Microsoft verschickt auf Nachfrage jetzt Einladung zur GigJam Preview

Im vergangenen Jahr hat Microsoft für seine Business-Kunden ein neues Tool für eine bessere Zusammenarbeit namens GigJam vorgestellt. Nun kündigt der Konzern die öffentliche Vorschau für GigJam an, die Interessenten auf Einladung ausprobieren können. mehr... Microsoft, Office, Preview, GigJam Bildquelle: Microsoft Microsoft, Office, Preview, GigJam Microsoft, Office, Preview, GigJam Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was ist los bei MS? Für andere Plattformen eigene Dienste anbieten, ja gerne.
Aber damit primär zu werben? Das Marketing von MS versucht glaube ich schon seit Dekaden die Firma zu zerstören... anders lässt sich das nicht erklären.
 
@SpiDe1500: andere plattform eigene dienste?! habe ich etwas nicht verstanden oder setzt das hier office365 voraus und agiert sehr gut mit den ms eigenen office?! klär mich bitte auf
 
@Odi waN: Er zielt vermutlich auf OSX, was die andere Plattform betrifft. Und ja, GigJam scheint Office 365 haben zu wollen, zumindest aber MS-Software:

"Auf der neu eingerichteten Sonderseite können sich Interessenten mit einem Office-365-Business-Account für die Preview anmelden..."

"Es ermöglich im Zusammenspiel mit Office für Windows oder für OS X eine schnelle Kollaboration in verschiedenen Software-Angeboten von Microsoft, Software-as-a-Service-Apps und das sowohl mit Online-Anbindung als auch Offline im Intranet."

Warum das MS-Marketing allerdings die Firma zerstören zu wollen scheinen soll, erschließt sich mir auch nicht. Es wäre wohl wenig sinnvoll, damit zu werben, dass ein Produkt bzw. Dienst mit allem Möglichen zusammenarbeitet. Auch Apple würde bei einem solchen Dienst eher auf die eigenen Produkte verweisen, schließlich will man diese (mit) an den Mann bringen und nicht Fremdprodukte.
 
@Der Lord: ich denke mal auch der hater hat nur OSX gelesen und dabei vergessen das es Office auch für OSX gibt. "Office für Windows oder für OS X" ;)
 
@Odi waN: So herum (damit werben, dass der Service für andere Plattformen angeboten wird) hatte ich den Kommentar noch gar nicht gelesen.

Das Paradoxon an dieser Stelle ist, glaube ich, dass Microsoft dafür gescholten wurde, sich abzukapseln, und jetzt dafür gescholten wird, sich nicht nur zu öffnen sondern dies auch kundzutun.

Ich denke (abgesehen davon, dass es MS-Office schon seit Ewigkeiten für den Mac gibt), dass es der richtige Weg ist, sich öffentlich zu öffnen. Windows wird zwar nicht untergehen aber an Marktanteil verlieren. Aus irgendwelchen Gründen glaube die Menschen, ein halbes Tablet-Display (auf der anderen Hälfte ist ja die Tastatur) sei toll. Mein DSL-Anbieter will mir auch immer eins aufschwatzen. Diesen Gegebenheiten muss sich ein Unternehmen wie MS stellen und deshalb tut das Marketing auch kund, dass GigJam auch mit MS-Office für OSX zusammenarbeitet. Ein ganz natürlicher Vorgang, der nichts mit dem Wunsch nach Zerstörung der eigenen Firma zu tun hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen