IDF 2016: Intel gibt günstigen Windows-Laptops mehr Power & Speicher

Intel hat anlässlich seiner Entwicklerkonferenz IDF ein neues Referenz-Design für besonders günstige aber gut ausgestattete Windows-Notebooks vorgestellt. Damit sollen im weiteren Jahresverlauf diverse Hersteller eigene Geräte bauen können und dabei auf ... mehr... Notebook, Acer, Netbook, Cloudbook, Acer Aspire One 11, Acer Aspire One, Acer Aspire One Cloudbook, Acer Aspire One AO1-131, AO1-131 Bildquelle: Acer Notebook, Acer, Netbook, Cloudbook, Acer Aspire One 11, Acer Aspire One, Acer Aspire One Cloudbook, Acer Aspire One AO1-131, AO1-131 Notebook, Acer, Netbook, Cloudbook, Acer Aspire One 11, Acer Aspire One, Acer Aspire One Cloudbook, Acer Aspire One AO1-131, AO1-131 Acer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bissel spät würde ich mal sagen. Als die Netbooks ihr hoch gefeiert hatten, hätten sie damit die Verkäufe stabil halten können. Jetzt ist der Focus leider komplett auf Tablets und Convertables. ARM ist sehr sehr stark geworden.
 
@seiya: Ähm, sorry? Nahezu sämtliche W10 und Apple-tablets/convertibles/subnotebooks laufen mit Intel-Chips. Und so nett Android auch ist, sobald man mal Office nutzen möchte oder gar damit produktiv sein möchte, ist es leider nicht die Plattform der Wahl. Intel hat sicherlich kaum Verbreitung bei smartphones, bei tablets sieht das aber ganz anders aus.
 
@Stamfy: Bitte was? Welches Apple Tablet läuft mit einem Intel Chip?
 
@ger_brian: Also die Art der Aufzählung sagt nicht aus, dass sämtliche Apple Tablets mit Intel CPU ausgestattet sind, sondern Windows und Apple Tablets/Convertibles/Subnotebooks sind. Die / deuten auf ein "Oder" hin... Aber man muss es wieder überkorrekt nehmen...
 
4GB RAM und 64GB M2-SATA SSD als Referenzlayout - da wären schonmal die primären Kritikpunkte der ganzen Billigtablets behoben. Wenn die ganze Plattform jetzt billiger wird, könnte sogar das Surface4 zum selben Preis angeboten werden zu dem das Surface3 gerade im Abverkauf ist.
Vor allem scheinen damit die Zeiten der billigen HD-only screens vorbei zu sein.
 
Wichtig ist IPS-LCD und FullHD. Das muss endlich das Minimum bei allen Notebooks sein. Es ist echt traurig, das es immer noch Notebooks für knapp 1000 EUR gibt, die immer noch mit 768p und TN-LCD rum gurken. Selbst das einfach Bluetooth sucht man bei vielen NBs vergeblich.

Kein Wunder das vielen DAUs die NBs wie Dampfmaschinen anmuten und sie lieber zu Tablets greifen.

PCs sollten immer den Smartphones und Tablets einen Schritt voraus sein. Dann klappt es auch mit dem PC-Verkauf.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links