Fotodienst Getty überzieht Google mit nächster Wettbewerbsklage

Der Suchmaschinenkonzern Google komm hinsichtlich der Beschwerden bei der EU-Wettbewerbskommission nicht zur Ruhe. Jetzt will dort auch noch der Foto-Dienst Getty Images eine Eingabe einreichen und wirft Google dabei sogar vor, mit seiner ... mehr... Google, Bill Gates, Bildersuche, Creative Commons, Google Bildersuche Bildquelle: Google Google, Bill Gates, Bildersuche, Creative Commons, Google Bildersuche Google, Bill Gates, Bildersuche, Creative Commons, Google Bildersuche Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einer in meinem Betrieb hat mal ein Bild von Marions Kochbuch geklaut und verwendet. Ging keine drei Wochen dann kam das Schreiben eines Anwalts. Man ist sich halt aus Schulzeiten gewohnt für Arbeiten einfach die Bilder aus Google zu benutzen, von daher machen sie den "Bildklau" schon einfach.
Dennoch hat es nix mit Google zu tun ob Bilder geklaut werden. Ob ich nun ein,zwei Klicks mehr brauche ein Bild von anderen zu kopiert macht kein grossen Unterschied
 
@yves_: "Marions Kochbuch" ist aber (soweit ich weiß) auch ein Spezialfall, da es im Prinzip wohl nur als Honeypot dient, damit die Leute sich dort die Bilder ziehen, um dann abgemahnt zu werden. Ganz, ganz miese Masche, dafür müsste man die eigentlich abmahnen...
 
@yves_: Das Urheberrecht passt nicht mehr zu unserer Zeit. Das was du beschreibst, machte jeder und macht immer noch jeder. Ist in meinen Augen auch völlig in Ordnung, es geht um Bilder... Ich kann mir richtig vorstellen wie ein "Künstler" schweißebadet eine Fotokamera hält und sich vor Schmerzen krümmt weil seine "Arbeit" so "wertvoll" und "entlohnenswert" ist.^^
 
@Shadow27374: Warum ist die Arbeit eines Fotografen in Deinen Augen so wenig wert, dass man sich dessen Früchte ohne Gegenleistung einfach nehmen darf? Deinen Worten nach siehst Du die Arbeit eines Fotografen sogar als minderwertig an.
 
@topsi.kret: Warum kann ich Dir nicht sagen, ich spühre keinen echten Wert darin, auch nicht in Liedern etc. Es hat für mich persönlich wirklich fast keinen Wert.
 
@Shadow27374: Dann frage ich Dich, warum nutzt Du es dann?
 
@topsi.kret: Weil es so wenig Wert hat. Es ist für mich wie Blätter an einem Baum. Einfach nehmen.
 
@Shadow27374: Und genau aus diesem Grund ist das Urheberrechtsgesetz goldrichtig ;)
 
@topsi.kret: Nicht so wie es ist. ;)
 
@Shadow27374: Du scheinst erstens nicht zu wissen wie schwer photographieren, komponieren, etc. sein kann und zweitens kein Verstaendnis fuer Kunst zu haben. 'Blaetter auf einem Baum' sind schon ein mieser Vergleich.
 
@Shadow27374: Doch. Exakt wie es ist, damit Schmarotzer wie Du gegebenenfalls eine auf den Deckel bekommen.
 
@TYPH00N: Ich kann nichts dafür, dass ich da kaum Wert empfinde.
 
@topsi.kret: Schmarotzer? Es ist da, also nehme ich es. Wäre es nicht da, würde ich es nicht nehmen. Ich kann nichts dafür, dass "Künstler" all ihre Gedanken herausposaunen müssen.
 
@Shadow27374: mit Deinen so simplen Gedankengängen zeigst Du uns gleich sehr schön selbst warum wir Dich und Dein Geschreibsel gar nicht ernstnehmen dürfen.
 
@LuckyDuke: okay Oo
 
@Shadow27374: ach, und ein Kinderschaender kann auch nichts dafuer wenn er Kinder vergewaltigt weil er halt pedophil ist?
Dein persoenliches Empfinden hat nichts damit zu tun ob etwas moralisch richtig oder falsch ist.
 
@TYPH00N: Wer definiert denn was moralisch richtig oder falsch ist? Richtig, das geht nicht. ;)
 
@Shadow27374: Klar, aber wer es moralisch richtig findet die Arbeit anderer Leute zu nutzen ohne etwas dafuer zu bezahlen, ja weiter noch, ohne es wertzuschaetzen, der wird in einer normalen Gesellschaft haeufig auf Gegenwind stossen. ;] Du kannst dir im Supermarkt auch Dinge einstecken und behaupten, dass die Dinge fuer dich persoenlich keinen Wert haben und ja niemand definieren kann was moralisch richtig ist. Nur wuerde ich mir Sorgen machen wenn du das ernst meinst.
 
@TYPH00N: Viele Menschen haben Sorgen, Deine Sorge kann ich bestätigen. Ich wäre lieber vor 10.000 Jahren geboren. Da könnte ich alleine(!) leben wie ich es möchte ohne eine aufgezwungene Gesellschaft und den damit verbundenen Zwängen. Wie zum Beispiel Bilder für Schulkram. Denn ansonsten habe ich nie Bilder verwendet! Privat habe ich keine Interesse an ihnen. Verstehst Du was ich meine?
 
"Nach der Umgestaltung habe man einen signifikanten Rückgang der Besucherzahlen auf der eigenen Seite verzeichnet, so Getty. Das führe letztlich zu Umsatzausfällen.". Im Prinzip sagt Getty: "Ohne eine große Suchmaschine funktioniert unser Angebot grundsätzlich nicht". Klingt für mich wie die VG Media oder wie die sich nennt. Die flennen ja auch rum weil sie niemand braucht und will.
 
wer hindert denn getty, die Bilder in voller Auflösung zu watermarken und nur so für die Suchmaschine zur Verfügung zu stellen? ... Will man dann das Bild haben, dann bekommt man zusammen mit der Lizenz auch das unmarkierte Bild ... Immer der gleiche s..t, eigene Hausaufgaben nicht gemacht, google genutzt und hinterher google verklagen...
 
wer zu blöd ist auf seinem Bild den Urheberrechts Eigentümer fest zu vermerken der ist selber dran schuld
 
Die ganze Google-Verklagerei ist einzig und allein ein Geschäftsmodell, um von Googles Kuchen und Arbeit etwas abzubekommen.

Sollen sie doch per robots.txt ihre Bilder von der Google-Suche ausschließen anstatt rumzujammern, dass jemand, der eine Suchmaschine benutzt, sie auch noch findet, ohne das Google dafür im Gegenzug einen Obolus von Getty verlangt.

Aber Getty gehört m.E. genauso zur Content-Mafia wie der Axel-Springer-Verlag oder die Musikindustrie.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check