Google bringt Android-Apps in Chrome-Browser - auch unter Windows?

Google will tatsächlich die Verwendung von Android-Apps auf Chromebooks beziehungsweise in deren Chrome-Browser ermöglichen. Dies geht aus der Beschreibung eines Vortrags hervor, der morgen auf der Entwicklerkonferenz I/O stattfinden soll. ... mehr... Google, Chrome OS, Android Apps Bildquelle: Google Google, Chrome OS, Android Apps Google, Chrome OS, Android Apps Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hätte mir gewünscht, dass sie android für den pc/desktop ankündigen, so im stil von remix os.
 
@Mezo: gibt es schon. Nennt sich "Linux". ;)
 
@Mezo: Was ist mit Chrome OS? Android gibt es aber auch auf Netbooks usw. aber die Apps müssten dann erstmal univeral werden.
 
@PakebuschR: sind die apps nicht universell oder wie funtkioniert das unter remix os? es gibt ja auch intel phones (noch).
 
@Mezo: Das universell bedeutet hier eher die Bedienung. Alle Anwendungen laufen natürlich auf eigentlich jeder Systembasis, nur sie sind manchmal nicht gut zu bedienen.

GTA China Townwars zum Beispiel, es läuft super auf einem Android-TV, bis es Touchaufgaben gibt. Am Desktop ist die Maus natürlich eine gute Alternative zur Eingabe per Berührung.
 
@floerido: und daran kann man nicht arbeiten? problem ja, sicherlich aber auchr lösbar.

man will es ja immerhin auch für chrome anbieten.
 
@Mezo: Naja laut den Gerüchten ist das ja auch erst für Ende des Jahres geplant.
Das man unter ChromeOS Android Apps ausführen kann, könnte man ja als ersten Schritt betrachten, um zumindest die Entwickler schon mal soweit zu bringen, die Android Apps auch mit Maus ordentlich bedienbar zu machen.
 
Müssten die nicht ein komplettes Linux-Subsystem in Chrome for Windows einbetten, damit die Apps laufen? Ich kann mir das nicht vorstellen dass die das machen und wahrscheinlich erst mal drauf warten, bis MS das Subsystem "nativ" in Windows 10 eingebaut hat.
 
@modercol: Nein, müssten sie nicht.

Sie müssen die Abstraktionen von Android für Windows (oder die "Chrome-Plattform"?) neu schreiben sowie den Dalvik (heißt er nicht jetzt anders?) JIT-Compiler dort zum laufen bringen (oder einfach das installierte Java nehmen? Man wird sehen).

Du musst nur beachten dass Android Apps nicht auf Linux laufen, sondern auf Dalvik bzw auf Android. In dem Moment wird es eigentlich klar.

Ich glaube nur auf gerooteten Android Phones greift man wirklich auf Linux-Funktionen zu, und da auch nur Apps die das brauchen.
 
aiaiaiaiaii ich sehe schwarz für windows phone. die hoffnung war ja das wp apps ein push bekommen wenn sie auch unter win10 laufen. aber wenn nun chrome (denn eh die meisten nutzen) android apps unterstütz (die auch die meisten nutzen und kennen) ist ende im gelände das jemals jemand noch mal eine app für win10 schreibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!