Miese USB Type-C-Kabel: Neue Vorgaben sollen für Sicherheit sorgen

Wer aktuell ein USB Type-C-Kabel erwirbt, kann nie sicher sein, dass dieses auch wirklich die Spezifikationen erfüllt und nicht doch Schaden an seiner Hardware anrichtet. Jetzt reagiert man auf diese Problematik und schafft neue Möglichkeiten, ... mehr... USB Type-C, USB 3.1, Benson Leung, Surjtech Bildquelle: Benson Leung USB Type-C, USB 3.1, Benson Leung, Surjtech USB Type-C, USB 3.1, Benson Leung, Surjtech Benson Leung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Werden USB Kabel jetzt also doch zu Apple Kabeln mit integrierten Chips und DRM.
 
Ganz genau das dachte ich mir auch. Ständig wird alles komplizierter gemacht als es sein müsste - aber so kann man die Kabel schön teuer machen.
Bei fehlerhaften Kabeln kann ich in Deutschland den Hersteller haftbar machen bzw. erfahre ich ohnehin durch Amazon-Kritiken, wenn das Ding faul ist.
In gewissem Sinne mag es schon sinnvoll sein, aber die Nachteile an Preis und Missbrauchsanfälligkeit (bestimmt wieder Fehler in der Implementierung, Entstehung von Sicherheitslücken) überwiegen doch ganz deutlich!
Am besten auch wieder nur Teile Spezifikationen veröffentlichen, damit Geheimdienste ihre Backdoors für sich behalten können. Technische Innovation sollte die Freiheit des einzelnen verbessern, indem beispielsweise mehr Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit oder Kompatibilität bei einem besseren Preis/Leistungs-Verhältnis geboten wird.
In der Hinsicht sind viele Entwicklungen echt für die Tonne. Die wirklich "wichtigen" Fortschritte der letzten Jahre dürften günstigere SSDs und schnelleres Internet über TV-Kabel und LTE gewesen sein. - Und das wars auch schon. Es ist wichtig, sich das vor Augen zu halten ohne zu verbittern.
 
Ich musste gerade wieder an den Lichtblitz und das Herunterfahren meines PCs denken, als ich vorgestern mein iPhone Ladekabel in meinen USB3 Port gesteckt habe. Da ergibt diese Lightning Technologie auf einmal richtig Sinn! :)

(Es ist aber zum Glück nichts kaputt gegangen, nach einem Neustart war alles wieder i.O.
Ich wollte dieses Ereignis dennoch nicht vorenthalten, da auch mit vermeintlich hochwertigen Kabeln kuriose Dinge passieren können..)
 
Wer USB2 von USB3 noch nicht einmal unterscheiden kann! Auf den Bildern ist USB2, wurden auch schon für ältere, ähnliche Meldungen benutzt. Warum brauche ich bei USB3, USB3.1 wohl mehr als 4 Anschlüsse. Schaut doch mal bei WIKI nach. Das unter den Bildern nicht gesagt wird, um was für einen USB Anschluss es sich hier handelt, hat den Hintergrund, Ich Weiß es! Aber ihr sollt glauben. Des weiteren sind die Bilder aus einer Qualitätskontrolle vor Einfügen des Kunststoffes. Ich muss es wissen, da ich selber in diesem Bereich gearbeitet habe.
 
@tijani: usb typ c hat zwar 24 Anschlüsse, aber je nach Profil sind nur einige davon zwingend. Z.B. will ja man keine Kopfhörer mit 24 Drähten :) Eventuell wird mit dem Stecker grad nur USB 2 über Typ C übertragen (4 Drähte) was auch möglich ist.
 
@tijani: Da ist doch die Ehrlichkeit nicht wichtig oder stimmt das mit den Bildern von USB.. nicht?
 
"Miese USB Type-C-Kabel: Neue Vorgaben sollen für Sicherheit sorgen" Ich musste lachen. :)

Der Tag an dem sich auch die Billiganbieter aus China oder von anderwo her an solche Vorgaben halten wird niemals kommen. Diese neuen Vorgaben werden also nur von denen berücksichtig, die sich jetzt sowieso schon an die bisherigen Vorgaben halten.

Voralllem werden sie die Kabel nur weiter verteuern und somit werden sich die Billigkabel aus Fernsost noch mehr für die Anbieter lohnen.
 
@Gispelmob: Apple schafft es doch auch irgendwie, ihre Kabel zu zertifizieren. Da gibt es tatsächlich günstige Kabel aus China bei Amazon, die dank Zertifizierung trotzdem genau so funktionieren, wie die Originalen!
Das wird vielleicht auch versucht zu fälschen, aber zumindest sind dann nicht 90% aller Kabel Müll, sondern nur 10%...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen