Piraterie-Report: Starker Rückgang des öffentlichen Torrent-Verkehrs

Für Beobachter der Piraterie-Szene sowie Nutzer wird die Erkenntnis nicht unbedingt ganz so neu sein, ein Piraterie-Tracking-Unternehmen hat nun aber Zahlen vorgelegt, wie sich das Filesharing von urheberrechtlich geschützten Inhalten verändert: ... mehr... Internet, Bittorrent, Netzwerk, Peer-to-Peer Bildquelle: Bittorrent Internet, Bittorrent, Netzwerk, Peer-to-Peer Internet, Bittorrent, Netzwerk, Peer-to-Peer Bittorrent

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann das auch zum Teil mit OCH zu tun haben? Die Content Anbieter tun sich ja im Moment keinen Gefallen, indem sie die Zersplitterung immer weiter fordern. Ich bin die absolute Ausnahme in meinem Bekanntenkreis, der Netflix, Amazon Prime und Sky hat.
 
@mil0: wenn man zuviel Zeit hat..
 
@fazeless: Und Geld...
 
@mil0: "Kann das auch zum Teil mit OCH zu tun haben?" Genau das steht in der News... "Demnach kehren immer mehr Nutzer Torrents den Rücken zu und setzen auf Web-basierte Lösungen."
 
Stream sei dank
 
@-adrian-: Du meinst legale Film/TV-Serien-Streams?
 
@DailyLama: Gibt genügend pirate streams die inzwischen eine annehmbare Qualität haben. Genug um einen Film zu beurteilen. Das was wirklich gefällt kommt dann als BD ins Haus.

Sicher ich vermisse die Einfachheit von torrent, aber hab keine Lust für VPN und co zu blechen und am Ende doch immer noch Sorge zu haben eine weitere Abmahnung zu bekommen. Einmal im Leben reicht mir. ^^
 
@Aerith: weviel musstest du bezahlen. Hast du die summe runter gehandelt?
 
@plasma: 950 wollten sie initial ich hab nen bissl QQ gemacht und mich auf 700 verglichen.

Ich weiß das ich es hätte versuchen können es verjähren zu lassen, aber ich hatte keine Nerven 4 Jahre lang ängstlich in den Briefkasten schauen zu müssen in der Furcht das ich doch nach München zum Gerichtsprozess darf.
 
Das Usenet als Alternative nicht zu vergessen...
 
Ich hab gerade versucht den "Piraterie-Tracking-Dienstleister MUSO" im Netz zu finden, weil mir die Zahlen merkwürdig erscheinen, hab aber nur einen Anti- Piraterie-Tracking-Dienstleister gefunden, weiß einer ob das der selbe ist?
https://www.muso.com/

Wieso sollten "Piratenseiten" es zulassen das ein Tracker, einer sie bekämpfenden Firma, ihre Seiten trackt?
Wie wollen dieselben an "Nutzungsdaten von rund 200 Millionen Geräten" kommen, sind die Besitzer der Geräte so vertrauensselig?
 
Gibt auch keinen Grund Torrents mehr zu nutzen. Geht auch anders einfach und nicht trackbar.
 
Vielleicht, Vielleicht ;-)

Vielleicht ist es aber auch ein Grund, dass es letzte Zeit nichts mehr so richtig neues und gutes gab in Sachen Filme, Musik, Spiele und Co.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!