Windows 10: Gratis-Upgrade endet am 29. Juli, 300 Mio. aktive Geräte

Microsoft hat soeben bekannt gegeben, dass Windows 10 nach dem Ende des kostenlosen Upgrade-Angebots in der Home-Variante zum Preis von 119 Dollar vertrieben werden soll. Als Termin für das Ende des Upgrade-Angebots wurde wie erwartet Ende Juli ... mehr... Windows 10, Windows 10 Upgrade, Reservierung, Upgrade-Reservierung Bildquelle: Microsoft Windows 10, Windows 10 Upgrade, Reservierung, Upgrade-Reservierung Windows 10, Windows 10 Upgrade, Reservierung, Upgrade-Reservierung Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich gehe davon aus das es auch nach den 29.07.2016 Offerten geben wird.
Warum soll ein Windows 7 Nutzer dann umgerechnet 119 $ zahlen;
sollte da nicht über ein Upgrade Angebot nachgedacht werden ?

Und ich gehe noch mehr davon aus, das auch nach diesen Datum Windows 10 für 7+8 Nutzer gratis gibt, nur will man mit genannten Preisen noch den letzten Unentschlossenen locken.
Analog zu Sonderangeboten; Nur noch heute 20 Prozent billiger, um dann am folgenden Tag, das Angebot weiter zu verlängern.

Nichts desto trotz ohne weitere Offerten in welcher Art auch immer, wird Microsoft mit Windows 10 viele Nutzer an andere Plattformen verlieren, bzw. diese weiter bei den Vorgängern bleiben.
 
@brixmaster: an welche Plattformen soll MS die Nutzer den verlieren ? OS X als ob Linux noch unwahrscheinlicher als OS X

wen sie sagen am 19.7 ist Schluss dann ist da Schluss haste das Angebot nicht wahrgenommen musst du halt damit leben das du Win10 kaufen musst bzw eine Upgrade DVD (wenn die kommen)
 
@CARL1992: Nun zum Beispiel an mobile Plattformen, denn Windows 8 wurde ja damals eingeführt, weil MS den Anschluss behalten wurde, und hinsichtlich mobiler Plattformen mitmischen wollte.

Kaufen wird das kaum jemand, schon gar nicht für 100€ oder mehr.
Viele Windows 7 Nutzer bleiben so oder so bei Windows 7, und das hat sich teilweise MS auch selber zuzuschreiben.
 
@brixmaster: Das will man mit Win10 auch weiterhin aber das tyische Windows Gerät können mobile Plattformen nicht ersetzen, höchstens ergänzen.

Bisher hat man es doch immer gekauft (für um die 100Euro wer von den SB wusste ansonsten teils deutlich mehr) und Win10 kenne ich einige die es sich gekauft haben obwohl sie sogar teilweise Upgradeberechtigt waren, überweigend kommt es aber eh mit neuen Rechnern in Privathaushalte.
 
@CARL1992: Privat brauchen viele eigentlich keinen Computer mehr, denn ein Tablet reicht oftmals - bei mobilen Geräten ist Microsoft aber weitgehend außen vor.
Auch Firmen sind längst nicht mehr so stark an Windows gebunden wie einst, denn auch hier lässt sich vieles inzwischen genausogut mit mobilen Geräten erledigen.
 
@TiKu: Genau deswegen hat man ja auch Win10 sehr stark auf Touchgeräte ausgelegt, was ja immer wieder von Desktopusern heftigst bemängelt wird.
Als jemand der auf dem Desktop Win10 absolut unbrauchbar findet habe ich mir neulich ein Tablet mit Win10/Android geholt und muß zu meiner großen Verwunderung feststellen daß es darauf auch kaum zu gebrauchen ist.
Anstatt das beste aus beiden Welten zu vereinen, schießen sie leider gleich an beiden vorbei.
 
@Johnny Cache: Microsoft hat wohl gedacht, sie könnten mit der Marktmacht von Windows am Desktop so endlich auch auf dem Mobile-Markt Fuß fassen. Dabei haben sie aber eher das Desktopgeschäft beschädigt.
Inzwischen scheinen sie an Plan B zu arbeiten: Ihre Abhängigkeit von Windows zu beseitigen, sodass sie mit Office, Visual Studio, SQL Server etc. überleben, falls Windows in der Bedeutungslosigkeit versinken sollte.
 
@TiKu: Ja, Microsoft UND Apple werden in der Bedeutungslosigkeit versinken hahaha und dann startet endlich der Siegeszug von ReactOS und Linux auf dem Desktop... whoop whoop :D
 
@Johnny Cache: Warum soll Win10 auf dem Desktop weniger zu gebrauchen sein als z.B. Win7? Auf dem Tablet hat es auch durchaus seine Vorteile gegenüber Android, das hängt natürlich auch von den eigenen Ansprüchen ab aber allein die Kacheln finde ich da schon viel sinnvoler als einfache Icons.
 
@PakebuschR: Über die Touchoberfläche auf den Desktop brauchen wir wohl nicht mehr zu reden, das würde ja schon zu Tode diskutiert, aber auf Tablets wird nur allzu klar daß die Veränderungen in Richtung Touch nicht mal annähernd weit genug gingen.
Der wirklich einzige Grund weswegen ich Win10 mobil verwende ist, daß es bessere Dateisysteme unterstützt was das abspielen von größeren Dateien erleichert. Das ist aber leider schon alles.
Eine Sache die mich bei Win10 auf dem Tablet wirklich in den Wahnsinn treibt ist die bestenfalls als mangelhaft zu bezeichnende Implementierung des Onscreen-Keyboards. Hab erst mal ganz schön suchen müssen bis ich kapiert habe wie man es automatisch aktiviert wenn man ein Textfeld anklickt, aber selbst dann ist es die halbe Zeit nur im Weg und verschwindet nicht automatisch sobald man es nicht mehr braucht - da bin ich von Android ganz andere Dinge gewöhnt. Oder gibt es da einen Trick der völlig an mir vorbei gegangen ist?
 
@Johnny Cache: Nehme an du meinst das/doe Fullscreeen Startmenü/Apps, das hat sich ja mit Win10 geändert, also alles super jetzt.

"Hab erst mal ganz schön suchen müssen bis ich kapiert habe wie man es automatisch aktiviert wenn man ein Textfeld anklickt"
- dann bist du aber anscheinend nicht im Tablet Modus, normal wird die Tastatur genauso wie unter Android/iOS automatisch ein-/ausgeblendet.
 
@PakebuschR: Weil zB Einstellungen - statt zentral an einem Punkt verfügbar zu sein - in 2 verschiedene Apps mit komplett unterschiedlichem Look and Feel getrennt wurden, die beide unvollständig sind? Das ist jetzt seit 4 Jahren so und kein Ende in Sicht. Es gibt genug Bereiche, in denen Win8/10 ein Rückschritt war/ist.
 
@PakebuschR: Werd' ich mir heut Abend noch mal anschauen.
Danke für den Hinweis.
 
@ger_brian: Geh über die Einstellungen, das was fehlt ist zumindest verlinkt. Nicht die beste Lösung aber als übergang kann man damit leben finde ich, so oft geht man auch nicht in die Einstellungen als das es einem ernsthaft stören sollte. Ansonsten bleib halt bei Win7, bis dessen Supportende hat MS das sicher geschafft :)
 
@PakebuschR: Ich nutze aber kein Windows 7, ich finde die Optik von Windows 7 absolut grauenhaft. Ich nutze 8/8.1/10 seit dem jeweiligen Release und das ist ein Punkt, der mich seit dem massiv stört. Ich kann derartige inkonsistenz bei derart zentralen Dingen nicht ab und ich frage mich, wie lange diese mittlerweile 4 jährige Übergangszeit noch gehen soll.
 
@ger_brian: Na mindestens nochmal ca. 4 Jahre :)
 
@CARL1992: ich muß es nicht extra oder sowieso kaufen...es ist beim neuen pc für den die jetzige lizenz def nicht gilt sowieso dabei...für den jetzigen ist es weg inkompatibler sw ungeeignet...der wird dank neuer ssd auch min bis zum supportende durchhalten...
 
@brixmaster: Sehe ich genauso. Jetzt nochmal Dampf machen, dass auch alle das kostenlose Update durchführen und später dann Upgrade um 39 $, damit es alle, dies trotzdem nicht gemacht haben, auch noch machen :)
 
@mike4001: Die, die es bisher nicht kostenlos genutzt haben, schnell noch bzw. endlich bei / per Geiz & Geldgier gepackt kriegen zu wollen also ? ;-)
 
@brixmaster:
Glaube ich nicht, das Microsoft das verlängert, wer es bis dato nicht kostenlos upgegradet hat, hat eben einfach Pech gehabt.
Microsoft ist da schon sehr vielen entgegen gekommen, damit sie upgraden. Und 1 Jahr Zeit reicht ja wohl definitiv aus, um sein "altes" OS upzugraden.
 
@Philipp Schramm: Ich habe win 10 noch nicht verschlimmgradet ich habe mir ne Pro Version für 20 euro gekauft und warte bis es richtig nutzbar ist und die 2 Tages bzw 1 Woche komplett Updates aufhören das nervt mich nämlich an win 10 vom system selber her würde ich sagen es läuft aber solange noch keine Vernüftigen Grakas mit dx 12 daherkommen die gtx980 ti (totaler Idiot) nehme ich mal aussen vor wird es für mich auch zum spielen noch nicht infrage kommen, macht aber nichts denn ich kann jederzeit insten sobald die Version richtig fertig ist.
 
@timeghost2012: 2 tages updates? Bist du insider?
 
@timeghost2012:

Dafür kann Microsoft aber nichts, wenn du bisher keine für dich "vernünftige"GraKa gefunden hast. Microsoft ist da nicht schuld dran.
Auch bekomme ich komischerweise nicht alle 2 Tage oder jede Woche neue Updates, ich bekomme sie, wenn Microsoft sie freigibt. Und ehrlich gesagt, finde ich es besser, wenn die Updates nicht immer alle nur an einem Tag kommen. Desweiteren habe ich das bei mir so eingestellt, das die Updates zwar automatisch heruntergeladen werden, ich aber informiert werde, das neue Updates da sind und zur Installation bereit stehen. Dann kann ich selsb entscheiden, wann ich sie einspiele.
 
@brixmaster: Ich durfte erleben, daß Win 10- Rechner nach Hardware- Upgrades neu aktiviert werden wollten. Bei OEM- Geräten bisher kein Problem, da der aufgeklebte Win 7 Freischaltcode normalerweise nicht benutzt ist.
Frage: Läßt sich eine Win 10- Installation auch in Zukunft nach einem Hardware- Upgrade mit einem unbenutzten Win 7- Schlüssel wieder aktivieren, oder muß der Anwender dann die (welche eigentlich) teure original- Lizenz kaufen?
 
@AWolf: Die der EU darf Software eh nicht an die Hardware gekoppelt werden, muss sich also jederzeit wieder aktivieren lassen.

"nach Hardware- Upgrades neu aktiviert werden" - das bei bei OEM Geräten mit z.B. Win7 auch nie anders, hängt halt vom Umfang der Änderungen ab.
 
@PakebuschR: Bei gekaufter Software. Microsoft hat Windows 10 für den _aktuellen_ PC verschenkt. So sehe ich das, kann mich aber täuschen.

Gestern las ich, daß die Windows-Zeit bald vorbei ist. Junge Leute interessieren sich gar nicht mehr dafür, nur noch Android oder Apple. Von daher kann sich Microsoft auch nicht erlauben, die User zu vergraulen. Mal sehen, wie es kommt.

http://www.macwelt.de/news/Windows-Experte-Paul-Thurrott-Windows-steht-vor-dem-Untergang-9976103.html
 
@Michael41a: Linux soll auch schon seit Jahrzehnten in jedem Jahr den Durchbruch schaffen... :-D
 
@NeNeNe: Hast Du mal mit Linux gearbeitet? Rein vom Desktop her ist er deutlich besser als Windows. Beispiele: markieren = kopieren, einfügen dann mit Mittelklick; Papierkorb leeren alle X Tage; Fenster in den Vordergrund pinnen usw. usf.

Würde es für Linux die Treiber und Programme geben, die es für Windows gibt, wäre Windows weg vom Fenster. Da bin ich mir sicher. Ich habe auch Windows, aber ich finde es echt daneben, daß es so viele Funktionen einfach nicht gibt. Vergleicht man den Desktop von Windows und Linux, kommt einem Windows sehr minimalistisch vor.

Windows hat auch tolle Sachen, die Taskleiste zum Beispiel. Aber warum zum Geier kann man noch nicht mal ein Fenster in den Vordergrund pinnen? Ich finde, so etwas MUSS ein BS können! Microsoft macht es sich da ziemlich einfach.
 
@Michael41a: Für die Win7/8 Lizenz hat man auch zahlen müssen, anders kommt man nicht an das kostenlose Upgrade, die (noch) XP/Vista Nutzer bekommen nichtmal eine Vergünstigung also nichts mit verschenken.
 
@brixmaster: Ich erinnere mich dunkel, dass das Win8-Upgrade 69 € kostete. Naheliegend, dass es für Win10 ein ähnliches Angebot gibt.

Was zahlt man eigentlich für ein Upgrade von Vista auf Win10?
 
@Der Lord: Das waren doch 29 €! Und galt nur eine kurze Zeit und dann musste man den Normalpreis zahlen. Es ist konsequent von MS genau so zu verfahren. 1 Jahr hatte man Zeit, wer sich in dieser Zeit das Update nicht sichert, ist selber schuld. Würde ja auch durch ein Upgrade mit nachträglichem Rückspielung des Backups gehen.
 
@NeNeNe: Stimmt, es waren eine Zeit lang 29 €. Ich bin mir aber ziemlich sicher (kann es aber nicht beeiden), dass ich (danach) eine Upgrade-Version für 59 oder 69 € kaufte.

Was das kostenlose Win10-Upgrade betrifft, stimme ich Dir zu. Trotzdem beschäftigt mich die "Vista-Frage", denn kostenlos war/ist das Upgrade ja nur für Win7+8-User. Gibt es für Vista und XP überhaupt eine Upgrade-Version? Wenn ja, wird es diese wohl auch weiter zum jetzigen Preis geben - nur eben für alle.
 
@Der Lord: Da zahlst Du normal! Aber für 25 € wird dir weiter oben ja ein Win 7 Pro angeboten oder für 65 € ein Win10 Pro! ;-)
 
@brixmaster: Es wurde doch schon vor einiger Zeit gemeldet, dass man mit einem gültigen Schlüssel für Win 7/8 auch Win 10 aktivieren kann. Endet das auch? Wenn nicht, ist dieses Upgrade-Ende doch völlig belanglos.
 
@brixmaster: das Angebot hatte man jahr über ein Jahr !!!
Warum sollte man nicht dafür Zahlen sollen, war bisher immer so....
 
Ach süß, diese gebetsmühlenartigen Superlativmeldungen.

"Microsoft meldet 300 Millionen aktiv genutzte Windows 10-Geräte" -> Aha -> Ok.

"zum Beispiel nutzen 144 Millionen Anwender die eingebaute Foto-App". 144 Mio. Ok. Hat man da Windows Phone dazugezählt?

Unsere Bundesverteidigungsministerin würde jetzt dazu sagen: Wenn 144 Mio diese App nutzen, dann lehnen 156 Millionen Nutzer, und das wären mehr als 50%, diese App ab. ;-)
 
@Candlebox: Naja, unsere 10 Rechner in der Firma haben auch Windows 10 oben und nutzen keine Foto App ... warum auch, wir brauch keine Fotos ...
 
Ich habe Win10 jetzt seit zwei Tagen installiert, es ist in Ordnung, mehr aber auch nicht was ich bis jetzt gesehen habe. Es gibt doch viele kleinere Aufreger die mir so nach und nach auffallen.
- Warum muss Kurznotizen unnötigerweise immer in der Taskleiste angezeigt werden und Platz wegnehmen ? Unter Win7 ging es auch anders.

- Warum ist es im Jahre 2016 nicht möglich für "Windows durchsuchen" in der Taskleiste eine selbstdefinierte Größe zu zuordnen ? Der Standard ist viel zu groß gewählt, es passen bei mir gerade mal nur noch vier Programme, offene Ordner etc. nebeneinander in die Taskleiste. Danach beginnt das Zusammenquetschen. Aber leider hat man ja nur die Optionen ganz Ausblenden oder nur ein Suchsymbol. Dann kann ich aber auch wieder über das Startmenü gehen.

- Nächster Störfaktor sind die Updates. Das nun kein manuelles downloaden und auswählen der Updates mehr möglich ist, damit kann ich zähneknirschend noch leben. Aber bin ich der einzige den die Information interessiert wie groß die Updates sind für die weitere Planung ? Zu Hause mit einer langsamen Internetverbindung damit man weiß wie lange der Rechner für den Download noch brauchen wird oder wenn ich in der Hochschule bin mit einer schnellen Verbindung, ob ich die Updates schnell in der Pause alle runter geladen bekomme ?

- Was auch gleich zu meiner nächsten Frage führt. Warum untersagt Microsoft mir mit meinem Notebook im Energiesparmodus den Download von Updates ? Das es nicht automatisch geschieht, kann ich ja noch verstehen, aber ich habe die Suche doch selber Angestoßen ?
Stattdessen wird einem dann folgende Meldung präsentiert: "Der Stromsparmodus ist aktiviert, sodass wir die Downloads unterbrochen haben. Wir starten den Download erneut, sobald der Stromsparmodus deaktiviert wurde."

- Ein weiteres Problem habe ich beim Testen meines Wlan-Sticks festgestellt, den ich später an meinem geupgradeten Desktop-Rechner nutzen will. MS gebe ich hier die nicht die alleinige Schuld da es nur Treiber bis Win8 gibt, trotzdem kann es doch nicht sein das bei einem 2,4 & 5 Ghz Access Point immer nur die 2,4 Ghz Variante gewählt wird. In den Adaptereinstellungen muss dann erst von 2,4 & 5 Ghz auf 5 Ghz only umgestellt werden, damit das schnellere Band gewählt wird. Unter Win7 funktionierte die Wahl zum schnelleren Band immer problemlos.
 
@chris899: zum stromsparmodus das machen die damit der saft nicht auf einmal alle ist wenn er updates installiert hatte ich beim Surface auch da geht's erst ab 40%+ ohne aufladen sonst meckert der

nach einem upgrade waren so mal locker 30% drauf gegangen
 
@CARL1992: Das er sie nicht gleich installiert ist ja auch in Ordnung. Mir ging es aber um erst mal nur Downloaden und dann später installieren. Was über die Option "Planung des Neustarts" ja möglich sein sollte wenn ich die Optionen noch richtig im Kopf habe.

Da käme ich dann auch gleich zur nächsten Fragen, leider kann ich es gerade überprüfen. Wenn man mit Notebook und Akku unterwegs ist und den Stromsparmodus dann deaktiviert, ist Windows dann so konsequent und meckert dann auch wenn man unter 40% Ladung ist ?
 
@chris899: ich kanns jetzt nur zum Surface sagen aber das wird wohl dasselbe sein (man kann ja einstellen ab wie viel % Akku der stromsparmodus aktiviert werden soll) aber wenn die Ladung weniger 40% ist installiert der keine updates oder Upgrades

aber ja das mit dem download wäre besser auch wenn der stromsparmodus an ist die zumindest fertig zu laden
 
@chris899: Auch der Download kostet ordentlich Akku. Und da Du ja über kein Heimnetz online gehst, muss Windows davon ausgehen, dass Du unterwegs bist. Also kein Download, da vielleicht noch Power für was anderes gebraucht wird.
 
@SunnyMarx: Ist ja auch in Ordnung das Windows so denkt, lässt sich nichts gegen sagen. Nur wenn ich die Updatesuche schon explizit selber anstoße erwarte ich auch das Windows sich dann auf die Suche macht.
 
@chris899: Okay, dass ist ein Punkt für Dich. Bist Du Insider? Wenn ja, melden, wenn nicht, melde ich das.
 
@SunnyMarx: Nein, ich bin ganz normaler Nutzer.
 
@chris899: Dann verfasse ich mal ein kleines Feedback und erläutere den Entwicklern mal dein Problem. Vielleicht gibts ja auch andere Insider, die das ähnlich sehen, so dass ich nur ne Stimme vergeben muss. :-)
 
@SunnyMarx: Ist aktuell etwas über Wlan Probleme in Verbindung mit Win10 bekannt ? Wie ich vor ein paar Minuten etwas weiter unten geschrieben habe, fällt die in meinem Notebook verbaute Intel Wlan-Karte immer wieder durch kurze Aussetzer auf.
Und der getestete Wlan-Stick aus meinem ersten Post hat Probleme mit der Unterscheidung zwischen 2,4 und 5 Ghz Band wenn beides vorhanden ist.
 
@chris899: Also, ich habe ein Feedback abgesetzt, dass dein Problem beschreibt. Zu der WLAN-Geschichte hab ich mal die Beiträge anzeigen lassen, aber ein großes Problem scheint es nicht zu sein. Vereinzelte Meldungen, dass mit dem Standby zusammen hängt und nach dem Aufwachen kein Netzwerk mehr gefunden wird, scheint es zu geben.

Hab in der Feedback-Suche nur "Intel WLAN" eingegeben und nichts wirklich brauchbares für Dich gefunden. Tut mir leid.

Gibts denn noch immer keinen richtigen Win-10-Treiber für die WLAN-Module in deinem Notebook?
 
@SunnyMarx: Leider nicht. Sowohl die Intel Wlan-Karte als auch der Wlan-Stick haben nur Treiber bis Win8.
 
@chris899: Solltest der Firma Intel mal ne nette Mail zukommen lassen. Mein Notebook ist von 2010. Die WLAN-Karte ist: Qualcomm Atheros AR5B97 und bekommt durch Windows 10 direkt Treiber, die ohne zu murren ihren Dienst tun. Mich wundert es, dass Intel so lahm bei Treibern ist.
 
@chris899: "fällt die in meinem Notebook verbaute Intel Wlan-Karte immer wieder durch kurze Aussetzer auf."
Wirklich seltsam, welche Karte ist es denn?
Ich verwende noch eine uralte Intel 5100 AGN und habe das Intel ProSet installiert, funktioniert super unter Win10.
 
@L_M_A_O: Na das nenne ich mal ein Zufall, genau die Karte habe ich auch verbaut. Macht bei mir nur Probleme, die ich von Win7 nicht kannte.
Ich habe jetzt erst mal probeweise den Treiber deinstalliert den Windows mitbrachte und den alten Intel Treiber für Win7 installiert, den ich vorher immer genutzt habe.
 
@chris899: Manches ist wirklich Ärgerlich vielleicht ändert sich ja noch das ein oder andere im Sommer beim Redstone Update.
Allerdings würde ich dir auf jeden Fall Nahelegen da jeden einzelnen Punkt der dich Stört über die Feedback App weiterzugeben so das Microsoft eventuell was ändert wenn die Resonanz stimmt.
Aber die Update Größe bekommst du doch angezeigt zumindest macht es das bei mir wenn ich in meinem Hotspot angemeldet bin könnte auch an der Option Getaktet liegen.
Inwieweit diese Information da geht weiß ich nicht ich beobachte Updates in der Regel nicht.
Zumindest lohnt es sich das Wlan per Hand auf Getaktet zu Stellen um mehr Kontrolle zu erhalten.
Habe so schon trotz Home für 6 Wochen verzögert, wobei ich es jederzeit per Hand hätte anstoßen können.
(Getaktete Verbindung setzen = Einstellungen - Netzwerk und Internet - - Wlan - (eventuell in der rechten Fensterhälfte bi den Verbindungen etwas runter scrollen) Erweiterte Optionen - Schalter umlegen auf an Stellen sofern auf aus steht bei Getaktete Verbindung)
 
@Freddy2712: Getaktete Verbindung hatte ich eigentlich auch schon getestet, da wurde auch nichts angezeigt.
Liegt es vielleicht auch mit an der verwendeten Windows 10 Variante ? Ich habe nur die Home-Version im Einsatz.
 
@chris899: Hab ich auch genauer gesagt hab ich Home 64Bit vorher lief ein 8.1 64bit also Upgrade.
Ok mein Fehler was mir angezeigt wird ist dann die Updates umfassen x-y MB was das jeweilige Update ansich benötigt weiß ich da aber auch nicht.
Ich denke Microsoft kann das gar nicht mehr genau sagen Update KB-xyz wäre ja für alle möglichen Varianten gedacht inklusive 32 und 64 Bit, da gibt es wahrscheinlich zuviel Variablen die da reinspielen das selbe Update benötigt vielleicht bei mir 150 MB bei dir dafür 250.
Zumindest die gesamt nötige Größe zeigt Update im Menü an.
 
@chris899: Das Cortana Such-Feld reicht in der Symbol-Variante vollkommen aus. Zum Öffnen einmal die Windows-Taste drücken und los schreiben, schneller geht es wirklich nicht.

Die Updates sind mittlerweile bewusst in den Hintergrund gerückt worden. Einfach nicht drum kümmern, ob man jetzt fertig mit dem Download ist oder nicht. Windows wird selbst dafür sorgen, dass an der entsprechenden Stelle fortgesetzt wird. Ich hab mich mittlerweile dran gewöhnt und finde das echt gut so. Bei getakteten Verbindungen ist das natürlich eine andere Sache.

Der Energiesparmodus bzw. das Installieren von Updates nur mit Stromversorgung soll einfach nur dafür sorgen, dass dir nicht plötzlich unerwartet der Saft ausgeht. Bei den Smartphones ist es das gleiche, auch dort werden Firmware-Updates nur bei entsprechend hohem Akkustand eingespielt. Damit werden auch Rollbacks erspart, die beim Abschalten während der Updates ausgelöst werden.

Und weil ich es weiter unten in den Kommentaren gesehen habe: Der Neustart nach Updates ist nicht das gleiche, wie die Installation von Updates. Die Planbarkeit des Neustarts dient auch nur dazu, dich nicht während der Arbeit zu unterbrechen. Alle Updates, die keinen Neustart erfordern, werden direkt nach dem Download installiert, das bekommt der Normalsterbliche aber schon gar nicht mehr mit.

Die Wlan-Karte meines Surface wählt im Übrigen bei Verfügbarkeit durchaus das 5Ghz-Band. Dein Problem dürfte damit tatsächlich auf nicht voll kompatible Treiber zurück zu führen sein.
 
@max06.net: Wenn man die Symbol-Variante wählt, kann man die Suche doch eigentlich gleich komplett ausblenden. Ich nutze Cortana nicht, ansonsten kann man über das Symbol nur die Einstellungen für Cortana und die Feedback Funktion aufrufen.
Dann kann man auch gleich auf Startmenü klicken und schreiben oder über die Windows-Taste gehen.

Wlan scheint bei mir sowieso ein ziemliches Problem zu sein. Die Intel Wifi-Karte in meinem Notebook scheint auch nicht richtig zu funktionieren. Leider gehen die letzten Treiber auch nur bis Win8.
Ich habe vollen Empfang (Wlan Router steht 3m weiter neben mir) und plötzlich lässt sich keine Webseite mehr aufrufen. Firefox sagt dann: "Fehler: Server nicht gefunden" und Opera: "DNS-Adresse von ... wurde nicht gefunden."
Verbunden bin ich aber weiterhin mit dem Router und habe auch vollen Empfang. Es lässt sich nur nichts mehr machen. Verbindung trennen und wiederaufbauen bringt ebenfalls nichts. Das Einzige was hilft ist einige Minuten warten und dann löst es sich von alleine.
 
@chris899: Das Problem mit ausfallendem DNS habe ich auch... du nutzt nicht zufällig eine ASUS USB-AC53?

Wenn man schnell ist, und die Karte noch nicht ganz aus dem System verschwunden ist, hilft die Problembehandlung gut weiter. Die setzt die Karte komplett zurück, was wieder für einige Stunden hilft.
 
"So wurde der neue Edge-Browser allein im März mehr als 63 Milliarden Minuten genutzt"
"mittlerweile seien mehr als neun Milliarden Stunden an Spiele-Nutzung verzeichnet worden"
Allein, dass sie diese Daten haben spricht gegen Windows 10. Was geht die das an, wie lange ich meinen PC für was nutze?
Gut, es ist nicht neu, das Windows 10 ein datenschutztechnischer GAU ist, aber diese Zeilen erinnern mal wieder daran.
 
@FensterPinguin: "das Windows 10 ein datentechnischer GAU ist"
Zu kleine Festplatte oder ein Verschwörungstheoretiker?
 
@Alexmitter: Tippfehler. Danke für den Hinweis ^^
Das seit Vista oder 7 die Standartinstallation zu groß ist, stimmt auch, aber das ist ein anderes Thema
 
@FensterPinguin: Korrekt ist es immer noch nicht, von allen Dienstleistern auf dem Markt die ein OS mit Services anbieten hat MS die liberalste und Netteste Vereinbarung.
Viel Verwirrung entsteht natürlich wegen den US Gesetzten, deswegen muss MS zum beispiel schon die Besitzverhältnisse übernehmen wenn sie eine Datei auf ihren Server Speichern sollen, diese Klausel gibt es auch bei WA, Gdrive, Gmail und vielen anderen Diensten.
Zum anderen sorgt es für Verwirrung das MS seine Vereinbarungen zu einer zusammengelegt haben, weswegen wir Klausen für die Xbox haben die auf dem PC keinen sinn machen oder gar falsch verstanden werden können.

MS ist vieles, aber garantiert kein Daten-sammelndes Ungeheuer, da gibt es 2 Große Gründe, und viele Kleine, ersterer ist.
-MS verkauft keine Daten und hat auch keine Partner in der Richtung.
-MS muss auf das vertrauen setzten, denn in Gegensatz zu Google wird bei MS schon bei verdacht eine Große Nummer geschoben, bei einer Realen Aktion währe ihr Image im Eimer, und vor allem die Firmenkunden die für MS so wichtig sind würden sie meiden.
 
@Alexmitter: Ich spreche nicht von Outlook, OneDrive oder so, sondern von WINDOWS.
Und hast du dir da mal angeschaut, an wie vielen Stellen es da Einstellungen zum Datenschutz gibt? Weit mehr als die Installation, was ein Normal-Benutzer nicht weiß. Und selbst dann funkt es noch Daten nach Hause, wo keiner (außer MS selbst) weiß, was da drin ist. Mag sein, dass diese verbleibenden sicher sind, aber das weiß halt keiner.
 
@FensterPinguin: "Ich spreche nicht von Outlook, OneDrive oder so, sondern von WINDOWS."
Sagte ich doch, ein OS mit Services.

"Und hast du dir da mal angeschaut, an wie vielen Stellen es da Einstellungen zum Datenschutz gibt?"
Ich kenne sie, das sind in diesem Fall das aber keine die mit dem OS direkt zutun haben und nur mit Zusätzlichen Diensten die man auch erst mal aktivieren muss wie Cortana.

"Mag sein, dass diese verbleibenden sicher sind, aber das weiß halt keiner."
Wie gesagt, eine frage des Vertrauens.
 
@FensterPinguin: Ach du meine Güte! Schalte alle Datenschutzfunktionen auf scharf und nutze die Dienste, die Windows 10 anbietet. 95% der Online-Funktionen werden nicht mehr funktionieren. Und genau darum geht es.

Sollen die Kontakte mit dem Smartphone gesynct werden, müssen die Daten wohl irgend wo hin, wo das Smartphone sie wieder runter bekommt. Logisch, oder? Und schon werden Bestimmungen verfasst, die diese Übertragung regeln.

Mach Dir mal den Spaß und ließ die Datenschutzbestimmungen von Windows mal komplett durch! Und heul nicht über Dinge, die Du überhaupt nicht verstanden hast. Das machen schon mehr als genug Leute, einfach mal los heulen!

Und noch was. Nicht nur Windows sammelt Telemetriedaten, wie Häufigkeit der Nutzung, welche Programme gestartet usw. werden. Das macht Android, iOS, OS X, Firefox OS, das machen übrigens auch einige Linuxe, sofern man die Installation nicht komplett selbst zusammen stellt.

Also heul nicht rum, es dient der stabilität.
 
@Alexmitter: Dann gehören die "Services" einfach nicht ins OS, sondern können höchstens nach Fragen nachinstalliert werden.
Und einem Konzern, wie MS, ist nicht zu trauen. Wenn du den Punkt anders siehst, ist das deine Sache, trotzdem gehört sich das nicht, so mit Kunden umzuspringen.
 
@FensterPinguin: "Dann gehören die "Services" einfach nicht ins OS, sondern können höchstens nach Fragen nachinstalliert werden."
Das ist ja wenn dann die Entscheidung von MS, aber ok, wie sieht es bei der Konkurrenz aus, Apple? Natürlich, Android? Darf ohne nicht mal Android genannt werden, Ubuntu? Natürlich.

"trotzdem gehört sich das nicht, so mit Kunden umzuspringen."
Auf allen anderen Plattformen gehört das zum Standard und Nutzer wollen gar nicht ohne, aber das muss am ende wieder der Nutzer entscheiden.
 
@SunnyMarx: Aber das ist es ja, das das auch funkt, wenn ich die Kontakte gar nicht syncen will.
Und dass andere das ähnlich machen ist kein Argument. Wenn alle mit 200 km/h durch den Ort fahren, würde es dadurch nicht besser. Über Android und Co würde ich das selbe sagen.
Außerdem heule ich nicht. Und wieso es dadurch stabiler wird, weiß ich auch nicht.
 
@FensterPinguin: Wenn man den Kontakten ein Microsoft-Konto zuweist, ist das logisch, oder? Aber selbst dann kann man in den Einstellungen ein syncronisieren verhindern. Ich hab mich über 4 Wochen lang nämlich gewundert, warum meine Kontakte zwar auf dem Smartphone sind, aber nicht auf dem PC auftauchen. Als ich das dann da umgestellt hatte, dauerte es ne knappe viertel Stunde, da waren alle Kontakte auch auf dem PC vorhanden. Es ist also nachweislich eine Funktion gegeben, um Kontakte nicht zu syncen.
 
@SunnyMarx: keine Ahnung warum man Dir soviele - reindrückt
 
@Yepyep: Keine Ahnung. Hier bekommen die besten Kommentare Minus und die schwachsinnigsten werden mit Plussen überhäuft. Aber wenn man sich die Bundestagswahl anschaut, weiß man auch warum. Es gibt einfach zu viele Leute, die jeden Mist glauben, anstatt selbst Fakten zu finden und sich eine Meinung zu bilden. :-) Ich hab mich daran gewöhnt.
 
@Alexmitter: Wieso Verschwörungstheoretiker ? Das MS diese Daten hat finde ich auch nicht in Ordnung. Die Frage ist nur wo die Daten herkommen. Kommen sie nur von den Usern mit Expresseinstellungen bei der Installation oder Dank Telemetrie von allen Nutzern, also selbst von denen die auf die Privatsphäreinstellungen geachtet haben. Ich befürchte letzteres, was dann letztendlich wieder zu der Frage führt, über welche Daten MS sonst noch alles verfügen kann.
 
@chris899: Die Grundsatz Frage ist erst mal, hat MS andere Daten als sie versprechen.
Jetzt ist der Punkt Telemetrie gefallen, diese betreffen aber laut MS nur Logfiles, und das kann ich ihnen glauben, einfach da die Menge der übertragenen Daten zu klein ist um auch nur ein jpeg Bild zu sein.

"über welche Daten MS sonst noch alles verfügen kann."
Das ist natürlich eine Gute Frage, die Antwort ist sicherlich Alle, nur ist das eine Vertrauensfrage, und auch eine frage des Nutzens dieser Daten, einfach weil MS keinen nutzen daraus hat.
 
@Alexmitter: ms-mitarbeiter oder einfach dumm?...fast jede woche wird allein hier au wf ein neues tool zum abstellen von zig schnüffeldiensten in w10 vorgestellt...und noch keines kann alle...
 
@Rulf: Muss ich denn MS Mitarbeiter sein um eine Information von Schwachsinn zu unterscheiden?
Lieber Rulf, ich kenne diese tollen Tools, das Interessanteste für den Aluhut was diese "blockieren" ist der Klassische Telemetiredienste. Aber ok, wer MS nicht einmal logfiles gönnt sollte tatsächlich lieber keinen Computer verwenden.

Ps. Wenn du willst das man dich Ernst nimmt solltest du aufhören von "Schnüffeln" zu sprechen, dafür müssten sie dich ja Anlügen, und die MS Boys Lachen sich dann über deine Bilder vor dem Feierabend Tot oder so, total Realitätsfern.
 
@Alexmitter: mmn geht es ms einen dreck an, welche hw in meinem privaten pc verbaut ist und nochmehr wie wann und wo ich sie benutze oder auf welchen seiten ich surfe...unzwar auch nicht wenn sie es telemetrie nennen...es bleibt schnüffelei...
 
@Rulf: Dann wirst du mit keinem OS und keinem Webbrowser jemals Warm werden.
 
@Alexmitter: Warum benutzt Du "Verschwörungstheoretiker" als Angriffswort?
 
@Candlebox: Für mich sind es Interessante Menschen, mehr nicht.
 
@Alexmitter: Sind Verschwörungstheoretiker dann eine andere, geartete Art von Menschen?
 
@Candlebox: Nö, der Mensch ist vielfältig und jeder hat seine Stärken und Schwächen, ich verurteile ja auch niemanden weil er tatsächlich an einen Gott Glaubt, lachen tue ich trotzdem darüber.
 
@Alexmitter: Also lachst du auch über Leute, die nicht an 9/11 glauben?
 
@Candlebox: Ich finde es Merkwürdig nicht an den 11.9. zu glauben, einfach weil ich genau weis das der tag Existierte.

Wenn es um Bush gegen Laden geht dann finde ich diese Überlegungen doch dämlich, erstens weil Bush viel zu dämlich dafür währe, bin froh wenn er Angezogen nach draußen geht.
Zweitens ist die USA Natürlich schuld, sie hat damals als es UdSSR vs. Opposition von Afghanistan hieß die Radikalsten und Verblendetsten unterstützt, also die die ihnen Später den Turm abriss.

Also ob sie an den Tag Glauben oder nicht, er existierte, am nächsten hatte ich Geburtstag und weis es noch sehr genau.
Über alle Details sollte man jetzt nicht so ausgewogen Diskutieren, es ist ja Käse von Gestern.
 
@Alexmitter: Hehe. Wieder einen "Experten" erkannt, der das Wort Verschwörungstheorie benutzt, der für mich ohne fundiertes Hintergrundwissen der Sprache, dieses Wort benutzt ;-) Ist wie die beleidigung des angeblichen Aluhutträgers.

Nimm doch mal den 11/9/1973. Und dann nehmen wir noch Volker Pispers' Erläuterungen zum Begriff Verschwörungstheorie, welcher dazu benutzt wird, andersdenkende erstmal zu diskreditieren. Daß die offizielle Version von 9/11/2001 eben auch nur eine Verschwörungstheorie ist, weil es, offiziellen Angaben zufolge eine Verschwörung gegen den Westen war, und man die Täter eben nicht mehr fragen kann, auch nur eine Theorie ist. Nur eben die offizielle.
 
@Candlebox: Weil man damit heute alles im Keim ersticken kann. Heute hat keiner was zu verbergen. Über die Stasi hat sich jeder aufgeregt und keiner wäre auf die Idee gekommen den "ich hab nix zu verbergen" Spruch abzusondern.

Es geht verdammt nochmal kein Google was an wann ich nen Termin beim Urologen habe.
Langt schon das man mehr Krankenkassenbeiträge bezahlt wenn man kein Facebook hat oder Bank anhand vom Facebook Profil Kredite vergeben.
 
@Candlebox: Das war in der Tat eine blöde Wortwahl von Alex. Ich hätte Paranoiker gesagt. Verschwörungstheoretiker machen überlegungen zu möglichen Verschwörungen, die reale Erignisse zum Ergebnis haben. Mit wem sollte sich MS den Verschwören um an Daten für Nuzungsstatistiken zu seinen eigenen Produkten zu bekommen, die der Nutzer anonymisiert selbst an MS überträgt? Ja, ganz schrecklich, daß eine Softwarefirma solche Daten hat... womöglich könnten die damit rausfinden, wie oft ihre Produkte verwendet werden, wie oft sie crashen und warum sie crashen. Solche hochsensiblen Daten könnten dazu führen, daß MS bugs behebt. Das kann doch keiner wollen.

Zu 9-11.... Ich habe eine RSS-Reader-App für kenfm.de im Windows-10-Store veröffentlicht... Am interessantesten finde ich, daß vom Pentagon noch fast alles gestanden hat und das Loch kleiner als die Passagiermaschiene war... wohingegen das WTC 7 ohen einwirkung eines Flugzeugs zusammenkrachte. Auf BBC 20 Minuten bevor es stattfand... Zum Glück viel aus einem der Jets, die in die Türme krachten und dabei pulverisiert wurden ein unversehrter Ausweis raus von einem der Täter... ;)

Man kann sich also sehr wohl Gedanken machen über mögliche Verschwörungen ohne dabei komplett in Paranoia zu verfallen. Selbst die Rothschilds kochen nur mit Wasser.
 
@FensterPinguin: Hmm Apple und Google können und geben einige solche dinge auch immer wieder bekannt...und steam auch...
 
@FensterPinguin: Ohne Übertragung von Daten, könnte ich mir die Sache so erklären, das z.B. 9 Mrd Stunden= Anzahl der installierten Windows Systeme * Anzahl der Spielstunden einer ausgewählten Testgruppe (oder Nutzer der Windows 10 Insider Preview, da könnten diese Daten vielleicht auch so übertragen werden). Also im Prinzip so, wie hier die Zuschauerzahlen im TV ermittelt werden.

Speziell zu den Spielzeiten, dass MS das von den App-Spielen weiß (ich vermute mal so, dass es sich da nur um die App Spiele handelt), finde ich ja noch okay, allerdings könnte man dann auf die dumme Frage kommen, wenn die Zahlen direkt, also ohne die erwähnte Testgruppe ermittelt werden, warum MS diese Zahlen nicht im MS Store anzeigt. Das wäre doch dann eigentlich eine recht gute Bewertung.
 
Die sollten Windows grundsätzlich frei anbieten. Einfach umsonst rauswerfen.
Von mir aus ein Pauschalbetrag von 10€.

Apple macht es doch auch umsonst, wenn man sich ein Gerät angeschafft hat.
 
@tamm: apple ist ja auch ein (läßt-billig-in-china-)hw-hersteller und ms sieht sich eher nicht so...
 
@Rulf: Apple stellt selbst erstmal gar nichts her.
 
@kkp2321: Doch, Software. Und die Hardware gibt Apple in Auftrag und verkauft sie mit 80% Aufschlag! Und genau deshalb können sie OS X gratis auf den Markt schmeißen. Will ja auch außer Mac-Nutzern keine Sau haben! :-D
 
@SunnyMarx: Du tust ja so als ob dieser Aufschlag eine Besonderheit wäre. Ja, wer war das nochmal, der seine Nutzer zwingt seinen Müll zu installieren, obwohl ihn kein Mensch haben will?
https://www.theguardian.com/technology/2016/may/04/windows-10-updates-ruining-pro-gaming-streams
Windows 10 schaffts echt seit Release seinen konstanten Strom von negativer Presse aufrechtzuerhalten, alleine das gebührt Respekt.. ;)
Aber schön, dass man endlich einen Ersatz für die Bluescreens gefunden hat.
 
@theBlizz: Das GIF ist witzig... Hat wohl jemand länger gezockt, als er für die automatische Installation von Updates die Zeit angegeben hat! Meine Kiste hat eben Updates gezogen für Office. Im Windows Update habe ich nun folgende Möglichkeiten:

"Wir planen einen Neustart für einen Zeitraum, zu dem Sie Ihr Gerät normalerweise nicht nutzen (aktuelle Uhrzeit 02:45 morgen wäre gut)."

Oder ich wähle eine Uhrzeit aus. Folgende Tage stehen zur Verfügung: Morgen, 07.05. bis 11.05.

Also irgend wo innerhalb dieser Zeit muss ich den Neustart durchführen. Ist doch eigentlich gar nicht so schlecht, oder? Und nichts, was mir ins Game rotzt! Man muss nur lesen können.
 
@SunnyMarx: Tja, ich entscheide aber ganz gerne selber, wann ich meinen PC neu starte, ganz ohne Planung, irgendwann, wenn ich dazu Bock habe, klicke ich auf Herunterfahren. Das dürfte bei E-Sportlern wohl auch der Fall sein, aber kein Problem, Windows gibt ja die Möglichkeit Updates komplett abzuschalten, nicht wahr? War es nicht immer das böse Apple, das Nutzern vorschreiben wollte wie sie ihr System nutzen zu hätten? Schön wie sich Rollen ändern, nur bei Microsoft ists halt auf einmal ok für dich.
 
@theBlizz: Das Problem mit den Updates sind die ganzen Verschwörungstheoretiker schuld. "Installier nur ja nicht dieses Update, denn dass lauscht, was es nur lauschen kann!"

Joa... Schon wieder ne offene Sicherheitslücke, die von Möchtegernexperten quer durch alle Bekanntschaften offen bleibt. Der gemeine Heimanwender war nicht dazu zu bringen, regelmäßig die Updates einzuspielen. Viele waren damit auch überfordert.

Dank der neuen Strategie, gibts keine Lücken mehr, die obwohl gestopft auf zahlreichen Systemen offen bleiben. Ein guter und sehr begrüssenswerter Schritt von Microsoft.
 
@SunnyMarx: Da gabs auch so viele vor Windows 10.. Dass die Implementierung der ganzen Windows 10 Telemetrie Tools in Windows 7 und 8.1 nicht gut ankommt war wohl zu erwarten, das Updatesystem gabs aber davor schon.

Der Anwender kann auch Firefox 3.0 installieren und sich damit die Schädlinge reinholen, was kümmerts Microsoft oder Mozilla? Oder direkt FbAccountH4x0r.exe öffnen.
Standardeinstellung war korrekterweise automatisch herunterladen und installieren, wer damit überfordert ist stellt auch nichts in den Einstellungen herum.

Der bereits mit Updates überforderte Nutzer ist sowieso eine größere Sicherheitslücke als die meisten gefixten Bugs, außer den erfahrenen Nutzern ihre Freiheit zu nehmen ist hier also nicht wirklich was passiert.
 
@theBlizz: Das Problem waren nicht die Nutzer, die sich nichts trauten, sondern die DAUs, die in Computerbild lasen, dass Updates grundlegend das System zum Nachteil veränderten und genau beschrieben, wie man das Problem beseitigen konnte. Oder aber man hatte einen "Fachmann" in der Nachbarschaft, der irgend wo her erfahren hat, dass dieses oder jenes Update sehr gefährlich sei und man die Updates besser deaktivieren sollte. Fragte man gezielt nach, hatte der Fachmann seine Kentniss über einen anderen Leser der Computerbild.

Und genau um sowas zu verhindern, dass die breite Masse auf Lügen hereinfallen, wurde das Update-System endlich mal zum Zwang für Otto-Normal-Nutzer. Ich finde da absolut nichts verwerflich dran. Wie lange wurde über XP gesagt, es wäre Schrott, weil alles mögliche an Viren und Würmer rein kommen konnten. Hatte ich für meinen Teil nie ein Problem mit. AV-Software und Updates haben gereicht, um das System so sicher zu halten, wie damals halt ging. Und den Ruf möchte Microsoft halt nicht noch einmal haben. Grundsatz 1: Sicherheit geht vor! Und da gehören nun einmal aktuelle Systeme zu. Auch die integrierte Antiviren-Lösung ist ein guter Anfang. Entweder man nutzt ne Suite von einem Dritthersteller, oder man nutzt Defender. Auf jeden Fall ist Standardmäßig ein Schutz installiert. Und darauf kommt es an.
 
@tamm: Der Vergleich mit Apple hinkt, weil die dir die Hardware verkaufen und die Software dazu geben. MS jedoch liefert nur die Software, die Hardware wird von Lenovo, hp, Dell oder wem auch immer geliefert.
 
@FensterPinguin: Eben und der Preis der Software wird bei den Apple Geräten gut mit in den Verkauspreis eingerechnet.
 
Schön, dass Microsoft weiß wie oft man die Foto app benutzt :) wahrscheinlich weiß MS auch noch welche Fotos man schaut.
 
@N3T: und schön, daß wf auf einer deutschen seite nur englische versionen zeigt...
an wf: diesen dummen kommentar könnt ihr gleich wieder löschen...
 
@N3T: Und was soll Microsoft mit diesem ULTIMATIVEN WISSEN nun anstellen?
 
@SunnyMarx: SIE WERDEN DIE MENSCHHEIT AUSLÖSCHEN, und deine Privatesten Bilder veröffentlichen weil Fun.
 
@Alexmitter: Mindestens! Wenn nicht noch mehr. :-D
 
@SunnyMarx: ach stimmt, SIE WOLLEN DEINE HODEN!
 
@Alexmitter: WAS? Das geht aber definitiv zu weit! Die will ich gefälligst behalten! Ich muss ganz unbedingt Linux installieren! *lach*
 
@SunnyMarx: UND DAS ALLER WICHTIGSTE WOLLEN SIE AUCH, DEIN RAMEN(Ostasiatische Fertigsuppe)!
 
@Alexmitter: Ich hab aber gar keine Fertigsuppe aus Ost-Asien. Darf ich jetzt Windows überhaupt noch verwenden??????
 
@SunnyMarx: Ich bin mir selbst nicht mehr sicher!!!111
 
Ich hab mir das überlegt. Ich werde nicht mehr auf Win10 wechseln, zumindest nicht auf meiner Hauptmaschine. Habe das auf meinem Laptop und einem i5-Arbeitsrechner gemacht. Und auf beiden gab und gibt es Probleme, Fehler(chen) usw. Das ganze Win10 fühlt sich an wie noch nicht ganz fertig. Bis 2020 ist Win7 noch supported, und bist dahin habe ich eh neuen Rechner, bei dem Win10 dann eh gekauft werden muss. Und DX12 wird bis dahin auch nicht das non-plus-ultra Feature sein, zumal Vulkan Win10 unabhängig ist. Win10 ist geil (zumindest die Idee), aber die Umsetzung leider noch nicht.
 
@NewsLeser: auf meinem i3 keinerlei probleme.
 
@NewsLeser: Insgesamt kommt es vor allem immer auf die Treiberunterstützung und das alter des Gerätes an, wie gut Win10 läuft. Insgesamt ist Win10 im vergleich zu Win7 schon eine starke Weiterentwicklung, welches insgesamt schneller und besser läuft. Da die Veröffentlichungspolitik sich von MS aber mit Win10 geändert hat, gibt es jedoch tatsächlich dem Umstand bedingt einige Fehler. Deshalb freue ich mich schon sehr auf die neue Win10 Version im Juli.
 
@L_M_A_O: Was läuft an Win10 schneller und besser als bei Win7?
Jetzt bin ich mal gespannt!
 
@oetti1731: Der Kernel hat sich schon unter Win8 stark weiterentwickelt. So ist die Speicherverwaltung, Energieverbrauch, Nutzung von neuen Funktionen, Optimierung von Funktionen(SSDs sind unter Win10 schneller) z.B. hervorzuheben. Oder von allgemeinen Dingen wie der "UI Thread worker"(Weiß jetzt nicht wie es richtig heißt) zum anzeigen von Programmen wurde stark verbessert(schneller), etc....
 
@L_M_A_O: Hört sich an wie nen Saturn-Prospekt! :)
 
@oetti1731: Ok, wie willst du es lieber?
 
@Alexmitter: "So ist die Speicherverwaltung, Energieverbrauch, Nutzung von neuen Funktionen, Optimierung von Funktionen(SSDs sind unter Win10 schneller) z.B. hervorzuheben."

Hört sich das nicht an wie nen Werbeprospekt?
Naja - mir eigentlich egal! Selbst OS/2 war da wohl ebenbürtig!
Gamer & Fanboys wollen und dürfen Win10 haben - man kann aber echt noch leben ohne Windows!
Erinnert mich stark an die Apple-Junkies, die sich ein Leben ohne irgendwas mit "I" nicht vorstellen konnten.
 
@oetti1731: "Gamer & Fanboys wollen und dürfen Win10 haben - man kann aber echt noch leben ohne Windows!"
Schau mal, Ich nutze Linux, MacOS9(selten) und, ach ja, Windows.
Ich kann mir von Linux(sowie anderen Unixoiden) und Windows eine Meinung bilden, und so blieb ich bei Windows.

Wenn du mehr Technische Details willst, schau mal unter Channel9
 
@L_M_A_O: Die Treiber sind nicht das Problem. Ich bin Fähig zu beurteilen, ob ein OS fertig ist oder nicht. Ich könnte jetzt anfangen hier eine Liste aus Fehlern und unfertigen Dingen von Win10 zu posten, aber das spare ich mir.

Was ich lustig finde ist, es gibt Leute in meinem Bekanntenkreis, die total Zufrieden mit Win10 sind usw. Als ich dann erzählt habe, wo es die ganzen Probleme gibt die ich habe, wollten die das nicht glauben. Und tatsächlich waren einige der Probleme überhaupt nicht da bei denen. Neulich kam aber einer zu mir und meinte, er hat wieder zu Win7 gewechselt. Er war auch so ein Win10 Fan, aber nachdem ich ihm meine Probleme erzählt habe, sind ihm immer mehr Probleme bei seinem Win10 aufgefallen :D Wie gesagt, das ist kein Scherz und ich finde es lustig.

Und nein, ich bin kein Pessimist. Ich kann aber kritisieren, ob positiv oder negativ. Ich würde auch gerne Win10 lieben usw. Ich hab eigentlich immer schon immer neuestes Windows gehabt. Allerdings bin ich bei Vista auf die Schnauze gefallen (wie man das so schön sagt) und seit dem überlege ich es mir zwei mal. Win7 war kein Ding, ich wollte von Vista weg und es konnte nur besser werden. Win8 habe ich sage und schreibe 30 Minuten lang probiert. Ich bin einfach nicht warm geworden. Dann habe ich einen Laptop gekauft. Mit Win 8.1. Nach 3 Tagen oder so habe ich mir noch eine Win7-Lizenz gekauft und habe downgraded. :) Jetzt hab ich Win10 auf dem Laptop, Win7 auf meinem Hauptrechner (zusammen mit dem Laptop die leistungsstärksten Rechner hier im Haus, also keine veraltete Hardware), und Win10 auf meinem i5-Arbeitsrechner, wo ich eigentlich nur progge. Dort habe ich auch 2x 4k-Bildschirme dran und eine AMD-Grafikkarte (sonst bin ich ja ein NVidia-Fanboy). Win10 kommt damit besser klar, als Win7. Wie man sieht, ich arbeite durchaus mit beiden Win-Systemen.

Aber ich bleib dabei: Meine Hauptmaschine bleibt Win10-Frei, erstmal :)
 
@NewsLeser: Im Endeffekt muss ich auch sagen, dass das stabilste und fehlerfreiste BS was ich bislang hatte Win8.1 war und nicht Win10. Bei der ersten Windows 10 Version(TH1) hatte ich einige UI Fehler(Batterieanzeige im Vollbild bei dem Notebook et.c). In der jetzigen Version (TH2) hat sich der Windows Store zerlegt und ich habe ein größeres Rechteproblem mit DCOM Fehlern, oder das die Priorisierung von den Netzwerkadaptern nicht per UI funktioniert. Win10 ist zwar von den neuen Funktionen und der Performance ziemlich toll, aber durch das neue Veröffentlichungsmodell leider für Professionelle Anwender ziemlich nervig. Win7 mag ich persönlich nicht mehr nutzen, dafür ist Win8.1 einfach zu gut.
 
:So wurde der neue Edge-Browser allein im März mehr als 63 Milliarden Minuten genutzt, was einer Steigerung um 50 Prozent gegenüber den vorangegangenen drei Monaten entspricht. Cortana hat laut Microsoft seit ihrer Einführung bereits sechs Milliarden Anfragen beantwortet. "

solche Statistiken werden immer dann genannt, wenn man Aussagen über Marktanteile ausweichen will. Wer 40 Jahre alt ist und täglich durchschnittlich 5 min auf dem Klo sitzt, hat insgesamt bisher rund 73000 Minuten auf dem Klo gesessen...
 
@Skidrow: Und das Ejakulat beim Hühepunkt eine Durchschnittsgeschwindikkeit von 44,8Km/h hat ist mindestens genauso interessant, aber wissenschaftlich belegt! Da muss MS keine Statistiken machen, diese machen schon ganz andere über Verbreitung von OS und Browser. Und da sieht es nicht so rosig aus, wie MS es sich gern schönrechnet.
 
''Generell ist mit dem Gratis-Upgrade nur die Aktualisierung eines einzelnen PCs möglich, wobei die Lizenz später nicht auf einen anderen Rechner übertragen werden kann.''

Die Lizenz darf hier in D-Land nicht an die Hardware gebunden werden. Sollte ich mir nach dem 29. Juli z. B. ein neues MB einbauen muss ich den Key nur telefonisch bei MS freischalten. In den USA ist das binden einer Lizenz an einem Rechner zulässig.
 
@Foxyproxy: die frage ist dann welchen Key lässt du freischalten? in Windows 10 ist kein richtiger Key hinterlegt und an den der bei MS gespeichert ist kommst du nicht drann.
Welchen Key lässt du also Telefonisch aktivieren wenn du von Win 7 oder 8 nen upgrade gemacht hast?
 
@Eagle02: Na, den von Windows 7 oder 8. Ist doch logisch, oder? Kannst ja den Key auch direkt eingeben und aktivieren. Funktioniert tadellos.
 
@SunnyMarx: das funktioniert aber nicht mehr nach dem 29. Juli. Warum sollte die Telefonische Aktivierung für Windows 10 dann noch mit einem Windows 7 oder 8.1 Key funktionieren? Ich weiß es zwar nicht aber ich denke nicht das der "schlaue" ps da einfach überprüfen kann ob diese Nummer bereits ein Upgrade hat oder nicht.
Ergo liegt es nahe das nach dem 29. der dir für ein Win 7 oder 8.1 key dann keine Aktivierung für Win 10 mehr gibt. Andernfalls könnte dann ja weiterhin jeder sein Win 7 oder 8 kostenlos Upgraden.
 
@Eagle02: Weil man den selben Rechner nutzt nur eine komplette Neuinstallation durchführen möchte? Oder weil der alte Rechner schrott ist und man Windows auf einem neuen Rechner installieren mag? In Deutschland gilt die Verbindung zwischen Hard- und Software nämlich nicht, sofern die Windows-Lizenz ohne Computer erworben wurde! So einfach ist das Spiel.
 
@SunnyMarx: Vom selben Rechner redet keiner. Das wird kein Problem darstellen. Naja was in Deutschland gilt oder nicht ist das eine. Was MS macht das andere. Es hat ja damals auch lange genug gedauert bis MS die Aktivierung von z.b. DELL Windows versionen vorgenommen hat die frei verkauft wurden und auf selbst gebauten PC´s gelandet ist. Nur weil es in DE so ist heisst das noch net das es auch gleich so klappt... Wäre nicht das erste mal das erst jemand vor Gericht ziehen muss. Wir werden es ja dann sehen wie es klappt.
 
@Eagle02: Schwarzmaler.
 
@SunnyMarx: eher Realist. Zumal ich mir nicht mal sicher bin ob das Gesetz in dem Falle überhaupt Anwendung finden kann. Du kannst dein Windows 7 oder 8 ja auf dem neuen Rechner ohne Probleme Installieren. Windows 10 hast du nicht gekauft sondern nur ein kostenloses Upgrade geschenkt bekommen. Ich bin mir da ganz und gar nicht sicher ob in dem Falle das Gesetz auf Windows 10 überhaupt anwendbar ist.
Es würde mich hier kein Meter wundern wenn es heißt: "Ihr gekauftes Produkt können sie ja nutzen auch auf anderen Rechnern nur eben das Upgrade nicht mehr. Sobald sie Windows 10 gekauft haben können sie es dann ebenfalls frei nutzen."
 
@Eagle02: Es war ein Lizenz-Upgrade. Microsoft hat bekannt gegeben, dass der Key der Vorversion, die Hardware-ID und die Uhrzeit der ersten Aktivierung gespeichert werden. Somit ist nachvollziehbar, um welche Lizenz es geht und MS kann erkennen auf wie vielen Rechnern eine Lizenz aktiviert wird. Das hat auch früher schon dazu geführt, dass eine Lizenz, die binnen 2 Wochen auf 100 Rechnern genutzt wurde, mal eben durch MS gesperrt worden ist. Aber das Upgrade auf Windows 10 ist Lizenzabhängig. Eine Vollversion wird auch mit Windows 10 eine Vollversion bleiben. Hat Gabe Aul damals als Windows 10 vorgestellt wurde, groß und breit erklärt.
 
Man kann nach der Frist einfach die Windows 7/ 8 / 8.1 Keys für die Aktivierung nicht mehr verwenden oder?
 
@Timerle: Sofern sie davor nicht für die Aktivierung bereits schon einmal genutzt wurden, nein.
 
@Timerle: Hier ist noch immer die Frage, ob die Zeit des kostenlosen Upgrades nicht noch einmal verlängert wird. Und da muss ich sagen, ist die Wahrscheinlichkeit für gegeben. Denn bis MS die 1 Milliarde Systeme zusammen hat, muss noch ordentlich was passieren. Es fehlt ja noch mehr als zweimal soviel! :-)
 
@SunnyMarx: 1 Mrd. Systeme? ich denk mal das hätte nicht mal Windows 7 geschafft..
Aber ich seh das auch so, dass die Frist sicher verlängert wird
 
@Timerle: Bei Windows 7 spielte auch die XBox und das neue Windows Phone nicht mit. Tablets mit Windows 8 waren ja auch eher die Ladenhüter, was mit Windows 10 ja deutlich verbessert werden sollte.

Wobei es hier sicher noch an der Hardware und der noch nicht eingeführten Continuumfunktionen liegen dürfte. Wie sich der Markt entwickelt wenn PC und Smartphone zusammen wachsen, bleibt aber eben noch vollkommen offen. Auf Smartphones gibts derzeit noch zu viele Fehler, dass man hier eine gute Zukunft prognostizieren könnte. Aber wie sagt man so schön? Gut Ding will Weile haben. :-)
 
Für die 119 Dollar gibt es dann aber nicht mehr die bekannten Beta-Versionen, oder?
 
@oetti1731: Welche Beta Versionen?
 
@L_M_A_O: Welche wohl? Die Win10-Test-Versionen die die begeisterten Nutzer testen dürfen...
 
@oetti1731: Achso, nein das geht immer, man muss sich nur als "Insider" Registrieren(https://insider.windows.com/) und unter den Update Einstellungen das Häkchen setzen. Die Upgrade -oder Kaufversion unterscheidet sich nicht.
 
@oetti1731: Die Insider Builds kannst sogar kostenlos nutzen, die einzelnen Builds haben aber ein Ablaufdatum, solange du als Insider jedoch eine aktuelle Build einsetzt gehts weiter. (Sollte man aber natürlich nicht auf Produktivsystemen einsetzen da immer mit teils schweren Fehlern bei den Previews zu rechen ist.)
 
Das Windows10 gefloppt ist kann man ohne Wenn und Aber so stehen lassen. Das Windows10 immer noch im Beta-Stadium ist ebenso. Irgendwie nervt das ganze Windows10-Thema nur noch mit den täglichen Feature-, Build-, Insiderbuild- und Update-Ankündigungen ohne wirkliche Neuigkeiten oder Verbesserungen.
 
@Lecter: So sieht es aus - perfekt zusammengefasst!
Jeden Tag neue tolle Bildchen, trotzdem wollen die meisten bei Win7 bleiben.
 
@Lecter: "Irgendwie nervt das ganze Windows10-Thema"
Genau wie deine Kommentare zu jedem Win10 Thema:)
 
@Lecter: "Das Windows10 gefloppt ist kann man ohne Wenn und Aber so stehen lassen. Das Windows10 immer noch im Beta-Stadium ist ebenso."

Finde ich beides nicht, aber egal. Es muss ja niemand installieren.
 
@BartS: Das ist völlig richtig, aber wenn auf fast jeder Hardware-Seite jeden Tag nen Sonder-Artikel erscheint weil Microsoft in ner neuen Win10-Version einen dezente Farbveränderung eingepflegt hat geht das schon auf den Keks und sollte zu denken geben.
Zusätzlich werden Leute genötigt dieses Win10 zu installieren.
Kann man nicht akzeptieren dass es genug Menschen gibt die mit Win7 zufrieden sind?
Und dass die auch keinen Mehrwert sehen?
 
@oetti1731: Vosicht Maximaler Sarkasmus !!
Wieso bei Apple feiert man so etwas als größte Innovation und ohne kann und wird niemand weiterleben wollen.
Da wurde auch schon gefeiert wenn irgendetwas eine Nuance Runder oder Flacher war wie vorher.
 
@Freddy2712: Apple halt! :))
 
@oetti1731: Ob die einen Mehrwert sehen, spielt überhaupt keine Rolle. Wechseln müssen sie früher oder später ohnehin. Egal ob zu Windows 10 oder zu Linux oder Mac oder Unix. Und von daher, lieber gleich an ein neues Look & Feel gewöhnen, als in 4 Jahren erneut die ganzen Heulsusen ertragen zu müssen.
 
@Lecter: "Das Windows10 gefloppt ist kann man ohne Wenn und Aber so stehen lassen"
Wunschgedanken? Ok, schauen wir mal, Schnellste Adaption von allen bisherigen Windows Versionen.
Aber da kommt ja das "ist ja kostenlos" Argument, aber ok, dann schauen wir mal wie es bei anderen Kostenlosen Betriebssystemen aussieht.
Android - Marshmallow 2,3% am heutigen Tag.
Für Ubuntu habe ich gar keine Daten gefunden zu den einzelnen Versionen.

Also doch Wunschdenken, wusst ich es doch!
 
@Alexmitter: Schnellster? Guckste hier: https://de.statista.com/infografik/3533/entwicklung-des-marktanteils-der-letzten-windows-versionen-nach-release/
Und das gegen ein teures Windows7! Android Marshmallow ist ein bescheidener Vergleich, sind die Smartphonehersteller und Telekommunikationsanbieter hauptsächlich schuld dran, dass nicht geupdatet werden kann!
 
@Roger_Tuff: Mit Cyanogen Mod hat doch mehr oder weniger jeder die Möglichkeit zu aktualisieren.
 
@glurak15: Das ist richtig, aber 99,9% sind nicht in der Lage das Betriebsystems ihres Smartphones auszutauschen! Entweder, weil die es nicht können, oder gar wissen das es sowas gibt oder man Exoten hat, die erst mal garnicht unterstützt werden.
 
@Roger_Tuff: Mag sein, dürfte aber auch bei vielen mit Windows zutreffen. Auch wenn man dauernd eine Update Benachrichtigung bekommt, dürften diese viele einfach Weggklicken, ohne zu wissen, was es genau ist.
 
@Roger_Tuff: "Schnellster?"
Ach sorry, meine Statistik war schon ein par Monate Alt, dazu arbeitet Statista nur über die Webbrowser Nutzung.
Und Teuer war Windows 7 für fast niemanden, Vista war für die meisten Privatnutzer nun mal nicht erstrebenswert und als 7 dann da war hat man sich eben einen neuen PC gekauft.

Und warum Hinkt der Vergleich so, natürlich erwarte ich nicht das M nach einem Jahr schon 20% hat, 5 währen aber schon nett.

Aber über was wir uns sicher sein können, Marshmallow ist total Gefloppt! ;)
 
@Alexmitter: Mal abgesehen, dass das Minus nicht von mir ist, aber Windows7 habe ich für drei Rechner in der Ultimate erworben (wegen der Sprachen) und diese waren nicht grad billig. Vista habe ich seiner Zeit geliebt, hatte allerdings mir nen Rechner gebaut, der seiner Zeit weit voraus war (potente Intel-CPU, 8GB Ram und 3xCaviarBlack2TB im Raid0) und heute noch im Einsatz (mit SSD) unter Windows7Ultimate. Kann nicht mehr zählen, wieviele Rechner ich von Vista nach 7 umgestrickt habe, oder von Win8 und Win8.1 wieder auf Windows7! Das Marshmallow floppt, liegt aber nicht an den Nutzern, sondern wie ich zuvor schrieb an den Smartphoneherstellern und Telekommunikationsanbietern. Es gäbe zig Modelle, die Marshmallow abkönnten, aber es nie erhalten werden. Bei Windows ist es anders! Jeder, der es hätte haben wollen, hat es bekommen können. Habe mir die Mühe gemacht und die AGB durchgelesen und nicht einfach auf "akzeptieren" geklickt und daher bis mind. 2020 bei Windows7 bleiben werde. Alternativen gibt es ja, aber schauen, was die Zeit noch so bringt. Bin persönlich nicht auf MS-Produkte angewiesen und der Wechsel würde mir nicht wirklich schwer fallen. Und unter uns Pastorentöchtern, in meinem Bekannten- und Famielienkreis kauft keiner ein PC von der Stange im Blödmarkt oder im Jupiter. Von daher wird es immer Hammel geben die der Herde hinteher laufen, aber der 90%-Status wird merklich kleiner!
 
@Alexmitter: Wieso nur der Vergleich mit Android?
Vergleich doch bitte mal mit iOS oder OS X.
iOS 9 läuft auf über 84% der aktiven Geräte (84% von mehr als 1 Milliarde Geräten). OS X auf ca 50% der Geräte.
Aber klar, du machst den Vergleich lieber mit Android, da du da gewinnst ;)
 
@ger_brian: Nun, Apple ist eine Sache für sich, dort wird es auch schwer sein einen Nutzer mit Nicht Aktueller Software zu finden, der Normale Apple Nutzer kauft sich ja einfach einen neuen Mac/iOS Device.

Ich spreche von Kostenloser Software auf Freier Hardware.
 
@Alexmitter: Was ein ausgemachter Schwachsinn. iOS Geräte sind auf Grund der langlebigkeit, der werstabilität und des langen Supports wahrscheinlich länger in Benutzung als jedes andere mobile Gerät am Markt.

Und Windows ist genausowenig kostenlose Software wie iOS oder OS X;)
Aber rede es dir nur schön wie du das immer tust.
 
@ger_brian: Ich habe nur einen Fairen vergleich zu den Zahlen des Windows 10 Upgrades gesucht, und gefunden.

Das der iOS vergleich nicht zieht weist du selber genauso gut wie ich.
Und das ich es mir schönreden muss ist doch auch nur Populismus, denn ohne der Tollen Lobbyarbeit von eurer Seite ist das Ergebnis natürlich nicht so schön wie es sein könnte, gut ist es trotzdem.
 
@Alexmitter: Bitte was? Jetzt erkläre du mir, warum ein Vergleich mit Android passend ist, mit iOS aber nicht.
Windows 10 ist deutlich mehr mit iOS vergleichbar als mit Android. Das Problem an der Android Updatequote ist schlicht das fehlen jeglicher Updatemöglichkeit für den User. Wenn der Hersteller schon versagt und kein Update anbietet ist es nicht verwunderlich, wenn keiner Updated.
Bei iOS und Windows 10 ist die Situation sehr ähnlich. Das Update wird gleichzeitig fast allen Geräten angeboten und kann ohne Datenverlust, frickeln o.ä. mit einem Klick vollzogen werden.
Wo hier jetzt der Unterschied sein soll darfst du mir gerne mal erklären. Und nein, "Apple Jünger kaufen immer das neuste mimimi" ist KEIN Argument.

Achja, ich habe Windows 10 auf all meinen Windows-PCs und rate jedem zum Update ;) Aber schön, dass du irgendwas von Lobbyarbeit schwafelst, weil dir die realen Zahlen nicht gefallen.
 
@ger_brian: Ok, es ist nicht deine Lobbyarbeit, andere haben aber viel zur Beliebtheit beigetragen, das hat sich zu mehr als einer Religion entwickelt hat.

Und das ist wieder die frage des Vertrauens, Apple würden die meisten wohl ihr leben anvertrauen, Microsoft vertrauen viele nicht einmal blöde logfiles an.
Google dagegen das Wirklich Böse dinge tut, und das auch offen sagt vertrauen viele wieder alles an.
 
@ger_brian: Mit iOS kann man es auch nicht vergleichen, Windows läuft auf unzähligen Konfigurationen, da ist kom Kompatiblitätsproblemen, fehlenden Treiber usw. zu rechnen, das hat man bei iOS nicht und auch bei OSX eher unwahrscheinlich wegen begrentzer Geräte-/Hardwareauswahl.
 
@Lecter: Vergleiche mit Android sind bei Desktop Systemen irgendwie daneben da man die als Kunde Quasi aufgezwungen bekommt und es dort Faktisch keine Updates gibt
Aufgezwungen bei Android ist so zu verstehen aus Mangel an Sicherheits Updates MUSS der Verbraucher Upgraden, ob es ihm passt oder nicht sofern er sicher sein will das sein Smartphone somit grob abgesichert wurde.
Mac Os und IOs mit Windows zu vergleichen ist genauso daneben da es dort seit eh und je so läuft was Heute bei Windows als Wurzel des Bösen bezeichnet wird.
Linux Systeme sind Prinzipiell so aufgebaut das der Nutzer alle 2 Jahre Spätestens alle 5 zumindest ist es bei Ubuntu so Wechselt.

Als Flop ein Windows zu Bezeichnen grenzt ja schon an Arroganz die Kunden rennen Microsoft dadurch nicht weg nur weil man mal hingeht und sich der Konkurrenz anpasst.
Die größeren Tools sind alle Windows basiert gibt es zwar auch bei Mac OS aber die meiste Pflege kommt dort eher Windows zu gute.
Wenn ich allerdings diese bei Linux haben will kann ich lange suchen und benötige dennoch ein Windows um die Korrekte Funktion zu bekommen auch wenn das dann in einer VM geschieht.
Ich würde ja Wetten das von 100 die Wirklich abwandern zu Linux oder Apple 90 nach Maximal 12 Monaten zurückkehren.
 
@Freddy2712: Absolut deiner Meinung.
 
@Lecter: Wo ist Windows 10 denn gefloppt? Mal die Zahlen mit dem ersten Jahr von Windows 7 verglichen??? Wohl kaum!

https://de.statista.com/infografik/3533/entwicklung-des-marktanteils-der-letzten-windows-versionen-nach-release/
 
@SunnyMarx: Wenn Du die vollmundigen Versprechen und Weissagungen von Microsoft mit dem vergleichst, wie sich Windows10 bisher entwickelt, ist Windows10 mehr als gefloppt! Selbst die Kostenlos-Masche (es ist nicht kostenlos, denn Eure Daten sind gold wert!!!) half bisher nicht, die von Microsoft gesteckten Ziele auch nur annähernd zu erreichen! Meine bisherige 7zu10-Wertung hier sagt auch alles! So unrecht habe ich wohl nicht....
 
@Lecter: Weißt Du was... Du kannst deine merkwürdigen Theorien raus posaunen, wie Du willst. Du laberst nur unbewiesenes Zeug daher! Telemetriedaten sind was anderes, als persönliche Daten. Und die Telemetriedaten hat schon Windows XP gesammelt. Nicht in der Menge, wie es Windows 10 tut, aber gesammelt wurden sie dennoch.

Android sammelt Telemetriedaten, iOS sammelt Telemetriedaten und selbst FirefoxOS. Alle sammeln Telemetriedaten, weil es einfach gut ist, zu wissen, was mit dem Programm gemacht wird, wie es reagiert, welche Fehler auftreten. Nur so können Patches entwickelt werden, die die breite Zielgruppe braucht. Und die meisten Leute, bei denen ein Programm abstürzt, starten die den Rechner neu und versuchen es noch einmal. Ohne Telemetriedaten würde der Entwickler niemals raus kriegen, warum das so ist.

Und warum Windows 10 gefloppt sein soll, brauchst Du mir auch nicht zu erklären. Deine Argumente sind, und das weiß ich bevor Du sie auflistest, alle einfach aus einem hohlen Hirn gezogen. Keine Fakten, keine unwiderlegbaren Daten einfach nur dummes Gelaber, wie man es von Trollen regelmäßig zu hören bekommt.
 
@Lecter: "es ist nicht kostenlos, denn Eure Daten sind gold wert!!!"
Netter Spruch, nix dahinter.
MS verkauft keine Daten, schau doch einfach in den Jahresbericht, da ist alles aufgelistet.

Selber hat MS auch keine Projekte die hier irgendwie nutzen würden.

Du beschuldigst hier jemanden etwas sehr verwerfliches zu tun, und das ohne auch nur eine kleinste Spur, das ist nicht sehr nett und zeug von deinem Justizverständnis.
 
Ich nutze Windows 10 seit letztem Sommer und wenn ich ab und zu dann doch mal meinen älteren Laptop mit W7 nutze, merk ich immer wieder, wie altbacken das mittlerweile ist. Mittelfristig wird W7 genauso sterben wie XP, vermutlich aber schneller.
 
@xenon-light: Also wenn es die WinFuture-, Heise- und Golemexperten angeht, wird Windows 10 ja nicht das letzte Windows sein, weil Microsoft es immer weiterentwickelt, sondern weil man damit einfach überhaupt nicht vernünftig arbeiten kann und weil es ein sicherheitstechnisches Fiasko größter Güte sei. Und wie auch die ganzen Wechselverweigerer bei Windows XP werden auch zahlreiche bei Windows 7 bleiben, bis die Install-DVD den Geist aufgegeben hat.

Aber ich kann Dir aus meiner Sicht sagen, dass ich mit Windows 10 sehr zufrieden bin. Anfangs war es ja noch mehr Baustelle als OS, aber nach dem ersten großen Update gings schon ganz gut. Und jetzt im Juli das Update wird so einige andere Fehler noch beseitigen und das System optimieren. Es bleibt spannend.
 
@xenon-light: Da fütter das Notebook mal mit Bodhi oder Q4OS!
Wenn du nicht gerade Office benötigst wirste dich wundern wie gut das Teil läuft!
 
@oetti1731: Na, ich hab mein uralt Notebook(Vista zeit) von Xubuntu auf Windows 10 umgestellt, und es wird dich wundern wie gut das Teil läuft!
 
@xenon-light: Klar, alte Systeme werden mit der Zeit durch etwas Neues ersetzt. Aber bei mir sehr wahrscheinlich nicht durch Windows 10. ;)
 
Zwei Seiten einer Medaille

MSFT musste W10 anfangs forcieren, um nicht gleichen Schiffbruch wie mit W8 zu erleiden, welches erst als W8.1 die Akzeptanz der Kunden fand.

Mit Einführung des ersten größeren Upgrades wird W10 auch für seriöse Nutzer (ja, ja auch Spieler sind seriös...) brauch- und handhabbar. Viele Hardwarehersteller werden dann auch funktionierende Treiber für ältere Geräte bereitstellen können, sodass der Kunde keinen neuen Drucker oder was auch immer kaufen muss.

Wer wie Sage seine Software nicht auf W10 anpasst und statt dessen seinen Kunden anbietet, eine neue Version der Anwendung, die dann unter W10 ablauffähig ist, zum Preis einer völlig neuen Version ohne jeden Nachlass zu erwerben, wird hoffentlich ganz schnell Insolvenz anmelden müssen. Die neuen Versionen unterscheiden sich in genau einer einzigen Datei, welche die Versionsabfrage des OS beim Starten der Anwendung vornimmt und dann stoppt oder go ahead sagt. Und nein, auch eine Installation im Kompatibilitätsmodus nützt dem SAGE Kunden leider gar nichts.

Und damit muss dann bei MSFT Geld verdient werden. Ohne Moos nix los. Sonst gehen die Firmenkunden hin und kaufen neue Clients mit vorinstalliertem Windows, woran MSFT viel weniger verdient als mit dem Verkauf von Einzelversionen bzw. mit den Firmenabos. Die dort enthaltene Version Enterprise ist zwar der Professional Variante gegenüber wesentlich umfangreicher, aber es handelt sich um Sicherheitsfeatures, die a) richtig nur zusammen mit dem Server 2016 funktionieren und b) nur von größeren Betrieben mit richtig funktionierender eigener IT-Abteilung benötigt werden. Und genau diesen Kunden müssen schon seit Jahrzehnten teils große Nachlässe eingeräumt werden.

Mit eingeblendeter Werbung wird MSFT in den ersten Jahren wohl kaum vernünftig Geld verdienen. Eine solche kastrierte Version mit ewig nervender Werbeeinblendung wird es wohl kostenfrei auch in Zukunft geben.

G.-J.
 
Die upgraderate wird nicht wirklich steigen, wenn es was kostet. Die sollen die etlichen Telemetriedaten rausnehmen die ständig transferriert werden und es weiterhin kostenlos anbieten. Alles was über den Store läuft: verdienen die nicht da schon genug Geld?
 
@zivilist: Ich glaube nicht das der Windows Store wirklich gewinnbringend ist.
 
@kkp2321: glauben oder wissen?
 
@zivilist: Fangfrage?
 
Cool, dann kann ich meine Windowsrechner wieder gefahrlos nutzen ohne Angst zu haben das ich aus versehen auf Windows 10 update. Juhu
 
@Obivan2206: Sei dir mal da nicht so sicher
 
Wo bekomme ich denn das Wallpaper her?
 
@hanswurstMVP: Versuch doch mal Windows 10 Wallpaper Pack auch wenn man da jetzt auf Chip.de verweisen muß aber die haben so ein Paket auf jeden Fall.
Ansonsten Upgrade auf Windows 10.
 
@Freddy2712: Update auf Windows 10 um ein frei verfügbares Wallpaper aus einem Spiel (Firewatch) zu verwenden, das in den Wallpapers von Windows 10 nicht vorhanden ist? (Achtung Ironie!) Klasse Tipp!
 
@hanswurstMVP: Das Wallpaper ist vom Spiel "Firewatch" und hat nichts mit Windows 10 zu tun und ist auch nicht bei Windows 10 dabei. Hier kannst du dir das Wallpaper downloaden: http://media.fyre.co/1Sgp3KBhRHy6vU4JvdlH_file.jpg oder einfach mal nach "wallpaper firewatch" googlen.
 
Windows7 wird vermutlich das 2. XP! Support wird auf Grund von zu starker Nutzung verlängert und verlängert und nochmal verlängert. Solange es keine Softwarelizenz zum neuen Windows geben wird, sondern nur die abstrakte AGB, die auch einseitig geändert werden kann, kann mir Windows10 gestohlen bleiben.
 
@Roger_Tuff: Mit Windows 10 bekommt man die Katze im Sack geschenkt. Die können ALLES jederzeit total ändern.
 
@Muckis: Klar... Die machen aus dem PC einen Aktenvernichter und aus dem Monitor ne Kaffeemaschine! :-D
 
@SunnyMarx: Genau das sind die Antworten, die mir Windows und Microsoft verekeln.
 
@Muckis: Und deine Kommentare sind einfach nur dummes Gelaber ohne Hintergrundwissen. Pure an den Haaren herbeigezogene Fantasien, die nur die Anfänger irritieren und verunsichern. Damit reißt man so richtig das Ruder rum!
 
@SunnyMarx: Bevor Du mich beschimpfst, solltest Du die EULA von Windows 10 genau durchlesen. Z.B. wird demnächst Wordpad über den Store ausgeleifert.

Windows 10: Microsoft macht WordPad & Co zu Windows Store Apps
http://winfuture.de/news,92154.html

Wenn ich mich aber nicht für den Store registrieren will...
Microsoft behält sich alle Rechte für jegliche Änderungen vor.
 
@Muckis: Jedes Unternehmen muss sich die Rechte für jegliche Änderungen vorhalten. Anders ginge es nicht. Schließlich ist es ein OS, dass sich ständig den rechtlichen Anforderungen anpassen muss. Wird ein Gesetz gekippt, dass einen Passus in den EULA anging, sind die EULA damit nicht mehr gültig und müssen an das neue Gesetz angeglichen werden. Ganz einfach und absolut nachvollziehbar. Aber meinst Du wirklich, dass MS sich hier etwas erlauben würde, was die große Nutzerschaft oder die Geschäftskunden verärgern könnte? Dann könnte Microsoft nämlich ziemlich zügig tierisch eins in die Fresse bekommen.

Microsoft braucht im Gegensatz zu Facebook und Google nämlich zahlende Kundschaft. Die machen keine heiden Gewinne durch den Verkauf von Kundendaten!
 
@SunnyMarx: Wenn Du magst, kannst Du Dir gerne an Dein Auto ungefragt nachträglich ein 5. Rad bauen lassen. ;)
 
@Muckis: Was unterhalte ich mich eigentlich mit Dir? Hast seit 08.04.2016 mal gerade 16 Kommentare geschrieben und bildest Dir hier ein, ne dicke Hose zu haben?

Geh ins Bett, Morgen ist Schule!
 
@SunnyMarx: So, hat hier auf winfutre der Recht, der länger angemeldet ist und mehr Kommentare hat? LOL!
 
@ger_brian: Hat damit nichts zu tun. Aber da meine Kommentare wohl die größte Herausforderung für "Muckies" gewesen sind, er hat mindestens auf 13 meiner Kommentare geantwortet, lässt das den Schluss zu, dass ich es mit einem Faker, Troll oder sonst etwas Abartigem zu tun habe. Und wer schon nen ganzen Monat dabei ist und 3 Kommentare verfasst, bei dem kommt es mir einfach Spanisch vor, wenn der auf einmal wie ein irrer durch alle meine Kommentare stürmt und schreibt, als gäbe es kein Morgen mehr.
 
Ich weiß nicht, was ich mit W10 machen soll. Internet und E-Mail geht mit jedem System und die Fernüberwachung von Windows 10 geht gar nicht. Und nein, ich habe kein Google, Apple, Android...
 
@Muckis: Fernüberwachung? Kannst Du bitte etwas konkreter werden?
 
@SunnyMarx: Was glaubst Du, was Telemetrie auf Deutsch heißt?
http://www.dict.cc/englisch-deutsch/telemetry.html
 
@Muckis: Heute sammelt sogar dein Auto Daten, die die Fachwerkstatt auslesen kann. Fernmesstechnik bedeutet, dass man durch das Sammeln vieler Daten, vieler Geräte heraus bekommt, wie eine Software arbeitet und ob man die Software häufig nutzt, oder kaum. Gibt es Abstürze der Software, sind Fehlermeldungen häufiger auf einem INTEL oder AMD Prozessor, sind 4 GB Ram genug, oder wird je nach Nutzungsdauer auch mehr gebraucht? Das alles sind Daten, die eine Person nicht identifizierbar machen, aber dafür sorgen, dass die Softwareentwickler das Programm entsprechend der Nutzerbasis optimieren und verbessern können.

Der Festplatteninhalt von D: gehört definitiv nicht zu den Daten, die Microsoft hier abgreifen möchte. Damit können die im Gegensatz zu Google nämlich nichts anfangen! Aber das ist ja egal.
 
@SunnyMarx: Versuche bitte nicht, mich in alberne Diskussionen zu verwickeln, damit ich Dich nicht für einen bezahlten Mitarbeiter halten muss. ;)

Fiese Rhetorik-Tricks: 5 Tipps: So gewinnen Sie jeden Streit - auch wenn Sie wissen, dass Sie Unrecht haben
http://www.focus.de/panorama/welt/fiese-rhetorik-tricks-5-tipps-so-gewinnst-du-jeden-streit-auch-wenn-du-weisst-dass-du-unrecht-hast_id_5497635.html

Mir ist völlig egal, wozu Windows angeblich Daten sammelt, ich will ihnen meine Daten nicht geben. Punkt.
 
@Muckis: Wenn Microsoft ohne Grund Daten sammelt ist es ok, wenn Andere es machen böse und falsch! Willkommen in der Welt der Fanboys - http://www.theverge.com/2014/1/21/5307992/inside-the-mind-of-a-fanboy
 
@qmert: Hab eher den Eindruck das es bei den anderen als OK angesehen wird, zumindest regt sich da kaum einer drüber auf obwohl es dort teils schlimmer ist.
 
@Muckis: Seit Windows ME wo das Private Internet wirklich Einzug hielt gibt es genau dieses Drama um die Telemetrie oder wie du es nennen willst Fernüberwachung.
Aber um die deine Hoffnung zu nehmen Linux sammelt genau die selben Daten.
Jedes Programm sammelt Telemetrie und sei es noch so Open Source.
so ziemlich jedes Gerät sammelt auch Daten vom Toaster bis zum Auto.
wenn diese alles nicht willst würde ich einen wechsel ins Offline Empfehlen und in den Wald ziehen so bleiben deine "Daten" deine "Daten", aber dann auch bitte dort hinlaufen damit niemand auswerten kann wie dort hingekommen bist.
 
@Freddy2712: Du hast etwas vergessen, man hinterlässt immer Biologische, Physische und oder Virtuelle Daten, selbst im Wald, die eigentlich Frage ist wieso sie jemand im geheimen Sammelt und ob man das inwieweit zulassen muss!

Das ganze getue wäre in dem Moment vorbei, wenn man genau wüsste was und wie viel an Daten gesammelt würde und wofür sie ausschließlich genutzt werden!

Aber genau das wird den Nutzer vorenthalten!

Dafür gibt es keinen Logischen Grund, außer man nutzt es gegen die Interessen der Nutzer, was man verheimlichen möchte!
 
@Freddy2712: Was Du Schreibst, ist totale Unwahrheit.
 
@SunnyMarx: Was glaubst du woher Microsoft weiß welche Anwendungen wie häufig von Windows 10 Nutzern gestartet werden?
 
@qmert: Ist doch auch in Ordnung. Sollen sie ja wissen. Ich würde auch wissen wollen, ob ein Produkt beim Kunden ankommt, oder auch nicht. Denn wenn nicht, brauche ich keine 3 Leute damit zu beschäftigen, die Software weiter zu entwickeln. Aber Microsoft weiß nicht nur, wie häufig eine Software läuft, sondern auch, ob es mit der Software Probleme gibt. Fehlermeldungen, die die Software ausgegeben hat, Abstürze, die sie provoziert hat, uvm.

Warum? Weil viele Nutzer lieber im Internet über Microsoft motzen, anstatt Microsoft bescheid zu geben, dass mit dieser oder jener Software was nicht stimmt. Und so werden halt nun automatisch die Daten gesammelt, damit Microsoft auf Probleme gezielt reagieren kann. Es werden nur Telemetrie-Daten gesammelt. Die Daten auf dem Datenträger haben damit nun wirklich nichts zu tun!
 
@SunnyMarx: Wenn Microsoft von mir etwas über seine Produkte wissen möchte, dann sollen sie eine kostenlose Hotline oder ein offizielles Forum eröffnen, damit ich ihnen erzählen kann, was ich für richtig halte.
 
@Muckis: DU BIST NICHT DER MITTELPUNKT DER WELT!
 
@SunnyMarx: Wer hat etwas Anderes behauptet? Bekomm jetzt bitte keinen Herzkasper. :)
 
@Muckis: Ab ins Bett, Kleiner. Sonst ist Morgen der Schultag auch wieder für die Katze.
 
@Muckis: + Ich danke dir, du hast noch einen gemieteten Schreiberling mit "SunnyMarx" enttarnt!

Frag mich langsam wie viele hier bei WF eine Festanstellung haben?
 
An die verbohrten Träumer, Windows 7 wird untergehen und das ist auch gut so.
Windows 10 gehört die Zukunft. Seht es ein und seit ruhig, das Geheule würde sowieso nichts daran ändern. ;)
 
@Unglaublich: Wie viele Untergangs-Phantasieren ich hier schon gelesen haben, dabei ist XP schon ein gutes Beispiel, das solche Prognosen IMMER unzutreffend sind!
 
@Kribs: Unzutreffend? Mal angeschaut, wie die Zahlen für XP in den letzten 12 Monaten zusammen gebrochen sind? Von 24 auf unter 10%! Solch einen Absturz würde OSX inkl. Linux, also beide Märkte ins Negative scheuchen! :-D
 
@Unglaublich: warum hast du dann so viele minus? Könntest du das bitte erklären?
 
@Jas0nK: Sonst sind deine Kommentare immer ausgeblendet, was auch gut so ist. Windows Hasser im Windows Blog.
 
Hoffentlich endet dann auch dieser Versuch mit dem Aufzwingen.
 
@EinerVomPack: Zwang = "Einwirkung von außen auf jemanden unter Anwendung oder Androhung von Gewalt" - Quelle: Duden
 
@Unglaublich: Jetzt will uns noch jemand die deutsche Sprache erklären.^^

Sachzwang
http://www.duden.de/rechtschreibung/Sachzwang
"Bedeutungsübersicht
die Entscheidungsfreiheit einschränkende sachliche (2) Notwendigkeit
Beispiel
angebliche Sachzwänge werden gern als Rechtfertigungsgründe für politische Fehlentscheidungen angeführt"

https://de.wikipedia.org/wiki/Sachzwang

http://www.enzyklo.de/Begriff/Sachzwang
 
"63 Milliarden Minuten"
Ist dieser Artikel eine versteckte "Antiwerbung"?

Das wären ja nur (Durchschnittlich auf alle Geräte) 210 Minuten pro Gerät, im Monat März.
Der Monat März hat 31 Tage, das wären dann 6,77 Minuten pro Tag.
Bei 24 Stunden macht das dann, 0,28 Minuten pro Stunde im Monat März.

Wow, der Browser Edge wurde im Monat März Durchschnittlich ca. 20 Sekunden pro Stunde genutzt (Nicht eingerechnet Hintergrunddienste), im Vormonat waren es noch ca. 10 Sekunden/Stunde?
-------
Statista sagt, die Durchschnittliche Internetnutzung lag 2015 bei 108 Minuten/Tag oder 270 Sekunden/Stunde.
 
@Kribs: Kann schon hinkommen, manche machen den Browser auch nur 2x die Woche auf um mal eben den Wetterbericht zu lesen oder eine Mail abzurufen oder nutzen garkeinen Browser (nur Whatsapp/FB App/Mail Client oder so).
 
Ich werde das Risiko eines Win10-"upgrades" nicht eingehen. Nachher funktioniert es wieder nur zur Hälfte, und wenn ich dann wieder mein Win7 nutzen will, habe ich Probleme weil ich nicht weiß ob MS mir vielleicht doch meinen Win7-key dann plötzlich als ungültig einstuft. Das Risiko und den Aufwand ist Win10 einfach nicht wert.
 
@Jas0nK: ALso ich kann nur positives berichten.
Einige in meinem Bekanntenkreis haben das Update gemacht und es war alles so wie davor.
Ich kann auch nicht von Problemen berichten :-)
 
@Jas0nK: Dein Win7-Key bleibt gültig. Du kannst auch weiterhin Windows 7 parallel auf dem Rechner laufen lassen. Nur halt nicht auf zwei unterschiedlichen Win7 und Win10 mit ein und dem selben Key.
 
wann hat den windows 10 es endlich geschaft eine echte final zu sein? nach den ganzen riesen updates und patsches ist das doch eine einzige beta gewesen die es da umsonnst gab. ich werde bei win 8.1 bleiben da die 10 keine echte verbesserung bringt.
 
@snoopi: Wenn du das von Updates anhängig machst ist eine Software nie Final, OK bei XP gibt es keine Updates mehr, das ist dann nach xx-Jahren wohl doch endlich soweit :)
 
@PakebuschR: windows 10 hatte in den letzten monaten mehr updates wie alle anderen zusammen.
;)
 
@snoopi: Installiere mal Win7 und lass nach Updates suchen. Am besten die Release Version. :)
 
@PakebuschR: wie lange gibt es schon windows 7 und wie lange gibt es windows 10? ;)
 
@snoopi: Aber selbst wenn ich alle Updates installiert habe kommen bei Win7 in paar Monaten gefühlt mehr Updates zusammen als unter Win10, vielleicht geht es da aber auch nur flotter bzw. installiert im Hindergrund so das man kaum was davon mitbekommt aber hier kommen im Gegensatz zu Win7 auch noch neue Features hinzu.
 
Vermutlich wird das Gratis-Angebot verschwinden aber wenn Windows 10 wirklich die Zukunft sein soll, dann wir MS gar nicht darum herum kommen weiterhin günstige Upgrade-Angebote anzubieten.
Mir scheint auch, dass der im Artikel genannte Preis kein Upgrade-Preis ist. Da dürfte also noch etwas kommen.

Allerdings ist es schon fraglich, was jemand zu zahlen bereit ist, der kostenlos nicht umgestiegen ist. Und die ehrliche Antwort ist wahrscheinlich: Nichts. Das Problem von Windows 10 ist auch nicht der Preis, sondern, dass es völlig überflüssig ist.

Ich habe es heute mal wieder in einer VM gestartet und festgestellt, dass es nichts besser kann als mein 8.1. Dafür in anderen Bereichen schlechter ist, beispielsweise funktionieren die Live-Kacheln nicht, wenn man auf 135% skaliert, sondern nur bei 125% und 150%. Das eine ist mir zu groß, das andere zu klein.

Es ist ja toll, dass Microsoft seine Insider fragt, ob man das Benachrichtigungssymbol gerne links von der Uhr oder rechts von Uhr haben will, das sind aber nicht die echten Probleme. Diese bleiben anscheinend ungelöst. So kann mir Windows 10 auch weiterhin den Buckel runter rutschen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles