Massive Kritik an Sony bezüglich 'unverschuldeten' PS4-Spiel-Käufen

PlayStation-Nutzer, die zum Opfer von Hacks und anderen unrechtmäßigen Transaktionen geworden sind, hatten es bisher schwer, Geld wiederzubekommen. Kritik an der sturen Haltung Sonys bei (unverschuldetem) Konto-Missbrauch gab es vor einem Jahr von ... mehr... Sony, Playstation, Playstation Network, Psn Bildquelle: Sony Sony, Logo, Playstation Network, Psn Sony, Logo, Playstation Network, Psn Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dieses überhebliche, selbstverliebte und absolut ignorante verhalten ist mal wieder typisch Sony. So behandelt man seine Kunden nicht!
 
@Alexmitter: Sony ist ein typischen Hardware-Unternehmen: man ist interessant so lang man mit Kohle in der Hand auf Shoppingtour bist, aber sobald der Kauf abgeschlossen ist, kann man sich verp***en und dem nächsten potenziellen Käufer Platz machen. Das ist aber bei vielen Unternehmen so, die mehr Geräte und weniger Service verkaufen, da steht Sony bei weitem nicht alleinda.
 
@Alexmitter: For the Payers.... ;)
 
@Chris Sedlmair: Diesen satz kann ich nur noch ironisch nehmen, anders entzieht er sich meinem Menschen verständnis
 
@Alexmitter: durch das fehlende "l" stimmt doch alles ;)
 
@therivalroots: Ich dummerchen hab zu schnell gelesen. Natürlich hast du recht
 
@therivalroots: Ich dummerchen hab zu schnell gelesen. Natürlich hast du recht!
 
@Chris Sedlmair: Jene Sony-Gott Fans nennen sich #4ThePrayers
 
@Alexmitter: Ha! Das war auch das erste was ich dachte: überheblich und arrogant gegenüber die eigenen Kunden? Typisch Sony! Egal in wieviele Krisen die noch schlittern - die kapieren's nie.
Hab einen Sony-freies Haushalt seit über 10 Jahren, und das wird auch so bleiben.
 
@moribund: Sony-frei ist immer gut :)
 
Tja so ist das... Die PS wird aber halt weiter fröhlich gekauft und solang weder ein Gericht hier ein Machtwort spricht oder die Käufer der PS einfach Sony den langen zeigen und keine Konsolen und Spiele mehr kaufen und dadurch Sony keine größeren Finanziellen Verluste einstecken muss wird sich das auch nicht ändern. Bis jetzt haben sie ja scheinbar kein sehr Schaden dadurch sondern ganz im Gegenteil. Will nicht wissen wie viele Nutzer betroffen sind die ihr Geld nicht durch die Bank zurückerhalten haben oder am ende doch nochmal bezahlt haben damit sie ihr Konto wieder nutzen können.
Ich glaub nicht das Sony hier irgendwas aus reiner Freundlichkeit ändern wird. Würde sie ja Geld kosten.
 
Ist nicht nur bei Sony so ... und wer weiß, ob es wirklich so war wie er beschreibt ..
 
@tripe_down: Wo ist da das Problem? Sony kann sicher sehen, ob und wie lange er das Game gespielt hat. Dann soll Sony einfach das Spiel aus dem Account löschen und erstattet das Geld zurück. Fertig, und keiner hat einen Nachteil gehabt. Bei Steam klappt das doch auch.
 
@MaxM: Das Problem wird sein, dass so ein Fall von Sony nicht vorgesehen ist und der Support dementsprechend "dumm" darauf reagiert.
Es ist noch nicht so lange her, da hat man bei Steam mit diesem Anliegen auch vergebens geklopft.

Ich vermute, wenn jetzt ordentlich Stunk gemacht wird, wird der Support ziemlich bald richtig auf derartige Anfragen reagieren.
 
@gutenmorgen1: "Es ist noch nicht so lange her, da hat man bei Steam mit diesem Anliegen auch vergebens geklopft." Nö. Steam hat auch schon vorher spiele anstandslos zurückgenommen wenn man sich an den Support gewendet hat. Hab ich selbst schon vor zwei jahren gemacht, also lange vor offiziellen Steam Refunds. Der Steam Support ist schon immer sehr zuvorkommend wenn man sich ordentlich verhält. Leider vergessen bei dem Thema Geld viele ihre Erziehung und werden schnell ausfallend.
 
Ich als PS4 Besitzer, bin doch nicht wahnsinnig und gebe meine Kreditkarte da an, nachdem was da in der Vergangenheit mit PSN Hacks usw gelaufen ist. Wenn man ein bisschen aufpasst ist man da auf der sicheren Seite.
 
@therivalroots: So sicher wie sich der heutige XP nutzer fühlt?
 
Konsolenspieler haben doch eh eine Lose/Lose situation. ^^
 
Die sind ja auch mit endgültigen Sperrungen recht großzügig bei Sony. Erst vor ein paar Wochen hat ein Freund mir erzählt, dass er seine PS4 quasi wegschmeißen kann, weil sein Account wegen eines "unflätigen" Namens - übrigens ohne Vorwarnung - direkt gebannt wurde. Der Grund wurde ihm erst nach der Sperrung mitgeteilt, und rückgängig gemacht werden kann es auch nicht.

(Der Name war übrigens eher harmlos, so was wie "Peter von Kotze" oder so; also nicht unbedingt sonderlich toll, aber sicher kein Skandal)
 
@DON666: ms ist da offensichtlich toleranter. Mir sind in R6:Siege schon ganz andere Kaliber vor die Flinte gekommen... moesenkind, Hodengeruch und die wanderhode bleiben da lange in Erinnerung ^^
 
Sony sollte endlich eine zwei Wege authentifizierung einführen.
 
Man muss halt verstehen, welcher Aufwand das für Sony ist, wir reden hier immerhin von einem virtuellen Gut. Das muss gepresst, eingepackt und verschickt werden. Wie soll man das denn bitte vom Nutzerkonto löschen und die Kohle zurück erstatten können? Unmöglich sage ich euch.

Ich meine bei Steam kann man ein Spiel kaufen und einfach wieder "zurückgeben" aber das sind ja eh die PC-Jünger, die von Games keine Ahnung haben.

Ach ja ich vermisse noch den Ultraviolett oder wie der heißt der immer sein geschriebenes Ejakulat zu Sony überall ablässt.
 
@W!npast: Den findest du wiederum eher unterhalb jeder Xbox-News! ;)
 
Bei meiner Playstation 3 oder Xbox One muss ich bei jedem Kauf mein Password angeben, wird bestimmt auch bei der PS4 weiterhin so sein. Ich würde mein Passwort nicht an fremde oder Freunde weitergeben. Wie sollen die also dort dann was kaufen? Verstehe daher die Aussage vom Support nicht, kann so ja nicht stimmen ^^
 
Winfuture schreibt besser einen artikel wer im märz in den Usa zum 13 mal in folge vor der xbox war :-P
 
@Ultraviolet: Oder über die 4 Spitzenspiele, die ich diesen Monat bei XBL Gold für Lau bekommen habe.... XBox ist halt für Leute, die was für ihr Geld verlangen, Playstation für Marketuing-Opfer und wie sagte Friedrich Schiller schon: "Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn. Verstand ist stets bei wenigen nur gewesen."
 
@Chris Sedlmair: Rede dir das nur ein, Verrückte merken nicht das Sie verrückt sind ^^ Mit der 70 Euro PC Version für Quantum Broke verbuggt haben sie sich keine freunde gemacht ^^ und mit den esram lacht sogar bald Nintendo über die Xbox die bald nur mehr 3te Kraft ist
 
@Ultraviolet: Vll. Sollte es ein Special zum fantastischen Firmware Update der PS4 geben. Schwerpunkt Streaming PS4 zu PC.
 
@darius_: das nächste special ist: Xbox nur mehr Dritte Kraft hinter Sony und Nintendo. Obwohl on Deutschland ist sogar Wii u vor Xbox ^^ das alleine ist einen Lacher Wert ^^
 
@Ultraviolet: nur das du wahrscheinlich der einzige in ganz DE (bzw AT bist ja Österreicher) bist der sich darüber aufgeilt welches stück Hardware sich wie oft verkauft und der Rest der Welt sich einfach freut die spiele spielen zu können

musst ein echt einsames leben führen kleiner hm ?
 
@CARL1992: Bitte sei nachsichtig. Uv. Musste die letzten Jahre im dunklen Keller, der Playstation3 Hölle ausharren. Kein Tag ohne positive Meldung zur Xbox 360 und Microsoft. Endlich ist diese Zeit des Darbens vorbei und er kann sich wieder mit gestärkten, von der Leistung anderer beflügeltem Ego aus der Dunkelheit seines Geistes wie auch Kellers erheben. Da sieht er gern über die eine oder andere schwäche Sony s hinweg: Verkaufszahlen top - Kunden nähe: Flopp
 
@darius_: ah stimmt ja ganz vergessen sorry ^^
 
Geizig Sony wenn ums das Geld geht. Gut für mich dass ich PSN Spiele fast nie kaufe. Ich kaufe Vollversion nur Retail Disc. Nur wenn Spiele die nur auf PSN erscheint und die DLC Extras dann kaufe ich nur die Prepaid-Card. Von meinem Kontodaten lasse ich mir nicht abbuchen. Ich bin nicht verrückt. Wenn man die letzten 15 Jahren miterlebt und die Newsseiten liest weiss man ja wie oft die Server von Sony, PayPal, Ebay gehackt wurde und wie viele Email man mit gefälschten http PayPal bekommt dass man seine Kontodaten hinterlegen sollte.
 
Bei Sony würde es mich nicht wundern, wenn sie mit den "Hackern" kooperieren um unverschuldete Verkäufe zu ergaunern
 
sony halt, was soll man dazu groß sagen. sie lernen halt nicht. das fängt bei fehlender zweiter authentifizierung an wenn die email adresse geändert werden soll (da lobe ich mir doch ms mit dem authentifikator fürs Handy) geht über nen löchriges netzwerk was schon zwei mal komplett gehackt wurde bis zum unfreundlichsten Kundenservice der Spielebranche. ich frag mich was die mit der kohle machen die sie seit zwei jahren fürs psn kassieren. bei ms wanderts in die sichherheit und server und bei sony?
 
@lurchie: Oh vergiss nicht die Rootkits oder den fast schon legendär dämlichen Umgang mit Hackern.
Aber keine Angst, jetzt sind die ja auf Fax und handschriftliche Briefe umgestiegen, damit bei Hacks nur noch die Daten der Nutzer verloren gehen, nicht irgendwelche privaten Emails der Chefetage. Zum Glück sind die User nicht nachtragend, die starten erst Shitstorm, wenn Sony sich erlaubt, einen Fußballspieler eine PS4 zu schenken, obwohl sie eigentlich ausverkauft ist.
- Geschrieben von meinem Bibi-Phone, danke Sony!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.