Erste Gelder fließen: 500.000 Haushalte erhalten "Turbo-Internet"

Die ersten 55 Förderbescheide für das Großprojekt Breitbandausbau wurden heute von Minister Alexander Dobrindt (CSU) an die Kommunen übergeben. Bis zu 15 Millionen Euro werden damit in Einzelprojekte in ganz Deutschland fließen, insgesamt sollen 420 ... mehr... Glasfaser, Licht, Fiber Bildquelle: Alex Blackie Glasfaser, Licht, Fiber Glasfaser, Licht, Fiber Alex Blackie

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei "der" Bürokratie machts PUFF und wech is die Kohle - Ausbau? Null...
Das ist wie Autobahnbauen mit Mosaiksteinchen iiihihi ;-)
Auf solche Aktionen kann man nichts geben - betrachten wir die letzten 10 Jahre... Totaler Stillstand...
Nehmt ihnen ihre Staatskarossen weg und setzt sie auf Ochsenkarren - da würdens blöd schaun die Bergaufbremser. Aber vom DSL um nichts auf der Welt abrücken - Zukunftsverweigerer.
 
@Zonediver: Nicht bei der Bürokratie macht es Puff sondern bei den Kommunen. Also überwiegend bei den Gemeinden. Denn diese weigern sich Glasfaser zu installieren, da die Folgekosten (Strassenbau) einfach hoch sind und sich die Grundstückseigentümer einfach weigern diese Kosten auch zu tragen.
Bei Neubaugebieten ist das ja kein Thema. Aber bei bestehenden Strukturen sind die Kosten für das Kabel und die zugehörige Technikdas kleinste Problem.
Deswegen sind da scheinbare Entwicklungs- oder Schwellenländer viel besser dran. Denn dort wird ja eh alles neu gemacht - weil eben bisher in diesem Bereich überhaupt keine Infrastruktur bestand.
Hinzukommt, dass diese Kosten dann auch auf die Mieter umgelegt werden. Gibt ja genug WoBau-Gesellschaften die z.B. standardmässig einen kabelanschluss installieren. Und diese Kosten finden sich in der Miete wieder. Keiner hat also einen kostenlosen Kabelanschluss.
Bei uns hier sind es 5.-€ im Monat. Da sollte mal so mancher vielleicht seine Mietvertäge durchlesen. Die Nutzungstarife der Provider kommen da noch oben drauf.

Und wer sind nun die Kommunen und Gemeinden? Genau - wir alle, die Gemeinderäte, Bürgermeister etc. gewählt haben. Es ist immer wieder erstaunlich, wie sich Bürger über unfähige Politiker echauffieren, diese aber selbst gewählt haben oder sich überhaupt nicht politisch engagieren.

Und auch mal darüber nachdenken, dass man nicht alles überall haben kann oder will.
 
@LastFrontier: Danke, endlich mal eine sachliche Antwort ohne irgendwelche pauschalisierenden Schuldzuweisungen und dümmliche Stammtischparolen, was aber leider spätestens seit Erfindung des Wutbürgers sehr, sehr selten geworden ist.
 
@LastFrontier: "Und auch mal darüber nachdenken, dass man nicht alles überall haben kann oder will."

Stimmt Glasfaser mit 1,1% in Deutschland schon mal nicht!
 
@LastFrontier: Wenn wir schon von Gebühren reden, musst du zwischen Einzel- und Samelinkasso unterscheiden. SIK bezieht sich im Regelfall nur auf TV und wird über die Nebenkosten abgerechnet...wie bei Gemeinschftsanlagen für SAT auch. Zusatzdienste wie Internet/Telefon erfolgen per Privat-Vertrag mit dem jeweiligen Anbieter. Wo liegt bei 5 Euro/Monat für TV eigentlich das Problem?
 
@Zonediver: außerdem sollten die Konzerne das selbst bezahlen und nicht zum größtenteils der Steuerzahler da schiebt man wieder den Monopol unternehmen das Geld in den Arsch
 
Jop hier kommt auch geld an :) irgendwann in den nächsten 4 -8 wochen ist FTTH im haus. Telekom vertrag schon gekündigt ab 6.8 dann mit highspeed. Hoffe noch viele andere bekommen das auch bald. In de muss sich da schleunigst was tun.
 
@PatrickH: Welchen Anbieter hast du dann und welche Leistung bietet der zu welchem Preis? Ernst gemeinte Frage.
 
