Hearts of Iron 4: Diskussion um dt. Version ohne Hakenkreuze etc.

Hearts of Iron 4 von Paradox Interactive ist ein Freudenfest für Hardcore-Strategen und bietet im Wesentlichen ein historisch weitgehend korrektes Nachspielen des Zweiten Weltkriegs. "Weitgehend" deshalb, weil man durch geschicktes Taktieren die ... mehr... Strategiespiel, Strategie, Paradox Interactive, paradox, Hearts Of Iron 4 Bildquelle: Paradox Strategiespiel, Strategie, Paradox Interactive, paradox, Hearts Of Iron 4 Strategiespiel, Strategie, Paradox Interactive, paradox, Hearts Of Iron 4 Paradox

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auf Symbole kann jeder gut und gerne verzchten. Doch wenn mehr der Schere zum opfer fällt dann bleibt das Geld halt in meinem Besitz. Ach und Geo-Lock, da fällt mir nix mehr zu ein.
 
@iHaX: Sehe ich anders. Bei Filmen wie z.B. Inglourious Basterds oder Parodien auf das dritte Reich zeigt man die Symbolik schließlich auch und keiner hat was dagegen. Bei diversen Nazi-Zombie-Splatterfilmen sehe ich auch nicht gerade den Zweck der Aufarbeitung durchscheinen, trotzdem ist es da vollkommen ok ;)
Wenn ich ein Spiel im Setting des 2. Weltkriegs spiele, sollte das auch authentisch sein sonst wird es irgendwann auch albern. Spätestens wenn man dann gegen "Alfons Hatler" zu Felde zieht, weil irgendwer meinte es sei schädlich den Typen bei seinem richtigen Namen zu nennen.
Gleiches gilt meiner Meinung nach auch für verfremdete Hakenkreuze etc..

Aber ich gehe mal davon aus, dass es wohl wenigstens Mods aus der Community geben wird, die das schon richten werden...
 
@mh0001: Solange Spielfilme als "Kunst" gelten sind "Verfassungsfeindliche Symbole" erlaubt. Und solange Computerspiele nicht den Status von "Kunst" haben, bleiben sie dort verboten. Mit gesundem Menschenverstand ist dies zwar nicht zu erklären, doch hier bleibt einfach die Begründung: "Is'so!".

Allerdings hoffe ich hier auch auf die Mod-Szene. Denn ich nutze oft "historisch korrekte" Bezeichnungen. Und ich bin deshalb sicher nicht politisch jenseits der Konservativen zu finden.
 
@Kobold-HH: "Isso!" ist ein Abkürzung und steht für "Ich schrei sonst!"

Weil, isso!
 
@iHaX: nö Geschichte ist Geschichte, in keinem anderen Land gibt es sowas. Nur in Deutschland.
Ich persönlich finde das richtig "mies".
Ich hab nix mit den Nazis zutun, nix mit Hitler, wir sind eine ganz andere Generation und müssen uns das jedes mal vorhalten lassen.

Jedes Volk auf der Erde hat fast mehr Menschen auf dem Gewissen als die Nazis nur wird das immer schön vertuscht, es sind ganze Völker ausgerottet worden aber immer schön mit der Nazi Ideologie kommen...
 
@M. Rhein: tja - das müsste man den heutigen Politikern eintrichtern, hatte doch letztens irgendsoein Halunke von Politiker gemeint, dass wir eben die Vergangeheit haben und quasi dafür einstehen sollen. Ich frage mich nur: wozu? Ich habe nichts mit den Verbrechen zu tun - auch alle meine Vorfahren nicht. Und selbst wenn, sind Kinder nicht für die Verbrechen der Eltern verantwortlich.

Ergo verstehe ich die in der Welt einzigartigen und absolut idiotischen Einschränkungen bzgl. Hakenkreuzen usw. nicht. Es mag immer noch Nazis geben - aber es gibt sehr viel mehr Menschen, die es nicht sind. Davon abgesehen sind jene, die VIELLEICHT etwas mit den Verbrechen direkt zu tun hatten, fast alle tot.

Warum wird den Deutschen dauernd die Vergangenheit vorgehalten und vorgeschrieben, dass man den Kopf gesenkt halten und sich stets schuldbewusst verhalten soll? Immerhin hat die heutige Generation und insbesondere die ganzen Zuwanderer / Flüchtlinge mit dem Blödsinn überhaupt nichts zu tun und hatten es auch nie.

Ist wohl ein Politikerkomplex - bzw. ein Relikt aus einer Zeit wo es Zeitzeugen und möglicherweise jene, die eine Mitschuld trugen, lebten.

Was das Spiel angeht, so haben jene, die das Spiel auf eine möglicherweise illegale Art und Weise bekommen, mal wieder den Vorteil, dass sie sich mit derlei Einschränkungen nicht abgeben müssen. Und ich bin mir sicher, dass das Spiel für mich in dieser Fassung nicht in Frage kommt, denn wenn der Publisher die Komplexe der Greise unterstützt statt gegen sie zu kämpfen und ich das nicht tue, unterstütze ich auch den Publisher und die Entwickler nicht.
 
@iHaX: Mir persönlich wäre es egal. In Wolfenstein The New Order fand ich die Alternativlösung gut gelöst allerdings hat mich genervt das es keine englische Sprachauswahl im Spiel gab.
Frage mich bei sowas allerdings wenn es einen Multiplayer hat ob ich dann nur mit deutschen Mitspielern spielen kann oder ob es trotz solcher Änderungen mit der weltweiten Fassung im Multiplayer kompatibel ist? So ein Problem gab es ja bereits mal, hab vergessen welches Spiel.
 
@iHaX: Dank Paradox lässt sich sowas ja zurechtmodden.
 
@iHaX: Hakenkreuze gibts auch in der Internationalen Fassung nicht.
Alle Nazi Portraits werden durch schwarze Portraits ersetzt und auf Fotos das Gesicht unkenntlich gemacht. Ebenfalls werden alle Totenköpfe die sich so im Spiel verstecken entfernt.
Reden und Texte werden umgeschrieben, Cutscenes sind Cut ;)
Geo-Lock kennst du ja schon.

Dazu benutzt das Spiel auch nur 2 Kerne ... und die nicht mal effizient ... so werden wichtige Gameplay Berechnungen immer noch im überlasteten MainThread verarbeitet, was im Lategame zu Rucklern führt. (wie in CK2, EU4, Stellaris)

Meine Empfehlung: Nicht Kaufen!
 
Dann dürfen die ihr Spiel behalten. Ich kaufe es nicht. Habe die Nase voll von alberner Bevormundung. Denken kann ich selber, dazu braucht es keine politisch korrigierte Zensurversion.
 
@tjodroe: Die Zahl derer, die das nicht können ist aber gefährlich hoch.
 
@crmsnrzl: Beweise?
 
@divStar: Wie erklärst du die Einschaltquoten von RTL?
 
Also in den früheren Versionen gab es immer ein Patch für die deutsche Version, dass alles freigeschaltet hat.
Also besteht Hoffnung für die jetzige Version. Der Geolock wundert mich aber stark. Aber der Support sagt, dass sie auch in DE vollständige Keys ausgegeben.
 
Beschissene Heuchelei.Einerseits werden hier (fragwürdige Preise u.a. für Videospiele vergeben) was eigentlich ein Eingeständnis der Annerkennung des Mediums als Kunst ist, aber die bösen Symbole sind nach wie vor verboten, ausser in offiziell anerkannter Kunst.Man sollte eine weitere Zensur noch erwähnen, die das Persönlichkeiten des 3 Reichs nur verdunkelt dargestellt werden, aber der heilig gesprochene Stalin, der genau so ein Dreckschwein wie Adolf war ist in voller Blüte zu sehen.
 
@Ehrenfried:
Dauernd bekommt man von den Verstehern zu hören, dass wir USA-hörig seien und der Ost-Block, die Sowjets und Kommunisten generell immer als die Bösen dargestellt werden. Und nun wird angeblich Stalin heilig gesprochen?
 
@crmsnrzl: Stalin ist in Russland bzw. der damaligen UdSSR heilig gesprochen worden - ebenso wie Lenin und Mao Zedong (China). Dabei waren alle genannten ebenso Schwerstverbrecher und haben Millionen von Menschen auf dem Gewissen. Da es aber eigene waren (und nicht zwangsläufig irgendwelche bestimmten Gruppen), ist es scheinbar weit weniger schlimm. Im Umkehrschluss bedeutet es wenn Hitler nicht so sortiert hätte wie er es hat, sondern alle gleich behandelt hätte, wären solche über alle Maße albernen Regelungen nicht nötig.

Mal im Ernst: die Gesetze sind wohl noch aus den 50ern oder 60ern. Heutzutage sind 99% der möglichen Mitschuldigen doch längst verstorben und weder ich noch meine Generation tragen eine Mitschuld an der kollektiven Dummheit, die Hitler erst an die Macht brachte. Warum also sollen wir dafür büßen? Diese Tabu-Haltung ist es im übrigen, die die AfD nach vorn und die etablierten Parteien nach hinten bringt. Ich habe es schlicht satt dauernd vorgehalten zu bekommen was für eine Vergangenheit Deutschland hat - es ist nicht meine Schuld und die meisten heute hier lebenden Menschen trifft keine Schuld. Außerdem verherrlichen diese das Geschehene (bis auf ein paar Ausnahmen) nicht - das tut das Spiel auch nicht. Also wozu diese Regelung überhaupt? Sind wir hier im Kindergarten??
 
@divStar: Der Unterschied ist, dass Adolf verloren hat. Und nach seinem Tod konnte er auch keine "Richtigstellungen" über seinen heroischen Kampf gegen Behinderte, Zigeuner, Juden, Schwule und Ausländer (besonders im Ausland) verfassen. Und die Besatzungsmächte hätten auch verhindert, dass sich so ein Schund verbreitet.

Stalin hingegen könnte weiter an seinem Personenkult feilen.

"Warum also sollen wir dafür büßen?"
In einer anderen Diskussion meinte jemand mal: Wenn wir von den Sünden unserer Vorfahren profitieren können, warum sollte man für deren Sünden dann nicht auch büßen müssen?

Aber ehrlich gesagt sehe ich das Verbot entsprechende Kreuzchen nicht mehr malen zu dürfen nicht als Buße an.
 
Kein Kreuz keine Kohle, so simpel kann das Leben sein. Schnauze voll von dem gehabe, lasst die Geschichte ruhen. Es ist immer noch ein Spiel nicht mehr und nicht weniger.
 
Geschnittene Sachen kaufe ich erst gar nicht. Habe im Steam zum Glück einen Ösi der mir das immer giftet. Ich lasse mir vom Staat nicht vorschreiben was ich wie zu spielen habe! Wenn ich es dann nicht über meinen Ösi uncut bekommen kann wird es einfach nicht gekauft. So einfach ist das.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen