Jetzt kaufen, später zahlen: Ratenzahlung Powered by PayPal gestartet

"Ratenzahlung Powered by PayPal" heißt ein neuer Service des Bezahldienstes, der ab sofort in Deutschland zur Verfügung steht. PayPal ermöglicht damit auch Kunden, die kein PayPal-Konto haben, bei teilnehmenden Händlern in Raten zu zahlen. mehr... Paypal, Zahlungsoption, Online Zahlungsdienst Bildquelle: Paypal Paypal, Zahlungsoption, Online Zahlungsdienst Paypal, Zahlungsoption, Online Zahlungsdienst Paypal

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Überall Ratenzahlungen... Ja, kauft, was ihr euch nicht leisten könnt. Wenn ich das sehe, dass man mittlerweile Dinge für 100€ auf Raten kaufen kann, kann ich nur noch den Kopf schütteln. Vielleicht bin ich Old-School, aber für mich kommt Ratenzahlung nur in Frage bei Dingen wie Auto und Haus.
 
@LoD14: Zinsfreie Ratenzahlung macht eigentlich immer Sinn, denn dann spart man bares Geld. Über den Sinn von Krediten kann man freilich diskutieren, allerdings ist das in einem kapitalistischem Wirtschaftssystem eher eine aussichtslose Diskussion. ;)
 
@xploit: zinsfreie ratenzahlung beinhaltet, dass der verkaufspreis so kalkuliert ist, dass eine ratenzahlung sich für den verkäufer lohnt obwohl sie für ihn richtung bank sicher nicht kostenlos ist. das wiederum beinhaltet, dass der barzahler immer drauf legt. aber es sieht halt super aus von 0% finanzierung zu sprechen. wir alle wissen, man kriegt nichts geschenkt. das bedeutet nichts anderes, als dass man die zinsen in den preis gerechnet hat. so wie man auch die rückläufer in den preis gerechnet hat. das ist alles kranker mist, zumindest bei luxusgütern die ich nicht unbedingt brauche.
 
@Matico: Das ist so nicht zwingend richtig. Teilweise bekommt man bei einer 0% Finanzierung ein "Einkaufskonto" inkl. EC-Karte mit dem man ganz normal einkaufen kann. Für die späteren Einkäufe fallen dann allerdings Zinsen an und auf diese späteren Einkäufe spekuliert die Bank in so einem Fall.
 
@Triabolo: ausnahmen bestätigen jede gute regel.
 
@Matico: Das ist absolut nicht korrekt, denn du vergleichst die falschen Zahlen bzw gehst davon aus, dass Barzahler und Finanzier den gleichen Preise zahlen. Im Consumer-Bereich ist mir das noch nie untergekommen - es heißt ja nicht umsonst "0%-Finanzierung". Mag sein, dass MediaMarkt z.B. die Finanzierungskosten allgemein in alle (!) Preise mit einrechnet, allerdings bietet MediaMarkt erstens auch eine Tiefpreisgarantie an und zweitens in der Regel kein Skonto. Insofern zahlst du bei der Finanzierung nicht drauf. Ganz im Gegenteil sogar: Als Barzahler bist du dann eher der Verlierer, denn dann trägst du eher die als Gemeinkosten verteilten Finanzierungskosten mit.
 
@LoD14: naja sehe ich zwar ähnlich aber wenn dir die Waschmaschine oder schlimmer der Kühlschrank verreckt und du kannst nur 50 Euro monatlich zahlen und hast keine 400 Euro auf der Bank (ja es gibt verdammt viele Leute in Deutschland denen es so geht) bleibt dir gar nichts anderes übrig als es eben mit Ratenzahlung zu machen.
 
@Eagle02: ich glaub er meinte eher leute die sich alles auf pump kaufen und zu doof sind zu kalkulieren ob ihr monatliches Budget überhaupt reicht die zinsen etc zu tragen ;)

klar für leute die einfach nicht viel haben geht es eh nicht anders. aber es lockt halt auch viele idioten an die sich einfach mal was holen wollen was sie sich nicht leisen können. .... oh evtl bin ich so einer ^^
 
@Tea-Shirt: so drastisch würde ich das gar nicht sehen, denn "nicht leisten" funktioniert genau einmal, dass bist du in allen möglichen Datenbanken als "zahlungsunfähig" markiert und bekommst keinen Kredit mehr. Und vor dem Kredit-Check werden so einfache Hard Facts geprüft, wie z.B. monatliches Einkommen, laufende Kredite etc. pp. Die nromale Finanzierung wird hier etwas zu schlecht dargestellt, aber das basiert vermutlich auf einem von den Medien geprägten Bild des Hartz-4-Empfängers der seine Wohnung mit Tünnef eindeckt.
 
@Eagle02: Aber sind wir mal ehrlich: Es wird auch verdammt viel Mist auf Rate gekauft. Vom Handy über Laptop, Spielekonsole, Tablet bis hin zur mittlerweile finanzierbaren Bohrmaschine. Ich will nicht abstreiten, dass es Notsituationen gibt, wo sich eine Finanzierung anbietet. Dein Beispiel trifft zu. Aber es wird viel zu oft nicht Not-Finanziert sonder einfach weil die Leute konsumieren auf Teufel komm raus. Und das endet böse.
 
@LoD14: da geb ich dir auf jedenfall zu 100% recht.
 
@LoD14: Ich kaufe mir zwar sehr selten was auf Raten, eben eigentlich nur wenn es sein muss. Dennoch frage ich mich was schlimm daran sein sollte, wenn jemand nun nicht so viel Geld hat und sich ein etwas teureres Handy, eine Konsole oder einen neuen PC auf Ratenzahlung holt.

Solange der jenige Raten abschließt die er bezahlen kann, ohne in Rückstand zu geraten, bzw genug Geld für andere Dinge übrig hat, sollte das doch kein Problem sein.
Auf Otto.de gibt es zb immer mal wieder Angebote, wo man keine Zinsen drauf zahlen muss. Wenn der Preis vom Artikel stimmt, zahlt man dann nicht mal was drauf.

Klar wenn Kevin oder Jaqueline jeden Monat 3 Handys und Co bestellen, dann ist das natürlich was anderes. Da liegt das Problem dann aber auch woanders.

Manchmal kommt es mir bei Kommentaren wie bei deinen so vor, als wäre auch ein bisschen Neid oder was ähnliches immer dabei.
Weil sich ärmere Leute so auch etwas Luxus leisten können und du dich nicht mehr so abgrenzen kannst. Kann mir natürlich aber auch nur so vor kommen...
 
@BasedGod: Das Problem, was ich beobachte, ist halt folgendes: Jaqueline kauft sich ein neues Handy auf Raten Laufzeit 2 Jahre. Die Raten kann sie bezahlen. Nach nem halben Jahr fällt ihr das Handy runter und ist ein totalschaden. Jaqueline braucht ein neues Handy. Sie finanziert sich wieder eins auf 2 Jahre. Und dann fällt ihr nach nem Jahr nochmal das Handy runter. Natürlich finanziert sie wieder eins. Jaqueline hat nun also 3 Finanzierung und 1 Handy...

Kevin leistet sich auch per finanzierung ein neues Notebook. Ist mit Raten ja billig. Weil immer noch Geld am Monatsende ist, finanziert er sich auch noch ein Tablet. Und ein neuer UHD-TV geht auch noch. Endlich ist alles Geld weg und er hat 3 oder 4 Finanzierungen, mit denen er am Ende jedes Monats auf 0 kommt.

Soweit beides OK. Aber jetzt kommts. Kevins Waschmaschine geht kaputt. Natürlich will er finanzieren, aber durch seine 4 Finanzierungen ist er schon bei 0. Er ist also jetzt mit nem dicken Minus am Monatsende am Start.

Jaqueline wird plötzlich schwanger, weil sie nicht nur doof ist, Handystürze mit nem Bumper zu verhindern, sondern auch sonst ein Problem mit Plastikhüllen hat. Sie muss eine Erstausstattung für die kleine Schantalle kaufen. Aber mit ihren Finanzierungen ist sie nur noch knapp über Null. Und jetzt finanziert sie alles und ist dick im Minus.

Und genau das ist das Problem. Nur weil man es sich vorher leisten kann, kann man es sich noch nicht zwangsläufig mit Finanzierung leisten. Und nur, weil ich die Raten heute bezahlen kann, heißt das nicht, dass ich sie morgen oder in einem Jahr noch bezahlen kann.

Das ist tatsächlich einem Freund von mir passiert. Er hat sich ein Sofa für 1000€ finanziert. Die Rate konnte er gut bezahlen. Dann ist sein Vater gestorben und er musste da recht viel Zahlen... Er ist jetzt dick im Minus und schläft schlecht...

Aber ja... finanziert ruhig. Am besten auf 2, 3, 4 oder 5 Jahre. Langfristige Verträge sind total super, die Zukunft ist ja super vorhersehbar.
 
@LoD14: Das längste was ich bisher hatte waren 2x eine Laufzeit von etwas weniger als 2 Jahre.
Eine Spülmaschine für 499 Euro und ein TV für 499 Euro.
Die Raten waren bezahlbar, auch wenn etwas dazwischen gekommen wäre, hätte ich diese kleinen Raten locker weiter bezahlen können.

Wie oben schon gesagt, nur nochmal anders formuliert:
Wer zu dumm ist und sich übernimmt, ist selber schuld. Deswegen ist Ratenzahlung an sich noch lange nicht schlecht. Auch wenn es über den Notfall hinaus geht.

oben sagst du noch
"aber für mich kommt Ratenzahlung nur in Frage bei Dingen wie Auto und Haus"

und hier nun das
"Aber ja... finanziert ruhig. Am besten auf 2, 3, 4 oder 5 Jahre. Langfristige Verträge sind total super, die Zukunft ist ja super vorhersehbar"

Was denn nun? Wenn dir was passiert und du nicht mehr zahlen kannst, passiert dir das bei einem Auto oder Haus doch genau so, bzw noch viel eher, weil die Raten viel höher sind und länger laufen.
 
@BasedGod: Ich stelle die Kühne Behauptung auf, dass man ein Haus und ein Auto anders kalkuliert in der Finanzierung als so Kleinzeug. Und sich wohl auch in etwas anderer joblicher Situation befindet als jemand, der ein Tablet für 200€ finanziert. Ein normaler Mensch finanziert ein Haus nicht an der Kante des Machbaren sonder eigentlich nur mit entsprechendem Puffer...

Wobei, wenn ich heute sehe, da finanzieren Leute Häuser quasi ohne Kapitalgrundlage... da wird mir auch schlecht...
 
@LoD14: Tut mir wirklich Leid, aber in dem Kommentar spür ich schon wieder diesen leichten "ich fühl mich als was besseres und die armen sollen das nicht genau so" Unterton.

Selbst wenn sie sich verschulden sollten und sich selbst damit Probleme machen, warum genau stört es dich nun? Sie machen dir damit doch keine Probleme. Wenn dann hat die Bank oder das Unternehmen erstmal das Problem, aber die werden so oder so eh an ihr Geld kommen und somit hat nur der Schuldner das Problem und sonst keiner und schon gar nicht du.
 
@BasedGod: Gehen wir mal davon aus, das meine Jaqueline von oben ein Kind kriegt und ihre Schulden behält. Es gibt genügend Studien, die besagen, dass in unserer Gesellschaft das Vermögen der Eltern eine wichtige Rolle für den Bildungserfolg spielt... Und wenn dann nur noch dumme Kinder durch die Straßen laufen... dann ist es mein Problem.

Wenn Kevin vor lauter Schulden zur Flasche greift... Sozialsystem, blablabla, am Ende auch wieder mein Problem.

Nur weil ein paar Leute in den USA vor paar Jahren mal Schulden gemacht haben, und es so ne komische Sub-Prime Geschichte auslöste,... ach, davon hatte ich doch überhaupt keine Konsequenzen! Das ist sooooo weit weg!

Aber ja, ich sehe das auch, es ist nicht mein Problem. Nur weil alle Auto fahren wird das Klima nur für die schlechter. Vor meinem Fenster scheint grade die Sonne, während es bei allen Autopendlern wie aus Eimern schüttet. Ist ja nur deren Klimaerwährmung.
 
@LoD14: Einfach nur "Zucker" geschrieben. Dreifach + von mir!
 
@LoD14: Dein Beispiel wäre der worst case. Und das tritt definitiv so nicht auf.
 
@LoD14: Nice :-) Und besonders Schlimm wird's, wenn Jaqueline und Kevin die Eltern von Schantall sind :-)
 
@LoD14: Versuch mal heute ein Auto bar zu bezahlen, da fliegst Du raus, da die Händler an Barzahlung nichts verdienen.
 
@Ehrenfried: Blödsinn.

Ich habe bisher 3 von 3 Neuwägen "per sofort" bezahlt. (nat. nicht "bar", sondern via Überweisung)

Die Verkäufer freuts, denn dann bekommen Sie Ihre Provision "auf einmal" und nicht monatlich.

Die Händler freuts, denn Sie können ohne "eigene" Finanzierung wieder ein neues Fahrzeug in den "Show-Room" stellen.

Ganz im Gegenteil: Bei "Sofort-Kasse" werfen Sie dir nochmal 10% Rabatt extra hinterher.
 
@LoD14: Ich kenne das seit langem aus Brasilien, dass solch kleine Beträge in Raten gezahlt werden. Die Folge: Die Leute verlieren den Überblick und sind oft hoch verschuldet. 1500-2000 Real (400-500 Euro) Schulden in einem einzigen Geschäft sind dort nicht gerade selten.
Wäre schade, wenn solche Zustände auch bei uns Einzug halten würden.
 
@TiKu: Die Leute schaffen es auch Ohne Ratenzahlung über Ihre Verhältnisse zu leben - Dispo sei dank.
 
@dognose: Glaub mir, Ratenzahlung macht das nochmal einfacher - Psychologie sei dank. Auch für Leute, die über ihre Verhältnisse leben, macht es im Kopf noch einen Unterschied, ob sie 300 € auf einmal bezahlen sollen, oder ob es erstmal nur 50 Euro sind und danach nochmal 5 Monate lang immer 50 Euro. Denn 50 Euro sind ja nicht viel. Das macht man dann bei mehreren Shops so und schwupps steckt man noch tiefer im Schlamassel.
 
@TiKu: Es macht es leichter - stimme ich dir zu. (Aber es ist nicht der "alleinige Grund", warum sich Leute überschulden)
 
@dognose: Das ist richtig.
 
@LoD14: Was ist mit neuem Sportgerät beispielsweise? Falls jemand im Sommer das neue Surfbrett für 600€ braucht, das Geld aber Ende der Saison erst zusammen hätte. Was spricht dagegen das ist 4 oder 5 Raten zu bezahlen? Anderes Beispiel: Eine kleine Familie mit engem Budget hat einen kaputten Ofen und braucht einen neuen, kann sich den aber nicht auf einen Schlag leisten. Wieso nicht die Kosten für etwas Essenzielles auf 6 Monate aufteilen?
Ich könnte den ganzen Tag solche Szenarien kreieren, oder aus dem Bekanntenkreis die Erfahrungen mit dir teilen. Sinnvoll ist eine Ratenzahlung oft schon. Dass das aber auch missbraucht wird, steht außer Frage und ist natürlich nicht sinnvoll.
 
@LoD14: Ich sehe das nicht ganz so Schwarz und weiß. Klar, bevor ich überzogene Zinsen bezahle, kaufe ich auch in "Bar". Aber eine "Finanzierung" hat auch einen gewissen Sinn, der nicht nur damit zu tun hat, dass man es sich sonst nicht leisten kann.

Bsp.: Du benötigst für eine neue Wohnung:
- Fernseher 1000€
- Gartenmöbel 2000€
- Küche 5000€

Auch wenn man das Geld "Parat" hat - obige Dinge haben eine definierbare "Nutzungsdauer".
Angenommen Sie läge für alles bei 5 Jahren - Warum nicht die 8000€ auf 5 Jahre aufteilen und die eigene Liquidät "oben" halten?

Also bei "Gütern", die entsprechend eine Weile halten finde ich das nicht verkehrt. Allerdings ist es mir bei "Kleinbeträgen" auch den Aufwand nicht wert - und Dinge die keine "Haltbarkeit" haben, wie z.b. Urlaub etc. würde ich niemals "auf Raten" kaufen.
 
"es können aber je nach Shop Zinsen für einen ratenzahlungsplan anfallen. "
naja an sich also nichts anderes als wenn man das im laden macht nur das es halt schneller geht und online ist.

schade habe mir unter der überschrift was anderes vorgestellt. eine art.... paypal streckt vor und ich zahle an paypal ab. wenn das wieder shop abhängig ist sind die läden die bei idealo ganz oben stehen so oder so nicht dabei. heißt man kauft dann mit der variante hier eher beim teureren laden um dann noch zinsen zu zahlen... naja weiß ja nicht was ich davon halten soll. an sich super sache dann würde ich mir tatsächlich mal n 3d beamer mit leihnwand etc holen und das in 3 monaten abstottern anstatt in mindestens 12 wie es bei anderen üblich ist. aber.... die shops wird es nicht geben wo ich kaufen will ;D
 
Leute, so ist das nun mal mit den Schulden. Unser Geldsystem basiert auf Schulden. Jeder Cent wird als Schuld in Umlauf gebracht. Und zumindest hier in Deutschland zahlen doch die meisten Leute brav ihre Kredite ab, nicht wahr ? Sicher besteht eine Gefahr des Überschuldens. Anderseits gibt es eine Bonitätsprüfung und von deren Zuverlässigkeit hängt ab, ob auch nur diejenigen Zusagen erhalten, die das auch abzahlen können.

Ich halte diese neue Möglichkeit für eine gute Sache. Erstmal entfällt der ganze Beantragungsstress. Dann dürften die Konditionen zumindest besser ausfallen, als das bei 13-20% Dispo-Abzock-Krediten der Fall ist. Womit der Verbraucher, also wir alle, mal wirklich von den Micro- bzw. nicht mehr vorhandenen Leitzinsen profitieren. Das bedeutet, das Geld kommt endlich auch da an, wo es hin soll: Beim Verbraucher. Jedenfalls wird das mehr der Fall sein als bei normalen Banken. Diese Abwicklung scheint mir daher also durchaus im Sinne der aktuellen Geldpolitik zu sein.

Nun aber fröhliches Einkaufen.... :)
 
Wir leben im Kapitalismus, Ratenzahlung ist in diesem kaputten System was ganz normales.Und auch wenn Ich es mir leisten kann, warum soll ich nicht in Raten zahlen? Hat auch Vorteile für den Kunden.Wenn jemand Geld vonmir bekommt (in mtl. raten) dann ist dem auch wichtig ob er das Geld von mir bekommt, Ich zufrieden bin und nicht vom KV zurücktrete.Ich kaufe einen TV für 2000€ bar, nach 8 Monaten ist das Ding kaputt, Kulanz? lol, nö.Wenn Ich aber in Raten zahle, tun die alles mögliche das die auch die letzten Raten noch bekommen.Erzwungener Kundenservice dank Geld.Alle Anschaffungen ü 500€ gehen bei mir in Raten raus.Handyverträge sind ja auch nix anderes als Ratenzahlungen...
 
@Ehrenfried: Warum sollte ich eine andere Kulanz bekommen, wenn ich meinen Fernseher Bar bezahle oder auf Raten? das erschließt sich mir nicht und macht auch gar keinen Sinn. Unterm Strich bekommt der Laden sein Geld, sei es von dir oder von sonst wem wenn du die Rate nicht mehr bediehnen kannst. Dann kommt irgendwann und holt den TV wieder ab und wenn der Kaputt ist, dann nimmt er halt was anderes mit. okay das ist Worst Case aber trotzdem.
 
@Ehrenfried: Arbeite für eine große Elektronikkette im Außendienst als Servicetechniker für TV. Glaube mir dass es uns auf gut deutsch scheißegal ist, ob du die Glotze nun Bar oder in Raten gezahlt hast. In Raten machts bei TVs bei uns eher den Eindruck dass derjenige keine anderen Sorgen hat, als sich einen für ihn scheinbar unerschwinglichen Fernseher auf Pump zu kaufen, nur damit er vom RTL Nachmittagsprogramm auf 60 Zoll angeschrien wird. Wie wäre es mit vorab sparen?

Der Markt bekommt sein Geld von der Partnerbank mit welcher DU den Kreditvertrag eingehst. Ergo schuldest DU der BANK das Geld und nicht dem Markt. Das Gerät ist somit bis zur vollständigen Begleichung deiner Kreditschuld Eigentum der BANK und NICHT dir. ;)

Jeder bekommt bei uns den selben Service, die selbe Kulanz. Und um es mal genau zu nehmen. Warum sollte man einen Kunden halten wollen, welcher mit Nichtzahlung droht wenn man ihm nicht den Arsch leckt? Bonität kann sich sehr schnell (vorallem durch viele Kredite, was du ja scheinbar bei allen Anschaffungen ab 500 € präferierst) ins Negative verabschieden. Da du nun so gerne alles ab 500 € auf Raten zahlst, nach 5 laufenden Krediten aber von der Partnerbank im Markt keinen Kredit bekommst, bis sich dein Schufascore erholt hat bist du bei uns kein Kunde - denn Bar zahlen kommt für dich ja nicht in Frage/kannst du dir nicht leisten. Dann doch lieber einen Kunden, wo man sich sicher sein kann, wenn er etwas kaufen möchte, dann klappt das auch und hängt nicht von seiner Bonität ab.
 
@Ehrenfried: Zu den Handyverträgen möchte ich Dir auch noch sagen, dass dir im Rahmen eines Vertrags mit dem Provider auch ein monatlicher Kredit eingeräumt wird. Hier ist der Sonderfall dass du den Kredit direkt beim Provider hast. Sonst wie oben beschrieben über eine BANK welcher DU schuldig bist. Alle Services, welche nicht in einer Flat inbegriffen sind musst du ja schließlich zusätzlich zahlen und das nicht auf Grundlage eines vorab gezahlten Betrages, sondern im Regelfall am Ende des Monats (der Abrechnung) in vollem Umfang. Solltest du dort mit Nichtzahlung beim Provider ankommen, weil dir Samsung dein durch Eigenverschulden zersprungenes Glas nicht reparieren will, dann kannst du dich gemäß der Geschäftsbedingungen des Providers, welchen du bei Vetragsabschluss zugestimmt hast auf eine Sperre deiner gebuchten Optionen, über Mahngebühren und gerichtliche Vollstreckungsbescheide freuen.

Wenn du nichtmal die Grundlage dessen verstehst wem du eigentlich das Geld schuldest und wem die Gerätschaften wann gehören, welche du dir zugelegt hast, dann habe ich Befürchtungen dass du auch mal ganz schnell auf die Schnauze fallen wirst.

Du handelst meiner Ansicht nach ohne jegliche Ahnung von dem was du eigentlich tust.

Editiergrund: Einfacher formuliert.
 
das ist jetzt eigentlich das letzte alleinstellungsmerkmal (es gibt natürlich ausnahmen) das mediamarkt von amazon & co unterscheidet. die mogelpackung "0% finanzierung" gab es bisher fast nur offline im markt. nun kommt das auch online. paypal hat viele nicht faire bedingungen, dennoch bewundere ich das konzept und die marktdurchdringung. ratenzahlungen online anzubieten und dann noch so, dass der händler die konditionen bestimmt empfinde ich als genialen schachzug.
 
Schade, dass es nur für reine Händler gilt. Da Paypal eine Tochtergesellschaft von Ebay ist, wärs gerade da interessant, wenns neben normalen Paypal-Zahlungen auch die Möglichkeit der Ratenzahlung über Paypal zwischen Privatpersonen optional gäbe.
 
Hahahaha alleine die Werbung mitten im Artikel.... Schuldnerberatung etc... Der burner???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles