Streit um Euro-Daten: Microsoft klagt jetzt gegen US-Justizministerium

Microsoft kämpft ab sofort vor Gericht in den USA für bessere Kundenrechte - und gegen die Regierung der Vereinigten Staaten. Der Konzern hat heute eine Verfassungsbeschwerde gegen das US-Justizministerium eingereicht, wie die Nachrichtenagentur ... mehr... Microsoft, Redmond, Campus, Headquarter Bildquelle: Getty Images / Microsoft Presse Microsoft, Redmond, Campus, Headquarter Microsoft, Redmond, Campus, Headquarter Getty Images / Microsoft Presse

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eigentlich müsste die EU sich hier einschalten und die europäischen Nutzer schützen. Aber die stecken ja derartig tief im Ar*** der USA, da kann man nichts erwarten. Stattdessen bekommen wir TTIP. Ich bin für ein vereintes Europa, aber die EU wie sie jetzt ist muss abgeschafft werden.
 
@FuzzyLogic: Mit der Ansicht bist du nicht allein.
 
@FuzzyLogic: Eigentlich ist die Derzeitige Architektur ganz gut da es ein gewähltes Parlament gibt das die Vorschläge der Kommission, also allen Staatschefs absegnen muss. Das alle Staaten den USA in den Merkel kriechen müssen ist ja das der Fehler des Systems.
 
@FuzzyLogic: Find ich nicht. Ein Land kann ein dort ansässiges Unternehmen dazu verpflichten Backdoors einzubausen. Das grenzt zwar grob an Enteignung und sorgt dafür dass ausländischen Unternehmen stark zu raten ist Produkte zu meiden, die aus dem Land stammen, ist aber erstmal Sache von eben dem Land. In Europa kann man mit Sanktionen drohen, wenn eine Enteignung Menschenrechte einschränkt (hier aus mehreren Gründen keine Option) oder man kanm das Kartellamt einschalten, da offensichtlich eine Marktbeherrschende Stellung aisgenutzt
 
@andy01q: *ausgenutzt wird, wenn die Leute sich genötigt fühlen Software einzusetzen, die für das eigene ausspionieren eingesetzt wird.Nungut, das könnte dann im weiteren Sinne doch wieder ein Fall für "die EU sich einschalten" sein.
 
nunja..microsoft ist ein unternehmen das in den usa ansässig ist,was nicht heisst dass microsoft nicht wenn der faden reisst ihren hauptstandort nach china verlegen könnte oder ägypten nahe kairo wäre auch interessant.

die usa sollte sich mit dem wunsch des geheimdienstes darin bewusst werden dass es fakt ist dass die daten in irland gespeichert werden und wenn wirklich ein nationaler grund vorläge der nachvollziehbar für das unternehmen und es der hilfeleistung verpflichtet würde und dies auch wohlwollend mittragen,..was nicht egal ist denn wenn ungerechtugkeit gefordert würde dies anderswertige effekte zur folge haben könnte...

dann es auch den datentransfer richtig tun und nicht den ganzen planeten blossstellen indem sie unfähig ist die daten aus irland gesichert in die usa zu befördern.

die usa wird hierbei überschätzt dass sie dem fähig wäre,da sie dem militär der europäischen union keine paroli bietet sondern die zu befördernden daten auch ihnen zukommen lässt.

ich empfehle der usa und nato die weltgeschichte nicht ungeschehen zu verstehen sondern ihren historischen auftrag fortzusetzen und das hiesse positionsbestimmung und markierung aller europäischen uboote und flugzeuge,denn mit bildung und festigung der eu das hitorische deutschösterreich nicht verschwunden ist sondern nur in dem grösseren gefüge aufgeht und dass diese beiden staaten defensiv und überstimmt in der eu wären nicht stimmt und auch niemand behauptet.

dennoch zur miteilung an alle,dieser versuch,diese resoultion in der nato umzusetzen an den stimmen der europäischen eu staaten scheiterte.wie absurd das ist sollte jedem klar sein.

ich wiederhole,dass weder die standleitung am meeresboden von irland in die usa sicher ist noch gar uboote der amerikaner die sich überrumpeln lassen weil deutschland und österreich nun als eu rechte hätten beliebig mit ubooten in der welt herumzufahren und die us u boote der navy auf der fahrt von irland in die usa zu begleiten,und das in einer vielzahl der transferuboote.

aber stark gegen microsoft sein und den haus chef spielen.

der folgesatz würde lauten:
als nächstes die eu meinen würde auch so mit unternehmen umgehen zu dürfen..

die wahrheit ist jedoch das passiert schon.
 
die standleitung(en) ist zwar schon geschützt,doch nicht gut genug.wie kletten hängen ständig an verschiedenen positionen deutschösterreichische soldaten und in der nähe warten uboote,bis die ubootdrohnen an die orte der abhörung und datenkopierung gelagen sind die soldaten schon wieder weg meist oder zerstören die drohnen.dann wird die leitung (das sind meter dicke datentunnel) sogar mit strahlenwaffen beschossen mit schnell zerfallender radioaktivität (ähnlich röntgen),doch der usa war das offenbar egal die nato als folgeallianz der allierten gegen den ns und dessen wiederbelebung zu unterstützen bzw zu forcieren..

radioaktive waffen..es war schon absurd wie sich die usa jahrelang gen den iran richtet wegen atomreaktoren und die eu als superstaat einfach machen lässt wie sie wirtschaft aushebelt,wirtschaftsgeheimnisse als militärs raubt und militärproduktion betreibt und das auch mit radioaktivem material.

doch ich will noch details nennen ,etwas worüber mittlerweile auch öffentlich nachgedacht wird.
es geht um computerintelligenz und datenbanken die dafür notwendig sind.

jeder weiss dass wir in einer vernetzten welt leben und bis auf eindeutige gesetze um nutzung von daten sehr vieles aufgezeichnet wird,aber laut gesetzen die grossteils in allen weltstaaten gelten,dürfen die daten nicht persönlich zurückführbar,erkenntlich oder solcherart genutzt werden,zudem meist es nur um elektronische speicherung geht und kein personal von firmen (bis bestenfalls für private belustigung) diese daten einzeln einsieht,also ob handyprovider,internetprovider,netzwerkschutzfirmen usw

diese daten werden wie nun bekannt wurde für künstliche intelligenz verwendet,bsp für roboter,für computer usw.

nun vor nicht langem und zwar in schottland oder irland die eu militärs eine alte bunkerbasis nahe dem ozean sich einrichteten und eine schrägsicht auf die benannten datenkabel haben.es ist wirklich absurd für viele dass soetwas tatsächlich geschieht doch es passiert,sie nun dort in räumen sitzen in militäruniformen,in soldatentrachten usw,zahllos viele mit kopfhörer mikrophon und pausenlos sprechen.

sie verwenden hierfür daten die sie wie oben geschildert schon vom datenkabel kopiert haben,diese art der informationsaufschlüsselung wird imitiert (daten sind ja nach entschlüsselung akkustisch,visuell,usw) und in diese mit der mathematisch und reihenfolgenlogik wie die computer die vor ort sind und die daten einschleusen,sie nun andere sätze in datenverpacken,und diese in die leitung schiessen oder dieses unterwasser öffnen ,bsp mittels andockung eines ubootes und diese hineinbefördern in der geschwindigkeit in der diese fliessen.

das macht das neue eu militär.

wenn nun also microsoft oder sonst eine firma ab dem datum wo dies konsequent begonnen wurde umzusetzen computerintelligenz mit globaldaten anwenden will,so unfassbar absurde bishin unerwartete informationen mit eingespeist sein können.

es war eine evolutionssache,allen die schon mal darüber nachdachten mit etwas know how oder allgemeiner information haben es erkannt,dass die zukunft mit artificial,also künstlicher intelligenz gestützt ablaufen wird,doch nun wird diese infiziert und somit entwertet.

ich gebe nur ein beispiel.die auswertung an akkustischer und visueller information zur weitergabe und anwendung für bsp roboter wird von computern getan,immerhine sum viel information geht,das mpssten sonst abertausende menschen tun.doch nun sind in der information computerbefehle enthalten die ganz auf einfach sein können,herunterfahren,neu booten,daten löschen,virus herausfiltern und statt löschen wieder freigeben,und vieles mehr,auch beispielsweise befehle über die nur it techniker bescheid wissen,wie der prozessor in die festplatte oder welche anschlüsse in einem computer vorrang haben,der kreativität kann keine grenze gesetzt werden,denn ich spreche hier von militärs aus europa und die dürften mittlerweile enormes wissen um computersysteme sich angeeignet haben.natürlich nicht legal.

es geht jedoch noch viel weiter,denn immerhin wir bürger nicht wissen wohin diese daten alle wandern,so jedoch die neue eu schon,denn das haben sie beobachtet,und in kenntnis gebracht in den jahren welche computer und sicherheitssysteme in den jeweiligen einrichtungen arbeiten und zwar nicht nur an den daten,sondern auch sicherheitssysteme der einrichtungen selbst.

die usa ist auf einmal ein gehacktes land geworden seine industrie und forschung auf höchstem elektronischen level plötzlich wie ein wrack in dem fische und haie ihre zeit vertreiben.

über sonstwelche mögliche auswirkungen jeder selbst nachdenken kann.

übrigens,der standort und folglich die standorte den usa mehrmals bekannt wurde,denn die ausgangsbasen zu den datenkabel überwachungsmassnahmen haben um deren umgebung,und erschütterungssensoren das mindeste.

wie in filmen sie wohl in den usa annahmen,so viele signale das kann wohl nur ein fehler sein..

doch es wird noch besser.obwohl der nato diese signale automatisch geschickt wurden,diese in der nato selbst kurz nach eintreffen der ersten warnmeldungen gelöscht wurden..sehr dubios,aber es handelte sich ja um offizielle natogebäude wo auch europäische militärs sein dürfen..

der usa wurde von der nato dann empfohlen der sache nachzugehen,immerhin hatte man die warnungen nun bis auf einige doch erhalten,dort einzumarschieren und die vom 2.wk bzw kalten krieg bis heute ungenutzten bunker/basen abzusichern.

doch diese sagten das wäre eu territorium und man müsse ansuchen stellen.

und nun wird es noch besser.die letzte information die ich bekam dazu war dass die entscheidende information von den erschütterungssensoren geliefert wurde denn das liess auf die anzahl an personen ungefähr schliessen (damals) die dorthin marschierten,also durch unterirdische tunnelwege,die ebenso mit sensoren versehen waren,bishin zur hauptsensoranlage in der basis zum datentunnel.

bei folglich allen malen wo man nun dort soldaten hinschickte,bis heute vermutlich,nun soldaten meist österreicher kein witz,auf der mittlerweile nach aussen nicht mehr mit waffen geschützten basis,der decke und wänden trampeln und springen um ständig erschütterungen zu verursachen somit auch von sensoren im umland keine verwertbare information mehr ankommen kann.

die usa zu der sache vermeldeten,keine einrichtung dürfe gegen staatliches militär waffen einsetzen,denn selbstschutz könne ja auch versehentlich passieren.....

dieser satz übrigens in absprache mit der eu erfolgte.
 
@Jon bustere: Also wenn du schon solche Romane in der Kommentarsektion verfasst und möchtest, dass man sie ließt, dann sei doch bitte so gnädig und lege etwas Augenmerk auf Orthographie, Großschreibung und Interpunktion.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr