Börsen-Paradoxon: Alphabet mit gutem Quartal, Aktie fällt dennoch

Wirtschaft & Firmen Die Google-Mutter Alphabet hat in der Nacht auf heute ihre aktuellen Quartalszahlen präsentiert und das Unternehmen aus Mountain View musste wieder einmal das alte Börsenspiel mitmachen: Denn egal wie hoch Umsatz und Gewinn sind, entscheidend ist ... mehr... Google, Webseite, Google Inc., Alphabet, Google Inc Bildquelle: Alphabet

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und da sieht man: Analysten sind absolut unnötig und denken an der Realwirtschaft vorbei.
 
@kingstyler001: Vielleicht liegt es daran, dass Google von der EU Kommission rangenommen wird. Ausser Werbung hat Google wie es scheint kein Einkommen...
 
@Edelasos: Lizenzen, Playstore?
 
@dodnet: "20,26 Milliarden Dollar Umsatz kamen 20,09 Milliarden von der Suchmaschine."
so viel kann dabei nicht rumkommen
 
@0711: Wenn man hier https://abc.xyz/investor/news/earnings/2016/Q1_alphabet_earnings/ mal schaut, klingt das anders:

Three Months Ended
March 31, 2015 Three Months Ended
March 31, 2016 Change from Q1 2015 to Q1 2016 (YoY)
Google segment
Google websites $11,932 $14,328 20%
Google Network Members' websites 3,576 3,692 3%
Google advertising revenues 15,508 18,020 16%
Google other revenues 1,670 2,071 24%
Google segment revenues $17,178 $20,091 17%

Ich denke das ist da oben im Text einfach nur falsch. Die 20 Mrd sind vermutlich Google Inc, zu dem alles andere gehört (auch Youtube).
 
Also 20,26 Milliarden Dollar Umsatz insgesamt. Hab ich das richtig verstanden, dass davon 20,09 Milliarden Dollar nur vom Subunternehmen "Google" kommen? Wie wird denn da bspw. YouTube mit eingerechnet? Kann mir nicht vorstellen, dass YouTube sich den Restumsatz von 0,17 Milliarden mit den ganzen anderen Subunternehmen teilen muss, soweit ich weiß macht YouTube allein doch einen Umsatz von 4 Milliarden oder so ähnlich?
 
@hurt: Soweit ich das verstanden habe ist Youtube LLC eine Subfirma von Google Inc, nicht direkt von Alphabet Inc.
 
@shriker: Vielen Dank für die Aufklärung, meine in Erinnerung gehabt zu haben, dass 'YouTube" das 'Y' von Alphabet Inc. sein soll, aber tatsächlich gehört YouTube über das Subunternehmen 'Google' zum 'G', wie Du bereits sagst.
 
Ich bin einfach der Meinung, es ist längerfristig ein Fehler Alphabet inkl. die darin enthaltenen Firmen, die Produkte entwickeln "oder sich als Beta-Status ausgeben" zu börsenkotieren. Dies erzeugt einen gewaltigen Druck auf die Entwickler und deren Forschungen und man weiss ja, wenn man an etwas forscht/entwickelt braucht es ein ruhiges und konzentriertes Umfeld.

Am besten, man spaltet "fertige" Firmen von "Entwicklungs-Firmen/Beta Status" von einander ab. die fertigen Firmen kann man ruhig als gesamtes börsenkotieren, bei den anderen sehe ich einfach keinen Sinn
 
@AlexKeller: Nun sind es aber gerade die entwickelnden Teile einer Firma, die Kohle brauchen. Die anderen verdienen ja welches. Insofern macht es wenig Sinn, da eine Querfinanzierung rechtlich nicht ganz korrekt wäre.
 
@iPeople: Andere Sichtweise, auch nicht so verkehrt ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check