@FatEric: ist ein lokaler Anbieter der die so genannte hochfrankentrasse ausbaut. Komdsl ist der anbieter. 100mbit/20mbit für 45€ im monat.
 
@PatrickH: Danke. Aber das ist wieder der Punkt. Da schreien alle nach FTTH und verfluchen Vectoring, aber bei der Telekom würde man für 45€ sogar 100/40 Mbit über Kupfer bekommen. Aber trotzdem gut, wenn mal Glasfaser liegt. Aber nur weil Glasfaser mehrere Gigabit könnte, heißt das leider eben noch nicht, dass der Backbone auch ausreichend angeschlossen ist.
 
@FatEric: besser als meine 16/1 aktuell allemal und von der Telekom ist kein weiterer Ausbau hier geplant. Es gibt in unserem 6000 Seelen Dorf zwar VDSL aber wurde nicht überall ausgebaut hier. Da freu ich mich über FTTH mit 100/20 bin zukunftssicher mit der leitung und mal sehen erhöhen können die bei Bedarf ja immernoch. War doch mit Kupfer früher nicht anders.
 
@FatEric: Bei mir hat die Stadtwerke ein paar Gebiete mit Glasfaser versorgt und gerade wurden die Tarife geändert. Vorher 100/10 für 49, jetzt 100/50 für 29 oder 200/100 für 45. Das sind mal nette Preise ^^
 
@moniduse: ich denke hier wird sich das ähnlich entwickeln. ist halt jetzt erst der start des ganzen ;)
 
@PatrickH: FTTH ist der größte Müll! Entweder muss in der Wohnung wieder auf Kupfer umgesetzt werden oder JEDER muss sich neue Hardware zulegen. Wenn man bedenkt, dass Kupfer für 6GBit zertifiziert ist, Dann macht das Null Sinn...zumal 400MBit momentan das Ende der Angebotsliste sind. FTTB ist da die wesentlich effektiver Lösung.
 
@tommy1977: kupfer 6 gbit ja und wenn das nur ankommt bei 10m entfernung oder sowas? bringt also nix, erst ma ftth und dann is kupfer ja kein thema weil dort die kabellängen kürzer (in der wohnung) sind wie kupfer vom verteiler zur wohnung da ist nämlich das problem, scheinst du aber nicht erkannt zu haben.
 
@PatrickH: Kennst du den Begriff Realismus?.Scheinbar nicht! Es müssten quasi 100% die Hardware tauschen, ohne einen Nutzen davon zu haben? Oder wieder über einen Unsetzer auf Kupfer gehen? Komische Logik...
 
Deutschland hat heute europaweit die höchste Dynamik beim Breitbandausbau," so Bundesminister Alexander Dobrindt."

Bei dem bisherigen Ausbau ist das auch keine große Kunst. Peinliche Aussage.
 
@snaky2k8: Das ist statistisch gesehen die einzig "positive" Lüge die man aus dem Desaster rausziehen kann. Von nix auf wenig sind halt 1000% LOL
 
Unterversorgte Gebiete in ganz Deutschland sollen durch die staatliche Förderung nun in Eiltempo an das "Turbo-Internet angeschloßen werden. Ja, guten Morgen auch! Wer soll denn das noch glauben?
 
@JoIchauch: Im Eiltempo heißt in Deutschland: Bis zum Jahre "10 Jahre in der Zukunft"

Das ist wie mit den Cyber-Soldaten die man jetzt ausbilden will.
Die sind dann in fünf Jahren (wenn jeder schon nen Hausroboter hat) auf dem Stand von heute :D
 
"Turbo-Internet "
wer reden hier schon noch von vectoring? bin leicht verwirrt.

aber da die telekom mittlerweile vectoring als glasfaser erklärt hat, ist ja alles i.o. denke ich :)
https://twitter.com/deutschetelekom/status/720566170903048192
 
Wenn ein Konzern den Gewinn wichtiger ansieht als das Versprechen für seine kunden da zu sein, gehört er bestraft, damit meine ich nicht die Mitarbeiter, damit meine ich den Vorstand und Großaktionäre, diese gehören nicht nur bestraft, diese gehören bis zur Armut enteignet.
Denn schon der Erzieher im Kindergarten weis, wenn die Kinder nicht mit dem Spielzeug umgehen können kommt es halt weg.
 
@Alexmitter: Na na na. Die armen Vorstände und so weiter. Diese armen Menschen.

Gibt doch genug Vollidioten die einen Guttenberg in Schutz nehmen weil der ist ja so sympathisch...
Gibt mehr als genug die hoffen das der arme Hoeneß zurück kommt....

Ich würde diesen ganzen Zumwinkels sämtliche Häuser/Villen abnehmen und dann Hartz4.
Aber wir schweißen ja lieber für 40 Millionen Kanaldecke zu für unseren hohen Besuch.

https://youtu.be/ZN4SP5mK0NE?t=131
 
@Alexmitter: die tragen doch die ganze Verantwortung!
 
@0711: Welche denn? Wenn's Crasht ist keiner schuld!
 
@Alexmitter: Hin und wieder bekommt einer dann eine dicker Abfindung mit nem Plus. Der wars dann zwar nicht aber der tägt die Verantwortung
 
@0711: Komisch, mir ist so als wäre immer der Steuerzahler der Blöde.
 
@Paradise: es geht doch um die Verantwortung, nicht ums Geld, die Verantwortung!
 
@0711: War das ironisch gemeint?
 
Seit zig Jahren haben bzw. hatten wir einen scheiß Wimax-Anbieter der richtigen Breitbandausbau jahrelang verschleppt hat. Auch Förderhilfen wurden nie umgesetzt. Bis er GOTTSEIDANK vor einem Jahr pleite ging. Jetzt läuft seit einem Jahr die neue Förderung und die Telekom baut DSL aus. Im Mai sollte alles fertig sein damit wir wenigstens mal 25 Mbit haben. Klar das die Telekomiker diesen Termin nicht einhalten. Angeblich wegen zu wenig Arbeitern wird es jetzt min. Juli. Ich muss kotzen. Woanders gibt es bereits 400 Mbit.
 
Da lob ich mir mein Umzug nach Zürich...ab 13.5. hab ich endlich Internet was den Namen wert ist. 1GBit down und up, für 100CHF ein sehr fairer Preis...:)
 
@mirco_b: welcher Anbieter? Preis erscheint mir nicht real, bei der Swiss com kosten 100 synchron ca 180 Franken
 
@dognose: Swisscom 1000/1000 im bla irgendwas Paket 154CHF ist mit TV und EU-Flat, bei sunrise.ch Internet max giga 1000/1000 für 105CHF, bei www.ewz.ch nach Glasfaser gehen und die Partner durchklappern...

http://www1.sunrise.ch/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/Sunrise-Residential-Site/de_CH/-/CHF/ViewRateplanBundleConfigurator-StartSecure?Bypass=&ConfigurationLink=ConfigurationLink&Lightbox=ajax&LinecheckAddressForm_Cli=&Serial=&FixnetProductSKU=&eCareFixnetProduct=&InternetSKU=internet+max+giga_12&FixnetSKU=phone+start_0&TvSKU=TV+start_12&TvMultiBoxSKU=&Amount=&configuratorContext=HOME;PreLineCheck=
 
Mich würde mal interessieren, wem die Leitungen nach dem Ausbau gehören? Den Landkreisen und Kommunen und die vermieten dann oder wird das ausgebaute Netz dann kostenlos der Telekom übergeben?
 
@Akkon31/41: der ausbau wird von den telkos gemacht und derjenige der baut, dem gehört dann auch die Leitung.
 
@0711: Das ist einfach nur noch abartig.
 
@Alexmitter: finde ich nicht ganz verkehrt....würde der Staat bauen wärens "seine" Leitungen so finanziert der Staat halt die Privatwirtschaft die daraus ihren nutzen zieht.
 
@Akkon31/41: Überwiegend ist das so gedacht, dass die Kommunen die Leerrohre verlegen (bzw. durch örtliche Firmen verlegen lassen) evtl. auch mit Glasfaserkabel. Das ganze soll dann an die Telekommunikationsanbieter vermietet werden. Zumindest bei dem Bundesförderprogramm zum Breitbandausbau, es gibt da auch noch andere Förderprogramme. Wenn du es genau wissen willst, wirst du nicht drum herum kommen, dich da einzulesen. Links:
http://www.breitbandbuero.de/ auf https://www.breitbandausschreibungen.de sind die Anträge dazu zu finden.
 
"Europaweit höchste Dynamik"
Eine nette Umschreibung von "Wir sind das absolute Schlusslicht und schlimmer kanns echt nicht werden..."
 
und dabei hatte man doch im osten nach der wende überall glasfaser fürs telephon verlegt, so daß die leute jahrelang kein schnelles internet bekommen konnten, weil dsl nur mit kupfer funktioniert hatte...
 
@Rulf: Und das ganz alte OPAL Glasfaser funktioniert trotzdem nicht mit schnellem Internet!
 
Was lesen meine müden Augen " Großer Gewinner ist der Landkreis Vorpommern-Rügen mit alleine 83 Millionen Euro für neun Projekte " ... das ist der Wahlkreis unserer Bundeskanzlerin ... sicher nur Zufall :-)
 
@malocher: ja das wollte ich auch gerade schreiben, welch ein zufall :D
 
Was verstehen die denn unter "Turbo-Internet"? Habe ich mit 50 MBit Turbo oder schon Mops-Geschwindigkeit? Im Vergleich zu vielen Gemeinden vermutlich letzteres oder wie?
 
@dodnet: Also in meiner Region wurden Städte (!!!) zuletzt mit ganzen 6 MBit/s neu versorgt, die Dörfer bekommen nichts. Ich hau ab hier...
 
Also hier werden die Dörfer am ehesten ausgebaut
http://www.schnelles-internet-in-bayern.de/ext_data/BBZ_Veroff_Links_Table_new.html
 
Auch in mein Heimatdorf wurde letztes Jahr Glasfaser gelegt, nur hat es niemand angeschlossen, Fördergeld gabs wohl nur fürs verbuddeln. So kann man Glasfaser natürlich auch näher an den Kunden bringen. *kopftisch*
 
Warum muss in Deutschland ständig alles gefördert werden, wenn die Wirtschaft sich nur lange genug hinstellt und quengelt? Mich stört vor allem, dass wir den Ausbau praktisch mit Steuermitteln bezahlen, dafür aber weder die Kosten für die betroffenen Kunden sinken noch der Staat an den Gewinnen beteiligt wird, irgendwie sind es fast niemals Investitionen mit späterem Rückfluss von Erlösen, sondern fast immer reine Geschenke an die Wirtschaft. Wieder einmal werden die Kosten sozialisiert, die Gewinne aber privatisiert.

Und ja, die theoretischen, aber nicht wirklich messbaren Gewinne für die Gesellschaft durch bessere Versorgung sind mir bewusst, aber auch davon profitieren dann wieder weniger die Masse der Steuerzahler, sondern beispielsweise eher Vermieter, die ein besseres Internet als Mehrwert nutzen und die Mietforderungen anheben können.
 
@Drachen: Das ist der weitverbreiteten Korruption in der BRD geschuldet.
Ich zog 2002 aus beruflichen Gründen für ein paar Jahre nach Schweden, und mietete damals eine Wohnung bei der HSB (einer Wohnbaugenossenschaft). Die Miete war günstig, gut gepflegte Häuser und Wohnungen und bereits im Jahre 2002 eine T1 Lan Internet-Verbindung mit 100/100 Mbit verfügbar. Das war ein Deal zwischen der HSB und dem Internetprovider "Bredbandsbolaget". Die HSB liess also alle Immobilien in ganz Schweden mit Glasfaser von Bredbandsbolaget aufrüsten. Mit dementsprechendem Erfolg. Andere Immobiliengesellschaften zogen nach.
Resultat: Platz eins in Europa beim Breitbandausbau. OBWOHL das Land weit grösser und vor allem Länger ist als das dichtbevölkerte Deutschland. Schweden hat knapp 9 Millionen Einwohner auf einem drittel mehr Landmasse als Deutschland mit seinen knapp 90 Millionen.

Das einzige was in Schweden staatlich gefördert wurde, war die Ausrüstung aller Schulen mit modernen PC's, damit die Schüler auch wirklich guten IT-Unterricht bekommen können.

Ich hatte noch kurz bevor ich nach Schweden zog DSL light mit 512 KB/s und dann nen Monat später 100 Mbit symmetrisch. Das war ein Erlebnis kann ich dir sagen. :-D
 
@Drachen: Nietanhebung aufgrund besserer Internetanbindung ist nicht zulässig, da der reine Wohnwert dadurch nicht verbessert wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles