Die ersten mobilen Spiele von Nintendo werden F2P-Games sein

Der japanische Videospiele-Konzern Nintendo hat Ende April seine ersten beiden "echten" Smartphone-Games enthüllt, bisher hat Big N mit Miitomo lediglich eine Art spielerisches Social Network als App veröffentlicht. Fire Emblem und Animal Crossing ... mehr... Smartphone, App, Nintendo, Miitomo, Nintendo Miitomo Bildquelle: Nintendo Smartphone, App, Nintendo, Miitomo, Nintendo Miitomo Smartphone, App, Nintendo, Miitomo, Nintendo Miitomo Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Fire Emblem als F2P ist für mich eher eine gruselige Vorstellung.
 
tja. habe es schon vor ein paar jahren gesagt. wenn nintendo den weg geht sind sie am ende. f2p der gröste mist der jehmals erfunden wurde. hätte nintendo einach ein eigenen market gemscht mit apps die dann per micro transaktion bezahlt werden hätte man das kopieren von apielen mit der apk verhindern können. dann dazu noch schön ein eigenen bluetooth controller mit halterung von nintendo und dann alle games porten. das wäre clever gewesen. aber so..... das wird sowas von in die hose gehen. f2p ohne mich ... ich will den komoletten content eines spiels haben und nicht für jeden klein furz extra zahlen müssen um mir einen vorteil zu verschaffen. adios nintendo
 
Man kann davon ausgehen dass das ähnlich gehandhabt wird wie mit den kostenlosen Pokemon-Themed Spielen auf dem 3DS. Je nach ausführung kann damit dann durchaus leben - oder nicht.
 
Wenn das so werden wird, wie auf dem 3DS, kann das ja nicht gut werden. Picross für 30€ als Vollversion zu verkaufen ist eine Frechheit. Auch Pokemon Shuffle ist da nicht besser.
Wieso nicht so im Stil von Bravely Second eine Demo gratis im Store anbieten aber das volle Spiel dann gegen eine Einmalzahlung kaufen? Dann aber auch bitte nicht so abartig überteuert wie bei Picross. 10 bis 15€ hätte ich da z. B. locker gezahlt, aber doch nicht 30€.
 
Wofür stand doch gleich F2P Free to Pay oder war es vielleicht doch Free to Play ?

F2P wird erfahrungsgemäß als Spieler Melkmaschine verwendet bei Herstellern die sich Sanieren müssen.
Ob Nintendo das so nötig hat weiß ich nicht aber Kundenfreundlich finde ich dieses Modell eigentlich nicht, soviel Spiele wo man auch als Free Spieler noch Chancen hat kenne ich leider selbst nicht.
Zumindest ist da die Hoffnung das die Spiele eine gewisse Pflege erhalten und dadurch Geräte Generation Übergreifend genutzt werden können.
 
@Freddy2712: Das Modell wird eher sein: Da hast du drei Levels, welche du so oft spielen möchtest, wie du willst. Willst du mehr Levels haben? Zahlen, bitte.
 
@grufti: Aber pro Level dann bitte wollen ja auch was verdienen
 
Bei Mario Kart 8 habe ich mir Sorgen gemacht, als es hieß man werde DLCs anbieten. Das wurde aber dann ziemlich fair gestaltet, indem man ohne DLC genau so viele Strecken hatte wie für Mario Kart üblich und für 12€ die Anzahl der Strecken verdoppeln konnte. Ich hoffe mal hier wird es ähnlich fair gestaltet.
 
"Die ersten mobilen Spiele von Nintendo"
Nintendo macht schon lange mobile Spiele. Oder sind die Handhelds seit dem Gameboy nicht mobil?
 
@picasso22: Passiert halt, wenn man "mobile games" stur übersetzt, ohne nachzudenken.
 
Free to play ist immer noch besser als Pay to win, allerdings verschwimmen da so schnell die Grenzen :/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!