PS4 "Neo": Zahlreiche neue Details zur PlayStation 4K durchgesickert

Es gibt seit einer ganzen Weile Gerüchte über eine PlayStation "4.5" oder auch PS4K, also eine Art Zwischengeneration mit leicht besserer Hardware. Und diese Gerüchte wollen auch nicht verstummen, ein offizielles Dementi hat Tokio dazu auch noch ... mehr... Neo, The Matrix, Keanu Reeves Bildquelle: Warner Bros. Pictures Neo, The Matrix, Keanu Reeves Neo, The Matrix, Keanu Reeves Warner Bros. Pictures

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"allerdings schreibt Sony Entwicklern vor, dass ab Oktober alle Games einen "Neo-Modus" bieten müssen. "

Aha?!
Das heisst die meisten Games werden nicht Nativ eine höhere Auflösung bieten sondern einfach hochgerechnet?
Oder glaubt man bei Sony ernsthaft, dass jeder Entwickler die Games doppelt Entwickelt?

Ich glaube Sony schneidet sich damit ins eigene Fleisch. Wobei man sich als PS User ja gewöhnt ist das man verarscht wird...
 
@Edelasos: Ich vermute mal der "NEO_Modus" wird einfach höher aufgelöste Texturen beinhalten. Da wird nichts doppel entwickelt. ^^
 
@Dark Destiny: Der Optimierungsaufwand ist jetzt schon extrem und sehr aufwendig, wie man an den sehr vielen, teils krassen, Spiele-Termin-Verschiebungen sieht. Wenn es jetzt zwei verschiedene PS4-Versionen gibt, verdreifacht das den Aufwand.
Man muss das Spiel nämlich deutlich schöner machen für die neue PS4, und gleichzeitig sich den Arsch aufreissen, um wenigsten 30FPS bei der alten PS4 rauszuholen. Bei neuen Games 2017 wird das wohl bedeuten, dass die Games gravierend unterschiedlich aussehen dürften, da dann die Games in erster Linie für die neue PS4 entwickelt werden, also den NEO_Modus, und die Version für die alte PS4 kastriert werden muss bis zum geht nicht mehr, damit sie halbwegs läuft.
So oder so, es wird viele Enttäuschungen geben.
 
@Aloysius: wenn du mit der derzeitigen lala Grafik + 30 fps zufrieden bist ändert sich doch für dich nichts außer das man gegen Geld das ganze etwas aufhübschen könnte. Hast du erwartet das die Grafik in 1-2 Jahren wesentlich besser aussieht auf der selben Konsole ?
 
@CvH: sony schafft jetzt vor allem eins: die totale verunsicherung bei der kundschaft. und mit kundschaft meine ich eltern, casual gamer, grosseltern und kids. die werden das nicht verstehen. wer auf winfuture rum rennt hat es schon kapiert. das ist aber nicht der kundenkreis der ps4.
 
@CvH: Wer sagt, dass ich zufrieden bin? Ich denke auch jetzt schon über die neue PS4 nach.
Ich betone damit nur, dass die Leistung der Konsolen bereits im November 2013 zu niedrig angesetzt war, und dass das viele Leute sagten, bestimmt auch die werkseigenen Techniker. Aufgrund des Profits und der Versagensangst wurde nicht mutiger in die Chip-Kiste gegriffen.
Das rächt sich jetzt und wird auf dem Geldbeutel unzähliger Kunden weltweit ausgetragen. So wie es immer ist.
 
@Aloysius: Ja das ist aber ja nichts neues, die Daten der neuen Konsole klingen so wie sie schon bei dem launcher der PS4 hätten sein müssen. Aber da wäre der angepeilte Preis wohl in weite Ferne gerückt. Es ist ja nicht so das man die Katze im Sack gekauft hat, man wusst ja schon vor dem Kauf wie "gut" die Konsole ist.
 
@CvH: Wer wusste wie gut sie ist? Doch nur die versierten Konsolenplayer die sich tiefgreifend informiert haben. Damit sind es vermutlich nicht mehr wie 5% der Käufer.
 
@CvH: Naja, am Ende bleibt für den Neo-Modus im vergleich zum "normalen" Modus nur etwas mehr mhz bei der GPU und etwas schnellerer RAM. Die Verdoppelung der Compute Units ist schon fast zu wenig, immerhin verdoppelt sich ja auch die Auflösung - ergo ist es da nichts anderes als die CUs für jetzt. Also wenn die Daten stimmen, dann hat Sony jetzt nicht soooviel dazu gelernt.
 
@Aloysius: Da die Archtiketur gleich ist, wird "kastrieren" einfach heißen kleinere Auflösung und Texturen. Nix mit großem doppelt Aufwand.
 
@Toerti: Und entsprechend gering ist dann der Grund die 4k Hardware überhaupt zu kaufen.
 
@floerido: Wenn man sowieso eine PS4 hat ist der Grund vielleicht nicht da, wenn man eine X1 oder PS3 hat vielleicht schon. Wenn man noch nix hat auch.

Irgendwas wird doch passieren müssen.
Die Entwickler werden nicht mehr wie bei der PS3 oder PS2 über Erfahrung mit der Hardware und Programmiertricks immer mehr aus der One und PS4 rauskitzeln können.
Sowas ging als die Konsolen alle noch über hochspezielle Hardware verfügt haben und die Konsolenbetriebssysteme und Entwicklungsframeworks extrem schlank waren.
 
@Toerti: Du kannst auch auf einen x86 und ner bekannten GPU mit Optimierung einiges herauskitzeln. Gerade bei den Frameworks ergibt es Sinn dort zu optimieren.
Du wärst erstaunt was man selbst mit einem Atom durch hardwarenahe Programmierung erreichen kann.
 
@Aloysius: Ja dann weisst du ja, wie sich pc gamer seid jahren verarschen lassen müsssen, damit die pc version nicht so viel besser aussieht wie die ps4 oder xbox version....
 
@Fanel: Ich weiß das deshalb so genau, weil ich ein PC-Gamer bin und war. Seit drei Jahren habe ich zusätzlich eine PS3, und seit einem Jahr eine PS4. So kann ich alle Mätzchen mitmachen, ohne mich grün und blau zu ärgern.
Vor allem die miserablen PC-Portierungen haben mich in den letzen Jahren immer mehr auf die Palme gebracht.
 
@Aloysius: und das unterstützt du damit, dir eine ps3 und eine ps4 zu kaufen?
Dann haben Sie das, was sie wollten ;)
 
@Fanel: Nicht viel besser? Also WQHD mit 60 fps sieht meiner Meinung nach schon eine Stange besser aus als bestenfalls FHD mit gerade mal 30 fps...
 
@Aloysius: Einfachste LÖsung für die Dev wäre schlihct die den Neo Modus nur mit anderen Texturen zu belegen so das es nicht wirklich besser ausschaut aber nur 4 K Simuliert.

Allerdings noch einfacher wäre ein Entwicklungsstop für die PS 4 so das Sony mit dieser Politik auf die Schnauze fällt.
Ergibt mehr Zeit und hoffentlich höhere Qualitäten für PC und X-Box One.
 
@Freddy2712: Die X-Box One... ja neee is klar. Außerdem hätte man dann ein Microsoft'sches Konsolen(quasi)monopol... nein, danke! Ich finde zwar Sonys aktuelle Firmenpolitik auch nich so dolle (speziell eben das "Konsolenupgrade"), aber deshalb direkt Sony den Untergang zu wünschen... da hat Microsoft schon ganz andere Dinger gerissen/reißen wollen.
 
@Aloysius:
"Wenn es jetzt zwei verschiedene PS4-Versionen gibt, verdreifacht das den Aufwand." Woher nimmst du dir diesen Wert, welcher zusätzlich völlig falsch ist.

Es wird keine Zwei Versionen geben! Es wird eine skalierbare Grafik geben, welches jedes halbwegs vernünftige PC-Game von Haus aus anbietet. Sicherlich bedeutet das Mehraufwand, aber bei 2 fest statischen Grafikeinstellungen wird das ganz sicherlich nicht den dreifachen Aufwand bedeuten
 
@Andy2019:
Was einige Entwickler zur PS4-Neo meinen:
"Vor allem der zusätzliche Entwicklungsaufwand und die weiteren Kosten, die mit der Entwicklung für den Neo-Modus einhergehen, sorgen bei den Entwicklern für Unmut."

<< A trusted source tells me most developers are not happy with PS4.5, and having to develop around it. Extra cost, planning, other nonsense.
- Colin Moriarty (@notaxation) 19. April 2016<<

Source:
http://www.ps4news.de/news/grossteil-der-entwickler-mit-der-ps4k-unzufrieden-71027
 
@Aloysius:
Verständlich denn es bedeutet ja auch Mehraufwand.
Das was ist aber nicht ist, ist der dreifache Mehraufwand und etwas vollkommend Neues und Unplanbares.

Vertieb und Management freuen sich wahrscheinlich jeder drüber. Ein weitere Aspket der vermarktet werden kann un ein weitere Grund ältere Software im neuen Gewand zu verkaufen.
 
@Aloysius: also ich begrüße eine bessere hardware, die ps4 is schon ok aber die grafik ist manchmal echt nicht zu ertragen wenn man die pc version kennt...
ausserdem ruckelt das teil sobald sie zwischen anwendungen wechselt, der sprachchat (party) ist z.B. wenn division läuft nicht mehr zu verstehen wechselt man mal ins menü...
Also ich würde sie sofort kaufen, leider war die hardware schon bei release viel zu schwach was nicht nur einmal kritisiert wurde.
 
@Aloysius: sorry aber das ist nicht richtig. Es wird wie auf dem PC einfach eine Einstellung für PS4 und eine für Neo haben.
Wie Mittel oder Ultra. Da muss nichts extra länger optimiert werden.
 
@Edelasos: "Wobei man sich als PS User ja gewöhnt ist das man verarscht wird..." Das denke ich mir immer bei der "gegenseite"... Man man man, wie MS es vor allem am Anfang versucht hat... Das war schon übel und trotzdem wurde es gekauft...
 
@Maggus2k: Beispiel?
 
@Edelasos: Oh, schon verdrängt? War ja irgendwie klar bei dir ;)
 
@Maggus2k: BEISPIEL?
 
@Edelasos: Haha :D Nene, ich verschwende keine Energie mehr an Fanboys wie dich, wenn sie sogar die komplette Misswirtschaft ihres Don'ys vergessen ;)
 
@Maggus2k: Beispiel?
 
@Edelasos: Always-On, Verbot von Gebrauchtspielen, Ausschluss der Indie-Entwickler, Kinect-Pflicht, ...
 
@gutenmorgen1: Eine maximale Anzahl an Gebrauchtverkäufen wäre den Publishern lediglich freigestellt worden, wie auch Sony es vor hatte. MS wollte es bei eigenen Spielen definitiv nicht anwenden und auch die Publisher hätten kein Gebrauch davon machen müssen. Sony hatte identische Pläne und Always-On hätte etliche Vorteile geboten, wie Cloud-Berechnungen. Aber ja, Konsole ist zwar immer on, aber Always-On-Pflicht wäre ja soooo schlimm...
 
@EffEll: "MS wollte es bei eigenen Spielen definitiv nicht anwenden..."
Ja... naja... das bezweifle ich mal ganz stark und zwar aufgrund des aktuellen Beispiels Quantum break wo Microsoft die Store-Exklusivität auch ausnutzt, um dafür 70€ zu verlangen.
Die Geschichte mit Allways-On ist einfach nur eine riesige Dummheit. Natürlich sind Menschen gegen etwas, das ihnen aufgezwungen wird, und natürlich hängen sie ihre Konsole ans Netz wenn sie eine entsprechende Funktion nutzen wollen.
Eine Pflicht wäre nicht notwendig gewesen und der Shitstorm und die #dealwithit-Geschichte wären nie passiert.
 
@gutenmorgen1: Um die Cloud für Berechnungen nutzen zu können, muss es nun mal eine Pflicht geben. Der Shitstorm war ein Segen für Sony, die niemals die nötigen Ressourcen für eine Cloud-Berechnung hätten zur Verfügung stellen können. Nun können sie den minimalen Hardware-Vorteil voll ausspielen. Zwar bekommen wir so nie Next-Gen-Grafiken auf der One zu sehen (auf der PS natürlich auch nicht), haben aber die Gewissheit, dass man theoretisch auch offline damit spielen könnte, obwohl das selbstverständlich niemand tut. Win-win sieht meiner Meinung nach anders aus..
Btw: Wenn wir nen Coop LAN Zockerabend starten, müssen wir alle Videotheken abklappern, um vier identische Spiele zu bekommen. DAS wäre ohne Shitstorm auch nicht nötig gewesen ...
 
@EffEll: "Cloud-Berechnungen" ein weiterer Luft Begriff von Microsoft. Das wird schon aus Latenzgründen kaum bei dynamischen Szenen machbar sein.
 
@EffEll: Warum braucht es eine generelle Online-Pflicht wenn einzelne Spiele auf Cloudberechnungen setzen? Mit dem selben Argument kann ich die Onlinepflicht einführen, weil einige Spiele einen Multiplayer haben.
Es erscheint übrigens mit Crackdown ein Spiel, das auf Cloud-computing setzt und bei dem du die "Next-Gen-Grafik" bewundern darfst.
Das hat also absolut nichts mit Allways-On zu tun.
 
@Toerti: Ah, du musst es ja wissen. Die Levelarchitektur ist natürlich hochdynamisch. Nun wird ALLES auf der Box berechnet. Stell dir mal vor, ein Drittel oder gar ein Viertel der Ressourcen würde freigeschaufelt. Was wäre da möglich. In Saints Row sieht man es online doch recht gut. Die Gebäude lassen sich komplett in Echtzeit zerstören. Allerdings aufgrund der Offline-Möglichkeit nur im Multiplayer
 
@EffEll: Muß ich das wissen? Spar dir doch einfach die Spitze. Physics en Masse zu Berechnen ist ganz nett, hat aber vom Gameplay her doch klar seine Grenzen.
Ein gutes Beispiel ist doch Rocket League. Wenn du das Online spielst wird die Ballphysik auch auf dem Server gemacht, und trotzdem ruckelt es teilweise wie Sau weil die X-Box von der Grafik nicht nachkommt bei den großen Arenen.
Die Grafikressourcen werden dadurch eben nicht merkbar "freigeschaufelt" das jetzt irgendwas anderes in der Cloud berechnet wird.
Da kann dir die Cloud von mir aus Physik bis zum Umfallen berechnen und Mio. Polygone splitten oder durch die Gegend schleudern. Die Xbox kann es lokal beim Benutzer am Ende gar nicht schnell genug in Grafik umwandeln.
Da können die Herren bei MS von mir aus 3 Mal die Kinect abklemmen oder andere Ressourcen umleiten, es reicht einfach nicht. Der Fehler gerade beim Grafikchip gespart zu haben wird sich nicht mehr beheben lassen. Und es fällt eben gerade jetzt massiv auf weil FullHD und 60fps Schlagwörter geworden sind. Und bei der Konsole kann ich im Gegensatz zum PC eben nicht auf niedrigste Grafikquali runterschalten um dann doch noch auf angenehme Frameraten zu kommen.
 
@EffEll: Na dann freud dich mal auf den tag, wo du zb den anbieter wechseln musst und dann 2 Monate deine xbox nicht nutzten kannst, WEIL SIE ALWAYS ON sein muss für offline games...
 
@Fanel: Lol! Ich bleib bei meinem Anbieter, weil mir der 200mbit liefert und ich sicher nicht mehr neu baue. Zwei Monate? Wtf??
 
@EffEll: Na dann glückwunsch, es gibt leute die ziehen zum beispiel um und da klappt das mit dem Umschalten nicht. Es gibt so viele fälle bei dem Leute probleme mit dem Internet haben...aber du wärst der erste der rumheult falls der Fall dann doch eintritt. Typisch leute die erst reagieren wenn es zu spät ist...
 
@Fanel: Wo bitte liest du heraus, dass ich erst reagiere, wenn es zu spät ist? Du gabst doch ein Paradebeispiel für zu spätes Reagieren, denn auch bei einem Umzug muss man keine zwei Monate auf das Internet warten. Es sei denn, man kümmert sich nicht entsprechend drum, aber dann kann das nicht so wichtig sein. Wer allerdings schwitzige Hände bekommt, nur weil er ein paar Tage nicht zocken kann, der sollte das grundsätzlich mal überdenken...
Btw.: Einen Umzug würde ich persönlich auch nicht als Argument gegen always-on in Betracht ziehen
 
@EffEll: klar man weiss immer nen Jahr im Vorraus was passiert!
Aber wenn man noch bei mutti wohnt, kennt man sowas halt nicht.
 
@EffEll: Ist mir vorher gar nicht aufgefallen, "ein Drittel oder GAR ein Viertel". Nicht das es nachher sogar ein Fünftel wird. Dann kommt die PS4 gar nicht mehr hinterher.
 
@Fanel: Stimmt, von deiner Mutti kannst du auch kurzfristig ausziehen. ;-) Es gilt eine gesetzlich Kündigungsfrist von drei Monaten als Mieter. In drei Monaten sollte man sich auch um einen neuen Anbieter kümmern können, ohne Versorgungslücke. Aber du sagst ja selbst, dass du das nicht kennst. Frag mal deine Mutti, die erklärt dir das bestimmt
 
@Toerti: Das muss dich jetzt aber ziemlich beschäftigen, wenn du dir den Kommentar über drei Stunden später noch mal durchliest und siehe da, dir ist es auch nicht sofort aufgefallen. Mir beim schreiben nämlich auch nicht. Du kannst das "gar" gerne gedanklich streichen oder ein "nur" dahinter einfügen. Vielleicht findest du auch noch weitere Logikfehler - kannst ja mal schauen.
 
@EffEll: Mach ich, Arbeit ist gerade langweilig.
 
@Toerti: Na dann bekommst du es wenigstens bezahlt
 
@EffEll: komisch, kommt ja nicht vor, das man auf grund neuer arbeit auch vorher weg muss, musste ich auch. Dann zahlt man 2 Monate hat 2 mieten.
Aber wie gesagt, wem erzähl ich das, der sich damit nicht auskennt weil er immer noch bei mutti wohnt.
 
@Fanel: Ja, und wenn du in deiner alten Wohnung einen Internetanschluss mit Vertragslaufzeit hattest, musstest du den ja in der neuen Wohnung übernehmen, da ein Umzug keinen außerordentlichen Kündigungsgrund darstellt. Selbst dann nicht, wenn an der neuen Adresse nicht die Downloadgeschwindigkeit erreicht wird, die im Vertrag angegeben ist. (hatte damals mit 1&1 so ein Fall). Also hattest du auch bereits die Hardware und die Umstellung des Vertrags dauert in der Regel nur zwei bis drei Werktage. Das ist wirklich dein Hauptargument gegen die Online-Pflicht einer Spielekonsole??

Aber wie ich merke, ist eine normale Diskussion mit dir nicht möglich. Du paarst dann lieber Unterstellung mit persönlichem Angriff. Ich frage mich aber wirklich, wie du darauf kommst. Eigene Unzufriedenheit?
 
@Edelasos: Nur Account-gebundene Spiele. Eine Hardware, welche die eh schon zu langsame PS4 nochmal unterbietet. Ein Zwangs-Kinect. Und als ob der 100 Euro teure Zwang zu einem von niemanden gewünschten Kinect noch nicht genug gewesen wäre, sinnierte man auch noch über einen Pay-per-Viewer-Videoverleih, wo mittels Kinect festgestellt werden sollte, wie viele gerade den aktuellen Leihfilm sehen. Um dafür natürlich auch entsprechend zu zahlen. Nur die von Microsoft wohl nicht in dem Maße erwarteten Shitstorms verhinderten, dass das Zeugs (bis auf das Zwangskinect) umgesetzt wurde

Bis dahin hatte jeder mit einem Funken Verstand das Ding aber schon im Regal liegen lassen.
 
@Niccolo Machiavelli: Verschwende deine Energie nicht... Das hatte doch Sony auch alles vor, bestimmt, denke ich jedenfalls, muss so sein, hab ich in einem Forum gelesen ;)
 
@Niccolo Machiavelli: Und zusätzlich interessant ist doch das das ganze DRM, AlwaysOn, Accountspiele, Kein-Weiterverkauf Gedöns am Ende nicht mal von den Content Anbietern honoriert wurde. Man hat Microsoft mal machen lassen, geschaut das sich Microsoft die Watschen abholt, dann abgewartet wie sich die Kundschaft entscheidet und hat dann seinen Content vorrangig auf dem Gerät platziert das potentiell die meisten Kunden erreicht.
 
@Maggus2k: Und wieso sollten sich dabei die User/Käufer verarscht fühlen? MS sagte "so wird die One funktionieren". Die potenziellen Kunden können dann selbst entscheiden ob sie die One kaufen wollen oder nicht. Wenn es wem nicht passt kann er sich gerne die PS4 kaufen. Anders sieht es im aktuellen "Neo"- Beispiel aus, als aktueller PS4-Besitzer müsste man sich hier aber wirklich verarscht fühlen. Nach nichtmal 3 Jahren kommt eine PS4 mit verbesserter Grafikleistung auf den Markt die genauso viel kostet wie die normale. Dabei ist keine Rede von einer Slim-Variante oder, wie im Xbox-Beispiel, eine um 100€ günstigere Konsole ohne Kinect Sensor. Die sind noch zu verschmerzen. Es geht um ein langwährendes Spielerlebnis bei dem User mit älterer PS4 dumm in die Wäsche schauen, während Besitzer der neuen PS4 die verbesserte Grafik bestaunen können. Ich weiß nicht was sich Sony dabei denkt. Ein Shitstorm ist hier vorbehaltlos vorprogrammiert und dieser wird langzeitig an Sony haften. Mal sehen wie es ausgeht.
 
@Ryou-sama: Eine AR Brille auf einer Gamesmesse mit Games zeigen nur um später zu sagen: "AR Brille für die One? neee so war das nicht gedacht, das ist was für den beruflichen Zweck und kommt vlt irgendwann mal für euch" ist natürlich nicht verarschen :D Oder solche Techdemos, in der die potente Cloud gezeigt wird, aber bis heute nie wirklich zum Einsatz kam... Oder ein Kinect die schon in V1 keiner haben wollte, was macht MS? Sie koppeln sie nur um später doch zur Einsicht zu kommen und die dann raus schmeißt... MS verarscht die Kunden mehr und trotzdem wird hier verteidigt wie sonst was! Völlig irrational! Keiner behauptet Sony ist gut, aber so kacke wie MS sind die noch lange nicht!
 
@Ryou-sama: Nach 3 Jahren bekommt man also für das gleiche Geld schnellere Hardware... ja, da dürfte wirklich jeder überrascht sein.
 
@Ryou-sama: Wie sich die potenziellen Kunden bzgl. der One entschieden haben sieht man ja. Dem Kunden erst ein Stück nutzloser Technik für 100€ anzudrehen und es dann als großen Erfolg zu verkaufen das man die X1 auch einzeln kriegt, kann es nicht sein.
Inwiefern gucken die PS4 Nutzer denn dümmer aus der Wäsche als wenn es keine PS4.5 gäbe? Aufjedenfall gucken die X1 Nutzer am dümmsten aus der Wäsche, die haben nämlich die grausigste Grafik, langwährend. Das Bildrauschen bei Quantum Break und Gears of War 4 das die niedrige Auflösung verbergen soll spricht da schon Bände. Ach, das soll ja die Filmatmosphäre fördern, wer es glaubt.
 
@Toerti: Wenn man keine Ahnung hat dann am besten Mund zu. Nutzlose Technik? Weist du denn überhaupt was so alles mit er Kinect möglich ist? Wie genau die Sensoren arbeiten und das Mikro erkennt? Und ich spreche von persönlichen Langzeiterfahrungen. Wieso wurde die Kinect im Nachhinein von der XO abgekoppelt? Weil die Leute geschrien und geweint haben. Das war nämlich nicht Microsofts eigenständige Entscheidung. Grausige Grafik? Junge, Junge, das kann nur von einem eingefleischten PS4-Extremisten kommen der die Wahrheit entweder verbergen will oder noch nie auf einer One gezockt hat. Einen Unterschied in der Grafik merkst du ohnehin nicht wenn du nicht beide Konsolen nebeneinander stellst und dir Frame per Frame die Bilder ansiehst. Bildrauschen um die Filmatmosphäre zu fördern? Da vergisst wohl wer bestimmte exklusive PS4-Titel, oder? QB hast du aber anscheinend sowieso noch nie live gesehen, geschweige denn gespielt. Denn hättest du das getan würdest du das Spiel nie mit "grausiger Grafik" gleichsetzen. Außer du willst, wie schon erwähnt, die Wahrheit vertuschen.

EDIT: Gerade eben etwas schönes gefunden was für den typischen PS4-Anhänger oder Xbox-Hater spricht.

https://www.youtube.com/watch?v=ftwGQueKNXI
 
@Maggus2k: War hier nicht erst die News das Sony seinen Kunden kein geld erstattet wenn ihr Konto von wem anders benutzt wurde? Und man erinner sich mal an den PSN Hack. Aber hast du Fanboy wohl schon alles vergessen was Holy Sony sich so geleistet hat. Das Kindergartenmarketing hat offenbar erfolg gehabt.
 
@picasso22: Ach kleiner, keiner sagt Sony wäre gut, ich sage nur was gegen die Leute, die MS in den Himmel loben und auf Sony zeigen während sich gleichzeitig ihr Gott mehr Mist erlaubt ;) Aber lass die grüne Brille an und betitel andere als fanboys ;)
 
@Edelasos: "Wobei man sich als PS User ja gewöhnt ist das man verarscht wird" das musst du mir erklären? Inwiefern werden die Playstation User verarscht?
 
@therivalroots: WF ist voll von fanatischen MS Fanboys die ihrem Gott alles verzeihen und relativieren was das Zeug hält! Du wirst gar nicht so schnell gucken können, wie mein Kommentar und vlt auch deiner hier weggeminust werden... Kiddis halt...
 
@Maggus2k: Du wurdest 2 mal aufgefordert beispiele zu nennen und alles was kommt ist "Kiddis halt" da sieht man wer hier das Kiddie ist.
 
@picasso22: Weil die Beispiele klar sind, der ganze Mist den Microsoft bei der One verzapft hat ist doch auch zur genüge diskutiert worden.
Gebrauchtspiele, Kinect usw.
 
@picasso22: Weil die jeder kennt oder muss man dir jeden tag aufs neue das 1x1 erklären, weil du es aus einem anderen Mund hören möchtest? Dann drehste dich um und willst vom nächsten die gleiche Erklärung wieder höhren? Come on, veräppeln kann ich mich alleine! Zumal es genug gab, die doch wieder aufgezählt haben... Cloudberechnung und AR Brille, nur um mal aktuellere Verarsche von MS zu erwähnen!
 
@therivalroots: Es wurden bereits öfters Funktionen ersatzlos gestrichen.
Das beste Beispiel die Linux Geschichte auf der PS3, dann bei der PS4 die USB-Musikplayer-App.

Und zu guter Letzt will man nun für alles Geld.
Zuerst war Onlinezocken Gratis (Die PS User haben das gefeiert) nun ist es nicht mehr so, aber das stört niemanden. PS3 Games kostenlos zocken? Fehlanzeige. Einem drittanbieter wie EA wird es verwehrt EA Access auf der PS zu Releasen?!

Und nun will man, nachdem man die Nr. 1 ist bei den neuen Konsolen, plötzlich eine neue Releasen und mit 100% Sicherheit dafür sorgen, das die "alte" PS4 bald verschwindet und sich alle die "neue" PS4 kauft.
 
@Edelasos: Hättest du jetzt von der fehlenden Abwärtskompatibilität angefangen hätte ich dir zugestimmt.
Bei den Punkten, die du aufgezählt hast gehöre ich vielleicht zur Minderheit.
Ich zocke keine Online-Games, kann aber den Unmut nachvollziehen, da hat man einfach mitm PC Vorteile.
Trotzdem bei den anderen Punkten; Ich sehe überhaupt keinen Sinn ein Linux System auf eine PS3 zu installieren. Der MP3 Player ist jetzt für die PS4 verfügbar (PS4 Media Player). Den nutze ich ebenfalls nicht.
Von meiner Abneigung zu EA darf ich gar nicht anfangen :)
 
@therivalroots: Es gibt doch eine Art Abwärtskompatibilität. Dabei spielt es aber keine Rolle, ob du das Spiel z.B. für die PS3 besitzt. Möchtest du es spielen, zahle einen hohen monatlichen Beitrag! Ich will nicht von Verarsche sprechen, aber fair ist das mMn nicht
 
@EffEll: PlayStation Now gibt es in der Form noch nicht und ich schreibe ja auch, dass das mit der Abwärtskompatibilität ziemlich schlecht bzw. ne ziemliche Kundenverarsche ist. Die Punkte von Edelasos konnte ich jedoch nicht nachvollziehen. Es hat doch so gut wie niemand nen Linux auf der PS3 genutzt, warum also gerade dieser Funktion hinterher trauern.
 
