Steam: Valve überarbeitet die Nutzer-Reviews, macht sie hilfreicher

Nutzer-Tests auf Steam sind schon lange die erste Anlaufstation, um sich eine Meinung zu bilden oder besser gesagt eine Kaufentscheidung durchzuführen. Allerdings herrschte im Review-Bereich des Distributionsnetzwerks bislang eher Chaos, vor allem ... mehr... Nutzer, Steam, Valve, Valve Steam, Reviews Nutzer, Steam, Valve, Valve Steam, Reviews Nutzer, Steam, Valve, Valve Steam, Reviews

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
währe geil wen steam mal komplett überarbeitet wird
 
@cs1005: am betsten kein stream benutzen das ist abzocke pur
 
@BFG2000: woher soll ich sonst meine spiele beziehen?
 
@cs1005: Gibt genug Alternativen. Steam Exklusive Games gibt es ja nun nicht sehr viele. Fast alle kann man separat laden oder kaufen.
 
@BFG2000: Was genau ist an Steam Deiner Ansicht nach "Abzocke pur"?
 
@cs1005: wahre worte. in sachen übersichtlichkeit ist steam eine katastrophe.
 
@Mezo: Was soll denn eine Spielebibliothek mit Shop bieten?

Die Spiele sind schön in Kategorien unterteilt, ich kann sie auch aus meiner Liste ausblenden, sogar ersichtlich welcher meiner Freunde dieses Spiel bereits spielt.

Der Shop ist ebenfalls in Kategorien unterteilt, man sieht Bewertungen, kann selbst welche vergeben.
Der Kaufvorgang ist reibungslos, man kann wählen, wohin es installiert wird, usw. usf.

Freundesliste lässt sich ebenfalls sauber organisieren nach Gruppen.

Also alles in allem halt ich Steam für übersichtlich, aufgeräumt und unkompliziert.

Lediglich beim Musikplayer ist ersichtlich, dass er noch jung ist und noch Updates erhalten wird, wenn er denn mit anderen mithalten möchte (Wiedergabelisten, evtl. Bedienung durch Zusatztasten wie bei Logitech Tastaturen, u. ä.).

Was empfindest du denn als Katastrophe?
 
@Tical2k: die ganzen einstellungen, sind so verschachtelt (endet immer in einer suche, egal wie oft man es schon gemacht hat). steam family sharing verstehe ich bis heute nicht richtig und habe es schon mehrmals gemacht (endet immer dabei, es auf gut glück zu versuchen).

steam wirkt für mich extrem überladen und man verliert den fokus aufs wesentliche. es soll leute geben die bis heute nicht mal den "workshop" entdeckt haben, obwohl er wohl das wichtigste element neben den game ist.

das design selbst find ich auch nicht mehr zeitgemäß.
 
@Mezo: Hm, bei einem Teil deiner angesprochenen Themen kann ich leider nicht wirklich mitreden.

Family Sharing verwende ich nicht, richtige Einstellungen gibt es meiner Ansicht nach nur eine Handvoll (und da switche ich wenn mein Profil von sichtbar auf privat).
Ansonsten musste ich im Grunde am Anfang nur einmal alles einrichten, außer man zieht um und ändert seine Adresse.

Wozu ich hingegen mitreden kann:
Der Workshop ist aus meiner Sicht sowohl als solcher leicht zu finden, als auch in der Bibliothek bei den ausgewählten Spielen sehr fokussiert dargestellt mit den Mods.
Ebenfalls leicht zu bedienen und schnell installiert.

Über Design lässt sich bekanntlich streiten und Steam bietet die Möglichkeit ein anderes zu verwenden, wobei ich seit der Umstellung auf dieses schwarz/blaue auf den Standard zurückgewechselt bin und weg vom "Metro for Steam" Design.
Denn es spricht mich deutlich mehr an und lässt sich gut bedienen.
Ebenso mit dem Big Picture Mode am Fernseher keine Probleme und übersichtlich im Design.
 
@Mezo: guck dir mal die ganzen fan designs von steam an. da sind richtig geile dinge dabei. außerdem habe ich viel schlechtes gehört wen man steam mit 1440p und mehr nutzen will.
 
Die Gesamtbewertung gehört genauso überarbeitet. Ein Spiel das im letzten Jahr fast zu 60% negativ bewertet wurde, hat immernoch über 80% Positive bewertungen weil es am anfang mal gut war.
 
@MOSkorpion: Du verstehst wohl das Wort "Gesamtbewertung" nicht.
 
@kleingeldhorter: Doch, ich verstehe das schon, nur gilt hier das gleiche wie bei den einzelnen Bewertungen.

Ein Spiel ist bei erscheinen, besonders bei Early Access, noch lange nicht fertig. Da gibt es nunmal auch den einen oder anderen Titel der sich seit erscheinen verschlechtert hat.

Die Gesamtbewertung sollte also meiner Meinung nach, durch eine durchschnittliche Bewertung der letzten 3 Monate, ersetzt werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung