Amazon experimentiert mit digitaler Draufgabe bei Blu-ray-Kauf

Amazon ist natürlich als Versandhändler groß geworden, längst gehören aber digitale Angebote wie Prime Video zu den wichtigsten Standbeinen des Unternehmens. Das US-Unternehmen testet derzeit offenbar auch, ob und wie man diese Geschäftsbereiche ... mehr... Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk Bildquelle: M-Disc Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk M-Disc

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was lange währt..., erfreulich das sich durch diese Initiative eine Lizenz auf alle Formen der Produckte erstrecken könte, Technisch man sogar den Verlust eines Mediums verschmerzen kann.

Würde mich riesig Freuen wenn das sich bei allen Anbietern durchsetzen würde, aber das ist einfach zu gut um wahr zu werden!
 
Schöne Sache! Genau so gehört sich das!

Leider ist man auch bei Musik CDs da noch nicht ganz am Ziel. "AutoRip" ist leider weiterhin nicht Standard für alles, was es bei Amazon so gibt.
 
@der_ingo: Zumal AutoRip auch lediglich im mp3-Format zur Verfügung steht, was ja auch nicht gerade das Beste vom Besten ist.
 
@BloodEX: stimmt, aber es ist weiterhin das gebräuchlichste Format und solange man nicht gerade audiophil veranlagt ist, hat man damit auch keine Probleme.
 
Ich finde das ne super Sache. Amazon ist auf jedem Gerät verwend und Streambar. Ein guter Grund warum ich in Sachen digitale Medien nix bei Google im Playstore kaufen. Wo kann ich Musik und Filme die gekauft sind streamen?
Bei Amazon geht das auf jedem Gerät und wenn man sich nen digitalen Träger kauft was bei Amazon die bessere Lösung ist. Mehr Tonspuren, eventuell 3D. Das gibt es zwar bei der Streaming Lösung nicht, aber wenn man das kostenlos als Zugabe bekommt. Warum nicht.
 
@Blue7: Leider nicht auf nem windows Phone. Aber ich gehöre zu den 0,7 % die eines haben, da ist es verständlich die da keinen wert drauf legen. Ich brauch eh keine Filme auf nem Telefon, dafür hab ich dann ein Tablet.
 
@HeavyM: es sind schon ein paar Prozent mehr, die eines haben. ;-) Es werden gerne die 0,7% grad genannt, aber das ist nur der Marktanteil bei Neuverkäufen in einem bestimmten Zeitraum. Die Anzahl der aktiv verwendeten Geräte geht da rein gar nicht ein.
 
@Blue7: "Auf jedem Gerät" kann ich so nicht stehen lassen. Jedenfalls schaue ich mit meinem Philips Smart TV und Philips Blu Ray schon mal in die Röhre. Zudem hab ich eine Nvidia Shield im Wohnzimmer und einen Chromecast im Schlafzimmer die das genauso gut könnten bzw. auch den sonstigen Streaming-Kram können...
 
@RocketChef: Chromecast mag aber keinen Amazon Store und die Fire tv geräte keinen Play Store,bedank dich dafür bei google die damals den Amazon Client aus dem Store geworfen hatten,die reaktion von Amazon war eben auch den play store zu unterbinden.
Komisch das zb der BD player meiner Mom den ich ihr gekauft hab alles unterstützt an den Apps,nur ist es kein Phillips sondern nen Samsung.
 
@AndyB1: Der Amazon Client war nie im PlayStore. Schon bei der Einführung musste er als Plugin für die normale Amazon-App über Fremdquellen installiert werden.
 
@floerido: Doch war er. siehe poster unter mit ^^
 
@AndyB1: Der App Store ist nicht die Instant Video App! Die Music App von Amazon gibt es übrigens noch immer im PlayStore.
Andere App-Stores sind nicht erlaubt, wie z.B. Humble. Also App die APKs für die manuelle Installation anbieten.
 
@AndyB1: Google hat den Amazon App Store aus dem Play Store geworfen, da die quasi-Sicherheitslücke "Unbekannte Quellen" aktiviert werden musste um Apps nachzuladen. Weil seien wir mal ehrlich: Wer wäre denn für 08/15 Otto Normaluser der Dumme wenn Amazon's APK-Checks (sofern es welche gibt) auf Schadsoftware versagen? Richtig: Google. Wäre wie Wohnungsschloss selbst tauschen und nach einem Einbruch, der auf das Schloss zurückzuführen wäre die WBG zu verklagen. Dass Instant Video für die Streaminggeräte von Google nicht freigegeben sind (Tablets und Smartphones gehen ja), kann ich nur als Trotzreaktion oder "Kräftemessen" abtun.

Selbst Microsoft hat z.B. mit einem Office für den Mac verstanden, dass man so seine Software auch an die verbreiten kann die kein Windows nutzen. Amazon könnte so sein Instant Video auch einer breiteren Masse anbieten ohne dass der Kunde Fire-Hardware kaufen/besitzen muss. So müssen sie sich mit dem Teil begnügen der die entsprechende Hardware besitzt. Spätestens jetzt, wo es Instant Video als separaten Dienst gibt hätte ich der Verbreitung halber eingelenkt.
 
Hm. Ich habe letzte Woche fuer ueber 400 Euro bei Amazon bestellt, davon ca. 150 Euro DVDs, und habe dafuer einen Gutschein fuer Amazon Video ueber einen (1) Euro erhalten... Testen die gerade verschiedene Bonus-Modelle? Ich fuehle mich ehrlich gesagt wie ein Kellner, der nach einem 400 Euro-Mahl ein Trinkgeld von 1 Euro erhalten hat...
 
@JanKrohn: Die 1? Aktion ist normal. Diese Aktion wird zunächst bei verschiedenen Kunden getestet. Für die Auswahl muss sicherlich dein Profil stimmen. Wenn du Regelmäßig Filme kaufst, ein Fire-Produkt nutz, Prime-Kunde bist, PrimeVideo nutzt und beim Datenschutz Umfragen oder Ähnliches erlaubst, dann sind deine Chancen als Versuchskaninchen zu dienen sicher groß.
 
Die News ist nicht ganz richtig. Laut Kundenberichte aus den USA betrifft das nicht nur Blue-Rays, sondern auch DVDs.
 
Da sollen sie lieber die Preise senken. Das kostet doch nur unnötig Geld. Bei CDs ist das noch verständlich, weil die breite Masse die Musik über all dabei haben will und trotzdem nicht auf die CD verzichten will. Aber bei wie vielen Kunden und dann bei wie vielen Filmen kommt es vor, dass eine Bluray gekauft wird und dann eine digitale Kopie abgespielt wird. Da wäre ich doch schön blöd, wenn ich top Qualität auf der Scheibe meiner Wahl hätte und mir dann das Filmvergnügen mit minderer Qualität versaue. Natürlich kann es bei einzelnen Filmen und besonderen Gelegenheiten man von Nöten/praktisch sein, eine digital Version von einem Film ab zu spielen den man auch als Bluray hat, dass dürfte aber wie gesagt eher selten der Fall sein.
 
@markox: Hä ? Du bekommst den film doch in Full HD bei prime dann,was ist daran schlecht ? Und das ich nicht jede BD haben muss hat mir Star Wars mal wieder gezeigt...nicht mal Master HD drauf. Als deutscher wirste was das betrifft doch eh nur verarscht vom Sound her. Selbst 4k Filme gibt es schon dort. Verstehe dein Argument nicht wirklich.
 
@AndyB1: Die Auflösung, Full HD, ist nur ein Teil der Qualität. Sehr wichtig ist auch die Bitrate, und die ist auf ner Blu-ray deutlich höher.
Und die deutschen Star Wars-Blu-rays haben alle deutschen DTS-HD Master Audio Ton.
 
@LoisLane: Episode 7 hat nur 5.1 Nur die Englische hat 7.1...von daher ist es ne verarsche. Also brauch ich dafür auch keine BD. So meinte ich das :)
 
@AndyB1: dts hd master kennste? Ich glaube nicht;)
 
@AndyB1: full hd ist nicht gleich full hd. Star wars läuft mit knapp 30 mbit auf disc, während der digitale mûll bei amazon um die 5 hat. Und zudem nur billigen dolby digital ton
 
@Razor2049: 5 ^^ sendet ARD und andere z.B. ihr SD-Programm über Satellit ^^
 
@wertzuiop123: ? Und was wilst du mir damit sagen? Ichnsag doch der digitale müll taugt nix,,egal ob sat oder amazon oder was weis ich nicht wie sie alle heisen:)
 
@Razor2049: Damit stimme ich dir doch zu, wenn sogar SD über Satellit mehr Bitrate hat als die ganzen "high quality" streams ;)
 
@Razor2049: Und ? die Disc hat auch nur 5.1.
 
@Razor2049: Ich hab auch nie etwas anderes behauptet.
 
@Razor2049: Ach komm,sowas ist haarspalterei,ob du die BD mit 5.1 kaufst oder den film über Stream in 5.1 anschaust. 5.1 bleibt 5.1 egal was die werbung dir sagt. Und das ist nur ein beispiel. Episode 7 hat zb nur 5.1 im deutschen,und genau das war doch meine aussage auch. Gibt noch viel mehr beispiele was das betrifft,kein wunder das BD ein nischendasein fristet.
 
@AndyB1: untrschied zwischem billigen dolby digital und dts oder gar den hd ton spuren kennste? Oder dolby atmos?Wohl eher nicht sonst würdest so ne unqualifizierte aussage nicht bringen:)
 
@AndyB1: 5.1 und 5.1 unterscheiden sich teilweise deutlich in der Qualität. Da gibt es deutliche Unterscheide. Lese mal nach, was der Unterschied z.w. "DTS-HD Master Audio" und "DTS-HD High Resolution Audio" ist und warum deswegen 5.1 nicht immer 5.1 ist (von der Qualität her, nicht von den Kanälen) und weswegen das 7.1 Audio in dem Falle nicht unbedingt wirklich besser ist.
 
@AndyB1: Wie LoisLane und Razor2049 schon sagten,... dazu kommt noch: Qualität hin oder her. Du kaufst doch eine Blu-ray weil du einen Blu-ray Player hast. Wenn DU der Meinung bist die digital Version ist genau so gut, dann kannst du die ja auch gleich kaufen. Sollte günstiger sein. Ansonsten denke ich, weit über 90% der Blu-ray Käufer brauchen nicht beides, aber alle müssen am Ende dafür bezahlen!
 
@markox: nur leider kennt er wohl in keinster weise den unterschied zwischen dem billigen streaming und ner blu ray was bild und ton angeht, den dazwischen liegen welten
 
@markox: zudem die kunden ja ne blu ray kaufen um vernünftiges bild und ton zu haben, was der digital comtent so oder so schon,al überhaupt nicht bietet
 
verstehe ich nicht. dann kaufe ich nur noch blurays (hab nicht mal nen player), sacke die digitale version ein, verkaufe die bluray?
 
@Matico: Wenn das jeder macht, geht schlicht der Wert dieser Bluray runter.
 
@Pinguin_Nutzer: "Wenn das jeder macht..." ist so ein schön leeres Totschlagargument. Zum Glück ist "wenn das jeder macht" nur ein theoretischer Gedankengang der in der Praxis nicht vorkommt und deshalb auch nicht von Relevanz ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Original Amazon-Preis
58,00
Im Preisvergleich ab
56,99
Blitzangebot-Preis
49,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 9

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.