WhatsApp soll native Clients für Desktop-Systeme bekommen

Der Messenger WhatsApp gehört heute nahezu zur Grundausstattung eines jeden Smartphone-Nutzers. Und nun scheint die Facebook-Tochter auch die Bitten jener zu erhören, die gelegentlich dann doch lieber mit einer richtigen Tastatur schreiben. ... mehr... App, Logo, Messenger, whatsapp Bildquelle: Whatsapp App, Logo, Messenger, whatsapp App, Logo, Messenger, whatsapp Whatsapp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich will erstmal den sinn in whatsapp kennen. seit dem facebool es gekauft hat fählt der fakto daten sicherheit erst mal weg. privat nutze ich den fb messenger und freie sms freiminuten sollten doch heute standard sein
 
@cs1005: "freie sms freiminuten sollten doch heute standard sein"
Nicht wenn man Prepaid hat, wie viele Leute die ich kenne.
 
@L_M_A_O: Flats gibt es auch bei Prepaid.
 
@Siniox: Ja, aber wer bucht den SMS-Flats? Wenn man mal ein paar SMS schreibt ist man ohne Flat günstiger. Ich habe z.B. noch nicht einmal eine richtige Datenflat gebucht, weil mir die Preise in DE gegen den Strich gehen. Momentan habe ich mit Congstar einen tollen Anbieter, wo ich umsonst eine gedrosselte Datenflat habe: komme wunderbar mit 1GB und 32KBit/s im Monat aus(wenn man nur Messaging benutzt):
https://www.congstar.de/prepaid/prepaid-karte/messaging-option/
 
@L_M_A_O: Danke für den Tip!! Laut Congstar-Tarifinfo kann man nur Texte verschicken, hast du schon mal versucht ein Bild zu versenden per beliebigen Messenger?
 
@people: Ja geht, aber dafür braucht man dann sehr lange;) Und es kann vorkommen das es manchmal durch die lahme Verbindung abbricht. Ich habe das bisher einmal gemacht und dann nicht mehr, weil das versenden von Bildern keinen Spaß macht. Seit Dezember habe ich die Flat bereits gebucht und es funktioniert sehr gut. Das einzige nervige ist, das man nach 30 Tagen eine SMS bekommt und es wieder kostenlos buchen muss.
 
@cs1005: WhatsApp ist ein Messenger - das ist sein Sinn. Die Datensicherheit war vor der Übernahme durch Facebook sehr viel kritischer wenn man sich an diverse Bugs und Lücken erinnert die auch hier in Winfuture mehr als einmal thematisiert wurden. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wie sie jetzt besteht war nur durch die Unterstützung durch Facebook möglich.

Natürlich sammelt WhatsApp/Facebook Meta-Daten aber ganz ehrlich: Wer tut das nicht? Niemand dessen Messenger massentauglich ist.

Wo siehst du beim Facebook-Messenger die Vorteile gegenüber WhatsApp? Das würde mich jetzt interessieren.
 
@generalwest: in norwegen (ds lebe ich) kenne Ich keinen der whatspp nutzt also recht mir der fb messenger dicke.
 
@cs1005: Na das ist natürlich logisch. Du kennst niemanden der Whatsapp benutzt also ist es für jeden Menschen Weltweit unsinn diesen zu nutzen.
 
@cs1005: Und in wiefern ist Norwegen repräsentativ? Berlin und München haben mehr Einwohner als ganz Norwegen.
Ich pflege selbst Kontakte nach Norwegen... via Whatsapp.
 
@cs1005:
"ich will erstmal den sinn in whatsapp kennen. seit dem facebool es gekauft hat fählt der fakto daten sicherheit erst mal weg."
"in norwegen (ds lebe ich) kenne Ich keinen der whatspp nutzt also recht mir der fb messenger dicke."

Achso und weil es dir um Datensicherheit geht nutzt du also den fb-Messenger? oO
 
@cs1005: Der Sinn von WhatsApp könnte u. a. auch sein, dass es sage und schreibe immer noch Leute gibt, die dem FB-Verein nicht mit Haut und Haar beitreten wollen. Wie sollten die bitteschön den FB-Messenger nutzen? Bei mir funktioniert der jedenfalls nicht.
 
@cs1005: WhatsApp fällt bei Dir seit dem Kauf von Facebook und der fehlenden Sicherheit weg - Du nutzt lieber den Facebook Messenger? Muss man nicht verstehen oder?
 
@cs1005: Ich habe keine freien SMS und kenne bis auf eine Ausnahme auch niemanden, der noch SMS schreibt. Wozu auch`?
 
@cs1005: Nochmal nachgefragt: Du meidest tatsächlich Whatsapp... und schlägst vor den FB-Messenger lieber zu nutzten?!

...also da komm erstmal dauf :D
 
@cs1005: Versuch mal ein Bild, Video oder Dokumente per SMS zu verschicken. Oder mach mal n Gruppenchat per SMS.
 
@cs1005: SMS sind ja auch voll der Hype! Nicht verschlüsselt, auf 160 Zeichen beschränkt, sofern man nicht MultiSMS verfasst und einfach nur rückständig.

Klar, haben SMS für die 2-Faktor-Authentifizierung ihr berechtigtes Dasein. Aber für mehr? Ich bitte dich! Schon mal ein Bild per MMS verschickt? Mit Videos siehts dann schon mal ganz dürftig aus.

Die Sicherheit der Daten ist seit WA Ende-zu-Ende verschlüsselt ist, auch kein Problem mehr. Und meine Telemetrie- sowie Metadaten können die Facebooker gerne nutzen. Ich für meinen Teil bin froh, einen Messenger nutzen zu können, bei dem man nicht jede einzelne Nachricht bezahlen muss, im Ausland auch noch Roaming-Gebühren aufgedrückt bekommt und auch mit lahmem Edge-Netz keine Probleme aufkommen.
 
@cs1005: ich nutze keinen fb messanger. sms kann nur 160 zeichen, oder max. 480 zeichen bei 3 nachrichten zerstueckelt. sms kann keine bilder oder sprachnachrichten. und warum sollte die datensicherheit ausgehebelt sein. ich benoetige zur anmeldung nur meine telefonnummer - also alles was facebook von mir kennen sollte ist die telefonnummer und mein name - bedingt durch die verknuepfung mit den kontakten.
 
@cs1005: sich über WhatsApp in Bezug auf Sicherheit beschweren und dann den Facebook Messenger nutzen ist für mich nicht unbedingt schlüssig.
 
Whatsapp web ist schön und gut, aber eine Nativer Client in ähnlich Minimalistischen Design wie die Webversion der automatisch mit Windows mit startet wäre schon sehr willkommen.
 
@weltraumMonster: Einfach mit Chrome aus der Seite ne App machen und das dann mit Windows starten.
 
@Siniox: Ändert nix daran, dass das Handy trotzdem eine Netzwerkverbindung haben muss.
 
@weltraumMonster: Vorallem wenn der Akku dann geschont werden würde
 
Die elfte Plage nun auch aufm Desktop.
 
Wir Windowsuser dürfen wahrscheinlich noch vor Dankbarkeit auf die Knie fallen, dass der Hipsterverein überhaupt eine Windows-Version mit einplant...
 
@DON666: Muss man ja nicht nutzen. Ich nutze auch kein FB oder WhatsApp, habe aber Telegramm. Mein Lieblingschat ist und bleibt jedoch Trillian.
 
@L_M_A_O: Ich nutze WhatsApp schon, das habe ich ja gar nicht gesagt.
 
Wow, was andere Messenger, wohlgemerkt ohne Kapital, schon seit Jahren hinkriegen, kommt nun endlich auch bei WhatsApp an. Kann man nur mutmaßen wie unfähig die Entwickler sein müssen, dass das trotz Rückenstärkung durch Milliarden von Dollars das so spät passiert. Eigentlich fragt man sich -- was machen die eigentlich den ganzen Tag?
 
@nablaquabla: Was ein Quatsch. Whatsapp ist im Sinn eines SMS Ersatz auf den Markt gekommen und nicht als allround Messenger. Hier findet eine Änderung der Ausrichtung statt.
 
@kkp2321: Inwiefern soll das eine das andere ausschließen? Verstehe die Erklärung nicht. Ein Messenger der als SMS-Ersatz konzipiert ist unterscheidet sich technologisch nicht von einem Messenger der weiter gedacht ist. Und diesen Einsatzzweck weiterzudenken ist jetzt kein großer Wurf, zumal das zahllose andere Messenger schon seit vielen Jahren tun. Die Leute haben Zeit und Geld und sollten was damit machen. Die Desktop-Version wird schon lange Zeit von vielen ersehnt, sollte also ziemlich weit oben auf der Liste stehen.
 
@nablaquabla: Zahllose andere Messenger haben keinen Erfolg verbucht, wie ihn Whatsapp verbucht. ICQ, MSN, Yahoo und diverse Messenger sind alle unter gegangen, weil sie die Zeichen der Zeit nicht erkannt haben. Und die derzeitigen Zeichen sagen nicht aus, das es unbedingt einer Desktop Umsetzung bedarf. Schon Facebook ist mit Desktopclienten gescheitert und hat sie letztendlich wieder aufgegeben.
 
@kkp2321: Ich vergleiche WhatsApp nicht wirklich mit ICQ, MSN, Yahoo. Das sind Messenger aus einer anderen Generation. Ich denke an WhatsApps Generation. Als WhatsApp so langsam bekannter wurde gab es quasi unendlich viele Messenger-Apps mit praktisch identischem (wenn nicht eben deutlich größerem) Funktionsumfang. Meiner Ansicht nach sollte man auch nicht WhatsApps Erfolg mit der App selbst erklären -- technisch war diese nämlich eher das Schlusslicht -- der Erfolg ist viel mehr völliges Glück. Einer fängt an es zu verwenden, die Freunde machen mit und schließlich die Freundes-Freunde etc. So bilden sich Zellen die proportional zu ihrer Größe immer stärker wachsen. Schaust in andere Regionen bspw. Asien, so merkt man dass andere Messenger ein glückliches Los hatten. Einfach zu bedienen und als SMS-Ersatz gedacht waren nämlich viele Messenger der Zeit.
 
@nablaquabla: Whatsapp überzeugte durch Einfachheit.
 
@kkp2321: Na, sonderlich einfach ist es ja nun nicht gerade. Die Nutzung auf mehreren Endgeräten mit dem selben Account bekommen andere bspw. deutlich besser hin - trotz Verschlüsselung.
 
ich fänd es besser, wenn es endlich mal möglich wäre, auf zwei geräten gleichzeitig online sein zu können...
 
@LoD14: Geht das nicht? Bei Telegram bekomme ich Nachrichten aufm PC, Phone und Tab gleichzeitig.
 
@Paradise: Nein, wenn du WhatsApp auf einem zweiten Gerät über die gleiche Nummer nutzen willst, wird das andere deaktiviert. So war es bei mir zumindest damals.
Deswegen nutze ich auch Telegram. Da habe ich den nativen Client auf Surface, Desktop PC zu Hause sowie auf Arbeit und auf dem Handy (Windows 10 Mobile und damals auch (bzw. immer noch) Android). Dazu kommend, dass Telegram auch noch geniale Features wie die Sticker, GIFs, Bot API und noch vieles mehr hat, kann ich echt nicht verstehen wieso so viele immer noch auf WhatsApp rummehren :(
 
@HorrorClown: Weil sie damals bei der Übernahme alle gebrüllt haben das man jetzt was anderes nehmen müsse - ach ne ging ja nicht weil die anderen ja nicht gewechselt haben.

Ja ja - Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin
 
Wenn die mal soweit sind wie Telegram: hier gibt es eine nativen Desktop Client schon seit längerem. Weiterhin gibt es sogar eine iPad Version, wo Facebook / WhatsApp wohl immer noch nicht gewillt sind eine rauszubringen (obwohl der Bedarf meiner Meinung nach da wäre, zumindest wenn man nach der Beliebtheit der "WhatsappWeb-Wrapper"-Apps geht). Ehrlich gesagt ein Armutszeugnis für den Marktführer, zumindest was die Apps angeht...
 
@Alci1985: Telegram ist mittlerweile wirklich genial. Schade das sich viele verweigern. Meiner Meinung nach der beste Messenger.
 
@-=[J]=-: ja, vor allem kommen Sie immer mit frischen Ideen daher wie z. B. die Sticker oder die zuletzt eingeführten Inline-Bots.
 
ich brauche eine version der apk, die auf nem multikard system läuft. warum geht das mit dem messanger aber für whatsapp geht das nicht...
 
Wieso verschmähen denn alle Blackberry, oder sehnt man sich nun doch heimlich nach einer Tastatur auf dem Telefon?
 
Eine Universal-App würde ich begrüßen. Dann würde es endlich mal eine überarbeitete Version für Windows Mobile gebe. Die App ist echt schäbbich ohne Ende.
 
"Da nicht gerade damit zu rechnen ist, dass die Software binnen wenigen Tagen bereitgestellt wird, wäre es immerhin durchaus sinnvoll, gleich eine Universal-App für Windows 10 zu entwickeln." - einfach: Weil der Marktanteil von Windows 10 zwar steigt, aber man bei sowas natürlich auch die Win7-User im Bot haben möchte.

Aber solange ich es nicht in mein Pidgin bekomme, ist es mir eh Schnuppe und ich habe auch weiter kein WhatsApp
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte