immer unglaublicher. Bist du Politiker?
 
@Freudian: Er hat doch Recht...

Voraussetzung 1: optionale Updates müssen aktiviert sein, nur dann installiert sich gwx

Voraussetzung 2: man muss in gwx der Installation von Windows 10 zugestimmt / es reserviert haben

DANN kommt das Fenster nun zur Erinnerung, doch langsam mal upzugraden oder es doch sein zu lassen (!). Es ist kein Installer, also sagt man mit dem "x" nicht abbrechen. Man gibt gwx keine Antwort.

Ich wiederhole: man wird nur an ein bereits erteiltes "ja" erinnert.

Heise und die Foristen dort *Augenroll*
 
@44quattrosport:
Das sind aber viele extrem viele Wenns und Abers! Meine Güte, das kann ja niemanden passieren, was? Merkst du was?
Nein, eben nicht, weil ihr schon so tief drin seid. Genauso wie bei Politikern. :)
 
@Freudian: Er hat doch recht! Nur scheinen tatsächlich zahlreiche Leute vergessen zu haben, dass sie sich beim ersten Erscheinen des GWX-Tools das Upgrade auf Windows 10 reserviert haben. Sind wohl im Laufe der Zeit über zahlreiche Foren gestolpert, in denen massiv über Windows 10 gemault wird und haben nun ihre Meinung geändert. Deshalb taucht das GWX-Tool ab und an auf um an die Reservierung zu erinnern. Wobei sich ganz massiv dagegen gewehrt wird.

Und jetzt mal ehrlich... Die Leute, die etwas gegen Windows 10 haben, sorgten dafür, dass das GWX-Tool vom System fliegt. Die anderen werden eh irgend wann auf Windows 10 wechseln.
 
@Freudian: Ich versuche mal was Einfaches auf Niveau 14 Jahre.
So du gehst zum Saturn und willst unbedingt das neue Battlefield 1 Vorbestellen wirst dann damit Namentlich erfast mit Name, Adresse und Telefonnummer.
Das wird dann bei erscheinen auch irgendwann benutzt werden dich zu Informieren das es da ist aus Informieren wird dann irgendwann ein Höffliches jetzt komm es endlich abholen. (Nichts anderes macht GWX auch)
So diese Benachrichtigungen werden dann eine Gewisse Zeit durchgeführt weil solange du das Reserviert hast können die es nicht abgeben weil ist ja Reserviert.
(GWX macht hier das selbe regelmäßig ein Hallo ist da bitte abholen)
So jetzt kommst du der so Dumm war im Laden zu Reservieren und siehst bei deinem Kumpel auf der PS4 die Download Version, und stellst für dich selber fest ist das aber schlecht und willst es nicht mehr haben.
Nun wäre es sinnvoll dem Händler bescheid zu geben will es doch nicht mehr haben, aber du Ignorierst es und drückst jedesmal denn Saturn genervt weg.
(Problem bei GWX erst wollten es viele nun nicht und besitzen die Dreistigkeit genervt über den Hinweis zu sein das es nun da ist wobei immer noch nicht ihre Reservierung Storniert haben)

Und jetzt geh weg und bashe wo anders ist ja nicht mehr normal so wenig Plan und dümmliches nach brabbeln geht einfach mal nicht.
Für so Leute wie dich gibt es eine tolle Aussage.
Wer keine Ahnung hat einfach mal Fresse halten.
 
@Freddy2712: Bei dieser Erklärung stellt sich mir allerdings die Frage:
Wie kann man die Reservierung rückgängig machen?

Zumal die Reaktion "Installation durch ignorieren resp. klicken auf X" so ziemlich damit vergleichbar wäre, als würde Saturn dir das Spiel einfach zusenden und die Bezahlung verlangen.

Ich bin ja auch der Meinung, dass die Updatehinweise nach der Reservation gerechtfertigt sind, allerdings nimmt das Ausmass inzwischen schon recht extreme Züge an. Zumal ein einfaches stornieren der Reservation ja nicht möglich ist.
 
@glurak15: Kann es jetzt nicht mehr nach Kontrollieren ob es stimmt aber wenn mich nicht Vertue auf das GWX Symbol (im Tray bei der Uhr) gehen so das man das Upgrade Info Fenster auf hat.
Dort müsste man dann im Fenster in der oberen linken ecke ein Hamburger Menü sehen wenn ich jetzt nicht komplett auf dem Holzweg bin steht da was von Reservierung.
Und da müsste man etwas finden was die Gewünschte Aktion herbeiführt.

Naja der Saturn ist jetzt blöd gewählt Tauschen wir das ganze gegen Zeitschrift z.B. Chip die schicken solange bis man Ordnungsgemäß Kündigt und verlangen obendrauf solange auch Geld.

Edit:

So Falsch liege ich mit meiner Idee gar nicht hab mal etwas Google befragt und raus kam dieses.
http://www.seo-evolution.de/windows-10-reservierung-rueckgaengig-machen/
 
@Freddy2712: Oh ok, wusste ich auch nicht, da ich das Upgrade direkt durchgeführt habe. Naja, dann nehme ich meine Aussage wieder zurück, wenns ja so einfach deaktivierbar ist.
 
@glurak15: Ich denke zumindest das es so einfach ist aber um sichere Aussagen zu treffen ist einfach die Restliche Gratis Periode zu Kurz.
Ich habe zwar noch einen Win 7 64bit Key im Betrieb aber der Rechner ist leider nicht Upgrade Fähig aus Treiber Gründen (Nvidia stellt keine zur Verfügung und die Win 8 Treiber sind mir zu riskant wäre unnötig Arbeit wenn es doch zurück geht wegen Treiber Problemen).

Spätestens zum win7 ende in 2 Jahren wird es noch mal eine Aktion geben da bin ich mir sicher und wenn es bloß günstigere Preise sind.

Ich hätte es besser gefunden hätte Microsoft Windows 10 wie Windows 8 ein Jahr für 10 Euro stat für Gratis angeboten.
Das wäre sogar besser angenommen worden als mit Gratis weil leider viele Denken Gratis schlechter wie gekauft.
 
@Freudian: wieso? wenn man sich das reserviert hat, dann hat man ja grundsätzliches Interesse bekundet
 
@basti2k: Heise hat diesen Artikel geschrieben NACHDEM MS sagte, Ja, das war Blöd und sie es geändert haben/wollen.

Heise ist der Spiegel der IT, zwar keine Pure Dummheit wie die Bild der IT(Chip) aber trotzdem nur Panikmache und Hass.
 
@basti2k: http://abload.de/image.php?img=windows10-jaupgradeinrtzrg.gif
 
Man kann ja upgraden, sichert sich dadurch die Lizenz und falls es wirklich nicht gut läuft, dann kann man ja ein Rollback machen... Irgendwann wenn die Treiber verfügbar sind, kann man dann upgraden.
Allerdings: Welche Hardware sollte denn Probleme machen? Die meisten Notebook-Komponenten werden ja auch von ihren Herstellern unterstützt (Chipsatztreiber, Netzwerktreiber, Grafik, Touchpad, Bluetooth etc.). Bei PCs sollte das nicht anders sein. Wobei, ich krieg für mein zum Release von Windows 10 3 Jahre altes Notebook auch keine Treiber von HP, ich habe allerdings nicht gemerkt, dass irgendwas Probleme macht, sogar mein Fingerprint-Reader geht. Zur Not installiert man eben die aktuellen Hersteller-Treiber.
 
@bigbang514: Der Samsung-Laptop meiner Freundin jedenfalls lässt sich trotz wiederholter Versuche gar nicht erst auf Windows 10 upgraden. Als ich das vor ein paar Monaten hier im Kommentarbereich schrieb habe ich für diese simple Feststellung noch jede Menge Minus geerntet aber offensichtlich funktioniert Windows 10 ja doch nicht problemlos auf jeder halbwegs aktuellen Hardware. Und ja, ich weiß, dass Samsung dafür verantwortlich ist, nur hindert das die Windows Fans ja bei Android auch nicht daran, Google als verantwortlich für das Unvermögen einiger Hersteller darzustellen.
 
@nicknicknick: Mein 5 oder 6 Jahre altes SE 11 läuft problemlos mit Win10. Alles richtig gemacht MS - weiter so.
 
@adretter_Erpel: hehe so eins hab ich hier auch noch, leider macht das Displaykabel ab und an probleme (wackelkontakt) aber orginal war da VISTA drauf, da gabs noch nie neue Treiber von Samsung. weder für win7 und schon gar nicht für 8, mittlerweile hab ich aber alle Hardwaretreiber zusammen gesucht im netz und jetzt läuft das ding echt super, ein klein wenig besser als mit win7 und wesentlich besser als mit Vista. achso ein bissel mehr Ram mußte ich nachrüsten, 2gB und 1gB Riegel waren da mal verbaut, wegen 32bit, jetzt sind es 4 gB und 64bit, und bis auf das Displaykabel keine weiteren Probleme. das Samsung sich hier rausreden will, kann ich gut verstehn, weil neu verkaufte Geräte eben mehr Geld ein bringen als alte Geräte mit neuen Treiber zu versorgen, das kostet nur und bringt nix ein. 2 Jahre nach dem die ersten Versionen von win10 zugänglich waren immer noch darauf zu verweisen, das man zusammen mit MS daran arbeitet und einfach keine Lösung findet, ist mehr als lachhaft, denn andere bekommen es ja auch hin, auch ohne die Mithilfe seitens MS.

hehe sogar die sondertasten funktionieren ohne Probleme!
 
@nicknicknick: Hatte bei meinem HP nur Probleme mit der Partitionierung gehabt, ich musste die Recovery-Partition auf 500 MB vergrößern, dann ging es...
 
@bigbang514: In dem Fall mag das so gewesen sein, bei dem Samsung-Laptop wird nur eine Fehlernummer ausgegeben, die Recherche führte zu keinerlei konkreten Informationen über die Ursache.
 
@nicknicknick: Wann bricht er denn ab? Evtl geht ja clean install, wenn der alte Key als Win 10 Key registriert ist.
 
@Chris Sedlmair: Während der Installation. Ja das kann sein, aber eine komplette Neuinstallation kann ich ihr wohl nicht verkaufen. Naja Windows 7 wird sicherlich noch länger supported als die Kiste lebt, von daher ist es nicht so schlimm ;)
 
@nicknicknick: Bei Android geht es eher um Sicherheotspatches und am unvermögen der Hersteller ist Google auch nicht ganz unschuldig, das hätte garnicht soweit kommen dürfen aber hauptsache die Hersteller installieren immer schön die neusten Google Apps dann ist ja alles OK.
 
@nicknicknick: Hier geht es um ein Treiberproblem und nicht um die Fähigkeit oder die Bereitschaft updates zu liefern. Das weder Treiber noch updates in Samsungs Kernkompetenz fallen ist hinlänglich bekannt. Was MS und Google angeht und welche Rolle diesen dabei zukommt...nun lies besser nochmal nach. Vielleicht klappt es dann.
 
@Lostinhell78: Nachlesen und Denken solltest du noch einmal. Natürlich könnte Samsung sich um die Bereitstellung der Treiber kümmern, das ist doch kein realer Grund!
 
@nicknicknick: Was wäre denn der richtige Grund? Wenn nicht der Hersteller/ Anbieter von HW & SW sich um Treiber seiner Erzeugnisse kümmert? Soll MS Samsungs Arbeit machen? Die Ausrede ist mehr wie faul und passt zu Samsungs Abzockmanier. Nicht könnte! Muss ist die Botschaft an Samsung! Ist das der neue Zeitgeist? Andere sillen meinen Schrott richten?
 
@nicknicknick: "...bei Android auch nicht daran, Google als verantwortlich für das Unvermögen einiger Hersteller darzustellen." Google wird nicht für das Unvermögen einiger Hersteller verantwortlich gemacht, sondern für das Unvermögen ein gescheites Update-System in Android einzubauen. Bei Linux gibt es vernünftige Paketmanager, die hervorragend Updates unabhängig von Herstellern verwalten und einspielen können. Bei Android - welches auf Linux basiert - gibt es das nicht. Das hat Google verbockt.
 
@Nunk-Junge: Das kannst du eben nicht vergleichen. Man sieht ja bei WP, wie großartig vom Hersteller unabhängige Updates schon bei einer Handvoll Geräten mit einer überschaubaren Anzahl an Hardwarekonfigurationen funktionieren. Nicht!
 
Samsung ist mit solchen Problemen nicht allein. Apples iOS 9 ist auch bereits 9 Monate draußen und läuft auch heute noch nicht sauber auf den Apple-Geräten, noch nichtmal auf den neuen.
 
@TiKu: Ach so, und CopyCat Samsung baut auch das nach?
 
@TiKu: Lol, ein Artikel über MS und Samsung und TiKu hat nichts besseres zu tun als seine Lieblingsfirma wieder zu erwähnen ;) Und das was er erzählt sind wie immer erfundene Lügenmärchen ;)
 
@ger_brian: In diesem Fall hat er recht. Apple hat schon eine Weile Probleme mit Updates, sowohl auf iOS, wie auf OS X. Unser Support berichtet häufiger von nicht mehr funktionierenden Systemen. Manchmal kann man die Probleme beheben, manchmal ist aber sogar eine komplette Neuinstallation nötig. Aber damit ist Apple nicht alleine. Auch Microsoft hat seit Monaten Probleme mit seinem Update-Mechanismus. Updates, die sich nicht einspielen lassen oder Stunden zum Updaten brauchen, sind leider auch sehr häufig. Und seltsamerweise ist das inkonsistent. Bei gleichen Rechnern aus der gleichen Lieferung, die gleich eingerichtet sind, gibt es mal Probleme und mal nicht. Und auch unsere Linux-Admins stöhnen über extrem häufige, sicherheitskritische Patches, die Bugs aus anderen Patches wieder fixen sollen. Alle Hersteller sollten an ihrer Qualität feilen.
 
@TiKu: In Sachen offener Sicherheitslücken kann Samsung aber weiterhin keiner das Wasser reichen, schön, dass sie ihre Strategie jetzt auf PCs/Laptops weiterverfolgen wollen! Nächstes Schritt: Zwangsdowngrades auf Windows XP, damals hatten sie noch echte Programmierer eingestellt, da stürzen die Treiber weniger ab.
 
same mit Vaio.. Sorry aber gerade in Ländern mit niedriger Kaufkraft (Indien z.B) wird MS so auf keinen grünen Zweig kommen - zu Recht.
 
@overachiever: Was bitte hat MS damit zu tun?
 
@HeadCrash: Ersetze Windows durch Android und Microsoft durch Google. Wer ist deiner Ansicht nach nochmal verantwortlich für Updates?
 
@nicknicknick: Für die Bereitstellung Google, denn es ist deren OS. Technisch wäre es für Google auch kein Problem, die Updates an alle Geräte zu verteilen. Dass die OEMs die Updates nicht verteilen, werfe ich nicht Google vor, lediglich dass Google die OEMs lässt. Genau wie ich es immer MS vorgeworfen habe, dass sie die Netzbetreiber haben Updates blockieren lassen.

Allerdings ist das ein ganz anderes Thema. Im Artikel geht es darum, dass ein Hardwarehersteller es nicht gebacken bekommt, eine Schnittstelle korrekt zu implementieren, und das ist schon in gewisser Weise ein Armutszeugnis. Ob das nun zu 100% Samsungs Schuld ist, oder ob man hier eigentlich eher/auch die Komponentenhersteller zur Rechenschaft ziehen müsste, müsste man sich im Detail anschauen. Aber Microsoft dafür schlecht zu machen, dass andere ihre Treiber nicht gebacken bekommen, ist unfair und unsinnig. Es sagt ja auch niemand, dass Linus Torvalds Schuld hat, dass viele Treiber für Linux fehlen. Es sind die Hardwarehersteller, die hier die Schuld zu tragen haben.
 
@HeadCrash: Naja man könnte sich ja auch auf den Standpunkt stellen und sagen, dass Microsoft den Herstellern strengere Vorgaben machen sollte oder so. Nein, es ist genau dasselbe Thema. Google KANN die Updates nicht selbst bereitstellen, da Hersteller und Netzbetreiber für das Testen des Systems in der jeweiligen Hardwarekonstellation mit herstellerspezifischen Treibern und in unterschiedlichen Netzen verantwortlich sind. Dass diese Problematik in vergleichbar massiver Form mittlerweile auch bei PCs auftritt ist für mich sehr bedauerlich.
 
@nicknicknick: Sicherheitsupdates liegen in Googles Verantwortung, Treiberupdates sind Sache der Hersteller, ob man denen nun vorscheiben kann wie/wie lange sie ihre Hardware unterstützen müssen kann der OS Entwickler wohl nicht vorschreiben.
 
@PakebuschR: Eben, und Google stellt diese monatlich zur Verfügung. Es ist Sache der Hersteller, diese dann auszuliefern.
 
@nicknicknick: Und da liegt eben Googles Fehler, denn Google weiß, dass diese nie da ankommen werden und ignoriert es einfach. Bei Windows sind es nur und ausschließlich die Treiber bei denen man nicht auf MS zu 100% verlassen kann, aber da ist man aufgrund von meistens Standardkomponenten in 9 von 10 Fällen eben nicht direkt vom Gerätehersteller abhängig und kann sich aktuelle Treiber auch direkt beim Komponentenhersteller beziehen. In den meisten Fällen kommen aber auch die Treiber direkt über WU.
 
@Knarzi81: komisch, bei mir kommen die sehr wohl an. Liegt vermutlich daran, dass du uninformiert bist und deshalb Unsinn schreibst.
 
@nicknicknick: edit: Okay kein Nexus
 
@nicknicknick: Bis Vista bekommen aber alle Systeme Sicherheitsupdates, das dürfte alle Samsung-Geräte der letzten 10 Jahre einschließen, sieht bei Google etwas anders aus.
 
@theBlizz: Unsinn, auch unter Android kommen regelmäßig Sicherheitsupdates unabhängig von Systemupdates. Bei meinem etwa einmal im Monat.
 
@nicknicknick: Weil du zum Promille der Nutzer mit nem Nexus bist? Das freut die 99,9% der restlichen Androidnutzer ganz sicher!
 
@nicknicknick: Und achja: Den monatlichen Nexuspatchday gibts aber auch erst seit ein paar Monaten und im nachhinein des Stagefright-Gate entstanden, also mal nicht zu viel drauf einbilden, nur weils jetzt nen Patchday für Nexuse gibt...
 
@Knarzi81: Wer redet denn vom Nexus, ich habe ein Samsung. Sicherheitspatch-Ebene ist aktuell 1. Mai. Kann es sein, dass deine Vorurteile mal ne Aktualisierung vertragen könnten? ;)
 
@Knarzi81: Und bei Bekannten mit HTC sieht es übrigens genauso aus.
 
@nicknicknick: Okay, lass mich raten: Flagship-Device. Und? Die die kein Flaggschiff, sondern nur ein Low- und Midend haben?
 
@Knarzi81: Meins ist ein 2015 Flagship, die HTCs Mittelklasse. Wie es im Lowend-Bereich aussieht kann ich dir mangels Geräten in meinem Umfeld nicht sagen.
 
@HeadCrash: bei uns fällt der Name Samsung - der Consumer wird es aber bei einem Peodukt wie Windows nicht auf den Hersteller zurückführen sondern auf Microsoft. Bei einem Peodukt das so verbreitet ist und bei dem die größte Veränderung für die meisten Menschen einfach nur das Hintergrundbild ist wird nicht bedacht das die Hersteller auch einen Teil zu dem funktionierenden System beisteuern abgesehen von der Hardware
 
@overachiever: was ist ein "peodukt" ?
 
Ich habe ein paar Samsung Geräte auf meiner Rechner. SSD, HDD und Blu-ray Brenner funktioniert alles ohne Probleme mit Windows 10
 
@Deafmobil: naja die Geräte alleine sind nicht so das Problem, eher komplette Systeme, also so alles mit gehäuse drumrum und so.
 
@darkerblue: Richtig. Vor allem die Treiber für das Gehäuse machen immer wieder Probleme!
 
Echte Spezialisten Empfehlen den Verzicht auf Samsung Geräte weil der Support schlicht schlecht in allen Bereichen ist.

Wobei mein Samsung Netbook keine Treiber Probleme hat da macht nur die Samsung Software Probleme.
Da die Funktionstasten scheinbar keinen einheitlich Standard haben klappen nur die Laut Leiser und Stumm.
 
Das ist ein Unding von Samsung. Aber auch andere Hersteller brauchen extrem lange gute, ausgereifte Treiber für Windows 10 anzubieten!
Es dauerte bis Februar 2016 bis die Soundkarte meines Gaming-PCs in Windows 10 wieder fähig war, anstatt nur "Stereo" wieder "5.1" auszugeben. Auf Windows 7 ging das von Anfang an (seit 2010). Man kann ja in den meisten Fällen Windows 7-Treiber einfach auch auf Windows 10 nutzen. Bei manchen Dingen funktioniert das, wie hier bei VIA-Audio, nur bedingt.
Eine solche Treiberfaulheit gab es eigentlich so noch nicht, zumindest nicht so lange nach Release eines neuen Windows-OS.
 
Na gut, was will man von einem Konzern wie Samsung auch anderes erwarten? Kaum ein Konzern ist so kundenunfreundlich wie Samsung. Dass sie es nicht schaffen (wollen), innerhalb eines Jahres funktionsfähige Treiber bereitzustellen, spricht Bände. Stattdessen konzentrieren sie sich lieber darauf, ihre neuen Fernseher mit Zwangswerbung zu versehen.
 
Ein Grund mehr kein Win10 zu verwenden.
 
@Hondo: Bei Samsung Geräten kann man schon am Patchday ohne funktionierendes Gerät da stehen, hat mit W10 nicht wirklich was zu tun, Samsung hält sich nicht an Spezifikationen und kocht lieber ein eigenes Süppchen.
 
@Hondo: Nagut, einer muss ja auch zu Samsung halten. Wäre gemein, sie ganz alleine dastehen zu lassen.
 
Kann ich bestätigen, die Helligkeit an meinem Samsung Netbook lässt sich nicht mehr regeln, unter W8 ließ sich das noch durch diverse Samsung-Tools beheben, funktioniert unter W10 nicht mehr.

Da Samsung aber scheinbar bei ihren Geräten immer ein eigenes "Treiber-Süppchen" kocht, was schon unter Linux immer wiedr für Probleme sorgte, werde ich die in Zukunft eh meiden.

Danke Samsung für die Bestätigung ;)
 
naja, kann doch schon mal passieren, das die Geräte nicht so recht funktionieren - jedenfalls bei Samsung
solang die Spionagesoftware und die zwangseingeblendete Werbung auf deren "Smart"-TV funktioniert ordentlich
 
komisch das ich mit meinem samsung ssds noch nie probleme hatte
 
@cs1005: Ja dann, einfach weiter Samsung Murksware kaufen! Vielleicht hast dann doch Glück.
 
@Taggad: du wrißt schon das in vielen dingen samsung steckt oder? selbst der vddr5 ram in nvidia grakas stammt von samsung
 
Auch wenn der Launch von Windows 10 fast ein Jahr her ist, gab es doch bereits weit im Vorfeld Alpha und Betabuilds für die Devs on Mass um ihre Treiber zu schreiben oder anzupassen. Es ist ein Armutszeugnis dass es immernoch solche Fälle gibt. Klar muss man keine Treiber für veraltete Hardware schreiben die keiner mehr nutzt oder nur wenige aber für die meisten aktuell genutzten Komponeten gibt es doch bereits Treiber der einzelnen Hersteller. Was ist so schwer daran da mal eine Support-DVD aufzusetzen? Selbst für die erste Audigy Soundkarte, die 2001 rauskam, hat es Creative geschafft gute Win10 Treiber bereitszustellen weil diese Karten immernoch oft genutzt werden. Ich vermute auch, wie im Artikel bereits angedeutet, das Samsung lieber neue Hardware verkauft und es wird auch nicht der einzige Fall sein in dem ein Hersteller so vorgeht.
 
spricht nicht für Samsung! Eigentlich blamabel bzw. ein Armutszeugnis für so eine große Firma!
 
Und aus diesem Grund sollten die Verbraucher viel mehr ihre wahre Macht ausspielen: Einfach bei solchen Ramschfirmen nichts mehr kaufen! Nur diese Sprache verstehen die Eingebildeten und arroganten Manager solcher Firmen. Meckern und Jammern juckt die kein bisschen. Aber wenn der Umsatz stark fällt, dann wachen die ganz schnell auf, und vielleicht ändern sie dann ihre kundenunfreundlich Geschäftspraxis ja wieder zu unserer Freude.
 
Das ist wie mit vielen Samsung-Handys, die auch von der Firmware her nicht weiter gepflegt werden. Na gut, Huawei baut ebenfalls schöne Handys;-)
 
Das ist nicht neu bei SAMSUNG. War bei jeden Wechsel des Betriebssystems so das es Schwierigkeiten gab. Hatten teilweise andere auch aber bei SAMSUNG hat es immer länger gedauert. Und ich denke das es diesmal wirklich so gewollt ist.
 
Da zeigt sich das Samsung eben nur noch verkauft und 0,0 Support für ältere Geräte anbietet. Ein Notebook ist eben kein Smartphone was man alle 2 Jahre wegwirft und was neues holt! Diese beschissene Wegwerfgesellschaft!
 
Hat schon jemand Win10 auf dem Samsung Netbook NC10 installiert? Hab 2009 den RAM auf 2GB aufgerüstet, eine Intel Postville X-25 G2 SSD eingebaut und benutze seit dem Win7. Würde mich über ein wenig mehr Speed freuen. Der Intel Atom N270 ist aber schon lahm :S
 
@Thomaswww: Ja läuft aber noch lahmer als Win7, Instalation dauert ewig über USB Stick auf SSD
 
Wie bitteschön schafft man es, Treiber zu schreiben, die unter 8 laufen aber unter 10 nicht? Mir fallen 2 Möglichkeiten ein. Erstens, man scheißt auf die Dokumentation im MSDN und macht frei nach dem Motto "Wenn es dumm ist aber funktioniert, ist es nicht dumm". Nur dass es eben dumm ist und nicht gerade für Samsung spricht. Wohlprogrammierte Triber laufen mehere Windowsversionen lang. Zweitens: Geplante Obsoleszenz. Wer weiß, vielleicht versucht Samsung ja wirklich, die Android-Strategie anzuwenden.
 
na ja, und wenn nun bald alle Firmen durch sind ?

Hatten wir das nicht auch schon von anderen Herstellern ?

Ach ne, halt, es geht ja um Win10 :-), böse Hersteller, die nicht alles supporten wollen. ;-)

Hhhm, mal grad so überlege, war nicht das gleiche Problem bei Vista und auch bei Win7. Tja. Natürlich, die wollen alle Neugeräte verkaufen, nur halt, mit Win10 wollen die nicht mehr so viele haben. Was macht man dann ? Warum sollte man dann "Altgeräte" überhaupt supporten,
Das nur zum einem!

Zum anderen, Treiberprobleme, gab es bei jedem OS bisher. Noch komischer, in der Regel zu beheben mit irgendeinem Alternativ-, Alttreiber. Wer Win10 haben will, wird es drauf genagelt bekommen, egal wo, egal wie.

Aber nun ist halt mal Samsung der Bösewicht, der nicht mitspielen will. Wollen wir wetten, dass es bei jedem Hersteller hakt und zwickt und das böse Erwachen erst wirklich Ende Juli kommt, wenn noch einige schnell den Umstieg wagen, wegen umsonst.
Aber, ich weiß jetzt schon was dann kommt, wenn dann Probleme Hersteller übergreifend auftauchen, eben, der unfähige User. every OS-Change the same procedure .... lustig
 
Also ich hab mein PC komplett zusammen gestellt, geprüft und gebaut. theoretisch müsse ich bei Windows 10 ein Treiber Armageddon haben? Oder nicht?, Im Gegenteil es läuft. Bekomme Updates von MS. Treiber Upgrades und läuft immer noch. Mein PC ist sozusagen NoName+OEM, Warum sollt ich mir Samsung zulegen wenn es so klappt? Bzw. bei Laptops achte ich auch demnächst drauf ob ein Samsung Sticker drauf klebt ;)
 
@awwp1987: Ich nehme mal an, dass du sehr wahrscheinlich in Deutschland lebst. Falls ja, brauchst du dir keinerlei Gedanken zu machen, da Samsung seit einiger Zeit schon keine Notebooks mehr in Europa anbietet (warum auch immer).
 
@DON666: Wahrscheinlich genau aus den Gründen Windows 10 Samsung und Inkompatibilität....
 
Irgendwie beschleicht mich gerade so eine Ahnung, dass ich nun endlich weiß, wieso Windows bzw. der NV-Treiber oder PowerDVD steif und fest behaupten, mein Samsung-Monitor sei nicht HDCP-fähig, obwohl das Modell es laut Datenblatt eigentlich sein sollte...

Aber mit meinem Samsung-Kühlschrank bin ich top-zufrieden. Ist aber auch glücklicherweise ein Modell, das ohne Software auskommt, da dort keine Internetverbindung oder ähnlicher Schnickschnack verbaut ist. ;)
 
Hab zwar weder einen Samsung PC noch ein Notebook, aber ansonsten habe noch nie schlechte Erfahrungen mit Samsung gemacht, sollte die Werbung auf TV wirklich kommen sind sie aber bei mir auch untendurch!

Verstehe jetzt aber in den Zusammenhang diese Negativ Stimmung nicht, das bestimmte Geräte nicht W10 fähig sind ist nun wirklich keine Neuheit, auch das angeblich W10 fähige Geräte unerklärliche Symptome entwickeln was ein Upgrade verhindert, kann man auch "all zu oft" nachlesen.

Kan mich noch gut an den Sturm der Entrüstung erinnern, das Vista am Anfang kaum auf "Ältere" Rechner zu bringen war, scheint mir hier nichts anderes zu sein, warum also diese Aufregung?
 
@Kribs: Nur mal als positives Gegenbeispiel: Hab hier ein HP Compaq 6720s-Centrino-Notebook von Anno Muff (Spezifikationen kannste ja mal gucken...), das noch mit Vista ausgeliefert wurde. Auf der Kiste, in die ich insgesamt 4 GB RAM (mehr geht nicht) und eine abgelegte SSD gestopft habe, läuft die Insider Preview von Windows 10 (64) anstandslos, wenn auch nicht superschnell, aber das ist egal. Da brauchte ich auch nicht manuell irgendwelche Treiber suchen oder so, das ging out-of-the-box. Es geht also.

Was Samsung da veranstaltet, ist ein wahres Armutszeugnis.
 
@DON666: <Was Samsung da veranstaltet, ist ein wahres Armutszeugnis.>

Warum ?

Ich wüsste nämlich nicht, dass Samsung Mainboards herstellt ........ uppps, aber auch.

Also sind es nur Komponenten und die bekommt man auf jedem MB am laufen, wenn die nicht putt sind. Was erkannt wird, läuft letztendlich auch, egal welche Komponente. Das fängt schon beim einschalten des Putis an, läuft der Monitor, läuft der Monitor, werden Komponenten erkannt, laufen die auch.

Erst hier nach, greift das OS und ja, neue OS können Schwierigkeiten machen.

Daher nochmals, stellt Samsung MB her ?
 
Wer will schon Windows 10^^
 
@Rocko: Ich ;)
 
@awwp1987: Ich auch!
 
@DON666: näh du auch? dachte bin der einzige der damit die Weltherrschaft an sich reißen vermag :D
 
@Rocko:

Wer will, ist eine dumme Frage, wollen, wollen viele, da neu, neu, neu und echt vollkommen umsonst :-)

Wer braucht Win10 ? ......... wäre die Frage echt besser, mit nur einer Antwort, KEINER!
 
@Kruemelmonster: echt`?
 
@awwp1987:

voll echt,

ist so wie mit dem Hirne, einige wollen es, ganz unbedingt und können es doch nicht gebrauchen :-)
 
Windows 10 hat zwar eine ganz passable Oberfläche, aber ist sonst wirklich nicht das, was Microsoft verspricht...

Man muss aber nicht gleich darauf verzichten, vielleicht wird es auch mal besser...
 
Kann mir Vorstellen, daß die prä-Win10-Geräte mit Win 10 super laufen, wenn man die Win10-Treiber der Chiphersteller selbst bezieht. Das hat mir bei einigen Komponenten geholfen (Vor allem WLAN-Module und -KArten von Broadcom und Atheros/Qualcomm). Herausfinden, welche Hardware verbaut wurde und dann direkt vom Hersteller der Chipsätze der Komponenten Win10-Treiber beziehen.
 
@Chris Sedlmair:

Schreibe ich doch, Samsung stellt keine eigenen Mainboards her, die stammen aus den paar Laptops, Netbooks, oder dem einen quasi Halb Desktop, von fremd und da muss man schauen.

Läuft aber das Mainboard und der Monitor, läuft das Teil, werden Komponenten schon im Bios erkannt, läuft das Teil. Erst dann kann tatsächlich ein OS Probleme bereiten. Aber, (auch wenn ich es nicht schreiben will) auch unter Win10 laufen auch alte Treiber, bis Vista zurück. Unter Win7, sogar bis XP zurück.

Nochmals, mir sind keine Samsung-MBs bekannt ..... und warum soll das Samsung unterstützen, verstehe ich nicht. Diesen Hype hier.

Es gibt gute MB-Hersteller, so Lenovo/IBM, Fujitsu/Siemens/Nixdorf oder Asus, die bieten jahrzehntelang mittlerweile Unterstützung an, für jedes PiPaPo, fündig wird man zumindest immer auf internationalen Seiten.

Server, HP und Dell, lasse ich bewusst außen vor, denn da kann man sich tatsächlich einen Wolf suchen. Aber geht da auch einfacher, wenn es Intel ist und einem die Chipsätze bekannt sind. Dann muss man halt diesen Weg gehen. Bei AMD sieht das ganze schon wieder anders aus. Ich hasse irgendwie AMD, da nur bis auf Opteron nur Trouble erlebt habe.

Wenn aber dieser Weg für User, selbst suchen, zu komplex ist, ist der PC schon zu komplex in sich für diejenigen und davon leben dann die Nothilfen, am besten am Sonntag :-) ......... und ja, die haben alle Treiber auf gebrannte CDs/DVDs dabei. Nur so mal zwischendurch.

Um hier den Hype gegen Samsung mal abzustellen, die paar hergestellten Geräte von Samsung wurden bis zu Win8.1 unterstützt und das sollte auch unter Win10 laufen. Wenn Das, das Win10 OS nicht schafft, warum sollte dann noch Samsung, was in sich funken sollte. Ah ja
 
@Kruemelmonster: Also ich spreche jetzt mal von einem konkreten Fall bei mir. Die WLAN Karte in meinem Gaming-PC von TP-Link. TP-Link biete bisher (kann ich mittlerweile geändert haben) keinen Win 10 Treiber für die Karte an. Der Win 8 Treiber funzt prinzipiell, gibt aber viele Ausfälle. Winsows gibt die Hardware als Qualcomm Atheros an. Ist also kein TP-Link eigenbau. Mit der Bezeichnung habe ich dann auf einer Seite für Qualcomm/Atheros nach einem Treiber für Win 10 gesucht und wurde fündig. Da es die Treiber gibt, dürfte es doch für TP-Link nicht sooo schwer sein, diese Treiber in einen eigens gebrandeten Installer zu packen und bereitzustellen. Klar, kann man sich helfen, wenn man sich etwas auskennt, aber ich finde dennoch, es gehört zur Verantwortung von TP-Link, Win 10 Treiber auf ihrer Seite bereitzustellen, wenn es diese Treiber doch schon gibt. Und zwar schon in mehreren Builds seit Win 10 'rauskam. Sie produzieren die Technik ja nicht selbst, und somit auch die Treiber nicht. Sie müßten nur die Treiber in eine eigene gebrandete Installer-Datei verpacken. Soviel kann man doch verlangen. Ich sehe ja ein, daß man sich für extrem alte Hardware nicht die Mühe macht, einen neuen Treiber selbst zu schreiben. Aber im Falle von TP-Link und Samsung ist es doch so, daß es die Treiber prinzipiell schon gibt. Sie müßten sie nur bereitstellen auf ihrer Seite und, das wäre noch besser: an MS übermitteln.
 
@Chris Sedlmair:

Es gibt halt Hersteller und Hersteller. Service lebenslang und eben Service begrenzt. Samsung hat nun mal halt entschieden, mit Win8, 8.1 den Support einzustellen. Ist doch auch o.k., deren Entscheidung. Sie brauchen nicht jedes neues OS zu supporten.

Hier muss man dann halt selbst suchen gehen, welche Teile sind verbaut und was macht Probleme und man wird dann auch fündig in der Regel. Ich sage es mal anders, will der User ein anderes OS haben, bekommt den Upgrade auch noch hin, sollte der User auch noch die Suche nach Treibern hinbekommen, ansonsten sollte der User schon das erste unterlassen.

Richtig, es gibt halt andere Hersteller, wie aufgezeigt, die pflegen ihren Support der Geräte, bis über Jahrzehnte hinweg. Will man so eine Lösung, muss man sich solche Hersteller wählen. Oder ganz auf Nummer sicher, Vor-Ort-Service, den gibt es immer noch, kostet halt dann dementsprechend. Letzteres kann man übrigens mit jedem PC vor Ort machen lassen, neues OS upgraden mit allen Treibern.

Wo ich aber drauf raus bin, man kann hier Samsung keinen Vorwurf machen, sie haben etwas angeboten, mit einem OS und das wurde supportet. Man hat da keinen Vertrag, dass auch noch das OS supportet wird, was der User sich aufspielt. Eben, das ist der Punkt und viele Hersteller verfahren genau so, Samsung ist da nicht alleine.

Einige scheinen da aber ein Anspruchsdenken zu haben, MS macht nun neu auf umsonst und alle müssen umsonst dieses neue OS unterstützen und auch noch die Verantwortung übernehmen, das alle Teile damit dann funken. Samsung hat dazu halt verständlich keinen Bock.

Der Ärger, gesamt, kann übrigens noch richtig mit Win10 kommen, wenn nämlich doch noch mehr umsteigen bis Ende Juli und da die Altgeräte folgen. Ohne, das sich die User vorher Gedanken machen über Treiber.
Denn ich sehe da ein Problem bei Win10, es soll das Beste aus der Hardware holen, der Booster. Bei Treibern könnte das in sich Probleme bringen. Aber hier muss man halt abwarten, die Probleme kommen erst immer im Betrieb und das auf Dauer.
 
@Kruemelmonster: Was bin ich froh, daß wir Lenovo Notis haben und keine Samsung. Das alte IdeaPad z565 hat jetzt meine Partnerin. Es wurde mit Win 7 ausgeliefert und läuft perfekt mit Windows 10. Mein Flex 15D auch. Unsere Zotac ZBox AQ02 auch. Notfalls hilft auch Driver Booster, Slimdrivers oder ähnliches. Kann aber auch enorm verschlimmbessern. Muß man halt wissen, was man tut und wie man es wieder rückgängig machen kann.
 
@Chris Sedlmair:

Ich liebe IBM/Lenovo, genauso wie Fujitsu/Siemens/Nixdorf. Das sind PCs, die man auch gebraucht kaufen kann und laufen und laufen und laufen ............ teilweise gut aufrüstbar sind.

Genauso wie einige Asus-Mainboards.

Ist halt Qualität und trotzdem muss man da auch genauer hinschauen, welches Mainboard ist da verbaut, kann man damit etwas anfangen, auf Dauer. Auch selbst bei diesen großen Namen, taugt nicht alles was.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles