Moto G 4th Gen & Moto G Plus: 5,5"-Phablets werden erwachsen *UPDATE*

Motorola hat soeben das Moto G 4th Gen und das Moto G Plus offiziell angekündigt. Wie erwartet wächst die vierte Generation des "Günstig-aber-gut"-Smartphones von Motorola auf 5,5 Zoll an und bekommt mit dem Plus-Modell ein besser ausgestattetes ... mehr... Motorola Moto G, Moto G 4th Gen, Moto G Plus, Moto G 4. Generation, Motorola Moto G Plus Bildquelle: Motorola Motorola Moto G, Moto G 4th Gen, Moto G Plus, Moto G 4. Generation, Motorola Moto G Plus Motorola Moto G, Moto G 4th Gen, Moto G Plus, Moto G 4. Generation, Motorola Moto G Plus Motorola

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
5,5" ?!

Muss man doch die alten Baggies wieder ausm Schrank kramen...

Motorola hat wohl verpennt, dass der Trend wieder Richtung "mobil" und weg von "Hinkelstein" geht
 
@Fekal: An welchen aktuellen Smartphones siehst du denn, dass der Trend wieder Richtung "mobil" geht... dem iPhone 5SE?
 
@LimasLi: Nein?!

Wenn der Horizont nicht nur bis zum IPhone SE reicht, dann fallen noch so Kandidaten wie die in re:3 genannten oder (jedoch noch unbestätigt) das OnePlus 3 (von 5,5" auf 5,0" geschrumpft) ins Auge.

5,5" war einfach vielen schon zu groß. zwischen 4,7" und 5,2" hat sich wohl als optimaler Bereich herauskristallisiert, mit dem die meisten sehr gut leben könne.
 
@Fekal: Ok, dann sind es auf jeden Fall schon Mal zwei Smartphones...
 
@Fekal: Ich finde es auch schade, dass das Moto G nicht bei 5" bleibt. Vielen Menschen ist 5,5" zu groß.
 
@Fekal: Samsung S7 5,2'', LG G5 5,3'', HTC 10 5,2'', Huawei P8 5,2'' um mal ein paar der "Smartphone" Flaggschiffe zu nennen.
Wenn man dann ein "Phablet" wie das Samsung Galaxy Note 6 anschaut, so ist man hier auch bei knapp 6''.
 
@Fekal: 5,5 " sind heutzutage eine durchaus normale Große. Ich nehme an, dass Motorola bzw. Lenowo das Moto G als Konkurrent zum Honor 5x positionieren will und das hat ähnliche Dimensionen und kostet in etwa gleich viel.
 
"Hierzulande dürften die Geräte allerdings mit Preisen von rund 250 und 300 Euro deutlich teurer ausfallen." Ich will jetzt nicht sagen, dass sie zu teuer für das Gebotene sind. Die anfängliche Zielgruppe der Vorgänger treffen die aktuellen Modelle mit den Preisen aber nicht.
 
Also das g der 3. Generation war noch wasserdicht, oder ?!
 
@Mclanecxantia: Ja, nach IPX7.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!