Windows 7: Microsoft bringt offizielles 'Update Pack'

Microsoft hat heute die Veröffentlichung des sogenannten Windows 7 SP1 Convenience Rollup bekannt gegeben, bei dem es sich um einen Ersatz für ein zweites Service Pack für die alte Windows-Version handelt. Wer noch immer Windows 7 einsetzt, kann ... mehr... Windows 7, Logo, Hintergrundbild Bildquelle: Microsoft Windows 7, Logo, Hintergrundbild Windows 7, Logo, Hintergrundbild Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die wichtigste Frage: Sind darin die Werbepatches für Windows 10 enthalten?
 
@TiKu: Falls nicht, dann werden die bestimmt beim nächsten Update flugs nachgeladen.
 
@TiKu: Vermutlich nicht, da man diese in knapp 2 Monaten wieder entfernen müsste.
 
@Stefan1200: Und diese 2 Monate lang zig tausende Noch-Win7 oder 8 User damit bekehren zu wollen, das kann nurnoch so schlecht funktionieren, das mans auch gleich (weg)lassen kann ? Echt jetzt ?
Der Prozentsatz an Wahrscheinlichkeit dafür, das sich ein die Päckelchens drin zu lassen noch in den Updatezahlen auswirkt, der ist schon jetzt SO derbe gering, das.. ?
Wenn die die Drangsalierungsgeschichte wirklich freiwillig und tatsächlich komplett weglassen, würde das ja echte Resignation seitens MS bedeuten ?*fg
 
@TiKu: Das Rollup enthält KEINEN störenden Windows 10 Quatsch! "No, the convenience rollup does not contain the "Get Windows 10" updates. (Those updates are primarily for end users; this convenience rollup is intended for IT pros in organizations that want to create Windows 7 images faster.)" Als Antwort von Michael Niehaus (Microsoft Mitarbeiter) im Technet Blog
 
Warum ist das Convenience Rollup von Microsoft nur 477MB groß, das von Winfuture aber mittlerweile 1,7GB? Ist das Convenience Rollup weniger vollständig als das Update Pack?
 
@Memfis: "Updates für den Internet Explorer 11 und das .NET-Framework sind hingegen nicht Teil dieses Pakets."
 
@Memfis: Aus dem Artikel: "Alle in dem Paket enthaltenen Updates tragen im Vergleich zu den "kritischen" Sicherheitsupdates die Einstufung "empfohlen""
"Updates für den Internet Explorer 11 und das .NET-Framework sind hingegen nicht Teil dieses Pakets."
Dazu Windows Media Player und ähnliches, da dürfte schon etwas zusammenkommen.
 
@The_Xar: Ja, aber machen die anderen Updates so viel aus?
 
@Memfis: Denke schon, daß da was zusammen kommt, allein das kritische Update für den IE ist wieder 50MB groß..
 
@Memfis: Wahrscheinlich auch kumulative Updates die andere ersetzt haben, während Winfuture nur chronologisch ergänzt und so evtl. auch nicht mehr nötige weiter mit ausliefert.
 
@Memfis: der Unterschied zu Winfuture 1,7GB (280Stk) und Dr Windows 985MB (260Stk) alle sicherheitsrelevanten Updates, liegt wohl daran das alles mögliche mehr an Krempel darin enthalten ist
 
@Memfis: weiß ja nicht ob sich das mittlerweile geändert hat, aber das WF UP hatte ja für alle möglichen IE und .Net Framework Versionen die Updates drin und das sind schon mehrere Hundert MB, MS unterstützt aber nur noch den IE11 und .Net 3.5.1 bzw. 4.6.x und selbst die sind laut Artikel nicht enthalten. Dazu das ein oder andere Update was nicht mehr nötig wäre da es schon eine neuere Version gibt und schon kommst du auf so eine Differenz.

Hoffentlich gibt es auch mal ein Alternativ Download, ich werde jetzt nicht extra den IE11 aktivieren und mit dem Edge von Win10 kommt man nicht drauf.
 
@DK2000: danke, laut der Bezeichnung der Datei ist das ja schon Version 4
 
@Memfis: Die sind einfach anders gepackt. Dadurch lässt sich eine wesentlich höhere Dichte erreichen (alle Updates wurde zu einem Update zusmmengefasst). Das selbst erstelle Update Pack bietet diese Möglichkeit nicht, da man hier alle *.cab Dateien entpacken müsste. Das würde aber die Signaturen hinfällig machen, so dass eine saubere Installation nicht mehr machbar ist.

Außerdem fehlen halt auch einige Sachen, bei denen es keinen Sinn gemacht hätte, diese zu integrieren, da ansonsten eine Offline Integration unmöglich werden würde (oder halt nur unsauber)

Außerdem ist das ein Delta-Update. Wenn die *.cab vollständig entpackt und jede Datei wiederherstellt, dann kommt da auch mehr als 1GB zusammen. Microsoft empfiehlt ja, für die Installation mind. 4GB freizu halten, je nach Architektur aber auch schonmal 6 GB.
 
@DK2000: Danke für die Auskunft.
 
mehr infos zu diesem und kommenden rollups + anleitung zum injecten in eine WIM:
https://blogs.technet.microsoft.com/windowsitpro/2016/05/17/simplifying-updates-for-windows-7-and-8-1/
 
@AndyMutz: "No, the convenience rollup does not contain the "Get Windows 10" updates. (Those updates are primarily for end users; this convenience rollup is intended for IT pros in organizations that want to create Windows 7 images faster.)" Als Antwort von Michael Niehaus (Microsoft Mitarbeiter) im Technet Blog. Aussagen von Michael Niehaus haben hohe Gewichtung.
 
@orioon: ja schön, nur was hat das mit meinem post zu tun??
 
@AndyMutz: Hast du deinen eigenen Link geöffnet? Betrachte es als "Mehr Infos".
 
supi! will demnächst wieder zu 7 wechseln nach meinem einjhrigen versuch mich mit 10 anzufreunden :) da kommt sowas ja genau richtig...
 
Wer bewertet denn meinen Kommentar? :D kommen damit ein paar seelisch nicht klar, das es Leute gibt, die mit 10 nicht zufrieden sind? Welch kranke fanboys hier rumrennen...
 
@Maggus2k: und was bringt dir jetzt dieses Convenience Rollup das du zwingend auf Windows 7 zurück willst ? diese updates hätte man so oder so alle bezogen
 
@CARL1992: ein offizielle updatepaket welches mir das neu aufsetzen erleichtert ist doch positiv?! Was gibts da falsch zu verstehen und vor allem, was meinst du mit zwingend?
 
@Maggus2k: wow ob ich jetzt Win7 SP1 installiere und die Updates über Windows Update beziehe oder über den Update Pack von der MS Webseit ist für mich kein unterschied und wäre auch nie ein grund ein OS zu wechseln
 
@CARL1992: also, ich glaube du hast noch nie ein system selber aufgesetzt ^^ ansonsten würdest du wissen, dass die updates über WUS ewig dauern... und woraus du gelesen hast, dass das der Grund wäre, warum ich downgrade ist mir ein rätsel?! Wie kommst du darauf?
 
@CARL1992: Es ist kein Grund er wollte eh wechseln und da sind Updatepacks ein Segen (vorallem direkt vom Hersteller). Gerade ältere Rechner die verschlucken sich an den ca. 230 Updates über Windows Update sehr gerne und dann kannste direkt nochmal neu machen.
 
@Schneewolf:
Nicht nur ältere.
Manchmal installiere ich auch Windows neu und lade Updates und plötzlich macht er Fehler, obwohl es vorher wunderbar ging. Dann installiere ich Windows nochmal neu und dann gehts plötzlich. Gleiche Hardware, unterschiedliche Ergebnisse ist nicht selten.
 
@Maggus2k: Sieh dir mal den Audit Modus und Dism an. Ein Segen für jene, die in Bezug auf Betriebssystemen auch geschenkten Gäulen ins Maul schauen.
 
@Maggus2k: habs schon mehr mals ein System neu aufgesetzt und mir wars eigentlich recht egal das er lange updates gezogen hat, komischer weise hat er es nur nie gemacht bei mir oder ich habe es einfach nicht bemerkt (bei XP hatte ich es das waren aber keine produktiev PCs von daher egal)
 
@Maggus2k: Gibt auch Isos im Netz wo alle Updates schon mit drin sind, so geht das Aufsetzen vollkommen ohne Stress.
 
@JacksBauer: Gibts da auch seriöse?
 
@Maggus2k: Wenn du auch auf Kekse für Spiele vertraust findest du sicherlich etwas seriöses. Ansonsten nein.
 
@orioon: Das habe ich mir schon gedacht, schade... Und nein, meine PS4 nimmt keine Kekse ;)
 
@CARL1992: Ich hab gestern erst wieder Win8 installiert und man will auch mal fertig werden. 2-3 Stunden nur drauf warten bis die updates fertig sind ist nicht toll.
 
@Maggus2k: Bevor ich zu Windows 7 zurück gehen würde wäre aber Windows 8.1 die bessere Überlegung, schon unter Berücksichtigung des verbleibenden Support Zeitraumes.
Wirst in knappen 2 Jahren eh Wechseln müssen da würde ich es aber vorziehen bei 10 zu bleiben und mittels KONSTRUKTIVER KRITIK Einfluss auf die weitere Entwicklung zu haben.
Der Feedback Hub ist ja nicht grundlos da.
 
@Freddy2712: meinste die schmeissen diesen kachelmist über board für mich? Oder gehen zurück zu einer ordentlichen und mausgerechten steuerung, in der ich nicht bonusmeilen bekomme, weil die maus nun viel weitere wege zurück legen muss? Und ansonsten die oberfläche wieder ordentliche Kontraste und kanten bekommt? Win7 wird noch länger support bekommen als, momentan kommuniziert...
 
@Maggus2k: Da wäre ich mir nicht so sicher man wird kein XP 2.0 draus machen wollen.
Im Prinzip ist doch die Optik bei 10 gar nicht so anders da fand ich die Windows XP Optik deutlich schlimmer.
XP lief bei mir aus Prinzip schon im Klassik Modus anders war es ja unerträglich.
Wenn für 10 jetzt im Sommer Tatsächlich ein Dark Theme kommt wird es für mich zumindest nochmal besser finde Dunklere Oberflächen einfach angenehmer.
Die Kacheln sind doch gar nicht so schlimm im Normalen Betrieb sieht man die sowieso nicht ich betrachte die Stellenweise einfach als Hässliche Icons.
Außerdem lassen die sich ja auch abdocken.
 
@Freddy2712: Der Support von 7 geht offiziell noch bis 2020... Dann kommt noch der Druck von Firmen und co, der Support wird bestimmt bis 2022 erweitert... das wären noch 6 Jahre, mindestens aber 4. Vielleicht kommt MS bis dahin noch zur Vernunft. WinXP war im übrigen mit dem offiziellen "zune" Theme sehr erträglich ;) Das Dark Theme für 10 gibt es doch schon... Ansonsten gibts noch viele Punkte die mich nerven, allem voran die vielen kleine Bugs die ich mit 10 habe... Momentan zb: Ich kann im Explorer die ausgeblendeten Dateien nicht mehr anzeigen lassen... Die checkbox deaktiviert sich sofort nach dem aktivieren wieder... Hab ich alles mit 7 nicht gehabt...
 
@Maggus2k: ein Bug der anscheinend nur bei dir vorkommt, bei mir funktioniert das anzeigen problemlos. Mal nach Malware gescannt? :>
 
@Gispelmob: blödsinn... es gibt immer bugs die vereinzelt auftreten... du hast mit Sicherheit auch schon bugs gehabt die ich nicht hatte... und nein maleware ist das mit Sicherheit nicht ;)
 
@Maggus2k: Das ist kein Support im eigentlichen Sinne. Es werden weder bekannte Bugs gefixt noch neue Features kommen. Es ist auf Sicherheit reduziert. Der maintenance support ist ausgelaufen, was bedeutet, das du keine Erwartungen haben kannst das irgendeine zukünftige Version einer Software Windos 7 weiter unterstützt. Office 2016 wird für Windows Vista nicht mehr angeboten, was technisch Windows 7 ist. Mit Office 2018 könnte es das schon füe Windows 7 gewesen sein. Und das ist nur ein Beispiel.
 
@Maggus2k: Ich hab unter win10 noch keine Bugs gehabt, außer das alte Hardware nicht mehr funktioniert (Scanner) und nun ersetzt worden ist, gab es nichts was nicht klappte. Win10 läuft relativ rund.
 
@kkp2321: Was läuft denn nicht bei Win7? Bei mir lief es über Jahre perfekt... Kein einziger Bug... Ich beiße mir heute noch in den Hintern, das ich auf upgrade geklickt habe! Sicherheitsupdates reichen bei Win7 dicke... Und zukünftig wirds noch lange Software für Win7 geben, dafür ist das OS einfach zu beliebt und MS macht zuviel falsch! Office? nutze ich noch immer 2007, langt dicke für privat... Neu ist nicht immer besser ;)
 
@Gispelmob: Glückwunsch... Du bist eine Ausnahme :) Aber zugegeben, 10 läuft deutlich besser am Anfang als andere OS davor am Anfang liefen... ;)
 
@Maggus2k: Es geht nicht darum was über die Jahre lief, sondern was laufen wird. Windows 7 ist in der Zeit stehen bleiben.
 
@kkp2321: jop, aber es läuft und zwar so wie es ein grossteil der user möchte...
 
@Maggus2k: Tut Win10 auch, Ausnahmen gibt es aber auf beiden OS Seiten.
 
@Maggus2k: Ich seh von den Kacheln nichts in 8 und aufm Desktop ist alles wie eh und je. Wer mit nem Win 95, 98, XP, 7 Desktop klar kommt wird das wohl auch in 8.
Das komische ist das immer die Nerds meckern das 8 nicht bedienbar wäre aber mein Vater mit 60 Jahren null unterschied gemerkt hat beim Wechsel von 7 zu 8.
Das einzige was ich ihm gezeigt hab war das runter fahren.
Ansonsten hat er niemals nicht auch nur eine Frage gestellt.
 
@Freddy2712:
Stimmt, ist wohl die bessere Wahl, gerade wenn man bereit ist sowas wie Classic Shell zu benutzen.
Ist aber selbst dann immer noch bei vielen Dingen umständlicher als Windows 7.
 
@Freudian: ich hab startisback... classicshell sieht aus wie ein Fremdkörper...
 
@Maggus2k:
Gibt genug Skins die das beheben.
 
@Freudian: Aso... Naja, wie gesagt, startisback sieht aus wie Win7 ohne skins :)
 
@Maggus2k:
?
Aber ein Windows 7 Startmenü sieht doch aus wie ein Fremdkörper in Windows 8.
 
@Freudian: Da hast du recht, ich meinte auch wie das 7 in Win10 gewand... Sorry, doof ausgedrückt ^^
 
@Freddy2712: Win8 war für mich bis jetzt das übelste nach Win7. Da bleib ich bei meinem Win7, das läuft, sieht gut aus und hat null Kacheln.
 
@Maggus2k: Hast du schon Windows 10 mit der ClassicShell Taskleiste im Windows 7 Design probiert? Läuft auf meinen beiden Rechnern richtig gut. http://www.classicshell.net
 
@Maggus2k: Kann ich nicht nachvollziehen da die Unterschiede nun ja nicht so groß sind und auch wenn ich von Startisback usw. nicht viel halte wäre das meiner Meinung immernoch sinnvoller als auf Win7 zurückzugehen. Bugs können immer mal vorkommen, sind bei dir vermutlich auch durch das Upgade bedingt, läuft zwar bei Win10 besser als bei voherigen Windows Versionen aber kommt halt dennoch vereinzelt mal vor, würde vermutlich schon ein Zurücksetzen des OS helfen.
 
@PakebuschR: Mein upgrade war blank. P.S: Glaub ich dir, dass du das nicht nachvollziehen kannst ;) Bei dir war wahrscheinlich auch das Win8 Menü ganz toll...
 
@Maggus2k: Wenn es bei hundertausenden Problemlos läuft muss ja irgendwas bei deinem Rechner verkehrt laufen, natürlich gibt es immer mal Bugs aber dafür gibt es normal auch immer eine Ursache und die liebt seltener beim OS.

Verwendete erst auch Classic Shell aber mit 8.1 hab ich dem Startscreen dann nochmal eine Chance gegeben und fand ihn ab da ganz OK/bin dabei geblieben, richtig super fand ich beides nicht aber das Win10 Menü ist nun echt gelungen, fehlt mir nur die Ordnerfunktion wie in Win10M.
 
@PakebuschR: Junge junge... du gibst ja nie auf :D
 
@Maggus2k: Du anscheinend ein bisschen schnell wenn es um PC Probleme geht, ich bin da dann eher an der Lösung interessiert.
 
@PakebuschR: Ja, ich bin ein bisschen älter geworden... Ich möchte gerne, dass etwas funktioniert und das von Anfang an... Also 7 :)
 
@Maggus2k: Auch bei Win7 funktioniert selbst heute nicht bei jedem von anfang an alles aber wenn dem bei dir so ist dann ist ja alles OK.
 
ich glaube mit Windows 8.x kann er sich noch weniger anfreunden.
 
Die könnten das Ding echt SP2 nennen. Würde niemandem weh tun, aber eine griffigere Bezeichnung bieten.
 
@Kirill: Hätte man aber so würden alle denken das dort auch neue Funktionen enthalten sind weil es bisher in den Service Packs immer so war.
Der Name ist zwar nicht wirklich schön aber unter der Berücksichtigung der Unterschiede zu einem Service Pack schon OK.
Besser wäre es aber dann müsste Microsoft alle Updates ganz gleich welcher Natur dort einbinden , außerdem würde das wieder die Hoffnungen bestärken das aus 7 ein Xp 2.0 wird.
 
@Freddy2712: Eigentlich war nur das SP2 von XP der Grund warum das jeder gedacht hatte... Aber bei allen davor und danach handelte es sich schlicht um ein Updatesammlung von allen bis dato erschienenen updates!
 
@Freddy2712: Win XP SP4 war auch nur eine Updatesammlung.
Das einzige SP mit neuen Features war SP2 für XP, insofern kann ich nicht nachvollziehen wieso man denken sollte, dass da neue Features kommen würden.
 
@Asghan: WinXP SP4?
 
@Link: Er meint sicher SP3, ein SP4 gibt es nicht außer man ist auf irgend eine Zeitschrift hereingefallen. (Toolssammlung oder sowas)
 
@Kirill: Doch, das hätte jemandem weh getan, nämlich Microsoft ;) Denn ein weiteres offizielles Servicepack hätte den Support-Zeitraum für Win7 verlängert. Und das wollen die ganz sicher nicht.
 
"Wer noch immer Windows 7 einsetzt"...

??? Habe ich was verpasst? - ich benutze ein frisch installiertes Windows 7, laeuft perfekt!

...oder laeuft hier eine schleichende Windows10-Werbung?
 
@Biedermeyer: Warum gleich so defensiv? Bei einem über sechs Jahre altem OS mit drei Nachfolgern ist es doch völlig angemessen, von "immer noch" zu sprechen.
 
@adrianghc: Nein ist es nicht, weil keiner der 3 Nachfolger ein würdiger Nachfolge ist ohne die Leute auf ein Kachel OS oder eines das Sie ausspioniert zu drängeln und sich optisch als auch Menü-technisch an das anlehnt was die Leute mit Windows 7 lieb gewonnen haben. Pech für Microsoft wenn man nicht begreift das man ein OS für Nutzer entwickelt und dementsprechend verdammt nochmal auch das zu liefern was die Nutzer wollen. Aber immer schön gegen den Willen seiner Nutzer arbeiten. Vom Zwang der Windows Updates mal ganz abgesehen.
 
@JemandA: Und wieder einer, der nicht kapiert hat, daß Windows 7 in fast gleicher Art und Menge Informationen zu allem möglichen nach Redmond sendet, mit dem Unterschied, daß man in Windows 7 so gut wie nichts davon zu sehen bekommt und noch weniger dazu einstellen kann. In Windows 10 hat Microsoft dies erstmals überhaupt SICHTBAR gemacht, gleichwohl sich nicht alles abstellen läßt, aber zumindest doch so einiges. Vermutlich war auch schon XP genauso gesprächig "nach Hause", nur hat Microsoft das nie publiziert oder gar direkt im Betriebssystem (wie in Windows 10) angezeigt.

Wer meint, daß bei Windows 7 weniger nach Hause telefoniert wird, macht sich was vor.
 
@departure: <Und wieder einer, der nicht kapiert hat, daß Windows 7 in fast gleicher Art und Menge Informationen zu allem möglichen nach Redmond sendet, mit dem Unterschied, daß man in Windows 7 so gut wie nichts davon zu sehen bekommt und noch weniger dazu einstellen kann.>

Es ist mal wieder Komikstunde, you made my day

Mitte August 2015 = offen machen von Win7 zur Angleichung an Win10, ganz offiziell. Nur, man muss und musste nicht mitmachen.

Einstellen geht einfach bei Win7 in den Dienten, da kannst tatsächlich auch Windows Update komplett abschalten. Hast du das vergessen ?
Wo geht das abschalten übrigens bei Win10 ? Erklär mal ........
 
@Kruemelmonster: Was hat denn WU mit Spionage zu tun? Windows Update gibt's seit Windows 95 / Windows NT! Und warum sollte es abschaltbar sein müssen? Ich halte es eher für unverantwortlich, keine (Sicherheits)-Updates durchzuführen, wie es unter Vorgängern von Windows 10 leider sehr häufig der Fall ist.
 
@departure:

warum sollte man es brauchen und sich sogar bei Win10 aufzwingen lassen ????

Immer bedenken, alle Update-Packs gibt es auch hier, oder bei Chip.

Brauchen, braucht man also nicht und ja, es ist schon eine Verbindung, die man zwangsweise nicht braucht. Dazu, denn Updaten und umschalten, alles, kann mit einer Standleitung, MS dann jederzeit. Braucht man das wirklich ?
 
@Kruemelmonster: Genau der Laie holt sich die Updates eben regelmäßig von Winfuture^^
 
@PakebuschR: <Genau der Laie holt sich die Updates eben regelmäßig von Winfuture>

Nee, der Laie holt sich Mitte August das Offenmachen und lernt nicht dazu ........ und hält sich danach noch für schlau, gleich sich die Steigerung zu gönnen. :-)
 
@Kruemelmonster: Als wenn MS da irgendein Update bräuchte für ein "Offenmachen" von Win7^^
 
@PakebuschR: <Als wenn MS da irgendein Update bräuchte für ein "Offenmachen" von Win7>

tstststs, warum habens dann erst gemacht ....... diese Schlingel aber auch
 
@Kruemelmonster: Wenn es um persönliche Daten ginge würden sie das wohl eher heimlich/unbemerkt versuchen.
 
@PakebuschR:

Daher mein reden, jeden Datenaustausch unterbinden, geht bei Win7 vorzüglich und Internetzugang läuft trotzdem.

Mache das mal bei Win10 ....... geht nicht ....... eben.
 
@Kruemelmonster: Internetzugang ohne Datenaustausch? Stecker ziehen!
 
@JemandA: Der Unterschied von Win10 zu Win7 ist nicht so groß wie viele gerne behaupten. Unter der Haube in den spezielleren Einstellungen und sämtlichen Windows Tools sieht es aus und funktioniert es genau wie Windows7. Das Startmenü ist besser. Die Kacheln im Menü muss man nicht nutzen, die einzelnen Menüeinträge kann man direkt anspringen per Buchstabenauswahl. Es läuft definitiv schneller als Win7. Es gibt außer veralteter Hardware keinen Grund nicht zu wechseln. Wer noch 7 nutzt, hat anscheinend noch nicht verstanden dass Win7 veraltet ist. Win 8 und Win8.1 konnte man definitiv auslassen, aber Win10 ist eigentlich Pflicht da es von der Bedienung kaum Unterschiede zu Win7 gibt und solang man es noch kostenlos bekommt ist man törricht nicht zu upgraden.
 
@Gispelmob: <Der Unterschied von Win10 zu Win7 ist nicht so groß wie viele gerne behaupten.>

Aber der Unterschied zwischen Win7 und Win10 ist sehr groß, es ist einfach besser.
 
@Kruemelmonster: Abgesehen vom Media Center und von der Systemsteuerung gibt es nichts in Win7 das besser ist.
 
@James8349:

Speziell das zweite ist aber das Herz des OS.
Aber stimmt ja, das muss halt einigen genommen werden ........
 
@Kruemelmonster: Die Systemsteuerung unter Win7 ist auch nur besser weil sie nicht auf 2 verschiedene aufgeteilt ist, wie unter Win10 noch. Wenn die das mal endlich fertig kriegen, dann ist Win7 da auch nicht "besser" dann kommts nur noch auf den persönlichen Geschmack an. Und davon ob man das Media Center braucht, oder ob man auch alles mit Kodi oder ähnlichem machen kann.
 
@James8349:

das kriegen sie nie fertig.

Geht man nur auf Funktionen, ist hier Win7 haushoch überlegen im Desktop-Bereiche.

Das man alle Systeme offen machen kann, auch das ist klar, ich wiederhole, Mitte August 2015, Win7, MS hat es versucht, Angleichung an Win10.

Und genau so eine "Wiederholungstat" ist zu befürchten, jederzeit und dazu direkte, nicht abschaltbare, Standleitung, wie bei Win10, möchte ich einfach nicht. Denn auch hier haben wir es bei Win10 schon erlebt, wie alles, nur durch ein Update, umgeschaltet wurde. So etwas braucht kein Mensch.
 
@Gispelmob: hmm wir scheinen andere startmenüs bekommen zu haben... wo genau soll es denn besser sein?
 
@Kruemelmonster: ich hab nix anderes behauptet^^
 
@Maggus2k: man kann so ziemlich alles einfach als Kachel anheften, Programme, Dateien, Ordner, Laufwerke etc. man muss nicht wie bei Win7 erst durch das lange Startmenü scrollen oder einen Buchstaben auf der Tastatur drücken um schnell hinzuspringen, sondern das klappt nun auch mit der Maus. Die einhändige Bedienung ist stark verbessert worden und natürlich die Barierefreiheit
 
@James8349: die Systemsteuerung unter Win10 besteht in der Tat aus zwei Oberflachen. Für globale und Grundeinstellungen hat man die neue Oberfläche. Für Feinheiten und Systemtools ist es die gleiche wie bei Win7. Von daher ist die Systemsteuerung kaum anders.
 
@Gispelmob: Anheften von wirren Icons? Kann ich aufm Desktop schon ewig... Glückwunsch für die Innovation...
 
@Maggus2k: Ging um das Startmenü und natürlich heftet man nur das an, was man oft braucht. Allerdings kannst du auch weiterhin alles auf den Desktop werden wenn du magst.
 
@Gispelmob: ja und ich fragte nach, was besser sein sollte... und verknüpfungen anheften ist nichts tolles, zumal man das auch beim 7er schon konnte...
 
@Maggus2k: Man muss keine Verknüfung anlegen und sie ins Menü ziehen wie bei Win7 sondern klickt einfach auf "An Start anheften" und dann erscheint das ganze nicht als Verknüfung sondern als zusätzliche Kachel mit Bild. Anders und besser. So kann man die Kacheln wenigstens sinnvoll nutzen ohne das man da Apps reinpacken muss. Aber ich vermute du wirst sowieso deine Gründe finden beim veralteten Windows 7 zu bleiben. Also erspare uns einfach deine Weisheiten das Win7 besser ist. Träum weiter und derweil freuen sich die Win10 Nutzer über ein besseres und moderneres Windows.
 
@Gispelmob:

das Win7 besser ist ....... genau das meine ich auch :-) ..... der Unterschied zu Win10 ist gewaltig.
 
@Kruemelmonster: Win7 ist nur für die ewig gestrigen besser :)
 
@Gispelmob: Das ist so ein Blödsinn was du redest... Du hast keine Ahnung von Win7 wie man immer mehr merkt! Vor allem wie peinlich das alles ist, dass so ein Kleingeist wie du, nicht damit zurecht kommt, dass Leute nicht deiner Meinung sind :D Ich kann auf jede Verknüpfung/exe rechtsklick bei Win7 machen und sagen "an Startmenü anheften" also exakt das gleiche und bekomme das icon ins Startmenü als Icon und nicht als Icon in einer riesen unsinnigen und vor allem hässlichen Kachel!
 
@Gispelmob: Win10 ist nur für die wannabes besser ;)
 
@Gispelmob: <Win7 ist nur für die ewig gestrigen besser :)>

....... und das berechtigt zum Zwingen zu Win10 ?????

wohl kaum.

Win7 wird noch sicherheitstechnisch bis 2020 unterstützt und man kann noch von ein paar Jahre mehr ausgehen, wenn Win7 nicht vollkommen abgeschossen wird.
 
@Maggus2k: Die Kachel bietet aber mehr Infos bzw. kann es je nach App und warum riesig, kannst doch auch die kleinste größe wählen dann hast nurnoch das Icon, da hast beim alten garkeine Wahl. Das Startmenü ist in der Größe variabel, übersichtlicher, Informativer, mir fehlt nur die Ordnerfunktion wie unter WP8.1/Win10M.
 
@PakebuschR: Aha, wo sind da mehr infos? Wo? Extra für dich zusammengestellt: https://abload.de/img/1dastb.jpg

Und wenn ich die Kacheln klein mache, habe ich noch nicht mal den Namen dabei! 1. Nicht mehr infos 2. hässlich 3. Nicht übersichtlicher, sondern das Gegenteil

Was soll ich mir anzeigen lassen? Das Wetter? Super geil, ehrlich...
 
@Maggus2k:Finde dich damit ab das Win7 veraltet ist. Win10 läuft performanter und schneller, startet schneller, ist besser einstellbar und was für Gamer ganz wichtig ist, hat DX12. Außerdem wären da noch virtuelle Desktops, die Taskansicht, Quicknavi im Startmenü etc. pp. Aber Leute wie du werden noch 1000 Gründe finden nicht bei Win10 zu bleiben. Es hat also eigentlich keinen Sinn mit dir zu diskutieren.
 
@Gispelmob: Es macht weniger Sinn mit Fanboys wie dir zu diskutieren, die alles von MS in den Himmel loben und da du einfach nicht akzeptieren möchtest, dass dein aufgezählter Mist nur bei einem ganz geringen Userkreis wirklich Anwendung findet und zum Teil von 3rd besser umgesetzt wurde... Also, adios ;)
 
@Maggus2k: Was spricht gegen die Wetteranzeige oder Termine, verpasste Nachrichten, im alten Startmenü hab ich nur nichtssagende Verknüpfungen also doch mehr Infos. Gerade hübsch wirkt das bei dir aber wirklich nicht mit dieser weissen linken Seite (was hast du gemacht?) aber das muss ja nicht sein. Durch die Sortierung der Apps, der variablen Größe/Überschriften auf jedenfall besser anpassbar/übersichtlicher als das alte Startmenü. Und was nütz dir der Name allein, die Icons kannst doch wohl auch so zuordnen bei deinen Favoriten.
 
@PakebuschR: <Was spricht gegen die Wetteranzeige oder Termine>

Geh raus, wenn du das Wetter erleben willst. :-)

Wer sich Termine nicht merken kann, sollte dringendst mal zum Arzt gehen, man kann gegen Vergesslichkeit echt was machen :-)
 
@Kruemelmonster: Und anhand des heutigen Tages kannst da also das Wetter von morgen bestimmen und dich immer an Termine erinnern auch wenn diese weit in der Zukunft liegen, inkl. Ort/Uhrzeit/Zimmernummer/was mitzubringen ist...? :-)
 
@PakebuschR: Was dagegen spricht? Es ist völlig sinnlos?! Jedes Mailprogramm erinnert dich an deine Termine, wenn man sowas nutzt, hat man schon lange so ein Tool... Wetter? Ich hab ein Handy dass das alles schon seit Ewigkeiten kann und das, halt dich fest, in schön und funktional! Ich weiß, das kennst du als Win10 User nicht...
 
@PakebuschR:

Das stimmen der Wettervorhersage, weiß du erst am Ende des Tages, vorher nicht, daher nichts wert, die Vorhersage.

Und ja, meine Termine kann ich mir noch merken. Dafür gibt es nämlich eine Supererfindung, Kalender und die am besten im Flur auf der Ausgangstür.

Dafür brauch ich also kein Win10 und Cortana
 
@Kruemelmonster: Am Ende des Tages nützt es mit nichts wenn ich weiss das es nicht regnete und ich hätte an den See zu baden fahren können.

Wozu Papier verschwenden wenn das Smartphone (das ja mit dem Desktop syncronisiert) eh immer dabei ist? Muss man nicht erst einen Stift suchen und auf den Flur laufen bei Einträgen/zum nachsehen.

Natürlich bracht man das alles nicht, statt telefonieren gingen auch rauchzeichen, wir können auch wieder in Höhlen leben... :)
 
@Maggus2k: Ich habe mein Smartphone aber nicht wie die heutige Jugend oft ständig vor der Nase, aber warum soll ich auch zum Smartphone greifen wenn ich z.B. eh gerade einen Tablet in der Hand halte oder vor Notebook/PC sitze der das genauso kann und sich mit dem Smartphone synconisiert? Ja ist alles Bequemlichkeit aber warum nicht wo es doch heute alles so einfach geht wozu das Smartphone ja erst beigetragen hat.
 
@PakebuschR:

Und weil die Vorhersage falsch war, verpasste man einen schönen Tag. Oder die Vorhersage war so klasse und stellte sich als falsch heraus.

Was hat ein Jahreskalender auf einer DinA4-Seite mit Höhlenbewohnern zu tun, verstehe ich nicht. Bei mir sind da nur Termine angekekst, ohne Hinweis auf was, denn das weiß ich noch.

Also ernsthaft, ich lasse mir nicht vom PC und schon gar nicht vom Smartphone mein Leben diktieren, oder gebe es an diese Elektronik ab.

Noch ein Tipp für dich, schaffe dir sone Bluetooth Ohrenstöpsel an und mache auf ganz wichtig, mit wichtigen Gesprächen überall, das kommt immer gut. Ich finde das immer echt toll, wenn da welche rumstehen, ob in Geschäften oder sonst wo, ganz wichtige Selbstgespräche ............ ich bin da immer verleitet, die Männer mit der Jacke zu rufen.
Teenager mit Smartphone vor Gesicht, sind dagegen noch echt harmlos.
 
@Kruemelmonster: Für gewöhnlich sind die Vorhersagen schon relativ genau.

"ich lasse mir nicht vom PC und schon gar nicht vom Smartphone mein Leben diktieren" - wenn du das nicht brauchst ist das OK, die Masse nutzt diese Geräte/technischen Möglichkeiten aber sehr gern.

"schaffe dir sone Bluetooth Ohrenstöpsel an"
- ich schreibe eher mit meinen Kontakten, meine Handynummer haben auch nur ganz wenige, in der Öffentlichkeit muss ich das nicht haben das da jeder mithört, suche wenn es dringend ist ein möglichst stilles Plätzchen ansonsten telefoniere ich nur im Auto oder zuhause über Festnetz.
 
@PakebuschR: Gegenfrage, warum willst du non-stop wissen wie das Wetter ist und wie deine Termine für heute aussehen? Wie gesagt, mein Handy und das der meisten liegt immer in der nähe und wenn ich einen Termin habe in der nächsten zeit, macht es *bing* und ich werde da erinnert... Und was ist mit den ganzen Sidebar-Gadgets? Die haben das gleiche gemacht, waren deutlich funktionaler, informativer und auch hübscher... Win10 ist ein Rückschritt, auch wenn du und deine anderen Fanboys das nicht sehen wollen... Es macht nichts besser aber mehr falsch!
 
@Maggus2k: Wer sagt das ich das non-stop wissen will/muss? Mein Handy liegt dann in der Ladeschale oder steckt in der Hosentasche, warum sollte ich das zücken wenn ich direkt vor einem Gerät sitze (PC) oder es in den Händen halte (Tablet) und dieses dazu erstmal beiseite legen müsste oder dann zwei Geräte in den Händen halte - ist doch völlig unsinnig/unbequem.

"Sidebar-Gadgets" - hat mir nicht zugesagt und fand ich auch nicht hübsch (war immer das erste was ich weggemacht habe) aber Kurznotizen gibt es weiterhin und Uhrzeit/Datum steht eh in der Taskleiste aber auf dem Tablet habe/brauche ich keinen Desktop. Zudem gibt es auch noch das Infocenteraber vielleicht kann man die Kacheln auch irgendwann auf dem Desktop ablegen - wobei dann kann man auch gleich das Startmenü wieder auf Vollbild schalten... als Fanboy mag man das natürlich nicht zugeben aber Win10 macht vieles besser.
 
@Maggus2k: Ich habe lange Zeit selbst Win7 benutzt und mich auch gegen Win8 und Win8.1 gewehrt aber Win10 ist einfach in vielen Details besser als Win7. Das kann man akzeptieren und das (noch) kostenlose Upgrade nutzen oder sinnfrei wie du stur auf Win7 beharren. Es gibt außer veralteter Hardware die sowieso mal getauscht werden müsste, keinen Grund nicht Win10 zu nutzen. Finde dich damit ab. Es ist auch vollkomen Wurst was 3rd Party besser löst als MS. Jede zusätzliche Software schafft zusätzliche Angriffsvektoren und deswegen ist es schon sicherheitstechnisch besser wenn MS das in einfacher Version integriert und selbst pflegt. Aber wie bereits geschrieben, wenn man so verbort auf Win7 beharrt dann ist es einfach nur gerecht, dass Leute wie du ab August dann viele EUR bezahlen mussen für Win10. Da kann ich jetzt schon lachen.
 
@Gispelmob: junge bist du einfach nur dumm oder tust du nur so? so langsam platzt mir echt die hutschnurr... ich hab vor einem jahr auf den upgrade button gedrückt! Und seitdem nutze ich es...
 
@Gispelmob: <Aber wie bereits geschrieben, wenn man so verbort auf Win7 beharrt dann ist es einfach nur gerecht, dass Leute wie du ab August dann viele EUR bezahlen mussen für Win10. Da kann ich jetzt schon lachen.>

Wie viel dann zahlen müssen, 19 Euro bei "saubillig" ??? Halt, Win10 wird einem dann wohl noch plus Einkaufsgutschein aufgedrängt.

Schau, ich bin sehr skeptisch, wenn man was umsonst bekommt, denn da ist immer ein Haken bei, umsonst gibt es nichts und wenn, ist es völlig umsonst, im wahrsten Sinne des Wortes.
Nochmals, wir hatten Mitte August 2015, da sollte Win7 an Win10 angeglichen werden, offen gemacht werden. Es wurde sogar noch eingestanden.
Weiter hat Win10 eine Zwangsupdate-Funktion, nicht abschaltbar und wir hatten es schon, alle manuellen Sicherheitseinstellungen wurden seitens MS nur duch ein Update wieder zurückgestellt.

Das sind alleinig nur zwei Sachen, die mich abschrecken bei Win10, zum einen ist es offener als Win7, logischerweise durch schon Vernetzung untereinander und zweitens, noch schlimmer, alles was du einstellst, um für dich einigermaßen sicher zu sein, kann mit einem Federstrich unbemerkt zurückgesetzt werden.

Nur noch dazu anmerke, Win7 wird noch bis 2020 supportet, also, warum sollen die dumm in deinen Augen sein, die es noch 4 Jahre nutzen wollen. Also erklär mal, denn eine logische Erklärung gibt es doch nun nicht für DEINE Verbohrtheit.
 
@PakebuschR:

Nochmals, ob eine Vorhersage stimmte, weiß du erst am nächsten Tage. Schau, wozu eine APP mit Standortfreigabe und Rückgriff auf deinen PC ....... mal ehrlich, kann man so dumm sein, für eine Wetter-App?

Schau, es gibt gute Wetterseiten im Netz. Z.B. Wetter.com, o.k., die alten Seiten waren besser.
 
@Kruemelmonster: Logisch, ist halt eine Vorhersage und kann nie 100% genau sein, musst den Standort auch nicht freigeben und die Wetterseiten tun auch nichts anderes wie die App aber das weiss du ja selber und tust nur so dumm.
 
@PakebuschR: <und die Wetterseiten tun auch nichts anderes wie die App aber das weiss du ja selber und tust nur so dumm.>

gut erkannt, daher bedarf es keiner App dazu ......;-)
 
@JemandA: "keiner der 3 Nachfolger ein würdiger Nachfolge ist ohne ...Kachel oder ...Sie ausspioniert" - also quasi das selbe wie damals Aero (bzw. XP Luna - Klickibunti) und die neuen Spionagefunktionen die schon seit XP in Windows enthalten sein sollen, wärst du bloss bei MS-DOS gebieben, da war die Welt noch in Ordnung.
 
@Biedermeyer: Und? Ich hab letztens erst wie XP frisch installieren müssen (kein Internet Rechner), macht es das nun wieder zum aktuellen OS? Und auch Vista... oder ist das schleichende Werbung für Win7 um günstig an Win10 zu kommen?
 
In W8 und W10 it einiges (vor allem bei den Netwerkfreigaben) noch umständlicher geworden.
Man könnte meinen bei MS gibt es einen Wettbewerb wie tief und in wie vielen Fenstern man eine Funktion verschachtelt.
Man merkt schon dass MS an vielen Stellen unter derHaube geschraubt hat - allerdings nicht zur Vereinfachung. WIN ist und bleibt ein Bastelsystem.
 
@LastFrontier:
Solche Fakten darfst du hier nicht erwähnen. Da platzen einige Adern.
 
@LastFrontier: Stimmt. Allein die unsinnig zweigeteilte Systemsteuerung ist ein Gräuel. Wie viele Jahre braucht Microsoft denn noch, um das mal wieder unter einen Hut zu bekommen? Windows 7 ist das letzte Betriebssystem, der fertig war. Win 8 und 10 sind Baustellen. Deshalb: Nein danke.
 
@Reinhard62: Die Systemsteuerung ist schon sehr umfangreich, in den Insider Builds ist schon einiges in die Einstellungen gewandert aber auch mit Redstone wird man das Kapitel noch nicht abschließen können, muss schließlich auch vernünftig umgesetzt werden. Ist allerdings auch nicht weiter schlimm, wie oft stellt man schon in den Einstellungen umher so das man das zu gesicht bekommt, da kann man mit dieser Übergangslösung schonmal auskommen.
 
@PakebuschR: <Ist allerdings auch nicht weiter schlimm, wie oft stellt man schon in den Einstellungen umher so das man das zu gesicht bekommt, da kann man mit dieser Übergangslösung schonmal auskommen.>

genau das ist es, danke, dass du es aussprichst. MS kann das aber sehr schnell umstellen, mit nur einem Zwangsupdate bei Win10. Daher so verschachtelt ? Damit es der User nicht so schnell bemerkt ?

Ach so, nu wird es klarer ........ danke
 
@Kruemelmonster: MS könnte vieles, inzwischen weiss MS längst wo du wohnst usw. also pssst :)
 
@LastFrontier: Netzwerkfreigaben noch umständlicher? Also rechts klick > properties > sharing bzw security ist umständlich?
 
Warum nennt MS dies nicht "Windows 7 SP2"... na klar: Dann müsste die Supportzeit für dieses OS verlängert werden...
 
@Stefan_der_held: Diese Frage hättest Du in der Vergangenheit aber schon öfter stellen müssen. Warum gab es kein SP5 für W2K? Da gab es nach dem SP4 auch nur noch ein additives Rollup (additiv, weil SP4 vorhanden sein mußte) anstatt eines SP5. Warum kein SP7 für Windows NT4.0? Warum kein SP3 für W2K3? Irgendwann ist halt mal Ende Gelände, ganz einfach. Und Windows XP ist das beste Beispiel für nahezu ewigen Support (immerhin weit über 12 Jahre, in der IT wirklich eine Ewigkeit). Wie gesagt, irgendwann ist halt mal Schluß. Und warum sollte der Support für Windows 7 verlängert werden? Bei Supportende im Frühjahr 2020 hat Windows 7 dann auch insgesamt 11 Jahre Support gehabt. Reicht das nicht?
 
Naja ein SP2 ist das ja eh nicht.... eher ein "kleines" Update Pack... wie man es eh im Netz findet..... eigentlich nix großartiges. Neue Funktionen o.ä. kommen damit eh nicht.....
Eigentlich eher für die Normaluser uninteressant
 
Wonach muss ich da suchen auf der Webseite ? Wenn ich "Windows 7 SP1 Convenience Rollup" eingebe wird nichts gefunden.
 
@Tomato_DeluXe: wenn man bei der Suche 17.05.2016 eingibt dann findet man die Dinger.
 
Wohl das beste das Microsoft in den letzten 3 Jahren gemacht hat... Wie lange haben Leute dafür schon gebettelt...
 
das Problem bei deinem Update Pack ist, das es völlig überladen ist. Bei DR Windows sind es aktuell zu deinem hier 800MB weniger statt 1,7GB nur 985 MB ;-) weil nur sicherheitsrelevante Updates was durchaus Sinn macht. Mein Rechner hat mal trotz SSD mehr als 4 Stunden gebraucht den Krempel zu installieren, da bin ich mit downloaden schneller.
Zum Thema oben, sehr cool!!! bin jetzt nach langer Zeit zum zweiten Mal zu W10 gewechselt und finde es immer noch erbärmlich, Speileabstürze wenn Sequenzen geladen werden, egal ob BSp. MotoGP15, FallOut4, FarCry4, oder SWTOR, GTA V, ect...Browser hängen sich weg, speziell Google, meine K800 muss ich obwohl ich nur 2,50m weit weg sitze zeitweise anheben damit das getippte auch am PC ankommt, unter Windows 7 alles kein Thema, dazu kann ich mich unter W7 nicht erinnern jemals so oft die Beschäftigungsanzeige gesehen zu haben und ich rede von einer clean Installation per USB, nix Upgrade, Platte komplett platt gemacht und sauber installiert, System, Treiber, Rest
Super dann kann ich ja beruhigt wieder zu W7 wechseln wenn SP2 erscheint

ps: zum Thema Über IE nutzbaren Update Katalog :-) grins Edege von W10 wird nicht unterstützt....
 
@cheech2711: Das ist natürlich blöd wenn das so schlecht bei dir läuft, ist aber auch absolut nicht normal, irgendein Treiber, inkompatibler Virenscanner oder irgendwas anderes was tief ins das OS eingreift wird da schuld sein. Was hast du denn für einen Rechner, eventuell sind da Problem bekannt!?

SP2 gibt es keines, ist quasi auch nichts anderes als das auf Winfuture angebotene Update Pack.

"zum Thema Über IE nutzbaren Update Katalog" - der wird generell nur vom IE (ActiveX) unterstützt, geht daher eben auch nicht mit Edge. Eben das soll sich nun aber ändern.
 
@PakebuschR: Rechner Marke Eigenbau, MSI B75 Chipsatz, einen Ivy Bridge Quadcore, 8Gig Arbeitsspeicher Crucial, Samsung Evo 250 GB, beim Updatepack von Dr. Windows hatte ich diese Probleme nicht.
Klar MS will unbedingt sein W10 an den Mann bringen, deshalb auch kein SP2 aber man merkt das sich das doch schwieriger gestaltet als von MS gedacht, jetzt rudern Sie wieder zurück, W7x64 ist einfach das am ausgereifteste und stabilste BS. Da W8 oder 8.1 ein Griff ins Klo war, hat man daraus nicht wirklich viel gelernt und Mac zu kopieren wie bei Windows 10 hilft da auch net weiter
 
@cheech2711: SP2 würde den Support um weitere 2 Jahre verlängern und das möchte man natürlich nicht aber mit Win10 hat man normalerweise ein sehr stabilen Nachfolger und macht selten/wenig Probleme aber Ausnahmen gibt es leider immer, ist aber auch nicht immer das OS Schuld. Meist ist es ein Treiber aber gibt machmal auch mit bestimmten Hardwarekombi Probleme, das müste man aber im Forum klären falls du es später nochmal probieren möchtest und sich die Probleme nicht schon von allein gelöst haben. (durch neue Build/Hardware oder so)
 
@PakebuschR: Im Moment habe ich W10 weil ich ums verrecken plötzlich gar keine Updates unter w7 mehr installieren kann. Update Tool von MS repariert zwar trotzdem gehts nicht weder mit Online Updates noch mit maueller Installation von hier oder Dr. Windows, mal warten bis das Update von MS da ist und dann eine Integration in die Installations CD einbauen, kann Windows 10 nicht ausstehen und stabil ist was anderes, es hakt doch immer wieder einmal hier und dort
 
@cheech2711: Soviel anders ist Win10 garnicht aber da wurde auch schon bei XP über Luna oder Vista/7 über Aero geschimpft, alles gewohnheitssache und genau wie bei jedem anderen OS ist eben auch Win7 und 10 nicht vor Probleme gefeit, dem sollte man nachgehen, Hilfe gibt es z.B. im Forum.
 
uii...na eeendlich! Die Win7-Admins, die erstmal 180 Updates installieren, bzw. vorher aufwendig jedes einzelne integrieren mussten wurden erhört! Ich hoffe man stellt parallel dazu dann auch n aktualisiertes ISO bereit, so dass man das Ding nicht noch manuell integrieren muss. Hat man ja bei 8.1 auch bisher immer gemacht.
 
@legalxpuser: ???? W7 Admins, einmal installiert und dann nen Image gezogen und fertig ist...Tools nutzen zum Anpassen von Windows Installationen geht auch
 
@cheech2711: jo..nur zu dumm das dann, wenn ein paar Monate vergangen sind, erstmal wieder neue Updates fällig werden. Man muss also das Image immer aktuell halten. Gilt ebenso für Treiber etc. Son "SP2" ist also schon mal ganz gut.
 
@legalxpuser: keine Frage aber auch nach einem SP2 werden weitere Updates folgen, ich denke das ist besonders für den privaten Bereich interessant, da wo man zu faul ist nen Image zu machen ect...
 
@legalxpuser: Für so etwas gibt es einen WSUS server. Eine Installation kann zwar fast den ganzen Tag durch die ganzen Reboots dauern, es entsteht aber kein Wartungsaufwand. Das ist bei uns auf diese Art alles automatisiert...
 
Gerade die .NET-Framework-Updates sind sehr nervig und langwierig, wenn man das System neu installiert und die Updates neu einspielen muss...
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Und auch danach ist das System noch sehr träge, weil ein Kompilierungsprozess gestartet wird. Das sieht man an der hohen Auslastung der ngen.exe, des öfteren noch Stunden nach einspielen der Updates.
 
Da drin sind bestimmt Werbe oder Zwangs-Updates für Windows 10 drin. Service-Pack 2 wird es nie geben für Windows 7 und deshalb ist dieses Update für mich irrelevant... Ich bleibe bei Winfuture Update-Packs, weil ich dort den Überblick habe, welche Updates installiert werden. So nicht Microsoft, mich kannst du nicht verarschen.
 
@leander: Das Rollup enthält KEINEN störenden Windows 10 Quatsch! "No, the convenience rollup does not contain the "Get Windows 10" updates. (Those updates are primarily for end users; this convenience rollup is intended for IT pros in organizations that want to create Windows 7 images faster.)" Als Antwort von Michael Niehaus (Microsoft Mitarbeiter) im Technet Blog
 
@orioon: ich passe wenigstens auf und installiere nicht gleich blind jeden Patch von Microsoft.
Weil es Zwangs-Updates von Microsoft gibt. Wenn ich Windows 10 kaufe, ist das eine andere Sache, dann habe ich Windows 10 mit einer gültigen Lizenz. Wenn ich Windows 7 habe, dann hoffe ich, das Windows 7 nicht zu Windows 10 zwangsweise geupgradet wird, auf Böse Überraschung habe ich kein Bock.
 
@leander: Ich habe es installiert und da sind KEINE Werbe oder Zwangs-Updates für Win10 mit bei! Und gerade da ich einen PC mit Win7 hier neu aufgesetzt habe hat das mir sehr geholfen und eine menge Zeit erspart!
 
Heute früh versucht das Update auf einem frischen Win7 mit SP1 zu installieren.
2,5 Stunden wurde "nach Updates gesucht", dann wurde abgefragt, ob man das UPdate wirklich installieren möchte. "Ja" geklickt -> "Paket wird in den Update-Cache kopiert" -> "Update konnte nicht installiert werden"
Großartige Leistung Micro$oft!
Es geht doch nichts über eigene ISOs mit integrierten Updates.
 
@renegade2k: Du musst vorher noch das KB3020369 installieren, bevor Du das Convenience Rollup installierst. Dieses benötigt die April 2015 Version des Servicing Stacks. Das Selbe gilt auch bei einer Integration. Erst KB3020369, danach das Convenience Rollup.

Ist allerdings auch etwas enttäuschend. Es fehlen etliche Sicherheitsupdates (nicht alle) und ein paar Optionale und das elende Problem mit dem Windows Update und der svchost.exe besteht weiter hin.

Ist aber unter dem Strich dennoch eine Erleichterung, sofern man das mit dem KB3020369 berücksichtigt.
 
@DK2000: Ah, vielen Dank für den Hinweis!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles