Safe Browsing: Google stuft Google.com als "teils gefährlich" ein

Das Safe Browsing-Feature von Google kommt nicht nur im hauseigenen Browser Chrome zum Einsatz, auch andere Programme, darunter Apples Safari und Mozilla Firefox, setzen auf diese Server-seitige bzw. vorgeschaltete Backlist für womöglich gefährliche ... mehr... Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Google Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Trotz des Versuchs, das zu relativieren: Google ist nicht ungefährlich ;)
 
@iPeople: Wenn du schon so anfängst: Im Grunde ist alles nicht ungefährlich - vor allem im Netz.
 
@iPeople: Bloß niemals die Wahrheit über Google sagen.
Das verwirrt die Fanboys nur. Selbst dann, wenn es netterweise von Google selbst bestätigt wird...
 
@AhnungslosER: Naja Google stellt halt die beste Suche.
Die Seite ist Aufgeräumt Optisch definitiv keine Schönheit aber durch das Aufgeräumte übersichtlich.
Bing ist da genauso gut wobei die Startseite da etwas Hübscher ist was aber vielleicht gerade bei Volumen Tarifen wieder zu mehr Traffic führt und daher dann wieder lieber Google eingesetzt wird.
Yahoo ist einfach ich versuche Nett zu sein völlig daneben zuviel auf einer Seite da sucht man mitunter schon die Suche.
 
@AhnungslosER: Die Post warnt vor der Post.
Es könnte eine Bombe drin sein, oder nicht?
 
Interessant ist die Breaking News die ich soeben erhalten habe: Die EU-Wettbewerbsbehörden geht nun offiziell gegen Google vor.
 
Halte ich für eine Falschinfo: Google.com ist in Wahrheit brandgefährlich!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!