@therivalroots: Weil es vorab groß angekündigt und beworben wurde. Später wollte Sony davon nichts mehr wissen
 
@EffEll: Weil man festgestellt hat, dass man sich damit ein rießiges Schlupfloch für Homebrew und gecrackte Games geschaffen hat... zudem hat es wirklich so gut wie niemand genutzt... bei dem winzigen RAM auch kein Wunder.
 
@therivalroots: Ich war immer der PS treu geblieben aber nachdem sie es mit der 4er nicht mal fertig gebracht haben die teuersten Zubehörgeräte (Logitech G27) zu unterstützten sind sie bei mir unten durch. Hauptsache die Leute kaufen sich die Peripherie auch noch neu....
 
@Edelasos: Werden PC-Versionen mehrfach entwickelt, nur weil sie einstellbare Qualitätsgrade bieten? Wisch mal den Schaum vorm Mund weg, das gibt die Sicht auf die Fakten frei.
 
@Niccolo Machiavelli: Öhm...nein werden Sie nicht. Aber eine Konsole und ein PC sind nicht das gleiche...Du kannst das PS-OS nicht mit einem Windows OS vergleichen...
 
@Edelasos: und warum nicht?
 
@Edelasos:
Das sind grundlegende Dinge, die gleich sind bei PC und Konsole.
Man müsste nur etwas mehr Aufwand bei den Einstellungen betreiben, und das machen sie ja meist eh so oder so, weil eine PC Version davon auch gemacht wird.
 
@Edelasos: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ... halten. Das hat nichts mit einem Betriebssystem zu tun. Das Folgende würde selbst für Spiele gelten, die ohne OS direkt auf der Hardware laufen:

Jede vernünftige Engine bietet regelbare Qualitätsniveaus (z.B. über die Rechentiefe diverser Qualitätsalgorithmen) für verschiedene Effekte. Schon alleine deshalb, damit der Entwickler ohne großen Aufwand nachjustieren kann, weil nie zu 100 Prozent absehbar ist, wie das finale Spiel auf dem System läuft. Beim PC werden diese Regelfunktionen ganz einfach in einem gewissen Maß von außen veränderbar gemacht, während sie bei den Konsolenversionen auf niedriger Stufe voreingestellt und nicht veränderbar sind, weil man die Regelfunktionen nicht in einem Menü integriert sind.
 
@Niccolo Machiavelli: OMG, du hast sowas von gar keine Ahnung. Die Entwicklung von Konsolentiteln ist in diesem Bereich dermaßen anders im Vergleich zu PC-Games, dass mir bei deiner Aussage nahezu die Spucke weg bleibt...
 
@Edelasos: Mittlerweile haben sich Konsolen und PCs derart angenähert.
 
@Edelasos: In Zeiten von Unity, Cryeninge und Co. verschwinden diese Unterschiede immer mehr. Zumal die Konsolen-OS auch immer Fetter werden weil sie einfach viel mehr Funktionen anbieten müssen.
 
@Edelasos: komisch beim pc funktioniert das seit bestehen, wo ist bitte das problem?""
 
@Razor2049: Bei PCs wird aber auch nicht so stark auf die Hardware optimiert wie bei Konsolen. Wenn man nur ein Zielsystem hat, sind die Entwicklungsabläufe ganz anders.
Aus diesem Grund sieht bei gleicher Systemleistung eine Konsolenversion besser aus als die PC-Version.
 
Oh Mann! Jetzt wird es wohl doch so kommen, wie von vielen befürchtet. Zwei verschieden schnelle PS4s! Für die Programmierer bestimmt ein Alptraum. Vor allen Dingen müssen doch dann theoretisch die "alten" PS4-Games mit Patch an die neue PS4 angepasst werden. Das wird lustig.
Beim momentanen Stand wird es wohl keine Umtauschaktion geben. Der Preis für die "alte" PS4 wird bodenlos fallen. Die PS4 stand bei amazon schon jetzt für 260€ drin.
D.h. man muss fast den gesamten Neupreis für die neue PS4 bezahlen, wenn man sie denn haben möchte.
Es war so klar, dass die Geschwindigkeit der Konsolengeneration keine 6 Jahre hält. Das war vielen Leuten (Realisten) und mir auch schon 2013 klar.
 
@Aloysius: Da muss nichts angepasst werden. Es ist einfach schnellere Hardware verbaut. Andersherum wird ein Schuh draus: Entwickler dürfen jetzt so viel ausschalten, dass es auf der "langsamen" PS4 läuft oder so Sachen wie 30fps auf der alten und 60 auf der neuen Konsole.
 
@RocketChef: Damit wäre es für Spieler aber ziemlich klar, dass die die Neo brauchen. 30 gegen 60 FPS ist ein himmelweiter Unteschied bei allem, was auch nur ansatzweise Reaktionszeiten beinhaltet.
 
@Kirill: täusch dich mal nicht, wer nur Konsole gewöhnt ist wird es nicht vermissen mit 60fps zu spielen - weil er es nicht anders kennt.
 
@CvH: Da ist was dran. Es gibt echt leute, die meinen 30 f/s für Actionspiele seien ausreichend...
 
@Aloysius:
"Für die Programmierer bestimmt ein Alptraum. "

Warum Alptraum? Das ist std. für PC-Spieleentwickler. Anstatt nur einer Einstellung müssen sie zwei anbieten, was ein Alptraum. Manch PC-Spiele bieten duzende Einstellungsoptionen an und dies alles noch in verschiedener Kombination.

Ja das heißt Mehraufwand. Nein das ist sicherlich kein Alptraum
 
@Aloysius: Ich sehe das Problem nicht. Es wäre sogar echt schlau von Sony. Wenn sie die Architektur (CPU + GPU) gleich lassen, muss am eigentlichen Code nichts geändert werden. Auch die CPU-Kerne bei 8 zu belassen und lediglich höher zu takten ändert am Code nichts.

Die Erhöhung der CUs auf GPU-Seite kann nahezu 1:1 in mehr FPS und/oder höhere Auflösung investiert werden. Der Aufwand für Entwickler dürfte sich wirklich in Grenzen halten. Man muss eben nur 2 Einstellungen hinterlegen was FPS und Auflösung angeht.
 
@Stratus-fan: Ja, aber nicht im Neo-Modus - da verdoppelt sich ja dann auch die Auflösung von 1080 auf 4k.
 
@levellord: Es wird sicherlich kein 4K-Gaming geben. Dafür reicht die Leistung vorn und hinten nicht.
 
RIP sony! hqllo PC!
 
@cs1005: War bei mir auch die letzte Konsole... Höchstens NX, der Rest kommt mir nicht mehr ins Haus!
 
@Maggus2k: ich hab mir erst vor 2 jahren ne one und ne sp4 gekauft ubd hat bis heute kaum exklusivspiele die sich lohnen außer halo und uncarted und gears, und jetzt wollen die schon ne neue generation raushauen? Da verzichte ich lieber auf exkludive AAA spiele
 
@cs1005: Ich hab die PS4 seit release und die Xbox seit 2 Jahren... Eigentlich wollte ich vom PC auf Konsole umsteigen, weil ich mich hab belatschern lassen und mir schön rechnen lassen... Aber unterm Strich, bezahlt man mehr bei den Konsolen für weniger. Am PC kaufe ich mir für max 40€ ein neues Game und genieße kostenlos den MP. Und das alles in besserer Grafik und Eingabegerät meiner Wahl... Alle 3-4 Jahren hole ich mir eine neue CPU und Grafikkarten Generation für 400€ und das wars... Bin ich kostengünstiger dabei und habe wenigstens noch ein Gerät, mit dem ich noch mehr machen kann als nur Entertaiment!
 
@Maggus2k: Du gibst also alle 3-4 Jahre den Preis einer Konsole für den PC aus weil du glaubst es wäre billiger? Ich bezahle auf der Konsole für einen Release-Titel 20€ (für 60€ kaufen, für 40€ verkaufen), sie braucht nur einen Bruchteil des Stroms eines Gaming-PCs und ich würde in 4 Jahren gerade mal 200€ für ein Plus-Abo ausgeben.

Dadurch muss ich für den PC 0€ ausgeben.

Ich glaube man kann es drehen wie man möchte. Sowohl der PC als auch die Konsole können teurer sein als das jeweils andere.
 
@Maggus2k: ich habe ebenfalls meine konsolen nur weil.98% meines freunden kreis eine haben ansonsten hätte ich beide direkt wieder verkauft
 
@gutenmorgen1: Natürlich kommt es auf das Nutzungsverhalten an... Ich zb möchte keine Games verkaufen... Ich möchte auch gar keine Discs haben... Für mich ist es definitiv günstiger, zumal ich auch einen PC für mehr haben möchte als nur zocken... Ich brauche also zusätzlich zu den Konsolen einen PC, die Kosten fallen bei mir also nie weg.
 
@cs1005: Hätte ich nicht mein Büro gegen ein Kinderzimmer tauschen "müssen", hätte ich mich auch gar nicht mit dem Gedanken befasst auf Konsole umzusteigen :)
 
@Maggus2k: Es ist halt die Frage, ob du deinen PC alle 4 Jahre für 400€ aufrüsten müsstest, wenn du darauf nicht spielen würdest.
 
@Maggus2k: dieses Argument höre ich immer wieder. Zahlst du den Strom, den dein Gaming-PC verbraucht, während du damit arbeitest oder Spotify hörst oder Netflix kuckst (oder was auch immer, außer zocken), selbst? Oder zahlen den deine Eltern und du bekommst gar nicht mit, was er verbraucht?
 
@gutenmorgen1: Eher nicht... Aber wenn ich mir jetzt alle 3 Jahre eine neue Konsole kaufen "muss", ist es ja jetzt eh Banane :)
 
@ZappoB: Ach kleiner, nur weil du die Stromrechnung deiner Eltern mal gesehen hast, musst du nicht denken du hättest jetzt den Durchblick und jeder hier würde noch im Kinderzimmer wohnen ;) nebenbei, dein TV + Konsole wird nicht viel weniger verbrauchen als ein PC im idle plus monitor im idle (bei zb spotify)... Also lass mir die ruhe mit deinen milchmädchenrechnungen!
 
@Maggus2k: wer redet den hier von Idle? Wir reden doch vom zocken?! Und da verbrauchen one und ps4 nunmal nur um die 130 Watt. Wenn ich jetzt den Fernseher dazu rechne mit 100-150 Watt sind wir bei 230 bis 280 Watt bei den Konsolen. Vergleichen wir das mit dem PC + Monitor verbraucht dieser mehr als die Konsolen. Alleine ne gtx 970, welches die meistbenutze Grafikkarte ist, verbraucht 150 Watt unter games und stellt nur eine Komponente im System da. Im Idle verbrauchen die Konsolen um die 50 Watt, das deckt sich ungefähr mit dem Verbrauch eines PC Systems im Idle.
 
@lurchie: dafür hat der pc um einiges mehr leistung als eine konsole dafür lohnt sich der höhere verbrauch.
 
@cs1005: da hast du natürlich recht. Die Stromkosten werden durch mehr Leistung verursacht (wobei hier natürlich auch die Anschaffungskosten höher sind). Ich will auch gar kein hehl daraus machen. Der PC hat mehr Vorteile als eine Konsole aber trotzdem mag ich sie irgendwie lieber. Spätestens mit den neuen Chips von AMD und NVIDIA die dieses Jahr erscheinen hat sich das Thema Stromvorteil der Konsolen dann eh erst mal kurzzeitig erledigt, zumindest solange bis Sony und MS eine Slim-Versionen auf den Markt werfen. Wenn ich AMD sehe die von einer verminderten Stromaufnahme um des 2,5 fachen zu aktuellen Karten reden wird das bei den Konsolen noch interessant.
 
@lurchie: Also ich habe momentan 80€ Stromkosten im Monat, seltsamerweise ist meine Stromrechnung nicht wirklich günstiger geworden... Liegt es vlt daran, dass der Hauptstromschlucker eher nicht im Entertaiment zu suchen ist, sondern eher Kühlschrank, Herd, Geschirrspüler und co sind?
 
@Maggus2k: ach Süßer, da merkt man, das du dich damit wirklich noch überhaupt nicht beschäftigt hast, denn sonst würdest du nicht solchen Quatsch schreiben! Ich rechne hier sehr genau, denn ich bezahle 1.200 Euro im Jahr für Strom, den meine Kids früher auch gerne mit Gaming-PCs verbrannt haben. Aber auch die wurden erwachsen und müssen mit ihrem Geld Haushalten, und auf einmal laufen keine Energieverbrunzer mehr...

PS: Ach scheiß drauf, eigentlich habt ihr recht. Mir liegt nur nichts an einem Gaming-PC, weshalb ich den Stromverbrauch als exorbitant ansehe... aber wenn ich mir überlege, was meine Karre an Sprit frisst, käme es darauf auch nicht an. Und ich würde mir nur zum Sparen auch keinen Dacia kaufen wollen. Also jedem Tierchen sein Pläsierchen.
 
@Maggus2k: 80 Euro? Das ist heftig 0o ich bin selber Hausbesitzer mit 2 Etagen (oben ich und Freundin unten die Eltern). zusammen kommen wir bei 220 qm auf stromkosten von 87 Euro im Monat. Und wir haben zwei Küchen und der Strom für die Heizung ist da auch drin.bei uns laufen auch alle Geräte auf standby und ich hab nen nas mit 12tb der 24/7 läuft. Ich würde mir sorgen machen wenn du 80 Euro alleine verbrätzt ^^
 
@ZappoB: haha das kenne ich. Ich hab wenig Stromverbrauch im Haus, dafür frisst meine karre 12 Liter und der suv meiner Eltern bis zu 20 liter^^ also eigentlich Heuchelei wenn wir hier um 100-200 Watt die Stunde sprechen^^
 
@ZappoB: Neeein, ich habe mich noch nie damit beschäftigt ;) Aber kauf dir ruhig deine Konsole und PC/Laptop um die dann unter Umständen parallel laufen zu lassen... Ist bestimmt viel günstiger...
 
@lurchie: 80€, ja... Aber mit Frau und Kind ;) Was hast du für eine NAS? Meine 469L von Qnap mit 14TB läuft auch 24/7 :) Aber ehrlich gesagt, fällt es mir schwer das nachzuvollziehen wie du auf 87€ zusammen kommst... Selbst wenn ich mal nachrechne bei den Stromanbietern bin ich im oberen durchschnitt mit meinen 80€...
 
@Maggus2k: hab den 451+ mit 8Gb Ram von Qnap. Strom lässt sich schlecht vergleichen weil ja jeder nen anderen Bedarf/Lebensrythmus hat sowie andere Geräte. Alleine beim Kühlschrank kann man nen Haufen Geld sparen. Hat man nen altes Gerät von anno Tobak kann der Verbrauch mal schnell bis zu 400 Kw im Jahr betragen. Neue Geräte liegen hier bei um die 126 Kw. Das Macht nen Preisunterschied von knappen 60 Euro im Jahr. Bei Waschmaschinen ist es ähnlich je nach alter und Häufigkeit der Benutzung, sowie ob man mit hohen Temperaturen wäscht wird es teuer. Wir benutzen Zum Beispiel auch keinen Trockner, weil das Stromfresser sind, und werfen alles auf die Wäscheleine. Ein Trockengang im Modus Baumwolle kann dich beim A++ Gerät bis zu 2 kw (Wärmepumpentrockner) und 4 kw (Kondensationstrockner) kosten.
 
@lurchie: Ja das ist wahr... Da ich aber schon drauf achte, hab ich einen neuen Kühlschrank (2 jahre alt) und trockne Wäsche die vorher nur mit 30°C gewaschen wurde nur im Heizungskeller! (ausgenommen die 1x in der Woche aufkommende 60°C Wäsche, die kommt aber auch auf den Ständer) :) Wie gesagt, eigentlich passe ich auch auf das ich nicht zu viel Strom verbrauche. Abends wird bei mir auch der Strom komplett getrennt im Wohnzimmer. Naja egal, irgendwas wird bei dir schon anders sein... Vlt Solar aufm Dach die unterstützt?
 
Mit dem Release stirbt dann auch das Argument, dass eine Konsole günstiger sei als einen PC bzw. dessen Aufrüstung. War klar dass, das auch irgendwann die Konsolen ereilt.

Ich selber würde das sogar befürworten. Die Konsole hat nach wie vor den entscheidenden Vorteil, dass man keine Ahnung von PCs haben muss, einfach loszocken. Für die Hersteller/Entwickler ist es auch gut, da alle mit der gleichen bzw. einem übersichtlichem Sortiment Hardware unterwegs sind anstatt X-Millionen Kombinationen aus CPU/GPU und RAM-Größe.
 
@RocketChef: Ich fand es auch absehbar. PC und Konsole nähern sich einfach an. Eigentlich eine große Chance für Microsoft.
 
Bei den Kids dürfte das finanziell für Sony bestens funktionieren. Bevor sich auf dem Schulhof rumspricht, dass da einer noch mit der "alten" Version unterwegs ist, wird er sich sicher schnell die "neue" kaufen, um nicht zum Gespött zu verkommen.
 
@DON666: Gute Frage: Nimmt sie der Markt an? Wie reagiert MS drauf? Kurs/Releasezyklen beibehalten oder mitziehen?
 
@wertzuiop123: Ganz schwieriges Ding. Ich möchte da nicht in der Entscheider-Etage sitzen, wenn ich ehrlich bin.
 
@DON666: Ich übertreibe jetzt ein wenig, also verzeiht die Krassheit:
Wenn MS nicht mitzieht, verkommt die XBox ganz. Im Vergleich zur PS4 liegt sie ja schon fast am Boden. Mit der PS4Neo kommt dann der Dolchstoß.
 
@Aloysius: Kann sein. Bei aktueller Marktlage kann Sony so einen zumindest Schritt wagen - außer natürlich das Ding floppt total.
 
@wertzuiop123: Floppen wird das Ding nicht, es wird ja einfach die PS4 ablösen. Die alte PS4 wird dann abverkauft und dann gibt es nur noch die neue. Spiele sind für beide die gleichen, nur dass sie auf der neuen Konsole ggfs. einen Tick besser aussehen oder flüssiger laufen. Und solange Sony sicherstellt, dass alle neuen Spiele auch auf der alten PS4 akzeptabel laufen, dürften Altkunden auch kein Problem damit haben. Ihnen wird ja nichts weggenommen.
 
@wertzuiop123:
Die wird mindestens genauso gut ankommen wie eine 980ti und Konsorten.
 
@wertzuiop123: Ich denke wenn Sony ein Ultra HD Laufwerk einbaut wird das ganze tatsächlich interessant. Aktuelle Player kosten 400-500€ und billige sind nicht in Sicht weil die 4K Hardware Decoder schwer zu bekommen sind. Die PS4 könnte das über Rechenleistung wegmachen (wie damals mit der DVD bei der PS3). Da würde sogar ich als PC-Urgestein daran denken eine PS 4,5 zu kaufen. Konsole, 4k Bluray Player, VR aufrüstbar für 400€ ist n gutes Angebot.
 
Nix halbes und nix ganzes.... Das ist nicht mal eine PS 4.5, das ist eine PS 4.25 aber der Unterschied ist große genug um 2 Klassen beim Gaming zu schaffen und die User dazu zu nötigen das neue Modell zu kaufen. Falls wirklich mehr rauskommen sollte als 4K Upscaling und HDMI 2.0 ist das eine verarschung der Bestandskunden im ganz großen Stil. Ich hoffe die PS-Gamer merken noch wie sie gemolken werden. Und ich hoffe die XBox 360 Gamer, die zur PS4 gewechselt sind, sind noch in der Lage zu bemerken, auf was für einen Zug sie da aufgesprungen sind.
 
@Chris Sedlmair: Ich denke nicht, dass viele PS4-Besitzer überhaupt schon einen 4k-Fernseher haben. 10-20% vielleicht, wenn es hoch kommt.
Die Unterschiede der Spiele werden trotz der leicht verbesserten Hardware nicht riesig sein. Und solange Sony sicherstellt, dass alle neuen Spiele auch auf der alten Hardware gut laufen, gibt es für die bisherigen PS4-Besitzer doch auch nichts zum Ärgern. Sie bekommen das, was ihnen versprochen wurde und was mit der Hardware möglich ist. Die bisherige Hardware wird ja nicht schlechter, nur weil es ein neueres Modell gibt.
 
@Runaway-Fan: Wenn das Gerücht sich bewahrheiten sollte, ist das natürlich der Beginn eines langfristigeren Plans: Die Verkürzung der Konsolenlebenszyklen um öfter abkassieren zu können. Jetzt mag es ja noch so sein, daß man mit der alten PS4 weiter die selben Games zocken kann wie mit der neuen Variante. Aber wer verspricht aber denn, daß das in Zukunft so bleibt?! Die PS-Gamer sollen den gesamten Konzern sanieren. Es geht nur darum mit kürzeren Hardwareneuerungen mehr Geld in die Kassen zu spülen um damit den maroden Konzern zu retten. Es wird bestimmt dann (bezahlte) Abwärtskompatibilität geben per Streaming (wenn die Bandbreite es zuläßt. Die Folgen wären Fragmentierung und das Ende der Spezialisierung auf eine Hardwarekonfiguration mit einem Leistungslevel. Der Vorteil der Konsolen (der gleichzeitig ihr Nachteil ist aus PC-Gamer-Perspektive; Ich habe Xbox One und PC) wäre dahin und die fragmentierte Hardware würde weniger effizient ausgenutzt als bisher. Wie beim PC müßte man das Spiel sehr allgemein schreiben, damit es auf unterschiedlicher Hardware läuft. So oder so... man bekommt weniger fürs Geld. Im Gegensatz dazu muß man sich ansehen, was Xbox macht. Xbox programmiert sich einen Wolf, um selbst Power PC Architektur auf amd64 zu emulieren (Mamutleistung!) um kostenlos (!) die alten Games der 360 weiter zocken zu können. Man will weiterhin große Upgrades in größeren Abständen, damit die Konsolen ihren Vorteil der über JAhre gelich bleibenden Konfiguration nicht verlieren. Man will also weniger Neuanschaffungen als bei Sony. Nachhaltigkeit... aber wie ich die Konsumschafe kenne, werden sie das Abzock-Modell favorisieren. So wie schon bei den Smartphones mit Android.
 
@Chris Sedlmair: Wenn das Gerücht sich bewahrheiten sollte, ist das natürlich der Beginn eines langfristigeren Plans: Die Verkürzung der Konsolenlebenszyklen um öfter abkassieren zu können.

Ist das so? die letzten Konsolen haben 8 Jahre durchgehalten und da haben sowohl Entwickler als auch Kunden angefangen zu jammern, dass das viel zu lang sei.
Vielleicht ändert Sony ganz einfach die Taktung. PS4 - drei Jahre Später eine PS4K deren Spiele aber auf der PS4 lauffähig sein müssen, wieder drei Jahre später eine PS5 deren Spiele auch auf der PS4K laufen müssen, nicht aber auf der PS4, wieder drei Jahre später eine PS5K ect.....
Dann hätte man einen reellen Konsolenzyklus von 6 Jahren.
 
@Chris Sedlmair: Ich glaube nicht, dass der grafische Unterschied sehr groß sein wird. Der Leistungsunterschied zwischen alter und neuer PS4 ist auf jeden Fall sehr viel geringer als z.B. der Sprung von PS3 zu PS4. Wäre für mich auf jeden Fall kein Grund auf das neue Modell umzusteigen.
 
@Chris81: Der Unterschied sind 18 zu 36 compute Units und ein höherer Takt. Angenommen die Speicherkompression ist/bleibt bei beiden Konsolen dieselbe, reden wir immer noch über eine theoretische Verdopplung der Grafikleistung - das ist alles andere als gering ;)

Sind Titel auf 60fps gelocked und man besitzt 'nur' einen FullHD Fernseher ist es Pott wie Deckel. Sind die Titel allerdings nicht gelocked, oder hat man einen 4K Schirm, dürfte der Unterschied schon groß sein.
 
@moeppel: Aktuell werden die 60fps doch auch eher mit Hängen und Würgen erreicht. Das man da mal ein bisschen Luft hat ist vielleicht wichtiger. PS4 und Xbox One sind einfach zu früh bzw. zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt raus gekommen.
 
@Toerti: Sofern das stimmt, wäre das natürlich ein bitteres Urteil. Ich habe Aufgrund einer vielzahl an Gründe diese Generation komplett ausgesetzt, weshalb mir der tatsächliche Erfahrungswert im Umgang der Konsolen fehlt.
 
@Chris Sedlmair: 4K hin oder her, aktuell läuft nicht mal FullHD mit 60FPS zuverlässig. Das da die Konsolen nach gerade mal 2 Jahren auf dem Markt derart kämpfen, muss folgen haben.
Es ist eben nicht mehr so wie beim Super Nintendo oder der PSOne als man mit vergleichsweise popeliger Hardware jahrelang mit HighEnd PCs mithalten konnte was Spiele angeht.

Der Vorsprung den es damals über schlankere bis minimalste Betriebssysteme, sehr hardwarenahe Programierung und spezialisierte Hardware gab ist längst aufgebraucht.
 
@Toerti: Also ich hatte Ende 2013 keine höheren Erwartungen an ein Gerät, das zur Einführung 400 (PS4) Euronen oder 500 (Xbox One mit Kinect) kostete.... und jetzt bei jeweils gut 300 liegt. Konsolen waren seit 3D mit PS1, Saturn, Atari Jaguar und 3DO einzug hielt in der Konsolenwelt noch nie auf höhe mit aufgemotzten Gaming-PCs und davor waren Konsolen nur 2D dem PC ebenbürtig oder sogar überlegen. Die Sache hat sich aber derart angeglichen und verschoben, daß Vergleichsszenarien aus Zeiten von Master System, NES, Mega Drive und SNES einfach an den Haaren herbei gezogen wären. Konsolen heute haben PC Architektur, die aber deutlich schwächer ist, als die eines Gaming-PCs auf die die Spiele dann optimiert werden und deshalb nicht so viel schlechter aussehen. Bei Preis/Leistung nehmen die sich nichts. Wer mit der Leistung der günstigen Konsolen unzufrieden ist, muß sich halt einen Gaming-PC leisten. Und der Erfolg der Konsolen bestätigen das auch sehr ansehnlich. Die aktuelle Generation ist die Erfolgreichste ever. Sogar die Xbox One ist die erfolgreichste Xbox bisher... obwohl sie in den Marktanteilen deutlich hinter Sony liegt. Irgendwie scheint es doch niemanden zu interssieren, ob er nun 60 FPS hat oder native 1080p. Leistung war noch nie das Argument für Konsolen... noch nie. Simpler Gaming-Spaß war und ist es. Der ganze Zahlenmist interessiert vor allem PC-Gamer und das ist auch ok so. Immerhin zahlt man ja ordentlich für die Leistung drauf. HAbe ja auch einen PC zum spielen und will den nicht missen. Der PC hat halt das Problem derzeit, daß er gesund schrumpft.... Was man früher durch mehrere PCs im Haus realisierte läuft heute nur noch über einen großen, wenn überhaupt... der Zweit- oder Dritt-PC macht Phone und Tablet und auch Konsole Platz. Man muß heute nicht mehr für alles ein Allround-Gerät wie den PC einsetzen. Es gibt mehr und mehr spezialisierte Geräte, die aber heute mehr können als früher. Das gilt für Konsolen, Handies usw... es ist also durchaus möglich ei Leistungsschwaches Noti als einzigen PC zu haben und dazu eine Konsole fürs Gaming ohne auf etwas verzichten zu müssen, das man früher mit einem leistungsstarken Gaming-PC machte und zwar für deutlich weniger Geld als für den mächtigen PC. Und Aufrüstungskosten bleiben auch aus. Was nun besser und finanziell leistbar ist, muß jeder für sich entscheiden. Ich will beides. Aber ich bin auch überdurchschnittlich IT-begeistert und deshalb kein Maßstab für die Masse der Konsumenten. Ein richtig oder falsch gibt es nicht. Darum sind auch Fankriege um Geräteklassen noch dümmer als Fankriege um Betriebssysteme oder Konsolenhersteller. Wer unbedingt was für den PC als Gaming-Plattform tun will, muß sich einen Gaming-PC zulegen. Das ist alles. Auf Konsolen(-Spieler) rumhacken bringt dem PC gar nichts... das haben die PC-Gamer über die letzten 15 Jahre gemacht. Heute ist der PC angeblich in der Krise und die Konsolenverkäufe schießen in den Himmel. Ob nun jedes Game 1080p und 60 fps hat, interssiert einen Konsolenspieler nicht. Den Konsolenspieler interssiert, ob ihm das Game Spaß macht und ob es einigermaßen gut aussieht. Quantum Break sieht einfach geil aus und macht fun... und zwar obwohl die Ausgangsbasis native 720p, die hochgeschummmelt werden, und nur 30 fps sind. Es spielt sich gut, die Grafik sieht hammermäßig aus und die Story fesselt. Hätte länger sein können, aber gut... Was will man denn für 300 Euronen HArdwarekosten erwarten? Als PC Spieler habe ich etwas andere Kriterien, weil ich auch mehr investiere in die HW. Aber man kann nicht einfach den einen Maßstab auf die andere Geräteklasse übertragen... man legt ja auch nicht an ein billig-Tablet die selben Maßstäbe wie an ein Surface Pro und das wäre die selbe Geräteklasse. Man verlangt auch nicht von einem Smartphone, daß es alles so gut kann wie ein PC usw... das einzige Geräte- und Preisklassenübergreifende Kriterium ist "was will ich? Und was kriege ich für das Geld, das es kostet?"
 
Ich bin gespannt, ob es am ende wirklich so kommt. Imho keine kluge Strategie. Auf den Produktlebenszyklus bezogen, wäre es in etwa so, als würde Apple 3 Monate nach Release des neuen iPhones plötzlich ein noch leistungsfähigeres iPhone bringen. Den Aufschrei kann man erahnen.
 
@snaky2k8: Gut möglich. Erst Aufschrei und dann kaufts die Masse (Ebenso möglich - verärgert sicher auch einige, wird man evtl. in Kauf nehmen; muss man abwägen)

Muss man beobachten, jedenfalls scheint Sony zu testen, ob die Sache für sie aufgeht.
 
@wertzuiop123: Zumal ich auch keine "Not" bei Sony sehe, jetzt ein Hardware-Upgrade zu bringen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass dadurch ein immenses Absatzplus entsteht, da es sich wie schon gesagt um ein Upgrade handelt und nicht um eine komplett neue Konsole. Dazu werden sie auch einige User verprellen.
 
@snaky2k8: PS4/XB1 werden nicht so einen langen Zyklus haben wie die Generationen vorher. Im Grunde ist das nix anderes als die "s" Zwischenmodelle von Apple. Spätestens 2019 wird der Nachfolger kommen.
Ich bezweifle stark dass PS4 wieder 7 Jahre halten wird. 5 Jahre klingt realistischer. Mit Neo wären das 5 Jahre und in der Mitte des Zyklus ein optionales Update für bessere Auflösung/FPS.
 
Cool, dann kann ich um VR zu testen bald spottbillig eine PS4 kaufen, wenn alle ihre PS4 Konsolen raushauen sobald die neue auf dem Markt ist. Danke Sony!
 
microsoft muss jetzt reagieren,Sony haz jetzt 2 konsolen die stärker sind und die xbox vkz sind jetzt schon am boden,Sony macht exakt das gleiche wie nintendo mit dem 3ds aber kundenfreundlicher. ich wettr mit jedem hier das dieses ding sofort platz 1 und ausverkauft ist. und bitte sony nennt es neo das klingt hammer und keanue reeves ist sowieso weltklasse in matrix^^
 
@Ultraviolet: das 3DS fiel mir auch gleich als Beispiel ein. Da hielt sich der Aufschrei zum "new 3DS" auch in Grenzen. Da kommt eine neue Sony-Konsole, die 100% kompatibel zum Vorgänger ist und alle regen sich auf. Die Welt ist verrückt geworden! Muss doch niemand kaufen.
 
@Ultraviolet: Warum muss MS reagieren? MS bringt in drei Jahren eine neue Xbox und die wischt mit der *neo* den Boden. Ich an deiner stelle würde mich nicht so freuen. Sony hat seit Jahren meinem Guten ruf bei Firmware. Da bin ich entspannt und leicht amüsiert, wenn nun zwei Modelle gepflegt werden müssen. Besitzer der* original* ps4 werden zu Spielern zweiter Klasse. Nur noch Indie Games. Diese VR Erfahrung ist nur mit neo möglich... ND: Wir bringen allen Fans uncharted super remastered. Teil eins bis drei. Teil 4 separat, endlich können Spieler uc genießen. Die Regale werden überquellen, von *superremasters* jetzt mit 4k Bonus Inhalten. Usw. die ultraviolets dieser Welt werden mit demütiger Haltung Richtung Kasse auf knien rutschend, dank und lobgesänge anstimmen. Mit Worten der tiefen Verehrung wieder den voll Preis bezahlen. Nein. MS muss gar nichts tun.
 
@darius_: Wie denn? In 3 Jahren laufen immer mehr Leute zu Sony über, weil die One immer mehr den Anschluß verliert. Die neue Xbox kann dann den Boden wischen wie sie will. Putzfrau bleibt halt Putzfrau.
Da würde ich mir eher denken können das Microsoft guckt das XBox und Windows PC zusammenwachsen.
Die Katastrophe der One sind nicht die niedrigen Verkaufszahlen im Vergleich zur PS4 sondern im Vergleich zur 360.
 
@Toerti: Die Karten werden doch immer neu gemischt.
 
@darius_: Sehe ich nicht so, die alte Xbox und die 360 waren aufeinanderfolgend gut platziert. Bei der One hat man anstatt auf Grafik zu setzen versucht die Kinect, Mediacenter Schiene zu fahren. Von allem ein bisschen. Und entsprechend sind jetzt die Verkaufszahlen.
Die Bundeswehr kauft genau so Equipment ein. Es muss immer alle Anforderungen abdecken und kann am Ende nichts richtig.

Wobei ironischerweise, da ich wieder auf dem PC zocke ist die One wieder zur Kinect Fitness, Let's Dance und Mediacenter Konsole geworden. Aber eher weil sie für nichts anderes zu gebrauchen ist.
 
@Toerti: Ich weiß ja nicht, wo Du Dir Deine Infos herholst, aber die Xbox One verkauft sich bisher um einiges besser als die Xbox 360 zum gleichen Zeitpunkt im Lebenszyklus.
 
@darius_: Super Hardware + xbox ist ein Gag für sich^^ Sony baut immer stärkere Konsolen die haben da ganz ein anderes Know How und Mark Cerny als Architekt einer der grössten Pc Legenden aller Zeiten. Kutaragi sagte es damals richtig:

"Beating us for a short moment is like accidentally winning a point from a Shihan [karate master], and Microsoft is still not a black belt."
 
@Ultraviolet: Was hat das bitte mit Matrix oder Keanu Reeves zu tun? Vielleicht googlest du den Begriff "Neo" einfach mal. Das hilft dir bestimmt weiter und du kannst noch etwas lernen
 
Wenn microsoft eine verbesserte xbox bringen würde für den selben preis, wäre der ärger vorprogramiert
 
@phips85: naja Xbox hat nicht den Legenden Status wie Playstation oder Nintendo. Beim New 3ds war ja richtig dreist das exclusives nur für New kommen. Hat sich niemand beschwert
 
@Ultraviolet: Gibt kaum nur New 3ds Spiele. Warum? Aus dem gleichen Grund, wird die PS4 *neo* mit Standard kost versorgt werden....
 
@Ultraviolet: ... Legenden status???? ATARI, das war Legende. Für dich etwas Geschichte: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Video_Game_Crash
 
@Ultraviolet: den legenden Status? Ja Sony ist ne Legende in drei Dingen: 1. das schlechteste Netzwerk zu besitzen, 2. Die schlechtesten Sicherheitsvorkehrungen für Ihre Kunden zu bieten, 3. Den unterdurchschnittlichen Kundenservice zu betreuen :)
 
@lurchie: und doppelt so viel konsolen wie Xbox verkaufen, den Punkt hast Vergessen^^
 
@Ultraviolet: ohh ja sry, den Teil hab ich doch vergessen, wie konnte ich nur... ;) Aber das wäre ja was positives. Das kann ich mir nicht leisten als Sony Hater, genauso wie du es dir nicht leisten kannst als Ms Hater was nettes zu schreiben ;)
 
@Ultraviolet: Doppelt soviel Menschen, denen eine moderne, sichere leistungsfähige Umgebung vorenthalten wird. Viele Playstation Besitzer in meinem Umfeld sind mit ihrer Konsole nicht glücklich. Nun gut. Jetzt steht's zuhause, wenn wir sie schon haben, gut, was sollen wir jetzt machen, spielen eh nur FIFA und cal of duty, und die Freunde spielen auch auf der Playstation. Naja, wir haben halt die Playstation.
 
@lurchie: Dann ist es ja noch erbärmlicher wenn Microsoft es trotzdem nicht geschafft hat die One besser zu platzieren.
 
Mal ausrechnen:
- PS4k 399€
- VR-Brille 399€
- PS4 Kamera 45€
- PS Move Motion-Controller 2 Stk. 80€

= 923€

Puh... viele können ja gar nicht mal leisten. Geringverdiener, Sozialhilfeempfänger, EU-Rente und HartzIV.

Ich bin EU-Rentner und würde nie soviel Geld aufbringen können. Bin oft knapp in der Kasse. Am Ende des Monat hab ich weniger als 8 bis 20€ übrig gespart. Meine Eltern und Grosseltern würden nicht mal solchen hohen Preis für mich kaufen. Wie immer sagen sie Technologie und Computerspiele sind nicht wichtig im Leben.
 
@Deafmobil: Nun ja, Early Adopter zahlen immer viel und so wichtig ist das ganze jetzt wirklich nicht. Geringverdiener können die Strategie von Sony doch aber eigentlich begrüßen. Die jetzige PlayStation kommt durch diese Entscheidung in auch für diese Leute erschwingliche Regionen - es muss ja nicht immer das Neueste sein
 
@Deafmobil: ich hätte gern einen Porsche, kann mir aber keinen leisten... Muss ich nun sparen oder drauf verzichten oder mich bei Porsche beschweren dass der Preis zu hoch ist... Ganz klar, der Preis ist schuld.
 
Aha, kein Zwang zur UHD-Auflösung? Na, dann kann man ja wohl kaum von einer 4k-Konsole sprechen?
 
@artchi: Tut man ja auch nicht. Sie heißt PS4_Neo!
Und die Sache mit der nativen 4K-Unterstützung war von Anfang an eher ein Wunschtraum, wenn man sieht, dass selbst eine Graka im Wert von 600€ dabei in die Knie gehen kann.
 
@Aloysius: Sehe ich ähnlich. Ich habe einen i7-6700K + GTX 970 im PC und bei Games wie The Division ist spätestens bei 1440p Schluss.
 
In den USA soll die PS4-NEO 399 Dollar kosten. Das entspricht 352€. Wenn man jetzt seine alte PS4 für 150-200€ los wird, dann hält sich der Aufpreis noch in Grenzen.
 
@Aloysius: US-Preise sind immer ohne MwSt.
 
@Aloysius: Wenn du Glück hast, kannst du von 399€ ausgehen. Wenn ich sehe, dass ein iPhone 6s 64GB in USA $749 kostet und hier 855€ oder damals beim Launch ein Nexus 5X 16GB für $349 gegen 479€ hier, wirds eher gegen 449€ gehen.
 
@Aloysius: Der Flug rechnet sich trotzdem nicht...
 
Ich denke, dass die Handhabung genauso läuft, wie auf dem New 3DS, wie einige Vorredner ja schon geschrieben wurde. Da gibt es auch Spiele wie z.B. das neue Hyrule Warriors Legends, das auf dem New 3DS besser läuft oder wie bei Monster Hunter 4 sogar etwas besser aussieht als auf dem "alten" 3DS.

Laut dem Bericht, sollten die Gerüchte stimmen, soll es ja keine "Neo-exklusiven" Spiele geben. Die PS4 Neo dient also lediglich dazu, bereits erschienene bzw. neue Spiele mit mehr FPS, evtl. höheren Auflösungen und evtl. etwas besserer Grafik (mehr Effekte etc.) laufen zu lassen. Hauptgrund ist aber wie erwähnt Playstation VR. Virtual Reality Brillen brauchen seit dem erscheinen von HTC Vive und Occulus Rift bekanntlich sehr viel Hardware Power. Denke, dass man bei derzeitiger Leistung der PS4 bei VR zu viele Abstriche machen müsste, dass der Spielspaß nicht leidet. Mit verbesserter Hardware i.V.m. der Low-Level Programmierung ist da halt mehr drin.
 
@lucmat: Bereits erschienene Spiele wurden bisher nie noch besser gemacht, wenn die Konsolenleistung optimiert wurde. Wie den 7. CPU-Kern, die 10% GPU-Leistung von Kinect bei der XBOX oder die stetig besseren Treiber.
Die Spiele werden nicht für die neue Konsole gepatched.
 
Bin ich froh das ich eine ordentliche Maschine unter meinem Tisch stehen hab (PC).
Langsam wird es nicht mehr lustig mit Konsolen sollte das Gerücht stimmen was Sony vor hat.
 
@Smilleey: Sagen die PC Gamer die alle 3 Jahre eine neue Grafikkarte für 300€ kaufen. Ich bin auch PC Spieler, aber das Argument "ordentliche Maschine" passt doch nicht wenn man sich die Hardware Zyklen bei PC Zockern anguckt.
 
@Toerti: ich hab ne GTX670 und die schafft überall 60fps bei 1080p. Die dürfte auch schon 4 jahre alt sein oder so ^^
 
@Matschepampe: Lass es halt 4 Jahre sein. Hier mal ein neues Board, oder eine neues Netzteil, evtl. mehr Ram. 300€ auf 3 Jahre finde ich in Summe nicht unrealistisch. Dazu einmalig die große Ausgabe wenn man Anfängt seinen PC zu bauen.
Die GTX 670 ist eben auch ein echter Glücksgriff gewesen die schon damals die 7790 (~X1) und die 7870 (~PS4) geschlagen hat.

Unterm Strich bleibt doch das die beiden Konsolen schon als sie auf dem Markt gekommen sind veraltet waren. Das kann man jetzt 4 Jahre weiter so durchziehen bis das Pferd endgültig tot geritten ist wie es MS scheinbar machen will oder man fixt diesen Anfangsfehler und fährt langfristig besser.
 
@Toerti: Das ist aber auch eine Milchmädchenrechnung... Die Konsolen-Games sind aufgrund der Lizenzgebühren immer 10-20 Euro teurer, für viele Spiele (Strategie etc.) brauche ich eh einen PC zusätzlich, für Office-Aufgaben und Co so oder so.
 
@Stratus-fan: Dafür zahlst du dann beim PC noch das Betriebssystem. Ich gebe dir recht, finanziell wird es sich wahrscheinlich am Ende nicht viel tuen. Ich finde nur das "langsam wird es nicht mehr lustig" Ausgangs von Smilleey übertrieben. Die Konsolen können leistungstechnisch beide nicht da bleiben wo sie jetzt sind. Es wird keiner gezwungen die Neo zu kaufen, im Gegenteil alle neuen Games laufen auch auf der alten PS4. Die alte PS4 wird im Preis fallen und nochmal neue Käufer erschließen, die neue wird ein paar Leute anlocken. Alles ist gut.
 
Also ich wurde auch damit zu der PS4 geführt, bzw halte ich meine PS4 deswegen weiter:
https://www.youtube.com/watch?v=Pelrr__9qx8

Sollte das nicht auf der normalen PS4 möglich sein, sondern nur auf der PS4 Neo, dann kann mich Sony mal so richtig...
Man teasert nicht Jahrelang an, um die Spiele auch immer erst 2-3 Jahr es später zu bringen, oder evtl nicht mal mehr auf der Plattform, wo es vorgestellt wurde.
Eine neue Generation in der Generation finde ich zum Kotzen. Und dann nicht mal bisher Stellung zu den Gerüchten beziehen zeigt, das es stimmt.
Da mache ich nicht mit. 2017 will ich ja sowieso konsultieren und nur noch eine Konsole nutzen.
 
@DARK-THREAT: Ich würde eher drauf wetten das es mittelfristig bei Konsolen nur Zwischengenerationen gibt. Die Verwendung von Standardhardware in den Konsolen deutet das doch an.
Alle 8 Jahre mit viel Entwicklungsaufwand eine immer neue Konsole mit hochindividueller Hardware auf den Markt zu bringen ist nicht mehr machbar.

Zumal das auch ein Weg für Microsoft raus aus dem Dilemma sein könnte. Xbox wird dann zur Gaming Plattform die aber nicht zwangsweise an die schwarze Kiste gebunden ist sondern auch auf dem PC laufen könnte.
 
Hab noch keinen 4K player gekauft. Dann wird es wohl die neo.
 
Die Daten und Informationen über die neue PS4NEO scheinen korrekt zu sein. Die Dev-Kits sind angeblich schon unterwegs zu den Entwicklern.
Dort steht außerdem, dass es wahrscheinlich sein könnte, dass die neue Konsole erst im März 2017 kommen wird. Das ist doch wieder noch recht lange...

Genaueres unter www.ps4news.de

PS4 alt:
8 Jaguar-Kerne mit 1.6GHz
18 Radeon GCN-Recheneinheiten mit 800MHz
8GB GDDR5 mit 176GB/s

PS4K Neo:
8 Jaguar-Kerne mit 2.1GHz
36 'verbesserte' GCN-Recheneinheiten mit 911MHz
8GB GDDR5 mit 218GB/s 24% mehr Bandbreite, 512MB mehr nutzbarer Speicher

http://www.ps4news.de/news/spezifikationen-der-ps4-5-neo-sind-zutreffend-71003
 
Dachte das war ein Aprilscherz ?
 
Microsoft hat gerade Prototypen Testen lassen für modulare Bauteile die man anstecken kann andie Xbox für Upgrade. Finde ich noch schlimmer das dann echt nur mehr ein Gurken PC
 
@Ultraviolet: Null ahnung aber fresse auf. Bildung aus der Bild? MS, sprach (Phil Spencer) über Konzepte für die nächste Konsolen Generation und wie diese länger am Markt attraktiv, für Spieler wie Entwickler bleiben können. Eine möglichkeit kann modularer Aufbau künftiger, sprich Nachfolger der aktuellen Konsolen sein. Das MS damit experimentiert und Möglichkeiten auslotet, ist wohl klar. Ob dies so kommt, oder wir uns vom * Kinder Konsolen* Konzept verabschieden werden, wird sich zeigen. Sind doch die aktuellen Konsolen, nichts anderes als PCs mit Konsolen Marketing.
 
"ein offizielles Dementi hat Tokyo[sic!] dazu auch noch nicht veröffentlicht" - was soll denn in Tokio sein?
 
Das ist ja richtig putzig hier wie ihr Euch die Köpfe wegen ner beschissenen Spielekonsole einschlagt. Habt ihr sonst kein Leben? Mit beiden Varianten werdet ihr ihr super zocken können und die Welt wird sich wie gehabt weiter drehen...
 
Sie scheinen jetzt langsam das zu machen was ich mir seit Jahren wünsche...

die Konsolen "entwickeln" sich weiter... und die Spiele sind auf den "neueren" Modellen weiterhin Spielbar und sehen besser aus...

Wer hier von mehr Aufwand für die Entwicklung redet hatte vermutlich noch nie einen PC... oder wie ist es da möglich das man die Einstellungen je nach seiner Hardware anpassen kann? und genau so wird es auf den Konsolen ablaufen... die Entwickler legen "Profile" für die PS4 und die PS4 NEO an...

Spielt wird gestartet... Spielt erkennt Konsolen "Version"... Spiel nutzt das Profil für Konsolen v. XY...

Nichts anderes wäre es wenn es nur eine "kleine" anzahl an CPUs und GPUs geben würde... da hätte schon lange jemand eine Anwendung entwickelt, die jedes Spiel für Kombination aus CPU X mit GPU Y direkt "Einstellt"... (ähnlich wie es NVidia mit GeForce Experience gemacht hat...)
 
Interessante News. Somit werde ich also auch die Sony Konsolen künftig nicht mehr kaufen.

Bin Sony Konsolen Käufer seit der "alten" Playstation 1 und habe mir jeden Nachfolger gekauft. Jetzt ist das in meinen Augen einfach nur noch lächerlich, da der einzige Vorteil von einer Konsole ad absurdum geführt wird.

Ich werde nun beim PC bleiben und meine PS4 solange nutzen, solange dafür noch was kommt. Eine PS5 wird nicht mehr gekauft.
 
Sony,s 2klassengesellschaft wird eingeführt....ohne mich
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles