Überraschung! Gabe Aul verabschiedet sich als Windows-Insider-Chef

Gabriel Aul, der umtriebige Kopf des Windows Insider Programms, hat heute überraschend seinen Rückzug von dem Posten bekannt gegeben. Er übergibt das Zepter an eine junge Dame, die aktuell im HoloLens-Team arbeitet. mehr... Microsoft, Windows 10, Windows Insider, Gabriel Aul, Gabe Aul, Dona Sarkar Bildquelle: Microsoft Microsoft, Windows 10, Windows Insider, Gabriel Aul, Gabe Aul, Dona Sarkar Microsoft, Windows 10, Windows Insider, Gabriel Aul, Gabe Aul, Dona Sarkar Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal schauen ob es nun besser wird.
 
@L_M_A_O: Besser als mit Gabe?
 
@Alexmitter: Klar.
 
@L_M_A_O: Was war denn da so schlecht? Gabe hat seinen Job doch gut gemacht.
 
@DioGenes: So schlecht war es auch nicht. Ich fand die Kommunikation mit der Community nur nicht besonders gut. Noch dazu gibt es in der Community zum Großteil die Meinung das MS nicht auf das Feedback eingeht und richtig berücksichtigt.
 
@L_M_A_O: Das Geisterfahrer Problem.
 
@L_M_A_O: Ich hab schon einige Dinge im Feedback-Hub gemeldet. Auch ein paar Dinge, die mir persönlich missfallen haben. Die Stimmenanzahl meiner Beiträge wurde größer und 90% meiner Beiträge wurden bis heute dazu genutzt, Windows zu verbessern. Also ich kann nicht behaupten, dass da nicht drauf eingegangen wird.

Klar, die ewige Forderung nach transparenten Fensterrahmen wird sicher auch weiterhin ignoriert, einfach weil es keine Fensterrahmen mehr gibt. :-D Und nur die Titelleiste transparent? Das sieht doof aus.
 
@L_M_A_O: Die Kommunikation war super! Es gab halt nur wichtiges und nicht ständig irgend welchen Trash Talk. Ebenso wurden halt keine Infos vorab raus gegeben und deswegen heulen viele.
Und das mit dem Feedback, da lässt sich das Gegenteil leicht belegen. Aber es kann nun mal nicht alles berücksichtigt werden. Und in solchen Fällen wird geheult!
 
@L_M_A_O: Wüste nicht das mit Aul es schlecht lief OK die Kommunikation war nicht die beste aber der Mann ist deutlich Älter das der nicht unbedingt auf Social Media steht dürfte klar sein.
Nur weil nicht direkt jeder Mist Kommentiert wird heist es nicht das es niemand zur Kenntnis genommen hat.
Dennoch ich denke die Dame wird da Deutlich mehr mit der Community arbeiten wie ihr Vorgänger.
Wenn jetzt noch ein Top Mann oder Frau den Job von Nadella übernehmen würde wäre es Perfekt der geht nämlich mal überhaupt nicht.
Es braucht jemanden an seiner Stelle der richtig Ahnung hat und Rückrat besitzt um dem Aktionärs Pack die Leviten zu lesen.
 
@L_M_A_O: Rein äußerlich (Aussehen) ist es besser geworden ;-)
 
Betörende Aussichten! ;)
 
Naja bis vorgestern noch mit m iPhone getwittert, Stein im Wasser?
Wie soll jemand aktiv an Verbesserung mitwirken wenn man das Produkt nicht kennt?
 
@0711: Nun die frau ist schon lange lange im Windows Team und dort Software Entwicklerin seit Vista. Ich würde mal sagen sie kennt das Produkt, aber mehr in seinem Herz.
 
@Alexmitter: jop, sehr überzeugt von der eigenen teilhabe
 
@0711: Spricht ja nichts gegen damit kennt sie sofern auch ein Androide genutzt wird die anderen Systeme und kann den Entwicklern sagen bitte so und nicht so.
Außerdem ich gebe jedem recht der sagt ich finde das IOs oder Android besser anfühlen sofern diese denn wirklich mal mit Windows 10 M gearbeitet haben und mir da genau sagen können wieso ddas besser oder schlechter ist.
Ich komme gerade nicht auf den Namen aber Microsoft hat einen Manager der Gerade 1 Jahr Urlaub macht und in dieser Zeit ein IPhone oder Androide benutzt um besser zu Verstehen.
So hin und wieder die anderen begutachten hat noch niemanden geschadet sollte sich manchmal Apple eine Scheibe von Abschneiden vielleicht wäre dann IOs oder Mac OS nicht so ein Krampf in der Bedienung (subjektiver Eindruck).
 
@Freddy2712: Zumindest gibt es keine Twitter Posts mit einem W10M Gerät von ihr....und gabe hat auch gleich zu android gewechselt

Joe Belfiore ist das und ja seine offizielle Erklärung ein iphone zu nutzen ist bekannt
 
@0711: Jetzt gerade verwendet belfiore einen Androiden. So ist das mit dem Testen, mach ich ja auch.
 
@Freddy2712: ... Joe Belfiore und nur 6 Monate ... btw die müssten doch eigentlich auch bald mal rum sein?
 
@0711: Kann man durchaus als Arguemtn gelten lassen.
Man kanns allerdings auch aus einer völlig anderen Perspektive sehen: Sie sieht, was ihrer Meinung nach W10m noch an Funktionen und Einstellungen fehlt, was sie beim iFön als selbstverständlich erachtet und kann somit dazu beitragen weitere Dinge nachzurüsten und dann evtl in einer Art und Weise, die viel besser ist als aufn Fön.
 
@0711: sie weis halt was gut ist nd das wp10 tot it, macht sie direkt doppelt so sympathisch
 
@Razor2049: WP10 hat nie gelebt, du meinst wahrscheinlich W10M.
Aber ja, ungeborene sind tot, das stimmt schon.
 
Die Ratten verlassen das sinkende Schiff ;-)
 
@Gimbley: "Posten als Chef des Engineering Systems Teams (ES)" ist also eine der Etappen bevor man das Unternehmen dann verlassen tut oder wie, der Hausmeister kommt da vermutlich dann auf natürlichem Wege niemals mehr heraus :)
 
@PakebuschR: Das sinkende schiff ist nicht Microsoft sondern das produkt
 
@0711: Windows? Das sinkt doch angeblich schon so lange, wie der Linux-Desktop seinen großen Durchbruch feiert ...
 
@crmsnrzl: Im Consumer Markt? Da ist Windows heute schon praktisch nur noch in einer Außenseiterrolle und Nadella will hieran auch nichts ändern
Ich rede nicht vom Desktop allein...
Und ja Linux hat derzeit im Consumermarkt seinen großen Durchbruch mit Android - Gabe Aul hat dann auch gleich mal auf jene Plattform gewechselt
 
@0711: Ich habe 2 Zeiträume verglichen. Was du jetzt mit Consumer-Markt und Android willst, erschließt sich mir nicht. Das hat mit dem Vergleich nichts zu tun.
 
@crmsnrzl: Doch. Frag mal 10 Leute auf der Straße, wie sie zuletzt ihre Mails gecheckt haben. 8/10 werden dir sagen "Via Smartphone" - vor 5 Jahren wäre die Antwort von 8/10 gewesen: "Am PC mit Windows". Das ist jetzt nur ein Beispiel, aber Android und Windows konkurrieren durchaus. Indirekt.
 
@SpiDe1500: Das war nicht das Thema meine Kommentars.

Seit fast 20 Jahren ist Windows angeblich am untergehen.
Seit fast 20 Jahren feiert angeblich der Linux-Desktop jedes Jahr seinen großen Durchbruch.

Ich habe 2 Ereignisse gleichgesetzt, welche seit Ewigkeiten herbeigeredet werden und trotzdem irgendwie immer noch auf sich warten lassen.

Android gibt es nicht mal so lange, ist aufm Desktop inexistent und sein Siegeszug auf Smartphones ist entgegen den oben erwähnten Ereignissen tatsächlich eingetreten.

Android passt da jetzt genau wie rein?
 
@crmsnrzl: Früher war der Desktop das Consumersystem...heute sind es eher die mobilen Systeme und hier ist Windows das nieschenprodukt und Linux (android) das dominante. Sagte man früher "Linux feiert den durchbruch auf dem Desktop" so meinte man den consumermarkt bei Computern - der hat sich gewandelt, weg vom Desktop zu anderen formfaktoren
Dass du hier keinen zusammenhang siehst zu dem seit Ewigkeiten herbeigeredeten sei dir gegönnt
 
@0711: Nur schön das der Große Linux Durchbruch mit einem sich immer weiter vom Original Kernel entfernenden Fork, geleitet von einem Unternehmen das noch mehr auf die Wünsche seiner Nutzer scheißt als MS in seinen Dunkelsten Tagen.
Und Profitieren tut auch niemand vom Unixoide, denn auf dessen Strikte Regeln die es eigentlich erst so gut machten Scheißt Google ja auch.
Auf die GPL geben sie auch nichts und der Nutzer weis noch nicht mal was Linux ist obwohl er es jeden tag in der hand hat.

Das nenn ich mal durchbruch, aber nicht so wie die die sich liebevoll um den kernel gekümmert haben sich das vorstellten.
 
@Alexmitter: meistens kommt es anders als man denkt
 
@crmsnrzl: Ich merke schon, dass deine Sichtbreite da ein wenig zu eng ist. Ich rede davon, dass immer weniger Consumer PCs überhaupt benutzen und die Aufgaben, die sie früher am (vornehmlich) Windows-Rechner durchgeführt haben, heute am Smartphone erledigen. So gesehen ist es eine Substitution vom PC zugunsten von Smartphones - und da Android unangefochten die Nummer 1 in diesem Markt ist: Ja, Windows steht in Konkurrenz zu Android.
In der Uni nannten wir das glaube ich Transitivität von Produkten (aber da nagel mich mal nicht drauf fest).
 
Und es geht weiter bergab...
 
@Jas0nK: Ja den "Posten als Chef des Engineering Systems Teams (ES)" will nun wirklich niemand^^
 
@Jas0nK: Weil 'ne Frau ans Ruder kommt? Oder weil der glatzköpfige Herr nun nicht mehr 2 Posten gleichzeitig und damit beide nur halbherzig besetzt?
 
Mich wundert nur, dass mit keinem Wort erwähnt wird, dass Dona Sarkar auch Modedesignerin ist (http://donasarkarbooks.com/fashion-design/) - schließlich könnte man da richtig schöne Clickbait-Überschriften draus machen:

"Modedesignerin und Fashionbloggerin ersetzt den Windows-Insider-Chef". Kinners, das gäbe Klicks :-)
 
@Torchwood: Öhm. Nein. Das durchschnittliche Mitglied der WinFuture-Redaktion hat so viel Ahnung von Mode wie Gabe Aul von Shampoos. ;)
 
@witek: Spielt keine Rolle. Wenn ein Homosapiensmännchen so was ließt, ist sofort einer der Urinstinkte aktiv.
 
@Shadow27374: Wir sind hier für "hohe Technik" und nicht niedere Instinkte zuständig...
 
@witek: Und?
 
@Shadow27374: Und deshalb werden wir hier auch nicht über die Hobbys von Microsoft-Mitarbeitern berichten, die so gar nichts mit IT und Microsoft zu tun haben.
 
@witek: Wie kommst du nun auf Hobbys von irgendwelchen MS Mitarbeitern? Oo Es ging darum, dass so eine Überschrift extremen Effekt hätte, mehr nicht.
 
@Shadow27374: Und ich erkläre dir, dass das nichts mit dem Thema oder ihrer Funktion als neue Windows Insider-Chefin zu tun hat und deshalb auch nicht in der Headline vorkommt.
 
@witek: Ändert nichts am potentiellen Effekt.^^
 
@Shadow27374: Mag sein. Ich verzichte dennoch lieber auf ein paar Klicks als mich mit einer solchen Headline lächerlich zu machen...
 
@witek: Nun mal langsam! Da hat es hier auf Winfuture schon manche solche Headline zum lächerlich machen gegeben, die nicht immer "... für "hohe Technik..." stand.

Nichts desto weniger hätte man aber ja mal auf eine Biographie hinweisen können -oder wäre das auch unter Eurem Niveau?
 
@Kiebitz: Was man macht ist falsch. Ich hab auch gar keine Lust mehr, mit dir zu diskutieren, weil du offenbar nur auf Konfrontation und Negativkritik aus bist.
BTW ist ihr beruflicher Hintergrund sehr wohl drin. Über die Relevanz ihrer Tätigkeit als Modedesignern zu diskutieren, ist mir echt zu blöd.
 
@witek: Hmmm? 1.) Ist mein erster Kommentar in diesem Bereich! Wieso Du da auf den Dreh kommst "...keine Lust mehr (mehr???), mit dir zu diskutieren, weil du offenbar nur auf Konfrontation und Negativkritik aus bist..." ist mir ein Rätsel. Du hast noch gar nicht (bisher) mit mir zum Thema diskutiert!!! UND ich nichts geschrieben !!! Soooo ist das !

2.) UND ich schrieb nichts vom beruflichen Hintergrund und schon gar nicht von Modedesign! Ich erwähnte lediglich, dass ich es gut gefunden hätte, wenn auf eine Biographie hier (und auch bei anderen Personen!) hingewiesen worden wäre. Nochmal! Hingewiesen worden wäre ! Einen Link oder so.....

3.) UND weil Du mir völlig unberechtigt unterstellst, ich sei "...auf Konfrontation und Negativkritik aus..." schreibe ich NUN schon mal deutlich: Etwas empfindlich heute-oder?
 
@witek: Das war noch nicht mal speziell an WF gerichtet. Beispielsweise könnte eine CHIP da verdammt viel draus machen :-)
 
@Torchwood: Bitte bring die Redaktion nicht auf Ideen :). Genau so welche click-bait Titel wie es so oft bei der Bild-Zeitschrift zu begutachten ist, möchte ich hier in einer noch relativ sachlichen Plattform nicht begegnen. Zwar gibt es diese teils hier auch, aber wenn die öfter kommen, möchte man sich die Beiträge weniger antuhen und ist dann schnell weg hier :D.
 
"Computer-Wissenschaft" = Informatik.
 
@Niccolo Machiavelli: Genau, das ist eine falsche Übersetzung. Das Studienfach "computer science" heißt auf Deutsch Informatik.
 
Das Frauen etwas besser machen, weil sie Frauen sind bezweifel ich doch sehr, das beste Beispiel ist doch unsere Bundeskanzlerin, die hat ja auch einiges falsch gemacht, meint aber immer, wir, das Volk, haben es nicht richtig verstanden. Bei der Neuen im Insider- Programm erwarte ich deshalb nichts weltbewegendes, es wird genau so wischi- Waschi weitergehen wie bisher. Viel Ankündigung, aber wenig konkretes. Dafür werden die Oberbosse bei Microsoft schon sorgen.
 
@Norbertwilde: Jeder macht Fehler und niemand ist Perfekt. Warum muss aber immer Merkel als Symbol für Inkompetenz stehen? Macht sie denn tatsächlich Fehler oder sind das lediglich Punkte, die je nach Standpunkt das eine oder andere Ergebnis zulassen? Nur weil sie nicht das tut, was DU für richtig hältst, ist es eben nicht automatisch falsch! Tzz... das ich mal quasi Merkel in Schutz nehme, hätte ich auch nicht gedacht.
 
@Knarzi81: Ja sie macht tatsächlich eklatante fehler, lässt eine eigene vorgegebene Führung/weg in fast allen wichtigen fragen missen, macht sich/Deutschland durch ihre Entscheidungen erpressbar, arbeitet dafür dass aktuelle Gesetze nicht durchgesetzt werden...ja so in summe würde ich da doch einiges als falsch sehen
 
@Knarzi81: Die Frau ist eine absolute Katastrophe und kann eigentlich nur ein Parasit sein der die BRD zerstören soll.
 
@Norbertwilde: 1.) Egal wie Deine (oder meine!) persönliche Ansicht zu Merkel ist! Die Mehrheit der deutschen Wähler kann sich nicht irren und die wollten und wollen noch Merkel. Also nach der Mehrheit der Wähler zu urteilen, macht Merkel es überwiegend richtig!

2.) Von einer Frau auf die andere bezüglich deren Leistung zu schließen und das auch nur nach Deiner persönlichen ! Ansicht, ist auch nicht besonders überzeugend. Oder würdest Du diesen Vergleich und Schluß von einem Mann zum anderen Mann ziehen, z.B. Schäuble zu Yogi? Schäuble nicht gut, Yogi kann dann auch nicht gut sein. ODER noch besser !!! : Schäuble nicht gut, Du auch nicht gut! Wie fändest Du das? So einen Vergleich / Schlußfolgerung? Müßtest Du ja eigentlich dann zustimmen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles