Passwortmanager LastPass startet Edge Extension für Windows Insider

Wie schon im März angekündigt, gibt es den Passwortmanager LastPass ab sofort auch als Edge Extension für Windows Insider. Microsoft wird die Browser-Erweiterungen erst mit dem Anniversary Update Ende Juli für alle Windows-10-Nutzer freigeben, nun ... mehr... Edge, Microsoft Edge, lastpass, Edge Extension, Browser-Erweiterung Bildquelle: Microsoft Edge, Microsoft Edge, lastpass, Edge Extension, Browser-Erweiterung Edge, Microsoft Edge, lastpass, Edge Extension, Browser-Erweiterung Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist dieses Teil den sicher? Ich meine man speichert seine Passwörter usw ja nicht lokal sondern im Server :s
 
@TheKreamCs: Ich vertraue dem nicht. Ich nehme lieber KeePass
 
@mike1212: nutze ich auch lieber auch wenns bisschen mühsam ist :P
 
@TheKreamCs: Die Passwörter werden am Server verschlüsselt gespeichert und nur lokal entschlüsselt. Siehe https://lastpass.com/de/how-it-works/ . Verwende LastPass schon seit Jahren. 2 Factor Authentication ist übrigens auch möglich.

Ist auch nicht viel anders als KeePass, das über Dropbox synchronisiert wird, aber halt komfortabler. Beim einen vertraut man Lastpass, beim anderen Dropbox. Super.
 
@Thunderbyte: Naja, wurde LastPass oder so ein ähnlicher Manager nicht schon einmal gehackt? Ich hätte da schon ein mulmiges Gefühl meine ganzen Passwörter "einfach so" in der Cloud abzulegen und darauf zu vertrauen, dass LastPass die schon irgendwie sicher verschlüsselt.

Da vertraue ich eher auf Open Source und Keepass. Klar kann man da die verschlüsselte PW-Datei in die Dropbox legen und geht ein Risiko ein. Ich persönlich habe deshalb meine Dropbox mit "Boxcryptor" verschlüsselt und darin dann die verschlüsselte Keepass-File. Sollte also irgendwie man Dropbox gehackt werden, dann sind alle Daten verschlüsselt... und sollte der unmögliche Fall eintreten, dass diese entschlüsselt werden, dann ist die Keypass-File nochmal verschlüsselt.

Also lieber doppelt gemoppelt + Open Source statt auf Lastpass vertrauen.
 
@Thunderbyte: Die Aussage "verschlüsselt" ist relativ. Auf welche Art? Gibts es alternative Schlüssel (wie bei GPG möglich)? u.s.w.
 
Ich bin da lieber altmodisch: Auf dem PC Keepass 2 von Dominik Reichl und auf dem Phone Keepass2Android und die .kdbx in die Dropbox.
 
Ich find SecureSafe ganz gut. Ist für PW´s und ein Cloudspeicher in einem.
 
Ich nutze lieber Roboform to Go auf einem USB-Stick. Ist zwar nicht Plattformübergreifend (nur die Everywhere-Version), aber so sind meine Passwörter sicher. Und das Einfügen im Webbrowser ist wesentlich komfortabler als KeePass.
 
Der Artikel scheint nicht mehr aktuell zu sein. Derzeit geht der Download nur noch wenn man die Build 14359 drauf hat, was aber nicht möglich ist, da die aktuellste 14352 ist.
 
Ich nutze LastPass schon lange und bin total zufrieden. :)
 
Ich nutze Enpass (unter ArchLinux sowie Android) und synchronisiere es mit Dropbox. Gerade die verschiedenen Browser-Addons (nutze hauptsächlich Vivaldi und gelegentlich Firefox) haben es mir einfach angetan und Grund genug für mich Enpass zu nutzen und darauf zu vertrauen.

Ok, das Programm an sich ist ClosedSource aber verschlüsselt wird mit der OpenSource engine SQLCipher (256 bit AES). Es bietet mir ein gutes Verhältnis zwischen Komfort und Sicherheit, weswegen ich damit auch keine Probleme habe. Ich bin eh kein Freund (mehr) davon, alles zu verteufeln was ClosedSource ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen