Microsoft gibt (fast) auf: Windows-Smartphones nur noch für Firmen

Microsoft hat aufgegeben. Soeben gab der Softwarekonzern bekannt, dass man erneut Jobs in der einst von Nokia übernommenen Smart­phone-Sparte streicht und sich damit effektiv aus dem Vertrieb, der Entwicklung und dem Verkauf von Smartphones ... mehr... Smartphones, Windows Phone 8.1, Nokia Lumia, Nokia Lumia 930, Nokia Lumia 630, Nokia Lumia 530, Microsoft Smartphone, Windows Phones Bildquelle: Microsoft Smartphones, Windows Phone 8.1, Nokia Lumia, Nokia Lumia 930, Nokia Lumia 630, Nokia Lumia 530, Microsoft Smartphone, Windows Phones Smartphones, Windows Phone 8.1, Nokia Lumia, Nokia Lumia 930, Nokia Lumia 630, Nokia Lumia 530, Microsoft Smartphone, Windows Phones Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"mobile first, cloud first"
 
@Skidrow: Ich habe immer gesagt 2017 ist Schluss.
Es war nie ein leichter Kampf. Aber Satya Nadellas Lustlosigkeit war mehr als unübersehbar.
 
@AhnungslosER: man kann ja immer lesen was man will... aber soweit ich weiß hat noch nie jemand hier geschrieben dass mit Windows Mobile GERÄTEN => von Microsoft Schluss ist...

Und genau das gilt es zu beachten
1. Windows Mobile gibt es weiter und wird es noch sehr sehr sehr lange geben
2. ob ein Windows Handy nun von Microsoft, HP oder sonst irgendeinen OEM kommt spielt doch keine Rolle
3. Business Geräte bedeutet doch nur dass man sich nicht mehr auf den einfachen Consumer-Markt konzentriert... mag sein, dass der "Marktanteil" von Lumia 5XX und 6xx hoch war, nur Geld ist damit keines zu machen... im Business Sektor ist 7xx - 9xx interessant ... und genau da Steigt man auch nicht aus.

Und zu guter letzt, solange noch Geräte Produziert werden und verkauft werden LEBT das System auch.
=> Wäre ich Hardwarehersteller, wäre ich glücklich mein Produkt 100 mal im Jahr zu verkaufen... es spielt doch keine Rolle ob man sich mit Apple oder Google messen kann... es ist wichtig, dass man davon leben kann oder mit leben will! Und mir persönlich ist sogar das egal :)
 
@baeri: So wie es bisher immer keine Rolle gespielt hat und man mit nem 3rd party Gerät auf der Strecke blieb? Deshalb wird für mich auch künftig gelten, ms gerät oder keins
 
@baeri:
Spontane Anmerkungen:

zu 1. Woher kommt diese Aussage, dass es "sehr sehr sehr lange" noch anhält? So sicher ist das nicht, weil auch der Business-Bereich nicht gesichert ist und wie auch der Consumer-Markt umkämpft wird. Alle wichtigen Microsoft Apps (insbesondere Office) gibt werden auch auf Android und iOS angeboten.
zu 2. Also ob sich ein anderer OEM auf ein Terrain traut auf dem MS offensichtlich versagt hat, also das große MS, das etliche Milliarden eingesetzt hat und es dennoch nicht gereicht hat. Warum soll sich HP dort die Nase blutig schlagen lassen? Wird Windows Mobile jetzt verstärkt auf Business entwickelt? Was auch immer letzteres bedeuten mag.
zu 3. Also die Unternehmen, die ich gesehen habe, die holen sich entweder die iPhones, weil die was hermachen. Oder die holen sich eher billigere Einstiegs- bis maximal Mittelklasse Smartphones. Windows Phones habe ich bisher nur die günstigen gesehen und eben weil die billig sind und ihren Zweck erfüllen. Das sind subjektive Eindrücke, ganz klar. Aber dass sich Unternehmen die teuren Windows Phones holen bezweifle ist, ausser MS kommt mit einem super Preis. Als Unternehmen würde ich aber auch nicht viele Geld für Smartphones raushauen und wenn ich dann doch richtig Geld in die Hand nehme, dann vielleicht kein Nischenprodukt, sondern etwas was aufm Markt bewährt ist und da fallen mir Windows Phones nicht gleich ein. Eben auch, gegensätzlich zu deiner Aussage aus Punkt 1, wäre ich mir nicht sicher, wie es in den nächsten 2 Jahren mit diesen Geräten aussieht und ich zweifle die Zukunftssicherheit an. Windows Mobile wird es dann auch noch geben, aber jeder, der sich etwas damit beschäftigt, stolpert oder grübelt über diese abwärtsgerichtete Entwicklung. Ganz gleich wie die Geräte technisch aufgestellt sind. Und das wird bei der Beschaffung im größeren Stile in größeren Unternehmen auch gegen MS ausgespielt, das äußert sich dann im niedrigeren Preis. Die Verhandlungsmacht von MS ist auch im Business-Bereich gering, ausser sie koppeln es an weitere Dienste wie Office, Server oder Cloud (WPs im Paket mit diesen Diensten verschleudern)...

Wenn dir 100 Stücken reichen, dann ist das sicherlich großartig, ich hoffe nur, dass deine Kosten für Entwicklung, Produktion und Vertrieb auf diese 100 Stück ebenfalls umlegen lassen.... Ich behaupte, MS reichen die paar Stück nicht aus.
 
@baeri: Spätestens, wenn Apple das Continuum Feature auch implementiert hat, hat MS kein Alleinstellungsmerkmal mehr. Und die Zahlen werden noch weiter runter gehen. Als ob die eine Mobile Plattform weiter pflegen, bei der es ein paar wenige Millionen Kunden gibt. Haben die ja nicht mal bei knapp 100 Millionen Benutzern gemacht!
 
@PranKe01: was ihr immer vergeßt, Ihr seht ne news und schenkt der "mehr oder weniger" glauben...

wenn man sich etwas mit dem thema befasst kommt man tut dem ergebnis, das der eine schreibt w10m ist tot und der andere "Microsoft macht's nun richtig und präsentierts dann"

die Aussage wir konzentrieren uns auf Business kann man sich verstehen => wir achten nun auf qualität!
die Aussage wir produzieren keine Geräte mehr => wir machen das was ein software unternehmen gut kann!
die Aussage wir investieren nicht Millionen in unternehmen die Apps basteln => die kunden müssen freiwillig kommen...

all das kann ein Untergang sein, aber auch dir einzige Chance für eine langfristige Strategie!

Apple hat sich für 2 in 1 Geräte bislang nicht interessiert und mir dem iPad pro haben sie bewiesen, das sie es nicht können!
osx und ios zu verschmelzen wäre zwar gewagt aber vermutlich wird das zu spät kommen!

zu guter Letzt hat ms kein Interesse mehr sich mit Android oder ios zu Messen!

wie das Surface könnte man Ferrari oder Lamborghini werden klar kann man bei VW nicht mithalten, aber die Leute wolln es und lieben es... evtl wird sie Windows mobile Plattform auch hier eine Basis finden...
=> noch ist es nicht so, und wenn die Strategie nicht aufgeht stirbt evtl. wirklich einer... nun haben wir aber erstmal 5 lange Zeit um das zu beobachten!
 
@baeri: ja genau. Windows Phone ist offiziell tot, begraben und eingestampft, aber es könnte sicher bald plötzlich ein Ferrari werden! LOL
 
@Jas0nK: So tot wie das Surface wo man die selbe Strategie fährt und nun ein angeblicher Surface-Killer nach dem anderen kommt.
 
@baeri: Die machen den selben Fehler wie Blackbarry. Die sind auch supertoll Business und verschwinden immer mehr in der Bedeutungslosigkeit...
 
@Clawhammer: Nur mit dem gravierenden Unterschied, dass Blackbarry keine Basis von 300 Millionen installierten Betriebssystemen hat, die fast jeder kennt und auch bedienen kann. Ein Business Phone mit Windows lässt sich lang- und mittelfristig viel besser in die eigenen Netzwerke integrieren als jedes andere Smartphone. Zumal in dem Bereich auch die Knalli-Bunti-Geistlos-Apps keine Rolle spielen. Außerdem sind diese Smartphones deutlich sicherer!
 
@AhnungslosER: Siehe o28
 
@Skidrow: Wobei "mobile first" für Nadella niemals "windows first" bedeutete, sondern iOS und Android.
 
@AhnungslosER: Für nadella ist die Plattform egal, ob da nun android, ios oder bummelbude steht
 
@AhnungslosER: Stimmt. Aber wohin führt das? Wenn WP weg ist, kann MS ihren Store gleich mit einstampfen, denn auf dem Desktop will den eh keiner. Genauso Cortana. Dann haben sie noch Windows 10 auf dem Desktop, den der Großteil der Leute auch nur nutzt, weil Windows 7 alt ist und Windows 8 ein Witz war. Will MS dann die ganze Entwicklung im Consumerbereich auf ihre Apps für ios und Android ausrichten? Was haben sie da eigentlich? Die Officeapps, ok. Vielleicht noch Skype, was auch immer obsoleter wird. Was bleibt da noch?
 
@Skidrow: Damit ist ja auch der ungeliebte Edge tot. Es gibt überhaupt keinen Grund mehr, ihn zu benutzen da er sich mit nichts synchronisieren lässt, mit überhaupt nichts.
MS strahlt im Businessbereich, aber für den Normalo wird es immer uninteressanter.
Ich bin kein Gamer (doch, Konsole) und ich finde WIN10 gut, aber es bietet nur noch als stabile Unterlage und dass es eben kostenlos ist einen Ansatzpunkt um es zu nutzen. Und die breite Softwarepalette. Aber die Entwickler dürften jetzt ziemlich verunsichert sein und das UWP ist komplett sinnlos geworden.
 
@Milber: dann hat ja Microsoft Glück, dass sie 87% des Umsatzes mit Businesskunden machen. Tendenz - auch in Summe - stark steigend.
 
@Milber: Es gibt immerhin noch die W10 Tablets. Ich hoffe die werden nicht auch eingestellt, wenn ich mir vorstellen müsste mein Dell Tablet gegen ein Apple oder noch schlimmer Android Tablet tauschen zu müssen, das wäre der Horror.
 
@Milber: Warum ist UWP Sinnlos Windows 10m und X-Box One gibt es ja immer noch neben dem normalen Desktop eine UWP war so angedacht das alle 3 Versionen die App benutzen können.
Ach und Windows 10 IOT ist auch noch da.
 
@Clawhammer: Wird so nicht Passieren Surface Verkauft sich ja schon wegen des Desktop Systems und sämtliche Tablets bis auf wenige Ausnahmen laufen auf Desktop Windows.
 
@Freddy2712: Hast recht, ich habe die Fitness-Tracker für die Konsole vergessen.
Doch UWP ist toll. Toll aber völlig sinnlos ohne Mobile.
 
@Milber: "völlig sinnlos ohne Mobile." - ein Grund weshalb es Win10M auch noch in zig Jahren geben wird.
 
@Milber: Ohne Mobile stimmt ja nun nicht nur Microsoft steigt erstmal wieder aus dem Mobile Device Geschäft aus.
Es sollen ja diverse Geräte kommen von 2 weiß ich wobei das eine definitiv sehr Business sein wird.
Aber da gibt es ja noch unzählige Hersteller mit 7 Zoll Tablett so viel unterschied zum knapp 6 Zoll Smartphone sehe ich da nicht außer im Windows System.
Windows Phone krankt seit eh und je an der Tatsache das die Leute sich wohl kein Windows im Smartphone vorstellen können oder wollen.

Ich bleibe bei meiner Ansicht das man zu früh den Consumer Bereich aufgibt aber mit Nadella kein Wunder der hat zu wenig Rückrat um es den Aktionären zu Verkaufen.

Als ich mein L950XL bekommen habe war ich in mehreren Shops und Elektro Geschäften und wenn ich vom Saturn absehe (der wollte nur Verkaufen) wurde immer vom Lumia abgeraten mit der Begründung das man keine Ahnung vom Windows Phones habe und daher lieber IPhones oder Androiden Empfehle.
Da Krankt es generell dran die Berater und Verkäufer kennen Maximal weil es selbst haben IOs und oder Android sind aber nicht bereit sich mit Windows zu befassen.
Dann bekommt man auch am laufenden Band die Aussage wieso soll ich das Verkaufen wenn es doch niemand Kauft, aber Grundregel 1 des Verkaufes ist halt auch was der Kunde nicht sieht Kauft er auch nicht.
Unser Verkaufssystem hat sich leider in die Richtung entwickelt das man keine Zeit für Anständige Beratung mehr hat durch Minimalsten Personal Aufwand.
Ich habe es in meiner Lehre anders gelernt aber in der Praxis läst sich dieses kaum noch anwenden.
Der hälfte aller Android und Iphone Nutzer würde ich sofort ein Windows 10 Gerät in die Hand drücken und die Leute kämen damit besser zurecht als mit dem bisher genutzten.
 
@Skidrow: Eben, daran sieht man was ihr hier teilweise für Unsinn von euch gibt, der Store, die universal Apps alles wird bleiben und nichts wird sich ändern auch wenn das der ein oder andere Hater gern hätte.
 
@PakebuschR: Nix Hater sondern Brainversucher.
Wenn es keine zweite Plattform mehr gibt (XBone zählt nicht) was soll dann ein UWP? Wirklich nur um Android und IOs zu bedienen?
Wenn das so ist dann wird MS zum Softwareservice, sonst gar nix. Das mag beabsichtigt sein aber dann ist es halt auch egal, ob man Windows benutzt oder nicht, und das kann nicht im Interesse des Konzerns sein.
 
@Milber: Die Zweite Plattform wird es jedoch weiterhin geben, da gibt es überhaupt nichts dran zu Zweifeln.
 
@Milber: lol Brainversucher - kennt nicht mal Google.
 
@PakebuschR: Und für ein "da bin ich mir sicher" sollen Leute arbeiten die damit Geld verdienen wollen?
Nö, MS hat Phone und UWP an die Wand gefahren und einen Fitnesstracker für Desktop und Konsole zu entwickeln scheint mir doch etwas fremd. Etwas anderes gibt es halt nicht.
 
@Milber: OK hast recht, gehen jetzt alle zurück zu Windows 7 und Desktop, danach kommt nix mehr^^
 
@PakebuschR: Nö, WIN10 ist super, aber halt an Desktop und Konsole gebunden. Mer habe ich nicht gesagt.
Das Business-Gewäsch kannst Du jetzt schon streichen.
 
@Milber: Ist aber eine One Windows Plattform mit universal Apps.
 
@Milber: Beim Brainversuchen hast Du aber dann wirklich die Strategie "windows as a service" mit dem ersten Fehlversuch gestartet. Beabsichtigt? Neuer Versuch bitte! Kleiner Tipp. Das ist die Strategie von Nadella. Der hat im Gegensatz zu den meisten superwichtigen Heinis auf WF erkannt, dass der Consumermarkt verloren sowie stagnierend bis degressiv ist. Die Kohle liegt in Enterprise und in Big data liegt. Der Consumer will eh alles umsonst und rallt dabei gar nicht, dass er mit seinen Daten bezahlt.
 
@Lostinhell78: Genau das was Du schreibst habe ich ja auch gesagt. Aber die Normalkunden sind praktisch jetzt am Aussteigen und die App-Entwickler sind maximal verunsichert.
Wer soll MS (von mir aus Nadella) noch glauben? Niemand.Das ständige Hü und Hott nervt gewaltig.
Das Betriebssystem ist super und die Business-Sachen vermutlich auch. Aber mir persönlich sagt man deutlich, dass ich mich in manchen Sachen nach was anderem umsehen soll.
 
@Milber: Also nicht falsch verstehen. Ich schieß mich da nicht auf Dich ein:) Dein Standpunkt ist verstanden und hat auch seine Berechtigung. Aber UWP ist prinzipiell doch eher als ein Handreich zu sehen. Soll heißen, dass die Basis grundsätzlich breiter werden soll. In Konsequenz bedeutet breitere Basis größerer Marktzugang und damit potentiell mehr Absatz bzw. Umsatz. Der Aufwand begrenzt sich darauf (laienhaft formuliert) eine UWP schreiben aber damit 3 Plattformen bedienen (nur als Beispiel). Damit bin ich jetzt eher weniger zu verunsichern. App Entwickler sind wichtig. Vollkommen korrekt. Aber im Businessbereich braucht man keine 50 Furzapps. Da ist es wichtiger auf dem Fitnessband oder Smartphone die Mails vom Laptop lesen zu können. Wohlgemerkt interessieren mich auf dem Klo nicht meine Arbeitsemails. Manch einer hat aber wohl einen strafferen Zeitplan.
 
@Lostinhell78: Wie will MS Kohle beim Consumer verdienen, wenn der Consumer sich kein WP-Device holt? Erst wenn die Consumer die MS Services (insbesondere Cortana und Edge, weil hier viele Eingaben stattfinden) breit nutzt, liefert dieser Daten und damit lässt sich Geld verdienen. Dass die Kunden überhaupt ein WP haben wollen, bekommt MS nicht hin und damit bleiben MS nur die Daten aus Desktop und iOS- und Android-Apps und da hat man nur Zugang zu den App-Daten, nicht den Systemdaten.
Selbst dieser Ansatz mit UWP und damit hat man Zugang zu 3 Plattformen (aus deinem Beispiel) hinkt für mich, da jede Plattform seine Stärken und eben auch Schwächen hat. Als Beispiel: ich brauche kein Excel aufm Handy, damit ist nur rudimentär was anzufangen. Hier brauche ich kein UWP, auch wenn ich mal mit dem Handy auf so eine Tabelle schaue. Ebenso brauche ich das nicht für einer Xbox. Bei UWP gibt es wenige Überschneidungspunkte, die gibt es, aber die meisten Apps machen meist nur auf einem bestimmten Device mit den spezifischen Interaktionsmöglichkeiten Sinn.
Was ich sagen will: UWP suggeriert mir eine Breite an, die aber noch zu füllen ist. Und wie MS in der Vergangenheit agiert hat, bin ich mir auch nicht sicher, ob die die Richtigen dafür sind. Und wichtiger wer das hinbekommt: welchen Mehrwert bringt es dem Kunden (egal ob Consumer oder Business)? Wie sinnvoll wird diese Möglichkeit genutzt? Wobei in meinem Fall es so aussieht, dass ich nicht sonderlich viele Apps nutze (gibt es beim WP eh nicht viele ;-)) und das meiste lässt sich über den Browser unterwegs erledigen. Navigation und Kommunikation und schon haben sich bei mir die Möglichkeiten erschöpft und ich brauche auch nicht mehr. Privat nutze ich Win7 und bin zufrieden, beruflich Win10 und habe mal die Wetter-App drauf gemacht und seither nicht beachtet. Und nutze es wie alle Windwos-Varianten zuvor: ich lasse Programme darauf laufen. Richtige Programme, keine Apps. Wenn der Store morgen aufblüht oder tot umfällt, mir wäre es egal. Ich schaue da auch rein, ist ja nicht so, dass ich den Store meide, aber da ist nichts was ich haben will. Mit Maus und Tastatur dazu ein Browser und ich brauche keine Apps mehr.
Den Aufwand, den MS betreibt ist löblich, aber als User habe ich an der gesamten UWP Idee noch nicht Gefallen gefunden, dass es mich und mein Schaffen bereichern würde.
 
@Skidrow: wenn WP weg ist Platz für vielversprechende Projekte. Bis auf ein paar Fanboys will niemand Windows Phone *hust Windows 10 mobile*. Ohne Windows phone ist Microsoft besser dran - leider kommen sie so schnell nicht aus der Nummer raus und schieben es deswegen nur langsam auf das Abstellgleis. Es ist viel zukunftssicherer und va einträchtiger MS Produkte auf iOS und Android zu fördern und attraktive Abomodelle für Businesskunden zu entwickeln. Auf welcher Plattform werden denn die MS Produkte von Business Usern benutzt? Auf WP bestimmt nicht, das hat ja niemand
 
@overachiever: Im Business soll es doch gut angenommen werden und das baut man nun weiter aus und warum sollen nur Fanboys gewisse Ansprüche an ein OS stellen bzw. warum muss man dazu Fanboy sein? Natürlich reicht den meisten Wahtsapp und co aber z.B die Interoperabilität mit Win10 Desktop ist eine Klasse sache, auch Continnuum nutze ich gern und da werde ich nicht der einzige sein, das Appangebot allein ist doch nicht alles wenn natürlich auch nicht unwichtig.
 
@overachiever: Aber im Businessbereich machen Android und IOS Geräte nur probleme. Bei keinem OS hat das so gut geklappt wie bei WP/WM.
 
@Clawhammer: Das ist falsch. Windows macht in der Zusammenarbeit mit Android und iOS probleme, nicht umgekehrt. Weil Windows Server und Microsoft Server Produkte wie Exchange und SharePoint so hochgradig inkompatibel zu allem sind was nicht Windows ist hat man Probleme. Das merken langsam auch die Kunden.

In den Chef-Etagen sind iPhones und nichts anderes. Ich habe noch bei keiner Firma irgendwo im Vorstand ein Windows Phone gesehen, wahrscheinlich nutzt selbst bei Microsoft keiner ein Windows Phone. iPhone ist der Quasi Standard im Vorstand und außer Kaheln kam von Microsoft seit 2009 nichts neues mehr.

Microsoft hat in 7 Jahren nichts außer Kacheln entwickelt und Funktionen nachgerüstet die alle anderen schon lange haben.

Windows Phone spiegelt die gesamte Konzernführung Microsofts wieder, Ignoranz gegenüber dem Kunden.

Firmen setzen nur auf Windows weil Sie gezwugen sind es zu nutzen, nicht weil sie es wollen oder Freiwillig tun.

Und Windows Admins setzen in erster Linie auf Windows Server weil sie mit allem anderen garnicht umgehen können.

Das was gerade mit Windows Phone passiert ist ein grundsätzliches Problem von Microsoft, das hat nichts mit dem Smartphone Markt zu tun.

Das einzige was Google anders macht als Microsoft ist, auf Kunden zu hören. Während Android funktionen bekommt die sich Kunden wünschen, werden aus Windows Phone funktionen entfernt die die Leute haben wollten.

Das ist Microsoft. Da sitzt jemand im Vorstand der die Aktionäre begeistern will und liefern muss, das hat keinerlei Technische Hintergründe oder den Wunsch zu Verbesserung. Aktionäre wollen Verkaufszahlen, Microsoft muss liefern, egal was, hauptsache es gibt was zu verkaufen.
 
@MaseruS: Soso, es ist also Microsofts schuld das es gefühlte 100 unterschiedliche Androidgeräte gibt, mit unterschiedlichen Versionen wo dann irgendwo dazwischen die Iphones herumwuseln. Mal ganz ehrlich, wie will man sich den da auf einen Standart einigen? Vorallem wenn man selber weiterkommen will? 90% der Fälle warum am Smartphone die Emails nicht ankommen sind doch wieder veraltete Versionen weil der Nutzer zu faul war zu updaten oder weil vom Hersteller keins kommt.

Natürlich ist da MS schuld. Dazu kommen dann noch die ganzen custom roms oder vom Hersteller modifizierten Android Version = noch mehr Chaos. Zumal bei uns wo die meisten Android/Apple Geräte dran scheitern sitzen nichtmal Windows Dienste im Hintergrund.

Außerdem was heißt WM bringt nichts neues? Ich warte immernoch auf eine ähnlich gute PC->Tablet->Smartphone 1 OS für alle lösung aus dem Hause Apple/Google (Für Google gibt es ja nichtmal ein richtiges Desktop-OS). Wo hört Google/Apple auf seine Kunden? (Aber warscheinlich ist da die Argumentation das diese Feature solange nutzlos ist bis es von Apple erfunden wurde^^).
 
@AhnungslosER: Da war der Ausstieg vielleicht schon lange geplant. Ihr hackt alle auf diesen Nadella rum, ohne die wahren Hintergründe wirklich zu kennen. Es hat doch schon mit WP 7 angefangen. Für diese Geräte gab es kein Update.Dann diese Devices mit Ihren grellen Gehäusen.Sowas will die Mehrheit nicht.Mit solchen Farben kann man vielleicht Kinder begeistern.Apps kamen nie wirklich gescheite raus. Dabei hatten sie ab Windows 8 die Chance,etwas gescheites raus zu bringen. Wenns da was gescheites gegeben hätte,wär ich vielleicht bereit gewesen,mir testweise so ein Gerät mal zuzulegen,aber der dämlich,peinliche Name Lumia,war für mich auch ein Grund, es erst gar nicht zu probieren.
Nadella hat nicht all diese Fehler zu verantworten.
Er ist doch letztlich nur der Sündenbock, der seinen Kopf hinhalten muss, oder glaubst du wirklich, das er alles alleine entscheiden darf? Vielleicht musste er gegen seinen eigenen Willen Entscheidungen treffen.
 
@M4dr1cks: "der dämlich,peinliche Name Lumia,war für mich auch ein Grund, es erst gar nicht zu probieren" - daran wirds bisher gelegen haben^^, na dann auf zum Surface Phone aber klingt vermutlich auch irgendwie ****,****,**** für dich.
 
@PakebuschR: Surface passt zu MS. Lumia dagegen nicht.
Surface Phone passt besser. Auch die Surface Tablets.
iPhone, iPad, iMac - merkste was.
Solche fatalen Fehler würde Apple nie machen.
 
@M4dr1cks:
Ich merke das ich keine Ahnung habe auf was du hinaus willst. :)
Was an Lumia verkehrt sein soll erschließt sich mir auch nicht.

"iPhone, iPad, iMac"
- Surface, Surface Book, Surface Phone, "merkste was."

Wobei noch garnicht geststeht wie das Smartphone heissen wird.
 
@M4dr1cks: Stimmt Apple legt reihenweise Mobile Geräte lahm oder dachte schon mehrfach das der Stand der Technik nicht benötigt wird.
Wie war das gleich beim IPhone 2G also Edge wäre das Maximal benötigte alle anderen Bauten auf 3G seit Jahren gibt es Kabelloses Laden außer bei Apple.
Apple Watch (Solo Funktionsunfähig und sehr schlechte Akku Laufzeiten mit anderen Unzulänglichkeiten) der Größte Fehlgriff nach dem IPad Pro (Pro aber IOs stat OSX).
Das MAcBook sowieso nur ein Typ C Anschluss der Daten und strom Port Darstellt.
Seit Jahren Technik von vor 5 Jahren.
Seit Jahren wird ein Touch Support für OSX gewünscht bis Heute nichts in die Richtung Passiert.
Aber Apple macht ja alles Richtig, deshalb sind die Verkäufe seit längerem Rückläufig und Androiden bei fast 100% Marktanteil.
Im PC Bereich sieht es noch schlimmer aus der Kränkelt mit Linux bei um die 1 bis 2 % rum.
 
@Freddy2712: Tja, Apple verkauft trotz allem immer noch mehr als MS.
 
@M4dr1cks: Kommt auf die Sichtweise an ein Fakt der nicht zu Wiederlegen ist, ist das Apple im Mobilen Sektor Smartphone und Tablet nur die Nummer 2 weit hinter Android Verkäufe Rückläufig Microsoft Nummer 3.
Im Desktop Bereich sind das selbe Spiel weite Abgeschlagener dritter hinter Microsoft als erster.
Sämtliches andere sind die nicht einmal Vertreten oder so weit abgeschlagen das nicht mehr in den Zahlen Auftauchen.
Nur das nach Zahlen wertvollste Unternehmen zu sein hilft nichts dieses Apple Getue ging schon einmal schief und endete mit der Fast Pleite.
Nur ist dieses mal kein Steve Jobs mehr da der den Laden retten könnte.

Ein Fakt ist aber auch das Microsoft nur dass Lumia Geschäft beendet und seine Smartphones wohl Surface Phone nennen wird wenn die noch kommen sollten.
Wir werden sehen was kommt oder nicht kommt es dürfte Richtig sein Lumia zu Grabe zu tragen und es unter Surface Neu zu Starten.
Wir werden sehen ob die Prozessoren mit x86/x65 Design denn von Intel, AMD, Qualcom oder wem auch immer kommen, eines ist jedoch sicher ARM wird Sterben und hat auf die Dauer keine Zukunft.
 
@Freddy2712: Nunja, Platz 2 ist immer noch besser als Platz 3 und Apple setzt an Smartphones im Gegensatz zu Microsoft genug ab.
 
@M4dr1cks: Stimmt aber was macht Apple wenn das Geschäft vorbei ist ?
Könnte ja sein das Morgen keine Sau mehr ein Smartphone braucht weil irgendetwas besseres auf den Markt kommt nehmen wir doch die Google Brille was ist wenn das Morgen den großen neuen Trend setzt ?
Dann lehnt Apple sich zurück und sagt wir wissen was unsere Kunden brauchen und ohne uns können die nicht Leben.
Ups und Übermorgen ist man Pleite weil keiner mehr IPad, IPhone oder IWatch (kauft jetzt schon keiner) mehr will und alle mit einer Multifunktional VR Fähigen Brille rumlaufen.
Nein besser das Ara sagen wir in 2 Jahren kommt es denn endlich auf den Markt Modulares Smartphone dürfte selbst dem Eingefleischtesten Apple Fanboy kurz überlegen lassen bleib ich bei dem Schrot oder nehme ich nun das.
Dann ist Microsoft immer noch da und Lacht sich Kaput über die nicht vorhandene Flexibilität von Mapple.
Denn im Gegensatz zu Mapple besitzt Microsoft mehr wie eine Produkt Kategorie.
 
@Freddy2712: Du, was Apple angeht, sehe ich das gaz locker. Die haben alles so miteinander gewoben, dass die Leute mit anderen Geräten nicht klar kommen werden.
 
@M4dr1cks: Sprich Apple ist das Take That der Heutigen Zeit was gab das für Selbstmord Versuchs Wellen was sollen dann bloß die ganzen Fanboys tun wenn die Pleite machen.
Ich hab da nen Vorschlag von der nächsten großen Talbrücke hüpfen Stört niemanden solange dadrunter keiner lebt und die Garantie drauf zu gehen ist fast sicher.
 
@M4dr1cks: So viel Meinung, so wenig Ahnung...

bloomberg.com/news/articles/2014-03-05/microsoft-s-nadella-manages-legacy-of-ballmer-board-split

Da steht klar und deutlich, dass Nadella gegen den Nokia-Kauf war. Er hat also bei erster Gelegenheit die ihm sich bietende Chance ergriffen, eine ihm nicht in den Kram passende Entscheidung Ballmers abzuwickeln und hat die Telefon-Sparte nicht gegen seinen Willen platt machen müssen.

Die Farben waten das was die Lumias optisch vom Rest des Marktes abgehoben hat. Und die Leute haben es geliebt und enthusiastisch neuen Farben gefordert, so dass Nokia mehrmals Farben nachgeliefert hat (z.B. Rot beim Lumia 920, Grün beim Lumia 1520).
Und das an farbigen Gehäusen was dran ist, sieht man am iPhone 5C oder an den zahlreichen Goldvarianten, in denen Handys heute geleifert werden.

Selbst schuld, wenn du sich von einem Namen abschrecken lässt.
 
@AhnungslosER: "Da steht klar und deutlich, dass Nadella gegen den Nokia-Kauf war. Er hat also bei erster Gelegenheit die ihm sich bietende Chance ergriffen, eine ihm nicht in den Kram passende Entscheidung Ballmers abzuwickeln und hat die Telefon-Sparte nicht gegen seinen Willen platt machen müssen."

Das ist der offizielle Teil und woher willst du wissen, was intern abläuft? Bei manchen Sachen muss einer eben den Kopf hinhalten.

"Und das an farbigen Gehäusen was dran ist, sieht man am iPhone 5C oder an den zahlreichen Goldvarianten, in denen Handys heute geleifert werden."

Die überwiegende Mehrheit wollte nicht diese hässlichen, grellen Fraben, die das Smartphone so wirken lassen, als ob sie aus dem Spielzeugkaufhaus ToysRus stammen.
Apple hat bei seinen Gehäusen stets dezente Fraben benutzt.
 
@M4dr1cks: Hast du den Artikel überhaupt gelesen?
Das war keine Microsoft-Pressemitteilung, auf der der Artikel basierte, sondern auf Aussagen von "mit der Sache vertrauten Personen", also genau die Art "intern" von dem du sprichst.

Das halte ich für Haarspalterei. Wie schon gesagt, die Leute haben regelrecht enthusiastisch auf die Farben reagiert.
Es gibt genug Leute die goldfarbene Gehäuse als geschmacklos ansehen; offensichtlich ist die Nachfrage groß genug, um für Apple den Verkauf zu rechtfertigen. Und genauso war es auch bei Nokia. Sie haben weniger verkauft als Apple, aber offenkundig genug um die verschiedenen Farben zu rechtfertigen.
 
@AhnungslosER: Offensichtlich hast du nur gelesen und interpretiert, was dir in deiner Welt in den Kram passt
 
@M4dr1cks: Wenigstens interpretiere ich auf der Grundlage von Informationen, die ich gelesen habe.
Du hingehen interpretierst wie es dir in deinen Kram passt, aber aus dem völlig luftleeren Raum hinaus.
 
@M4dr1cks: Grelle Gehäuse? Das hat Apple nicht davon abgehalten diese Geräte zu kopieren :D
 
@Clawhammer: Pastellfarben ist wohl kaum grell.
 
@M4dr1cks: Die haben auch richtig knall bunte iphones rausgehauen, hier mal ein Link: http://tinyurl.com/zafbyby Die iPhone 5C Geräte gab es in den selben knalligen Farben wie die Nokia Geräte. Außerdem weiß ich nicht wo das Problem ist, die Hüllen waren ja wechselbar. Also wenn man nur Schwarz/Weiß haben will holt man sich halt diese Geräte. Mehr auswahl kann da ja kein Negativpunkt sein.
 
@Clawhammer: Im Artikel ist gerade mal ein iPhone 5c mit pastellfarbenem blau.
 
@M4dr1cks: Ein bissl Google Bildersucherei: http://tinyurl.com/ze4lrfw oder http://tinyurl.com/z2kf76v
 
@Skidrow: Stimmt doch auch. Bloß findet "mobile" halt nicht auf Windows statt, sondern auf Android und iOS. MS handelt jetzt und schon seit einer Weile dementsprechend. Was nicht heißt, dass sie nicht mehr hätten tun können.
 
@adrianghc: "Was nicht heißt, dass sie nicht mehr hätten tun können."

Das ist zwar wahr, aber wohl, freundlich ausgedrückt, die UNTERTREIBUNG DES JAHRES!

Ein CEO der einer Sparte des Konzerns komplett jegliche Unterstützung abdreht ist eine Katastrophe von größerer Tragweite als "hätten mehr tun können".
 
@AhnungslosER: Das sie sich auf Business konzentrieren ist doch schon länger bekannt, das Surface Phone wird genau wie die Surfaces auch eher für Business sein, da dreht man nichts ab.
 
@PakebuschR: Und wieder einmal niegst du dir die Realität wie du sie gerne hättest...
Hier wird immer behauptet, dies sei alles Teil der gleichen Strategie, aber das stimmt nicht. Letztes Jahr wurde als Strategie für Windows-Telefone drei Marktsegmente ausgegeben: Einsteigergeräte, Enthusiasten-Geräte und Geschäftskunden-Geräte. Nun bleiben nur noch die Geschäftskunden-Geräte.
Das ist eine MASSIVE ÄNDERUNG der Strategie.
 
@PakebuschR: ein rein auf Business ausgerichtetes bs wird sich aber niemals halten können. Ausserdem glaube ich nicht, dass ich es noch erleben werde, dass Microsofts mobiles bs mehr "Business" bietet als die Konkurrenz.
 
@AhnungslosER: Letztes Jahr sagte man auch das man sich auf Business konzentrieren möchte, das tut man nun bzw. dann mit dem Surface Phone.
 
@Skidrow: Ja auch kein reines Business und OEM gibt es auch noch aber man möchte was Smartphones anbelangt eben auf der Surfacewelle mitreiten, da hat es doch auch sehr gut geklappt.
 
@PakebuschR: Schon bitter, sowas zu lesen, nachdem du vor ner halben Stunde noch den Erfolg des Systems beschworen hast :-)

Es wird übrigens kein Surface Phone mehr geben, da Intel jede CPU eingestellt hat, die dafür in Frage käme. Das, was jetzt noch als Surface Phone erscheinen könnte, kann man mit den Lumias schon kaufen.
 
@Niccolo Machiavelli: Genau das hat sich nun schlagartig durch diesen WF Artikel geändert^^, das das Surface Phone eine Intel CPU haben sollte war ein Gerücht. (was sich natürlich immernoch bewahrheiten kann aber wenn überhaupt dann wohl weniger direkt bei den ersten Surface Phones)

Das was WF hier berichtet ist seit Sommer 2015 bekannt, hier aber die selbe News mal nicht in Bild Manier: http://www.drwindows.de/content/10185-microsoft-streicht-letzten-reste-nokia-ubernahme-zusammen.html
 
@PakebuschR: Klar, die Weinerlichkeit von Dr.-Windows in zahlreichen "Artikeln" weil ja immer alle anderen so unbegründet pessimistisch berichten und nur sie erkennen, dass das alles nicht so schlimm, wenn nicht sogar gut ist, ist ein starkes Indiz darauf, dass Dr.Windows nicht in Bild-Manier arbeitet. Und dann kommt doch immer alles irgendwie anders.
 
@Niccolo Machiavelli: Ich bemeke du hast noch nicht allzuoft bei Dr. vorbeigeschaut, da wird durchaus kritisch berichtet und auch die Vorteile der Konkurrenz hervorgehoben. Aber man sollte auch nicht irgendwelchen Unsinn irgendwo reininterpretieren bzw. übertreiben sondern neutral und sachlich berichten.
 
@PakebuschR: Warum soll sich ein OEM dafür interessieren wenn sogar der Hersteller sagt dass es schon ziemlich Scheiße ist.
 
@Milber: Das hat der Hersteller sicherlich nicht gesagt und beim Surface interessieren sich doch Plötzlich auch alle ganz dolle wo es doch totgesacht wurde.
 
@PakebuschR: Wenn der Hersteller es gut finden würde (und Erfolg versprechend) würde er es selbst herstellen. Punkt.
Alles andere ist hirnverbrannt bis extrem fahrlässig.
 
@Milber: War aber vor dem Surface auch nicht anders, jetzt auf einmal will jeder mitmischen. Könnte auch ein anderer Hersteller den großen Wurf machen...
 
@PakebuschR: Ja, das mit dem Surface ist prima. Aber nur, weil MS dran geglaubt hat und sie haben es dann durchgezogen. Und das ist der Unterschied zu Mobile. Sie haben es (wenn die Meldung stimmt) begraben, und damit alles wofür UWP gedacht war.
Die ganzen Cross-Technologien sind jetzt nicht mehr für Windows bestimmt sondern für IOs und Android.
Microsoft hat seine Kunden verlassen, was nicht oft vorkommt.
 
@Milber: Sie haben garnichts begraben.

http://www.drwindows.de/content/10184-windows-10-mobile-neue-blackberry-vergleich-ios.html

http://www.drwindows.de/content/10185-microsoft-streicht-letzten-reste-nokia-ubernahme-zusammen.html
 
@PakebuschR: Und nun? Da steht das Gleiche. Und überall auch die gleichen Kommentare.
MS hat es geschafft, alle gegen sich aufzubringen und alles und jeden in Frage zu stellen. Denn wer will der Firma noch glauben?
Entweder alles Artikel sind falsch oder die haben das schlechteste Marketing-Team der Welt. Schlechter als Monsanto.
 
@Milber: UWP haben doch den Sinn crossplattform zu sein und die Schranken des Formfaktors aufzuheben. Würde sagen Deine Sichtweise ist eindimensional.
 
@Lostinhell78: Warum soll man UWP berücksichtigen wenn ich eh nur für IOs und Android entwickeln kann?
Die blöden Handy-Apps sind nun mal am Desktop scheiße und was anderes gibt es bei MS nicht mehr. Und das Surface fällt bei mir unter Desktop.
 
@Milber: Nirgends steht das Win10M begraben wird. weil dem einfach nicht so ist. Dann wurde ja Win10M Mobile schon immer Sommer 2015 begraben denn die Aussage das MS sich mehr auf Business konzentriert gab es da ja bereits und die Surface gibt es komischerweise auch immernoch wo man dort doch den selben Weg geht...
 
@PakebuschR: Du hängst Dich immer am Surface auf und ich habe ja geschrieben warum das geklappt hat (übrigens, das Surface wird auch an privat verkauft). Und genau dieses Vorgehen hat man bei den Smartphones fallen gelassen. Man entwickelt also ein BusinessOS. Und damit kann man das nennen wie man es will: Handys mit Win10 sind für den größten Teil der Menschheit tot.
 
@Milber: Das Surface konzentriert sich aber genauso wie nun Win10M Geräte ans Business, die Phones werden genauso an Privat verkauft.
 
@Milber: Wearables? XBox? Hololens? Also auch, wenn die Angebote nicht Deinem Anwenderprofil entsprechen, so muss ich leider gestehen, dass Lumia 1520, Band 2, XBox, Surface und Desktop bei mir prächtig zusammenarbeiten. Auch gerade dank der UWP. Vergleichbar homogenes sehe ich nicht. Da dies aber nur meiner Sichtweise entspricht, differenziere ich dennoch und sehe es als praktisch auch für andere Anwender mit anders konfigurierten Ökosystemen. Aber jeder wie er meint.
 
@PakebuschR: Aber als nur eine von DREI Zielgruppen. Nun soll es die einzige Zielgruppe sein!
Kapierst du den Unterschied nicht oder trollst du?
 
@AhnungslosER: Er trollt. PakebuschR ist zusammen mit Alexmitter der größte und blindeste Microsoft Fan.
 
@ger_brian: So langsam habe ich auch den Eindruck...
Wobei ich sagen muss, dass es bei mir noch nicht nicht allzu lange her ist, dass ich die rosarote Brille abgenommen habe.
 
@AhnungslosER: Ob die beiden es noch lernen wage ich zu bezweifeln. Vor allem verstehe ich das Problem nicht. W10 steht insgesamt nicht schlecht da, aber die mobilen Bemühungen sind einfach gescheitert.
 
@AhnungslosER: "DREI Zielgruppen" - mit Business und Consumer deckt man doch alles ab, keiner sagt das es nur eine Zielgruppe gibt was Win10M betrifft aber selbst wenn dem so wäre, auch mit einer kann man doch erfolgreich/gewinnbringend arbeiten. Was hat das mit trollen zutun, fragt sich wer hier trollt.
 
@ger_brian: Gescheitert ist man wenn man keine Strategie hat bzw. wenn es kein weiter mehr gibt oder man aufgibt, nicht aber wenn eine neue Startegie angewandt wird deren Ausgang man noch garnicht vorhersehen kann. (ja klar ihr könnt das natürlich) 2in1 mit Windows waren auch gescheitert und verkaufen sich nun bestens.
 
@PakebuschR: Es gibt für den Consumer Markt keine Strategie. Punkt. Die Aussage "Es ist für die Consumer interessant, die eine Enterprise Strategie mögen" ist keine Strategie mehr. Das ist das selbe, wie wenn Mercedes ab jetzt nur noch LKWs produziert und sagt, alle Privatkunden, die Mercedes fahren sollen, sollen doch bitte einen LKW kaufen.
Das Problem ist weiterhin, das bei einer Konzentration auf den Enterprise Markt die Consumer Apps für WP ausbleiben werden (wie sich immer wieder zeigt, das letzte Beispiel ist die jetzt aufgegebene PayPal App). Ich weiß, dass du zwanghaft optimistisch bist, aber die aktuelle Situation für Windows Mobile gibt absolut keinen Grund für Optimismus.
 
@ger_brian: Die Strategie bezieht sich auf die MS Smartphones (Hardware), das OS wird dadurch für Consumer nicht uninteressanter, würde sich dann ja auf alle Geräteklasse auswirken die Win10 drauf haben. Bei Mercedes fahren die Businesskunden sicher nicht mit einem LKW zum Büro und wenn dieser sein Autoverkauft kommen da sicher auch Privatkunden infrage und wenn der keinen Mercedes will geht er eben zu VW/Opel..., für die Hersteller von Sitzbezügen (Apps) spielt das keine Rolle.
 
@PakebuschR: "[...]Keiner sagt das nur eine Zielgruppe gibt was Win10M betrifft[...]"

Satya Nadella und Terry Myerson haben jetzt geschrieben, dass man sich auf Firmenkunden fokussieren wird. Und im Sommer 2015 waren neben Firmenkunden noch Enthusiasten und Einsteiger weitere Zielgruppen und zwar ohne Fokus oder Einschränkung. Also hat sich sehr wohl was geändert.
 
@AhnungslosER: Ja aber nicht was das OS Win10M betrifft.

Das kommende Surface Phone richtet sich wie auch das Surface an Businesskunden und hat es deshalb weniger Erfolg? Nein, es ist sehr erfolgreich und das nicht nur bei Businesskunden und die OEM Hersteller machen mir ihren Geräten nach was MS vorgemacht hat, selbst Google/Apple versuchen dem paroli zu bieten. Ist natürlich nicht gesagt das es mit dem Phone genauso läuft aber das hat beim Surface selbst auch viele nicht geglaubt.
 
@PakebuschR: "[...]Keiner sagt das nur eine Zielgruppe gibt was Win10M betrifft[...]"

Satya Nadella und Terry Myerson haben jetzt geschrieben, dass man sich auf Firmenkunden fokussieren wird. Und im Sommer 2015 waren neben Firmenkunden noch Enthusiasten und Einsteiger weitere Zielgruppen und zwar ohne Fokus oder Einschränkung. Also hat sich sehr wohl was geändert.
 
@AhnungslosER: Auf was MS seine Geräte konzentriert hat mit Windows 10 Mobile doch nichts zutun, MS fukussiert bei seinen Geräten doch schon immer das Business, dennoch sind sowohl die Geräte als auch das OS im privaten sehr beliebt, das wird beim beim Smartphone vermutlich nicht anders sein.
 
@PakebuschR: Laut Microsofts Lesart ist das Lumia 550 das Einsteiger-Gerät, das Lumia 650 das Gerät für Geschäftskunden und Lumia 950 und XL die Geräte für Enthusiasten.

Nun wird also nur noch die 6xx-er-Klasse bleiben. Das ist eindeutig ein Strategiewechsel.
Und die Leier, dass OEMs alles richten werden, kann ich echt nicht mehr hören. Von den groß angekündigten Geräten von Acer, HP und Alcatel ist bislang nur das von Acer geplante Gerät verfügbar.
Deshalb gilt für alle diese Geräte das gleiche wie für ein eventuelles Surface Phone: Es lohnt sich erst über sie zu diskutieren wenn dir offiziell vorgestellt und kurz vor Marktstart sind. Dies gilt besonders für ein Surface Phone, weil Satya Nadella nunmal ein Faible für das Absägen von Produkten hat.
 
@Skidrow: mit mobile first ist nicht das Mobiltelefon gemeint, sondern das mobile Leben mit all seinen Geräten, von Handy über Tablet und Wearables.
Ein besseres Englisch-Verständnis hät Dir hier vermutlich weiter geholfen.
 
@TurboV6: Na dann erzähl mir doch mal, was MS da so alles bereit stellt, für das mobile Leben. Wie ich weiter oben schon schrieb ist für MS ein gutlaufender Store imens wichtig. Aber ohne Mobile Plattform ist dieser Store quasi nicht relevant. Und auf dem Desktop will den keiner.

Aber erzähl mir doch bitte mal, was du und MS genau meint mit "das mobile Leben mit all seinen GEräten, von Handy über Tablet und Warables". Zähl mal auf!
 
@Skidrow: also der Store kommt bei Unternehmen enorm gut an. Vor allem für interne Apps, also nicht den Public Store. Der Public Store, der ist wirklich unbrauchbar für Firmen.
Mobile first heisst nicht, dass die Plattform damit gemeint ist, sondern die Funktionalität. Darunter zählen auch Apps auf anderen Plattformen. Du aber verkasperst das nur auf die eigene Plattform - und das ist halt Käse. Unternehmen leben in der Windows Welt. Zu einem riesen Teil. Und für diese bleibt die Universal Windows Platform wichtig; gerade eben für Tablets und den PC. Bei Endkunden ist das nahezu irrelevant. Für Microsofts Businesszahlen sind aber Endkunden irrelevant. Schließlich machen die Endkunden keine 10% des Umsatzes aus. Was für die mobile Welt wichtig ist, ist Machine Learning. Und bei den Cognitive Services wie es so schön heisst ist Microsoft in der Breite am besten aufgestellt, wobei Google bei der Suche selbst führend ist. Bei der Live-Übersetzung, Erkennung von Gefühlen und Co (Stichwort MurphyBot) reicht Microsoft aktuell aber niemandem das Wasser. Diese Dienste werden nicht nur von Windows-Applikationen genutzt sondern im Rahmen von Software-as-a-Service und Azure auf allen möglichen Apps. Facebooks Übersetzung war bis vor kurzem auf Azure basiert; wollen nun aber was eigenes aufsetzen, um daraus zu lernen um zB. auch Amazon Echo etwas entgegen bringen zu können.
Mobile First heisst auch, dass das Backend dieser Applikationen einfach, sicher und performant bereitgestellt werden kann - und hier kommt Cloud First ins Spiel und zB. die Azure Service Fabric (die nun mehr oder weniger die ehemals Mobile Services ablöst). Hinter mobile first steckt mehr als nur das Handy.
 
@Skidrow: Die Mobile Plattform ist ja da auf auf dem Desktop wird der Store mit steigendem Angebot auch interessanter.
 
Wo ist der Link zur Pressmitteilung? Quellenangabe?
 
@LimasLi: Interne Mail, noch nix Pressemitteilung.
 
@LimasLi: die suche ich gerade verzweifelt... sie haben wohl diversen US-Leuten was geschickt, aber nix öffentliches irgendwo... zumindest hab ich noch nix gefunden *HILFE!!!1!*
 
@nim: http://www.zdnet.com/article/microsoft-cuts-another-1850-jobs-takes-950-million-charge-in-phone-hardware-business/

und bei WMPoweruser hat man eine Kopie der MEMO:

http://mspoweruser.com/microsoft-explains-phone-restructuting/
 
@nim: Ich wollte damit indirekt drauf hinweisen, dass diese Überschrift einfach unglaublich reißerisch ist. Nadella sagte nämlich:

"We are focusing our phone efforts where we have differentiation - with enterprises that value security, manageability and our Continuum capability, and consumers who value the same."

Die geben den Consumer Markt also nicht auf. Die machen das einfach so wie schon ewig offensichtlich - Lumia weg und Surface Phone nächstes Jahr.
 
@LimasLi: ähm... also ich weiß ja nicht, wie man das noch anders lesen will, was die Herren da abgelassen haben. Sie geben effektiv den Consumer-Markt auf und überlassen Apple & Co diesen Bereich. Aber ich guck nochmal wegen Überschrift.
 
@nim: Man kann es auch so lesen: "Da wir im Consumerbereich nicht so recht punkten können, sollten wir _zusätzlich_ den Businessbereich stärker fokussieren und uns mit einzigartigem Service hervortun."
 
@iPeople: So lese ich es auch.
 
@iPeople: Wer das SO liest sollte echt mal zum Arzt gehen. Üblicherweise stellt man Mitarbeiter ein, wenn man einen Bereich zusätzlich intensivieren will.

Das hier nahezu der gesamte Rest der Belegschaft aus diesem Bereich entlassen wird, zeigt die Absichten mehr als eindeutig. Wer das nicht erkennen will, dem ist nicht mehr zu helfen.

Der Fokus auf den Business Bereich wird sich bei den Anwendungen abspielen. Nicht bei Geräten oder OS. Das würde ohnehin nicht funktionieren, weil die Entwicklung mobiler Geräte im Businessbereich seit jeder über die BYOD Schiene angelaufen ist, was einer der Hauptgründe ist, weshalb WP im Businesbereich noch viel bedeutungsloser ist, als im Consumerbereich.

Mit dieser Entscheidung hat Microsoft endgültig den WP Ast abgesägt. Jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann das Aus offiziell bekannt gegeben wird. Microsofts Busenfreund Intel hat es bereits getan, mit der Verkündung der Einstellung an der Entwicklung ihrer Prozessoren für eben jene Mobilgeräte, welche für Continuum die einzig sinnvolle Lösung gewesen wären.
 
@karstenschilder: Denke auch, dass wichtig ist was man tut und nicht wie man es verpackt. Und seit dem Amtsantritt von Nadella werden die Nokia Leute ausgestellt. Elop ist auch gegangen und der Windows Phone Chef umrundet die Welt für ein paar Monate.

Ich denke alleine das zeigt das dramatische Scheitern von Microsoft in diesem Segment. Unfassbar, dass sie das nicht auf die Reihe gebracht haben.
 
@karstenschilder: Ich habe nach "Wer das SO liest sollte echt mal zum Arzt gehen" nicht mehr weiter gelesen.
 
@karstenschilder: Ja, ich hab da auch aufgehört zu lesen.
 
@feinstein: Endlich denkt mal jemand an Joe B. ^_^

Ich habe von vornherein meine Zweifel gehabt, ob et noch mal wiederkommt.
Ob man ihm das damals bereits gesagt, dass er nach Ende seines Trips keine Job mehr haben wird?!
Also Nadella und Myerson traue ich zu, dass sie einen so loyalen Mitarbeiter ins Messer laufen lassen...
 
@AhnungslosER: Ich denke immer an Joey B., der für dieses Desaster namens Windows Phone verantwortlich ist.
Ich denke, dass es seinen Grund hatte, dass er seine Auszeit genommen hat und sie auch bewilligt wurde. Mal abwarten, ob und an welcher Stelle er zurück kommt.
 
@feinstein: Hmm. Ich sehe bis heute nicht, wie Joe B. für die Probleme verantwortlich sein soll.
Er war von allen Führungs-Nasen bei Microsoft noch am ehesten derjenige, der den Eindruck machte, mit Herz und einer Vision dabeizusein.

Nur was nützt das, wenn deine Vorgesetzten Myerson und Nadella einen nicht machen lassen, sondern, wie im Fall Nadella einem sogar noch Steine in den Weg legen?!

Seine Abwesenheit ist bestimmt in kreativen Differenzen begründet und wie schön gesagt, halte ich in noch am ehesten für denjenigen, der eine Vision für Mobiles hat.
 
@AhnungslosER: Das sehe ich anders. WP war von Anfang an sein Baby.
Alles, was bei Windows Phone von Beginn an falsch gelaufen ist, hat er mit zu verantworten.
 
@feinstein: Natürlich liegt die Verantwortung wenn etwas schiefläuft auch immer bei den verschiedenen Management-Ebenen.

Ich sage ja lediglich, dass er nicht viel machen konnte, wenn ihm die Leute die ihm VORGESETZT sind, die Unterstützung versagen und sogar noch aktiv Steine in den Weg legen (wie Nadella).
Glaubst du etwa Jony Ive wäre heute so umjubelt, wenn alle Visionen die er für iOS hatte von Tim Cook platt gemacht worden und deshalb niemals bei den Kunden angekommen wären?

Das ist aber genau was Nadella mit Joe B. gemacht hat und die Person auf der Ebene dazwischen, Terry Myerson, hat sich einfach schon immer zu wenig um Windows Phone/Mobile geschert, um zu versuchen zu intervenieren und Joe B. die Rückendeckung zu geben, die er und sein Team gebraucht hätten.
 
@AhnungslosER: Ich hatte deinen Absatz schon verstanden, danke für die längere Erklärung.Ich sehe das dennoch anders. Der ganze holprige Start mit WP, die fehlenden Features, die Verprellung bestehender Kunden, Cloudzwang etc. Das sind alles Dinge, die ich direkt Joe B. anlaste. Ich denke schon, dass er als Führungskraft mit seinem Team in seinem Rahmen bessere Lösungen finden hätte können und müssen. Wenn ich mir anschaue wie geil Metro war und wie durchgenudelt das heute aussieht.......
 
@feinstein: Bei fehlenden Funktionen gebe ich dir Recht, dass die möglichst zu Beginn vorhanden sind, hätte Joe B. höher priorisieren müssen.

Ich halte Windows Phone 7 immer noch für die "schönste" (weil vom Design her kohärenteste) Variante. Dennoch weiß ich die späteren Versionen für ihre technischen Verbesserungen zu schätzen.

Nur musste Joe B. (spätestens ab Windows Phone 8.1) Abstriche machen, weil ihm da die "Es nützt nichts die hübscheste Schneeflocke zu sein"-Direktive vor die Nase gesetzt wurde.

Und was so Sachen wie Cloudzwang anbelangt: Das sind gesamtstrategische Entscheidungen. Wenn ein Unternehmen entscheidet, es will die Cloud fokussieren, ist das eine Entscheidung, die deutlich über seiner Gehaltsklasse liegt, bei der aber alle Sparten mitziehen müssen, ob sie wollen oder nicht.

Und das größte Problem, die Updates, sehe ich ganz klar nicht als Joe B.s Schuld. Ihm wird bewusst gewesen sein, wie wichtig es ist, möglichst viele bestehende Nutzer mitzunehmen. Nur wenn ihm von Nadella die Ressourcen ständig weiter und weiter zusammengestrichen wurden, musste er irgendwann eine Entscheidung treffen, wie er die ihm verbleibenden Ressourcen einsetzt. Dass da Neuentwicklung oberste Priorität vor Bestandspflege hat, wundert mich gar nicht.

Kurz zusammengefasst: Ich ärgere mich über die gleichen Sachen wie du, nur sehe ich sie zum größten Teil nicht als von Joe B. beeinflussbar an, weil Nadella ihn und sein Team am ausgestreckten Arm hat verhungern lassen. Natürlich ist Microsoft auf den ersten Blick ein unfassbar riesiges Unternehmen. Aber wenn der Chef entscheidet, Windows-Leute zu entlassen und stattdessen iOS- und Android -Leute einzustellen, sind einem in der Windows-Sparte nun mal die Hände gebunden.
 
@LimasLi: Das hier ist grad echt einer der größten Fails von Winfuture. Die Überschrift ist der Hammer. Zu 100% falsch und zu 100% das genaue Gegenteil von dem, was im Memo steht. Wie kommt man auf so eine Überschrift??? Hat der Autor das Memo selbst nicht gelesen oder aufgrund der fremden Sprache nicht verstanden?
 
@DerKritiker: WinFufure hat echt an Niveau verloren. Wenn ich hier so Überschriften wie

"Markus Persson, armer reicher Mann, sucht und findet jeden Fettnapf"

lese, frage ich mich echt ob ich hier nicht bei der Bild oder bei Chip bin.
 
@LimasLi: Nicht nur die Überschrift. Ich mein, wie viele tausend bekannte IT-Leute gibt es? Wird nun über jeden ein Artikel geschrieben, was er irgendwo auf Twitter, Facebook oder in einem Forum Sinnloses und Uninteressantes von sich gegeben hat? Wenn mich sowas interessiert, schau ich selbst bei Twitter & Co.
 
So, PakebuschR. Jemand mit der beharrlichen Realitäts-Resistenz eines Microsoft-Mitarbeiters.
Wie willst du das ins Positive drehen?
 
@AhnungslosER: Business war schon immer das Standbein von Microsoft. Here we go
 
@AhnungslosER: Lies einfach Nadellas Text in der Originalsprache
 
@Alexmitter: Wo ist bitte Nadellas Text in der Originalsprache?
 
@AhnungslosER: "We are focusing our phone efforts where we have differentiation - with enterprises that value security, manageability and our Continuum capability, and consumers who value the same."
 
@Alexmitter: Mir schreint die Mail nicht von nadella zu sein...
 
@0711: Auf den (ganz oben im Artikel) verlinkten Internetseiten ist eine Mitteilung von Nadella wiedergegeben, die aber noch weniger sagt, als der hier enthaltene Text von Terry Myerson.
 
@AhnungslosER: Indem er mehr als die Überschrift liest, im Gegensatz zu Dir?
 
@AhnungslosER: Bei den Surface, Surface Book hat es jedenfalls gut geklappt sich auf Business zu konzentrieren, warum sollte es das beim Surface Phone nicht klapppen. Ist auch nichts neues aber statt dem Bild Niveau hier lies die News vielleicht lieber mal hier: http://www.drwindows.de/content/10185-microsoft-streicht-letzten-reste-nokia-ubernahme-zusammen.html
 
@AhnungslosER: wenn ich deine Kommentare hier so lese. Verstehst du Englisch und die Inhalte des Originaltextes wirklich?
 
@TurboV6: Klugsch**ßer. Manche Leute müssen um so eine Zeit arbeiten und können nur einen kurzen Blick auf einen Artikel werfen und nicht sämtliche verlinkten Seiten anklicken und durchlesen.
 
@AhnungslosER: also basieren Deine Kommentare einfach nur auf Troll-Basis, da Du gar keine Zeit hast den Artikel durchzulesen; aber durchaus die Zeit hast um 40 Kommentare zu schreiben?
Interessanten Job scheinst Du da zu haben.
 
@TurboV6: Wie bitte?! Ich habe mir den Artikel auf winfuture.de durchgelesen und auf dessen Basis kommentiert.

Ich hatte keine Zeit, andere Artikel (die die Sache anders darstellen) durchzulesen.
Auf Basis der mir zur Verfügung stehenden Informationen war da gar nichts getrollt.
 
@AhnungslosER: wow. Kommentare raus hauten, Microsoft diffamieren und eine ganze Sparte über einen Kamm zu scheren basierend auf vorgekauten Argumentationen anstatt sich selbst aus verschiedenen Quellen zu informieren. Wow, Du bist ein ganz klasse Typ. Bin sicher, dass Du bei Deinen Kollegen richtig "beliebt" bist :-) Wer Zeit hat solche Kommentare raus zu hauen, und zwar nicht nur eines, der hat auch Zeit sich ordentlich zu informieren.
 
@TurboV6: Ich habe mir auf den verlinkten Seiten auch Nadellas Stellungnahme angesehen, fand sie aber, wie so oft, noch weniger aussagekräftig, als das was hier von Myerson wiedergegeben wurde.

Wow. Bist du überhaupt zum Lesen UND Verstehen fähig? Wo habe ich "Microsoft diffamiert"? Wenn ich irgendwem die Schuld für die Misere gebe, dann einzig und allein dem gegenwärtigen CEO, aber nicht ganz Microsoft.
 
Na dann wird mein nächstes Phone definitiv kein Windows Gerät mehr.

Als ob die OEMs dieses OS noch retten können. Es gibt praktisch kein OEM der Geräte anbietet und das wird sich auch nicht ändern.
 
@Edelasos: Die OEMs werden gar nichts mehr retten können. Spätestens nach der Meldung wird ein Schwenk in Richtung Android gemacht. MS stellt die Hardware Entwicklung komplett ein und konzentriert sich weiter voll aif die Software für IOS und Android.
 
@NeXXo: Meinst du die Hardware Abteilung die für geräte wie das Surface verantwortlich ist das gerade zum Synonym für 2 in 1 Tablets wurde und damit nicht unordentliche gewinne einfährt?
 
@Alexmitter: Die gesamte Surfacesparte macht in etwa so viel Umsatz wie das 12" iPad Pro alleine. Ich weiß nicht, ob man das als ordentliche Gewinne verbuchen kann. Das sind beides wahnsinnige Nieschenmärkte.
 
@ger_brian: Produktivgerät vs. Livestyle Gerät?
 
@Alexmitter: Das hat damit absolut nichts zu tun. Du hast von ordentlichen Gewinnen gesprochen und ich habe das ganze mit einem Vergleich eines Konkurrenten relativiert. Abgesehen davon dass sich das iPad Pro vor allem bei Grafikern höchster Beliebtheit erfreut, da der Pencil mit Neigungserkennung sehr angenehm zum Zeichnen ist ;)
 
@ger_brian: Och, spätestens wenn man seinen Apple Pencil mal auflädt passieren die Unfälle.

Aber mal nebenbei, Das Surface ist schon lange nicht mehr das einzige gerät seiner klasse, Windows Tablets werden immer beliebter da man für 70-100€ Schon sehr gute Geräte bekommt.
Und da manche Geräte wie auch das iPad Pro schon als Surface bezeichnen wirds lustig ;)
 
@Alexmitter: erstens: Schwachsinn, der Pendel wird bei Leuten, die professionell damit arbeiten nachts per Kabel geladen und ist am nächsten Tag arbeitsbereit. Aber konstruiere dir ruhig Fälle, das interessiert in der echten Welt niemanden.

Ein 70€ Tablet ist allerdings weder mit einem Surface, noch mit einem iPad vergleichbar. Gänzlich andere klasse.
Und ich habe noch nie jemanden gesehen, der ein iPad als Surface oder umgekehrt bezeichnet hat ;)
 
@ger_brian: " der Pendel wird bei Leuten, die professionell damit arbeiten nachts per Kabel geladen und ist am nächsten Tag arbeitsbereit. "
Mit Zweitem netzteil?

"Aber konstruiere dir ruhig Fälle, das interessiert in der echten Welt niemanden."
Nun, Apple hat diesen fall konstruiert, nicht ich.

"Ein 70€ Tablet ist allerdings weder mit einem Surface, noch mit einem iPad vergleichbar. Gänzlich andere klasse."
Ein 70 Euro Windows Tablet ist nicht minderwertig und auch nicht Langsam, selbst mein 50 Euro Tablet ist nicht langsam, und ein iPad kann es locker ersetzen, ein Pro nicht, da muss man dann schon 200-300 ausgeben.

"Und ich habe noch nie jemanden gesehen, der ein iPad als Surface oder umgekehrt bezeichnet hat ;)"
Da hat jeder seine Erfahrung, im Business umfeld wirst du es häufig hören aber ok, da ist nicht jeder unterwegs, ich geh auch nur dran vorbei.
 
@Alexmitter: Ja, mit zweitem Netzteil. Jemand, der 1000€ für ein Gerät ausgegeben hat, mit dem er seinen Lebensunterhalt verdient wird auch 20€ für ein Netzteil ausgeben ;)

Ich rede von den Unfällen. Wo liest man denn von den vielen Unfällen, die mit dem Pencil passieren? Ich habe noch von keinem einzigen gehört oder gelesen.

Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber ich wage zu behaupten, dass ich genug mit den Business Bereichen großer Firmen zu tun habe, wahrscheinlich mehr als du ;) aber darauf müssen wir nicht näher eingehen, weil das geht dich ehrlich gesagt nichts an.
 
@ger_brian: "Ich rede von den Unfällen. Wo liest man denn von den vielen Unfällen, die mit dem Pencil passieren?"
Ach so, das war eine Anspielung auf klassische Unfälle die mit einem Pferdekopf im Bett einhergeht.

" aber darauf müssen wir nicht näher eingehen, weil das geht dich ehrlich gesagt nichts an."
Das ist dein Gutes Recht, und ich glaube, ich will es auch garnicht wissen.
 
@NeXXo: Wie wird aus "We will continue to update and support our current Lumia and OEM partner phones, >>>and develop great new devices<<<." bitte "MS stellt die Hardware Entwicklung komplett ein"?
 
@mh0001: Die IT Genies und Wirtschaftsprofessoren auf WF haben offensichtlich auch noch nen Englischdoktor. Selbst wenn MS den support einstellen sollte, gibt es für WM in einem halben Jahr immer noch mehr updates als für die gefühlten 20 Flaggschiffe von Samsung, welche wöchentlich auf den Markt kommen.
 
@mh0001: Winfuture geht davon aus, dass Microsoft die Telefon-Entwicklung einstellt. Und das gibt die Tatsache, dass man bei Microsoft wenn man sich zu Zukunftsplänen äußert seit Längerem das Wort "Phone" ("Telefon") meidet, sondern nur noch schwammig von "devices" ("Geräte") redet, definitiv her.
So ein Gerät kann alles sein: Ein neues Microsoft Band, Hololens, irgendetwas ganz anderes...
 
@Edelasos: Acer, HP, Cherry mobile, Alcatel um mal aktuelle Geraete zu nennen. Wobei 2 Davon ja erst noch kommen
 
@-adrian-: Davon kannst du aber maximal zwei Hersteller in DEU bekommen.
 
@-adrian-: 5 Geräte im hohen Preissegment. Für keines wird Werbung gemacht, 1 kann man nicht im freien Handel erwerben, 1 kommt erst noch usw.

Wo bleiben Sony, Samsung, HTC, Huawaii usw.?!
 
@Edelasos: Samsung kam beim Surface auch als letztes mit einem "Surface Killer".
 
@Edelasos: Wie kommst du darauf? In den letzten Monaten kam ein OEM nach dem anderen, der Highend-Windows Phones angekündigt hat. Das am besten ausgestattete Gerät ist natürlich das von HP, aber u.a. Acer ist auch dabei und noch diverse andere.
 
@mh0001: Die Geräte von HP werden im freien Handel nicht verfügbar sein, und keine Firma wird 500-1000 Euro pro Gerät für ihre normalen Mitarbeiter ausgeben. Das sah man bei den Lumias. Die wirklich teuren Geräte sind meistens nur für die TOP Angestellten.

Jaaa Sie wurden angekündigt...sind z.T. schon im Handel...Werbung dafür? Fehlanzeige.

Und einige OEMs haben diese Geräte nur für Asien angekündigt und dort war Windows Mobile schon immer eine 0 Nummer und hatte noch kleinere Marktanteile als hier in der EU
 
@Edelasos: Ms hat zum ersten mal von neuen geräten gesprochen?!
 
@0711: Jaaa und?! Das bedeutet noch lange nicht, das noch irgendwelche Geräte kommen.
Und auch wenn schon...weniger Geräte = noch weniger Apps. Wieso soll ein Appentwickler für ein Mobiles OS entwickeln wenn es dann eh keiner braucht?!
Auch wenn die Apps Universal sind, so braucht es immer noch Anpassungen.
 
@Edelasos: Anpassen muss man en an Tablets (da werden es immer mehr Geräte) usw., da nimmt man die Smartphones doch gleich mit. (da werden in Zukunft wenn es wie beim Surface kommt auch mehr mitmischen)
 
@Edelasos: Hope es braucht keine anpassung, wenn man von Anfang an sein xaml richtig macht skaliert es sich ganz von selbst.
 
@Edelasos: Was sagt es sonst wenn gesagt wird dass es neue geräte von ms geben wird?
Den punkt apps, mag so ein wie du sagst...
 
Komplett auszusteigen wäre zumindest konsequent, dann wäre das Kapitel ad acta. Diese nichts halbe und nichts Ganze Politik fängt an nur noch zu nerven.
 
@kkp2321: Wow. Dass wir mal einer Meinung sind...!
Das wäre, was ich mir von Microsoft schon Ende 2015 gewünscht hätte, dass sie dieses elende Rungewürge zu einem früheren Zeitpunkt beenden.
 
@AhnungslosER: Sind "Wir" nun 2 Personen?
 
@Alexmitter: Keine Ahnung was du meinst...
'kkp2321' und ich sind zwei Personen und es kam noch nie zuvor vor, dass wir einer Meinung waren.
 
@AhnungslosER: wirklich? Naja, wenn man sich mit Schwachsinn einig ist machts das auch leider nicht zu einem einzigartigen und wundervollen Moment.
 
@kkp2321: Och, ich wäre enttäuscht, wenn ich nun kein Microsoft Smartphone mehr erwerben könnte. Mir gefällt das Gerät, dass ich jetzt habe sehr gut und es leistet genau, was ich von dem Ding erwarte.
 
@SunnyMarx: Ich ja auch. Aber jetzt noch mehr als ein Jahr auf das magische "Surface Phone" warten, ist nicht wirklich eine verlockende Aussicht. Zumal es von vorneherein fast zum Scheitern verurteilt ist (sofern es denn tatsächlich auf den Markt kommt und nicht von Nadella, wenn ihm das nächste Mal ein Fu*z quersitzt, abgesägt wird).
Die Leute bei Microsoft kapieren einfach nicht, dass sie mit ihrer ewigen Geheimniskrämerei die Gerüchteküche in völlig unrealistische Sphären hochkochen. Und dann können selbst gute Geräte (wie es die Lumias 950/XL zumindest in technischer Hinsicht sind) nur scheitern, weil sie am total verrückten Hype zerbrechen, den Microsoft nie in vernünftige/realistische Bahnen gelenkt hat.
 
@AhnungslosER: Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Gerade bei Smartphones sollten sie mit offenen Karten spielen. Jemand, der sich ein teures Android oder ein iPhone gekauft hat, wird später kaum zum Surface Phone wechseln. Die bleiben ihrem System treu. Ich möchte nämlich auch nicht bei jedem neuen Gerät komplett neu umlernen müssen, wie man es bedient.

Und was Microsoft definitiv lernen muss, wenn man zu wenig sagt, entstehen Gerüchte mit Ideen, die sie niemals umsetzen können. Und kommt das Gerät dann, wirds ein Rohrkrepierer, weils es 75% der Dinge, die man so gehört hat, gar nicht kann.

Windows 10 Mobile hätte grundlegendes bieten müssen. Telefonieren, SMS, Internet und Store. Und genau das hätten sie direkt erzählen müssen. Und mit jedem Upgrade hätten sie tolle Funktionen mit eingebaut, die überzeugen. Aber das Fehlerhafte Windows 10 Mobile mit all den Problemen die es bei so vielen Nutzern gebracht hat, das konnte nicht gut gehen.
 
@SunnyMarx: Danke. Besser hätte ich es nicht schreiben können.
 
@SunnyMarx: "Telefonieren, SMS, Internet und Store. Und genau das hätten sie direkt erzählen müssen" - das man mit dem Gerät telefonieren usw. kann muss man den Leuten wohl nicht erzählen. Naja OK die RTL Generation ist nicht gerade klein aber so schlimm ist es hoffentlich noch nicht um die Menschheit bestellt.

"Aber das Fehlerhafte Windows 10 Mobile mit all den Problemen"
- ja anfangs gab es Startschrierigkeiten (nicht nur bei Win10M) aber inzwischen läuft es doch rund.
 
@PakebuschR: Nicht wirklich. Gibt noch oft Aussetzer und Hänger. Sowas darf eigentlich nicht passieren. Meine Mum und ich haben beide das Lumia 535. Ich hab Windows 10 Mob drauf und meine Mum noch Windows 8. Ihres läuft bedeutend stabiler als meines.
 
@SunnyMarx: Vielleicht ma einen Werksreset durchführenm hab es schon auf vielen 535 installiert und läuft normalerweise sehr ordemtlich.
 
@PakebuschR: Schon alles probiert. Es hängt sich bei Nutzung der Foto-App zwar nur selten, aber komplett auf, so dass nicht mal mit "Leiser-Aus" neugestartet werden kann. Ich muss das Teil auseinander nehmen und den Akku entfernen um den Hänger zu eliminieren. Dann kanns auch mal ne Woche durch rennen, ohne einen Ruckler.

Außerdem ist mir bis heute bei noch keinem Smartphone OS derart viele personalisierte Fehlerquote untergekommen. Lumia 950 bei 3 Nutzern. Bei dem einen wird das Akku zu heiß. Bei dem andern läuft alles Problemlos, bis auf das Aufhängen der Kamera-App und bei dem dritten war es glaube ich das Display, dass sich nicht immer von Quer auf Hochkannt zurück stellte, wenn man es drehte.

Es sind definitiv Probleme vorhanden. Egal ob Hardware, oder Software. Microsoft hat genügend Geld, um Kapazitäten einzukaufen um sehr gute Qualität zu liefern. Aber sie tun es nicht. Nein, sie tragen einen Hoffnungsträger zu Grabe. Dabei ist die Verschmelzung von Smartphone und Desktop-PC noch überhaupt nicht am Markt angekommen.

SMS am PC lesen und beantworten. Telefonate mit dem Tablet annehmen, wenn das Smartphone am Ladekabel hängt. XBox-Spiele auf dem Desktop-PC zocken, diese ganze Kreuz- und Quernutzung der Geräte untereinander und die Universal-Apps hätten in meinen Augen den gesamten Mobil-Markt umkrämpeln können, wenn es denn von Anfang an funktioniert hätte. Aber ein neues OS häppchenweise ausliefern, ebenso viele nicht ordentlich laufende Funktionen nachliefern, wie man Patches in die neue Version einpflegt, das geht nach hinten los.

Microsoft hat viel zu viel versprochen, was mit Windows 10 alles kommen sollte. Und geliefert wurden bis heute 15% dessen. Das schlimmste Desaster ist eigentlich die Story mit den Universal Apps. Die auf Smartphones, Tablets und Desktop-Systemen wie der XBox gleichermaßen laufen sollen. Es gibt nur kaum welche. Das wäre der Hit. App gekauft und auf dem Desktop installiert, genutzt und für gut befunden, hätte man sie gleich für unterwegs auch auf das Smartphone schmeißen können. Aber da hat Microsoft 2 Fehler gemacht.

1. Windows 10 den Vorversionen extrem hartnäckig aufgezwungen.
2. Die Sammlung der Telemetriedaten nicht transparent genug und nicht komplett freiwillig gemacht. 3 Jahre nach Snowden gibt es kein Vertrauen mehr in die Software-Industrie. Es gibt nur noch Offenlegung und Beweise.
 
@SunnyMarx: Statt Akku raus ginge auch Power+Leise Taste länger gedrückt halten, natürlich schade das es da Probleme gibt.

"Das schlimmste Desaster ist eigentlich die Story mit den Universal Apps"
- gibt es schon recht viele, fast jede App im Store die zuletzt geladen hatte sind es gewesen. (xbox noch ausgenommen)
 
@PakebuschR: Ja, aber genau das ist das Problem... Das ganze OS wurde mit enormen Features beworben, von denen bei Marktstart eigentlich noch nichts existent war. Und so kleckerweise kommen die Features ganz klamm heimlich um die Ecke geschlichen und kein Mensch bekommt was davon mit. Das ist ja das Problem mit dem schlechten Start der Windows 10 Phones. Die Leute haben sich viel mehr davon versprochen aber kaum etwas wurde gehalten. Zumal es am Anfang mit Windows 10 Mobile eh sehr viele Probleme gab, die nun nach und nach ausgebügelt wurden. Aber wie sagt man: "Ist der Ruf erst ruiniert..." und genau das ist dem Windows 10 Phone passiert. Der Ruf bei der breiten Masse ist unten durch. Da muss jetzt was neues kommen, bevor der Massenmarkt in Angriff genommen werden kann. Ich hoffe, dass Microsoft das mit dem Surface-Phone schafft.
 
@SunnyMarx: Weiss nicht was du dir von Win10M erhofft hast bzw. woher die hohen Erwartungen kahmen, auf jedenfall hat man Android einiges voraus und Continuum ist ein großer Schritt in die Zukunft. Am 29.Juli kommen dann nochmal einige Features hinzu.
 
Wie jetzt, für Privatkunden wird es keine Windows-Smartphones mehr geben?
Jetzt mit Win10 / Mobile, Continuum und alles was sie so geplant haben plötzlich dahin? Bzw nur für Firmen?
Kann ich mir nicht vorstellen. Doch eher dass andere Firmen schon noch Smartphones mit Windows 10 Mobile verkaufen?
 
@detroxx: Privatkunden werden die Geräte weiterhin kaufen können, aber sie werden wohl nicht mehr die Zielgruppe sein.
 
@adrianghc: Wo denn? Es mag zwar weltweit eine Handvoll kleiner OEMs gegeben haben, aber die einzigen Geräte die man hier offiziell kaufen konnte, waren Nokia/Microsoft.
Wenn die wegfallen, wo soll man dann Geräte herbekommen?
Hat hier jemand Zugriff auf einen HP-Geschäftskunden-Betrag und kann sich ein HP Elite X3 (Falcon) kaufen?
 
@AhnungslosER: Das HP Elite x3 soll auch für Privatkunden käuflich sein und MS selbst soll ja an einem Gerät aus der Surface-Sparte arbeiten (die Abschreibung bezieht sich ja auf das von Nokia Aufgekaufte, nicht auf die MS-eigenen Kapazitäten, die sie schon früher für Surface nutzten).
 
@adrianghc: An das Surface Phone glaube ich erst, wenn ich es sehe (obwohl ich es Panos Panay und seinem Team wünsche, noch mal richtig einen Knüller rauszuhauen). Microsoft hat unter Nadella schon genug vielversprechende Projekte (Lumia 1020-Nachfolger mit 3D-Touch, Surface Mini) abgesägt...
 
@AhnungslosER: Das Surface Mini bekommst dann bald eben mit Telefonfunktion.
 
@PakebuschR: Wie gesagt: Ich glaube da an gar nichts mehr, bevor es nicht im Laden steht.
 
@AhnungslosER: Dann warte halt bis Anfang nächstes Jahr, bis dahin kommt man mit den Lumia ja noch bestens aus und wohl auch darüber hinweg.
 
@PakebuschR: Tja, in dem Punkt sind wir anderer Meinung. An Windows 10 Mobile ist so vieles nicht in Ordnung*, dass ein Jahr Warten eben kein Selbstläufer ist.

*Allem voran der vollkommen unfassbar schlechte Edge-Browser (ständig frieren Seiten und laden sich dann nach einer Minute neu, kein "Kopieren und Einfügen" in Edge, obwohl Windows Mobile es kann, usw.)
 
@AhnungslosER: Bis auf Edge wo ich dir recht gebe (wenn auch nicht aus reigener Erfahrung, könnte man aber auch Opera oder so nutzen) ist/läuft das OS prima nur fehlen halt die Top Geräte, die 950oger sind zwar teschnisch gut aber optisch eher schlicht gehalten was nicht so Massentauglich ist auch wenn es schiche Cover gibt usw.
 
@PakebuschR: Auch Groove-Musik ist ein Wrack, das ständig tut was es will, anstatt was es soll (zum Beispiel einen anderen als den ausgewählten Titel abspielen, aber dabei den ausgewählten Titel und dessen entsprechende Spieldauer anzeigen, so dass gar nichts zusammenpasst oder neulich nach jedem Telefonat die zuvor manuell pausierte Musik einfach weitergespielt).

Es sind gerade die selbstverständlichen Basis-Apps, did Microsoft so dermaßen übel verhaut, dass das ganze Betriebssystem als schlecht wahrgenommen wird, auch wenn diese Apps technisch vom System unabhängig sind).

Erstaunlicherweise funktionieren die deinstallierbaren Apps (Office, Wetter Sport, Nachrichten, Finanzen, usw.) besser...

Warum kriegen sie die fehlerfrei hin?
 
@AhnungslosER: Tut bei mir was es soll, warum pausierst du die Musik vor einem Anruf manuell, macht er doch von allein und spielt danach weiter sowohl bei eingehenden als auch ausgehenden anrufen.
 
@PakebuschR: Ich habe die Musik manuell pausiert, weil ich unterwegs war und sowieso nicht weiter hören wollte.
Und dann habe ich telefoniert und nach Beenden die Anrufs fing die Musik von alleine wieder an zu spielen. Und das mehrmals hintereinander.

Hätte ich die Musik nicht pausiert und ein Anruf wäre eingegangen, hätte ich verstanden, warum sie anschließend automatisch weiterläuft. Aber nach manuellem Pausieren weiterzulaufen ist ein absolut schwachsinniger Fehler.
 
"wolle man sich nun auf Bereiche konzentrieren, in denen das Unternehmen Alleinstellungsmerkmale vorzuweisen hat. Es gehe vor allem darum, Unternehmen anzusprechen, die Sicherheit, Manageability und die Continuum-Funktionalität zu schätzen wüssten"

Herr Satya Nadella. Auch Consumer wissen die Features zu schätzen, nur sollte man nicht so eine Reißleine ziehen, wenn diese nach einem Jahr noch nicht groß im Markt angekommen sind. MS bzw Nokia haben viele Dinge gebracht und Samsung und co bauten nach und diese Features waren dann erst der große Renner. MS hat allein schon dieses Alleinstellungsmerkmal, dass sie sich was getraut haben... und nun wird SO SCHNELL aufgegeben? Kurz nach dem Release des Conusmer Smartphones 950/XL?
Das hätte man bei der Vorstellung des Smartphones kundgeben müssen!

Ich mag mein 950 XL sehr, aber das wird jetzt so lange genutzt, bis es nicht mehr geht... in 4-5 Jahren geht es dann wohl woanders hin.
 
@DARK-THREAT: Da fehlt leider noch ein Stück.
Hier das Zitat:
"We are focusing our phone efforts where we have differentiation - with enterprises that value security, manageability and our Continuum capability, and consumers who value the same."
Grad das letzte Stück ist wichtig.
 
@DARK-THREAT: MS Konzentriert sich doch in allem eher auf Business und läuft da auch sehr gut. (Surface, Surface Book, Eingabegeräte), die OEM kommen dann ganz von allein bzw. gibt es ja jetzt auch schon und MS hat auch nicht gesagt das nun garkein Consumer Phone mehr kommt.
 
Ist vollkommen Logisch und nichts anderes als das was ich gestern schrieb, Microsoft brauch seine marktlücke und sie sind nun mal stark im Business Bereich, das ganze heißt aber natürlich nicht das MS keine Tollen Geräte mehr anbieten wird, es ist der schritt in richtung Surface Phone den wir alle erwarteten.
Wenn Microsoft da Punkten kann können sie sich ausbreiten.
 
@Alexmitter: wenn bis jetzt keine grössere anzahl an allzu relevanten apps für wm existieren, woher sollen diese zukünftig noch herkommen? ich kann mir nicht vorstellen das jetzt noch irgendwer für ms entwickeln wird. die größten umsätze (vor allem mit hardware) werden im consumer bereich gemacht. die businessschiene wird es meiner meinung nach nicht retten. die vorteile die ms im mobilen bereich hat(te) wurden leider verspielt. und der zug schon vor monaten abgefahren. auch wenn noch soviele hier krampfhaft dagegen argumentieren.
 
@hangk: Ehm UWP?
 
@Alexmitter: einer der besagten vorteile. eigentlich eine hervorragende sache. wäre ms früher mit allem gestartet sähe es jetzt anders aus. man hat so unheimlich viel verschlafen und verspielt. es ist wirklich bedauerlich.
 
@hangk: UWP Startet genau zur richtigen zeit, Xbox hat in einem Bipolaren Markt zwar nicht die überhand, eine riesige Marktmacht trotzdem, Windows 10 ist bedeutend und in vielen auf Consumer ausgerichteten Statistiken wie Steam schon lange vor 7, die Windows Phone App Stars sind schon zum großen teil UWP Apps, und die sind nicht schlecht.
Und mit UWP wächst auch Windows denn, auch wenn das viele hier behaupten, eine UWP App muss nicht angepasst werden an jedes Geräte, die Navigation Events sind immer die selben, man muss nur vernümftiges XAML schreiben, dann macht die App das von selbst.
 
@Alexmitter: xbox..., Steam... Auch wenn wir jeweils von ein paar Millionen sprechen, es bleibt ein Bruchteil. Der Großteil davon wird ansonsten Android nutzen und auf Desktop zwar Windows aber die UWP nicht unbedingt gebrauchen.
Ein nicht unerheblicher Nutzerkreis blieb bei Win7 oder ging sogar dahin zurück.
Die Ideen von MS sind nicht schlecht aber die Umsetzung lässt zu wünschen übrig.
 
@Yepyep: Bitte was lässt an der Umsetzung zu wünschen übrig?
 
@Alexmitter: wenn die Umsetzung so grandios wie die Idee wäre, gäbe es kein Problem mit Win10 und dergleichen. Es läuft nicht rund, WP ist störanfällig. Der tiefere Sinn von Universalapps erschließt sich mir auch nicht, bringt mir zumindest keinen greifbaren Nutzen.
 
@Yepyep: "Es läuft nicht rund"
Wow, gewagte aussage, ich hab nen schönen vergleich von dem Entwickler des Modernen VLC der auf Twitter eindrucksvoll gezeigt hat wie viel leistungsfähiger UWP gegen Win32 ist.

"WP ist störanfällig"
Du meinst wohl W10M, und da kann ich dir versichern, störanfälliger als die Konkurzenz ist es auf dem derzeitigen stand nicht.

"Der tiefere Sinn von Universalapps erschließt sich mir auch nicht, bringt mir zumindest keinen greifbaren Nutzen."
Ganz ganz einfach, sagen wir, ich hab auf dem Handy eine tolle App für Multimedia wie VLC, dann hab ich die selbe auf dem PC, die selbe auf der Xbox, die selbe auf dem Tablet, die selbe auf dem Raspberry Pi und wenn ich viel Geld hätte währe VLC auch an meiner Wand, aber nur als Hologram.
 
@Alexmitter: Sry, aber VLC als Beispiel ist für mich eben nicht ein Topbeispiel für ein Musthave von Universalapps. Ob ich VLC für jede Plattform installiere oder die Universalapp davon nutze, für mich kein Unterschied. Damit lockst Du einen Win7 Nutzer nicht und auch nicht den Androidnutzer zu Win10 mobil.
Das mein ich, die Idee dahinter klingt gut aber die Umsetzung( der Mehrwert) fehlt.
Ist wie die Möglichkeit an dem 950xl Maus, Monitor und Tastatur anzuschließen. Wahnsinnig tolle Idee aber einen wirklichen Mehrwert habe ich davon irgendwie nicht.
Surfacebook sehe ich genauso, die Idee dahinter Top, die Umsetzung miserabel. Ein Surface mit leistungssteigernden Dockingstation fände ich um einiges durchdachter, als dieses relativ unnütze Tablet. So ist es für mich eher ein Notebook, bei dem ich mal das Display abmachen kann um eine PDF zu lesen.
 
@Yepyep: Du hast vergessen, Thomas Nigro hat im auftrag von VLC nicht nur die VLC Engine auf WinRT portiert, er hat auch noch eine Geniale Media Verwaltung dazugebaut, einfach gesagt, Modernes VLC mit dem alten VLC oder den anderen VLC Apps zu vergleichen ist zu einfach gesagt.

"So ist es für mich eher ein Notebook, bei dem ich mal das Display abmachen kann um eine PDF zu lesen."
Du könntest auch Andere dinge machen wie 4k Video Schnitt oder die Adobe CC nutzen aber ok, du darfst damit machen was du willst.
 
@Alexmitter: 4K, einzig mit diesem Tablet?? Das wäre mir neu.
Die Medienverwaltung könnte er keinesfalls unter Win7 verwirklichen?
 
@Yepyep: "4K, einzig mit diesem Tablet?? Das wäre mir neu."
Die Nvidia GPU Rendert 4K inhalten flüssig, das display dagegen hat eine eher exotische Auflösung von 3000 x 2000.

"Die Medienverwaltung könnte er keinesfalls unter Win7 verwirklichen?"
Seine Aufgabe ist die UWP App, warum sollte er ein System das sich nur noch im Extended Support befindet Supporten?
 
@Alexmitter: hör auf, das Clipboard ist schon nach 3-4h intensiver Internetnutzung schlapp, 4K Schnitt im Leben nicht. Die NVIDIA GPU steckt im Dock.

Ok, also braucht man dafür nicht unbedingt Win10, man hat es eben nur nicht eher eingebaut.
Ich habe übrigens irgendwann mal über den MS Store VLC installiert, ist es da die Universalapp?
 
@Yepyep: "hör auf, das Clipboard ist schon nach 3-4h intensiver Internetnutzung schlapp, 4K Schnitt im Leben nicht. Die NVIDIA GPU steckt im Dock."
Bitte wie verwendet man das gerät nochmal Primär? Richtig! Als Notebook.

"Ich habe übrigens irgendwann mal über den MS Store VLC installiert, ist es da die Universalapp?"
Nein, diese ist gerade in der Endphase der Entwicklung, der Entwickler schreibt hier: http://blog.thomasnigro.fr/articles/ darüber.
Das was gerade noch im Store ist ist ein Windows 8.1 App.
 
@Alexmitter: dann hast Du mich falsch verstanden oder verstehen wollen. Ich kritisiere am Surface Book das relativ unnütze Clipboard, das gleiche System mit einem Surface4 und es wäre meins. So habe ich eben nur ein Notebook mit abnehmbaren Display um relativ unnützes Zeug damit zu machen, als Gesamtprodukt hat es Leistung, aber warum dann nicht gleich ein richtiges Notebook kaufen.

Nun da wird es ja dann irgendwann ein Update für VLC geben, ob es mir einen Mehrwert bringt werde ich sehen.
 
@Yepyep: "die Möglichkeit an dem 950xl Maus, Monitor und Tastatur anzuschließen" - bietet seinen Mehrwert wenn du Continuum nutzt, dies verwandelt dein Smartphone in eine Desktop PC Alternative. (bei mir z.B. als Büro PC aber auch für Multimedia/Spiele im Wohnzimmer)

Surface Book mag nichts für dich sein, kommt jedoch bei vielen sehr gut anm nur leisten können es sich leider nur wenige.
 
@PakebuschR: ob ich in vergleichbares Notebook oder das Surfacebook kaufe ist finanziell gesehen kein nennenswerter Unterschied. Nur dürfte bei den Surfacebook Käufern, das Gerät zu über 90% im zusammengestöpselten Zustand laufen. Selbst in euphorischen Tests zum Gesamtpaket Surface Book, kommt das Clipboard eher schlecht weg.
Das mit dem 950 XL ist ne andere Geschichte, für Media habe ich weitaus andere Möglichkeiten als ein Handy am Dock benutzen zu müssen. Als vollwertiges Büro ist es mir zu schwach. Das Problem wird sich wohl auch erst frühestens mit dem Erscheinen des Surface Handy lösen. Vielleicht zumindest.
 
@Yepyep: Ja in Test gibt es bei so ziemlich jedem Gerät eine Schwachstelle, nichtsdestotrotz ist es für viele das genialste Gerät seit langem auf dem Markt und sei es nur wegen dem innovativen Design. (was natürlich auch Geschmackssache ist)

Natürlich gibt es für Media Inhalte andere Möglichkeiten aber das Handy hat man eh immer dabei (Dock braucht man nicht zwangsläufig) und das haben viele ja gefüllt mit ihren persönlichen Foto/Video Aufnahmen, Musik usw. Als vollständigen Büroersatz taugt es so sicher noch nicht für jeden aber für Unterwegs ist es einfach nice to have.
 
Sehr enttäuschend. Ich hoffe dass die Entwicklung am Betriebssystem aber denoch weitergeht. Immerhin stellt MS kaum PCs her und ist denoch häufig auf diesen installiert. Hoffentlich geht MS mit W10M einen ähnlichen weg. Herstellen und durch Partner vertreiben lassen. Wobei ich kaum Hoffnung habe dass es tatsächlich so kommen wird :/ echt nervig als mobiler Nutzer von Windows ist man seit jeher der Affe.
 
@Zwerchnase: Lies doch Nadellas text in Originalsprache, dann verstehst du das es weiter geht und wie es weitergeht.
 
@Alexmitter: Habe ich, aber erst nachdem ich den Kommentar verfasst habe. Der Originaltext gibt etwas Hoffnung. Aber ich fühle mich denoch in der Luft hängen gelassen. Mit den bisherigen Aussagen geht für mich einfach nicht hervor, ob es sich lohnt mein L920 mit einem aktuelleren Gerät zu ersetzen. Den ich bin nicht bereit 400€ in die Hand zu nehmen für ein Gerät das entweder bald nicht mehr unterstützt wird oder es nach nem halben Jahr ein besseres gibt. Mal ne klare Aussage, wie es denn nun mit W10M weitergeht wäre wirklich wünschenswert. Was sind die Ziele? Welches Features sollen umgesetzt werden? Wann kommen neue Geräte? etc. Ein "Wir machen weiter, sagen euch aber nicht wie" hilft dem Endkunden nicht und schreckt davor ab zu investieren.
 
@Zwerchnase: Du musst MS ja nicht hier unterstützen, sie haben ihre Dienste überall, für mich dagegen kommt weder Android noch iOS in die nähere auswahl und über ein starkes Business Gerät bin ich der erste der sich freut.
 
@Alexmitter: Du verstehst mich falsch. Auch ich freu mich über neue Geräte mit mobilem Windows. Aber es gibt derzeit einfach keine verlässigen Aussagen dazu, wie es mit W10M weitergeht. Und mich, als potentiellen Kunden/Käufer, verunsichert das weil ich eine vorausschauende Investition tätigen möchte. Geht aber nicht, weil ich nicht weis, wie sie W10M weiterentwickeln wird.
 
@Zwerchnase: Ich finde die aussage zu W10M sehr konkret, aber ich kann es auch verstehen.
 
@Zwerchnase: Windows Mobile ist immer Teil von Windows der "One Windows" Strategie sein. Merkbar auch daran, dass Mobile Updates parallel zu Desktop Updates erscheinen (ebenso bei einigen Apps). Außerdem sagte Terry Myerson erst vor einem Monat, dass man Mobile nicht aufgibt.
 
Sehr schade, aber logisch und Konsequent.
Ich habe mir ein Lumia 640 für 149€ geholt weil ich den Preis attraktiv fand und die Idee, dass mein Smartphone ähnlich dem Desktop ist und universal Apps sowohl mobil, als auch am PC laufen.
Die Kamera war für ein Handy auch wahnsinnig gut (ich stelle nicht viele Ansprüche, aber die Schnappschüsse waren im ggs zu meinen bisherigen Telefonen selbst bei schlechter Beleuchtung sehr gut), nicht zuletzt im Zusammenspiel mit den Lumia Foto-Apps.
Dann kamen immer weniger Updates für genutzte Apps, manche Apps wurden sogar zurück gezogen oder erst gar nicht angeboten, an die man sich bei Andorid und iOS gewöhnt hat. Ein bezahlbares Windows Phone kompatibles Smartband zu finden war schon ein Abenteuer. Jetzt läuft endlich alles einigermaßen und MS zieht sich zurück. Naja. Dann wird es im kommenden Jahr eben wieder ein Android für mich geben.
 
@Tweek: Die MS Apps werden gut gepflegt, die Navi App wurde frisch aufgelegt (kam gerade erst auch für dein Gerät), universal Apps werden häufiger vorgestellt als zu WP8 Zeiten (neue Anbieter steigen ein bzw. kommen zurück) das OS wurde/wird optimiert und am 29. Juli kommt das Anniversary Update also da kann man eigentlich nicht klagen un ändern tut sich was Smartphones betrifft quasi auch nichts was nicht schon seit Sommer 2015 bekannt ist.
 
Auch beim 3. Mal lesen dieses Memos kann ich kein Aufgeben herauslesen. Wie kommt Ihr von WF darauf?
 
@iPeople: Das frage ich mich auch... es steht in den Quellen nichts dergleichen.
 
@iPeople: Ich habe das Memo mal überflogen und kann das da auch nicht herauslesen.
 
@iPeople: Auch mich deucht es dem Autoren entfleuchte mangels Textverständnis dieser einer Master- aber zumindest Bachelorarbeit würdige "Artikel".
 
@iPeople: für mich ist es eindeutig, denn es werden Stellen gestrichen - im Telefonbereich, der allem Anschein nach nicht das gewünschte Rekordniveau erreicht hat. 1850 Stellen - davon 1350 in Finnland. Wir alle wissen was in Finnland gemacht wird - ergo ist es klar, dass das Telefongeschäft nicht so läuft und dass Menschen werden gehen müssen.

Man kann es sich natürlich schönreden oder wie auch immer. Ich setze auf Windows auf dem PC weil es für Spiele keine nennenswerte Alternative gibt. Wäre diese gegeben, müsste man weiter abwegen. Mir gefällt die "Cloud-inside"-Ideologie der Redmonder immer weniger. Außerdem stört mich die "Verdummung" von Installationen (z.B. beim Office 2016 stets die C2R-Scheiße, die man erst einmal einigermaßen behandeln muss, damit es am Ende das tut was /ich/ will). Ich glaube als ITler wäre ich irgendwo bei einer nix*-Distro am besten aufgehoben. Andererseits war Windows 7 stets absolut top (Windows 10 ist auch okay). Office 2016 stört jedoch - ich könnte 2013 nehmen.. aber ich dachte eine Rundumerneuerung, um auf der Höhe der Zeit zu sein, wäre nicht schlecht... scheinbar lag ich falsch.

In jedem Fall kommt mir absolut niemals ein Windows Phone ins Haus - niemals. Ich bin weder von iOS noch Android begeistert und würde mich wohl für letzteres entscheiden wenn ich der Otto-Normal-Nobrainer wäre; da ich das nicht bin, nutze ich Android. Was hebt Windows Phones eigentlich ab? Was können die so viel besser? Was haben die für Features? OneDrive und Skype? Letzteres gibt es auf Android (wenn auch ziemlich schlecht - ergo nicht installiert bei mir) und für ersteres gibt es massenhaft Ersatz. Die PureView-Kamera? Brauchen nur absolute Foto-Fetischisten - mir reicht die 18MP Kamera meines BB PRIV und die 20MP meines Xperia Z1c. Also: was kann WP messbar besser als die Konsorten?
 
Was bedeutet dies für das mobile OS?
 
@d0351t: Rein aus der Mail betrachtet gar nichts. Man kann sich aber schon denken wohin das führt. Ob man da jetzt eine Aufgabe rein interpretiert oder nicht, es ist auf jeden Fall ein Schritt zurück.
 
@kkp2321: Wenn ich die News in den letzten Monate in Betracht ziehe, sieht man das Microsoft viele kleine Features erst jetzt nachgereicht hat. Falls Sie jetzt tatsächlich aufgeben sollten, kann man IMHO nicht sagen das Sie alles erdenkliche versucht haben.
 
Wenn jetzt noch Windows 10 im Consumerbereich floppt, dann wird es eng für Microsoft. Erinnert irgendwie an IBM.
 
@feinstein: Das kann es gar nicht mehr.
 
@Alexmitter: Wieso, ist es schon so weit?
 
@feinstein: Die Kritische Masse ist schon lange erreicht
 
@Alexmitter: Jap, die Masse ist schon seit Version 8 sehr kritisch, was Windows angeht. Dass sich Windows 10 langsamer verschenken als Windows 7 verkaufen lässt, spricht Bände.
 
@Niccolo Machiavelli: Ohooo, ich würde ja von unwissen ausgehen, aber ich weis du weist es, also lügst du.
Bitte, schau dir irgendeine statistik die prädestiniert ist für den Consumer Bereich an.
 
@Alexmitter: Kritisch wird es erst, wenn das kostenlose Upgrade weg fällt.
 
@feinstein: Dann haben wir noch verweigerer und Menschen denen das OS egal ist, diese werden sich dann auch einen neuen pc mit gleichgültigkeit beim os kaufen.
 
@Alexmitter: Ich bezweifele, dass MS die angepeilte Milliarde im gewünschten Zeitrahmen erreicht.
 
@feinstein: Möglich, vielleicht hat MS seine Ziele etwas zu hoch gesteckt, wir wedern sehen aber die aktuellen Wert sind ja auch nicht zu verachten, das kostenlose Upgrade hat vermtulich jetzt schon kaum noch Auswirkungen auf dessen Verbreitung da diejenigen welche es wollten und die Bedingungen erfüllten (Hardware/OS) wohl eh schon auf Win10 gegangen sind. Der Rest wird eben erst durch PC Neukäufe (Tablet,2in1 usw. eingeschlossen) an Win10 kommen und für Unternehmen gilt das kostenlose Upgrade eh nicht.
 
Windows Mobile wird nicht sterben. Es ist Windows. Es muss mitwachsen, dafür hat an es gemacht und ohne geht nicht mehr so einfach. Die Lumias sterben zu lassen ist meines Erachtens nach sinnvoll. Wer weis was die anderen Hersteller daraus zaubern werden. Sich auf den Business bereich zu konzentrieren kann übrigens auch heißen am Surface anzuknüpfen und ein Surfacephone zu entwickeln. Nach wie vor stirbt nur das Lumia.
 
@bodyiii: Du kannst nicht sterben lassen was schon tot ist. Windows Phone/Mobile ist quasi nicht existent auf dem Markt, kaum messbar.
 
@kkp2321: Marktanteil per Verkauf ist derzeit gering, Realer Marktanteil ist nochmal was anderes. Wundert auch nicht wenn über die Hälfte der geräte ein Upgrade bekommen hat das niemand ein neues kauft.
 
@Alexmitter: Exakt das ist bei mir der Fall, ich bin mit meinem 535/W10M höchst zufrieden, und erwerbe erst bei Dysfunktionalität neu.
 
@adretter_Erpel: Ich hab mein 930, und solange das läuft gibts nix neues für mich.
 
Echt schade. Mit ein bisschen mehr Herzblut und den Mut die Mobilen Geräte so zu gestalten das auch jüngere Leute zugreifen, hätte was draus werden können. Ich gehe davon aus das MS sich voll und ganz auf ihr Win 10 verlassen hat und glaubte damit einen Selbstläufer geschaffen zu haben.
 
@wahrheit: Wenn das Surface Phone optisch dem Surface gleicht wäre das doch schon was tolles aber irgend ein OEM wird da schon was ordentliches abliefern nehme ich stark an.
 
Oha, jetzt ist die Überschrift schon ein wenig weniger reißerisch.
 
@Alexmitter: War mir garnicht bewusst das sie es vorher noch reißerischer war, hat man wohl das "fast" erst nachträglich eingefügt.
 
@Alexmitter: Eventuell hat der (ab)geneigte Autor jetzt sein Textverständnismodul aktiviert. *scnr*
 
Also aus " We will continue to update and support our current Lumia and OEM partner phones, and develop great new devices." entnehme ich nicht wirklich, dass der Consumerbereich aufgegeben wird.
 
@scar1: das stimme ich dir zu - war auch nicht zu missverstehen. Ich verstehe so, Lumia und ältere bestehende Produkte werden aufgegeben und aber weiterhin supportet. Stattdessen werden neue Geräte entwickelt. Wahrscheinlich ist damit SurfacePhone gemeint :-)
 
@scar1: Eventuell sollte man sich die Artikel des Autoren künftig zur Gänze ersparen.
 
@scar1: der Satz, dass sie Ressourcen zurück fahren und sich nun konzentrierter bewegen wollen hört sich aber nicht so an, dass sie mehr im Smartphones investieren; was anbetracht der Appvielfalt jedoch dringend nötig wäre.
 
Ich kann mir das nicht so ganz vorstellen... Klar, Lumia's wird's nimmer geben. Der Business-Bereich wird dann wohl mit den Surface-Phones bedient.

Aber ganz auf den Otto-Normal-Verbraucher können die doch nicht verzichten...

Wer weiß, vielleicht haben sie sich einen Partner geangelt. Bin gespannt auf 2017.
 
@alex05: "ganz auf den Otto-Normal-Verbraucher können die doch nicht verzichten"
- tun sie doch auch nicht, das Surface ist auch auf Business ausgelegt und dennoch verkauft es sich auch an Consumer bestens.
 
@PakebuschR: Sie schreiben ja auch in ihrem Memo das man Business und Leute mit ähnlichen Ansprüchen bedienen will.
 
Es ist leider mal wieder typisch: Zum x-ten mal wird gemeldet (nicht nur bei Winfuture, auch bei vielen anderen Newsportalen), dass MS mit den Smartphones aufgibt. Das war beim ersten Mal nicht durch die Quellen untermauert und ist es auch dieses Mal nicht.
An keiner Stelle sagt irgendeiner von MS, dass man sich aus dem Geschäft zurückzieht. Im Gegenteil, Myerson schreibt explizit, dass man weiterhin Support für die Lumia-Geräte liefern wird und selbstverständlich auch an neuen Geräten arbeitet.
Da bei vielen jedoch offenbar das Ende des Smartphone-Geschäfts von MS gedanklich fest eingeplant ist und man wohl nur noch darauf wartet, wann es denn nun endlich soweit ist, wird so ein Statement eben zu "Wir geben auf." umgebogen.
 
@mh0001: in einem internen Memo kann man solche Formulierungen auch nicht verwenden, also dreht man quasi das Negative ins Positive und wahrt den Schein. Sofern man sich wirklich ZUSÄTZLICH in der Geschäftssparte stärker engagieren würde, müsste man nicht so viele Stellen streichen..
 
Dann wird das MS-Band auch sterben, sehr sehr schade.
 
@PeterS1: Warum bitte?
 
@Alexmitter: Weil MS wohl nur noch Business Kunden ansprechen möchte und man ja ein Handy benötigt für die Einrichtung. Ich finde den Tragekomfort gut beim 2er.
 
@PeterS1: Nur ist das Band ein Multiplatform Produkt, ob man nun W10M, iOS oder sogar Android verwendet ist völlig egal.
 
@Alexmitter: ich denke aber das die Verkäufe sich im Rahmen halten und viele Apple User lieber auf die Apple Watch setzen, spätestens wenn die 2 Generation kommt.
 
@PeterS1: Verkauft sich laut verkäufern ordentlich
 
@Alexmitter: dann besteht ja vielleicht noch Hoffnung :-)
 
@PeterS1: MS spricht doch mit all seinen Produkten überwiegend Business Kunden an (Eingabegeräte, Surface/Book), wo ist das Problem, sind im Consumer Bereich doch dennoch äußerst beliebt.
 
@PeterS1: ich glaube, dass das Band mehr Gewinn macht als die Smartphonesparte.
Ich denke, dass das Band immer mit Gewinn verkauft wird, und es in den USA und auch in GB (laut einem Kollegen) recht gut Verkauft wird.

Habe selbst eines und bin recht zufrieden damit.

Das einzige was noch verbessert werden muss ist der tragekomfort.
 
Das hat Microsoft und allen voran Nadella selbst zu verantworten. Die 6 Mrd. gehen auf seine Kappe. Ich frage mich ob er wirklich der richtige für den Job ist.
 
@FrankZapps: Schau mal oben das Bild an, wer steht da neben Elop? ;-)
 
@Gimbley: Und? Die aktuellen Entscheidungen trifft Ballmer nicht mehr.
 
@kkp2321: Nadella räumt nur den Schaden auf.
"Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende"
 
@Gimbley: Ich stimme dir ja zu. Ich war von vorne herein dagegen das MS sich wieder in den mobilen Markt wirft.
 
@kkp2321: Da werden sie aber bleiben, sei es mit den Surface/Book oder nun bald auch Surface Phone dazu.
 
@PakebuschR: Und ich bin mir ziemlic sicher das letzteres auch wider verschwinden wird.
 
@kkp2321: Dann hast du "one Windows" nicht kapiert.
 
@PakebuschR: Doch, das habe ich. Nur MS hat nicht kapiert, das es nicht angenommen wird.
 
@kkp2321: Das wird die Zukunft zeigen.
 
@Gimbley: Ja, der hatte einen guten Deal gemacht. Nokia ist und war von der Hardware immer der beste Hersteller was die Qualität betrifft und MS hat, für ACHTUNG MICH ihr Negativ Klicker, noch immer das bester und intuitivste OS für Mobiles. Auch von der UI gefällt es mir besser als das Teletuppi iOS oder Android!
 
Also beim 2. Punkt musste ich schon lachen. "We always take care of our customers". :) Klar. Die Update Politik war ja teils in Ordnung. Aber der Rest und hauptsächlich die eigenen Apps waren/sind teils einfach unterste Schublade MS. Aber immerhin schieben Sie sich ja teils die Schuld selbst zu. Man kann nur hoffen das Skype in 5 Jahre nicht auch abgeschrieben wird. Dazu müsste Skype aber mal aufwachen. Anzeichen sehe ich da aber nicht.
 
@something: Die MS Apps sind doch sehr gut, OK Skype ist nun nicht das beste Beispiel aber die Universal App scheint auch gut zu werden.
 
Vor Monaten habe ich schon gesagt, dass es soweit kommen wird - und muss! Dann können die Ressourcen endlich wieder auf Android und iOS verteilt werden. Überigens: Demnächst gibt es wieder echte Nokia-Phones mit Android!!!
 
@Lecter: Echte Nokia Phones wird es nicht mehr geben, eher Foxconn mit Nokia Lable
 
@Alexmitter: Gibt ja auch keine echte Apple iPhones, sind von Foxconn und Co.
 
@Gimbley: Nun, das Design und der Bestückungsplan für die PCB sind von Apple
 
@Alexmitter: Kann Nokia ja auch so machen ;-)
 
@Gimbley: Machen sie aber nicht.
 
@LimasLi: Doch werden sie. Nokia wird das Apple Prinzip machen. Selbst designen und entwerfen, anschließend den Prototypen fertigen lassen.
Apple macht es genauso.
 
@NeXXo: Nokia hat keine Mitarbeiter mehr in dem bereich und die namensrechte schon an andere lizensiert. Nope
 
@Alexmitter: Und wer hat dann bitte das Nokia Android Smartphone (ich glaube der Name war C1, nagel mich jetzt nicht drauf fest) designt? Des weiteren sitzt der neue Lizenznehmer zufällig in Espoo, bestückt mit EX Mitarbeitern von Nokia ?
 
@NeXXo: Nun ist das was du dir wünscht, Nokia mit noch schlechterem os?
 
@Alexmitter: Das habe ich nicht gesagt ? . Eine komplette runderneuerung von Symbian wäre was feines ?
 
@NeXXo: Ich bin Ja für meegoo
 
@Alexmitter: Dafür ist es dann auch echte Handarbeit.^^
 
@Shadow27374: Das stimmt wieder
 
@Lecter: Vor Monaten hast du schon gesagt das MS in Richtung Business geht?
- keine Kunst, war schon seit Sommer 2015 bekannt.
 
Die zwei wichtigsten Dinge, die zeigen, dass diese News hier 100% falsch liegt:

"2. We always take care of our customers, Windows phones are no exception. We will continue to update and support our current Lumia and OEM partner phones, and develop great new devices."

Oh, neue Geräte für Endverbraucher? Also doch kein Ausstieg. Interessant.

"I used the words "be more focused" above. This in fact describes what we are doing (we're scaling back, but we're not out!) [...]"

"But we're not out"? Mhm.. aso.. Interessant

Sorry Roland. Thema verfehlt.
 
@Slurp: Warst etwas schneller als ich...
Ja, volles Rohr!
 
@bLu3t0oth: Es geht darum, dass NUR noch Geschäftskunden und KEINE Privatkunden mehr bedient werden! Im Grunde aber egal, das Projekt ist sowieso tot...
 
@Lecter: Nö, das steht da eben nicht.
 
@Lecter: So wie die Surface, oh halt...
 
@Slurp: http://tinyurl.com/netmve4
 
@Slurp: Wenn man so betont, dass man seine Kapazitäten nur zurück fährt, aber nicht aus dem Geschäft ist, ist man aus dem Geschäft, zumindest in diesem Geschäft :-)
 
Es ist für mich nur ein logischer Schritt. MS bringt dieses Jahr offensichtlich kaum neue Geräte raus, trotzdem haben sie Produktionskapazitäten die bezahlt werden müssen. Sie brauchten Nokia für Ihre Infrastruktur, Vertrieb, Marketing, Patente. Sie haben alles genommen und stoßen jetzt den Überhang ab. Vollkommen logisch, wenn auch sozial aber fragwürdig. Es ist bekannt das MS am "Surface Phone" arbeitet und dieses Jahr, spätestens nach dem 950 die Reißleine gezogen hat. Meiner Meinung nach zu Recht. Sie werden sich mit dem Surface Phone hoffentlich auf den Highend markt und Geschäftskunden konzentrieren. Ich bin gespannt auf nächstes Jahr und bleibe solange erst mal wieder bei Android. Verstehe auch nicht warum das bei vielen Menschen schon fast in religiöse Kriege ausartet.
 
Wow da werden nun viele ihre Lumina oder Surface Phone an die Wand knallen. Denn damit ist klar dass das halbfertige Windows 10 Mobil auch nicht mehr fertig wird oder bestenfalls noch halbherzig zum laufen gebracht wird aber sicher nie ein stabiles sauberes System mehr wird.
 
@JTRch: Nur, wenn sie dumm genug sind dieser offensichtlichen Falschmeldung zu glauben.
 
@JTRch: Was ist ein Lumina und wo kann ich das Surface Phone kaufen?
 
@JTRch: Erstens kann man aus dem Statement nicht raus lesen, dass der Consumer-Bereich komplett aufgegeben wird.
Und zweitens, was haben die Kündigungen der Finnen mit W10M zu tun? Die haben nicht daran gearbeitet, das geschieht immer noch in Redmond. Und selbst wenn der Consumer-Bereich aufgegeben wird, konzentrieren sie sich auf den Business-Bereich, natürlich auf Basis von W10M. W10M wird also selbst im schlechtesten Szenario noch weiterentwickelt. Außerdem benutzen dann andere Consumer-Hersteller W10M.
 
@modercol:

Es geht darum dass Windows 10 Mobil immer noch ein Flickenteppich ist, trotz schon massiver Verspätung. Man wird das nach aussen nicht so klar kommunizieren, aber ein halbherziges Engagement lohnt sich für keine Seite. Und Smartphones nur für Business sind eine Illusion, siehe Blackberry. Die Leute nutzen meist ihre Geräte geschäftlich wie privat und da wollen sie dann keine halben Sachen.
 
@JTRch: Inzwischen läuft Win10M bestens also nix mit Flickenteppich und eben man nutzt die Geräte dann auch privat, das Surface Book usw. wird ja auch nicht nur Geschäflich genutzt, das selbe wird auch beim Surface Phone sein.
 
@PakebuschR: Mein Windows 10 Mobile (allem voran Edge) sagt da was anderes...
 
@AhnungslosER: Ja das sieht laut dem was man so liest auf dem Desktop ähnlich aus aber gibt ja Alternative Browser, das OS ansich läuft normal ordentlich.
 
@JTRch: "noch halbherzig zum laufen gebracht wird aber sicher nie ein stabiles sauberes System" - Win10M läuft bestens und meist du im Business auch man kein stabiles OS...
 
Wisst ihr was mir als Microsoft-Kunde richtig auf den Nerv geht? Diese ständige Ungewissheit. Wieso gibt es kein EINDEUTIGES Commitment seites Microsoft bzgl. Windows Mobile? Ich mag Windows Mobile und bin soweit auch zufrieden. Ich habe ein Lumia, Windows Rechner und das Microsoft Band 2. Heißt ich habe voll auf ein ineinandergreifendes Ökosystem gesetzet. Aber Microsoft macht es mir verdammt schwer mich in Zukunft noch mal für ein Lumia zu entscheiden, wenn ich nicht weiß ob es nicht bald schon eingestampft wird. Wenn es wirklich soweit kommen sollte und Microsoft tatsächlich keine Windows-Smartphones mehr verkaufen sollte, dann ist das der Todesstoß für Windows Mobile, denn von allen OEM mit einigermaßen Reichweite im Smartphonemarkt wird das System links liegengelassen.

Und noch was, sollte das Business wirklich aufgegeben werden, müsste man das Lumia 950 (XL) als ernstgemeinten Versuch werten, noch mal Fuß zu fassen und nicht als Übergangslösung für die WP-Fans, bis ein ernstzunehmendes Produkt vorgestellt wird. Und DAS wäre wirklich ein absolutes Amutszeugnis, das mich doch sehr stark an die Kompetenz aller Verantwortlichen bei MS zweifeln lassen würde.
 
@FuzzyLogic: "sollte das Business wirklich aufgegeben werden"
- auf Business wird sich mehr konzentriert, aufgegeben wird garnichts.
 
WTF, wo lest ihr raus, dass man W10m aufgibt!?

2. Absatz grob übersetzt: "Ja, die Sparten Win10, Surface, Xbox und Hololens läuft alles geil! Nur bei bei den Handys läuft es nur im Unternehmensbereich und mit Privaten, die ihren Fokus auch in dieser Richtung haben. DESHALB MÜSSEN WIR UNS IM HARDWAREBEREICH MEHR ANSTRENGEN!"
-> Man braucht ein besseres Angebot an Smartphones!

2. Punkt in der Auflistung grob übersetzt: "Wir nehmen imemr Rücksicht auf unsere Kunden und WP ist dabei keine Ausnahme. Wir werden weiterhin aktuelle Lumias und OEM-WPs aktualisieren/updaten und unterstützen UND NEUE GERÄTE ENTWICKELN."

Holy sh!t was lest ihr da für einen Murx aus dieser Meldung!?!?!?!!?
 
@bLu3t0oth: Auch für Dich zum besseren Verständnis: Es geht darum, dass NUR noch Geschäftskunden und KEINE Privatkunden mehr bedient werden! Im Grunde aber egal, das Projekt ist sowieso tot...
 
@Lecter: Du wiederholst dich.. ich werde es nicht.
 
@Lecter: "Es geht darum, dass NUR noch Geschäftskunden und KEINE Privatkunden mehr bedient werden!"

Das steht aber nicht im Memo.
 
@crmsnrzl: Das steht leider so nicht in der Memo. Die Aussage ist zu wieviel Prozent offiziell? Solange bewegen wir uns im spekulativen Bereich. Ich für meinen Teil hab besseres zu tun...grad da morgen Feiertag ist. Viel Spass mit der Glaskugel
 
@Lostinhell78: Ich glaube, du hast meinen Kommentar nicht verstanden.

Lies nochmal den Kommentar, auf den ich mich bezog:
[28][:re1] Lecter am 25.05.16 um 13:32 Uhr
 
@crmsnrzl: Deine Aussage ist dennoch nicht richtig.
 
@Lostinhell78: Meine Aussage ist: "Das steht aber nicht im Memo."
Was ist daran falsch?

Übrigens: das Memo, nicht die Memo - das Memorandum
 
So damit haben jetzt endlich auch die letzten Fanboys den Beweis: Windows Phone ist tot!
 
@exeleo: ...schon lange - viele große Unternehmen haben WP schon lange den Rücken gekehrt...Tobit, GoPro usw....
 
@Lecter: Manche haben WP nie beachtet bspw. Snapchat...
 
@exeleo: Oh doch, das hat Snapchat - aber sowas von!
Snapchat ist nämlich konsequent mit Gewalt vorgegangen, dass es keine Drittanbieter Apps für WindowsMobile gibt.
 
@exeleo: Puh, na ein Glück bin ich rechtzeitig von Windows Phone auf Windows Mobile umgestiegen.
 
@Morku90: Stimmt dank der Namensänderung sind ja jetzt alle Apps vorhanden ;)
 
@exeleo: Und diese laufen bestens :)
 
@Morku90: Gibt ja nicht mehr viele Apps die Probleme machen können ;)
 
@exeleo: Eben! :)
 
@exeleo: Wer sagt das? Aber durch universal Apps geht es langsam wieder voran.
 
@PakebuschR: Nochmal: Die Verkaufszahlen brechen massiv ein, von Besserung kann da nicht die Rede sein. Microsoft hat Nokia komplett an die Wand gefahren und extrem viel Geld da drin versenkt. Das Ökosystem um Windows Mobile ist nicht mehr Konkurrenzfähig im Vergleich zu Android und iOS. Da bringen auch die Universal-Apps nichts mehr! Microsoft sieht des nun ein und macht den letzten sinnvollen Schritt, den Fehler beenden.
 
@exeleo: Das OS ist aber absolut konkurrenzfähig, die Interoperabilität mit Windows, Continnuum, Intuitives Design/einfache Bedienung da kann die Konkurrenz je nach Lager nicht bzw. nur zum Teil mithalten und sind gerade im Business wichtig und das App Angebot wird durch universsal Apps und der Verbreitung von Win10 auf 2in1, Desktop... sich ganz von allein bessern und das tut es ja bereits.
 
@exeleo: Also mein Windows Phone lebt noch und funktioniert sogar noch. Also von Tot ist da keine Rede. Die Verkäufe hingegen, liegen fast am Boden. Aber wenn wir ehrlich sind, sinken die Verkäufe von Smartphones wie die von Desktop-PCs weltweit. Die Märkte sind gesättigt und neue Innovationen gibt es keine, die daran etwas ändern könnten.

Warum hier ein Einbruch der Verkaufszahlen immer gleich als Ende einer Ära angesehen wird, weiß ich echt nicht. Liegt wohl am Ballaballa-TV-Programm von RTL! Du solltest mal aus deiner Bude raus kommen und das wahre Leben kennen lernen. Es gibt nämlich eines in der Realität!
 
Wird WinFuture von Google oder Apple finanziert?
 
typisch Microsoft eben: erst sich für Geräteklassen stark machen und dann sterben lassen. Das war nicht erst bei den RT-Tablett so, auch viele andere Dinge wurden softwareseitig einfach eingedampft (Windows Home Server z.B.). Leittragende für so ein Missmanagement sind leider die Kunden, welche auf den Versprechungen von MS "reingefallen" sind, viel Geld ausgaben und jetzt wieder die Dummen sind. Mit dem Nokia-Experiment war es doch am Anfang sehr deutlich anzumerken, dass der Konzern nur mit "halben" Herzen dabei war. Nach dem Motto: "Eigentlich wollen wir das nicht, aber mal schauen, vielleicht lässt sich damit schnell viel Geld machen..."
Schade um die Mitarbeiter die ihren Job verlieren...
 
@ignoramus: wer sagt denn, w10m oder ms phones werden sterben? Niemand.
 
@MPR_GER: Der Markt.
 
@Toerti: Der Markt war sich bei den Wndows Tablets auch lange nicht sicher, kann seine Meinung also auch ändern so wie MS die Strategie.
 
Erinnert sich noch wer: MS hat damals das iPhone beerdigt, denn jetzt kommt... Windows Phone!!!

http://tinyurl.com/netmve4
 
Der wahre Kern der Meldung - zig Entlassungen die anstehen - interessieren hier die wenigsten. Was Microsoft aus Nokia und deren Mitarbeitern gemacht hat, ist eine Schande und nicht wieder gutzumachen! Es ist ein Skandal!!!
 
@Lecter: glaubst Du wirklich, das Nokia mit Android nicht untergegangen wäre......War es nicht Nokia die überall Werke eröffnet haben und dann geschlossen haben, wenn es irgendwo noch billiger war.......manchmal habe ich das Gefühl, ich nehme die Zeit und die Ereignisse anders wahr...
 
@ostseeratte: Sie hatten gerade damit angefangen mit dem N9 und Meego ein gutes Sytem auf den Markt zu bringen und ggf. Symbian weiterzuentwickeln, da kommt der Herr Elop und streicht alles, um nur noch ausschließlich auf Wp zu setzen.
Der Ausgang ist bekannt...
Zum Glück hat Nokia damals sämtliche Patente behalten und kann darauf demnächst "bauen".
http://techstage.de/-3217279
 
@Macoers: Mit Meego wären sie genauso untergegangen wenn nicht eher da sie garnicht das nötige Kleingeld dazu hätten so lange durchzuhalten imd das mit ungewissem Ende. Wenn schon MS das nicht schafen sollte dann vermutlich garkeiner mehr.
 
Schwache Meldung! Die nachricht ist, dass sie die Lumia-Reihe einstellen. Das war ja abzusehen, mit kommender surface-Reihe und OEMs.

Habt ihr mir erstmal nen schönen Schrecken eingejagt.
 
@Bautz: WinFuture ist die Bild der IT-Newsseiten! Die haben immer so reißerische Titel. Und das ist denen nicht mal peinlich, weil die ja genug Clicks bekommen.

Aber die News-Titel sind immer so Anti-MS und Anti-WP, das man sich schon fragt, warum die überhaupt ein Windows ein Future sehen?
 
@artchi: War nicht immer so aber leider muss ich dir da recht geben.
 
Hat jemand ueberhaupt den Artikel im original gelesen?
Natuerlich wird es zukünftig Windows 10 mobile geben.
Natuerlich wird es W10m Hardware von MS geben.
Und natuerlich wird es 3rd party W10m geräte geben.
 
@MPR_GER: Ja, aber nicht viele :)
 
@Gosub2010: <Ja, aber nicht viele :)>

nur eine kleine Nische, unter 0 Prozent ........
 
@Kruemelmonster: Ich habe eine Gehaltserhöhung von unter 0 Prozent für dich.
 
@crmsnrzl:

ich dachte, das wäre schon sowieso minus .......
 
@Gosub2010: Müsen auch nicht viele sein, müssen nur ankommen, Siehe Surface/Book.
 
@MPR_GER: Danke. Es scheint tatsächlich kaum jemand gelesen zu haben....Übrigens dieses (fast) ind Klammern war anfangs glaub ich nicht in der Überschrift des Artikels....sachlich Meldungen an den Mann/Frau bringen kann heute kaum noch jemand...Es macht wenig Spaß zu lesen.
Diese Meldung von heute ist nur die Bestätigung von etwas, was schon lange herumgegeistert ist und im Grunde alle wußten. Die bisherigen Marktanteile konnten nur mit einem sehr hohen Aufwand gehalten werden, gleichzeitig haben die Lumias den kleinen Markt kanabalisiert. Jetzt ist der Weg frei für andere Hersteller wie die japanische Firma NuAns. Mit den Lumias im Weg hätte keine Firma auch nur einen Fuß in den Markt bekommen. Dabei wollen die Leute Vielfalt und Wettbewerb.
 
@ostseeratte: <Jetzt ist der Weg frei für andere Hersteller wie die japanische Firma NuAns.>

und meinst du, das das was bringt ?

Du schreibst selber, die Marktanteile und die liegen fast zu 100% bei Android und IOs. Was sagt das einem ?

Hoher Aufwand, da was zu halten ....... ha ha ha ....... besser sein als die Konkurrenz und dazu billiger als der Billigste. Geht das ? Eben!
 
@Kruemelmonster: ich glaube man kann Menschen nur dann überzeugen etwas zu kaufen, wenn sie darin etwas besonderes finden oder sie glauben eine besondere Wertigkeit zu bekommen (Marke)....Wir sehen das ja immer wieder, wie schnell sich ein Blatt wenden kann.
Ich denke im Smartphone Markt ist es derzeit schwierig. Ich beobachte z.B. den Rückgang von iPhones auch kritisch. Wer weiß was da noch kommt. Bei einem hohen Verlustgeschäft war es für Microsoft folgerichtig, die Bremse zu ziehen und den Markt frei zu machen. Vielleicht braucht die Entwicklung für ein neues Referenzprodukt wie das Surface Book Zeit. Seit langer zeit geistern Todesmeldungen von Windows Mobile durchs Netz und es ist im Grunde auch Tod, aber nur als alleiniges System. Windows 10 lebt und das auch auf dem Smartphone. Und ich glaube das wird es auch, weil das Betriebssystem ja für viele Szenarien her halten soll und die Geräte zukünftig besser vernetzt sein sollen....quasi one Windows.
Das einzige was ich an Microsoft zu kritisieren hätte ist deren Kommunikation und das sie die Nutzer besser auf ihrem Weg mitnehmen sollten......Aber das wird wohl kaum jemand dort hören....fg
 
@ostseeratte:

Sehe ich halt zu Win10 anders. Mobile wäre es etwas, aber da war es schon 8 und 8.1

Diese offene Vernetzung, die im Mobilen wünschenswert ist, ist aber nichts für zu Hause. Hier hat sich m.E. MS selbst ein Bein gestellt.

Nehmen wir nur User eines Android Tablets, auch offen wie Scheunentor, die meisten gehen aber mit dem Teil anders um, als mit dem Home-PC. Schmerzbefreite eben aber nicht, die machen auch Banking übers Tablet.

Aber die meisten denken halt doch ein wenig anders und vorsichtiger. Die wollen keine offenen Systeme, wo es ums eingemachte geht.

Zu Apple ist halt das, was ich aufzeigte, 39,95 € für ein 7 Zöller Android, am besten bei einem Discounter mit 3 Jahren Garantie. Für Kinder tut es das allemal. Selbst sogar für Erwachsene. Das ist das Problem. 10 Zöller für 69 Euro. Das sind Preise.

Dazu eben auch, der Apple ist zwar Statussymbol, aber die da auch mitmachen wollen im Status, aber es nicht können, sehen selbst als Eltern, es muss auch das Einfache reichen für die Kiddies, auch auf Gy. Speziell nach einmal geklaut, einmal verloren ......... ;-)
 
@Kruemelmonster: wo ist jetzt das Problem, ich hab mir gerade ein Dual OS Tablet gekauft 8 Zoll, 2GB Ram und 32 GB Festplatte mit 200GB erweiterbar...für 72€ inklusive Versand......Ich denke auch das es hoffentlich bald hersteller geben wird, die ein Smartphone mit Dual OS anbieten....das wäre auch eine Niesche....das mit den Tablets ist ja auch nur eine Niesche, weil man allein mit Android keine mehr absetzt
 
@ostseeratte: <Ich denke auch das es hoffentlich bald hersteller geben wird, die ein Smartphone mit Dual OS anbieten....>

Wie wäre es mit einem Läppi, mit zwei OS und Mobile-Zugang. Ach klar, sieht irgendwie Schei*e aus am Ohr.

Aber schau dir doch mal die Smartphones an, die werden wieder größer, weil das alles, was gewünscht wird nicht in ein Sony mini passt. Daher habe ich mein Smartphone nur noch als Navi im Auto, ohne SIM (drauf achten, keine SIM nutzen) und zum telenieren unterwegs ein U800, ich liebe Samsung, die Slider noch lieber. UMTS natürlich und das reicht einfach, hat überall Empfang und man kommt nicht in Versuchung.

So geht es auch, um nicht mit einem Lappi am Ohr durch die Gegend laufen zu müssen. Aber irgendwie luschtig die neue Generation, nun laufen die mit Studiokopfhören aus alten AKG Zeiten rum. Ich finde das richtig lustig, da könnte man doch alles integrieren, mit einem Display vor der Nase.

Das wäre was für die Sprösslinge, mit Vernetzung zum Gefrierer, Hey Alde, ach Mutti :-) keine Hawai-Pizza mehr da, spurte mal los, hol eine ...........

Ob man das wirklich braucht ?????

Noch was vergessen habe, mein PC ist mit Wechsellaufwerken ausgerüstet, IDE, SAS, SATA und wenn ich Win10 genießen will, stecke ich einfach um. Ist das nicht übel. :-)
 
@MPR_GER: eine frage der zeit... heisst im grunde, wir fahren alles langsam runter...
 
@Maggus2k: eben das heißt es nicht. Microsoft braucht die mobile Sparte für das one Windows Konzept.....die machen nicht alles richtig (gerade was die Kommunikation mit den Nutzern und Fans angeht) aber Blöd sind die auch nicht. Die müssen in die Zukunft schauen und sehen wo sie Gewinn machen können, für das Unternehmen und damit auch für die Sicherung der noch vorhandenen Arbeitsplätze.....die lassen sich eben nur mit Gewinn sichern......Wenn ein Unternehmen wie Nokia den Markt lange verpennt, dann ist eines Tages alles weg.....da kann man auch HTC setzen oder yahoo....
 
Köstlich ...........

Letztens Windows mobile unter ferner liefen, nicht der Rede mehr wert und nun das hier.

Ach, wie war das noch, Win10 so toll wegen Vernetzung, hhhhmmm, aber wenn nichts mehr zum vernetzen da ist *rofl*
Ja klar, die Vernetzung ist dann da, aber anders als hier noch einige Fanboys denken.

Ich wiederhole mich, es ist von MS Harakiri sich ins Mobile zu stürzen, ein Haifischbecken, wo noch grad Apple gegen Android anstinken kann und Android es einfach über den Preis für sich erledigt.
MS hätte vor 10 Jahren agieren müssen, aber das haben sie verpennt.

So, und nun kommen wir wieder zu Win10, DesktopUsern überzuholzen, weil man sich ja so toll mit allem vernetzen kann. Mit was, wenn nichts mehr da zum vernetzen ???? *sfg*
Eben, eine andere Vernetzung und es kommt schon, was dooooocccchhh gar nicht gehen soll ....... Datenklau ....... und in einer Vernetzung, das offen machen ........ geht das noch schneller.

Und genau, so langsam kann es auch noch der größte Depp erkennen, aber schön weiter machen, schön glauben, kostet dann noch mehr Arbeitsplätze, wenn die nächste Firma an die Wand gefahren wird.

Nochmals, Android macht es alleinig über den Preis, Smartphones und Tablets ungeschlagen in dem Segment. Der einzige, der dagegen anstinken kann, ist und bleibt Apple, eben auch wegen Statussymbol, schon in Schulen. Das versuchen aufzubrechen, ist Harakiri. Bei Smartphones schon sehr schwer, bei Tablets ein Unding. Android 7 Zöller für 39,95 €, wer will da noch drunter passen. Für ein Ipad kann man sich 5 bis 10 Android Tablets kaufen, die laufen dadurch einfach in sich schon länger :-)

Das Gleiche haben wir bei Smartphones, billig ist da angesagt.

MS hätte viel früher eingreifen müssen und man hatte es mit Motorola-Geräten, die gut waren. Ich kann heute nur sagen, man wollte es aber nicht und hat in dem Bereiche zwei anderen den Weg überlassen. Jammern und Klagen bringt nun nichts mehr.
 
@Kruemelmonster: Du hast sehr viel sehr falsch verstanden... Lumias haben immernoch das beste Preis / Leistungsverhältnis. Das problem ist einfach wenn man in einem Geschäft nach einem Smartphone fragt bekommt man IMMER Androiden gezeigt. Und der rest des Kundenstammes kauft einfach aus gewohnheit oder faulheit immer das was er kennt.

MS hat es einfach nicht stark genug versucht. Win10 gefällt mir einfach besser als IOS und Android nur der Appstore ist für die meisten das problem.
 
@MOSkorpion:

Auch zu dir, IOS und Android haben auf diesen Markt fast 100%, was erwartest du ?

MS war mit der Erste im Mobilen, wenn nicht doch der Erste, warum hat man die ganzen Jahre verpennt, erkläre mir das mal. Ich verstehe genau das nicht, wenn jetzt gejammert wird. MS hatte es in der Hand, sie haben es über Jahre verpennt. Basta.
 
@Kruemelmonster: Ja das stimmt. Ich hatte einen XDA und musste lachen als mir einer mit seinem neuen Iphone ein feature zeigen wollte das mein 5 Jahre altes XDA schon konnte. Gleichzeitig habe ich dann aber auch gesehen warum es ein hit wird. Es ist einfach einfach :)

MS hat einfach niemanden der eine gute Vision hat UND etwas zu sagen hat. Kein wunder, der damalige MS-Chef hat sich über das iphone lusstig gemacht weil es keine Tasten hat... Stell dir mal vor du willst sojemanden deine Vision erzählen...
Und besonders schlauer scheint die Führung bei denen heute auch nicht zu sein.
 
@MOSkorpion:

ach siehe da ...... Zustimmung. Es ist so Microsoft hat verpennt, auch CE war gut. Da hatte man noch einen kleinen PC im Handy, ohne Touch.

Und nun enttäusche ich dich, auch Win8 und 8.1 war mobile etwas, aber auch nur dort.

Aber, wie gesagt, wir haben fast 100 % in den Händen von IOs und Android, die beide einfach einfacher sind und ständig weiterentwickelt werden.

Da hat so, MS null Chance. Und mit einem offenen System, was im Mobilen vielleicht interessant ist, im festen Bereiche letztendlich auch keine Chance ........

Die Probs kommen ja erst .......
 
@Kruemelmonster: "offenes System im Mobilen und festen Bereich"? Was soll das denn heißen?

Das MS keine chance hat ist leider vollkommen falsch. Win10 ist jetzt schon absolut konkurenzfähig und hat dank seiner Lifetiles ein echtes Alleinstellungsmerkmal nur müsste MS mit einer Panzerfaust in den Markt dringen und nicht mit einer Pinzette.

Achso und IOS und Android sind nicht einfacher...
 
@MOSkorpion:

Was war daran so schwer zu verstehen, im mobilen ist die Vernetzung halt offener, auch vielleicht wünschenswert. Im Desktopbereiche aber eben nicht.

Echt, so schwer zu verstehen ? Im mobilen kann ein offenes Netz hilfreich sein, aber, es birgt Gefahren, Datenzugriff, den man im Desktopbereiche nun mal nicht braucht.

Die Probs kommen erst ..........

Ich sehe es halt bei Win10 vorsichtiger, habe es auch auf einem PC am laufen und mich stört die Vernetzung, die im mobilen Bereiche wünschenswert ist, aber fürn Home-PC ...... bedenklich.
Statt Win10, kann ich mir da auch Android oder Chromium drauf nageln.

M.E. hat hier MS tatsächlich einen Fehler begangen, sie hätten 8 und 8.1 weiterentwickeln sollen, was man in Win10 sehen kann. Ist es aber nicht, sondern zu Nahe an Android.
Zu Windows 7 hätte MS separat weiterentwickeln sollen, auch hinsichtlich Server, auf purste Sicherheit.

Und da haben wir den großen Fehler. Überholzen hat MS versucht mit Win10, zum einen umsonst und zum anderen Mitte August, Win7.

Das was da MS gemacht hat, hat eher abgeschreckt, zu Recht.

Und nun nochmals, du kannst keinem Desktop-User etwas überholzen, sie sind die Masse, mit Versprechungen einer Vernetzung, die gar nicht gegeben ist, wenn mobile weg fällt. Dann hast du eine andere Vernetzung mit Big Brother.

Und wunder dich nicht, damit haben die meisten gerechnet. Denn es war angekündigt, bevor Win10 entwickelt wurde. Komplette Vernetzung aller PCs zur Terrorabwehr.
Ich will jetzt nicht unken, das man diese mobile Vernetzung dazu genutzt hat, die schon von vornherein zum Scheitern verurteilt war, um die Menschen "offener" zu bekommen. Aber, wer weiß schon.

Was ich hier aber nicht ab kann, das Heulen um Nokia-Mitarbeiter in DE, wo war das Heulen in Flensburg mit Motorola und wo ist das Heulen um die Arbeitsplätze, die durch amerikanische Spionage hier in DE beseitigt wurden.

Und da stelle ich nur eine Frage zu, was ist mit einer Standleitung alles dann erst möglich. Tja, der Kater und das Jammern kommt erst hinterher.
Daher nochmals, was im Mobilen vielleicht interessant und wünschenswert ist, ist für den Home-PC der Tod, Daten betreffend ;-)
 
Welcher Entwickler lässt sich selbst jetzt noch für WP10 begeistern? Ich denke, die Leute kann man an einer Hand eines Sägewerkmitarbeiters abzählen.
 
@Seth6699:

wer hätte das Risiko schon vorher eingegangen. IOs ist entwickelt und Android sowieso
 
@Seth6699: Jeder der für Win10 entwickelt. So schwer zu verstehen, was die UWP ist?
 
@artchi: Aber anscheinend sind es nicht genügend, und anscheinend sind nicht die Apps vorhanden, die die Leute wollen.
Als WP7 erschien hieß es, wartet ab, WP7.5 wird der große Wurf.
Als WP7.5 erschien hieß es, wartet ab, WP7.8 wird der große Wurf.
Als WP7.8 erschien hieß es, wartet ab, WP8 wird der große Wurf.
Als WP8 erschien hieß es, wartet ab, WP8.1 wird der große Wurf.
Als WP10 erschien hieß es, ohhhhh ohhhhh.
 
@Seth6699: Bin erst seit WP8 dabei aber warum sollte z.B. WP8.1 der große Wurf werden, da hast du wohl was falsch verstanden, durch ein Servicepack bzw. Featurepack sind keine großen Sprünge zu erwarten können sich aber natürlich positiv auswirken. Win10M muss man abwarten wie sich das nun entwicklet.
 
@PakebuschR: "Win10M muss man abwarten wie sich das nun entwicklet."
THX for proofing my point ^^
 
@Seth6699: 7.8 u nd 8 erschienen gleichzeitig.

Und ab 8.1 ist es der große Wurf (vorher war es nur etwas besser als die anderen).
 
@Seth6699: Weil Win10 eine große Plattform ist.
 
Wo bitte steht, dass es nur noch Unternehmensgeräte gibt? In den offiziellen Emails von Satya und Terry jedenfalls nicht.
 
Schöner Kommentar aus dem Heise-Forum:

Das wars dann wohl…

Wenn Microsoft sagt, daß es seine eine Anstrengungen im Smartphonebereich "zurückstuft, aber nicht aussteigt", dann ist das eine verklausulierte Ausstiegsankündigung. Die beenden es halt nicht mit einem Knall sondern lassen es auslaufen.

Oder wie das jemand hier im Forum mal so schön geschrieben hat:
Die Kunst besteht darin laut aufzublasen und leise platzen zu lassen.
 
@Gimbley: Typisch für Heise aber leider hier auch nicht mehr anders, alles was MS macht ist natürlich *doof*.
 
Ich will keinen Droiden :( (kommt mir nicht mit IOS)

Aber da sich die Situation (Store, hardware) jetzt weiter verschlechtern wird, habe selbst ich(der nicht jede furz-app braucht) bald keine wahl mehr.

PS: Wofür bekomme ich denn Minusse?
 
@MOSkorpion: Minus weil sich im Grunde nichts ändert, höchstens verbessert. (je nachdem wie die Surface Phone ankommen bzw. die OEM mitspielen)
 
@PakebuschR: Zeig mirnmal OEM-Geräte hier in Europa! Alles wa es hier gab und gibt waren/sind die Geräte von Nokia/Microsoft.
 
@AhnungslosER: Acer/BLU/Trekstor/Funker Geräte kannst du ganz normal bei Amazon.de bestellen aber ich rede auch von der Zukunft und da wird sicher noch was kommen.
 
@PakebuschR: Wow. Unfassbare vier Geräte (jeweils einmal BLU und Funker, zweimal Acer) gefunden.
Dass es so traurig ist, hätte selbst ich nicht erwartet...

Von der Zukunft kann sich im wahrsten Sinne des Wortes keiner was kaufen.
 
@AhnungslosER: Da findest auch noch andere und werden auch noch andere kommen. Die Masse versucht bisher leider nur an Samsungs Erfolg (Galaxy) anzuknüpfen, scheitert da aber auch.
 
@PakebuschR: Ich habe die von dir genannten Namen eingegeben und habe zu Windows Mobile vier Geräte gefunden (Farbvarianten bei BLU außen vorgelassen), die tatsächlich zu bestellen waren (und nicht einfach nur im Amazon-Katalog aufgelistet, aber nicht mehr lieferbar).

Was willst du mir eigentlich erzählen?!
 
@PakebuschR: Inwiefern verbessern?
Hardware Mässig wüsste ich nicht, was man grossartig verbessern könnte und die App Situation wird sich dadurch ziemlich sicher nicht verbessern, zumindest nicht im "nicht Business" Bereich.
 
@glurak15: Wie von dir schon angesprochen die App Situation im Businessbereich, das Design der Smartphones (950iger kamen nicht so an) und gegenüber der Whatsappgeneration haben Businesskunden sicher höhere Ansprüche an das OS bzw. dessen Features, vielleicht Features dabei die nicht nur im Businessbereich interessant sind, der Ausbai von Continnuum ist auch sicherlich ein Thema.
 
@PakebuschR: Mag jetzt auch nur meine Meinung sein, egal wie Toll ich WP auch finde, sind die Fehlenden Apps halt schon relativ einschränkend und wenn jetzt auch noch die Paar keinen Support mehr bekommen, dies schon gibt, wird WP wohl keine Option mehr sein.
Würde die paar Apps ja auch selber Programmieren, nur ohne die nötigen Schnittstellen ist das leider schwierig bis unmöglich.
 
@glurak15: Die Win10 Phones bekommen doch weiterhin Support und neue kommen auch zudem sind die Apps universal, durch die Atrakktivität der Win10 Plattform (Desktop inkl. 2in1 usw.) profitiert auch Win10M.
 
Von welchen Stärken im Hardware Bereich auf die man sich konzentrieren möchte redet der Mann? Xbox, nicht wirklich. Die Marke Surface lädt man jetzt künstlich wieder so auf, das sie unter dem Ballast nur einknicken kann. Mit dem RT Gag hat die Marke ohnehin schon einen Kratzer.
 
@Toerti: Das Continuum-Feature ist ein Killer-Feature! Genau das hat er doch gesagt.
Es gibt immerhin schon drei Geräte auf dem Markt die das können.

Und viele Firmen steigen auf Windows Phones um. Bekommt die Öffentlichkeit nur nicht mit.
 
@artchi: "Und viele Firmen steigen von Windows Phones um"

Du meinst sicherlich "auf"?
 
@crmsnrzl: Ja, meinte "Und viele Firmen steigen auf Windows Phones um".
 
na endlich - wp war ja leider schon von Anfang an eine Totgeburt im Consumer Bereich.. Aber im Business Bereich liegt ja der Fokus auf der Funktionalität und nicht bei Design und Appauswahl. Die meisten größeren Firmen haben ja auch eigene Apps für ihre Mitarbeiter. Wenn Microsoft hier mit Attraktiven Angeboten aufwartet könnte der Spaß irgendwannn auch Gewinne abwerfen
 
@overachiever: Das Problem ist nur, wenn Microsoft's Business Phone genau so viele Bugs und Probleme hat wie das 950 / 950XL ... na ja, ... gibt jetzt bestimmt wieder einige, die sagen, dass die Lumias alle Bug-frei sind und keine Probleme haben. Ein Blick in gestandene WP-Foren sagt da aber was ganz anderes.
 
@Tumultus: Die Probleme sind inzwischen doch beseitigt bzw. ist ja nicht si das es mit anderen OS/Geräten keine Probleme gibt.
 
Tja lieber Nokianer; wer mit MS packtiert geht unter.
 
@Xelos: Nokia war auch ohne MS am Abgrund!
 
Wäre schön, wenn man von HTC und co. vielleicht noch Geräte mit WP10 sehen würde. Ich finde immer noch, das es absolut kein Mobiles BS gibt, was Windows Phone wirklich substituieren kann.

Es war damals ein großer Fehler das man mit Nokia zusammen gearbeitet hat und später sogar die Smartphone-Sparte übernommen hat. Die anderen Hersteller haben sich infolge dessen natürlich abgewandt. Wenn ich da an mein HTC Mozart denke, ist es für mich immer noch eines der besten Geräte.

Man kann nur hoffen, das die Weiterentwicklung von WP10 jetzt noch gescheit funktioniert.
 
@L_M_A_O: träum weiter, alle großen Konzerne leiden zunehmend unter der asiatischen Billig Konkurrenz die immer mehr ein attraktives - iPhone ähnliches - Design mit gutem Unterbau kombinieren. Meinst Du unter solchen Bedingungen investiert ein Unternehmen Zeit und Geld in ein Produkt das keiner will und ein System das jetzt auch offiziell auf dem sterbenden Ast sitzt?
 
@overachiever: "in ein Produkt das keiner will"
Wer sagt den, dass das Produkt keiner will? Die meisten Leute kennen noch nicht einmal WP. Nokia war mit dem L520/L630 und deren Werbung in DE sehr erfolgreich, das können andere auch. Da bei Win10 die Apps dann für alle Plattformen erstellt werden können, ist auch ein großer Pluspunkt.
 
@L_M_A_O: eben - die meisten Leute kennen WP nicht. Und genau das ist das Problem ;) keiner kennt es, die wenigsten wollen es und fast keiner hat es mehr. Der Windows App Store liegt doch auch brach, die meisten Leute drücken doch nicht mal drauf aus Angst was zu verstellen. Die installieren ihre Programme höchstens über eine CD die dem Chip Magazin beilag was sie geschenkt bekommen haben..
 
Herrlich, das ist mal eine gute Nachricht! - wenn auch nicht für die kleinen Arbeiter, die ihre Köpf in diesem perversen Spiel herhalten dürfen.

War zwar geade einkaufen, aber dafür fahre ich noch mal kurz zum Getränkemarkt und gönne mir ein schönes Kölsch. Vielleicht werfe ich den Grill sogar noch an.

Jetzt noch warten, bis sie merken, dass die Firmen den Mist auch nicht wollen, und die Welt ist den Mist ganz los.
 
@doubledown: man kann es nur hoffen. WP ist doch schon seit Anfang an eine Totgeburt. Der Startschuss wurde verpasst und dann eilig was zusammengeschustert und mit mithilfe eines sinkenden Schiffs vermarktet
 
@doubledown: Da sieht man, wer keine Ahnung von einem gescheiten Smartphone hat. Wahrscheinlich noch nie ein Windows Phone in der Hand gehabt und nur denen nachreden die auch keine Ahnung haben.
 
@Harry_one: Hatte mir das Lumia 800 gekauft, als es rauskam und einen Tag später wieder zurückgegeben.
 
@doubledown: WP7 hat mir auch nicht zugesagt aber das ist nun auch schon ein weilchen her, viel hat sich getan/verändert und an einem Tag könnte ich das jedenfalls nicht wirklich beurteilen ob mir das Gerät/OS liegt.
 
@doubledown: Ist in etwa so sinnvoll zu sagen, dass Android scheisse ist, weil Version 1.0 kaum was konnte.
 
@doubledown: Ui, hast du das an dem einen Tag auch angemacht oder war es noch originalverpackt als du es zurückgegeben hast?
 
@Harry_one: aufgrund der zuletzt 0,7% Marktanteil ist es in der Tat nicht einfach, ein Windows Phone in die Hände zu kriegen. Aber ich stimme dem Vorredner zu. Im Grunde ist WP nur ein reines PR-Produkt von MS. Funktionalität Fehlanzeige. Man will nur zeigen dass man (wenn auch nur auf dem Papier) noch irgendwie "dabei" ist. Pech haben dann halt bisher nur die Kunden gehabt, die darauf reingefallen sind.
 
@doubledown: < wenn auch nicht für die kleinen Arbeiter, die ihre Köpf in diesem perversen Spiel herhalten dürfen.>

Dieses perverse Spiel bedeutet letztendlich, es war mal Nokia
 
@doubledown: Ja, es ist immer eine gute Nachricht, wenn sich der MArkt zu einem Monopol hinentwickelt. Ich verstehe dich vollkommen.
 
1. Universal Apps: Microsoft hat mit der Universal-App-Strategie eine neue Plattform geschaffen. Das Ziel ist es weiterhin, viele Entwickler für diese Plattform zu gewinnen.
2. Consumer: Microsoft will zu seinen "Consumer"-Kunden Sorge tragen - und dazu gehören auch Windows Phone-Nutzer. Myerson bekräftigt nochmals die Unterstützung für die aktuellen Lumia-Geräte und Geräte der OEM-Partner und will grossartige neue Geräte entwickeln.
3. Innovation: Microsoft wird auch weiterhin innovativ an Geräten und Dienstleistungen arbeiten. Consumer sollen von einer bestmöglichen Kombination aus Gerät, Plattform und Diensten profitieren können.

Soweit Meyerson.

Da steht etwas von Unterstützung für aktuelle eigene und Geräte der OEM-Hersteller. Da steht etwas, unter dem Punkt Consumer, von Entwicklung grossartiger neuer Geräte. Und das soll jetzt die Ankündigung des Endes des Consumer-Bereiches sein?
Auch beim Punkt Innovationen: Man wird weiter an Geräten und Dienstleistungen arbeiten. Auch Consumer sollen bestmöglich versorgt werden!

Also so ganz passen die tatsächlich getätigten Aussagen nicht zur Überschrift und dem Artikel.
 
Ich finde es schade wenn sie ein eigentlich so tolles Gerät nicht mehr für Privatanwender anbieten wollen. Ich benutze schon seit Jahren WindowsPhone und bin damit immer sehr zufrieden. Es ist nicht so überladen wie Android oder iOs, es funktioniert einfach wie man es erwartet.
Schade das man den CEO von Microsoft nicht einfach absetzen kann, wenn mal was nicht so läuft wie erwartet. Die Geräte sind toll, die Software ist toll, aber durch das ständige hin und her ob es nun weiter geht oder nicht hat den Verkaufszahlen sicherlich nicht gut getan.
Hoffentlich gibt es in Zukunft noch andere Hersteller die Windows 10 auf ihren Geräten installieren.
 
@Harry_one: Das MS keine Geräte mehr für Cosumer bringt hat allerdings auch keiner gesagt bzw. bestehende nicht mehr weiter vertreibt.
 
@Harry_one: Ich kauf dir nicht ab, dass du mit Windows Phone zufrieden bist. Du hast nur Mitleid mit Microsoft, weil sie momentan in schlechte Kritik schwimmen.
 
@HAWT_DAWG_MAN: Ich bin zufrieden damit, konnte mich mit Apple und Android nicht anfreunden, viel zu unübersichtlich
 
Ich habe mir erst am Freitag ein Lumia 640 zugelegt, nachdem ich das erste mal mit einem HTC-8 Winphone in Berührung gekommen ist. Davor hatte ich ein S3.

Das Winphone ist meines Erachtens nach für Nutzer, die ihr Smartphone schlicht und einfach nutzen und sich nicht in spielereien mit unzähligen Apps zu verlieren. So, wie ich es unter Android erlebt habe.

Das S3 hatte ich den halben Tag in der Hand, das Lumia nur noch, wenn ich es brauche. Ich habe gefühlt ein vielfaches an Zeit für wesentliche Dinge und konzentriere mich nicht mehr so sehr auf das Smartphone.

Für mich persönlich ist ein Winphone das perfekte Gerät. Einfach, leistungsstark und eine sehr gute Ergänzung zu meinem Tower; Win10.

Aber wie bei allem: Der persönliche Geschmack entscheidet...
 
@amigafriend: Stimme dir voll zu. Ich habe im Januar von Android zu wP gewechselt. Ich konnte diesen bunten Kindergarten auf meinem HTC nicht mehr sehen ( Samsung soll da noch schlimmer sein).
WP10 ist nach meiner Meinung deutlich angenehmer und erwachsener. Ich mag die Live Tiles und die Übersichtlichkeit. Keine 3-9 Startseiten, keine kunterbunten unterschiedlichen Buttons und keine Bloatware.
Ja. Android und iOS haben mehr Apps. Aber braucht man die wirklich? Mal Hand aufs Herz, wieviele Apps habt ihr Wochenlang nicht mehr benutzt? Welche Appleichen schwirren auf euren Smartphones rum?
Ja WP10 hat nicht ganz so hingehauen, aber ich finde das da noch viel potential drin steckt.
Sollte WP10 wirklich eingestampft werden, weiss ich nicht welche Alternative noch bleibt.
Was auch zum Untergang des WP10 geführt hat , sind die verkappten Fanboys. Die alles madig reden, in jedem Forum ihren geistigen Durchfall ablassen. Leute ihr denkt nicht weit genug. Was ist denn, wenn es nur noch ein OS gibt? Warum kann man nicht mal etwas neues ausprobieren bevor man es verschreit? Ist euer Leben so ein Mist das ihr euch mit einem simplen Produkt wie ein Smartphone zum darstellen braucht?
Sorry... Aber wenn man hier so manche Post liest wird einem übel.
Tja... Dann wollen wir mal abwarten was die Zukunft für uns bereit hält.
 
@LeonGTR: Ich hätte es nicht besser formulieren können :-)
 
Was ein Desaster. Und dafür würde das großartige Desktop-OS namens Windows 7 geschlachtet bzw. verkachelt. Die ganze Mobil- und Kachel-Strategie von MS ist so ungefähr das Desaster des Jahrhunderts.
 
@Jas0nK: mimimi MS doof, Kacheln blöd mimimi aber anders kennen wir dich ja nicht.

Geschlachtet? Was hat man denn "herausgenommen", doch wohl eher etwas hinzugefügt an Features und Win10 kommt allgemein recht gut an sowie die Gerätschaften wie 2in1 aber natürlich alles nur geschönt^^
 
@Jas0nK: Gut beschrieben, trifft es ganz gut.
 
@Jas0nK: Nachdem Windows 7 fertiggestellt worden war, hat Satya Nadella Steve Ballmer als CEO ersetzt. Kannst also alles dem verdanken.
 
Das ist typisch Microsoft mit seiner neuen, unfähigen Führung: Erst die Kunden mit falschen Versprechen zum Kauf ihrer Produkte verleiten um sie dann kurze Zeit Zeit später im Regen stehen zu lassen. Sorry, dummer Kunde, hast Pech gehabt, aber Danke für Deine Kohle!. So verstehe ich diese Meldung und nicht anders, da ändert auch das bekannte wischi-waschi nichts. Man kann nur hoffen, dass der Buissniss- Markt mehr aufpasst und denen einen kräftigen Dämpfer verpasst, damit diese Nieten Natalya, Meyerson und Aul endlich vor die Tür gesetzt werden. Die haben jetzt nämlich für über 1800 Leute ihre Existenz zerstört. Und was die Ankündigungen hinsichtlich Respekt und Dankbarkeit für die geleistete Arbeit zuvor bestrifft: Beim Geld hört die Ehrlichkeit von MS bestimmt auf! Bleibt nur noch abzuwarten, was mit Win 10 nach dem 29.07. 2016 wird, wenn es zu unangemessenem Preis verkauft werden soll, ich glaube eher, das wird nix werden, setzen, Sechs Microsoft!
 
@Norbertwilde: Ist für die Mitarbeiter natürlich traurig aber für den Kunden ändert sich nichts bzw. kann ich mir vorstellen das dieser von der neuen Strategie profitiert, die Business Kunden haben schon Ansprüche und das sind nicht nur mehr Level bei Candy Chrush. Was soll nach dem 29.07. passieren, da geht alles weiter wie zuvor bei Win7 gewohnt, wer einen neuen Rechner braucht kauft sich einen und gut, die Preise sind ebenso vergleichbar (fällt bei einem ertig PC eh nicht weiter ins Gewicht) und von unangemessen kann man da wohl kaum sprechen wenn man sieht was einige Spiele teilweise kosten aber die sind für dich wohl auch überteuert, am besten alles Geschenk, warum auch für die Arveit anderer bezahlen...
 
Was war nochmal Zune?
 
@ZappoB: Google/Bing helfen dir sicher diese Wissenslücke zu füllen.
 
@ZappoB: Zune war ein von Microsoft entwickelter MP3-Player, der in den USA und Kanada verkauft wurde
 
@HAWT_DAWG_MAN: Ich wollte damit ein dermaleinst ehrgeiziges Projekt von MS ansprechen, das als iPod-Killer auf den Markt geworfen wurde und eigentlich wirklich gut war. Leider wurde das ganze derart halbherzig weiter verfolgt und schlussendlich komplett eingestampft. Genau dieser Verlauf hat sich nun auch bei WP gezeigt. Bei beiden Generationen finde ich es wirklich schade, dass MS letztlich den Stecker gezogen hat, meines Erachtens wurde damit viel Potential beerdigt.

Mein Post sollte eine extrem kurze Anspielung darauf sein, wurde aber allenthalben wohl nicht verstanden.
 
@ZappoB: WP lebt doch ein Win10M weiter, die neue Strategie hört sich sehr vielversprechend an.
 
@PakebuschR: Findest du? Für mich hört sich das eher so an: wir verschieben das Ganze jetzt in eine Ecke, auf die keiner mehr achtet und lassen es dort leise sterben.

Ist nur so ein Gefühl...
 
@ZappoB: Schau dir das Surface/Book an, die Ecke kommt sehr gut an (nicht nur im Business) /ist lukrativ und im Business hat MS einen Namen/guten Ruf.
 
also dann wohl doch: mein nächstes gerät wird ein iphone (da wird mir jetzt schon übel). ich will alles aus einer hand, microsoft hatte die chance und hats verbockt. apple ist alt und langweilig, aber sie haben alles aus einem guß inklusive hardware. genau das hatte ich von microsoft erwartet und genau da wurde ich immer und immer wieder enttäuscht. dann halt keine schönen livetiles beim nächsten handy.

danke nutella, da war mir der monkeyboy noch lieber
 
@dustwalker13: Bei MS bekommst doch alles aus einer Hand (one Windows / Lumia und dann später Surface Phones)
 
@PakebuschR: sorry, microsoft hat über die jahre jedes letzte fitzelchen vertrauen dass ich in diese firma einmal hatte so lange gefoltert bis es elendiglich verreckt ist.

die glaubwürdigkeit von ms bei aussagen (ziemlich egal zu welchem thema mittlerweile) liegt für mich in etwa auf dem nievau eines alkoholikers, der mit bierfahne und schwankend vor einem steht und schwört er ist seit zwei jahren trocken. ich kann sie einfach nicht mehr ernst nehmen und von so jemandem kaufe ich auch nichts. das wird sich so schnell auch nicht mehr ändern, damit ist ms als kaufoption für mich erst einmal tot. vielleicht in 4-5 jahren wieder ... derzeit sind sie erst auf allen ebenen mal aus dem rennen.
 
@dustwalker13: MS hält sich mit Aussagen oft eher zurück was natürlich auch nicht gerade gut ist aber alles was sie sagen wird ja dann auch erstmal so gut es geht fehlinterpretiert um mit der Anschließenden News möglichst viele Klicks zu erziehlen.
 
@dustwalker13: "der hat meines wissens nach in seiner gesamten karriere nicht so durchgängig zigtausende menschen im monatstakt auf die straße gesetzt wie der inder." :D das stimmt
 
Damit ist für Windows 10 mobile im Casual Markt der Todesstoss gesetzt worden.....schade, aber verständlich! Und wer ganz ehrlich ist, iOS und Android werden von MS sehr gut unterstützt....was spricht noch für ein Windows 10 Gerät? Lieber auf die Stärken konzentrieren (Surface, Xbox, Book) als tote versuchen dauernd wiederzubeleben. Und im Business Sektor hat man ja evtl. noch Chancen.
 
@barnetta: Warum Todesstoss, der Weg hat beim Surface doch auch funktioniert und wird es beim Surface Phone auch gehe ich von aus da es eben was Interoperabilität betrifft besser ist und Continuum gerade in diesem Sektor interessant ist, Business kann MS einfach besser, Consumer können doch andere übernehmen bzw, sind die Garäte da ja auch nicht uninteressant. (siehe Surface)
 
@PakebuschR: Eben, der Todesstoss für den Casual Markt.....dort verkauft man die Massen. Ich denke kaum dass Microsoft mit seiner Strategie viele Grosskunden (Firmen) zur Umstellung auf Windows 10 mobile bringen können. Es kommt mir vor wie ein Versuch Blackberry zu werden, nur dass Blackberry auch schon weg vom Fenster ist.

Continuum? Ja das ist im Moment noch eine nette Spielerei, aber wenn ich Continuum Box, Tastatur und Maus dennoch mitschleppen muss, kann ich auch gleich mit einem schicken Surface zum Kunden. Evtl. wird ein Phone durch Continuum echt mal ein PC für die Hosentasche, ist da aber noch weit davon entfernt.

Und so lange MS so guten Support für Android und iOS leistet, würde ich als Business User auch keinen Grund sehen um zu wechseln. Es fehlt einfach ein Killer Feature welches herausschreit: "Schau, das geht nur mit Windows 10 mobile, und es funktioniert perfekt".
 
@barnetta: Mit dem Surface hats geklappt, ein Win10M Gerät passt doch bestens dazu was Interoperabilität/Optik/Bedienung betrifft, wenn einem das Surface reicht ist das auch OK, dann eben kein Smartphone mit Continuum, ein anderer hat es wiederrum lieber bequem am großen Bildschiem mit Office Keyboard seiner Wahl zu sitzen, lässt dafür dann das Surface weg oder nutzt dies nur für Zug/Flugreisen...

"Es kommt mir vor wie ein Versuch Blackberry zu werden"
http://www.drwindows.de/content/10184-windows-10-mobile-neue-blackberry-vergleich-ios.html

"Schau, das geht nur mit Windows 10 mobile, und es funktioniert perfekt"
- Interoperabilität mit Windows, (ähnlich iOS mit OSX)
- einheutliches Konzept (one Windows) + universal Apps,
und Continuum geht auch ganz ordentlich wenn auch noch etwas arbeit reingesteckt werden muss zum perfekt.
 
Warum Nadellas Vision von Windows scheitern wird.
Und warum das Scheitern von Windows Phone erst der Anfang ist

Schaut man sich Windows 10 und den Rest an stellt man fest dass
die Betriebssysteme von Google, Apple und LINUX alle auf LINUX basieren
sie sind also mehr oder weniger POSIX konform. Und bei diesen
Betriebssystemen sind das Betriebssysten und die Benutzeroberfläche
schon immer getrennt gewesen. Eine der grundlegendsten Eigenschaften
dieser Betriebssysteme.
Einer der Gründe warum man auf dem ein und dem selben PC, Programme
der unterchiedlichsten grafischen Benutzeroberflächen gleichzeitig verwenden
kann, wenn das entsprechende Framework installiert ist
Die meisten die mit LINUX auf dem PC schon mal etwas zu tun hatten
werden das auch kennen... diesem Mischmasch aus Gtk/Gnome-und
Qt/KDE-Programmen.

Chrome OS und Android basieren ebefalls beiden auf LINUX
deshalb kann Google auch seine Android-Programme auf das Chrome-OS
bringen ....ohne Anpassungen
d.h. eine Android-Anwendung ist und bleibt eine Android-Anwendung
auch wenn sie unter Chrome-OS läuft(dort allerdinge in einem Container)
deshalb ist das auch keine Verschmelzung der beiden Plattormen, sondern
wenn überhaupt nur eine Erweiterung von Chrome-OS

Bei Apple sieht das im Prinzip genauso aus.
Die Pingeligen sagen, da OS ist aber nicht LINUX, sondern BSD...aber das
macht keinen relevanten Unterschied. denn beide gehören zu den
POSIX Betriebssystemen. Deshalb könnte Apple (genau wie Google)auch
seine IOS-Apps ohne größeren Aufwand auf die Mac-Rechner bringen.

Schauen wir uns nun die Illusionen von Nadellas One-windows an.

Seit es Programmierung gibt, wird von plattformunabhängiger
Programmierung geredet. Jeder Softwareentwickler kennt das
und weiss, dass es nur auf einem ganz einfachen Level möglich ist
plattformunabhängig zu sein. Sobald die Anwendungen komplexer
werden scheitert die plattformunabhängige Programmierung an
den Unterschieden der Plattformen.
Wie gesagt....Jeder Programmierer weiss das.

Und Nadella glaubt ernsthaft für ihn gilt das nicht...er könne das ändern.

In dem er die unverträglichen plattormspezifischen Teile
entweder streicht (und als neue Sicherheitsfunktion verkauft
Wer mal das Win32-API und WINRT-API vergleicht, kriegt das gruseln
was da alles unter dem WINRT-API gestrichen wurde und nicht mehr
möglich ist. Stichwort: nicht mehr mögliche Child-prozesse) bzw. dem
Programmierer die freie Gestaltungsmöglichkeit seiner Anwendung
nimmt(in dem er die grafische Benutzeroberfäche auf die Basis einer
primtiven Markup-Sprache stellt.

Und obendrein versucht, die ganze Sache in einen bestimmten
Kanal für den Vertrieb zu zwingen (den Store) über den Microsoft
alleine die Kontrolle hat (bei Android kann jeder seine eigenen
APK's per Sideloading auf das Phone/Tablet spielen ohne ein
Entwicklerkonto haben zu müssen und ohne den Store einschalten
zu müssen, wenn er seine eigenen Apps weitergeben will)

Deshalb sind die Windows 10-Apps auch so wenig leistungsfähig
und rückständig
Deshalb wird Nadella damit auch insgesamt mit seinem Konzept
scheitern...und nicht nur unter Windows 10 Mobile. Dieses Konzept
wird auch andere Sektoren massiv schaden (den Windows-Desktop)
bzw. erst gar nicht ermöglichen(Beispiel: Smartwatches und etwas wie
Android Wear - das MS-Band ist dagegen ein Witz)

Und seine Vorstellungen von Cloud und Business wird ebenfalls
nicht funktionieren, weil der Businessmarkt und der Consumermarkt
eng miteinander verwoben sind d.h. wenn man wie mit W10M
am Consumermarkt scheitert, ist es mehr als illusorisch zu glauben
im Businessmarkt könne man mit seinen Produkten etwas reissen
Und die Heilsversprechungen von angeblich neuen Produkten
von denen es ausser den Versprechungen noch nie jemand etwas
genaueres gesehen hat(alles wurde geleakt...ausser Info zum
Surface Phone...sehr unglaubwürdig dass es da überhaupt etwas gibt)
Aber selbst wenn....ein Surface Phone (mit der gerade gescheiterten
Oberfläche von Windows 10 Mobile ...wie lächerlich ist das denn????)
wird nichts mehr ändern, weil das gesamte Konzept von Nadella nicht
stimmt.
 
@Selawi: sehr ausführliche Analyse, Hut ab. Das Problem ist in der Tat dass bei Microsoft das Marketing vor Produktqualität geht.
 
@Jas0nK: Funktioniert bei Apple ja auch.
 
@Selawi: sehr gut geschrieben

aber was bedeutet das für den User mit Desktop zu Hause, denn so, ist auch da Win10 Geschichte, bevor es überhaupt richtig anfing.

Ich verstehe hier auch MS wirklich nicht, man hat ein gutes Win7 und im mobilen war Win8 nicht mal schlecht.

Bin echt gespannt, was kommen wird.
 
@Selawi: woher hast du das denn kopiert? Direkt eingetippt hast du das jedenfalls nicht, wie man unschwer sieht.
 
@Drachen: keine ahnung. Auch wie man Google bedient weiß ich leider nicht. Kann dir bei deinem Problem also leider nicht helfen.
 
@Selawi: Stimme dir voll und ganz zu.
 
@Selawi: Deinen Namen solltest du in Roman ändern :)

Bei dir gäbe es keinen Umsatz Record usw. sondern diese währen gleich ins unermessliche gestiegen bei deinen Weissheiten^^

"deshalb kann Google auch seine Android-Programme auf das Chrome-OS
bringen ....ohne Anpassungen" - die Oberfläche muss selbstverständlich angepasst werden, Android Apps sind nicht auf Notebook angepasst, (auch Chromebook ist eines) eben das ist das gute an den universal Apps.
 
Aus der Vergangenheit heraus sehe ich das mal positiv. WIN95 - ME waren, aus meiner Sicht(!), auch halbherzige Consumer-Produkte, bei denen es an allen Ecken und Enden hakte und ständig verschlimmbessert wurde. Deshalb bin ich auch sehr früh auf die WIN-NT-Schiene gewechselt, die deutlich stabiler lief. (Ging aber auch nur, weil ich kein Gamer bin.) Und siehe da...mit XP wurde die Consumer-Welt auf die Business-Welt (NT) übertragen. Ok, es bedurfte des SP1 bis auch das vernünftig funktionierte, aber deshalb warte ich ja auch noch auf Redstone, bis ich auf meinen Rechnern zu WIN10 wechsel.
Ich hoffe mal, dass jetzt im mobilen Bereich das Gleiche passiert. Erst ein stabiles System mit dem sich vernünftig arbeiten lässt. Und wenn das soweit ist, können die Spielereien nachgeführt werden.

Und ohne Sch**ß: Leid tut es mir für die MA die entlassen werden. Evtl. findet sich ja eine erneute Zusammenarbeit mit Nokia, die ihre Handy-Sparte gerade neu aufbauen. Die Suchen bestimmt gerade Personal.
 
Ja , das ist für die Menschen tatsächlich ein sehr schmerzhafter Zustand.
Nach meiner Einschätzung allerdings erst die Spitze des Eisbergs.
Liegt aber an der Politik , die durch das Volk zugelassen wird.
Sind die Leute allgemein selber Schuld.

Das dümpelt jetzt noch ein wenig vor sich hin ( mobile für Firmen )
Danach geht es mit Windows Enterptse Stck für Stck bergab.
Und dann wird es mit Windows so weiter gehen.
Und bitte wollen wir bei den Realitäten bleiben :
Seit wann ist Windows ein stabiles System ?
Am Ende kann Microsoft versuchen sich mit Diensten über Wasser zu halten , die Fetten Jahre werden nach und nach History
So meine Einschätzung.
Wie oft wurde ich belächelt als ch dazu schrieb : Das wird nichts.

Und nun ?
 
@Abracadabraundweg: "Seit wann ist Windows ein stabiles System ?"
- NT war schon immer für seine stabilität bekannt, hielt mit 2000/XP auch in Privathaushalten einzug..

"Wie oft wurde ich belächelt als ch dazu schrieb : Das wird nichts." "Und nun ?"
- und nun wurde deine Aussage wieder nicht bestätigt.
 
Microsoft kann es eben nicht. Innovative Produkte gut einführen.
Die versemmeln doch jedes noch so gute Produkt.
Die sind eben nicht hip sondern Square bei Microsoft.
Aus so einem denken kann kein originelles Produkt entspringen.
Sie haben Nokia gekauft und vor die Wand gefahren.
Gut das Nokia weitermacht. Ich denke in ein paar Jahren wird Nokia wieder da
Sein wo sie früher mal waren. Weil ich denen eher innovative Produkte zumute als
Microschrott.
Apple muss nach dem Rode von Steve Jobs aufpassen das die squareness sie nicht auch
Erdrückt. Manager in Nadelstreifen die keine Ahnung haben von den Bedürfnissen der Masse.

Erinnert mich an HP. Die hatten ein super Handy im Oberklasse Bereich. Ein kleineres als Einsteiger und ein neues Tablet. Und was haben die Manager daraus gemacht : HP wird keine Hardware mehr bauen! Und hat alle 3 Produkte verbrannt.

Manager sind eben Nieten.
Sie haben keine Ahnung von dem was sie tun.
 
@Mclanecxantia: Wo ich gerade noch hier bin.
Das zu Microsoft stimmt.
Von Apple scheinst Du allerdings keine Ahnung zu haben?
Und was meinst Du mit Square , bei beiden ?
 
@Mclanecxantia: Das mit Nokia glaubst aber auch nur du, mit Android sind sie einer unter vielen und mit dem eigentlichen Nokia hat das eh nichts mehr zutun, warum sollte gerade Nokia schaffen (kennt heute doch kaum einer der Jungend/Zielgruppe mehr) HTC, Sony usw. versuchen da schon ewig auf einen grünen Zweig zu kommen.

Ist leider inn gegen MS zu wettern und alles mies zu reden aber was bringen die anderen groß neues/innovatives? Continnum/universal Apps/one Windows finde ich klasse und erst die Hololens (AR-Brille), ist einfach nur genial.
 
Seit Satya Nadella Steve Ballmer als CEO ersetzt hat, geht Microsoft den Bach runter. Schon gemerkt?
 
@HAWT_DAWG_MAN: Der Rekord Umsatz deutet aber auf gegenteiliges hin.
 
@PakebuschR: ja was denn jetzt? Rekord? Oder Umsatz? Oder etwa Rekord-Umsatz??
 
@Jas0nK: Klar, wenn man nichts Sinnvolles beizutragen hat, macht man dämliche Scherze über Grammatik, Audruck und Rechtschreibung! Rekord-Umsatz auch ohne Bindestrich ist in diesem Zusammenhang eindeutig erkennbar! Also troll wo anders!
 
@PakebuschR: Microsoft hatte seinen letzten Rekordumsatz im Jahre 2013.
 
@HAWT_DAWG_MAN: Was soll ich merken? Das Windows 10 nach fast einem Jahr bereits soviele Nutzer hat, wie Windows 8 und 8.1 bis heute zusammen? Das habe ich nicht gemerkt, sondern gelesen. Also wo kommt deine Ahnungslosigkeit her? In der Grundschule versagt oder einfach nur ignorant und festgefahren in deiner Traumwelt?
 
@SunnyMarx: Die hohen Nutzerzahlen kommen davon, dass Microsoft die Nutzer dazu auffordert auf Win10 zu wechseln, heißt aber nicht, dass die Nutzer mit Win10 zufrieden sind.

Und kannst du etwas freundlicher schreiben? Danke
 
@HAWT_DAWG_MAN: Freundlicher schreiben? Aber sonst hast keine Probleme, oder?
 
Bis zum nächsten CEO dann wird es eh wieder in Angriff genommen weil es halt die Technik schiene ist die noch am meisten Wachstum bedeutet.
Nadella ist vielleicht kein schlechter aber er hat keine Ahnung von den Märkten er kann schlicht nur mit Zahlen Beeindruckt werden.
Auch wenn hier wieder viele glauben damit wäre Windows 10m Faktisch beendet davon steht dort nichts man stellt nun erst einmal die eigene Hardware Fertigung ein.
Ich denke das in 2 oder 3 Jahren ein neuer an die spitze kommt und dann von vorne begonnen wird vielleicht schluckt man in der Zwischenzeit auch noch einen Hersteller und versucht es dann noch einmal.
HTC und oder Black Berry wären da sicher ein guter Kandidat stehen ja wohl beide eher schlecht da.
Ich könnte mir zumindest Vorstellen das man mit einer Fusion aus Black Berry und Windows ganz Anständige Geräte hätte.
Wäre ich Zuständig für Windows Phones würde ich mit Cat sprechen und von denen Smartphones bauen lassen die sind alle entweder nach MIL-Spec-810C-Standard oder zumindest Wasser und Staubdicht.
Deren Feature Pfone Arbeitet im Übrigen noch unter Arktischen Bedingungen.
Auch die Argumente die sich mit einem CAT-S60 unter Windows ergeben durch die Ausstattung dürften wohl auch Militärs und Firmen zum wechsel bewegen können.
Ein Grundsatz des Verkaufes ist halt wenn ich ein Produkt was niemand kennt Verkaufen will Kostet es mich erst einmal Geld. Ich würde 1 bis 200 Windows Basierte CAT S60 (als Android kostet das 6 bis 700€uro) nehmen und an die Größten firmen Verteilen mit der Option die ganze Firma zu sagen wir der Hälfte des Verkaufspreises auszurüsten.
Wer in den Markt will muss leider zu Anfang mit wenig bis keinem Gewinn leben dann kommen auch Langsam die Normal Kunden weil sich die App entwickler auf einmal genötigt sehen zu Veröffentlichen.
Die Entwickler die leider die UWP Möglichkeit noch nicht für sich entdeckt haben würden dann den Store fluten, apps die auf dem Desktop wie Mobil Geräöt laufen sind doch mit Continuum ein Alleinstellungsmerkmal.
Die Ausstattung der Kartons würde ich auch drastisch ändern Flaggschiffe hätten generell Dock, Headset und QI Pad dabei zumindest in den ersten 2 Jahren danach würde ich zumindest das Headset drin lassen und 50% Rabat Gutschein Codes beilegen was aber immer bei läge wäre ein 5 oder 10 Euro Gutschein für den Windows Store.
Wenn das dann auch nicht zieht weiß ich auch nicht aber die Garantie das mir die Kartell Affen versuchen Steine in den Weg zu legen habe ich damit.
Ein Trauriger aber leider nicht zu leugnender Fakt ist der App Store der ist super nur leider nicht mit Android oder IOs zu vergleichen es fehlen einige Apps und spiele.
Um dieses Problem zu beseitigen müsste schnell Abhilfe geschaffen werden.
Man hat mit der Android App AppComparison bestimmt genug Daten bekommen um die Entwickler direkt anzusprechen, und machen wir uns nichts vor so Buisness alles auch sei aber Fakt ist die Masse will Spiele.
Da ist es halt so das man Größen wie EA die mit NFS und Simpsons oder Rovio mit Angry Birds dringend benötigt.
Sind unzählige aber wenn man diese dazu bringt ihre Spiele auf Windows mit UWP zu Portieren hat man doppelt gewonnen zum einen hat man die beliebtesten Spiele auf Windows Desktop und Mobile.
Ich hab Asphalt am Desktop und Smartphone getestet es macht am Desktop trotz Tastatur bald mehr Spaß.
Die Möglichkeiten sind da riesig schon die Vorstellung manches Smartphone Spiel am großen Fernseher über die XBox laufen zu lassen dürfte manchem zum wechseln bringen.
Meiner Ansicht nach müsste aber auch eine Verknüpfung mit Google eingebaut werden wo aber bestimmt Google kein Interesse dran haben wird.
Für mich als Verbraucher bedeutet dieses sofern keine Anständigen Windows Phones mehr auf den Markt kommen das ich wohl oder Übel zum Problemfall Android zurück muss oder mir Tatsächlich ein IPhone Antun muss.
Sind wir Ehrlich bevor ich mir IOs antue greife ich lieber wieder zum Androiden und dann sofern die noch in 2 Jahren Fertigen zum CAT S60 bzw. dem Nachfolger.
 
@Freddy2712: Das Problem ist das MS für ihre Investoren arbeiten und die akzeptieren keine Minusgeschäfte. Da wird vom ersten Gerät an gewinn abgeworfen oder es wird fallen gelassen.

Siehe Lumia 950, das ist nicht angekommen und schon wird alles gecancelt.
 
@MOSkorpion: Das Stimmt leider dabei ist es ein Spitzen gerät habe das XL. Besser wird es ja nun auch nicht wenn der CEO selbst keine größere Ahnung von der Materie hat.
Was der Nadella so alles gestoppt hat was Microsoft geholfen hätte ist schon nicht mehr schön.
Das die Android Bridge gecancelt wurde mark ja vielleicht richtig sein weil viele Android Apps schlecht Programmiert sind aber nur auf die IOs Bridge zu setzen ist einfach Falsch.
 
@Freddy2712: Auf IOS setzen ist richtig weil die dir selbe zielgruppe haben wie MS jetzt. Die Apps sind qualitativ besser und auf IOS hat man mit mehr einnahmen zu rechnen da die Besitzer mehr geld ausgeben.
 
@MOSkorpion: Naja ich zweifel das es besser ist IOs Bridge zu Forcieren und Android Bridge fallen zulassen man hätte beides machen sollen.
Die Android Entwickler sind eher bereit auf Windows zu setzen als die bei Apple.
Man darf halt nicht vergessen das man schon irgendwo auf alles angewiesen ist aber mit klaren Vorgaben lässt sich einiges vorgeben und würde den meisten Android Müll fern halten.

Ob die Apple Leute wirklich zu mehr Ausgaben bereit sind wie die Android oder Windows Nutzer stellen wir mal dahin alle 3 Geräte Typen kosten richtig Geld mein Lumia hatte einen Neupreis von 629 Euro, ein Vergleichbares Android liegt auch im bereich 600 bis 800 Euro (Sony Z5 690€ / Galaxy S7 Edge 790€) da sehe ich jetzt keinen Unterschied zumal ein Iphone auch bei 600 Euro anfängt nur viel weniger kann und auch nie können wird.
 
Ich finde das positiv und nur fair den Endkunden gegenüber. Seien wir doch mal ehrlich: im Grunde war Windows Phone doch nur eine große Kundenverarsche, gestützt von einem Milliardenbudget fürs Marketing. Und ich glaube auch, dass einige der 0.7% WP-Neukunden tatsächlich zufrieden mit ihrem Gerät waren. Das liegt aber wahrscheinlich nur daran dass sie weder Android noch iPhone wirklich kennen. Anders ist es nicht erklärbar dass man mit einem extrem minderwertigen Appstore zufrieden sein kann.
 
Wären da nicht diese Kacheln in allen Windows 10 Versionen sondern einfach nur eine aufgeräumte Oberfläche mit Apps ähnlich wie bei Android, wäre dieser Schlamassel nie passiert.
 
@leander: Gerade die Kacheln sind deutlich sinnvoller besonders bei mobilen Geräten und lassen die Oberfläche aufgeräumter erscheinen. Die Windows Tablets/2in1 Geräte kommen bestens an.
 
@PakebuschR: Nein ich mag die Kacheln nicht. Bei der XBox 360 die ich auch habe sind die Kacheln aber ok aber nicht bei Windows Mobile oder Windows 10 PC.
Ein Win10 Tablet habe ich nicht aber auch dort sehen bestimmt die Kacheln nicht gut aus, nur großer als bei den Smartphones.
 
@leander: Kann ich nicht absolut nicht nachvollziehen aber ist halt auch Geschmackssache. Warum dann bei der xbox OK?
 
Kommt alles viel zu spät! Seit Jahren war diese Entwicklung absehbar!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles