Kleines Messenger-Chaos: Google will Hangouts belassen und pflegen

Der Suchmaschinenkonzern hat gestern Abend unserer Zeit gleich zwei neue Messenger vorgestellt, die "intelligente" App Allo und die Video-basierte Anwendung Duo. Das führte so einige Nutzer zur Frage, was denn eigentlich mit Hangouts passieren wird. mehr... Google, Android, App, Messenger, Hangouts, Material Design, Hangouts 4.0 Bildquelle: Google Google, Android, App, Messenger, Hangouts, Material Design, Hangouts 4.0 Google, Android, App, Messenger, Hangouts, Material Design, Hangouts 4.0 Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Google und messenger. Das ist wie einem Kind zuzuschauen wie es einen Elektrozaun anfasst. Immer und immer wieder. Amüsant, aber irgendwie tun sie einem Leid.

Das Problem ist nicht die Qualität der Produkte. Es ist die Integration. imessage ist ein Erfolg weil die Nutzer nichts machen müssen damit es Funktioniert. Whatsapp hatte das Glück sehr früh auf den Markt gekommen zu sein. Das ganze erinnert mich an Windows Phone Mobile. Ein gutes Produkt das einfach nicht weitergekommen ist.

Ich freue mich auf Allo und werde es auf jeden Fall mal ausprobieren. Bin auch als Tester vorregistriert, aber ob das der Durchbruch sein wird? Wer weiss. Die Funktionen sind auf jeden Fall sehr spannend.
 
@hundefutter: dich Amüsiert wie ein Kind an einen Elektrozaun fasst ? man treiben sich hier Leute rum -.-
 
@M. Rhein: Natürlich. Schaden tut es dem Kind nicht und es lernt etwas fürs Leben. Kinder muss man nicht immer vor der Welt schützen.
 
Warum die nicht alles in einem bzw maximal zwei Messenger integrieren? Anscheinend gilt auch hier Quantität ist besser als Qualität
 
@Mu3rt3: Aus Erfahrung kann ich sagen das es oftmals einfacher ist neue Konzepte von Grund auf zu entwickeln ohne an "Altlasten" gebunden zu sein. Das Messengerchaos ist aber wirklich peinlich. Das wird hier auf den Kunden abgewälzt der sich dann wundert was er mit so vielen Apps anfangen soll.
 
@hundefutter: Was wird denn hier auf den Kunden abgewälzt. Meinst du irgendwer außer den paar IT Nerds auf Technik Seiten bekommt da was von mit. So lange Whatsapp funktioniert wird keiner meckern.
 
@JacksBauer: Ich benutze sehr gerne Hangouts, Whatsapp hat sehr viele Nachteile. Problem von Google Talk und Hangouts ist nur, dass die Leute nicht in der Lage sind ihre GMail-Adressen auszutauschen. Mit Hangouts kann man telefonieren, chatten, Videokonferenzen und sogar den Bildschirm freigeben. Hangouts ist sogar noch einigermaßen kompatibel mit dem alten Google Talk, was den Textchat angeht. Die Nachrichten kommen auf allen Endgeräten an und gelten als gelesen, wenn sie an einem der Geräte gelesen wurden - da versagt Whatsapp.
Alles in allem ist Hangouts ein sehr gutes Produkt und sollte von viel mehr Personen genutzt werden. Ich hoffe, dass die neuen Messenger zu Hangouts kompatibel sein werden.
 
@otzepo: Irgendwie mag ich das Konzept von Hangouts, nur leider hakt es irgendwie an jeder 2ten Ecke... Ein "gutes Gefühl" beim Bedienen hat man nicht wirklich, da ist die UI von Whatsapp um Einiges vor raus, meiner Meinung nach.
Und jetzt noch 2 Messenger "hinterher schmeißen"? Nunja, ich persönlich finde diese Entscheindung nicht so gut. Man sollte eher an Hangouts feilen.....
 
@otzepo: Mir fehlt leider bei der neuen Hangouts-Desktop Version die gute alte Toolbox. Mit der konnte ich in Voic-Konferenzen einzelne Gesprächspartner individuell lauter und leiser regeln.
 
Wenn man dazu noch bedenkt, wie viele andere Projekte Google bereits getestet und zum Teil wieder verworfen hat... zum Beispiel diese anpassbare Such-Seite von früher, dazu noch Google Plus, das Verschwinden der Inbox von der YouTube Startseite, die Verknüpfung und Loslösung von Google Plus und YouTube...
Hat Google überhaupt einen Plan, was sie da machen?

Dass Facebook mit WhatsApp zwei Messenger hat, liegt aber auch nur daran, dass Facebook WhatsApp aufgekauft hat und mit der Auflösung der App zu viele Nutzer vergrault hätte.
 
@BloodEX: Google mach immer mehr den eindruck wirr zu sein.
 
Sie hätte doch einfach in die Nachrichten-App sowas wie iMessage einbauen müssen (Nur halt auf Basis des google-Kontos). Zusätzlich ne App für iOS und ggf. WindowsPhone (da UWP auch für den PC) raus bringen und fertig.
 
@MysticEmpires: Google wird niemals nie nie nie mehr als die suche für Modernes Windows entwickeln .
 
@Alexmitter: warum, es gab Google Talk auch für Windows, genau so wie Outlook Plugins, neben der Desktop Search
 
@Nigg: Vista zeit? Ernsthaft? Dazu schrieb ich MODERNES Windows
 
@Alexmitter: ah und was ist mit Chrome?
 
@Nigg: "Modernes"?
 
@Alexmitter: Chrome erscheint also nicht für Windows 10?
 
@Nigg: Für eine Legacy API.
 
@Alexmitter: ah, alles was etabliert ist, überall in Betrieb ist und gut funktioniert ist also legacy ;) warte mal.. warum wird UWP gleich nicht akzeptiert? Ah ja, weil bei Microsoft alles was sich nicht sofort mit 90% Marktanteil durchsetzt gleich wieder deprecated ist und sich da keiner drauf verlassen will, Beispiele gibt's genug. Das machts doch gleich viel reizvoller, eine Anwendung in den hässlichsten, unbenutzbarsten Online/Appstore zu deployen, der je geschaffen wurde.
 
@Nigg: Dann passt du doch Perfekt zum Store. Aber mal ernsthaft, Win32 funktioniert alles andere als gut, lässt auch in chrome verwendete hässlich undokumentierte möglichkeiten zu die am ende nur die systemstabilität gefärden. Aber gerne darf Google so weitermachen wie es will.

Ps. Wenn du ernstgenommen werden willst, bewerte Software über die du nachweislich nicht den kleinsten schimmer hast nicht nach Optik
 
@Alexmitter: Wenn du künftig ernst genommen werden willst, solltest du halt nicht in arroganter Art irgendwelche Stammtisch-Thesen aufstellen, das kann jeder. Und nach welchen Kriterien ich Software bewerte, darauf kannst du dir nach zwei Kommentaren noch lange keinen Reim machen. Sie hätten ja auf .NET setzen können, wenn sie gewollt hätten (was zum Start der Entwicklung nunmal aktueller API-Erweiterungssatz war), aber es war sicherlich eleganter, einfach den geringen Anteil an systemnahem Code in win32/64 (was heute auch nicht mehr Stand s oder t ist!) umzusetzen, um die Ziele zu erreichen. Mal von dem Ballast abgesehen, den man da mitgeschleppt hätte, wären unendlich viele Abhängigkeiten entstanden. Wenn irgendwann in Chrome 150 oder so der Support für Windows 7 endet, werden sie sicher einige Bestandteile ersetzen. Aber wenn du dich schon mit der Philosophie von Google befasst: Der Fokus von Google lag noch nie bei Desktop Anwendungen sondern bei webbasierten Tools. Sie hätten auch eine GMail Desktop Anwendung bringen können. Mit UWP ist demnach die Chance, das sowas passiert, höher als je zuvor. Aber wirklich revolutionäre Software unter Windows wurde immer erfolgreich, wenn sie fast alles anders gemacht hat, als Microsoft. Egal ob das Mozilla mit Firefox und XUL war oder Steinberg mit ASIO.
 
@Nigg: Du nanntest ein Programm "ine Anwendung in den hässlichsten, unbenutzbarsten Online/Appstore zu deployen"
Aber ok, ich habs verstanden, gegen dein Stammtisch Level kommt meins einfach nicht an.
Aber wenn wir schon dabei sind stell ich ja gerne eine Liste der Unbenutzbar-sten Stores auf:
Unschlagbar auf Platz 1: der PlayStore(Applause), Unbenutzbar unter Gedrosseltem Mobilfunk, Ich erinnere mich noch, da hab ich auf meinem Lumia 920 GTA SA über 64kbit geupdatet, dauerte zwar, war aber kein Problem.
Mit dem Playstore währe das ein ding der Unmöglichkeit.
Aber Langsam ist er ja immer.

Dann kommt lange lange nichts mehr.

Naja der "Rest" deiner "Argumentation", so sullala.
 
@Alexmitter: Ich habe damit ja nur auf deine erste Aussage reagiert. Stammtisch ist nicht mein Level - eher so wie es in den Wald rein schallt (zugegeben: nicht immer sehr nett). Ist bei gedrosseltem Handynetz nicht eh alles unbenutzbar? Ich hab privat grad die Situation ohne Anschluss nach Umzug und bin froh, wenn mal 'ne Whatsapp raus geht. Mit Lumia und dem Store habe ich auch eher negative Erinnerungen, aber die Erfahrung unter Windows 10 bisher war wirklich die schlimmste.
 
@Nigg: "Stammtisch ist nicht mein Level"
Jeder hat unerkannte Talente

ich habe 5 ganze Jahre nach verbrauch meiner 500mb(3 tage) pro Monat meine 64kbits gehabt, und ich bin mit meinem Lumia und meinem Surface RT das über das Lumia versorgt wurde ziemlich gut ausgekommen, mein Android Experiment musste ich dagegen schon früh abbrechen, taugt nicht als Daily Driver.
Was Windows 10 Betrifft, ich habe noch keinerlei schlechte Erfahrung mit dem Store gemacht, dagegen mit dem von Windows 8 der so seine Probleme hatte.

Was Whatsapp betrifft, das hat immer Probleme mit so schlechten Internet, Telegram macht sich da besser.
 
@Alexmitter: ich nutze Telegram und Whatsapp und das mit den versprochenen 64k grad. Laut iperf sinds aber nur 28k. Egal mit welchem System, das macht keinen Spaß. Klar, vorn paar Jahren vielleicht, als die Apps noch 5 MB im 1 GB Speicher brauchten und die durchschnittliche Website 80 KB hatte.
 
@Alexmitter: gewagte aussage ... Wenn sich uwp etabliert werden sie es bestimmt machen. Wir werden sehen was die Zukunft bringt
 
@yves_: Dafür hasst Google Microsoft einfach zu sehr, aber erst werden sie alles unternehmen was geht um UWP aufzuhalten, wenn das nicht mehr geht, dann gibt's vieleicht Google UWP Apps
 
@Alexmitter: Das werden Sie nicht aufhalten können. Dafür ist MS im Desktopbereich viel zu mächtig.

Und sind wir ehrlich...für 99,9% der Googleprodukte braucht man keine App. Ausser vielleicht Youtube.
 
@Edelasos: Die Youtube App von google ist grottig, einfach mal MyTube testen.
 
@MysticEmpires: Hangouts ist wie iMessage
 
Wer braucht das schon wenn jeder Mensch entweder Facebook oder Whatsapp hat. Und einige wenige wie ich noch Zusätzlich Threema und iO (Messenger der Swisscom).

Ich denke die beiden werden ebenso ein Nischenprodukt bleiben wie die bisherigen.
Das einzige von dem man ab und an hört ist Hangouts.
 
Man wird Hangouts weiterpflegen ... und es dann völlig überteuert an Microsoft verkaufen, die sich damit erhoffen, neue Hangouts-Emojis in Skype integrieren zu können, um es dann anschließend danach einzustampfen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Google I/O: Video-Stream der Keynote

Google Nexus 5 Preisvergleich