Acer S13: Alu-Notebook mit Windows 10 greift Apples MacBook Air an

Der taiwanische Computerhersteller Acer hat soeben mit dem Acer Aspire S13 seine Antwort auf das Apple MacBook Air vorgestellt. Das 13-Zoll-Notebook soll zu einem niedrigeren Preis eine vergleichbare bzw. bessere Ausstattung bieten - inklusive mattem ... mehr... Windows 10, Notebook, Laptop, Ultrabook, Ultra-Thin, Acer Aspire S13, Aspire S13, Acer S13 Bildquelle: Acer Windows 10, Notebook, Laptop, Ultrabook, Ultra-Thin, Acer Aspire S13, Aspire S13, Acer S13 Windows 10, Notebook, Laptop, Ultrabook, Ultra-Thin, Acer Aspire S13, Aspire S13, Acer S13 Acer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aha, USA 699$ und hier 899?. #next
 
@Savoury: wieder mal einer der anscheinend vergisst das in den USA die Preise ohne MWST angegeben werden da es unterschiedliche MWST Sätze gibt. der Euro steht übrigens auch gut. Ebenfalls würde ich noch Zoll und die GEMA Abgabe berücksichtigen.. Dann dürfte kein so großer Unterschied mehr sein.
 
@Savoury: So langsam sollte auch die letzte Wunderblüte kapiert haben, das die US Preise ohne Steuern sind, und das in den USA auch keine Urheberrechtsabgaben anfallen.
 
@Besenrein: Den höchsten kombinierten Sales Tax hat Tenessee mit 9,45%. Macht bei einem Preis von 699$ excl. Steuern einen Preis von ca. 765$ incl. Steuern. Das entspricht ungefähr 677€. Rechnen wir die 17€ Urheberrechtsabgabe dazu liegt man bei 694€. Die Verschiffungskosten würde ich vernachlässigen, da die Geräte ja nicht in den USA produziert werden und auch dort bereits eingepreist sind.

Quellen:
http://www.thestc.com/STrates.stm
https://www.zpue.de/fileadmin/user_upload/pdf/tarif_pcs_und_zum_einbau_bestimme_brenner.pdf
 
@Sonix2001: Dein Denkfehler besteht darin, anzunehmen unser Steuersatz befände sich auf dem Niveau Tenessees.
 
@daaaani: Stimmt. Sorry, mein Fehler. Der Netto Preis liegt dann bei 755€.
 
Wie kann ein Gerät mit Betriebssystem A ein Konkurent zu einem Gerät mit Betriebssystem B sein??? Das Acer ist keine Alternative zum Macbook Air, weil man da gar kein Mac-OS bekommt.
 
@Besenrein: Seltsame ansicht. Dann kann man keine iPhones mit Android-Phones vergleichen, aber genausowenig einen BMW mit einem Audi, weil der Audi keinen BMW-Motor hat???
 
@Besenrein: mit beidem kommt man ans Ziel. Mit dem einen, weil man es muss, mit dem anderen, weil man es kann.
 
@Besenrein: Konkurrenz will es gar nicht sein weil die Technische Ausstattung dem Mac Book überlegen ist gibt meines Wissens noch immer keine Touch Unterstützung bei OSX genauso wie vergleichbare Hardware.
Womit ist ein Mac Book Vergleichbar Windows 7 Laptop mit Intel I3 bestenfalls I5 ?.
Wobei selbst XP schon Touch Eingaben konnte und das vor 10 Jahren und Mac Os das selbst Heute in der Aktuellsten OSx nicht kann.
 
@Besenrein: was bitte? "weil man da kein Mac-OS bekommt"... was eine engstirnige Ansichtsweise eines vermeidlichen Apple-Fanboys (und das schreibe ich als User von Windows und OS X auf diversen Maschinen). Jedes System hat das für ihn passende OS.

Ich persönlich halte von den neuen MacBook (Pro/Air/2015) nichts mehr... alles hochintegriert, kaum Nachrüstmöglichkeiten. Traurig, dass andere Hersteller dieses abkupfern müssen. Ich rüste lieber bei Bedarf CPU und RAM nach alsdass ich mich beim Kauf auf sowas festlegen muss. Wenn ich dann den Preis DIESES Gerätes im Gegensatz zum Apple sehe würde ich zu diesem Greifen wenn ich dieses nur zur Wahl hätte.
 
der Prozessor ist zu lahm
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Acers Aktienkurs in Euro

Acer Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebt im WinFuture Preisvergleich

Weiterführende Links