Die Rückkehr des Handheld-PCs: 5,5-Zoll-Notebook mit Windows 10

Vor dem Aufkommen von Smartphones waren Handheld-PCs in einigen Kreisen ziemlich beliebt. Daran versucht nun ein chinesischer Hardware-Hersteller anzuknüpfen, der ein Mini-Notebook im 5,5-Zoll-Format entwickelt hat, in dem sich ein komplettes mehr... Windows 10, Handheld, GPD WIN Bildquelle: Indiegogo Windows 10, Handheld, GPD WIN Windows 10, Handheld, GPD WIN Indiegogo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Geiles Teil.
Finde ich gut.
 
@P50-P601: Ok, nice! but can it run crysis?

Hab ich es überlesen? Ist Bluetooth an Board?
 
@MahatmaPech: "Hab ich es überlesen? Ist Bluetooth an Board?"
Ja, hast du ;)
 
Dann lieber nen N3DS oder Vita wenn man unterwegs zocken will. Die PC Spiele, die darauf anständig laufen (abgesehen von Retro-Emulatoren), werden sich in grenzen halten. Für die anderen mir vorstellbaren Anwendungsfälle tuts nen Smartphone auch. Außerdem: Bei der Displaygröße ist der Standarddesktop doch kaum nutzbar.
 
@chillah: nicht die apps über den Windows store, mit Ausnahme Quantum Break :D aber an sich bietet sich hier viel mehr als mit einem derzeitigem durchschnittlichen Smartphone
 
@MetalMoses83: Potenziell ja schon, aber mit 5,5 Zoll macht Windows nun wirklich keinen Spaß. Ich hab nen 10 Zoll Tablet mit Win 10 und selbst da ist der Desktop nen Krampf. Das gleiche gilt für die Tastatur. Für die Daumenbedienung nett, aber mehr auch nicht. Desweiteren fehlt mir LTE oder wenigstens 3G. Ich sehe, wie gesagt, nicht die Anwendungsfälle die eine Anschaffung von 300€ rechtfertigen.
 
@chillah: also wenn dieses Gerät sich verkauft dann werden andere vielleicht auch nachziehen, wer weiß. Und gab es da nicht eine skalieroption unter Windows?
 
@MetalMoses83: Ja man kann Skallieren wir haben hier ein 10 Zoll und 9 Zoll Tablett mit Windows 10 und kommen recht gut damit klar damit aber bei 5,5 Zoll find ich es schwachsinn da sollen die lieber ein Android drauf knallen das macht sinn gibt ja dafür auch mehr als genug Emulatoren im Playstore und auch Games.

Das einzigste was mir bis jetzt negativ aufgefallen bei Windows 10 versucht mal mit Touch eine Verknüpfung am Start anzuheften per runter ziehen ohne es zu öffen , das funktioniert auf verrecken nicht aber ich denke das bessern die noch nach.
 
@Soulwing: ich erinnere mich daran dass wenn man auf einem Windows PC mit Touchscreen länger auf einem Icon draufbleibt ist das wie ein rechtsklick und da müsste die Option drin sein.
Und naja zum Thema Auflösung, unter Windows erscheint das ganze bei einer kleineren Auflösung ohnehin größer
 
@chillah: Spielen von Videospielen, wie in der Beschreibung steht.
 
Geht schon mal in die richtige Richtung. Jetzt sliding statt klappen weils cool is wie beim Sidekick. Weniger Ports um Platz zu sparen und wir haben schon fast nen Winner
 
Gibts ne Lupe gratis dazu?
 
@moniduse: Wozu? Die menschheit ist mit weitaus kleineren Bildschirmen und kleineren Slider-Tastaturen auch schon problemlos klar gekommen.
 
@TomW: aber nicht mit solchen Auflösungen und mikroskopischer Skalierung.
 
Ich erinner mich an den Trend vor ~15-18 Jahren in der Schule, als plötzlich jeder mit den Datenbank-Handhelds rumlief.. Da war man mit nem Casio SF-9500 Digital Planner (mit Speicherkarte^^) der absolute King. Das Ding oben wäre wohl damals wie aus Star Trek gewesen :D
 
@Slurp: Ich hatte so ein Ding wesentlich früher. 97 hatte ich mein erstes Handy (Bosch), da war das obsolet
 
@EffEll: Handyprooooll :D
 
@Slurp: Damit war ich tatsächlich ganz weit vorne. Man konnte sogar alle Klingeltöne als SMS Benachrichtigung auswählen. Absolutes Killerfeature!
 
Hoffentlich schneller als diese lahmen UMPC...
 
Also die Idee mit einem Handheldcomputer?
Fände ich gut.
Dieser Handheld hätte 4 GBRam Arbeitsspeicher ( da kann man sogar unter Cubase ordentlich arbeiten)
Einen Micro Usb Port und einen normalen USB Port also einen USB Port für die USB Hardware und einen USB Port für den Strom.
Eine 64 Gb Ram große SSD währe da drin ( schade nicht wächselbar wie die klassischen Festplatten)
Das mit der Tastatur finde ich besser als das mit dem reinen Touchscreen.
Das mit dem eingebauten Joystick finde ich nicht so brauchbar.
Vielleicht sollte man diesen Handheld Modular wie den Standart PC anbieten . Dann kann man sich diesen PC so zusammenstellen wie man es für sein bedürfniss braucht.
 
@Pfau_thomas: Vielleicht ist das hier was für Dich:

https://www.youtube.com/watch?v=u5AlGSxsjxg

Auf das GPD-Teil freu ich mich aber auch. Ich hab schon andere Geräte von denen, und die sind zum portablen zocken echt ganz gut.
 
Tja... egal wo man hinsieht, bei Smartphones, Tabletts, Notebooks, PCs, meistens nur Einheitsbrei. Hier mal ein anderes OS, dort eine bessere Kamera, hier eine andere CPU, aber grundsätzlich andere Geräte sind kaum bis gar nicht zu finden, selbst auf die Gefahr hin, damit möglicherweise nur eine Randgruppe zu bedienen. Von daher, irgendwie begrüße ich die Idee von GPD.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!