Gerücht: Nokia Feature Phones vor dem Aus, Verkauf an Foxconn

Laut einem unbestätigten Gerücht, das die Newsseite VTech streut, soll Microsoft jetzt über den Verkauf der Nokia Feature-Phone-Sparte an Foxconn verhandeln. Microsoft hatte die Rechte von Nokia bereits im Jahr 2014 vollständig übernommen und ... mehr... Nokia, Handy, Feature Phone, Nokia 222 Bildquelle: Microsoft Nokia, Handy, Feature Phone, Nokia 222 Nokia, Handy, Feature Phone, Nokia 222 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irre ich mich oder laufen die Featurephones noch mit einer Art Symbian OS, das doch mittlerweile aufgegeben worden ist?
 
@NeXXo: ja
 
@NeXXo: nein, es ist Series S40, Symbian war immer auf S60-Basis. Das OS kann deutlich weniger als Symbian, nicht einmal die Symbole kann man in Ordner verschieben. Symbian-Geräte waren schon vollwertige Smartphones.

S40 wird noch weiterentwickelt und es gibt für die Geräte sogar noch Software-Updates.
 
"Nicht gut gelaufen" ist wohl ein "understatement". Katastrophe passt da wohl besser (http://www.n-tv.de/wirtschaft/Nokia-Irrtum-reisst-Krater-in-Microsoft-Bilanz-article15566456.html). Ich war eigentlich der Meinung, dass die Feature-Phones noch immer gut in Entwicklungsländern verkauft werden. Aber vielleicht gibt es da mittlerweile mehr Konkurrenz oder es werden in der Menge mehr Smartphones auch in solchen Absatzräumen nachgefragt.
 
Hat jetzt zwar nichts direkt mit Microsoft zu tun, aber vielleicht würden sich diese Feature-, Klapp-, Schiebe- ... Nicht-Smartphones-Handys, auch besser verkaufen (mal abgesehen von diesen PrePaid-Handys bei z.B. Tschibo), wenn sich mal irgendein größerer Hersteller bemühen würde, diese auf einen halbwegs aktuellen Stand zu bringen. Mit einer 2m Kamera, einer äußerst schlechten Bedienung, kein Facebook, What's app usw. und auch sonst eigentlich kaum etwas was aktuelle Smartphones so können, da bleibt einem nur die Wahl sich dann doch ein Smartphone zu kaufen.
 
@Lastwebpage: das Problem ist, dass solche Sachen wie WhatsApp oder Facebook ja auch immer mal wieder updates benötigen, um weiterhin zu funktionieren. Neue Plattformfunktionen, neue Sicherheitsfunktionen, das geht einfach ohne App Updates nicht. Und dann bist du auch eigentlich schon beim Smartphone.
 
@Lastwebpage: außerdem haben die meisten dieser Feature-Phones, zumindest die, die mit S40 laufen, was wohl die meisten von Microsoft sein dürften, derzeit noch sowohl WhatsApp als auch Facebook, auch wenn das Supportende für WhatsApp für dieses und einige andere Betriebssysteme kürzlich angekündigt wurde. Mit dem Rest hast du allerdings recht. Sowohl Bedienung als auch die Hardware sind einfach nicht mehr auf einen wirklich angenehmen Stand.
 
"Die Smartphone-Sparte unter dem Markennamen Lumia wird dabei aller Voraussicht nach von Microsoft noch in diesem Jahr mit der Veröffentlichung der "Surface Phones" aufgegeben." ... spitze, immer wieder einen neuen, unbekannten Markennamen zu etablieren. Damit schafft man sich ganz sicher einen treuen Kundenstamm.
 
@Der_da: Lumioa ist einfach Negativ Behaftet gerade in Europa durch die Nokia Subvention Aktionen immer von neuen in ein anderes Land gehen sobald die Subventionen nicht mehr gezahlt werden.
Können Kunden schon mal übel nehmen war ja auch nicht wirklich schön was Nokia da gemacht hat jeder Landes wechsel bedeutete auch immer gleich das viele Tausend Stellen ersatzlos weg waren.
Ob sich Microsoft mit dem Namenswechsel zu Surface einen gefallen tun wird werden wir sehen dennoch ist es doch so das man einfach alles unter einen Namen zusammen führt haben andere ja auch schon lange.
Schau dir Apple an alles was irgendwo als Mobil zählt genauer gesagt alles mit IOs Heist da Prinzipiell "I", bei Samsung sind alle Mobilen Geräte unter Galaxy zusammengefast.
In wiefern das aber jetzt bei Microsoft Funktioniert wird sich Zeigen da Surface ja fest mit dem Tablet/Convertible verbunden wird aber so ein Unterschied ist ja nun wirklich da nicht nur die Zoll Größe.
Was ist denn ein Smartphone oder Tablet ?. Im Eigentlichen ist es doch nur ein Gerät mit Touchdisplay wo man je nach Zoll Größe oder Funktionen den Namen wählt.
Smartphones haben in der Regel Maximal 4 bis 5 Zoll, dann kommen die Phablets mit bis 6 Zoll und ab 7 Zoll nennt sich doch irgendwie alles Tablet, gibt es die Möglichkeit an eine Dockingstation in Tastatur Form anzustecken haben wir ein Convertible oder 2 in 1.
Aber wir werden sehen.

Zumindest für den Europa Markt ist es sehr sinnvoll weg vom Nokia Namen zu kommen ist einfach mit viel Negativ behaftet.
 
@Freddy2712: so wie der iMac?
 
@levellord: richtig. Das "i" hat eine andere Bedeutung als "mobil".
 
@levellord: Er ist dem zuspiel gekonnt ausgewichen:)
 
@Freddy2712: Ich kenne persönlich niemanden, bei dem die Marke Nokia oder Lumia negativ belastet ist. Bis auf die unmittelbar Betroffenen interessiert das mit den Stellenstreichungen so gut wie niemandem.
 
@mh0001: Nokia ist für viele einfach alt/vergangen/vergessen aber bei Kennern noch als Robust in Erinnerung nur wird es eben nicht direkt mit modernen Smartphones verbunden.
 
@Freddy2712: Ich glaube die Negativbehaftung des Namens Nokia überschätzt du gewaltig. Die meisten interessiert das mit den Stellenstreichungen nicht die Bohne, die wenigsten dürften davon überhaupt mehr als eine vage Erinnerung haben. Und gerade in Europa hatten sich Lumias ja einen größeren Markt erschlossen als anderswo.
 
@adrianghc: "mehr als eine vage Erinnerung haben" heute viele auch nicht mehr an die Marke Nokia. Wird halt als unmodern/Vergangenheit angesehen. Hält man jemanden ein Gerät mit Nokia Schriftzug hin geht der nicht selten davon aus das es sich ja um ein älteres Gerät handeln müsse. Zumindest habe ich da die Erfahrungen gemacht, daher schon besser wenn Microsoft draufsteht wobei es hier ja eher um Lumia geht was viele einfach nur nicht kennen, daher ist ein wechsel zu Surface wohl auch nicht weiter schwierig, ist vermutlich auch schon bekannter.
 
@PakebuschR: Ich kenne mehrere Leute, die der Marke Nokia über Jahrzehnte treu waren. Anstatt den Nachfolger mit nun Microsoft Schriftzug zu kaufen, haben sie sich ganz umorientiert.
 
@floerido: "Ich kenne mehrere Leute, die der Marke Nokia über Jahrzehnte treu waren." - das streite ich nicht ab aber nach iPhone bzw. Android Phones ist das Interesse dann doch schnell und stark gesunken und man denkt halt nurnoch an die robusten Feature Handys zurück die heute bei den meisten kaum noch Beachtung finden.
 
@PakebuschR: Nein. Das sind Leute, die vor ein oder zwei Jahren, von Nokia auf andere Marken gewechselt sind. Aber mit über 30 hat man vielleicht mehr Traditionalisten im Bekanntenkreis. Da sind PIM-Funktionen deutlich wichtiger als Apps, welche gerade in Mode sind.
 
@floerido: Die meisten sind aber schon viel eher gewechselt, deshalb ging es mit Nokia ja zuende. Die 30 habe ich hinter mir und App sind mir persönlich auch nicht so wichtig aber sie tragen auch ihren teil zum Ende von Nokia bei.
 
@Der_da: Sie Marke Surface ist bekannt, hat einen guten Ruf, war also nur eine Frage der Zeit bis entsprechende Smartphone kommen, wird ja schon lange drauf spekuliert/gewartet wobei wohl aber unter Lumia auch weiterhin Smartphone erscheinen sollen wie an anderen stellen zu lesen war. Wie war denn der Markenname vor Lumia?
 
@PakebuschR: Vor Lumia? Lumia ist nur die Reihe eines WP Herstellers gewesen
 
@Alexmitter:
[o4] Der_da:
"immer wieder einen neuen, unbekannten Markennamen zu etablieren"

Vermutlich auf diesen Auszug aus News bezogen:
"auch der erneute Namenswechsel für die Smartphones aus der Regie von Microsoft"

Wie war/waren denn die Namen zuvor, angenommen Lumia würde aufgegeben wäre dann der Wechsel zum Namen Surface nicht der erste Namenswechsel?
 
@PakebuschR: Microsoft hatte zuvor KIN als Marke für Telefone.
 
@floerido: Hab ich nie von gehört aber auch nicht ohne Grund: https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_KIN
 
@PakebuschR: Es war trotzdem zuvor der Name für die Handys von Microsoft. Ein Name ist nicht erst existent, wenn du etwas davon gehört hast.
 
@floerido: Hab ich auch nicht behauptet, somit stimmt zumindest die News aber da bin ich wohl auch nicht der einzige der von KIN hier zum ersten mal hört.
 
@Der_da: Für mich wird die Abschaffung der Lumias ein Grund sein, mal mir ein WP zu holen. Lumia - dieser Name allein, hat mich schon immer vom Kauf eines WP-Devices abgehalten. Zusätzlich sollte im Microsoftstore mal was passieren. Wenn ich im MSS. nach Pedanten zu meinen Androidapps suche, werde ich nicht fündig.
 
Beider Firmen sind bekloppt. Nokia, weil sie ihr ganzes Pool an Wissen an MS verhökert und dann vielleicht wieder abkaufen... Und andererseits MS, weil sie trotz "Hilfe" seitens Nokia es bis jetzt nicht gebacken bekommen haben und dann (eventuell) den Schwanz einziehen.
Nochmal gesagt: Hard- und Software sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Vielleicht sollte MS das so machen wie Google und Windows als OpenSource anbieten, um damit eine möglichst große Gerätezahl wie auf den Desktops zu erlangen.
 
@wingrill9: Nun Google Bietet Ja selbst Android, also nicht AOSP, nicht Open Source an. Und vorallem, was soll es bringen, die Treiber sind immer noch die selben Proprietären von den Komponentenhersteller.
 
@wingrill9: "Windows als OpenSource anbieten, um damit eine möglichst große Gerätezahl wie auf den Desktops zu erlangen."

Das würde auch nichts ändern, schließlich ist Windows auf Mobilgeräten schon lange kostenlos lizenzierbar (das allerdings hätte wohl schon einiges früher passieren sollen). Sie waren einfach zu spät dran und dann war es leider auch zu wenig.
 
@adrianghc: Schlau war es ja, ihr System an möglichst viele Gerätegrößen anzupassen und IHR gelobtes Windows auch dort noch verbreiten zu können. Nun, die Zeit war eben zu spät und sie wollten es durch diesen Trick hinbiegen. Zu viele Leute sind jedoch mit ihren anderen Geräten und Systemen zufrieden und schließen einen Wechsel aus.
 
@wingrill9: Ja, die Idee war bzw. ist gut, kam nur leider zu spät und durch WP 7, das schon an sich zu spät kam, haben sie erstmal ganze zwei Jahre den CE-Kernel vor sich hergetrieben, anstatt gleich ihre Strategie mit dem universellen Windows auf NT-Basis voranzutreiben. Wäre die Win10-Strategie einige Jahre früher gekommen, sähe das ganze vermutlich ganz anders aus.
 
@wingrill9: Nur die "Hilfe" hätten Sie auch nicht mehr wenn es Nokia nicht mehr gäbe. Opensource ist kein Erfolgsgarant, ist halt kostenlos, ist Win10M aber auch. Mit dem Surface / Surface Book zeigt MS ja sehr deutlich das sie auch Hardware können.
 
Alle reden immer von Surface Phone, dabei wurde das wirklich noch kein einziges Mal weder offiziell noch halboffiziell von MS bestätigt, und schon gar dieses Jahr.
Im Gegenteil, nach der Build war die offizielle Aussage, dass dieses Jahr eben nichts mehr in der Richtung passiert. Und was danach kommt, ist noch nicht öffentlich bekannt. Es kann genauso gut 2017 auch mit neuen Lumias weitergehen.
 
@mh0001: "Im Gegenteil, nach der Build war die offizielle Aussage, dass dieses Jahr eben nichts mehr in der Richtung passiert."
Auf der Build wurde Gesagt das es dieses Jahr nichts Spezielles für W10M gibt und es nur die Sowieso angekündigten Neuerungen aus Windows 10 mit-erhält.

Was Hardware betrifft wurde nur gesagt das es noch ein wenig Dauert, was ja nicht verwundert da die x50 Geräte ja erst veröffentlicht wurden.
 
Was ist das für ein Nokia Model?
 
@Cihat: Nokia 222
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter