Netflix & Co. sollen Pflicht-Quote für Inhalte aus der EU bekommen

In der EU-Kommission denkt man darüber nach, große Streaming-Anbieter wie Netflix und Amazon dazu zu verpflichten, mehr europäische Produktionen in ihren Bestand aufzunehmen. Im Konkreten geht es um eine verbindlich festgeschriebene Quote von ... mehr... Streaming, Netflix, Netflix Deutschland Bildquelle: Netflix Streaming, Netflix, Netflix Deutschland Streaming, Netflix, Netflix Deutschland Netflix

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wie werde ich alle streaming anbieter los in 10 tagen
 
In Brüssel muss eine große Langweile herrschen. Dieses Gezerre geht einem auch nur noch auf die Nerven.
 
Ja klar - europäische Produktionen wie Sturm der Liebe oder Tatort, was eh kein Mensch sehen will, müssen unbedingt vertreten sein.
 
@M4dr1cks: Gerade mit Tatort hast du leider eine deutsche Produktion genannt, die weltweit verkauft wird. Ich kann es zwar nich nachvollziehen, weil langweilig, aber irgendwie schauen die das sogar in Japan.
 
@iPeople: Asiaten haben ihre ganz eigene Vorstellung von guter Unterhaltung, aber wer drauf steht...
 
@iPeople: Mensch, über Geschmack lässt sich durchaus streiten. Schade dass ihr denkt, jeder hätte den gleichen (euren) Geschmack. Das ist ziemlich engstirnig gedacht. Wenn jemand gerne Tatort schaut, wieso nicht? Die Tatorte von Ulrich Tukur sind bspw. sehenswert.
 
@Brotboy: Ich habe niemanden seinen Geschmack abgesprochen, ich habe lediglich meinen persönlichen dazu angemerkt ;)
 
@Brotboy: Ich finds immer lustig dass Tatorte komplett nach dem Hauptschauspieler kategorisiert werden
 
@iPeople: Wahre Worte. ;-)

Wie oft habe ich schon mit meinen Eltern Sonntag Abend Tatort gesehen und war jedes mal am ende froh, dass es vorbei ist. Habe bisher noch keinen einzigen Tatort (oder auch Polizeiruf 110) gesehen, der mich wirklich vom Hocker gerissen hat.

Entweder ist z.B. die Story langweilig, die schauspielerischen Leistungen mies oder es kommt einfach keine Spannung auf (was auch vielerlei Gründe haben kann). Irgendetwas ist immer und deswegen gucke ich (wenn es sein muss) nur Tatort & Co wenn ich mal Sonntag Abend bei meinen Eltern bin, was aber schon seit etwa über einem Jahr nicht mehr der Fall war.

Ok, die einzigen Tatorte die ich wirklich gut und originell fand, waren die Weihnachtsepisoden mit Christian Ulmen und Nora Tschirner.
 
oha doch nicht etwas die SUPERDUPER RTL, Sat 1 und Co Produktionen ? dafür müsste ich ja noch Geld bekommen um das zu schauen.
 
@Sir @ndy: Die Schmerzen, für die man dann das Schmerzensgeld bekommt, es wert sind, sei mal dahin gestellt (=
 
Erinnert mich an die 60/40-Quote für uns DJ`s damals in der DDR .... keine Sau hat sich dran gehalten :D
 
@iPeople: daran ich auch erinnert... Falls es gute europäische Serien geben würde, die Streamer hätten es eingekauft. Aber Zwang ist gestrig.
 
@iPeople: Naja bei West Mucke und auch noch von Merkel bedient werden, dann ist der Tag vorbei.
 
@Alexmitter: Gibt es den Satz auch mit Sinn? Komme ums verrecken nicht drauf, was Du mir sagen willst.
 
@iPeople: Erst mal, das erste ist mehr Witz(Wobei der Osten schon ganz gute Hits hatte), das zweite spielt darauf an das Merkel früher gekellnert hat in Diskotheken.
Vor allem was Hymnen betrifft hatte der Osten sowas von die Nase vorne.
 
@Alexmitter: Ich kenne keine, aber wirklich auch keine Disko, wo damals Puhdys und Co die Massen bewegt hätten. Und wenn ich ne "Hymne" gespielt hätte, hätte die mich gelyncht. Es sei denn, Du meinst "Hymn" von Ultravox ;)
 
@iPeople: Ist ja erst richtiger Spaß wenn niemand weis wer die Hymne Spielt ;)

Aber mal ernsthaft, wenn ich das Lied der Deutschen mit der DDR Hymne vergleiche, dann ist das Lied der Deutschen nun mal ziemlich schlecht. Es hätte auch mehr gute Melodien im Westen gegeben, warum sie sich für den mist entschieden haben, das würde ich gerne mal wissen.
 
Quote iat doch Mist. Wenn hochqualitative Produktionen in Europa produziert wurden, werden diese nicht mur in Europa geschaut.
 
Und mit welcher Begründung wollen sie Netflix und Co dazu zwingen ?
Dürfen sie das überhaupt US Firmen diktieren ?
Werden sie es einfach zulassen, das ihnen ins Geschäft gepfuscht wird ?

Ich für meinen Teil sehe mir das an, was meinen Geschmack trifft und nicht erzwungenen Content.
Wenn der gut wäre, würde ich es mir auch ansehen, wenn es nicht von der EU "befohlen" wird...
 
@SuperSour: "Dürfen sie das überhaupt US Firmen diktieren ?"
Wenn diese auf EU Territorium arbeiten wollen, Ja, und wie sie die diktieren dürfen und auch sollen und auch müssen.
 
@Alexmitter: warum sollen sie DAS diktieren dürfen, es erklärt zwar warum mir bei AM dauernd irgendwelche deutsche Interpreten angepriesen werden aber ich finde es mehr als frech.
Ich schaue viel ÖR, fast zu 90% und ich sehe mir auch Serien an, die bestimmt nicht ein großes Publikum von unter 50 Jährigen hat. Trotzdem verweigere ich mich einer Quote! Zudem habe ich wirklich Angst, dass dann Sendungen wie Dschungelcamp, Köln Tag/Nacht und überhaupt solch feingeistiger ....gestreamt wird.
 
@Yepyep: Du kuckst ÖR, dann bist du wohl Ösi, dann hast du sowieso Qualitatives Staatliches Fernsehn und Radio, ich meine, kennst du das Erste? Das einzig gute dort ist Extra3, nur das ZDF hat geschafft sich zu reformieren und hat mit Heute Show und Neo Magazin Royal 2 sehr gute Sendungen.
 
@Alexmitter: nein aus Deutschland. welche Sendungen möchtest Du denn als Quote? Also europäische Sendungen? Im Privatfernsehen kommen eigentlich auch nur eingekaufte Sendungen die man anschauen kann, die Eigenproduktionen sind zu 99% .... Es bleibt nicht viel übrig. Und dafür soll dann Netflix und Co. zahlen und woher kommen 20% oder sollen die Streamingdienste ihr Angebot zusammenstreichen, damit die 20% erreicht wird? Das Ganze erinnert mich doch stark an die DDR und soll vermutlich nur Geld in die Kassen der (zum Großteil) europäischen Nichtskönner spülen. Die wiederum zumeist von unseren GEZ Gebühren bezahlt werden.
Und nicht falsch verstehen, ich habe prinzipiell nichts gegen die GEZ aber irgendwo wird es undurchsichtig.
 
@Yepyep: "Das Ganze erinnert mich doch stark an die DDR und soll vermutlich nur Geld in die Kassen der (zum Großteil) europäischen Nichtskönner spülen"
Nun, mich erinnert es nicht an die DDR.

"Die wiederum zumeist von unseren GEZ Gebühren bezahlt werden. "
Die es nicht mehr gibt?
 
@Alexmitter: "Die es nicht mehr gibt". Wenn man nichts zu kritisieren hat dann nagelt man sich halt an Formalitäten fest... Richtig, die Gebühren heißen jetzt "Beitrag" aber das ist doch auch nur ein Label, im Prinzip ist es das gleiche.
 
@sinni800: Nur, den Content von unseren Beiträgen kann sich jeder frei im netz anschauen.
 
@Alexmitter: das wäre toll aber man beteiligt sich nur und somit gibt es eben auch weitere Rechteinhaber, sonst gäbe es auch die normale 7 Tage Klausel nicht. Bzw. produziert die BBC und verkauft auch die Lizensen, der ÖR genauso.
 
Ich wäre froh den amerikanischen content sehen zu können.
 
@garryb: Manchmal geht der Amerikanische Content sogar, aber wenn dann die Lacher kommen kuck ich nicht weiter, es sollte Versionen ohne diesen Müll geben, vor allem da Ammis sogar lachen wenn nicht mal im Ansatz irgendwas passiert.
 
@garryb: Genau deswegen bin ich damals auch Netflix Kunde geworden. Jetzt überlege ich ernsthaft zu kündigen, denn das Geld ist es eigentlich nicht mehr wert.
 
@Johnny Cache: seh ich genauso. Die interessanten Serien/Filme muss man doch wieder beim Hoster in schlechterer Qualität schauen, leider.
 
Ist doch kein Problem, wenn die EU das so will muss sie es natürlich auch bereit stellen (kostenlos).
Als Kunde muss ich mir das ja nicht anschauen.
 
Marseille kam ohne diese Zwang zu Netflix und ist fürchterlich lahm. Welche Qualität haben dann erst Serien, die Netflix gezwungenermaßen produzieren lässt?
 
Ich wollte Netflix aber genau wegen der US Inhalte, und das geht nun auch nicht mehr so einfach. Schade....es wird am Ende ein Dienst unter vielen.
 
Seien wir doch mal ehrlich, zumindest die deutsche Film-/Serienlandschaft ist doch qualitativ sehr mau. Klar, es gibt einige Ausnahmen, wo ich mir denk "Hut ab, dass einige so was in Deutschland produziert haben", aber ansonsten ist sieht es insbesondere bei den Drehbuchautoren und Produzenten sehr schlecht aus, was eben in schlechten Filmen resultiert. Man kann sich doch teilweise nur Fremdschämen und die Hände vor den Kopf halten, wenn man die Qualität ansieht, insbesondere der Dialoge.
Wir haben teilweise wirklich gute Schauspieler hier zu lande, aber die können ihr Potenzial nicht ausspielen, wenn die Drehbücher einfach murks sind und die Produzenten nur lieblos herarbeiten.
Das ist doch auch ein Grund, warum viele US-Serien/Filme ansehen, im großen und ganzen ist Qualität hoch, man findet die Dialoge ansprechend und nicht zum fremdschämen und auch sonst ist die Serie/Film gut inszeniert. Inszeniert bedeutet hier nicht Effekthascherei, sondern: Gute Kameraeinstellungen, Sound, glaubwürdigkeit Charaktere/Setting (ja, auch für SciFi!) und allgemein die Empfindung wenn man es sich ansieht.
Einen extremen Unterschied bemerkt man auch bei Liveaction-Disney/Nickelodeon-Serien zu deutschen Liveaction-"Kinder"-Serien. Da sind die deutschen Serien doch sehr... ich sag einfach mal, nicht stimmig und "komisch" produziert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.