Asus Zenfone Go TV kommt mit DVB-T und DVB-T2, auch zu uns

Der taiwanesische Hersteller Asus hat ein Smartphone vorgestellt, das man zwar eher zur Einsteigerklasse zählen kann und muss, das aber ein interessantes Feature bietet: Fernsehen. Das ist zwar an sich nichts Neues, das Asus Zenfone Go TV ist aber ... mehr... Asus, Fernsehen, DVB-T, DVB-T2, Asus Zenfone Go TV Bildquelle: Asus Asus, Fernsehen, DVB-T, DVB-T2, Asus Zenfone Go TV Asus, Fernsehen, DVB-T, DVB-T2, Asus Zenfone Go TV Asus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nur, weil es DVB-T2 unterstützt, heißt das noch nicht, dass man bei uns damit fernsehen kann. Der deutsche DVB-T2 Standard ist da etwas eigen, da auf den HEVC-Codec gesetzt wird. Dieser muss vom Handy auch unterstützt werden, ansonsten empfängt man nüscht.
 
@Brotboy: Korrekt. Und da der zuständige Chip von Sony bereits Angang 2015 vorgestellt wurde, gehe ich eher davon aus, dass er HEVC nicht unterstützt.
 
Asus gehört zu den Herstellern, die nicht verstanden haben, dass Smartphones mit großen Displays besser schmalle Gehäuse haben sollten. Die Ränder oben und unten sind absolut nicht okay. Wird das Smartphone nur unnötig groß.
 
@bmngoc: lieber etwas dickers als ein zu dünners was sich zu schnell erhitzen tut.
 
@Soulwing: Rede ja nicht von der Dicke des Gerätes, sondern der Breite der Rahmen um das Display herum. Die Dicke kann gerne 1 cm betragen. Aber die Rahmen um das Display herum gerne einige mm weniger.
 
@bmngoc: ok dann hab ich dich falsch verstanden ;)
 
DAB+ wäre noch schön gewesen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich