Demnächst gibt es auch in Europa Zusatz-Werbung auf Samsung-TVs

Der TV-Sparte von Samsung ging es schon mal besser, wie so viele Hersteller in dieser Branche stehen die Koreaner vor dem Problem, dass der Markt maßlos übersättigt ist. Neue Geräte werden nur noch selten gekauft, was in die Bilanzen entsprechende ... mehr... Samsung, Tv, Fernseher, 4K, Ultra HD Bildquelle: Samsung Samsung, Tv, Fernseher, 4K, Ultra HD Samsung, Tv, Fernseher, 4K, Ultra HD Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da kommt man wohl nicht darum einfach nicht mehr von diesen Herstellern zu kaufen.
 
@Tomato_DeluXe: Warum, einfach nicht mehr ins Netz lassen und gut ist. Mein Samsung TV läuft 1a auch ohne Netz ;)
 
@avril|L: Wenn man den Fernseher aber im Netzwerk einbindet geht er nun mal ans Netz. Nur weil deiner nicht dran hängt heißt das ja nicht das andere das nicht wollen. Unsere Fernseher hängen alle am Netzwerk weil sie per Plex befeuert werden. Dafür haben wir uns sogar extra Samsung Fernseher angeschafft. Es ist der einzige Hersteller der Plex direkt an Board hat und wo es ohne Probleme funktioniert. Zwar gibt es das mittlerweile auch für Sony und co über den Opera Store, das funktioniert aber nicht wirklich und ruckelt. Sollte das Samsung einführen wird die EU ganz sicher eingreifen, da mache ich mir keine Sorgen. Dann gibt es bald ne Kennzeichnungspflicht bei Fernsehern im Laden und die Kunden machen nen Bogen um die Geräte. Wir leben ja hier in der EU und nicht ich mach was ich will USA
 
@lurchie:

Naja mit dem Router die Werbung webblocken, die ja von irgendeinem Adserver kommt, dürfte für erfahrenen Nutzer nicht so das Problem sein.
 
@JTRch: Wenn die Adressen dann bekannt sind ist das kein Problem. Bei ner Fritzbox sind das 2-3 Schritte und ich betreibe das schon jetzt und blocke immer mal wieder Adressen die mir über die Leber laufen. Auch Seiten die das zurückgehen im Browser verhindern wandern bei mir darauf.
 
@lurchie: Bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber gab es in den Fritzboxen nicht den Punkt "Kindersicherung" bei dem man die Zugang zum Internet sperren konnte? Die TVs müssen den Plexserver ja nur lokal ereichen.
 
@lurchie: Nein geht er nicht. Nur weil er im Lan / Wlan rumgammelt muss ihn der Router ja noch lange nicht ins Wan lassen!
 
@Lowman316: ... und Netflix schau ich dann wie?
 
@lalanunu: HTPC? Einen Smart-TV braucht kein Mensch, einfach nicht transparent genug. Smart ist daran gar nichts.
 
@starship: Also niemand braucht eine Smart-TV oder nur du brauchst keinen? Ich will mir nicht extra einen HTPC zusammenbasteln oder kaufen, welcher dann wieder zusätzlich Strom verbraucht, einzurichten ist und und und?

Was verstehst du unter transparent? Wenn du danach gehst, solltest du auch kein Smartphone besitzen!
 
@lurchie: Dann vergibt man dem Fernseher statisch seine IP Daten und entzieht im den Gateway und schon ist er nur im LAN. ;)
 
@lurchie: Hi, @Lowman316 hat völlig recht wenn man den Fernseher aus dem Inet fernhalten will...Dem Fernseher eine Feste IP-Einstellung (außerhalb des DHCP-Bereichs des Routers) geben, als DNS-die Adresse des Routers angeben und bei (Standard-)Gateway einfach nichts eintragen...dann kurvt das Teil nur im LAN rum kommt aber niemals ins Inet. Wenn der Fernseher trotzdem Inet haben soll, muss man dann am Router die Add-Server (wenn bekannt) ausblenden um Ruhe zu haben (deutlich mehr aufwand).
 
@lurchie: Mit welcher Begründung sollte sich die EU einschalten ?
Da Spricht ja nichts gegen weil es jeder so machen kann und auch machen wird über kurz oder lang.
Im Endeffekt gibt es da keine andere Lösung als entweder den Fernseher in ein eigenständiges Netzwerk ohne Internet Zugriff zu Stecken oder ihm im Router zu blockieren.
 
@lurchie: Brauchst doch nur das automatische Softwareupdate am Gerät unterbinden und/oder ggf. die Samsungserver im Router zu sperren.
 
@lurchie: Das mit Sony stimmt nicht.Die neuen Android TVs von Sony haben es direkt an Bord.Bei den anderen Ruckelt nichts
 
@avril|L: Wie läuft das dann, wenn eine App (Amazon, Netflix und Co) ein Update brauchen? Kann man ein Update auch manuell über USB oder so installieren?
 
@ox_eye:

Kaum, aber ihn einfach alle Monate mal wieder kurz den Stecker einsecken oder kurz am WLAN anmelden dürfte ja nicht so das Problem sein. Wie gesagt, man kann auch stetig am Router hängen haben und via Firewall Regeln schlicht die Adserver wegblocken.
 
@ox_eye: Wenn sein TV nicht am Internet hängt, wird er die TV-Apps wohl kaum nutzen ;) Wozu die dann updaten?
 
@ox_eye: Das kann ich Dir nicht sagen, da wie gesagt meiner nicht ins Netz kommt. Am Anfang habe ich das mal getestet und befand das als nutzlos. Das Surfen war grausam und extrem langsam und ruckelt wie Sau etc.

Wenn ich mein TV nutzen möchte dann ist dieser via PC angeschlossen.
 
@avril|L: Smart TV ohne Netz? Nutzt du auch dein Smartphone ohne SIM-Karte und ohne WLAN? Manche Leute hier haben Argumente... man man man.
 
@Jas0nK: Warum?

Ich habe auch seit etwa 2,5 Jahren einen Smart-TV von Samsung und die ersten Monate habe ich die smarten Funktionen auch ausgiebig getestet und bin dann aber irgendwann zu dem Entschluss gekommen, dass es einfach Schrott ist und habe die wlan Verbindung gekappt.

Seitdem nutze ich einen Raspberry Pi (mittlerweile Version 3) mit LibreELEC (für mein Heimkino bzw. gerippten BluRays, welche ich mir legal gekauft habe) und für Netflix sowie Amazon habe ich einen FireTV-Stick.

Mit dieser Aussattung bin ich rund um zufrieden und mein Smart-TV dient nur noch als Bildschirm.
 
@seaman: Wer auf etliche Fernbedienungen und Eingabemöglichkeiten steht, bitte. Ich hab eine Fernbedienung und kann alle Geräte damit steuern. Mich nervt diese Ansammlung
 
@EffEll: Hä? Wo ist der Zusammenhang? Was hat das mit der Kritik am Smart-TV zu tun?

Ich habe auch nur eine Fernbedienung (Logitech Harmony One) und bediene damit 5 Geräte!

Ok, für den FireTV-Stick habe ich noch eine zweite Fernbedienung auf dem Tisch zu liegen.
 
@seaman: Wie "hä"? Ich bin auf deine Alternative eingegangen, die halt so nichts für mich wäre. Zumal das mit dem Raspberry ziemliches gebastel ist und auch die 4k Kompatibilität mW fehlt.
Wieso sollte ich mich nur auf die Smart-TV Kritik beziehen, in der es auch nicht in dem Artikel geht. Ich habe die Antwortfunktion benutzt und mich auf dein Szenario bezogen, in der du meine Kritik ja bestätigt hast...
 
@EffEll: Naja, für mich war es mit dem Pi kein gebastel.

Um LibeELEC auf dem Pi zu laufen zu bringen, benötigt man ca. 10-15 Minuten. Dann muss man sich aber noch Kodi einrichten, aber das ist sowieso sehr individuell (d.h. letztlich muss hier jeder selbst wissen, worauf er Wert legt und z.B. welcher Skin genutzt werden soll) und hat nichts mit dem Pi an sich zu tun.

Auf 4k gebe ich nichts. Der Unterschied zu 1080p ist marginal und für mich keinen Cent wert. Wenn ich z.B. bei Saturn, MediaMarkt usw. oder auch bei 2 Bekannten die 4K TVs angucke (natürlich wird jeweils 4K Content "eingespeist"), dann hält sich meine Begeisterung in Grenzen. Genauso verhält es sich bei mir auch mit 3D. D.h. weder 4k noch die aktuelle 3D-Technik werden dafür sorgen, dass ich meinen 1080p LED ersetze.

Aber wenn man 4K und/oder 3D möchte, dann ist der Pi in der Tat nicht zu gebrauchen. Da stimme ich dir vollkommen zu.
 
@Jas0nK: Dann die Frage an Dich. Was soll ein TV hauptsächlich leisten können ? Im Internet surfen zu können und um Apps nutzen zu können ? Denke eher nicht. Dein Argument mit dem Smartphone ? Sehr dünn.
 
@Jas0nK: Weil es sogut wie keinen großen Fernseher ohne den Smart Müll mehr gibt?
 
@Tomato_DeluXe: Oder den Fernseher einfach als Monitor zu verwenden und die Smart-Funktionalität vom (HT)-PC kommen lassen.

BIsher konnte mich sowieso noch kein Smart-System überzeugen, egal ob nun AndroidTV, WebOS auf LG. Akzeptabel fand ich grade noch so das Loewe-Eigene und FirefoxOS auf Panasonic.

Dennoch, das Smartphone über Continnuum angeschlossen, oder eben den heimischen PC und dann mit BT-Tastatur mit touchfeld war bisher die beste Smart-Erfahrung die ich gemacht habe.
 
@Bautz: Tizen von den Samsung Top-Modellen (ab der 2016er KS-Serie alle Modelle) ist prinzipiell recht gut, warum sollte ich also einen Workaround veranstalten nur um der Zwangswerbung zu entgehen? Die sollen den Scheiss einfach erst gar nicht implementieren!
 
@Tomato_DeluXe: Bei so einer Dreistigkeit würde ich JEDEN Hersteller mit so einem Schwachsinn boykottieren, selbst wenn mein TV kaputt gehen sollte. Man stelle sich vor, der Autoindustrie ginge es schlecht und man bekäme ständig gesponsorte Radiowerbung oder ein Video ins HUD eingespielt.
 
@Tomato_DeluXe: Wieso? Einfach einen HTPC an den Fernseher und den Netzwerkanschluß am TV ignorieren - diese Smart-TVs sind eh fürn A....
 
@Tomato_DeluXe: Das ist wohl richtig, aber wie wird die Werbung eigentlich genau angezeigt? Hat man da mitten im Film auf einmal ein Werbebanner im Bild? Oder beim spielen, der Gegner kommt um die ecke und ZAP! Werbung für Hundeleckerli? Oder ist die Werbung nur in den Apps,bzw in den Menus des Monitors versteckt? Ich hab kein SmartTV, bei mir kommt das Bild aus dem PC der danebensteht. KA wie ich mir das vorstellen soll O.o.
 
@Tomato_DeluXe: Die anderen Hersteller werden das genauso machen. Ist nicht anders als bei Apple. Bsp.: Apple denkt sich diesen Schwachsinn mit den Akkus aus und die anderen ziehen nach.
 
@Tomato_DeluXe: Könnte schwer werden da es wohl jeder Hersteller so machen wird der Internet Funktionalität verbaut.
Da gibt es nur eine Lösung Smart TV stehen lassen und gezielt Offline Arbeitende Modelle Kaufen.
Smart lässt sich ja für kleines Geld mit HDMI Sticks auf Windows oder Android Basis bzw. mittels Raspery Pi Basteleien dennoch nutzen nur weniger Komfortabel.
 
Bei uns konnten wir letzen Sommer (mehrmals) den ersten Test eines anderen Werbetest sehen. Der Samsung-TV ging auf einmal an und spielte einen englischen Trailer von Fast and to Furious 7 ab. Der Fernseher reagierte nicht mehr und nach dem Trailer ging er wieder aus.
 
@Mobius1991: Echt? War dieses bescheuerte Verhalten so vorgesehen?
 
@Mobius1991: Ich habe auch einen Fernseher im Schlafzimmer. Ich glaube ich würde das Teil mit nem Ziegelstein aus machen wenn das passiert. Aber selbst wenn nicht und nur im Wohnzimmer der Fernseher sinnlos angeht würde ich dem Hersteller durchaus geneigt sein meine Stromrechnung zuzuschicken.

Ich hatte etwas ähnliches auch mal in England, nur das es sich da nicht um Werbung handelte. In einem Hotel ging nachts gegen 2:00 Uhr der Fernseher an nur um mir mitzuteilen das an der Rezeption eine Nachricht für mich hinterlegt wurde. Verdammt ich bin nicht nur Langschläfer, ich schlafe auch gerne durch, tief und fest.
 
@Tomarr: Bevor du einen Ziegelstein nimmst probier es doch mit einer ausschaltbaren Steckeliste. ;)
.
 
@Regloh: Hmmm, ok, das ist am Anfang vielleicht etwas billiger, ändert aber leider nichts daran das er bereits vom Virus befallen ist.
 
Dann darf man wohl auf Bestandsgeräte kein Firmwareupdate mehr einspielen
 
@JasonLA: Ein Fernseher hat für mich sowieso nix im Internet verloren. Der wird per HDMI vom AV-Receiver versorgt, ansonsten hat er noch ein Stromkabel.

Edit: Übrigens, Antennenkabel wird auch nicht angeschlossen.
 
@Bautz: Genau so mache ich das auch. Allerdings läuft auf dem TV trotzdem die Amazon App, da es so am bequemsten ist.
 
@DarthShader: Die Amazon App läuft ohne Internetverbindung?
 
@Bautz: Wozu einen externen Receiver verwenden, wenn der interne gut ist? Dazu nutze ich die Smart Apps für Streaming Dienste
 
@Bautz: Dann würde ich schwer aufpassen was für ein HDMI Kabel du verwendest weil Aktuelle Geräte können sofern es ein HDMI Ethernet Kabel ist sich darüber auch mit dem Internet Verbinden.
 
@JasonLA: Wenn Samsung bei Updates ähnlich agiert wie bei seinen Samrtphones ist das mit den Updates nach einem halben Jahr nach Kauf des Modells kein Problem mehr! Wenns ne Billigkiste ist....
 
@Lostinhell78: keine Billigkiste, habe sogar vor 2 Wochen ein Update eingespielt. Der TV ist inzwischen 3 Jahre alt
 
@JasonLA: Wollte damit auch gar nicht auf Dein Bestandsgerät anspielen oder es gar herablassend betiteln. Die Aussage war eher auf Samsungs hinlänglich bekannte updatepraktiken bezogen. High End= halbes Jahr updates. Low end = mit glück ein update. Ich bin aber auf Grund Deiner Aussage mit 3 Jahre altem Gerät noch updates von Samsung zu bekommen etwas irritiert - fast überrascht im positiven Sinne. Trotzdem werd ich mir nie wieder auch nur einen Wasserkocher von denen kaufen. VG
 
@Lostinhell78: ich denke mal dieses Update, was ja geld bringt, werden sie ziemlich schnell auf sämtlichen Geräten bringen
 
Man sollte überlegen, ob dies überhaupt zulässig ist. Ich habe einen Fernseher mit Internetzugang gekauft.
Das heißt aber nicht, dass ich Werbung gekauft habe. Zum Zeitpunkt des Kaufes gab es diese Art von Werbung noch nicht. Eingeblendete Werbung ist ein Eingriff in meine Persönlichkeitsrechte. Da hat Samsung nicht rumzufummeln. Wenn es wirklich dazu kommen sollte, muss dieses vom EuGH überprüft und abgestellt werden.
 
@bebelhof: Wäre ja nicht das erste mal, dass ein Konzern damit durchkommt. Als Beispiel: Auf der PS3 konnte man früher nen Linux installieren, nach nem FW-Update nicht mehr. Gleiches Spiel in grün.
 
@chillah: Quatsch, was ist daran das gleiche Spiel in Grün?
 
@Tomarr: Die Funktionalität im Nachhinein wesentlich zum Negativen ändern, würde ich sagen (ohne dass man es ändern kann).

Auf der Ebene, finde ich, ist Werbung einblenden und Funktionalität deaktivieren ähnlich.
 
@chillah: Mit dem unterschied, dass das Linux feature von Anfang an nicht offiziell unterstüzt war.
 
@oversoul: oh doch war es!
 
@chillah: Jain eigentlich sogar Nein weil damit gegen die Nutzung vorgaben Verstoßen wurde Sony hatte nie Offiziell erlaubt dort ein Linux laufen zu lassen.
Sony hätte nichts gegen eine Boot CD die kurzzeitig eine Desktop Umgebung emuliert aber an der Software rum schrauben da haben die Verständlicherweise etwas gegen.
Ich will gar nicht wissen wie viele sich ihre PS3 damit ruinierten und dann versucht haben Garantie in Anspruch zu nehmen.
 
@Freddy2712: Das siehst du falsch. Das wurde offiziell unterstützt und beworben. Nur technischen Support zur Installation und Betrieb gabs keinen, da musste man sich schon an die Distributoren wenden. Wird es quasi jetzt noch. (https://www.playstation.com/ps3-openplatform/)

Edit: Sony ist auch immer noch mit dem Gerichtsverfahren dazu beschäftigt, wenn ich mich nicht irre.
 
@James8349: Ah alles klar dann habe ich da jetzt was Verwechselt wusste jetzt nur noch das da irgendwas nicht ganz gewollt war.
 
@bebelhof: Das steht bestimmt im Kleingedruckten dass sie das dürfen.
 
@Bautz: AGB mit derart überraschenden Klauseln sind ungültig.
 
@Der_da: Ich müsste aber um ehrlich zu sein vor Gericht zugeben dass es mich nicht überrascht bei Samsung.
 
@bebelhof: Dafür gibt es dann die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die man beim Kauf eines Gerätes automatisch akzeptiert.
 
@M4dr1cks: Stimmt die auch jeder Kunde vor dem Kauf einsehen kann weil die auch überall ausliegen.
Selbst wenn man danach Fragt wer Garantiert denn das es sich um die Aktuellste Version handelt gerade Papier ist nicht immer Aktuell.
Außerdem schauen die Verkäufer bestimmt sehr Ratlos wenn man die nach den Samsung TV AGB fragt.
Auch wenn die AGB bei der Ersteinrichtung zuerst Gelesen werden müsste wenn ich das Gerät Offline einrichte kann ich nur den Zustand bei Fertigung sehen aber nicht den der mit dem nächsten Update kommt.
Im Grunde müsste mir als Kunde dann die Funktion zur Kenntnis gebracht werden und die Möglichkeit geboten werden dieses und alle weiteren Updates zu Verweigern oder die Funktion zu Unterdrücken.
 
OMG, schon wieder Marktsättigung... PCs, Notebooks, Tablets, Smartphones und nun auch noch die Fernseher! Also wenn hier etwas "kaputt geworden ist", dann ist es das kapitalistische System. Dann sollen die Konsumzombies eben 2 oder 3 Fernseher und Smartphones kaufen, damit das System nicht endgültig zusammenbricht. Oder die Firmen müssen noch mehr Mitarbeiter entlassen oder diese einfach noch deutlicher ausbeuten, damit die Gewinne für die Aktionäre wieder passen. Das kann doch nicht so schwer sein! :-P
 
@WieAusErSieht: Pssst, du darfst nicht sagen das kapitalismus das Problem ist!!!1! Was wäre die Alternative? Doch nicht etwa ein faireres system???!!1!
 
@WieAusErSieht: Selbst wenn jeder nur alle 2-3 Jahre kauft ist das anscheinend schlecht für die Hersteller. Da haben anscheinend alle Sollbruchstellen nicht geholfen, die Verkäufe anzukurbeln :P

Mein Fernseher ist 7 Jahre alt und funktioniert. Ist zwar lang nicht so schön wie aktuelle LCDs, und braucht auch mehr Strom da kein LED Backlight... Aber so oft ist er jetz auch nicht an.
 
@WieAusErSieht: Abwrackprämie einführen und subventionierte Neugeräte von Mutti Merkel kaufen. :D
 
Da kauft man sich um teures geld nen Fernseher und bekommt dann vom Hersteller dessen noch zusätzlich Werbung verpasst. Würde es mir einreden lassen wenn der Fernseher beim kauf gratis war und dieser Werbefinanziert ist ansonsten können sie sich das an den Hut stecken...
 
@Mikel7: Naja, sagen wir eher günstiger im Kauf. Gratis niemals. Soviel Werbung kannst du gar nicht gucken, um das gegen zu finanzieren. Bzw. müsste das Gerät solange erst mal halten.
 
Naja heißt dann wohl einfach kein Fernseh mehr von denen Kaufen bzw nicht ans Internet anschließen *schrugs*
Ich bezweifle das die sich damit ein Gefallen tun.
 
@Eagle02: Die meisten bekommen das doch gar nicht richtig mit
 
Hm... unser Verhalten spiegelt sicherlich nicht unbedingt die Masse wieder... aber aufgrund Apple-TV usw. kommt man doch nicht wirklich in die Situation, dieses unsägliche herstellereigene Smart-TV-gedöns zu verwenden, oder? Wir persönlich sehen kein "normales" TV mehr. Nachrichten, Dokus etc per ZDF/ARD Mediathek, Serien per Netflix und neuere Filme per Amazon oder Apple-TV. Keine Werbung, kein Smart-TV kein Trash-TV ;-) Der TV ist lediglich ein großer Monitor. Alles weitere läuft über die Internetleitung, das Apple TV und einen Amazon Fire-Stick
 
@DarkTrance: Und was soll deinen großen Monitor dann daran hindern trotzdem noch hauseigene Werbung einzublenden?
 
@Tomarr: Hm... hab ich das wohl falsch verstanden? Ich ging davon aus, dass zur Werbeanzeige das Smart-TV-Zeugs aktiviert werden muss. Sollte der Fernseher von ganz allein auf meinetwegen "HDMI1" irgend etwas einblenden können, ohne dass er einen Internetzugang hat, dann könntest du recht haben. Auch wenn ich nicht weiß wie er das dann anstellen sollte ? An unserem gehen genau 2 Kabel raus. 1x HDMI und 1x 230V. Am zweiten HDMI steckt ein Firestick. Aber wie gesagt... nicht für die Masse stellvertretend.
 
@DarkTrance: Naja, kommt drauf an. Mein LG bekommt viele Infos auch über z.B. Teletext. Ist mir neulich aufgefallen als ich ihn gar nicht am Internet hatte. Also darüber das die da verschiedene Wege zum nerven finden mache ich mir gar keine Sorgen.
 
@Tomarr: Teletext kommt aber auch über Antennenkabel. Hat Darktrance ja nicht.
 
@Bautz: Gibt es über die anderen Anbieter nichts ähnliches? Aber auch dann, Netflix usw. hat ja auch eine Verbindung zum Internet und wenn die die Daten für die Werbung der Fernseher dann einfach mit durchschleifen lassen ist das trotzdem auch hinfällig.

Wir leben ja halt in einer ziehmlich kaputten Konsumwelt. Und wenn die Möglichkeit des abschaltens irgendwelcher Nervwerbung heute noch besteht muss es morgen ja nicht mehr so sein.

Wenn mich eins meine 45 Jährige Lebenserfahrung gelehrt hat ist dass du immer das bekommen wirst was du nicht willst. Wenn nicht auf einem Weg dann auf einem anderen.
 
@Tomarr: Netflix läuft auf dem PC und gibt das Signal über HDMI an den AV-Receiver. Der gibt es weiter an den Fernseher, auch per HDMI. Der PC und Netflix wissen nicht, ob der Fernseher jetzt von Samsung, LG, Pana oder sonst wem ist. Wie soll Samsung da nun Werbung auf einem Samsung-Fernseher zeigen?
 
@Bautz: Try and Error. Daten an den Fernseher senden, wenn er nichts damit anfangen kann gut, dann kommt nichts und wenn er es kann kommt Werbeeinblendung. Glaube mir, irgendjemand wird da schon ein Patent für bekommen, früher aber hoffentlich später.
 
@Tomarr: Wer soll diese Daten an den Fernseher senden?
Mein PC weiß nix von der Existenz einer Firma samsung, hat keine Samsung-Programme installiert und keine Samsung-Komponenten (außer ner uralten externen Festplatte).
 
@Bautz: Spätestens wenn du mal nen neuen kaufen musst hat er es aber installiert. Und da es ja offensichtlich nicht nur Samsung betrifft wird man dann wohl nicht drum rum kommen.
 
@Tomarr: Mein neuer PC wird auch künftig die Marke Samsung nicht kennen. Und HMDI 2.0 gibt im protkoll nix dergleichen her. Deshalb fühle ich mich die nächsten 15 Jahren davor sicher.
 
@Bautz: Und wer sagt das HDMI 2.x, 3.x ff (Ich weiß jetzt gar nicht welches die aktuellste Version ist) dies nicht im Protokoll haben werden?
 
@Tomarr: 2.0 sollte es die nächsten 15 jahre tun. So lange gibts auch Ersatzteil- und Reparaturgarantie für meinen AV-Receiver, der nur 2.0 kann, insofern bin ich da erstmal entspannt.
 
@Bautz: Naja, das Problem fängt doch da an wenn du ein Gerät anschließt, oder halt einen Film schauen willst der 3.x voraussetzt. Das ist doch der Mist an dem heutigen DRM-Kram, unter anderm auch HD+ und Co. Die beschließen was und dann heißt es friss oder stirb.
 
@Bautz: Welcher AV Receiver hat 2.0 und HDMI. Du meinst so eine Komplettanlage, oder?
 
@Tomarr: Wie meinst du das? HDMI hat lediglich HDCP als Kopierschutz, damit man das Signal nicht abgreift und die Auflage hat sich in seit ersten Spezifikation 1.1 nicht geändert. Nie musste man irgendwas erneuern, nur weil HDMI es nicht mehr unterstützte. Lediglich neue Features gehen nur mit neueren Versionen, aber das hat damit ja nichts zu tun
 
@EffEll: Du kennst doch die Industrie die uns immer wieder antreiben will neues zu kaufen und uns dann mit sowas wie es oben beschrieben wurde gängelt. Für die währe es doch gar kein Problem dafür zu sorgen das Datenströme durch HDMI 3.x übertragen werden, genau so wenig wie es ein Problem ist das bestimmte Filme nur mit entsprechendem HDMI 3.x Standard angeschaut werden können. Also bei dem was früher war und was kommen wird mache ich mir mal so gar keine Sorgen.
 
@Tomarr: Meinst du mit "oben beschrieben" den Artikel? Das soll ja kein Kaufanreiz für neue Geräte, sondern eine Einnahmequelle bilden. Ich weiß auch nicht worauf du hinaus willst. Alle BluRays lassen sich mit dem 1.1 Standard schauen. Nur auf Features wie 3D oder HDMI ARC muss verzichtet werden, da es das beim stecken der Spezifikationen noch nicht gab
 
@EffEll: Nein, es gibt einige BluRays die bestehen auf 2.0 Standard. Sind aber ganz wenige. Und das hatte nichts mit 3D zu tun.
 
@Tomarr: Beispiele? Und warum?
 
@Bautz: Also meiner Recherche nach gibt's kein 2.0 AV Receiver mit HDMI
 
@EffEll: Die Denon X4200W (und auch die kleineren x_200Ws) haben HDMI 2.0 mit HDCP 2.2. Pioneer hat auch einen, Yamaha auch, der ist aber nicht lieferbar in Deutschland. Marantz hat ein Zusatzmodul (99€). Meine Infos sind ca. 3 Monate alt.

Siehe auch hier:
http://tinyurl.com/hgjqutq
 
@EffEll: Müsste ich jetzt einen Kollegen fragen, der hatte das Problem mit zwei Filmen.
 
@Bautz: Ach so. Natürlich haben alle neuen Receiver HDMI 2.0. Wenn aber jemand schreibt, mein Receiver kann nur 2.0, gehe ich davon aus, dass es ein 2.0 Receiver ist. ;-) War also ein Missverständnis. ^^ Btw: Und welchen hast du?
 
@Tomarr: Am meinem Zweitfernseher geht nur 1.4, aber das Problem hatte ich noch nie
 
@EffEll: Kann natürlich sein das es auch mit 1.4 gegangen wäre, aber da er eh dann aufgerüstet hat, er kauft sich eh ab und zu mal nen neuen BluRay Player und Fernseher, war es danach wohl 2.0. Aber wie gesagt, es lag am Film das er absolut nicht abgespielt werden mochte. Und trotzdem steht ja noch die Frage im Raum in wieweit es die Industrie hindern sollte in Zukunft dann wirklich auf 3.x zu bestehen. Technisch ist das auf jeden Fall machbar.
 
@EffEll: Den X3200W. Zusammen mit zwei Dali Zensor 5, dem Zensor-Sub und Canton Onwall als Rear.

Meine Nachbarn hören Metal (und manchmal etwas Klassik), ob sie wollen oder nicht!

Etwas Werbung aus überzeugung, solltest du irgendwo in Reichweite Frankfurt wohnen: http://www.hifi-profis.de/
Gute Beratung und fast auf Internet-Preisnivau.
 
@Bautz: Uh, ganz weit weg... Region Hannover /Braunschweig. Bin mit meiner Kombi aber zufrieden. Zwar nur ein Sony STR-DN1050 Mittelklassereceiver, aber an Nubert
 
@Tomarr: Technisch wäre es machbar, aber glaube mir, das wird nicht kommen. BluRays laufen auf jeden Player und 4K Pendands auf dem 4k BluRay Player. Der Anreiz zum Aufrüsten liegt nur in neuen Features, die beim "alten" BluRay Format nicht mehr kommen werden
 
@EffEll: Nubert nuVero habe ich mir auch angehört, Musik klang nochmal ne ecke besser, dafür sind sie bei Spielen & Co etwas schlechter gewesen. Und noch ein paar Euro teurer. Und es hätte keine "dünnen" Rear-Lautsprecher gegeben, und sie wirkten in meinem Wohnzimmer etwas zu wuchtig.

Die Alternative waren noch Saxx, die sehr ansprechend aussahen und auch richtig guten klang hatten. Nur mit dem etwas spitzen Hochtöner konnte ich mich nicht anfreunden, das hat das hören auf dauer etwas anstrengend gemacht.

Der X3200W kostet so um die 600 tacken, laut amazon ist dein Sony sogar teurer. MIr hatten sie den auch empfhohlen, waren uns aber unsicher, ob der 4k bei 60hz kann. Das war auch durch lesen vom Datenblatt nicht ersichtlich, deswegen dann den Denon.

Aber man wird da wohl eh kaum nen unterschied hören, das ist wie Voodoo-Kabel die von südamerikanischen statt afrikanischen Kindern gezwirbelt wurden und deshalb besser klingen, aber dafür pro Meter 100€ kosten ;-)
 
@Bautz: Ist ne Glaubensfrage. War bei Receiver und Fernseher schon immer bei Sony. Angefangen mit STR-DE545 in den 90ern, STR-DG610, einer dessen Bezeichnung ich nicht mehr weiß, STR-DN1000, 1030 und jetzt halt 1050. Hat sich gut was getan an Features in 20 Jahren. Obwohl das meistgenutzte DD5.1 und DTS seit meinem ersten immer noch das gleiche ist ^^
 
@EffEll: Sind jetzt ehrlich gesagt meine ersten Boxen jenseits der "Brüllwürfel"-Klasse ;-) Deswegen war da unbelastet.

Fernseher habe ich aktuell noch keinen, nur nen großen Monitor (von Asus).
 
@DarkTrance: Und wie unterscheidet sich das von einem Smart TV? Ich meine, außer das du zusätzliche Fernbedienung hast und viel Geld für weitere Geräte bezahlt hast? Es geht hier um Samsung und nicht um die Allgemeinheit. Übrigens hat man alle ÖR Mediatheken ohne am Fernseher auch nur ein Menü aufgerufen zu haben. HbbTV startet man direkt auf dem Sender mit einer Taste. Da haben alle öffentlich Rechtlichen Zusatzinhalte und die Mediatheken, ganz ohne ein Menü aufgerufen zu haben, eine weitere FB zu nutzen oder ein anderes Gerät in Betrieb genommen zu haben. Du hast also zusätzlich zum Smart TV einen Apple TV und einen Amazon Fire TV Stick gekauft, obwohl das alles vermutlich auch der Fernseher kann. An den meisten Fernsehern kann man sich auch aussuchen, in welcher Funktion, App oder Modus er startet. Er plärrt nicht grundsätzlich im TV Modus los.
 
@EffEll: Hi, ok... das AppleTV war teuer! Aber in einem Haushalt in dem sonst alle Geräte vom angebissenen Fallobst stammen macht das Ding schon sinn. Airplay und Homekit, die TV Funktionen sind mir nebensächlich. Aber ich nutze zB Netflix lieber am Apple TV, frag mich nicht warum, aber es läuft dirt besser als am FireTV Stick. Als ich den Fernseher kaufte (vor 3 Jahren) gab's da kein Netflix. Keine Ahnung ob sich das geändert hat. Aber die Menügeschwindigkeit und die Übersichtlichkeit waren an dem TV einfach nur grausam. Seither hatte er keinen Internetzugang mehr. Zum Thema mehrere Fernbedienungen... ok, wäre nervig, wenn da nicht die Logitech Harmony wäre, die mir alle Geräte schalten würde. Somit nur eine Knipse. Mehrkosten... ganz klar. Aber solang ich zufrieden bin, hat sich's doch rentiert. Ich schloss ja nicht auf die Allgemeinheit. Aber, bei mir gibt's keine Werbung - Punkt! :-)
 
@DarkTrance: Ja, ok. In der Performance hat sich in letzter Zeit aber viel getan. Ich hoffe, Sony plant keine Werbung. Allerdings laufen die ja mit Android... Halt jeder wie er mag ;-)
 
Sobald die erste Werbung dieser Art über meinen TV flimmert kommt der Hammer zum Einsatz.
Sollte dieser Mist tatsächlich eingesetzt werden,war es ganz bestimmt das letzte Gerät dieser Marken.
Inwieweit das ganze Gesetzeskonform ist,sollte man tatsächlich mal abklopfen.
 
@JoschXXL: An welchen Gesetzesverstoß denkst du dabei?
 
@crmsnrzl: Ich denke da muss dann mal die AGB beim Kauf geprüft werden. Ansonsten einseitige Änderung und zweckentfemdung. Eingriff in das Bersönlichkeitsrecht. Ich bin kein Jurist, aber ein solches Feature einfach zu installieren und zu aktivieren, ist nicht ohne Zustimmung erlaubt.
Im schlimmsten Fall ist es auto opt-in und man muss es bei nichtgefallen abschalten.
Aber die möglichkeit nicht zu geben und es aufzuzwingen, ist sicher nicht Gesetzeskonform (zumindest bei uns hier).

Zur Not, einen teil der Stromrechunng einreichen, als Schadensersatz. Mal schauen was solch ein Unternehmen tut, wenn aufeinmal 3 Millionen Schadensersatzansprüche eintreffen würden. weil sich das niemand gefallen lässt.

Wäre mal insteressant zu sehen. Alleine die Verwaltungskosten nur für die Bearbeitung wäre schon recht hoch.
 
@ravn83: Die Linux-Abschaltung bei der PS3 war letztlich auch nicht gesetzeswidrig.
Man erwirbt nicht die Software/Firmware sondern ein Nutzungsrecht, so die Argumentation. Das wäre in diesem Fall vermutlich ähnlich.

Das müssen natürlich Anwälte und Gerichte klären, aber ich bin da eher skeptisch, was den Erfolg einer Klage anbelangt.
 
@crmsnrzl: Bei der Linuxunterstützung wurde mit DRM die Abschaltung begründet (meine ich). Ich meine auch, das dieses Feature kein Kernfeature war und somit nur eine fallengelassene Funktion war, die den Kern des Gerätes nicht betroffen hat.
Das wäre beim hinzufügen eine verpflichtenden Funktion, worauf nicht vorher hingewiesen wurde. Ich schrieb ja auch, das ich glaube, insofern man die Funktion abschalten kann, leider nichts rechlich passieren wird/kann.
Sollte man das Feature aber aufgezwungen bekommen, müsste man dagegen vorgehen können.

Wie aktuell bei Unity. Die schalten auch das WLAN frei (opt out) und man kann dem aber wiedersprechen. Könnte man es nciht, hat man ein Sonderkündigungsrecht, da eine Anpassung einseitig nicht erlaubt ist.
Somit wäre dann ein erzwungendes Vorgehen, meiner Meinung nach, entweder verboten oder man müsste einem das Recht zum Rücktritt vom Kauf einräumen (was niemand machen würde).

So sehe ich zumindest die Situation.
Aber Europa ist groß und besteht nicht nur aus dem relativ Verbraucherfreundlichen Deutschland ^^
 
@crmsnrzl: In Deutschland stimmt das so nicht ganz.. siehe Thema Betriebssysteme und Gerätebindung bzw Weiterverkauf....
was ich viel schlimmer finde ist a) der CI+ EIngriff und
die Zwangsformatierung irgendwelcher PVR Festplatten..
Spätestens hier sollte einem klar werden, welche Prioritäten höher bewertet sind...
oder warum kauft Draghi wie bekloppt Anleihen... der Euro muss rollen...
 
@tommit: Den Zusammenhang musst du mir jetzt aber erläutern. Ich kann dir nicht folgen.
 
@crmsnrzl: zum Beispiel Windows 10 Upgrade, das Betriebssystem ist in den meisten Ländern als OEM an die Hardware gebunden.
Wenn ich in D ein altes Gerät habe und auf neue Hardware wechseln will oder ein altes Gerät entsorgen will und das alte BS wiederverkaufen will, dann kann ich das.
Das bedeutet aber wiederum ich erwerbe die Software... und nicht nur die Nutzung. Dazu gab es riesige Diskussionen im Microsoft Forum... es ist ja auch attraktiv nicht genutzte Win8.1 OEM Lizenzen im Zeitraum des kostenlosen Upgrades für z.B: neu angeschaffte NUCs über den Gebrauchtmarkt zu vertreiben...

Ob das bei fernsehern realisierbar und/oder Sinnvoll ist, wäre eine andere DIskussion... aber man stelle sich nur mal vor ein Fernseher hätte ein Standard Android anstatt die herstellereigenen BSs...
 
@tommit: Das ist erstens falsch und hat zweitens gar nichts mit der PS3, der Linux-Abschaltung oder der Schnapsidee von Samsung zu tun.

Was die Windows-Lizenz anbelangt, erwirbst du damit auch nur ein Nutzungsrecht. Dieses Nutzungsrecht kannst du anschließend wieder verkaufen, damit überträgst du das Nutzungsrecht von dir, auf jemanden anderen. D.h. aber auch, dass du dabei das Nutzungsrecht selbst nicht mehr besitzt.
Hardwarebindung oder nicht hat nur Einfluss daraus, wie die Übertragung des Nutzungsrecht von statten geht. Zu keinem Zeitpunkt warst du dabei Besitzer der Software.

"Die Software wird lizenziert, nicht verkauft." Auszug aus den AGB Microsofts.

Das hat aber alles mit der Thematik hier nichts zu tun. Es geht hier um das unerwünschte Aktualisieren von Software bzw. das Hinzufügen und Aktivieren unerwünschter "Features".
 
@ravn83: Das Sonderkündigungsrecht beim TV ist wohl der Elektroschrott. :D

Interessant wäre es zu sehen, welche Auswirkungen dieses "Feature" auf die Absatzzahlen hat/hätte.
Ich benutze ja aus Prinzip keine Adblocker und habe auch mit der TV-Werbung meinen Frieden gemacht, aber wer zum Henker kauft sich denn einen Fernseher mit "extra Werbung"?

Also insgeheim hoffe ich, dass Samsung das durchzieht und dabei so richtig auf die Fresse fliegt.
 
@ravn83: "Ich bin kein Jurist, aber ein solches Feature einfach zu installieren und zu aktivieren, ist nicht ohne Zustimmung erlaubt." - wie Du selbst sagst, Du bist kein Jurist. Woher weisst Du dann, dass es nicht ohne Zustimmung erlaubt ist? Der Satz ist ein wenig wie "Ich bin kein Arzt [und habe auch ausser einer Benennung der Beschwerden in einem kurzen Newsartikel keine weiteren Informationen eingeholt], aber diese Unterleibschmerzen sind eine Blinddarmentzündung".

Wenn Du es lediglich vermutest, oder es gern nicht erlaubt hättest weil es Dir nicht gefällt, dann müsste der Satz wohl eher "Ich bin kein Jurist, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass ein solches Feature einfach ohne Zustimmung zu installieren und zu aktivieren bei uns nicht erlaubt ist". Wobei dann nochmal dahingestellt ist, ob der Anwender nicht durch Akzeptanz einer AGB der Installation/Aktivierung zustimmt ("Zum Einspielen des Firmware-Updates stimmen Sie bitte unserer AGB zu <ellenlanger Text den kaum jemand liest, geschweige denn tatsächlich versteht> - OK / Abbrechen").

Oder aber Du hast eine juristisch versierte Quelle (die dann auch noch genauer wissen müsste, wie konkret diese geplante Werbung aussehen soll), die das bereits hinreichend juristisch analysiert hat?
 
@crmsnrzl:
An keine bestimmten Gesetze,darum ja "abklopfen".
Vielleicht gibt es ja Möglichkeiten so einen Schwachsinn zu verhindern.
Ich kenne mich da leider nicht so aus,sonst hätte ich einen Vorschlag unterbreitet.
Ach,mich ärgert so etwas einfach. Es gibt doch schon Werbung genug.
noch mehr verkrafte ich wohl nicht! :D
 
Mein Fernseher ist nicht mit dem Internet verbunden. Warum auch? Der Smart-Hub ist schrecklich
 
@wertzuiop123: Hier wird immer wieder erzählt, wieso andere das tun, man selber würde es ja auch nie machen.
Es gibt die Masse, die es tut. Ich tue es z.B. weil ich verschiedene Apps nutze. Warum soll ich mir einen PC hinstellen (HTPC oder ähnliches), der 15 - 30 Watt verbraucht, nur um Netflix oder Amazon Prime zu schauen, wenn der TV eine App dafür hat und der Ton als Mehrkanalton per Digital oder Optischer Coax an die anlage gehen kann.
Wozu weitere Geräte anschließen, die es komplizierter machen und der Leihe nicht mit klar kommt.

Nur weil wir das können, die, die sich dafür begeistern können und die interesse haben, müssen das anderen nciht auch so handhaben.
Apple ist nicht der größte Anbieter auf dem Smartphone und Tabletsektor weil die Masse ahnung von Technik hat und viele verschiedene, offene Standards unterstützt haben wollen.
Es ist es weil es alles Idiotensicher macht und sie in eine Blase steckt, die auf anhieb ohn jegliches Fachwissen sofort funktionert.
 
@ravn83: so schauts aus! Ein htpc mit Fernbedienung ist zb auch so ein Problem! Aber hier denken viele nicht einfach mal an andere Gründe....
 
@ravn83: Stimmt, ist verständlich.
 
@ravn83: Jeder hat halt seine Vorlieben usw. aber man jeder sollte es so nutzen wie es einem am besten passt.
Mein Vater ist zB vollkommen mit dem Fire-TV-Stick zufrieden und nutzt darüber eben Amazon und die Mediatheken. Bei einem LG-TV ist das Ganze über Apps gelöst.
Beides finde ich unflexibel und reicht mir einfach nicht, daher habe ich jeweils einen HTPC mit Windows 10 und kann alles ausschöpfen.
Und meiner Meinung nach hat derjenige, der sich einen HTPC mit 15 bzw. 30 Watt hinstellt eh nicht wirklich Ahnung ;-)
 
@Master_P.: Du hast damit ja gerade meine Aussage untermauert. Jeder hat sein Vorlieben. Die Vorlieben orientieren sich einerseits an dem vorhandenen Kenntnisstand und andererseits an der bereitschaft, neues hinzulernen zu wollen..

Daraus ergibt sich, ob du die vorhandenen Funktionen nutzt, oder ob du, weil es dir nicht ausrecht, auf alternativen ausweichst, die du kennst, oder die du dir beibringst.
 
@ravn83: Wollte auch nichts anderes tun, wobei ich auch anderen immer empfehle nicht zu prüfen ob ein zusätzliches Gerät (Fire-TV bzw. ähnliches) nicht von der Bedienung ihnen eher zusagt und der TV einfach nur doof ist. Denn irgendwo bezahlt man den ganzen Smart-Kram auch mit und der kann dann halt nicht so einfach ausgetauscht werden, wie eine externe Box.
Dazu kommt auch meiner Meinung nach die bisherigen eher sagen wir schwachen Umsetzungen, die ich persönlich erleben durfte. Sekundenlange Reaktionszeiten und schlechte Eingabemöglichkeiten waren da nur die kleinsten Übel.
 
@ravn83: ich gebe dir vollkommen Recht. Ich kann jetzt nicht für Samsung TVs sprechen, da ich Panasonic nutze, aber für mich wäre es extrem umständlich für Youtube/Netflix und Co jedesmal einen "PC" anzuwerfen, ganz gleich ob Amazon Stick, HTPC oder HDMI-Stick-PC. Es ist einfach, es ist schnell, es frisst keinen zusätzlichen Strom, benötigt keine Kabel und bietet mir genau das was ich brauche... und ja ich gestehe... ich gebe auch gerne Geld für SmartTV Sachen aus bevor ich wieder zig Einzelgeräte aufstelle.

Mit dem Sat Receiver usw war es damals das gleiche Geschrei. Als HDTV Sat-Receiver besitzer der ersten Stunde und vielen Quälereien von Kathrein über Humax zu Edision oder Topfield kann ich nur sagen dass ich echt froh bin dass solche Features mitlerweile völlig unscheinbar in die Geräte eingebaut wurden.

Ich kann aber auch verstehen wenn jemand seinen TV nur als Panel sieht und alle Zuspieler extern beisteuert. Es hat beides vor und nachteile. Aber diese Pauschalaussagen "das braucht ja eh keiner" stimmen halt so nicht.
 
@wertzuiop123: wegen den apps wie amazon video, netflix oder plex? Ich komm ganz gut klar mit dem hub :)
 
@Maggus2k: Streaming-Dienste, VOD und solcher Kokolores, ... wer hat sowas? Das setzt sich niemals durch.
 
@crmsnrzl: Genau :D
 
@wertzuiop123: Seit dem ich den Chromecast habe und die Vevo App seit einigen Monaten auch mal eine anständige Chromecast Unterstützung hat, nutze ich die Apps auf dem Samsung TV auch nicht mehr. Nur noch der USB Media Player, DVB-C Tuner und den HDMI Eingang (Chromecast).
 
@Stefan1200: Je nach Bedürfnis. Beim Receiver möchte ich nie mehr auf einen VU+ verzichten - mache ja auch viel damit. Fernseher ist bei mir wirklich nur zur Bildausgabe da :)
 
@wertzuiop123: Dann hast du den falschen Fernseher gekauft ^^
 
@EffEll: Weil mir ein NUC oder eine VU+ mehr Möglichkeiten bietet? Finde im Vergleich dazu generell alle Smart Hubs und auch alle internen Receiver schrecklich - ja natürlich reicht der Hub theoretisch irgendwo vielleicht auch. Aber dafür gebe ich gerne mehr Geld aus. Ist ja jedem das Seine, da muss ich mich auch nicht rechtfertigen ;)
 
Die Hersteller suchen eine echte Innovation? Dann bitte einen WerbeBLOCKER im Fernseher! Das Gerät würde ich sogar kaufen, wenn der alte es noch tut!
 
So was kann man auch "aktive Marktbereinigung" nennen. Beim S6 hat Samsung schon einen Flop gelandet, in dem sie vom Kunden gewünschte Features weggelassen haben (ext. SD-Card). Und jetzt probieren sie sich aus dem Markt zu schießen mit diesem Werbefeature. Wenn ich Aktionär wäre: verkaufen, verkaufen, verkaufen....
 
SIe sollten einfach einen Fernseher mit gutem Panel mal ohne Smart-Krams verkaufen, für nur 20€ weniger als den mit. Und dann mal sehen wie viele leute den Smart-Schrott wirklich haben wollen.
 
@Bautz: warum sollte das auch nur ein Hersteller machen? Die vorinstallierten Apps bringen allesamt Geld ein. Eher umgekehrt wird ein Schuh draus, ein Gerät ohne Smart-Hub für 20€ mehr, du wirst sehen das die Leute auf einmal alle Smart-Hub-Fan sind.Amazon fährt diese Schiene übrigens bei seinen Tablets schon lange, willst du sie werbefrei haben, zahlst du drauf.
 
@dancle00001: Ich würde die 20€ drauflegen für DumbTV.
 
Es ist doch was für die Zukunft. TV bis 65" oder statt 1499,- 0 Euro dann beim Start 1 Minute Werbung. Bin ich dabei.
 
@Latschuk: Werbung bei Ladezeiten (also wenn der TV bootet), ja warum nicht.

Wir hatten schon die Idee wenn SAP grade mal wieder seine Gedenkminute einlegt "Diese Sanduhr wird Ihnen präsentiert von ... Dr. Salontas Baldrian doppelte Dosis".
 
@Bautz: Oder Blend'a med. Damit sie auch morgen noch kraftvoll in die Tastatur beißen können ^^
 
Dieser Werbeblödsinn ist echt zu einer Seuche ausgeufert.

Sein Produkt bekannt zu machen ist eine Sache, aber als Nutzer wirst heutzutage von allen Ecken und Enden zugedröhnt. Dann muhen sie auch noch wenn der verzweifelte Nutzer Werbeblocker benutzt um endlich mal Frieden zu haben.
 
@Aerith: Sowas wird es dann sicher auf für TVs geben. Oder es wird Listen im Internet geben, die zumindest dem versierteren Anwendern die Möglichkeit bietet, dem TV ips und webseiten zu verbieten (am Router) und die Werbung zu blockieren.
 
@ravn83: Wieso listen? Einfach eine winzig kleine App veröffentlichen die sich die Updates selbständig zieht, so funktioniert es unter Android schon seit Ewigkeiten ;)
 
Weiß jemand zufällig die Adresse über die die Werbung ausgeliefert wird, vieleicht könnte man dann die (auch Mehrzahl) beim Router blocken?
 
@Kribs: Mit Wireshark auswerten. Das geht z.B. ganz leicht mit Routern von AVM. So habe ich bei meinen LG TV auch die Werbung blockiert.
 
@Menschenhasser: + Danke, leider hab ich einen Speedport womit es anscheinend nicht geht, wobei das Blocken Problemlos funktioniert.
Werd mich mal weiter im Netz umsehen, vieleicht finde ich da irgendwann entsprechende Adressen wo anders, hier gibts ja eh nur "Heiße Luft"!
 
@Kribs: Naja oder du lässt die Internetfreigabe über einem PC laufen dort kannst du Wireshark laufen lassen.
 
Das spielt den Herstellern von aller Hand externen Boxen in die Hände (z.B.: AFTV, SkyBox, Kabel-Receiver usw usw).
Da ist man dann nicht mehr genötigt Apps wie Netflix o.Ä. auf dem TV zu starten und kann diesen vom Netz getrennt lassen.

Ich besitze einen AFTV und habe bei meinem TV die Smart-Funktion links liegen lassen, weil ich sie eh viel langsamer und unhandlicher finde.
Man weiß natürlich nicht was die Zukunft bringt und auf was für nette Ideen die anderen smarten Anbieter kommen, siehe Amazon die ja auch ab und an mal einen Trailer vor ihren Inhalten bringen.
Wobei ich diesen meist nicht störend finde.
 
Also ist geplante Obsolenz doch gut !
 
Fritzbox Kindersicherung - alles ist gut
 
Es ist ja nicht nur Samsung...die anderen sind auch schon fleisig dabei...
 
Wenn Samsung bei TV's die gleiche Updatepolitik wie bei Android Smartphones betreibt sehe ich für "aktuelle" und alte Geräte vorerst keine Gefahr
 
@Mu3rt3: Updates für Android Smartphones kosten Samsung Geld, Updates für den TV würde Samsung Geld bescheren, zwei mal darfst du raten wo Samsung mehr Energie reinstecken würde.
 
Ich freue mich drauf ganz einfach mit einem Update meinen TV Hersteller finanziell weiter unterstützen zu können. Das schafft Arbeitsplätze nicht nur in der Medienbranche und kostet mich eine überschaubare Anzahl Stunden meines Lebens aufs Jahr gerechnet.
Ich finds gut, dass ich jetzt auch vom Sofa aus in der Lage bin Gutes zu tun und Leben zu retten. Gerne mehr von solchen Angeboten auch auf anderen Samsung Geräten.
 
Bei den ganzen Schlagzeilen die es über Smart TVs gibt bin ich froh das ich keinen habe, sondern Nexus Player und Chromecasts in der Wohnung verteilt sind! :)
 
Hm, wenn die Werbung über die Internet-Verbindung des Fernsehers geladen wird, sollte es ja reichen, die abzuschalten, um dem Ganzen zu entgehen. Einfach alle Jubeljahre mal einschalten, um nach Firmwareupdates zu suchen und ansonsten aus.
 
"Fernseher werden zwar gekauft, aber eher nur dann, wenn eine Neuanschaffung zwingend notwendig wird"

Ja, das Ganze, faule, Kunden-Pack. Was bilden die sich ein nur noch dann einen Fernseher zu kaufen wenn es nötig wird. Die haben gefälligst jeden Monat einen zu kaufen, mindestens.

Tja, dem Kapitalisten kann es permanent auf die Füße fallen dass es kein unendliches Wachstum gibt aber er bekommt es immer noch nicht mit weil die Gier noch so groß ist.
 
@marcol1979:

Du kennst deine drei Bürgerpflichten schon? 1. Steuern zahlen 2. Konsumieren 3. Fresse halten
 
Ich finde dieses Beispiel zeigt doch eigentlich ganz gut, dass durchaus die Unternehmen alles versuchen, um so viele Geld-Quellen wie möglich mit der Werbung auf ihren Produkten und Dienstleistungen zu schöpfen. Also überall Werbung auf allen möglichen Bereichen und Wege und das obwohl es auf dieser beschriebenen Plattform in diesem Artikel keine Adblock-Möglichkeit gibt... hmm.... das ist ja komisch... oder etwa doch der Erwartung entsprechend ? xD
 
Oh man, was für eine ... Idee. So will Samsung auf Kundenjagd gehen? Na dann viel Erfolg!

Ich habe auch seit etwa 2,5 Jahren einen Smart-TV von Samsung und habe die ersten 3-4 Monate die smarten Funktionen getestet. Letztendlich habe ich dann die wlan Verbindung zu meinem Smart-TV gekappt und seitdem auch nicht mehr in Betrieb genommen, weil die smarten Funktionen alles andere als Kundenfreundlich umgesetzt sind/waren. Seitdem nutze ich meinen Smart-TV nur noch als Bildschirm.

Da nutze ich lieber einen Raspberry Pi (mittlerweile in Version 3) mit LibreELEC und für Streamingdienste (Amazon und Netflix) den FireTV-Stick. Da bin ich wesentlich besser bedient, als mit diesen Eierlegenden Wollmilchsäuen, welche heute als "Smart-TVs" verkauft werden und letztlich nichts richtig können.
 
Mein Samsung-TV hat keinen Zugriff ins Internet - wozu auch ? Damit der schön meine Sehgewohnheiten nach Hause telefonieren, sonst noch einen Wunsch.
Für Netflix und Co gibt es AppleTV und für den Zugriff auch meinen Plex-Server braucht der keinen Internetzugriff.

Sollte das Schule machen, werde ich bei der Wahl des nächsten TV´s diese berücksichtigen und entsprechende Hersteller von der Liste streichen. Samsung ist der erste.
 
So so die verkaufen nach der Umstellung von Röhre auf Flach nicht mehr genug Geräte...
Ich frage mich von was die Branche gelebt hat als die Geräte 10-15 Jahre gehalten haben und auch nur neu gekauft wurde wenn eine Reparatur zu teuer gewesen wäre.

Ich hab noch CD-Player, VHS Recorder, Walkman und dergleichen repariert (90er).
Damals waren das im Prinzip alles Luxusartikel.
Heute ist ein Bluray Player billiger wie mit der Freundin essen gehen und danach ins Kino.
Nur aufschrauben kostet schon mehr Arbeitszeit wie das was die meisten Zuhause haben.
Es wird nur noch weg geschmissen und die Chemie dann in Afrika überm Feuer eingeatmet.

Ich hab hier immer noch vier Röhren TVs am laufen und das ohne Militär Kondensatoren und Spulen mit NASA Legierung mit denen ja grade bei Motherboards gerne Werbung gemacht wird :D
 
Samsung wird mir immer unsympathischer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles