Googles modulares Ara-Smartphone ist (fast) marktreif - Start 2017

Google und seine Hardware-Partner haben anlässlich der Entwickler­konferenz I/O gestern bekannt gegeben, dass man auf einem guten Weg ist, die ersten modularen Smartphones aus dem sogenannten "Project Ara" noch in diesem Jahr an Entwickler ... mehr... Smartphone, Modulares Handy, modular, Project Ara, modulares Smartphone, Google Project Ara Bildquelle: Google Smartphone, Modulares Handy, modular, Project Ara, modulares Smartphone, Google Project Ara Smartphone, Modulares Handy, modular, Project Ara, modulares Smartphone, Google Project Ara Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein modularer Wechsel des Betriebssystems wäre auch interessant. ;)
 
@Unglaublich: Wird es unter Google nicht geben, eigendlich schade denn die Treiber Situation unter Android ist immer noch viel zu Unflexibel, 3. Anbieter Module sozusagen ein Aufwands unding für den Nutzer.
 
Ballmer wäre stolz, die Win8 Oberfläche als Hardware
 
@Besenrein: endlich machts mal Sinn. XD
 
Entweder ganz oder gar nicht. Google sollte das projekt komplett einstellen!
 
Modular, aber noch nicht mal der Akku ist austauschbar? Was für ein Rückschritt, was bleibt denn da noch groß?
Eigentlich fand ich ja gerade die Idee klasse, nach 3 Jahren nur CPU, GPU und Akku zu tauschen und wieder ein aktuelles Smartphone zu besitzen. Ok, die Base hätte ich wahrscheinlich auch tauschen müssen, aber zumindest Display, Kamera, Speicher, NFC, WLAN-Chip, Fingerabdrucksensor hätte ich noch weiterverwenden können.
 
@Test9951: Ich würde einfach mal warten, was die 2. Generation bringt. Vielleicht finden sie doch noch einen Weg, dass es komplett Modular ist. Vielleicht würde sie es in der 1. Generation komplett Modular hinbekommen, aber dann würde die Marktreife noch länger dauern. Und das Projekt ist ja eh schon recht lange am laufen.
 
@Test9951: du kannst ihn sicher erweitern. Sicher gibts noch keinen weg ihn via hotplug zu tauschen.
 
Interessant aber hässlich.
 
@wingrill9: Auf Wikipedia gibts ein Bild wos nicht hässlich ist :-) Von vorne leider schon...
 
So sehr mich das Konzept fasziniert, so sehr scheint es immer mehr zu einem Griff ins Klo zu werden. Ein wirklich Nutzen wird wohl für die wenigsten Leute entstehen und gerad die Module machen die Geräte äußerst unflexibel in Bezug auf die Gesamtgröße.
Was hoffentlich von dem Konzept bleibt ist ein Treiberkonzept welches problemlos viele OS-Versionen überleben wird. Es wäre ja ein schlechter Witz wenn man ein Modul kauft und es nach dem ersten Update des OS nicht mehr kompatibel wäre.
 
hm. ok ich glaub das haben sich viele etwas anders vorgestellt. eher so in die richtung ich bastel mir mein perfektes handy. leute die augenprobleme haben nehmen großes display großen akku aber brauchen nciht viel ram und cpu. glaub aber das war schon immer wunsch denken. was ich mir aber vorstellen könnte ein modul mit zusätzlichen mAh ;D aber das modul mit dem display finde ich nett =D ich weiß zwar nicht genau was man das brrauchen sollte aber es sieht nett aus ^^

es fehlt in der tat ein bisschen die vielfalt der module. ABER. ist ja auch noch nicht fertig. wird schon werden. das eigtl problem ist halt nur das anbieter wie samsung schon für jeden kunden das perfekte gerät haben. die haben einfach in allen größen und mit allen leistungen geräte rausgebracht. man muss nur evtl etwas suchen ^^
 
LG hat doch schon lange das voll modulare Smartphone :)
https://www.youtube.com/watch?v=sLUnwCJV0IA
 
War ja doch recht lange Still um Ara dennoch mit dem G5 ist Lg vorher am Markt da wird das Ara es schwer haben vor allem wenn Google von diesem Play Store Vertrieb nicht sofort weggeht.
Die Nexus Reihe könnte die erfolgreichsten Androiden haben Problem ist das es ausschließlich im Play Store zu haben ist.
Wenn das Ara Erfolg haben soll muß es über Provider oder den Elektronik Markt zu haben sein ansonsten bleibt es eine Randerscheinung.
Google wollte bestimmt noch das ein oder andere anders haben aber nun ist man aufgrund der LG G5 im Zugzwang von Vorteil könnte es sein wenn man sich mit LG in dem Punkt zusammen tut und Kompatible Module verwendet.

Ich hoffe das Google nicht den Fehler macht und für die Generation 2 wieder andere Module nimmt so das die der ersten Generation sinnlos wären.
Ich gehe aber mal davon aus das es zur zweiten Generation deutliche Verbesserungen geben wird ein Wechsel Display könnte das Verkaufsargument werden, da nehmen die Leute einen Wechsel Akku auch erst in späteren Generationen hin.
Von mir aus kann der Akku fest Verbaut sein solange man einen Zusätzlichen großen Akku als Modul anstöpseln kann.

Wenn das Ara wirklich gut wird könnte es sogar eine Überlegung wert sein bisher gibt es bei den Androiden nichts was mich zurückzieht nur das G5 wäre Interessant.
 
Scheint also eine schlechte Kopie des ShiftPro5 zu werden. Das wird modular sein. Auch beim BS ist man flexibel Cyanogen, Android oder W10M - alles möglich. Z.Zt. zum Vorbestellpreis 444 €.
Das Ara wird sicher riesig beworben werden. Ist im BS eingeschränkt und wird als angebliche Krönung der technischen Schöpfung jede Menge Geld kosten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen