Internetrausch: Deutschlands größter Drogen-Webshop zerschlagen

Laut eigenen Angaben haben Fahnder bei einer Razzia die Hintermänner des bundesweit größten Internetshops für illegale Drogen dingfest gemacht. Dabei wurden gewaltige Drogenmengen beschlagnahmt, die Seite bleibt aber weiter erreichbar. mehr... Drogen, Tabletten, Pulver Bildquelle: tvcelje.si Drogen, Tabletten, Pulver Drogen, Tabletten, Pulver tvcelje.si

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Drogen kann man nicht erschießen oder einsperren. Das Angebot und die Nachfrage ist höher als in den letzten 40Jahren des Drogenkriegs. Kartelle und Dealer passen sich immer wieder neu an und die abgeschlagenen Köpfe wachsen wie bei einer Hydra ruckzuckzu nach. Durch den Drogenverbot sterben Jährlich Weltweit 60.000 Menschen u.a. durch das Kartell, den Terrorismus, sonstiger Kriminalität und Konflikten mit den Militär
Der Kampf gegen die Drogen ist vergeblich, man kann die Gewalt, den Terror und die Sucht nur beseitigen ggf. eindämmen indem man den Terroristen, den Kartellen, den Dealer die Einnahmequellen durch Legalisierung gewisser Drogen wegnimmt und die Gelder für die Bekämpfung lieber in Aufklärung und Beratung investiert.

Drogen kann man nicht erschießen - Doku von Arte April 2016
https://www.youtube.com/watch?v=BTYGxSzfcZA
 
@ContractSlayer: Wieviele Menschen würden weltweit jährlich sterben wenn es keinen Kampf gegen Drogen gäbe?
Man sieht doch ständig in der Praxis, dass Aufklärung und Beratung in Bezug auf Drogen alleine nicht ausreichen.
 
@rw4125:
In den Niederlanden, Tschechischen, Spanien, den Bundesstaaten Colorado, Washington etc. ist u.a. der Cannabis Konsum nicht höher als in Deutschland, teilweise sogar noch niedriger und das, obwohl in in diesen Länder Cannabis (halb)legal ist.
 
@ContractSlayer: Harte Drogen sollten nach wie vor illegal sein und bleiben. Canna darf ja meinetwegen legalisiert werden, aber Koks und H ganz sicher nicht!
 
@ContractSlayer: for president!
 
"Internetrausch: Deutschlands größter Drogen-Webshop zerschlagen"

...mist! hätte ich mir doch vorher nochmal was bestellt...
 
@stf: Lustig?
Irgend ein anderer Shop wird jetzt wieder der größte sein. Oder bestell eben bei der Nummer 2, oder 3, ... Oder kauf offline, dann tust du auch was für deine Region.
 
@eMBee: support your local drug dealer.
 
@pr!nz3nroll3: Die nennt man heutzutage Reseller. ;)
 
Mein Beileid an alle, die deswegen 5 Minuten ihres Lebens für die Suche nach Alternativen DW Shops opfern mussten.
 
Innerhalb eines Jahres 1,3 Millionen Umsatz (nicht Gewinn)?

Nach einer großen Nummer hört sich das nicht so wirklich an.
 
@karstenschilder: stimmt, mein freundlicher Dealer um die Ecke hat das 4-Fache an Umsatz im Jahr!
 
Was der Prozess und die Strafen wieder an Steuergelder frssen, da bist Du locker über 1,3 Mille.Ich hätte eine bessere Lösung, Schau/Schein/kurzer Prozess.
 
Jetzt sucht wohl nicht mehr jeder zweite Deutsche im Internet Gesundheitsrat.

;)
 
Shit, ich wollte im Forum schon nachfragen wieso die Seite nicht mehr lädt, damn!
 
Suche neues Forum um meine Gesundheit zu stärken :D
 
Die zu Drogen nicht nein sagen könnenden Weicheier dieser Welt werden sicher ruckzuck ne Alternative auftun ? *fg
 
Und ich dachte Alphabay sei der größte Shop.
 
Das lustige ist das die behörden denken das es eine gewaltige Drogenmenge ist. muahhh
 
@rush: Dafür, dass das weiterverkauft werden sollte ist es wirklich extrem wenig. Allein die "25.000 Ecstasy Tabletten" könnten theoretisch 0% MDMA enthalten. Das ist so nichtssagend.
 
In Kolumibien machen die solche Mengen in der STd.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.